98 Prozent der Grünen-Delegierten segnete Wahlprogramm ab

13. Juni 2021 - 18:50 Uhr

Höhere CO2-Preise, mehr Steuern für Gutverdiener und kein generelles Nein mehr zu Kampfdrohnen: Auf dem Parteitag hat eine breite Mehrheit das Wahlprogramm der Grünen abgesegnet. Kanzlerkandidatin Baerbock erhofft sich davon Rückenwind für den Sommer.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

98 Prozent der Grünen-...

Das ist ja fast wie früher im Osten, jetzt müssen die Ossis aber aufspringen bei solchen Zahlen müssen denen ja die Augen tränen.

98 Prozent der Grünen-Delegierten segnet Wahlprogramm ab...

Und segnet Kampfdrohnen ab. Militäreinsätze ja schon seit langem.
Der Spitzensteuersatz auf 48 Prozent, daß sind 5 Prozent weniger als vor der Steuerreform der SPD/Grünen-Regierung in den 2000er Jahren. Und wer wird wohl für den Klimaschutz bezahlen müssen ? Die Mieter, Arbeiter, Berufspendler. Kein Wunder, daß Jo Kaeser Symphatien für Baerbock hat.
Und das Wahlergebnis für sie von 98,5 Prozent macht auch deutlich, daß es in der einstigen Friedens-und Umweltpartei kaum noch eine kritische Basis gibt. Keinen linken Flügel mehr.
Dafür aber Autobahnbauer (A49)......

Einladung zur Einwanderung

Was ist denn mit „einladenden Einwanderungspolitik“, von der Baerbock im Vorfeld gesprochen hat? Davon im Moment kein Wort. Es könnte ja Wähler verschrecken.

unklar

Leider gibt der Bericht nicht viel her, welche Belastungen den Bürgern aufgebrummt werden um theoretische Klimadogmen anzustreben.
Das Leistungsprinzip zu schwächen, um ihre Klientel in Berlin ein Grundeinkommen zu spendieren, zeugt von wenig Gerechtigkeit für die Gering- und Mindestlohnverdiener, Rentner und Pendler.

Das wird spannend

Sollten die Grünen den Kanzler stellen, dann müssten sie beweisen, dass sie ein Land führen können. Das wäre gut, um neuen Schwung nach Berlin zu bringen. Dort sitzt seit Jahren die CDU fest im Sattel, mit all den Beziehungen und Freundschaften zur Wirtschaft und Finanzwelt. Es ist nicht neu, wenn nach Beendigung ihrer politischen Tätigkeit, wir sie mit gut dotierten Posten in der Wirtschaft wieder finden.
Den Benzinpreis zu erhöhen, ist keine Erfindung von Frau Baerbock. Die Medien und die politischen Gegner wollten es der Masse der Bevölkerung einhämmern und sie haben es geschafft. Die Grünen verlieren in der Gunst der Befragten.
Die Leute auf dem Land werden keine Elektrofahrzeuge kaufen. Grüne Politik findet nicht nur in den Städten statt. Was haben die Grünen gegen das Landsterben getan?
Eine Rentenreform und keine Reförmchen wollen die Bürger. Was sollen die Unterschiede bei den Ruhestandsgehältern. 70 Prozent zu 48 Prozent. Wo ist hier der Solidaritätsgedanke?

18:55 von Duzfreund

>>Das ist ja fast wie früher im Osten, jetzt müssen die Ossis aber aufspringen bei solchen Zahlen müssen denen ja die Augen tränen.<<

Sie müssen schon den Artikel lesen.
Es geht nicht um die Wahl zu einem Parlament sondern um die Zustimmung zu einem Wahlprogramm.

@18:55 von Duzfreund

Schon klar: Wenn die Prozentzahl unter 90 oder 80 geblieben wäre, hätten Sie von Zerrissenheit und Spaltung geschrieben. Wenn die Grünen zu Programm, Spitzenduo und Kanzlerkandidatin mit überwältigender Mehrheit ja sagen, sie gewählt und bestätigt haben, müssen fahle DDR-Vergleiche herhalten.
Aber ich verstehe es ja insofern, dass alle, die ideologiefrei die Notwendigkeiten der politischen Prioritätensetzung beurteilen, an der ökologischen, ökonomischen, sozialen und multilateralen Politik der Grünen und ihre europäische und multilaterale Orientierung nichts aussetzen und die Grünen daher nur unterstützen können. Da man die Grünen also inhaltlich nicht widerlegen kann, müssen schale und schräge Vergleiche herhalten.

19:18 von NeNeNe

70 Prozent zu 48 Prozent. Wo ist hier der Solidaritätsgedanke?
.
zum 'Beispiel !
ob das Glaubwürdig ist ohne Steuererhöhung / neue Steuern die ganzen Reformen durchzuziehen
allein mit der Reichensteuer wird es knapp
ohnehin die alten Themen
keine Verbrenner mehr, wer finanziert dann die 50 Mrd Mineralölsteuerausfälle (KFZ Steuer etc.)
ohne 'Atomstrom ohne Kohleverstromung (ohne Öl/Gas) einen durch E Mobilität verursachten
höheren Stromverbrauch ausgleichen
Fragen über Fragen

@ 19:06 von Bernd Kevesligeti

Haben Sie den Bericht zur Kenntnis genommen? Bei den Drohnen geht es darum, bewaffnete Drohnen "zum Schutz von Bundeswehr-Soldaten in Einsatzgebieten nicht mehr kategorisch abzulehnen".
Und was die "Militäreinsätze" angeht, ist schon oft belegt worden: Außenminister Fischer und die Grünen haben 1995 auf den größten Völkermord nach dem 2. Weltkrieg in Srebrenica mit tausenden brutal hingerichteten Männern zwischen 13 und 80 Jahren reagiert und Verantwortung übernommen.
Es gibt keine Partei, die so klar auf Deeskalation, Diplomatie, Interessensausgleich und Waffenverzicht setzt; aber die Grünen sagen eben auch klar nein zu Völkermord und Imperialismus.

Die Grünen haben überzeugende Programme und mit Baerbock und Habeck überzeugende Personen. Das wird die Grünen zu einem starken Ergebnis führen.

Programm der Grünen steht...

Mit einer hauchdünnen Mehrheit sprachen sich die Abgeordneten dafür aus, die Beschaffung bewaffneter Drohnen zum Schutz von Bundeswehr-Soldaten in Einsatzgebieten nicht mehr kategorisch abzulehnen. 347 von 728 Delegierten waren dafür. 

###

Also eine hauchdünne Mehrheit bei 728 Delegierten wäre aber 365 die dafür gestimmt haben müßten...

Das die Kanzlerkandidatin von

Das die Kanzlerkandidatin von liberalen Feinden statt Feinden der liberalen Welt sprach, klingt eher nach einem Freudschen Fehler.
Mir wird Angst und Bange, sollte diese Frau nur nach Geschlecht ausgewählt (Zitat TAZ heute im Presseclub) tatsächlich ins Kanzleramt gelangen.

.....segnete Wahlprogramm ab

und segne was du uns bescheret hast
kann man da nur sagen
wer weiß, vielleicht geht das Schwert an uns vorüber, im Herbst
schauen wir mal

CO2-Preis 60 Euro pro Tonne:

CO2-Preis 60 Euro pro Tonne: Was genau bedeutet das für den Preis pro Liter Benzin, Diesel oder Heizöl? Das muß der Bürger nicht unbedingt vorher erfahren..... Ach ja, Bedürftige sollen zum Jahresbeginn einige Euro geschenkt bekommen, als Entschädigung im Vorraus.
Der Einsatz der Drohnen für "extralegale Tötungen und andere völkerrechtswidrige Taten" ist mehrheitlich akzeptiert. Was ist nur aus der einst "friedensbewegten" Partei geworden? Wohl gemerkt: Es geht um die Beschaffung bewaffneter Drohnen durch die Bundeswehr!
Andere Themen werden verschwiegen, z.B. die nach wie vor geforderte Abschaffung des Ehegattensplittings und somit unter dem Strich eine deutliche Erhöhung der Steuern für Verheiratete, es sei denn, sie haben viele nichterwachsene Kinder.
Ach ja, Habeck betonte, bezugnehmend auf den Vorwurf, die Grünen seien eine Verbotspartei, daß Verbote, Vorschriften und Regeln ein Ausdruck von Freiheit seien.
(Orwell läßt grüßen: "Neusprech")

"ehrlicher john"?

Sie scheinen eine völlig absurde Vorstellung vom bedingungslosen Grundeinkommen zu haben, aber Ihre Wortwahl "ihrer Klientel in Berlin…" zeigt ja Ihre Intention Menschen zu diskreditieren. Auch Ihnen wird irgendwann auffallen, dass das „Leistungsprinzip" erst zu den aktuellen Zuständen geführt hat.

Wenn es Sie wirklich interessieren würde, könnten Sie im Wahlprogramm der Grünen nachlesen wie groß der Anteil des Wahlprogramms bezüglich der sozialen Gerechtigkeit für Mindestlohn Bezieher und Rentnern ist. (Ein Tipp: Er ist sehr groß)

//Leider gibt der Bericht nicht viel her, welche Belastungen den Bürgern aufgebrummt werden um theoretische Klimadogmen anzustreben.//

Lassen Sie mich raten: Sie halten den menschengemachten Klimawandel für unbewiesen…?

19:33 von Der freundliche...

ob 347 oder 365
beeindruckend für ne Partei die ihre Wurzeln auch in der Friedensbewegung hatte
andererseits in einer Regierung die den den ersten Bundeswehreinsatz nach dem 2 WK verantwortete

Am 13. Juni 2021 um 19:09 von Dr.Hans

Zitat: Was ist denn mit „einladenden Einwanderungspolitik“, von der Baerbock im Vorfeld gesprochen hat? Davon im Moment kein Wort. Es könnte ja Wähler verschrecken.

Sie haben das Programm schon von vorne bis hinten gelesen?

Alle Achtung!

Ich habe das noch nicht geschafft.

@19:09 von Dr.Hans

Keine Wählerinnen oder Wähler der Grünen werden verschreckt von einer humanen Asyl-und Flüchtlingspolitik, die die Realitäten im Blick behält. Dazu gehört eine klare Perspektive der Integration und rechtlichen Verbindlichkeit bis hin zu Genfer Konvention und anderen international bindenden Vereinbarungen. Dazu gehört auch Kampf gegen Fluchtursachen und selbstverständlich auch im rechtlichen Rahmen notwendige aber an den Grundsätzen von Humanität orientierte Abschiebungen und Abschiebeverbote.

Das hat gottseidank immer noch eine große Mehrheit der Bevölkerung in unserem Land hinter sich.

Noch zwei Fragen

Ich habe noch zwei Fragen, die der Parteitag unbeantwortet lies:
Was waren genau die Gründe für die Kanzlerkandidat von Frau Baerbock? Und wie wird man so braun brannte wie Herr Habeck, wenn Flüge in südliche Gefilde verpönt sind?

19:09 von Dr.Hans

also mir persönlich würde die Politik der sozialdemokratisch geführten Regierung in Dänemark
zu diesem Thema mehr behagen

@ Duzfreund

"Das ist ja fast wie früher im Osten, jetzt müssen die Ossis aber aufspringen bei solchen Zahlen müssen denen ja die Augen tränen."
Im Osten waren die Menschen aber pazifistischer eingestellt! Die militaristische Politik der Grünen wird viele abschrecken. Mir erscheint es verlogen, einerseits das Klima retten zu wollen, andererseits jede Möglichkeit der Konfrontation zu nutzen.
Erst strikter Konfrontationskurs zu Rußland, dann Waffen an das ukrainische Regime, nun auch noch Kampfdrohnen!
Bald wird es darum gehen Atomwaffen in Deutschland zu stationieren - auch da werden die Grünen sofort jubeln.

All das passt nicht zur angeblich grünen Politik. Ich denke, nicht nur für mich passt das nicht zusammen. Das Klima der Welt können wir nur gemeinsam retten, nicht gegeneinander!
Vielleicht muss man sich doch nochmal die einzig pazifistische deutsche Partei anschauen!

Am 13. Juni 2021 um 19:33 von SinnUndVerstand

Zitat: Die Grünen haben überzeugende Programme und mit Baerbock und Habeck überzeugende Personen. Das wird die Grünen zu einem starken Ergebnis führen.

Seit die LINKEN mir ständig zurufen: "Bitte wähle uns nicht" (zuletzt die schwache Fraktionsvorsitzende bei Markus Lanz), bin ich immer mehr geneigt, mich Ihrer Einschätzung anzuschließen.

Glücklicherweise habe ich noch ein paar Monate bis ich mich endgültig entscheiden muss.

Auf Kommentar antworten...

Am 13. Juni 2021 um 19:09 von Dr.Hans

Einladung zur Einwanderung...
Was ist denn mit „einladenden Einwanderungspolitik“, von der Baerbock im Vorfeld gesprochen hat?

###

Das steht alles im aktuellen Wahlprogramm. Aber die Haltung in diesen Punkt sollte bei den Grünen doch allgemein bekannt sein...Klar Es könnte die Wähler verschrecken, aber was schlimmer ist, diese Haltung wirkt wie ein Brandbeschleuniger für Rechte !

19:43 von SinnUndVerstand

das heißt die dänische Regierung handelt gegen Humanität und gegen die Genfer Konvention
mit ihrer aktuellen Gesetzesinitiative ?

Ich habe nichts...

...gegen eine deutliche Mehrheit. Trotz meiner eher schlechten Meinung von der Menschheit vertraue ich nämlich in Schwarmintelligenz.
Aber mit nahezu einstimmigen Beschlüssen, zumal bei einer größeren Anzahl von Abstimmenden, habe ich meine Schwierigkeiten. Das wirkt auf mich nämlich eher so, als wäre Linientreue der entscheidende Faktor.

Mir ist es lieber, ein Abstimmungsergebnis spiegelt wieder, dass sich die Leute eine eigene Meinung bilden. Und das halte ich für wahrscheinlicher, wenn nur zwei Drittel "Ja" sagen und nicht 99 von 100. Hat sonst ein bisschen was von Volkskammer, Duma oder Volkskongress. Übrigens völlig unabhängig von der politischen Ausrichtung - siehe Söders 87% bei der Wahl zum CSU-Vorsitz.

Frischer Wind ja der

muss nach 16 Jahren unter Kanzlerin Merkel endlich in Berlin und nicht nur dort,einziehen. Gegen eine Kanzlerin Baerbock hätte ich nichts einzuwenden und da die Grünen sicherlich zum regieren noch einen Partner brauchen , kann auch nicht alles was im Partei Programm steht, umgesetzt werden.

Am 13. Juni 2021 um 19:41 von falsa demonstratio

Zitat: Was ist denn mit „einladenden Einwanderungspolitik“, gemeint...
Ich habe das noch nicht geschafft.
--------------
Schon diese Wortwahl ist fürchterlich.
Natürlich wird Fachkräftemigration, gewünschte EU-Einwanderung (besonders Spanien) und ill. Einwanderung in das Sozialsystem unter dem Vorwand der Flüchtlingsproblematik in einen Topf geworfen.
Das ist beabsichtigt.

Am 13. Juni 2021 um 19:44 von Gerhard Tabery

Zitat: Und wie wird man so braun brannte wie Herr Habeck, wenn Flüge in südliche Gefilde verpönt sind?

Warum holen Sie sich nicht Ihre Schönheitstipps bei irgendwelchen Influencern im Internet.

@19:17 von ehrlicher john

Was bitte sind denn " theoretische Klimadogmen"? Die Grünen setzen unmissverständlich und klar darauf, eine konsequent ökologische Orientierung in Wirtschaft, Energie, Verkehr und vielen anderen Bereichen durchzubuchstabieren und auch die unangenehmen Seiten transparent zu benennen.
"theoretische Klimadogmen" sind dann doch eher die wissenschaftsresistenten blaubraunen Dogmen a la vStorch, die sagt, es gibt keinen menschenverursachten Klimawandel, man sollte eher die Sonne verklagen, dass sie zu .

@ SinnUndVerstand

"Grünen sagen eben auch klar nein zu Völkermord und Imperialismus"
Deshalb Waffen in Kriegsgebiete, Konfrontation zu Russland aufgrund absoluter US-Hörigkeit nun auch noch Kampfdrohnen - natürlich alles nur zur Verteidigung!

Wer glaubt denn noch solche Sprüche? Diese Partei sind nur noch absolute Transatlantiker. Das angeblich Grüne ist nur noch Show. Ich denke, das haben die Bürger auch schon erkannt!

Grüne Politik muss pazifistisch sein. Rüstung ist der größte Klimakiller. Und die Rüstungsausgaben will Baerbock ja massiv steigern!

Am 13. Juni 2021 um 19:44 von Gerhard Tabery

Und wie wird man so braun brannte wie Herr Habeck, wenn Flüge in südliche Gefilde verpönt sind?
-------
Sonnenbank mit Vogelhäckslerenergie?

19:39 von Sisyphos3

"Bundeswehreinsatz" hieß es und nicht "Krieg". "Vorwärtsverteidigung", "Schutz der Zivilbevölkerung" durch Krieg, "Krisenpraevention" mit „lethal defensive weapons" / tödliche Verteidigungswaffen (Zitat Obama 2015) und damit wird ein weiteres mal beschönigt, worum es geht: Um das Töten von Menschen, darunter leider auch Zivilisten, was dann "Kollateralschäden" genannt wird.
Orwell nannte es "Neusprech".
„Die Schokoladenration wird von 80 g pro Woche auf 60 g erhöht.“ (Orwell)
Die Grünen beherrschen das gut. Schutz der Umwelt durch immer höhere Steuern... Sozial gerechte Erhöhung des CO2- Preises....

19:33 von SinnUndVerstand

Die Grünen haben überzeugende Programme und mit Baerbock und Habeck überzeugende Personen
.
die Strom im Netz speichern Kobolde in Batterien beschäftigen
nicht mal wissen wer der Vater der "sozialen Marktwirtschaft " war
oder sich nicht im klaren sind was die BaFin macht oder wer Entfernungszulage kriegt

Am 13. Juni 2021 um 19:45 von Denkerist

Zitat: Bald wird es darum gehen Atomwaffen in Deutschland zu stationieren -

Das wäre ja einmal etwas ganz Neues.

Gegen die Dinger bin ich schon Anfang der 80er Jahre maschiert.

@ Der ferundliche

"Also eine hauchdünne Mehrheit bei 728 Delegierten wäre aber 365 die dafür gestimmt haben müßten..."

Bei den Ungereimtheiten in Baerbocks Lebenslauf kommt es auf solche Kleinigkeiten auch nicht mehr an. Wenn man Macht haben will, solls daran nicht scheitern!

gute (Selbst) Inszenierung.....

mehr aber auch nicht ! Die Angst vor der Selbstbeschädigung und dem vergraulen von Wählerstimmen lag wie Blei über diesem Parteitag. Ist das noch die Partei, die Anspruch aufs Kanzleramt erhebt ?

Am 13. Juni 2021 um 19:45 von Denkerist

Bald wird es darum gehen Atomwaffen in Deutschland zu stationieren - auch da werden die Grünen sofort jubeln.
---
Die sind schon lange hier.
Was die Amerikaner hier lagern, hat die dt. Regierung nicht mitzubestimmen bzw. duldet das ohne Nachfragen.

Auf Kommentar antworten...

Am 13. Juni 2021 um 19:43 von SinnUndVerstand

Das hat gottseidank immer noch eine große Mehrheit der Bevölkerung in unserem Land hinter sich.

###

Gibt es dafür eine verlässliche Statistik oder ist das allein ihre Meinung ?

Kann mal einer

Klartext schreiben, wie die verteuerung von CO2 bei gleichzeitiger Rückvergütung für die Bürger funktionieren soll?
Also wer legt drauf und wer bekommt etwas zurück? Wir ist der Zahlungskreislumauf?

Was ist mit dem Thema Migration? Fehlt mir in der Themensammlung.

Das generelle Tempolimit hätte ich mir sogar gewünscht. Kostet wohl zu viele Stimmen...

Ich kann jemandem

der qualifizierende Daten in seinem Lebenslauf unrichtig beschreibt oder beschoenigt das beste Programm nicht abkaufen. Auch nicht bei 98%

Letztlich gibt man einem Menschen sein Vertrauen.

Auf Kommentar antworten...

Am 13. Juni 2021 um 19:45 von Sisyphos3

also mir persönlich würde die Politik der sozialdemokratisch geführten Regierung in Dänemark
zu diesem Thema mehr behagen...

###

Den Stimme ich Ihnen zu !

rer Truman Welt

Ich gehe einmal davon aus, daß die bisherigen Wahlvorhersagen im September sich nicht bewahrheiten werden. Die Grünen kommen sowenig über 20% wie die CDU/CSU über die 30%. FDP wird sich im unteren zweistelligen Bereich ansiedeln wie die SPD. Die Linke sollte vielleicht auch zweistellig werden können, aber das ist schwierig Sie wird jedoch deutlich über 7% kommen, wenn die Wahlbeteiligung relativ hoch sein sollte. Wichtig wäre es nun, die AfD deutlich unter die 20% zu bringen. Wenn es gelingen würde, daß ein Bündnis CDU/CSU - Grüne keine Mehrheit erhalten würde, dann käme endlich einmal Wallung in unsere bisherige biedere Politik. Das fände ich sehr reizvoll, weshalb ich weder CDU/CSU noch die Grünen wählen werde, die AfD sowieso niemals! Vielleicht kommen auch andere auf die Idee, vor allem auch die potentiellen Nichtwähler.

19:46 von Der freundliche...

Klar Es könnte die Wähler verschrecken
.
was soll´s
ein nicht geringer Teil der Bevölkerung sieht die Einwanderungspolitik eher skeptisch
da muß man mit Forderungen kommen "alle reinlassen"
wenn man die Gräben aufreißen will
zumal man im EU Umfeld so ziemlich alleine da steht
was gelegentlich auch übersehen wird

Am 13. Juni 2021 um 19:49 von SinnUndVerstand

Was bitte sind denn " theoretische Klimadogmen"?
---
Das können Ihnen schon die Alten Ägypter beantworten.
Die erste nachweisbare Völkerwanderung durch Klimaänderung, Dürre und Überbevölkerung führte zum Untergang des Hethiterreiches, alter Levante-Städte und konnte erst durch Ramses III. aufgehalten werden.
Nachzulesen in Medinet Habu in Stein geschrieben.

Nun ja

Vielleicht muss man Einkünfte, unter der grünlichen Kanzlerin, nur noch innerhalb 5 Jahren beim Finanzamt angeben?

Jugoslawien war ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg.

@19:33 von SinnUndVerstand
Da helfen alle Ihre Beschönigungen nichts. Belgrad wurde rechtswidrig bombardiert. Jugoslawien hatte weder Deutschland noch sonst ein anderes Land angegriffen.
Selbst CSU-Gauweiler wies darauf hin, dass die Nato zahllose gegnerische Soldaten getötet hat, Brücken und Botschaftsgebäude zerstörte und Eisenbahnen durch Raketenbeschuss zum Entgleisen gebracht hat.
Und der langjährige CDU-Abgeordnete und zeitweise stellvertretender Vorsitzender der OSZE Willy Wimmer berichtete, wie die USA in der Verhandlungen von Rambouillet die Terrororganisation UÇK favorisierte.

Die Grünen sollten tatsächlich ihre Vergangenheit aufarbeiten. Dazu gehört natürlich auch der unsägliche, unzutreffende Holocaustvergleich Fischers.

"Mit einem Gender-Check

"Mit einem Gender-Check wollen wir prüfen, ob eine Maßnahme oder ein Gesetz die Gleichberechtigung der Geschlechter voranbringt, und dort, wo es ihr entgegensteht, dementsprechend eingreifen. Die neu geschaffene Bundesstiftung Gleichstellung werden wir zu einer effektiven Institution ausbauen, die gesichertes Wissen zu den Lebenslagen aller Geschlechter bereitstellt und wirksame Maßnahmen für Gleichberechtigung entwickelt, bündelt und für Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit zugänglich macht. Hierfür leisten die Sozialwissenschaften und die Genderstudies einen unverzichtbaren Beitrag."

Das ist Ideologie pur. Da kann einem nur Angst und Bange werden.

Das Wahlprogramm der Grünen...

... Könnte die Wählerschaft zum Wählen der Grünen motivieren, die bei den letzten Bundestagswahlen zu Hause blieb und nicht wählte.

Immerhin ist hier ein Potential von ca. 40%.

Hoffentlich spricht es auch junge Leute, die Erstwählerschaft, Studierende, und Auszubildende an, und motiviert diese Gruppe die Grünen zu wählen.

Noch mehr Wumms wäre, wenn sich die Grünen von der CDU /CSU /FDP nicht nur los sagen würden, sondern deren neoliberale Politik ablehnen und abschwören würden.
Damit käme noch mehr Glaubwürdigkeit auf.
Und das könnte noch mehr Wählerschaft für die Grünen mobilisieren.

@ 19:33 von ehrlicher john

Das war schon klar, dass die sexistischen Angriffe auf die Kanzlerkandidatin Baerbock weitergehen würden ("nach Geschlecht ausgewählt"; Anmerkung: Hat die CDU dann schon vor der Vorsitzendenwahl und die Union schon vor der Kanzlerkandidatenkür mit der reinen Männerphalanx "nach Geschlecht ausgewählt"?).

Dass Sie einen Versprecher bei einer logischerweise angespannten Frau Baerbock als Argument anführen, dass Ihnen Angst und Bange wird, zeigt wiederholt nur, dass da nichts inhaltliches von Ihnen kommt.

Re Sinn

Das hat gottseidank immer noch eine große Mehrheit der Bevölkerung in unserem Land hinter sich....Nö hat es nicht

19:51 von bolligru

Sozial gerechte Erhöhung des CO2- Preises....
.
schwierig
Klimawandel kennt eben keine soziale Komponente

Darstellung: