Kommentare

Frage?

Liebe TS. Wenn ich mir den Deutschlandtrend anschaue und Nachrechne komme ich immer nur auf Insgesamt 97%

Spannend...

Die Frage wird nun sein, ob sich die deutsche Presse bis zur Wahl noch einmal bequemt, Frau Baerbock die eine oder andere kritische Nachfrage zu stellen (zumindest, im sonstigen Ausmaß).

Ist bisher nicht im Ansatz geschehen.

Wenn es so bleibt, wird sie wohl einen Sieg einfahren (oh Wunder). Vermutlich dann mit starker Afd/FDP-Opposition (der Rest wird zu vernachlässigen sein). Oder eine ganze neue Partei betritt noch das Feld.

Man kann ja nicht erwarten, dass "die größte Krise seit dem Zweiten Weltkrieg" samt ungesehener Verfassungsrelativierung ohne Umwälzungen in der Parteienlandschaft von statten geht.

So naiv ist doch keiner.

Politik für alte Leute

Mit den Grünen kann das Durchschnittsalter endlich um 100 Jahre reduziert werden. Junge Politik für junge Menschen und nicht von Urmenschen.

Prinzip Hoffnung, für uns und

Prinzip Hoffnung, für uns und unsere Enkel.

Umfragen?

Also isch glaube ich werde jetzt auch mal die grünen wählen.

Weil immer wenn sie Regierungsverantwortung haben wird genau das Gegenteil vom Wahlprogranmm gemacht.

Fischer hat nicht Frieden gebracht
Trettin hat nicht das Mehrwegsystem ausgebaut
Löhrmann hat nicht ein Kind zurückgelassen sondern alle
Kertschmann hat in 10 Jahren kein Winderäder geabut sondern S21 und ist Diesellobbyist geworden.

Pest oder Cholera ...

wie in den USA halt.

Die großen Verlierer stehen doch schon von Anfang an fest.
Wie bei jeder anderen Wahl sind es wieder die geringen Einkommen die unter der Politik der künftigen Kanzler/in leiden werden.

Die pseudo-linken der Grünen können gerne hier gegen Stellung nehmen, aber es ist fakt, dass eine Erhöhung der CO2-Steuer gerade die geringen Einkommen treffen wird.

Selbst außenpolitisch sind die Öko-Adler und Kriegstreiber der Grünen, weder ökoligisch noch nachhaltig.

Wenn früher einer die Grünen immer als "Ökofaschisten" tituliert hat, habe ich gerne gelacht.
Aber heute ... mit den Verbindungen zu den Adlern in Washington ...

Aber immerhin, man soll ja auch das positive sehen. Es ändert sich halt nichts.

Wunderbare Nachrichten

Die TS macht grüne Werbung und kann nicht rechnen: Ich komme auf 97%!!
Aber ist ja klar Rechnen und Recherche war noch nie die Stärke von den sogenannten Journalisten der TS-

18:53 von JanKoJan

Ich muss mich noch entecheiden, ob Ihr Beitrag hochanspruchsvoll oder wertlos ist.

Trendwende für die CDU - zumindest bei Civey

Gestern bei Civey konnte man die Trendwende erkennen. Die CDU liegt (wieder) knapp vor den Grünen und auch in Sachen Direktwahl des Kanzlers hat Laschet stark aufgeholt zu Baerbock.

Scholz dagegen war abgeschlagen.

Interessant ist da noch was anderes:

Bei der Unterteilung nach Parteizugehörigkeit waren 88 % der Grünen-Wähler für Baerbock. Bei Laschet waren es aber weniger als 50 % der CDU-Wähler.

Es ist aber stark davon auszugehen, dass diese CDU-Wähler sich noch dazu aufraffen werden Laschet "anzuerkennen".

Es ist also abzusehen, dass die CDU mit Laschet weiter an Zustimmung gewinnen wird. Während Baerbock mit den Grünen wohl eher bereits jetzt schon den Zenit überschritten hat..

aber bis zum September kann noch viel passieren...

@JanKoJan 18:53

Zitat: "Politik für alte Leute - Mit den Grünen kann das Durchschnittsalter endlich um 100 Jahre reduziert werden. Junge Politik für junge Menschen und nicht von Urmenschen."

Es geht doch nicht um junge oder alte Politiker, sondern gute und schlechte Politiker. Erfahrung hat genauso seinen Platz, wie Modernität.

Deutsche Sonderwege verheißen nichts Gutes

Grüne ziehen an Union vorbei

Somit wären die Grünen nicht nur stärkste Kraft, sondern stärker als die linkeste "konservative" Partei Europas.

Wer aus der deutschen Geschichte gelernt hat, wird wissen, dass radikal von europäischen Normen abweichende deutsche Sonderwege nichts gutes verheißen.

@18:59_werner1955_Kretschmann, Merkel, Fukushima

"Also isch glaube ich werde jetzt auch mal die grünen wählen.

Weil immer wenn sie Regierungsverantwortung haben wird genau das Gegenteil vom Wahlprogranmm gemacht.

Kretschmann hat in 10 Jahren kein Winderäder geabut sondern S21 und ist Diesellobbyist geworden."

Wäre Angela Merkel in 2011 - damals zu "Wahlkampfzwecken - nicht aus der Atomenergie überstürzt ausgestiegen, dann hätten wir das CO2-Problem heute nicht. Und es hätte kein Urteil des BVerfG gegeben dazu. Mehr muss man zu diesem Milliardengrab nicht sagen...

Außer vielleicht, dass bei allem, wo Angela Merkel ihre Finger im Spiel hat, im Endeffekt gigantische Kosten für den Steuerzahler anfallen

Und wer weiß, vielleicht wäre Kretschmann ohne diesen "Beeinflussungsversuch" am Ende gar nicht gewählt worden...

Aber zurück zu ihrer "Idee": was genau verspricht uns Anna-Lena Baerbock eigentlich..?

@ 18:47 von Mass Effect

„ Wenn ich mir den Deutschlandtrend anschaue und Nachrechne komme ich immer nur auf Insgesamt 97%“

Am wahrscheinlichsten würde ich das für einen Abrundungsfehler halten. Der ist normal und kein Zeichen von Inkompetenz.

Überraschend

Dass mit AFD und FDP gerade die beiden Parteien einen leichten Stimmenzuwachs erzielen, die bisher nichts zur Corona-Bekämpfung beigetragen haben bzw. die Schutzmaßnahmen torpediert haben, ist dann schon überraschend. So könnte es am Ende zu einer Ampelkoalition kommen.

Sie vergleichen hier

Sie vergleichen hier ernsthaft die Grünen mit der NSDAP ?

"Spieglein, Spieglein an der Wand...

Ja, gut sieht sie aus, die Annalena.
Wenn's nur darum ginge, würde ich sie den Herren vorziehen.

Das andere geflügelte Wort lautet:
Wer viel macht, macht viel verkehrt, und Annalena Baerbock hat so viel verkehrt bislang nicht gemacht.
Sie möchte gewiss frischen Wind in die politischen Entscheidungen bringen, aber wie wird das aussehen, sollte sie in der Realität angekommen sein?

Obwohl ich ein grundlegend optimistischer Mensch bin, auch das ganze Coronagedöns mit recht großer Gelassenheit ertrage - Annalena Baerbock als durchsetzungsstarke Kanzlerin mit der Lösung von mehr Aufgaben als nur Opposition - ich seh das derzeit noch mit einiger Skepsis...

Am 06. Mai 2021 um 18:54 von UnwichtigeMeldung

"...Prinzip Hoffnung, für uns und unsere Enkel..."
???????????????????????????????????????????????
Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen den Großmächten und der ständig eskalierenden Kriegsvorbereitungen der USA gegen die Atommächte Russland und China plädieren auch die Grünen für eine unabhängigere Wirtschafts-, Außen- und Militärpolitik, um die Interessen des deutschen und europäischen Imperialismus gegen Russland, China, aber auch die USA durchsetzen zu können. „Die deutsche und europäische Wirtschaft“ stehe „unter großem Druck“ und müsse „sich im globalen Wettbewerb mit autoritärem Staatskapitalismus und weitgehend unregulierten Tech-Giganten behaupten“, heißt es im Programm der Grünen.

@keineDemokratieBRD 19:02

„ Die TS macht grüne Werbung und kann nicht rechnen: Ich komme auf 97%!!
Aber ist ja klar Rechnen und Recherche war noch nie die Stärke von den sogenannten Journalisten der TS-“

Die 3% sind die erwähnten „Freien Wähler“, erwähnt, aber nicht auf dem Schaubild.

Das Grünen in den Umfragen...

... Mehr Zustimmung bekommen, war ganz klar abzusehen.

Die Groko hat eine derart miese und unprofessionelle und auch auf der reinen Theorie der Verwaltunngsebene betriebene CORONA - Politik betrieben.
Besonders daneben ist die Aufhebung der im GG verankerten Schuldenbremse, faktische Berufsverbote, faktische Bildungsverbote, usw

Andere wirtschaftliche Bereiche sind seit März2020 auf Grundeis gesetzt.
Der Bundeswirtschaftsminister hat es nicht geschafft die CORONA Hilfen zügig, vollständig, und pünktlich auszubezahlen.

Auf die Pleite Welle warten wir.

19:13 von Adeo60

vielleicht wird mir ja heute die frage gestattet, warum haben sie einen so grossen hass auf die fdp. in jedem ihrer beiträge ohne lobhudelei auf merkel, bennenn sie die fdp in einem zusammenhang mit der afd. sind sie immer noch entsetzt, daß sich die fdp nicht zum stimmvieh von grünschwarz machen lassen wollte?

Repräsentativ

Bin ich denn gefragt worden?
Das kommt jetzt bestimmt wieder. Nein, ich wurde wieder einmal nicht befragt.
Aber mir gefällt das Ergebnis, bis auf eins: afd und fdp sind mir zu stark, Linke zu schwach.
Hätte man mich doch mal besser gefragt -;))

@ joe70, um 19:02

re @ 1853 von JanKoJan

"Ich muss mich noch entecheiden, ob Ihr Beitrag hochanspruchsvoll oder wertlos ist."

Er ist auf jeden Fall höchst respektlos.

19:56 von harpdart

Hätte man mich doch mal besser gefragt -;))

Hätte auch nichts gebracht, mich hat auch keiner gefragt. Und da ich ihr politischer Gegner bin. Sie wissen bescheid.

@Adeo60 19:13

„ Dass mit AFD und FDP gerade die beiden Parteien einen leichten Stimmenzuwachs erzielen, die bisher nichts zur Corona-Bekämpfung beigetragen haben bzw. die Schutzmaßnahmen torpediert haben, ist dann schon überraschend...“

Das haut mich auch immer um, meckern und boykottieren (ohne Alternativen konkret zu formulieren) und trotzdem Stimmen sammeln. Man könnte am deutschen Volk verzweifeln.

Schroeder war einfach der (nicht zu vergessende) Totengräber der SPD. (Und trotzdem gibt es noch Menschen, die meinen die Partei sei zu links).
Aber es gibt ja sogar Leute, die die CDU für zu links halten.

Wann begann eigentlich der „Kommunismus-Angst-Wahn“, der jegliches soziales Ansinnen unter „linke Gefahr“ verortet? (So viele vermögende Bürger haben wir doch gar nicht).

Am 06. Mai 2021 um 19:13 von Adeo60

Dass mit AFD und FDP gerade die beiden Parteien einen leichten Stimmenzuwachs erzielen, die bisher nichts zur Corona-Bekämpfung beigetragen haben bzw. die Schutzmaßnahmen torpediert haben, ist dann schon überraschend. So könnte es am Ende zu einer Ampelkoalition kommen.
#
#
Was haben den die Grüne zu der Bekämpfung der Pandemie beigetragen?
Diese Partei fällt in den letzten Monaten sehr oft durch Stimmenthaltungen auf. Von einer Partei die Regierungsverantwortung anstrebt, erwartet man eine Meinung und nicht wegducken.

@Karl Maria Joseph Wilhelm von und zu Napf-Schwebe

"vielleicht wird mir ja heute die frage gestattet,"

Ach ja, ich weiß nicht, wie oft ich diese und ähnliche Formulierungen hier Ihrerseits schon gelesen habe.
Merken Sie was? Ich habe sie hier gelesen, also wurde es gestattet!

Was meinen Sie wohl, wie viele meiner Beiträge hier schon Opfer des roten Balkens wurden? Ihre versteckten Zensur-Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage, wenn ich das mal mit meinen eigenen nicht ganz so schön gekleideten Worten sagen darf.

hochgejubelt

Bei dem Rennen um Platz Eins ist Laschet eindeutig im Nachteil. Die deutsche Medienlandschaft ist atlantisch ausgerichtet, und damit ist Baerbock eindeutig deren liebstes Kind, denn schon in ihrem ersten Interview hat sie eine Philippika gegen Russland losgelassen, die für Atlantiker nichts zu wünschen übrig ließ. In Gegensatz dazu die Warnung des Spiegel vor dem Putin-Versteher Laschet, der sage und schreibe für Gespräche mit Russland ist, und wahrscheinlich auch noch mit China. Folglich wird in der Zukunft Baerbrock hochgejubelt und Laschet klein gemacht.

Nachdem die Grünen es nun ein

Nachdem die Grünen es nun ein zweites Mal zu schaffen scheinen, die vor allem jüngeren und, trotz der Erfahrungen mit der Schröder/Fischer-Sozialstaatkillerregierung, auch Ältere,die es besserwissen müßten, sich aber noch für jung halten wollen, auf ihre Leimruten zu locken, wundere ich mich schon lange, warum die C und S Parteien, und all die anderen,die in ihrem Namen vorgeben, für etwas zu stehen, was sie in der Realität, wie man immer wieder sehen muss, niemals sind, nicht längst auch dieses, wie man ja sieht, sehr erfolgreiche Umwelt- und Klimathema zum Wählerstimmeneinfangen, nicht selber auch für sich so richtig voran getrieben haben. Es wäre für die Grünen zwar ein Verlust, käme aber für den kleinen Wähler auf‘s Gleiche ˋraus, weil so wenig die einen C oder die anderen S, sind, ist ja auch keiner echt G(rün). Aber das geht eben nicht, weil wir nun mehrheitlich beschlossen haben, uns zukünftig nicht mehr schwarz/rot, gelb oder braun, sondern nur grün anmalen zu lassen. Hurra!

20:05 von harpdart

Vorsicht, Schleimspur!

Wir sind das Volk...

... aber nicht mit einem Kanzlerkandidaten Laschet, der sich selbst, ohne irgendeinen Rückhalt, dazu ernannt hat.

Da bleibt uns nur grün zu wählen oder Laschet erkennt endlich, dass ihn keiner will und zieht seine Kandidatur zurück.

Möglichst bald...

um 19:17 von Postquestioner

"ständig eskalierenden Kriegsvorbereitungen der USA gegen die Atommächte Russland und China"

Die Wahrscheinlichkeit eines Krieges zwischen USA und Russland liegt seit Jahrzehnten nahe Null, hauptsächlich weil Putin ein lupenreiner Kapitalist ist, der genau weiß, wieviel Geld er persönlich verlieren würde, wenn er einen Krieg auslöst.

Bei China ist die Sache etwas komplizierter, aber im Großen und Ganzen kann man die USA noch so sehr als "Supermacht auf dem absteigenden Ast" ansehen; ihre Atomwaffen werden einen offenen Krieg genauso verhindern wie zu Zeiten des Kalten Krieges gegen die Sowjet-Union.

Stellvertreter-Kriege wird es leider weiterhin geben.
_

@adeo, 19:13

Überraschend (...) Dass mit AFD und FDP gerade die beiden Parteien einen leichten Stimmenzuwachs erzielen, die bisher nichts zur Corona-Bekämpfung beigetragen haben (...).

"Überraschend"???

Haben Sie schon etwas von einer gewissen... Spaltung gehört, die derzeit im Land besteht?

Haben Sie keinen Fernseher?? Lesen Sie keine Zeitung??

Gelegentlich glaubt man bei Ihnen, man hat es mit einem Eremiten zu tun.

19:17, Postquestioner

>>Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen den Großmächten und der ständig eskalierenden Kriegsvorbereitungen der USA gegen die Atommächte Russland und China plädieren auch die Grünen für eine unabhängigere Wirtschafts-, Außen- und Militärpolitik, um die Interessen des deutschen und europäischen Imperialismus gegen Russland, China, aber auch die USA durchsetzen zu können. „Die deutsche und europäische Wirtschaft“ stehe „unter großem Druck“ und müsse „sich im globalen Wettbewerb mit autoritärem Staatskapitalismus und weitgehend unregulierten Tech-Giganten behaupten“, heißt es im Programm der Grünen.<<

Es gehört eigentlich zu einer guten Diskussionskultur, Zitate kenntlich zu machen.

Na gut, ich tue es dann mal für Sie:

"https://linkezeitung.de/2021/03/23/gruenes-wahlprogramm-fuer-polizeistaatsaufruestung-militarismus-und-krieg/"

Um das Blatt einschätzen zu können, hilft der Psiram-Artikel ein wenig:

https://www.psiram.com/de/index.php/Linke_Zeitung

19:16 von harry_up

«Ja, gut sieht sie aus, die Annalena.
Wenn's nur darum ginge, würde ich sie den Herren vorziehen … Annalena Baerbock als durchsetzungsstarke Kanzlerin mit der Lösung von mehr Aufgaben als nur Opposition - ich seh das derzeit noch mit einiger Skepsis …»

Momentan ist das auch erst alles nur Warmlaufen vor dem Showdown.
Der Showdown ist gar nicht die Wahl, sondern die letzten 8 Wochen vor dem Wahltermin. 8 Wochen vorher ist Mitte Juli, Corona hat sich beruhigt.

Sie wird noch von vielen Seiten heftig angegangen werden. Persönlichkeit testen, Programm hinterfragen, wer soll das alles bezahlen. Aus der Natur der Dinge, hat sie als 40-Jährige nicht die Erfahrung im Politikbetrieb wie die anderen beiden Kanzler Laschet & Scholz. Woher auch …

Vor der Entscheidung der Grünen fragte mich meine Freundin:
"Wen tätest du nehmen?"
"Die Annalena, weil sie eine junge Frau ist."

Der Sultan in Istabul hätte ihr einen Stuhl angeboten.
Wenn nicht, hätte sie ihm gesagt:
"Lass einen holen gehen!" …

@Karl Maria Jose

Es geht nicht um Hass auf die FDP sondern um die Tatsache, die offensichtlich ist: Sie ist nicht bereit, Verantwortung zu übernehmen und beschränkt sich auf nebulöse Abwehrsprüche in Bezug auf die Pandemie.
Und da die AFD auch keinerlei nützlichen Beitrag für die Bürger leistet, wundert man sich halt in einem Atemzug über Stimmengewinne.

19:56, harpdart

>>Aber mir gefällt das Ergebnis, bis auf eins: afd und fdp sind mir zu stark, Linke zu schwach.<<

Wieder mal bin ich mit Ihnen völlig einig.

Ich hoffe, die Linke hört den Weckruf, bevor sie unter die 5%-Hürde fällt. Aber es sind ja noch fünf Monate bis zur Wahl.

Am 06. Mai 2021 um 18:59 von werner1955

Zum allgemeinen Verständnis...
wer ist bitte Kertschmann. und was sind Winderäder? Und wie werden die denn geabut?
Ich möchte Sie ja gerne verstehen, aber im Rätselraten bin ich nicht besonders gut.

@Tagesschlau2012

"Was haben den die Grüne zu der Bekämpfung der Pandemie beigetragen?"

Eine ganze Menge.
Sie sind in mehreren Landesregierungen vertreten und
haben allein schon deshalb sehr viel beigetragen. Darüber hinaus haben sie oft genug deutliche Kritik an den Entscheidungen der Bundesregierung geübt. Man muss es nur wahrnehmen, dann kommt man nicht zu solchen Meinungen wie Sie.

Und dass die Grünen sich im Gegensatz zu SPD/CDU/CSU/LINDNER ständig medial in den Vordergrund zu schieben versuchten, spricht eigentlich eher für sie.
Auch wenn Sie persönlich dann meinen, die hätten nichts beigetragen...

20:04 von tagesschlau2012

Von einer Partei die Regierungsverantwortung anstrebt, erwartet man eine Meinung und nicht wegducken.
.
das ist doch wie beim Arbeiten
wer viel arbeitet macht viele Fehler
wer wenig arbeitet macht wenig Fehler
wer gar nicht arbeitet ....
von daher wer sich nie äußert sagt auch nichts falsches

wobei das soll jetzt weiß Gott nicht heißen unsere Regierung hat viel gearbeitet

Das Ganze ist ganz im Sinne von Klaus Schwab,

möchte ich meinen.
Der Kommunist hatte schließlich schon lange Baerbock und Kurz unter seine Fittiche genommen und es wird kaum irgendwo thematisiert.
Täuschen und Tarnen könnte mir da einfallen, wenn ich an den Dreh-Söder denke, der eine so einst konservative Haltung komplett gegen eine fast noch grünere Haltung als Baerbock eingenommen hat.
Nein, ich denke nicht, dass das ein Sinnungswandel ist, sondern ein politisches Spiel. Nur schade, dass die Medien das nicht ausreichend beleuchten; aber auch das wird im Sinne des mächtigen Hr. Schwab sein, vermute ich.
Wen die Bürger wählen, wird ohnehin in einer klimarettenden Politik völlig egal sein, weil die Macht nicht mehr im Land liegt, sondern weit außerhalb.

Das unbefriedigende Gefühl bleibt,...

...auch nach wiederholtem Lesen des Artikels.

Anders als den Grünen fehlt den Regierungsparteien “ein vergleichbares Thema“.
Was soll denn das bedeuten?
Ein Thema wie Umweltschutz und Klima zu haben garantiert doch erst einmal überhaupt nichts, Themen haben und regieren sind zweierlei.

Was derzeit an Plänen und Zielen binnen kürzester Zeit von den Regierungsparteien zu vernehmen ist - da muss man fair bleiben - klingt freilich zu schön, um wahr oder realisierbar zu sein.

Aber andererseits: Mit hohen Sympathiewerten ist auf Dauer auch kein Blumenpott zu gewinnen.

Im Sommer, also noch v o r den Wahlen, so meine Überzeugung, wird sich manches klären - und die Umfragewerte sich noch verschieben.

Abwarten!

Auch wenn die Linken nur 6 Prozent haben - die werden wenigstens aus Überzeugung gewählt. Die Vielzahl von Unschlüssigen und Wechselwilligen sagt etwas einiges über die Ratlosigkeit der Wähler aus, finde ich. Wer steht klar bitte wofür? Man weiß es nicht genau! Also wählt man Personen, die man sympatisch findet. Das ist unbefriedigend in einer Demokratie !

Aufstieg und Absturz

Die Annalena-Baerbock-Euphorie erinnert tatsächlich etwas an die Martin-Schulz-Euphorie. Wenn sie tatsächlich Bundeskanzlerin werden sollte, würde sie aber auch sehr schnell entzaubert, denn irgendeine Koalition müsste sie eingehen und würde ausgebremst, weniger beim Umweltthema als vielmehr bei anderen Themen. Außerdem sollte man sich an das Märchen vom "Fischer und sine Fru" erinnern.

Ich möchte mir von keinem

Ich möchte mir von keinem Trend sagen lassen, wer nun möglicher Weise nach den Wahlen vorn oder hinten steht. Diese Art von Informationen können erheblich die Wahlen beeinflussen. Die Wähler könnten beispielsweise aus wahltaktischen Gründen von ihrem eigentlichen politischen Standpunkt abrücken, weil sie Ihre Partei aufgrund der Wahlvorhersage bereits im Abseits sehen. Sie entscheiden sich eventuell für eine andere Partei, nur weil die mehr Chancen hat, eine andere Partei zu verhindern, da man deren Politik auf keinen Fall haben will.
Das Risiko der Wahlmanipulation, ob gewollt oder nicht, besteht meiner Meinung nach deutlich.

@harpdart 20:05

„ ...Was meinen Sie wohl, wie viele meiner Beiträge hier schon Opfer des roten Balkens wurden? Ihre versteckten Zensur-Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage, wenn ich das mal mit meinen eigenen nicht ganz so schön gekleideten Worten sagen darf.“

Richtig, ich begreife meine roten Balken auch nicht immer, das dürfte wohl der Interpretationsspielraum sein.

Viel Spaß im deutschen Utopia

Mit Annalena und den Greta-Jüngern werden wir uns wirtschaftlich in die Steinzeit zurück bomben. Mal schauen, wie all die grünen Träumereien ohne funktionierende Wirtschaft finanziert werden kann. Zu Glück tickt meine biologische Uhr und ich muss mir diesen unüberlegten Unsinn grüner Politik nicht mehr lange antun.

Ja ja, ist schon schlimm die Politik..

... soll doch jeder sein Kreuzchen im September hinschreiben wo es das Bauchgefühl oder die Ratio bestimmt. Ist bisschen so wie im Fussball mit der Diskussion. HSV gegen Pauli oder Schalke gegen Dortmund. Da springt der Emotionslöwe aus der Deckung. Politiker des vermeintlich "verfeindeten Lagers" werden verbal diskreditiert, möglichst dem Hohn und Spott preisgegeben. Jeder beansprucht für sich die einzig richtige Position zu vertreten und ist geneigt, Foristen, welche nunmal anderer Meinung sind eine politische Urteilsfähigkeit abzusprechen. Da wird der Menschenfreund zum politischen Gegner, da werden Überzeugungen Andersdenkender mit Scheinargumenten torpediert, weil jeder seine politische Überzeugung, welche ja die einzig und wahrhaftig Richtige ist mit dem Messer zwischen den Tasten verteidigt. Lustig..
Wenn ich mit meiner Herzallerliebsten abends auf der Terrasse sitze bei einem Glas Rotwein, dann unterhalten wir uns über wichtige Themen. Gesundheit und Mitmenschlichkeit...

Baerbock kann nur das

Baerbock kann nur das kleinere Übel werden.
Einwanderungspolitik, wie sie die die Mehrheit nicht wollte, Vernichtung unserer volkswirtschaftlichen und CO2 vermeidenden Energieproduktion, alles erstickt in Bürokratie (die "7. Spritze" pro Ampulle wegwerfen ...), Wendehalspolitik in der Seuchenbekämpfung - nichts davon ist grün.

BW 2021

CDU oder SPD in der Opposition neben der AFD ? Macht mir den Mund nicht
wässrig .

Korrektur

"Und dass die Grünen sich im Gegensatz zu SPD/CDU/CSU/LINDNER ständig medial in den Vordergrund zu schieben versuchten, spricht eigentlich eher für sie."

Sorry, selbstverständlich sollte es heißen, "dass die Grünen sich im Gegensatz zu...NICHT ständig medial..."

Entschuldigung.

Verspielt

Die Groko hat’s verspielt.
Wer sollte sonst eine Chance -außer die Grünen- haben?
Wer’s vergeigt, muss auch die Konsequenzen tragen.
Es gibt ja schließlich keine Alternative.
Die CDU will nicht, kann nicht, hat den Ernst nicht erkannt. Die SPD ebenso festgefahren, es fehlt an allen Ecken und Kanten. FDP zu unbedeutend, AfD noch mehr. Nur die Grünen sind in der Lage Zukunft zu gestalten, es wird Zeit. Verwalten und Warten alleine, das reicht nicht mehr.

Am 06. Mai 2021 um 19:13 von Adeo60

Überraschend
Dass mit AFD und FDP gerade die beiden Parteien einen leichten Stimmenzuwachs erzielen, die bisher nichts zur Corona-Bekämpfung beigetragen haben bzw. die Schutzmaßnahmen torpediert haben, ist dann schon überraschend. So könnte es am Ende zu einer Ampelkoalition kommen
___
Überraschend finde ich das eher nicht. Eigentlich nachvollziehbar, denn die Corona-Maßnahmen der BR und Akzeptanz der Grünen hatte ja nun auch einige Widersacher.
Diese finden sich eben am ehesten in der FDP und der AFD wieder. Wobei mir dann natürlich die FDP lieber ist. Dass die FDP mit erstarkten Grünen eine Koalition bildet,, halte ich für wenig wahrscheinlich. Ich hoffe und denke, dass es zu schwarz/grün kommt.
Es ist ja noch ein Weilchen hin. Da kann so oder so noch einiges passieren.

@ schabernack, um 20:17

re 19:16 von harry_up

Ja, etwas ähnliches wie das, was Sie schreiben, hatte ich gerade auch formuliert.
Dann wollnmer mal hoffen, dass die Annalena sich gut warmläuft und ihr beim Pirouettendrehen nicht schwindelig wird...

Das mit dem Stuhl macht mich nach wie vor sprachlos, ich frage mich bis heute:
Warum ist EU-Uschi nicht einfach wieder gegangen?? Bevor sie Platz nahm, freilich.
Das hätte den Sultan garantiert mehr beeindruckt als dieses unwürdige Schauspiel.

Am 06. Mai 2021 um 20:18 von schneegans

Ich wundere mich immer wieder, das Sie und ein paar andere Antworten für andere Personen geben. Sitzen Sie alle zusammen in einem Büro oder ist es ein Einlockfehler?

Baerbock als Kanzlerin

Ich würde mich freuen dann käme endlich einmal frischer Wind ins Kanzleramt. Durch 16 Jahre Merkel liegt eine bleierne Decke über Deutschland und noch ein Wunsch von mir, nur 2 Amtsperioden von je 5 Jahren sollten im Bundestag beschlossen werden.Bei dem BP geht es ja auch.

Am 06. Mai 2021 um 19:16 von harry_up

Obwohl ich ein grundlegend optimistischer Mensch bin, auch das ganze Coronagedöns mit recht großer Gelassenheit ertrage - Annalena Baerbock als durchsetzungsstarke Kanzlerin mit der Lösung von mehr Aufgaben als nur Opposition - ich seh das derzeit noch mit einiger Skepsis...
__
Das geht mir ganz genau so. Sollte es wirklich dazu kommen, wovon ich noch nicht wirklich überzeugt bin, dann hoffe ich, dass sie über gute Berater verfügt und sich auch gut beraten lässt.

@Opa Klaus 20:32

„...Wenn ich mit meiner Herzallerliebsten abends auf der Terrasse sitze bei einem Glas Rotwein, dann unterhalten wir uns über wichtige Themen. Gesundheit und Mitmenschlichkeit...“

Welch Glück für Sie, dass Sie eine Herzallerliebste haben. Das hilft bestimmt dabei, dass Sie keinen Hass „pflegen“ müssen.

re 18:50 rossundreiter: Kritische Presse?

>>Die Frage wird nun sein, ob sich die deutsche Presse bis zur Wahl noch einmal bequemt, Frau Baerbock die eine oder andere kritische Nachfrage zu stellen (zumindest, im sonstigen Ausmaß).<<

Ich bin mir sicher, Frau Baerbock wird sich auch der ausländischen Presse stellen! Obwohl diese bestimmt viel viel kritischer ist als die deutsche...

…endlich eine Chance der Erneuerung…

…das sind die Grünen für mich…alle anderen Parteien sind verbraucht und ausgezehrt…interessant ist, wie vehement hier gegen Frau Baerbock gestichelt wird…sie wird das alles durchstehen und dadurch stärker werden…

Was für ein Personenkult!

Für Programme, allgemeine Inhalte und Weltanschauungen interessieren sich kaum noch Bürger.
Das wird auch an den "sozialen" Medien liegen, jeder treibt sich fast ausschließlich in seiner Internet-Blase herum, und das heisst, unentwegt auf Facebook- Twitter-, Instagram- ... und Podcast-Seiten seiner Favoriten. Eingleisiges und einfaches, weil weniger anstrengendes Denken wird gefördert durch das Internet!

@Kambrium2

Solche Endlossätze haben schon bei Thomas Mann genervt.

20:24, yolo

>>Das Ganze ist ganz im Sinne von Klaus Schwab,
möchte ich meinen.
Der Kommunist hatte schließlich schon lange Baerbock und Kurz unter seine Fittiche genommen und es wird kaum irgendwo thematisiert.<<

Klaus Schwab, der Initiator des Weltwirtschaftsforums, ist ein Kommunist?

Echt jetzt?

Und hat Annalena Baerbock und Sebastian Kurz unter seine Fittiche genommen?

Wirklich?

Sind das auch Kommunisten?

Hochgearbeitet

Bei aller möglicher Kritik die je nach politischem Standpunkt an jeder Partei geübt werden kann die Grünen mussten sich hocharbeiten auch mit unbeliebten Programmen die viele inzwischen aber als unausweichlich sehen. Deshalb auch der Erfolg der Grünen.
Vor allem die CDU / CSU hat sich über viele Jahre mit ihren Seilschaften Hochgeseilt. Die vielen aktuellen Beispiele dazu kenn wir ja alle zu genüge. Das wird von vielen Wählern zunehmend erkannt.

Am 06. Mai 2021 um 19:17 von Postquestioner

"...Prinzip Hoffnung, für uns und unsere Enkel..."
???????????????????????????????????????????????
Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen den Großmächten und der ständig eskalierenden Kriegsvorbereitungen der USA gegen die Atommächte Russland und China plädieren auch die Grünen für eine unabhängigere Wirtschafts-, Außen- und Militärpolitik, um die Interessen des deutschen und europäischen Imperialismus gegen Russland, China, aber auch die USA durchsetzen zu können. „Die deutsche und europäische Wirtschaft“ stehe „unter großem Druck“ und müsse „sich im globalen Wettbewerb mit autoritärem Staatskapitalismus und weitgehend unregulierten Tech-Giganten behaupten“, heißt es im Programm der Grünen.
___
Sie können Ihre Tastatur knicken. Die ?-Taste ist kaputt.
Davon abgesehen, was wollen Sie der geneigten Leserschaft mitteilen ? Dass Sie sich mit dem Wahlprogramm der "Grünen"
beschäftigt haben ? Schön. So soll es sein.

20:21 von Et tu Brutus

@Werner1955

«Zum allgemeinen Verständnis...
wer ist bitte Kertschmann.
Und was sind Winderäder? Und wie werden die denn geabut?
Ich möchte Sie ja gerne verstehen, aber im Rätselraten bin ich nicht besonders gut.»

Das sind Tippfehler. Evtl. wegen Fahrigkeit, oder Schnelligkeit, oder Unkonzentration. Vielleicht auch wegen seiner Lese- / Rechtschreibschwäche, über die @Werner1955 hier schon mal berichtete. Was Sie aber gar nicht wissen können, wenn Sie das nicht gelesen haben.

So gut wie nie & nie stimme ich inhaltlich mit @Werner1955 überein.
Ich schrieb ihm aber schon einmal:

«Don't you worry über Rechtschreibung!
Was Sie sagen wollen, ist so gut wie immer verständlich.
Auch wenn es mal kleine Fehler hat.»

Ansonsten ist es mit Raten im DEU so:
Bleiben Anfangs- & Endbuchstabe eines Wortes am richtigen Ort.
Können alle anderen bunt gemischt sein.
Sprachverständnis rückt's in der Birne zurecht.

Wnen dseesis Pizirnp vrstenedan ist,
dnan gteh das iemmr liehct rciithg hin.

Am 06. Mai 2021 um 20:22 von harpdart

Eine ganze Menge.
Sie sind in mehreren Landesregierungen vertreten und
haben allein schon deshalb sehr viel beigetragen. Darüber hinaus haben sie oft genug deutliche Kritik an den Entscheidungen der Bundesregierung geübt. Man muss es nur wahrnehmen, dann kommt man nicht zu solchen Meinungen wie Sie.
#
#
Ich nehme vieles wahr, nur könnten Sie ein paar Beispiele nennen wo und wann die Grünen aktiv zu der Pandemiebekämpfung beigetragen haben.
In den letzten Monaten haben die Grünen welche Kritik an der Politik von Frau Merkel geäußert?
Bei wichtigen und unangenehmen Entscheidungen wurde sich enthalten.

Am 06. Mai 2021 um 20:04 von tagesschlau2012

Zitat: Diese Partei fällt in den letzten Monaten sehr oft durch Stimmenthaltungen auf. Von einer Partei die Regierungsverantwortung anstrebt, erwartet man eine Meinung und nicht wegducken.

Mir scheint, Sie haben die Entahltungs-Politik der GRÜNEN nicht vestanden.

Sie hatte eigene Anträge eingebracht, die aber abgelehnt wurden. Statt deshalb das Ganze abzulehnen, haben Sie sich enthalten. Mir leuchtet das ein.

Auf die ErstWählerschaft kommt es an

Und das dürften ca. 20% aller Wahlberechtigten sein.

Und diese jungen Leute haben allen Grund die Groko - Parteien auf Bundesebene und Länderebene nicht zu wählen.

Hintergrund ist der fatale faktische Endzug der Bildung/Ausbildung /ggf auch Nachteile im Studium.
Hintergrund ist die fatale CORONA - Politik, welche die Bildungspolitik faktisch zum Erliegen brachte.
Auch das völlige Unvermögen der Groko auf Bundesebene und Landesebene die Digitalisierung - ALLER - Schulen gg 100% zu bringen (Home-Schooling-Machen gg 0%) wird ein Grund sein, weshalb die Groko - Parteien auf Bundesebene und Landesebene in der Wählergunst den Sinkflug antreten werden.

Mit Anna-Lena Baerbock sind die Grünen gut aufgestellt. Sie stellt einen Magneten der ErstWählerschaft dar.

@ Am 06. Mai 2021 um 20:39 von harry_up

>>Am 06. Mai 2021 um 20:39 von harry_up
@ schabernack, um 20:17

re 19:16 von harry_up

Ja, etwas ähnliches wie das, was Sie schreiben, hatte ich gerade auch formuliert.
Dann wollnmer mal hoffen, dass die Annalena sich gut warmläuft und ihr beim Pirouettendrehen nicht schwindelig wird...

Das mit dem Stuhl macht mich nach wie vor sprachlos, ich frage mich bis heute:
Warum ist EU-Uschi nicht einfach wieder gegangen?? Bevor sie Platz nahm, freilich.
Das hätte den Sultan garantiert mehr beeindruckt als dieses unwürdige Schauspiel.<<

Mich irritierte eher Charles Michel, der das einfach geschehen ließ. Hätte er nur ein wenig Rückgrat bewiesen, dann hätte er entweder einen zweiten Stuhl verlangt oder das Treffen auf später verschoben (mit 2 Stühlen).

20:40, tagesschlau2012

>>Am 06. Mai 2021 um 20:18 von schneegans
Ich wundere mich immer wieder, das Sie und ein paar andere Antworten für andere Personen geben. Sitzen Sie alle zusammen in einem Büro oder ist es ein Einlockfehler?<<

Ich bitte Sie, heutzutage arbeitet man doch im Home Office.

Da ich mir keine Locken drehe, kommen da auch keine Fehler vor.

Fragen beantworte ich hier im Forum gerne, auch wenn sie nicht an mich gerichtet sind.

Wie man an vorliegendem Kommentar mühelos erkennt.

@epe 20:30

Ich mag solche Umfragen/Umfrageergebnisse auch nicht, genauso wenig wie die Aufschlüsselungs-Bestrebungen (xy wählen Frauen, uz wählen Junge ...).
Ich finde, es passt nicht zum Wahlgeheimnis.

@ rossundreiter, um 20:16

re @ adeo, um 19:13

Hoppla, Sie vergreifen sich ein wenig im Ton, finden Sie nicht?

Vielleicht hinterfragen Sie den Grund für die “Spaltung“, bitte ohne Voreingenommenheit, falls Ihnen das überhaupt möglich wäre.

Es ist doch legitim sich darüber verwundert zu zeigen, dass eben gerade die Parteien bei den Umfragewerten zulegen, die sich gegen die Coronamaßnahmen stark gemacht haben.
Ich finde das höchst alarmierend, aber erweist nun mal so, dass man denen nachrennt, die einem irgendwas versprechen - solange sie es nicht einlösen und dafür auch noch geradestehen müssen.

@Icke 1

„...Zu Glück tickt meine biologische Uhr und ich muss mir diesen unüberlegten Unsinn grüner Politik nicht mehr lange antun.“

Das ist wohl auch der Grund, warum Ihnen die Zukunft des Erdballs/Lebens egal ist.

…gerade, wenn wir nichts unternehmen…

…und so weitermachen wie bisher werden wir wir eher in der Steinzeit landen…sogar die USA erkennen, dass man die Klimaproblematik ernst nehmen muss…und wir wollen weiter klein klein machen…Nein, danke…

@ Am 06. Mai 2021 um 20:42 von schneegans

>>Am 06. Mai 2021 um 20:42 von schneegans
@Opa Klaus 20:32

„...Wenn ich mit meiner Herzallerliebsten abends auf der Terrasse sitze bei einem Glas Rotwein, dann unterhalten wir uns über wichtige Themen. Gesundheit und Mitmenschlichkeit...“

Welch Glück für Sie, dass Sie eine Herzallerliebste haben. Das hilft bestimmt dabei, dass Sie keinen Hass „pflegen“ müssen.<<

Hass sollte man nicht pflegen. Ich habe ihn vor Jahren einfach vor die Tür gesetzt. Und seitdem ist er nicht wieder aufgetaucht.
Nur sein kleinerer Bruder "Wut" kommt immer wieder vorbei und quäkt sich lauthals in den Vordergrund. Da hilft auch manchmal das "Ohren langziehen" nicht. Er ist irgendwie immer wieder mal vor Ort und quäkt.

@ 20:32 von Zuschauer49

Die Grünen sind gut.

Schlechter als die Groko - Parteien auf Bundesebene und Landesebene geht es halt nicht.
Das hat die fatale CORONA - Politik der Groko - Parteien seit März2020 bis dato gezeigt, und das geht sogar noch weiter so.

Das Grünen in der Wählergunst in Umfragen steigen darf nicht verwundern.

@ epe

Ich möchte mir von keinem Trend sagen lassen, wer nun möglicher Weise nach den Wahlen vorn oder hinten steht. Diese Art von Informationen können erheblich die Wahlen beeinflussen.

Soso, Informationen können die Wahlentscheidung beeinflussen? Na, das möchte ich doch hoffen. Ich interessiere mich außerdem im Gegensatz zu Ihnen sehr dafür, was andere Menschen denken und ob darin ein Trend erkennbar ist. Und das möchte ich auch in einem neutralen Medium wie der TS lesen. Meine Wahlentscheidung treffe ich trotzdem ganz selbstbewusst.

Und das würde ich Ihnen auch wünschen.

Am 06. Mai 2021 um 20:42 von weingasi1

Das geht mir ganz genau so. Sollte es wirklich dazu kommen, wovon ich noch nicht wirklich überzeugt bin, dann hoffe ich, dass sie über gute Berater verfügt und sich auch gut beraten lässt.
#
#
Ihr Lebenslauf mit all Ihren Förderer kann man ohne Probleme im Netz finden.
Ihre Berater sitzen in den USA.

20:35, Koblenz

>>BW 2021
CDU oder SPD in der Opposition neben der AFD ? Macht mir den Mund nicht
wässrig .<<

Eine dieser beiden Parteien auf jeden Fall.

Was aber noch lange nicht heißt, daß es zu Verbrüderungsszenen kommen wird.

Damke !

an unseren Eulenspiegel, ich wollte eigentlich nur dezent darauf aufmerksam machen daß man im Sinne der Lesefreudigkeit für die Mitforisten etwas konzentrierter schreiben darf. Von der Leseschwäche wußte ich wirklich nichts. - also :
Genausowenig böse gemeint wie Ihre oft scherzhaften Beiträge mit ernstem Hintergrund.

Sage keiner, er wäre überrascht

Sage niemand, er wäre über dieses Ergebnis überrascht. Es war vorherzusehen.

Die Union hat gegen den Willen ihrer Mitglieder und Wähler Armin Laschet zum Parteichef und Kanzlerkandidaten gemacht. Obwohl die Umfragen ein klares Stimmungsbild ergeben haben und viele Mitglieder der CDU deutlich gemacht haben, dass sie lieber Markus Söder als Laschet als Kandidaten wollen.

Es hat viele Wähler vor den Kopf gestoßen, dass sich die CDU-Gremien darüber hinweg gesetzt haben.

Am 06. Mai 2021 um 20:44 von schneegans

>>Am 06. Mai 2021 um 20:44 von schneegans
@Kambrium2

Solche Endlossätze haben schon bei Thomas Mann genervt.<<

...und Kant konnte einem damit die Zähne ziehen.

20:43 von Radlerjunge

Eine Chance auf Erneuerung…das sind die Grünen für mich…alle anderen Parteien sind verbraucht und ausgezehrt…interessant ist, wie vehement hier gegen Frau Baerbock gestichelt wird…sie wird das alles durchstehen und dadurch stärker werden…
#
Das sehe ich auch so.Es muss frischer Wind den alten Mief wegblasen. Die Annalena wird dafür sorgen.

@ rossundreiter

Die Frage wird nun sein, ob sich die deutsche Presse bis zur Wahl noch einmal bequemt, Frau Baerbock die eine oder andere kritische Nachfrage zu stellen

Kritik und Miesmachen ist für mich trotzdem nicht das Gleiche. Würden Sie eine wirkliche kritische Frage überhaupt erkennen?

Hat irgendwer ...

... eine echte Kenntnis darüber, was Frau Baerbock dazu befähigen sollte, derart mächtige Instrumente in die Finger zu bekommen, wie dieselben, an denen sich Frau Merkel seit 16 Jahren geübt und getan hat?

Mir persönlich laufen da Schauder über den Rücken.

@icke 1

"Mit Annalena und den Greta-Jüngern werden wir uns wirtschaftlich in die Steinzeit zurück bomben."

Ach ja, Annalena und Greta...Auffällig in diesem Forum ist, dass bestimmte Menschen nur mit dem Vornamen angesprochen werden, andere jedoch nicht: Prof. Dr. Meuthen, Dr. Alice Weidel, Dr. Gauland...

Wer oder was sind Greta-Jünger?

Steinzeit? Eine andere Zukunftsperspektive gibt es für Sie nicht, wenn es nicht nach Ihrem Gusto geht?
Klimafreundliche Politik schafft auch Arbeitsplätze mit Zukunftstechnologien.
Beharren auf dem derzeitigen Stand bedeutet Rückschritt, wenn nicht gar Zerstörung.

Am 06. Mai 2021 um 20:02 von schneegans

Wann begann eigentlich der „Kommunismus-Angst-Wahn“, der jegliches soziales Ansinnen unter „linke Gefahr“ verortet? (So viele vermögende Bürger haben wir doch gar nicht).
__
Die Frage ist zwar an Adeo60 gerichtet, ich erlaube mir dennoch eine Antwort.
Einen Kommunismus hat es aus gutem Grund noch nie und nirgendwo gegeben. Er ist und bleibt halt Utopie oder können Sie mich diesbezüglich belehren. Der Sozialismus, der ja angeblich dem Kommunismus angelehnt sein sollte, ist ja nun wirklich nicht als Positivbeispiel geeignet. Insofern tue ich mich immer schwer "kommunistische" Ideen in Betracht oder auch nur nachvollziehen zu können.
U.a. Weil ich der Meinung bin, dass sich Leistung auch lohnen muss. Damit meine ich nicht, den neoliberalismus der FDP in den letzten Jahren.

Am 06. Mai 2021 um 20:41 von schiebaer45

" . Durch 16 Jahre Merkel liegt eine bleierne Decke über Deutschland und noch ein Wunsch von mir, nur 2 Amtsperioden von je 5 Jahren sollten im Bundestag beschlossen werden.Bei dem BP geht es ja auch. "

Warum 2 mal 5, 2 mal 4 reichen völlig, das muss auch für das andere Personal gelten, was schon ewig im Bundestag sitzt.
Dadurch haben sich feste Strukturen gebildet, außerdem muss der Koalitionszwang weg bei Abstimmungen.

Es gäbe also viel zu erneuern, zu Grün sage ich lieber nichts, die Umfrage Ergebnisse kann ich nicht deuten oder verstehen.

„...Ansonsten ist es mit

„...Ansonsten ist es mit Raten im DEU so:
Bleiben Anfangs- & Endbuchstabe eines Wortes am richtigen Ort.
Können alle anderen bunt gemischt sein.
Sprachverständnis rückt's in der Birne zurecht.

Wnen dseesis Pizirnp vrstenedan ist,
dnan gteh das iemmr liehct rciithg hin.“

Ja, ist das nicht toll? Dieses Spielchen hat meinen Schülern immer viel Spaß gemacht.

Am 06. Mai 2021 um 20:49 von fathaland slim

Fragen beantworte ich hier im Forum gerne, auch wenn sie nicht an mich gerichtet sind.

Wie man an vorliegendem Kommentar mühelos erkennt.
#
#
Fragen die an jemanden Persönlich gestellt werden, sollte auch nur von diesem Beantwortet werden.
Das Sie sich für einen Gedankenleser halten, wissen hier alle.

 20:20 @ fathaland slim

"... Ich hoffe, die Linke hört den Weckruf, bevor sie unter die 5%-Hürde fällt. ..."

Das wünsche ich mir auch.
Gegenwärtig übt die LINKE viel Kritik an den Grünen (wie auch an anderen Parteien), z.B. wegen des Mietendeckels. Ich bin mir nicht sicher, ob sie damit eher Wählerstimmen verlieren oder gewinnen wird.
Die LINKEN haben durchaus kompetente Leutr, müssen nur endlich in die Puschen kommen. Den Ausstieg von De Masi bedauere ich allerdings sehr.

@fathalam slim. Vielen Dank

@fathalam slim. Vielen Dank für die Info. Für sowas ist so ein Forum wirklich hilfreich. Immer wieder erstaunlich was für schräge Vögel so rum fliegen.

@ Shantuma

... aber es ist fakt, dass eine Erhöhung der CO2-Steuer gerade die geringen Einkommen treffen wird.

Sie trifft alle gleichermaßen. Und für ökologische Konsequenz bei sozialer Gerechtigkeit stehen am ehesten die Grünen.

Wechselstimmung liegt in der Luft

CDU/CSU haben über weite Strecken in 2020 und noch 2021 hinweg im Bereich 35 - 40 % gelegen und haben es vermasselt. Mit der zuerst guten und dann unübersichtlichen Corona-Politik, mit der Maskenaffäre und zum Schluss mit der unglücklichen Wahl des Kanzlerkandidaten.

Es liegt Wechselstimmung in der Luft.

@icke 1

"Zu Glück tickt meine biologische Uhr und ich muss mir diesen unüberlegten Unsinn grüner Politik nicht mehr lange antun."

Ich wünsche Ihnen sehr, dass Ihre biologische Uhr noch sehr lange tickt, damit Sie erkennen können, welche Politik sinnvoll und wirkungsvoll ist.
Gesundheit und langes Leben!

@ 20:32 von Icke 1

"... werden wir uns wirtschaftlich in die Steinzeit zurück bomben..."

Falls es noch nicht aufgefallen sein sollte, der Bundeswirtschaftsminister hat es mit der gesamten Groko geschafft, die Weiterentwicklung der Wirtschaft zu stoppen.

Nur mit den Corona Wirtschftshilfen und dem Schmuse Kurs mit der - system relevanten Wirtschaft (wurde aus der CORONA Politik rausgehalten) konnte die Wirtschaft in D mit StaatsStützeGeldern aus dem Sumpf und Untergang rausgehalten werden.
Wie hoch belaufen sich die Staatsschulden?

um 20:29 von zyklop

[Aufstieg und Absturz
Die Annalena-Baerbock-Euphorie erinnert tatsächlich etwas an die Martin-Schulz-Euphorie. Wenn sie tatsächlich Bundeskanzlerin werden sollte, würde sie aber auch sehr schnell entzaubert, denn irgendeine Koalition müsste sie eingehen und würde ausgebremst, weniger beim Umweltthema als vielmehr bei anderen Themen. Außerdem sollte man sich an das Märchen vom "Fischer und sine Fru" erinnern.]

—————————

Berliner Henkelpott wäre ja schon einmal eine ganz klare Verbesserung zur jetzigen Benennung des Gebäudes, in dem sich der Bundestag befindet. Ich weiß nicht, wo Sie da die ,,Euphorie" sehen. Wäre es glaubwürdiger, mit einer ,fear of winning' - Attitüde unter dem Kielwasser der Erwartungen zu dümpeln in der Hoffnung, daß sich die Regierungsparteien in Blöcke spalten? Ach - tun sie schon?! Hier im Forum wird oft geschrieben, das Klima sei ein Thema und wird so oder so von Partei xy repräsentiert. Wenn der Bär in der Speisekammer wütet, ist der Bär kein ,,Thema" mehr.

20:42 von weingasi1

@Harry_up:
"Watt kann die Analena ?"

«Das geht mir ganz genau so. Sollte es wirklich dazu kommen, wovon ich noch nicht wirklich überzeugt bin, dann hoffe ich, dass sie über gute Berater verfügt und sich auch gut beraten lässt.»

In jedem Fall sind mit Joschka Fischer, Jürgen Trittin, Renate Kühnast 3 Köpfe bei den Grünen, die Ehrfahrungen mit Regieren haben. Alle 3 nicht mehr in first line. Aber wissend kluge Analytiker.

Inzwischen sogar Jürgen Trittin, der für mich früher wie eine Kreuzung aus Kasper & Flitzpiepe war, als er noch in der Regierung saß. Joschka Fischer ist über alle Zweifel von Beratungsfähigkeit erhaben. Sein: "I am not convinced!" auf International Stage im Orkan ist legendär.

Renate Kühnast steht seit Jahren im Trommelfeuer der unflätigen Verunglimpfung gegen Frauen. Annalena ist auch eine Frau.

Diese 3 von der Tankstelle werden nicht Annalenas einzigen, und auch nicht die Hauptberater sein. Ganz große Stärke der Grünen 2021 ist Team United Behind the Scene.

Meine Sonntagsfrage waere

wie die Parteien zum Patentrecht stehen.

Der Schutz des kuenstlerischen und intellektuellen Eigentums hat die freie Gesellschaft erst moeglich gemacht. Jeder kann sich entwickeln, da das geistige Eigentum geschuetzt ist. Kapital und koerperlicher Besitz oder staatliche Willkuer ist nicht alles.

Ist die Zukunftsfrage fuer doe freie Gesellschaft.

@MartinBlank 20:16

Heute musste bei mir um die Ecke wieder eine Rest-Weltkriegsbombe gesprengt werden.
Ist auch so ein Kreislauf-Beschleuniger für den Gedanken, was Krieg so anrichtet und wie lange er nachwirkt.

@icke. Nochmals der Hinweis,

@icke. Nochmals der Hinweis, die Schweizer Wirtschaft begrüßt die Klimamassnahmen, um eben nicht in Ihre Steinzeit zurückzufallen:
„Wenn der Wind stärker weht, bauen die einen Mauern, die andern Windräder ( Chin. Sprichwort)“

@ KeinedemokratieBRD

Aber ist ja klar Rechnen und Recherche war noch nie die Stärke von den sogenannten Journalisten der TS-

Daraus spricht ne Menge Frust. Schade eigentlich, ich erwarte eine spannende und interessante Zukunft in der deutschen Politik. Und ich bin neugierig auf guten Journalismus. Gerade bei der Tagesschau.

Grün is garnet so schlimm.

Grün is garnet so schlimm. Aber das alles zurückzudrehen wird ewig dauern. Das Geld is dann schon lange weg.
Aber das Gute ist, dass es völlig egal ist, wer regiert.
Irgendwer wird immer jammern.

@mustafa, 20:58

Kritik und Miesmachen ist für mich trotzdem nicht das Gleiche. Würden Sie eine wirkliche kritische Frage überhaupt erkennen?

Selbstverständlich. Vorgestern bei Herrn Lanz gab es sehr kritische Fragen an die PolitikerInnen Wissing und Weidel. Habe ich sofort erkannt.

Herr Lanz macht das noch, und zwar zu weiten Teilen unabhängig von der Partei des Befragten. Da ist er aber einer der letzten.

@ Mustafa

.... Informationen zum Thema Wahlvorhersage natürlich... sollten Sie aus dem Kontext lesen können.

@ Kambrium2, um 20:08

Uff!
Ein fast 1000-Zeichen-Kommentar aus 4 Sätzen.
Davon einer, der 1 Wort lang ist...

um 20:58 von edding

.. eine echte Kenntnis darüber, was Frau Baerbock dazu befähigen sollte, derart mächtige Instrumente in die Finger zu bekommen, wie dieselben, an denen sich Frau Merkel seit 16 Jahren geübt und getan hat?
#
Auch Frau Merkel wurde vor 16 Jahren nicht ernst genommen.Wenn ich da am Wahlabend noch an Schröder denke der Merkel die Kanzlerschaft nicht zugetraut hat.

@ 19:13 von Adeo60

Die ganzen Lobgesänge, die Heilsagungen, die Beweihräucherungen, auf die Bundesregierung und Frau Bundeskanzlerin haben nichts gebracht.

Die Groko hat eine derart miese Corona - Politik seit März2020 betrieben, und das geht auch noch weiter so, so dass die CDU/CSU und die gesamte Groko in der Zustimmung der Wählerschaft immer mehr unten durch ist.

Die Umfragen zeigen das.

Am 06. Mai 2021 um 21:00 von tagesschlau2012

Zitat: Fragen die an jemanden Persönlich gestellt werden, sollte auch nur von diesem Beantwortet werden.

Warum?

19:03 von vriegel | Sie belügen sich selbst

'Gestern bei Civey konnte man die Trendwende erkennen. Die CDU liegt (wieder) knapp vor den Grünen und auch in Sachen Direktwahl des Kanzlers hat Laschet stark aufgeholt zu Baerbock.'

Sie belügen sich selbst, wenn Sie sich nur die Umfragen aussuchen, die Ihre Wünsche abbilden und die anderen außen vor lassen.

Infratest und Forsa haben die Grünen vorn, Civey die C-Parteien, Insa hat beide pari.

Die hier vorgestellte Umfrage von Infratest ist die jüngste. Wenn Sie also einen 'Trend' lesen wollen, dann würde der das Gegenteil dessen sagen, was Sie da behaupten.

Nur, der Wahlkampf hat noch nicht begonnen und da kann sich noch etwas bewegen.

@ tagesschlau

Ihr Lebenslauf mit all Ihren Förderer kann man ohne Probleme im Netz finden.
Ihre Berater sitzen in den USA.

Das liest man hier eigentlich immer, wenn echte Kenntnisse und Argumente fehlen.

Young Global Leader

Statt hier über Prozentzahlen zu spekulieren, sollten die „Tagesschau“ und ihre Zuschauer*innen lieber mal recherchieren, was Baerbock tatsächlich im Schilde führt - als „Young Global Leader“ des Weltwirtschaftsforums.

21:00, tagesschlau2012

>>Am 06. Mai 2021 um 20:49 von fathaland slim
Fragen beantworte ich hier im Forum gerne, auch wenn sie nicht an mich gerichtet sind.

Wie man an vorliegendem Kommentar mühelos erkennt.
#
#
Fragen die an jemanden Persönlich gestellt werden, sollte auch nur von diesem Beantwortet werden.<<

Es handelt sich hier um ein offenes Diskussionsforum. Hier werden keine Privatgespräche geführt.

>>Das Sie sich für einen Gedankenleser halten, wissen hier alle.<<

Gedankenleser?

Ich?

Dann bin offensichtlich der einzige hier, der das nicht weiß?

Am 06. Mai 2021 um 20:20 von fathaland slim

Ich hoffe, die Linke hört den Weckruf, bevor sie unter die 5%-Hürde fällt. Aber es sind ja noch fünf Monate bis zur Wahl.
__
Dornröschen ist mein absolutes Lieblingsmärchen.

So ist das halt

Sitzen ist das neue Rauchen und Baerbock ist die neue Merkel: die Chefin...

21:03 von schabernack

war der josef fischer nicht der steinewerfer und brandschatzer, der danach dochnoch im kabinett von dr. schröder den kellner geben durfte. war künast nicht derjenige, die parolen verbreitete; kauft nicht beim holländer? falls diese wahrheit hier überhaupt erlaubt ist!

20:55 von Et tu Brutus / @schabernack

«Genausowenig böse gemeint wie Ihre oft scherzhaften Beiträge mit ernstem Hintergrund.»

Ich habe das auch nicht als boshaft empfunden, weil es auch gar nicht Ihr Stil der Debatte ist, boshaft aufzutreten.

Alles gut.

@harryup, 20:52

Hoppla, Sie vergreifen sich ein wenig im Ton, finden Sie nicht?

Ganz und gar nicht, was meinen Sie?

Vielleicht hinterfragen Sie den Grund für die “Spaltung“, bitte ohne Voreingenommenheit, falls Ihnen das überhaupt möglich wäre.

Ja, den kenne ich.

Es ist doch legitim sich darüber verwundert zu zeigen, dass eben gerade die Parteien bei den Umfragewerten zulegen, die sich gegen die Coronamaßnahmen stark gemacht haben. Ich finde das höchst alarmierend (...).

Das können Sie gerne "alarmierend" finden, das ist eine legitime politische Meinung.

Darüber "verwundert" zu sein, ist natürlich ebenfalls nicht verboten... bloß als Diskussionsteilnehmer kann ist so jemanden nach den letzten Monaten dann nicht mehr für voll nehmen...

20:46 @ schabernack @ Et tu Brutus

"... Ansonsten ist es mit Raten im DEU so:
...
Sprachverständnis rückt's in der Birne zurecht. ..."

Anders zu Et tu Brutus ausgedrückt,
1 bis 2 Minuten dumm gestellt, erspart einen sinnvollen Kommentar oder überhaupt jede Menge Arbeit im Leben.
Bleibt die Frage,
ob man auf sonderbare Namen und deren Kommentare eingehen oder sich das ebenso ersparen sollte. Das E-Mobil im Faraday'schenken Käfig fand ich allerdings toll.

Auch wenn dies
"... So gut wie nie & nie stimme ich inhaltlich mit @Werner1955 überein. ..."
für mich
oder andere Foristinnen oder Foristen ebenso zutrifft.

Ob Kretschmann Windräder bauen ließoder nicht, weiß ich allerdings nicht.
Da muss ich erst einmal eine Suchmaschine befragen. Dafür wäre jedoch im Ländle viel Sonnenschein nutzbar, jedenfalls mehr als in anderen Bundesländern.

@ 0_Panik, um 20:54

Na, hoffentlich singen Sie das Hohelied auf die Grünen auch dann noch, wenn sie die ersten unbequemen oder teuren Beschlüsse gefasst haben, sollten sie Regierungsverantwortung übertragen bekommen.

Aber als Berufsunker, wie man Sie ausschließlich kennt, würde das nicht lange anhalten.

21:09 von schiebaer45

was ich damals nicht für möglich hielt. er hatte recht!

@ David Séchard. 20:53

"Nur sein kleinerer Bruder "Wut" kommt immer wieder vorbei und quäkt sich lauthals in den Vordergrund. Da hilft auch manchmal das "Ohren langziehen" nicht. Er ist irgendwie immer wieder mal vor Ort und quäkt."

Sehr schön und treffend formuliert. Ich frage mich nur, warum sind wir so emotional wenn es um Politik geht? Ich kann das nicht nachvollziehen. Tut mir leid. Der Groko wird vorgeworfen, in der Pandemie nicht perfekt gehandelt zu haben. Und? Andere Parteien hatten auch keine Patentlösungen anzubieten. Nur Worthülsen. Dann sollen doch die Grünen mal machen. Parteiprogramme und Versprechungen werden spätestens dann eingefangen werden, wenn man in der Regierungsverantwortung steht. Internationale Verträge, Bindungen etc. können nicht einfach so als obsolet definiert werden. Ist doch ok.

"Politik: Wählern einzureden, dass politische Gläubigkeit politisches Denken sei." Zitat Rudolf Rolfs

Ich bin da leidenschaftslos.

@Löwe 48 20:45

„.... die Grünen mussten sich hocharbeiten auch mit unbeliebten Programmen die viele inzwischen aber als unausweichlich sehen. Deshalb auch der Erfolg der Grünen.
Vor allem die CDU / CSU hat sich über viele Jahre mit ihren Seilschaften Hochgeseilt....“

Die CDU hochgeseilt? Sie war doch mit den (scheinbar) gewendeten Seilschaften aus dem 1000jährigen schon immer oben. (Deshalb gelang es auch, sich als Vertreter des Normalos darzustellen).

Und nur weil die Grünen (im Gegensatz zu mancher Fehleinschätzung) eigentlich nicht links sind, haben sie im Lande eine Chance, so wie in D das Sozialismus-Menetekel seit Jahrzehnten an die Wand gemalt wird.

19:09 von Vielfalt

<< "Grüne ziehen an Union vorbei"

Somit wären die Grünen nicht nur stärkste Kraft, sondern stärker als die linkeste "konservative" Partei Europas.

Wer aus der deutschen Geschichte gelernt hat, wird wissen, dass radikal von europäischen Normen abweichende deutsche Sonderwege nichts gutes verheißen.

,.,.,

Lesen Sie bitte doch mal irgend ein SERIÖSES Geschichtsbuch über die deutsche Geschichte.

Da kann man dann erfahren, was das Schlimmste in unserer dunklen Vergangenheit war:

die Verfälschung von Fakten. Die - bewussten - Fehlinformationen der Bürger.

Das ist leider im Moment genau das, was Sie in diesem post tun:

Sie verdrehen die Wahrheit, damit Sie behaupten können, eine Mehrheit der Grünen sei ein "deutscher Sonderweg." Und würde als solcher in den Faschismus führen.

Kecke Verdrehung, aber bekannt eben aus unserer "dunklen Zeit".

Young Global Leader

Statt über Umfrageergebnisse zu spekulieren, sollte sich die Teilnehmer*innen hier lieber mal über die tatsächlichen Motive von Fr. Baerbock informieren - als „Young Global Leader“ des Weltwirtschaftsforums.

um 20:58 von edding

,,Hat irgendwer ...
... eine echte Kenntnis darüber, was Frau Baerbock dazu befähigen sollte, derart mächtige Instrumente in die Finger zu bekommen, wie dieselben, an denen sich Frau Merkel seit 16 Jahren geübt und getan hat?

Mir persönlich laufen da Schauder über den Rücken."

Sicher beachtenswert, Ihr Einwand. Haben Sie sich das auch gefragt, als vor 4 Jahren dieser Hanswurst in den USA sein Signum unter die Urkunde gesetzt hat. Die haben es überlebt und schicken sich nun an, in den Gräben an frisches Wasser zu kommen. Was sollte eine Frau, die sicher auf ihre Berater*innen und Profis hört, schlechter und verhängnisvoller machen als routinierte ,,Macher'' der ,,alten Schule'', welche kaum noch ein ehrliches Wort zu sagen imstande sind, das nicht gleichzeitig in alle Richtungen schielt.

Am 06. Mai 2021 um 20:25 von Et tu Brutus

Abwarten!

Auch wenn die Linken nur 6 Prozent haben - die werden wenigstens aus Überzeugung gewählt. Die Vielzahl von Unschlüssigen und Wechselwilligen sagt etwas einiges über die Ratlosigkeit der Wähler aus, finde ich. Wer steht klar bitte wofür? Man weiß es nicht genau! Also wählt man Personen, die man sympatisch findet. Das ist unbefriedigend in einer Demokratie !
__
Wie kommen Sie denn bitte zu der Verallgemeinerung, dass nur "Linke-"Wähler, Wähler aus Überzeugung sind. Ich wähle mit absoluter Überzeugung niemals links, sondern eben eine Partei, die mich überzeugt. Das könnte aber eben nie
die "Linke" sein. Und 6% sind mind. 1,1 % zuviel.

Am 06. Mai 2021 um 21:15 von Karl Maria Jose...

Zitat: war der josef fischer nicht der steinewerfer und brandschatzer, der danach dochnoch im kabinett von dr. schröder den kellner geben durfte. war künast nicht derjenige, die parolen verbreitete; kauft nicht beim holländer? falls diese wahrheit hier überhaupt erlaubt ist!

Sicherlich ist Ihre Bemerkung erlaubt. So richtig die Wahrheit stellt sie aber nicht dar. Es sind nur Halbwahrheiten, die Sie verbreiten.

21:15, Karl Maria Jose...

>>war der josef fischer nicht der steinewerfer und brandschatzer, der danach dochnoch im kabinett von dr. schröder den kellner geben durfte.<<

Er war kein Brandschatzer, hat sich aber mit Polizisten geprügelt.

>>war künast nicht derjenige, die parolen verbreitete; kauft nicht beim holländer?<<

Solche Parolen hat Frau Künast ganz gewiss nicht verbreitet.

Der Niedergang der Volksparteien bringt Instabilität

Die Stabilität der Bundesrepublik Deutschland war auch der Integrationskraft der großen Parteien geschuldet.

Die Union als die große bürgerliche Kraft konnte zusammen mit der FDP als Mittelstandsvertretung in einer 2-er Koalition lange Zeit regieren. Die SPD mit der FDP und später mit den Grünen konnten das auch noch zu zweit.
Das hat Abstimmungen einfacher gemacht und zu stabilen Koalitionsverträgen geführt.

In Zukunft werden sich 3 und mehr Parteien einigen müssen was zu Profilneurosen führen wird.

Die Grünen haben der SPD das Wasser abgegraben und die AfD nimmt der Union weg, was sie zu einer 2-er Koalition mit der FDP braucht.

Das macht nichts besser aber vieles schlechter.

20:05 von harpdart

und, ich habe noch keine antwort von ihm zu diesem thema gelesen. du weist sicher mehr als hiesiger experte

Ich traue Frau Bearbock nicht.

Es ist bezeichnend, wenn in Deutschland, Laien in höchste Ämter gehoben werden. Ich sag nur, viel Spaß mit dieser Verbotspartei. Frau Bearbock solltelieber erst mal Erfahrungen sammeln, dann wird dasvielleicht mal was.

19:15 von Salomonese

"Sie vergleichen hier ernsthaft die Grünen mit der NSDAP ?"

.-.-.

Wen sprechen Sie denn an?
Es schreiben hier so viele User.

Bitte schreiben Sie immer dazu, auf wen Sie reagieren und auf welchen Beitrag (Uhrzeit).
Danke. ;-)

@weingasi

„...Einen Kommunismus hat es aus gutem Grund noch nie und nirgendwo gegeben. Er ist und bleibt halt Utopie oder können Sie mich diesbezüglich belehren. ...“

Darum sprach ich ja auch von dem entsprechenden Verdächtigungs-Wahn, den manche Menschen entwickeln, wenn man soziale Ziele verfolgt.

21:02 von Mustafa Schulz-Gülen

[Vor-Zitat] "... aber es ist fakt, dass eine Erhöhung der CO2-Steuer gerade die geringen Einkommen treffen wird".

[Zitat] "Sie trifft alle gleichermaßen".

Nö. Das ist das ABC der Volkswirtschaft. Gutverdiener haben Spielraum, die investieren bei Erhöhung der Lebenshaltungskosten halt ein bisschen weniger. Geringverdiener haben in dem Fall weniger zu essen, oder der Etat für Kleidung sinkt (ich kenne jemanden, der X-Jahre als Behinderter mit Hartz-IV aufstockte und in Winterzeug mit aufgeklebtem Flicken herumlief - inzwischen weitergebildet und, da im Krankenhaus-Hygiene-Sektor, glatt eine Einkommensverdoppelung bekommen hat), oder sie können halt im bittersten Winter mit ihren Kindern nicht den Eintritt für irgend welche Indoor-Spielplätze bezahlen.

21:13, DanielSM

>>Young Global Leader
Statt hier über Prozentzahlen zu spekulieren, sollten die „Tagesschau“ und ihre Zuschauer*innen lieber mal recherchieren, was Baerbock tatsächlich im Schilde führt - als „Young Global Leader“ des Weltwirtschaftsforums.<<

Sicher die New World Order sowie den großen Bevölkerungsaustausch.

@Freiheit-brauch.. 20:56

Ich hoffe doch, das es fundamentalere Gründe als Herrn Laschet gibt, die CDU nicht zu wählen.

Am 06. Mai 2021 um 20:44 von WM-Kasparov-Fan

Das wird auch an den "sozialen" Medien liegen, jeder treibt sich fast ausschließlich in seiner Internet-Blase herum, und das heisst, unentwegt auf Facebook- Twitter-, Instagram- ... und Podcast-Seiten seiner Favoriten. Eingleisiges und einfaches, weil weniger anstrengendes Denken wird gefördert durch das Internet!
__
Könnte eventuell daran liegen, dass man sich kaum irgendwo herumtreiben darf.

Zahlen.

Aus meiner Sicht wird es ja spannend, ob es überhaupt für Grün-Rot-Rot reicht.

Ich sehe das nicht unbedingt.

Kann reichen, muss aber nicht.

Wer

....die Grünen wählt,weiß genau worauf er sich einlässt. Es ist legitim die Grünen zu wählen-aber hinterher soll man sich nicht beschweren.

um 20:32 von Icke 1

,,Viel Spaß im deutschen Utopia
Mit Annalena und den Greta-Jüngern werden wir uns wirtschaftlich in die Steinzeit zurück bomben. Mal schauen, wie all die grünen Träumereien ohne funktionierende Wirtschaft finanziert werden kann. Zu Glück tickt meine biologische Uhr und ich muss mir diesen unüberlegten Unsinn grüner Politik nicht mehr lange antun."
————

Zurückbomben...
In die Steinzeit...

Das hatten wir 45 in den Jahren, nach denen sich der ,,Nationalromantiker" Höcke und seine Anhänger zurücksehnen. Außerdem hat man in der Steinzeit großen Wert darauf gelegt und Vorsicht, die eigene Höhle nicht zu verdrecken, wie es Zeitgenossen vom konservativen Spektrum nicht selbstverständlich ist und Umwelt in der Regel nach Umsatz kommt.

Betreff Gegen Links und Antikommunismus

Meine Meinung da die Theorie des Sozialismus und Kommunismus an der Daseinsberechtigung des Kapitalismus rüttelt, muß diese Theorie von diesem um jeden Preis bekämpft werden. Mit freundlichen Grüßen

@tagesschlau2012 20:40

Ich verstehe Ihr Problem nicht.
Ist es so schwer, wenn Ihnen jemand erläutert, wie man etwas versteht, bzw. wo sich eine gewisse Logik verbirgt?

Zu den grünen Urgesteinen

Joschka Fischer ist der Sohn eines Metzkers.
Redzo Schlauch der Pfarrersohn vom Nachbarort.
Der Bruder von Redzo Schlauch lebt heute noch dort und stellt Hollundersekt her.

@ Defender411. 21:24

"Es ist bezeichnend, wenn in Deutschland, Laien in höchste Ämter gehoben werden. Ich sag nur, viel Spaß mit dieser Verbotspartei. Frau Bearbock solltelieber erst mal Erfahrungen sammeln, dann wird dasvielleicht mal was."

Sehen Sie werter Forist, ich werde bestimmt nicht grün wählen. Dennoch ist es für mich unterste Schublade, Menschen zu diffamieren, welche Sie nicht kennen. Sie reihen sich damit nahtlos in die Riege der Stammtischpolitiker ein, welche nicht differenzieren wollen oder einer vernunftbasierten Differenzierung nicht fähig sind. Sicherlich können Sie Frau Baerbock aufgrund Ihrer politischen Karriere und Erfahrungen fachlich beurteilen.

@ Am 06. Mai 2021 um 21:17 von Opa Klaus

>>
(...)

Ich frage mich nur, warum sind wir so emotional wenn es um Politik geht? Ich kann das nicht nachvollziehen. Tut mir leid. Der Groko wird vorgeworfen, in der Pandemie nicht perfekt gehandelt zu haben. Und? Andere Parteien hatten auch keine Patentlösungen anzubieten. Nur Worthülsen. Dann sollen doch die Grünen mal machen. Parteiprogramme und Versprechungen werden spätestens dann eingefangen werden, wenn man in der Regierungsverantwortung steht. Internationale Verträge, Bindungen etc. können nicht einfach so als obsolet definiert werden. Ist doch ok.

"Politik: Wählern einzureden, dass politische Gläubigkeit politisches Denken sei." Zitat Rudolf Rolfs

Ich bin da leidenschaftslos.<<

Emotionalität kann man durchaus als Zeichen von Engagement werten.
Wut ist überzeichnet und Hass nicht nötig. Ich sehe es wie Sie. Weniger ist manchmal mehr. Aber der Mensch ist nicht dafür gemacht nur still & leise & gefasst zu reagieren. Wichtig ist nur zu wissen nicht zu weit zu gehen.

@Defender411, 21:24

„Ich traue Frau Bearbock nicht“

Ich schon. Weil ich sie für ehrlich halte.

„Es ist bezeichnend, wenn in Deutschland, Laien in höchste Ämter gehoben werden“

Was macht für Ihre Begriffe denn einen politischen „Profi“ aus?

@Tagesschlau2012

"Ich nehme vieles wahr, nur könnten Sie ein paar Beispiele nennen wo und wann die Grünen aktiv zu der Pandemiebekämpfung beigetragen haben.
In den letzten Monaten haben die Grünen welche Kritik an der Politik von Frau Merkel geäußert?
Bei wichtigen und unangenehmen Entscheidungen wurde sich enthalten."

Sie lesen und schreiben hier nahezu täglich. Ich gehe davon aus, dass Sie selbst in der Lage sind, die Meldungen einzuordnen. Wenn Sie allerdings, wie ich andeutete, bestimmte Meinungsäußerungen bewusst nicht wahrnehmen wollen, dann sehe ich keine Veranlassung für mich dazu, meine Zeit zu opfern und für Sie nochmal die Meldungen zu zitieren.
Ich weiß, was ich gelesen habe.

@21:20 von Sausevind

Da kann man dann erfahren, was das Schlimmste in unserer dunklen Vergangenheit war:
die Verfälschung von Fakten. Die - bewussten - Fehlinformationen der Bürger.

Stimmt. Deswegen stehe ich germanozentriertem Denken kritisch gegenüber und lege großen Wert darauf über den bundesrepublikanischen Tellerrand zu schauen.

Mit internationalen Vergleichen lassen sich politische Entwicklungen besser einordnen und auswerten.
Die enorme Grüne Machterhöhung in Deutschland ist in der Form eine einzigartige Entwicklung.

Die Grünen sind die neuen Bürgerlichen

Da setzen sich die Grünen an die Spitze der Umfragen und die Nation reibt sich erstaunt die Augen.

Dabei hat der Erfolg der Grünen vor allem mit einem zu tun: sie sind die neue bürgerliche Mitte in Deutschland und bringen das Lebensgefühl und die politischen Prioritäten einer großen Zahl von Bürgern zum Ausdruck. Umwelt bewahren und Bewährtes bewahren führte ihnen sogar konservative Bürger in Baden-Württemberg zu und machten sie dort zur Volkspartei.

Wer die Etikettierung 'linksgrün' oder 'grünlinks' oder haste-nicht-gesehen braucht, hilft sich zwar selbst damit, seine vertraute K(r)ampfzone zu erhalten, hängt sich damit aber beim Versuch das Phänomen zu verstehen, selbst ab.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

20:16 von rossundreiter

<< @adeo, 19:13

"Überraschend (...) Dass mit AFD und FDP gerade die beiden Parteien einen leichten Stimmenzuwachs erzielen, die bisher nichts zur Corona-Bekämpfung beigetragen haben (...)."

"Überraschend"???

Haben Sie schon etwas von einer gewissen... Spaltung gehört, die derzeit im Land besteht? >>

,.,.,

Das Wort "Spaltung" fällt in jedem Thread x-mal.
Allerdings immer nur von Populisten, die BEHAUPTEN, dass es eine Spaltung gäbe.

Populistisch ist es darum, weil kein Verstand hinter dieser Behauptung steht, sondern nur schlechtes Wetter machen will.

Denn:
Wann je hat es in Deutschland nur eine einzige Meinung gegeben?
Nicht einmal bei den Nazis, wo sie befohlen wurde, und auch nicht in der DDR, wo sie ebenfalls befohlen wurde.

Folgerung:
der Begriff "Spaltung" ist eine Mogelpackung.
Wenn man sie öffnet, kommt nur dumpfe Luft raus.
Sorry für meine Deutlichkeit. ;-)

Darstellung: