Kommentare

Israel hat sich wohl besser gekümmert

Dazu darf man sagen , dass die Israelis mehr für den Impfstoff bezahlt haben ! Die Hersteller versuchen das nun bei uns anzugleichen und spielen auf Engpässe. Die sind dann beim neuen Preis ganz plötzlich weg.

Was bedeutet denn rasant in

Was bedeutet denn rasant in "auch in Oberstufen rasant ausgebreitet" genau? Gibt es Statistiken oder ist das wie in anderen Ländern auch ein Blindflug zur Beschleunigung der Impfung? Das fehlt dem Bericht.

Ganz schön schlau

Die Menschen in Israel.

Schön für Israel ...

Freut mich zu hören, wie erfolgreich der Impfstoff aus Deutschland im Ausland bereits eingesetzt wird.
In NRW dürfen sich immerhin schon ab morgen über 80jährige um einen Termin prügeln ...

@Emil67

"Ganz schön schlau, die Menschen in Israel."
Zumindest haben sie Politiker die auch mal handeln statt sich nur im Klang der eigenen Stimme zu sonnen ...

Respekt an Israel...

So muss das laufen. Kein herumgezaudere, keine Disskussionsorgien. Einfach das richtige machen und vor allem entschlossen und konsequent Handeln.

Israel scheint

das alles besser im Griff zu haben .Ist aber auch nur ein kleines Land mit 3 Millionen Einwohnern. Da lässt es sich besser organisieren.

13:10 von dronner

In NRW dürfen sich immerhin schon ab morgen über 80jährige um einen Termin prügeln ..
.
mein Schwager (81) wurde vor 3 Tagen geimpft
das 2te mal !

@dronner und Politiker im Sonnenklang der eigenen Stimme

Minister Spahn wirbt auch um Ihr Verständnis, wenn er allen Kritikern zum Trotz Entscheidungen getroffen hat, die falsch/kurzsichtig/beeinflusst waren und nicht er, sondern die Gesellschaft die Verantwortung trage:
https://www.tagesschau.de/inland/corona-antikoerper-medikament-spahn-101...

Interessante Daten

Die erste Information, dass auch nach der Impfung Infektionen auftraten, vor allem nach der 1. Teilimpfung. Aber auch nach der 2.
Noch immer unklar dagegen, können Geimpfte das Virus weitergeben?

Tel Aviv Airport zu schließen, man darf gespannt sein. Trotz guten Fortschritten bei der Impfung. Wünschte mir auch hier rigorosere Airport Maßnahmen. Wirkt die Impfung denn nun gegen die Mutation?

Jüngere zu impfen, auch neu.
Die Ergebnisse werden Pfizer mitgeteilt, sicher auch wichtig, wie wirkt der Impfstoff bei Jüngeren? Hoffentlich keine Versuchskarnickel.

Warum allerdings überall gewisse Coronaverweigerer-Gruppen Sonderregeln genießen und damit alle anderen gefährden und in einen Dauerlockdown bringen sowie desweiteren nichts dagegen unternommenen wird, erscheint mir als ein großes ungerechtes Rätsel.

. Alle Studien bei uns sagen,

. Alle Studien bei uns sagen, dass es in Schulen keine signifikanten Hotspots gibt. Irgendwer hat einen Rechenfehler, Wahrnehmungsproblem oder lügt.

13:15 von vweh

traurig eigentlich dass man uns zeigen muß wie´s geht
wir kriegen nicht mal die Kräfte zum Testen oder Impfen zusammen
(hätten wir denn Impfserum)
wobei ich vermute das hat typisch neudeutsche Gründe
die potentielle Krankenschwester überzieht damit ihre gesetzliche Arbeitszeit
und das geht ja schon mal gar nicht

"In NRW dürfen sich immerhin

"In NRW dürfen sich immerhin schon ab morgen über 80jährige um einen Termin prügeln ..."
"mein Schwager (81) wurde vor 3 Tagen geimpft
das 2te mal !"

Das ist schön für ihn. Trotzdem können nicht im Heim lebende über 80jährige in NRW erst ab morgen Termine machen. Wenn sie denn bei der 116117 durchkommen.

Vielleicht ja auch nur, wenn sie dann eine SMS-Bestätigung auf Handy empfangen können ...

@ Theodore67 um 12.55Uhr, "Was bedeutet denn ..."

Die Morgenpost hat eine wunderbar übersichtliche interaktive Karte, auf der man den aktuellen Corona-Status der Staaten sehen kann. Dort ist heute abzulesen, dass die Inzidenz Israels, bezogen auf die letzen 7 Tage (17.1. bis 23.1.), 547 beträgt. Das ist recht hoch.

Israel impft fuers Abitur

und in Europa hat man nicht mal die 80 jaehrigen durch.

In Israel sollte nach 4 Wochen die (fast) gesamte Population immunisiert sein.

Jedenfalls sollte man die Daten aus Israel (vieviel Infektionen bei Erstgeimpften und nach der Auffrischungsimpfung und in welcher Altergruppe) genau studieren und die angemessenen Schluesse fuer die eigene Impfaktion ziehen.

Ich würde mir wünschen, dass

Ich würde mir wünschen, dass deutsche Politiker ihren Amtseid erfüllen und zum Wohl des Volkes handeln und Schaden von ihm abzuwendet.

Da kann man Israels Politiker großes Lob zollen!

Die machen- statt reden!

"Alle Studien bei uns sagen,

"Alle Studien bei uns sagen, dass es in Schulen keine signifikanten Hotspots gibt. Irgendwer hat einen Rechenfehler, Wahrnehmungsproblem oder lügt."

Nein, auch bei uns sagen die Studien, dass Schulen durchaus einen erheblichen Anteil am Infektionsgeschehen haben.
Das wollen eine Menge Leute nur nicht wahrhaben. Also am ehesten Wahrnehmungsprobleme. Vielleicht aber auch Lügen.

klar geht das schneller...

... wenn man die jungen impft. Die brauchen keine Hilfe beim freimachen, die können zu zentralen impfender kommen usw.
Ich halte nichts von den Vergleichen. Klar kann man viel meckern, man kann sich aber auch freuen, dass wir eine Impfung haben, dass die Infektionen bei uns im Gegensatz zu Israel rückläufig sind und nach wie vor eine überwältigende Mehrzahl der Menschen in Deutschland entschlossen dem Virus entgegentreten in dem sie sich nicht anstecken lassen. Mich freut es! Gleichzeitig wünsche ich den Menschen in Israel alles gute und ein möglichst schnelle Rückkehr in ein uneingeschränktes Leben. Das hilft nämlich auch uns in Deutschland…

@ 13:19 von schiebaer45

fast richtig. Israel an 9 Millionen Einwohner.
Die USA haben ca. 320 Millionen Einwohner und haben eine vielfach höhere Impfquote als Deutschland.
Scheinbar gibt es keinen Zusammenhang zwischen Einwohnerzahl und Impfquote.

13:19 von schiebaer45

.Ist aber auch nur ein kleines Land mit 3 Millionen Einwohnern. Da lässt es sich besser organisieren.
.
??
mag sein dass große Organisationseinheiten unüberschaubar sind
sieht man ja an der EU
wobei im "Chaotenland eines Trump" wurden 6 % der Menschen geimpft
hierzulande wo doch alles so "toll" ist gerade mal 2 %

übrigens in Israel leben 9 Mill Menschen

@draufguckerin

Das ist nett von Ihnen, mir einen Link zu geben. Solche Informationen hätte ich mir in einem Bericht der Öffentlich-Rechtlichen gewünscht. Aber trotzdem geht das an dem Kritikpunkt vorbei, warum es in diesem Bericht konkret zur Benennung eines Wachstums in den Oberstufen kommt.
Schade, dass man sich neuerdings alle Informationen selbst zusammensuchen muss (bezahle ich nicht dafür Gebühren, dass die Öffentlich-Rechtlichen mich besser als ein Tweet informieren?). Kein Wunder, dass dann Viele auf Fake-News hereinfallen.
+++
Zu den Zahlen: Ja, auch in England ist jeder Achte infiziert. Aber trotzdem kein Kollaps. Schön auch, dass Deutschland seine strategische Reserve von 10000 Betten auf Intensivstations-Level bisher ungenutzt freihalten kann. Falls mal wirklich was Ernstes auf das Land zukommt. Danke!

12:55, Peter Kock

>>Israel hat sich wohl besser gekümmert
Dazu darf man sagen , dass die Israelis mehr für den Impfstoff bezahlt haben ! Die Hersteller versuchen das nun bei uns anzugleichen und spielen auf Engpässe. Die sind dann beim neuen Preis ganz plötzlich weg.<<

Die sind natürlich nicht weg.

Die verfügbare Gesamtmenge des Impfstoffes ändert sich nicht. Israel hat sich lediglich mehr davon gesichert.

Momentan sieht es so aus, daß sich vierzehn Länder fünfzig Prozent des verfügbaren Impfstoffes gesichert haben. Und die Netanjahu-Regierung ganz weit vorneweg. Es stehen ja auch Wahlen in Israel an.

13:19 von schiebaer45

"Israel scheint das alles besser im Griff zu haben .Ist aber auch nur ein kleines Land mit 3 Millionen Einwohnern. Da lässt es sich besser organisieren."

Spekulativ Ihre Aussage. Ausserdem hat Israel 9 Millionen Einwohner.

Die Inzidenz ist also durchaus mit Deutschland vergleichbar, wenn auch ein wenig niedriger.

Bei den Impfungen jedenfalls klar vorne. Man wird in 2 Wochen sehen, welche Auswirkung das auf die Inzidenz hat.

Interessant : Neue Corona-Studie aus Israel in Sicht ?

Aus dem Artikel:
"... In Israel werden nun auch gezielt 16- bis 18-Jährige gegen das Coronavirus geimpft ..."

Wie u.a. durch tagesschau.de bekannt wurde, sammeln die Verantwortlichen des Corona-Impfens in Israel Daten, wie sich das Corona-Impfen als Impfschutz und Nebenwirkungen darstellt.
Diese Daten werden BioNTech zur Verfügung gestellt. Das RKI steht auch deswegen mit BioNTech in Verbindung, um mehr zu erfahren.

Wie auch bekannt ist, ist der Impfstoff von BioNTech in D. und in der EU nicht für Kinder und Jugendliche zu gelassen.

Hier soll wohl die Lücke mit dem Daten-Sammeln in Israel geschlossen werden.

Schön wäre es, wenn die Bevölkerung/die Öffentlichkeit mit einem - nicht schön gefärbten - Zwischenbericht über die Ergebnisse der Daten-Sammlung aus Israel über das Corona-Impfen vorgelegt bekommen würde.

Und wie lief das Impfen bei Betagten u. sehr Betagten (z.B.) in Alten- u. Pflegeheimen ?

Leider ist hier immer noch Fehlanzeige.
Das schafft kein Vertrauen

Re : Mika D !

Ja, dieses Problem ist anscheinend noch nicht gelöst, bzw. es gibt nicht genügend Informationen dazu.
Nun, der europäische Gedanken mag ja seine Vorteile haben, aber dann sollten auch alle zusammen arbeiten, und nicht jedes Land für sich seine eigen Suppe kochen. Nur wie das gehen soll, wenn es nicht mal in D klappt, das bleibt ein Rätsel, bei all den unterschiedlichen Strömungen und Ideologien.
Ich wäre auch für sofortige Schließungen von allen Airport, nur noch reine Frachtflüge, die echt notwendig sind, um verderbliche Waren zu transportieren, mehr nicht. All dieses hin und her fliegen, von Land zu Land, von Kontinent zu Kontinent, sollte für ein paar Wochen eingestellt werden, dann würden auch keine Mutationen is Land kommen.
All die Verweigerer und Verschwörer sollten endlich mal richtig saftig abgestraft werden, damit es richtig weh tut, um sie alle an ihre Verpflichtung zu erinnern, dass sie nicht alleine auf dieser Welt leben, und mit ihrem Handeln andere gefährden !

13:28 von draufguckerin

dort ist heute abzulesen, dass die Inzidenz Israels, bezogen auf die letzen 7 Tage (17.1. bis 23.1.), 547 beträgt.
Das ist recht hoch.
.
stimmt !
aber da die Alten (also Risikogruppen) wohl größtenteils geimpft sind
gehe ich davon aus dass die Tatsache kaum was ausmacht
oder wie ist die Sterblichkeit bei den bis zu 20 Jährigen
0,02 % oder gar 0,03 % ?

Hohe Infektionsrate

Israel ist ja auch deshalb so schnell mit den Impfungen, da die Infektionsrate dort enorm hoch ist.

Insbesondere bei den Ultraorthodoxen, die mit 12 % Bevölkerungsanteil für 40 % der Infektionen verantwortlich sind. Es finden weiterhin Hochzeiten statt und streng religiöse Kinder gehen weiter in Bildungseinrichtungen.

Allerdings sind die Infektionszahlen auch auf die prekären Lebensverhältnisse (mehr Personen in räumlicher Enge) dieser Menschen zurückzuführen.

Die Coronaregeln scheinen bei dieser Bevölkerungsgruppe (aus politischen Gründen) weniger streng durchgesetzt zu werden.

„https://www.deutschlandfunk.de/corona-in-israel-hohe-infektionszahlen-unter-ultraorthodoxen.799.de.html?dram:article_id=491332“

Ich weiß nicht, inwiefern

Ich weiß nicht, inwiefern oder was uns die täglichen Meldungen über Israel eigentlich nun sagen wollen: es ist ein Land, dass scheinbar von Anfang an alles richtig gemacht hat und wo scheinbar keine Impfgegner und Coronaleugner existieren. Israel hat rd. 9 Mio Einwohner (eine ganz andere Hausnummer), hat nicht "im gemeinsamen Interesse aller Europäer" eingekauft, sondern allein für sich; dabei viel mehr bezahlt und die Einwilligung zur Datenübersicht an den Impfherstellern gegeben, als auch die vollumfängliche Haftung der Impfdosen übernommen. All das, was hier täglich fein säuberlich aufgelistet wird, was die EU versäumt hat. Das Israel uns in einigem voraus ist (u.a. der frühen Notfallzulassung zu verdanken) hat wohl inzwischen jeder mitbekommen. Matra-artige Wiederholungen über das "Vorzeigeland" Israel machen unsere Versäumnisse nicht wett, sondern feuern die Ungeduld nur noch weiter an.

13:34, Theodor67

>>@draufguckerin
Das ist nett von Ihnen, mir einen Link zu geben. Solche Informationen hätte ich mir in einem Bericht der Öffentlich-Rechtlichen gewünscht.
Schade, dass man sich neuerdings alle Informationen selbst zusammensuchen muss. Kein Wunder, dass dann Viele auf Fake-News hereinfallen.<<

Neuerdings?

Es war immer schon so, daß man nicht alle relevanten Informationen von einem einzigen Medium aus dem Silbertablett präsentiert bekam.

Eine der wichtigsten Voraussetzung, um ein mündiger Bürger zu sein, ist die Medienkompetenz.

@Schaefer

"Scheinbar"? Also gibt es einen Zusammenhang und Sie wollen ihn verschweigen. Oder meinten Sie "anscheinend"?

13:34 von Schaefer @ 13:19 von schiebaer45

Fast richtig. Israel an 9 Millionen Einwohner.
#
Danke,meine Unterlagen sind schon uralt.Bringe ich jetzt auf den neuesten Stand.

Wenn in Israel 16-19jährige

Wenn in Israel 16-19jährige nun fürs ABI geimpft werden frage ich mich doch warum man uns hier erzählt das Jugendliche und Kinder sich nicht oder kaum infizieren .
Belügt uns unsere Regierung hier was die Ansteckungsgefahr angeht oder wie soll ich das verstehen?

Föderalismus

"Ist aber auch nur ein kleines Land mit 3 Millionen Einwohnern."

Dann hätte man in Dtl. das vielleicht an die Bundesländer und nicht an die EU delegieren müssen.
In Dtl. hat man ja beide Möglichkeiten, im Föderalismus die Vorteile des kleinen /agilen, in der EU das Große / Schlagkräftige.

Das sind also nur Ausreden.
Ich werfe denen wirklich nicht viel vor. Weil vieles liegt nicht wirklich in der Macht der eben nicht allmächtigen Regierung.
Aber DAS ist einfach nur schlecht organisiert

Da kann man nur Zustimmen...

Die €2/Dosis, die in der EU für den Astrazeneca Impfstoff bezahlt sind sicherlich nicht kostendeckend, da zahlen andere Länder mehr (und bekommen dann auch mehr). Dann der Stockfehler beim Pfizer/BioNTech Impfstoff - statt nach Impfstoffportionen (Mehrfachdosen) zu bestellen, bestellt die EU Einzeldosen und erlaubt dem Hersteller auch noch offiziell (über EMA), dass jetzt 6 statt 5 Dosen aus einem Gläschen gewonnen werden können, d.h. 20% seiner ursprünglich für die EU vorgesehen Mehrfachdosen kann er zu höheren Preisen an andere Länder liefern - die freuen sich! Mein Rat an die Regierung: Kümmert Euch mehr um Eure Bevölkerung, so wie es Israel macht - bezahlt allen Impfherstellern einen fairen Preis von €25 pro Dosis aus dem EU Haushalt oder droht einen temporären Ausfuhrstopp für Covid-19 Impfstoffe aus Europa - das hilft uns effektiv bei der Pandemiebekämpfung und gibt uns wieder mehr Hoffnung in dieser Zeit.

Re : Sisyphos3 !

Das ist echt schön für ihren Schwager............. und ich wünsche der ganzen Familie viel Gesundheit und ein langes Leben.
Aber sie werden auch zugeben müssen, dass nicht wirklich alles klappt, wie es klappen könnte, wenn nicht schon viel früher und umfangreicher gehandelt worden wäre. Dies gilt nicht nur für NRW, sondern etlichen anderen Bundesländern und auch für die BR.
Was mich zur Zeit ziemlich nervt und aufregt, ist die ständige Präsens von immer den gleichen Protagonisten vor irgend welchen Mikrofonen oder Talk Shows, wo viel unqualifizierter Mist dann verzapft wird, statt richtig, stetig, umfassend für ALLE zu handeln !
Es wurden sicher Fehler gemacht, und es werden weitere folgen, aber kaum einer da oben würde jemals dazu stehen, statt dessen sind wie üblich immer die anderen Schuld. Und es wurden etliche Monate verschlafen von allen Verantwortlichen, ohne das ein wirklicher Plan A, B oder gar ein C entworfen wurde, es wird immer nur auf Sicht gefahren.

@ Bender Rodrigues, 13.21 Uhr "Rechenfehler, Wahrnehmungsprob."

"Irgendwer hat einen Rechenfehler, Wahrnehmungsproblem oder lügt".
In Bremer Schulen und KiTas hatten hatten 73000 Menschen Kinder, Jugendliche und Beschäftigte die Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen. Insgesamt haben das nur 18.495 Menschen wahrgenommen. Dabei wurden 58 Menschen positiv getestet. Dazu sagte der Sprecher der Behörde: "Die Zahlen zeigen, dass sich für jüngere Altersgruppen derselbe Inzidenzwert ergibt, wie für Ältere. Insofern ist das schon überraschend, weil ja vorher immer davon ausgegangen wurde, dass die Infektionszahlen unter den Jüngeren niedriger sind."

Ich kann nur spekulieren, weshalb sich die Menschen nicht testen lassen. Manche werden Angst davor haben, positiv zu sein weil sie dann Verhaltensalternativen brauchen. Andere haben vielleicht Angst, an dem Ort des Tests in Menschenansammlungen zu geraten und sich dort anzustecken.

Das wird in anderen Bundesländern ähnlich sein.

@13:27 von Sisyphos3

>> wir kriegen nicht mal die Kräfte zum
>> Testen oder Impfen zusammen
>> (hätten wir denn Impfserum)

Ähh, also deshalb sind wir derzeit Platz 7(!) von 198 der Weltrangliste beim Impfen? oO

Sie (die Israelis)

sagen es, sie machen es.
Chapeau!

um 13:40 von Sisyphos3

Jede Impfung ist gut für die Statistik. Jede Impfung bringt Geld. Jede Impfung wäscht die Hände der entscheidenden Politiker in Unschuld.

Brüssel auf der Looserlane

Brüssel wirkt oder ist hilflos: Michel haut auf den Tisch, aus Verzögerung wird langsame Lieferung. Zum Lachen, wenn es nicht so ernst wäre! Man kann Israel nicht vorwerfen, alles richtig gemacht zu haben. Aber Michel, vdLeyen, Merkel und Spahn schon. Diese Personen einschließlich Gefolgschaft haben die Gesundheit und Freiheit der Bürger Europas für die Prinzipienreiterei geopfert! Oder sie waren exponentiell unfähig! Egal ist beides unverzeihlich!
Offensichtlich kann die EU nur Bürokratie.
Ich liebe Europa, mit seiner Kultur und Vielfalt.
Ich hasse die EU, mit ihrer Selbstverliebtheit, ihrer überbordenden Bürokratie, ihrer grenzenlos naiven Marktgläubigkeit, usw..

13:42 von Kaneel

Israel ist ja auch deshalb so schnell mit den Impfungen, da die Infektionsrate dort enorm hoch ist.
.
oder ??
weil die genug Impfstoff haben !

13:44 von mac tire

aus dem selben Grund wie man hier erzählte Masken brächten nichts
weil man damals keine Masken hatte und aktuell keinen Impfstoff

@13:21 von Bender Rodriguez

"... Alle Studien bei uns sagen, dass es in Schulen keine signifikanten Hotspots gibt ..."

Die Situation in Israel ist anders als bei uns.

Wie tagesschau.de berichtete, lehnen die Orthodoxen jegliche Corona-Maßnahmen ab. Die israelische Staatsregierung akzeptiert dies.
Und innerhalb der Orthodoxen Gemeinden gibt es eine hohe Zahl der Infizierten.

Die Infektionen werden nun mal auch auf die Kinder übertragen, die aus Orthodoxen Gemeinden kommen.

Nun übertragen sich die Infektionen auch in den Schulen.
Denn die Kinder aus den Orthodoxen Gemeinden haben nun mal auch Kontakt zu Kindern die nicht aus den Orthodox Gemeinden kommen.

Re : morgentau19

Unsere Politiker kaufen lieber Villen, treten zu gerne in Talk Shows auf oder quasseln in irgend welche Mikrofone irgend etwas, reden vom Durchhalten, Zusammenhalt, von Solidarität, aber fliegen selbst in der Weltgeschichte herum, obwohl es doch die Möglichkeit von Videoschalten gibt.
Israel hat einen großen Vorteil, da gibt es mehr Alarm- und Katastrophenpläne als in ganz Europa zusammen, bedingt durch die bestehenden Konflikte. Deshalb wird dort auch schneller und effektiver gehandelt, während hier noch gequasselt wird.

um 13:42 von fathaland slim

Schön zu erkennen auch an dem Mod-Post zum Ende einer Diskussion:
"...die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. ..."
Der Kommentarbereich muss die Nachrichten aufarbeiten, die Medien schreien Neues ohne Zusammenhang, Argumente, neue Aspekte heraussstellend unzureichend unterfüttert raus. Ist es das, was ich aus Ihrem Kommentar als Botschaft mitnehmen muss? Dafür zahle ich Gebühren? Für Nachrichten im Twitter-Stil?

Pandemie = Weltweit...

Risikogruppen zuerst! Deutsche Risikogruppen zuerst! Deutsche zuerst! Ich zuerst!!

Ja, wenn der Impfstoff gegen Egoismus helfen täte, wär dieses Forum der Platz um Bedürftige zu finden.

13:48 von Traumfahrer

meine vollste Unterstützung

auch ich habe "Schaum vor dem Maul" weil ich als 65 jähriger wohl bis Herbst warten muß für meinen Impftermin

Falsche Propheten

Ganz erstaunt rieb ich mir heute die Augen. Die Foristen haben nach vielen Monaten ihre Kritikfähigkeit wiederentdeckt!

Man fragt sich plötzlich: Warum nicht früher? Warum nicht schneller?

Man beginnt die falschen Propheten zu hinterfragen, rutscht ihnen, in die Ecke gedrängt, die ein oder andere Wahrheit heraus: Wir dürfen die Wirtschaft nicht gefährden, der Stofflappen im ÖPNV nicht ausreichend, Schulen wohl doch ein Problem, Reduzierung der Kosten für mögliche Impfstoffkandidaten war wichtiger als Menschenleben. Die Liste ließe sich noch lang fortsetzen.

Stattdessen Wahlkampfgetöse, Schönreden und Schuldzurückweisungen. Bei nicht mal 2 % Impfquote nach einem Monat. Ich hoffe am Wahltag funktioniert die Erinnerung noch!

@13:50 von saschamaus75

"... Ähh, also deshalb sind wir derzeit Platz 7(!) von 198 der Weltrangliste beim Impfen ..."

Ja. Sicher.

Ca. 180 Länder haben noch gar keinen Impfstoff erhalten, oder so wenig davon, dass mehr wie Platz 20 oder so nicht möglich ist.

@ 13:37 von 0_Panik

„ Wie auch bekannt ist, ist der Impfstoff von BioNTech in D. und in der EU nicht für Kinder und Jugendliche zu gelassen“

Der Impfstoff ist in der EU ab 16 Jahren zugelassen. Also könnten die 16-18 Jährigen auch bei uns geimpft werden.

Weil Israel aber vermutlich bei den Älteren schon ziemlich durch ist mit der Impfung, kann dort jetzt die Strategie angepasst werden.

13:44, mac tire

>>Wenn in Israel 16-19jährige nun fürs ABI geimpft werden frage ich mich doch warum man uns hier erzählt das Jugendliche und Kinder sich nicht oder kaum infizieren .
Belügt uns unsere Regierung hier was die Ansteckungsgefahr angeht oder wie soll ich das verstehen?<<

Daß sich Kinder und Jugendliche nicht oder kaum infizieren, das erzählt "uns" nicht die Bundesregierung, sondern vorwiegend Mitforisten, die sich dabei auf irgendwelche alternativen Autoritäten berufen.

Was allerdings Mediziner und Virologen erzählen, ist, daß die Krankheitsverläufe bei Kindern und Jugendlichen generell milder sind.

Sie sollten schon genauer darauf achten, wer genau was erzählt. Dann haben Sie vielleicht nicht so oft das Gefühl, belogen zu werden.

13:50 von saschamaus75

Ähh, also deshalb sind wir derzeit Platz 7(!) von 198 der Weltrangliste beim Impfen? oO
.
das finden sie gut ??
einen Platz 7
beim Entwickeln eines Impfserums waren wir auf Platz 1
(oder so)
und ist es befriedigend wenn man vor Ländern wie dem Kongo, Somalia oder Simbabwe rangiert ?

Nicht richtig

Deutschland ist auf Platz 24 hinter Tschechien und vor Zypern. Bitte aktuelle Zahlen verwenden sonst sind es Fake News.

um 13:27 von Sisyphos3 13:15 @vweh

,,traurig eigent. lich dass m. an uns zeigen muß wie´s geht
wir krie. gen nicht mal die Kräfte zum Test
en oder Impfen zusam. men
(hätten wir denn Impfseru. m)
wobei ich verm. ute das hat typisch neudeutsche Gr. ünde
die potentielle Krankens. chwester überzieht damit ihre gese. tzliche Arbeitszeit
und das geht ja schoj
n mal gar nicht"

——————————

Soso, diesmal also sind es also Krankenschwestern, die sich Ihren Ansprüchen verweigern und nicht rund um die Uhr schuften, wie Sie auf dem Sofa.

Wie stehen WIR denn da, im interstellaren Vergleich des Impfkriegs?! Machen Sie doch bitte endlich mal nen Punkt. Das TS Forum ist doch kein Chat für die Drei von der Bushaltestelle

Punkt

Es ist Sonntag.

Wenn die Lage ernst wäre, würden hiesige Gesundheitsämter und Co auch an Wochenende Daten melden. Krieg (auch gegen ein Virus) kennt kein Wochenende. Und so ist es auch mit Israel: die lehnen sich nicht zurück, die packen für ihr Volk und ihr Land an, wo es geht.

13:52, Theodor67

>>Jede Impfung ist gut für die Statistik. Jede Impfung bringt Geld. Jede Impfung wäscht die Hände der entscheidenden Politiker in Unschuld.<<

Und macht nebenbei auch noch immun gegen den Virus.

Aber geimpft wird natürlich ganz vorwiegend aus den von Ihnen genannten Gründen. Vor allem das mit dem Händewaschen ist sehr wichtig...

13:27 von Sisyphos3 // wobei

13:27 von Sisyphos3

// wobei ich vermute das hat typisch neudeutsche Gründe
die potentielle Krankenschwester überzieht damit ihre gesetzliche Arbeitszeit
und das geht ja schon mal gar nicht//

Es wird wohl eher nicht um die Arbeitszeit gehen.
Laut RKI :
** Grundsätzlich sind Impfstoffe Arzneimittel, die nur der Arzt verordnen darf. Es gibt allerdings keine gesetzliche Vorschrift, die die Durchführung einer Impfung ausschließlich dem Arzt vorbehält. Pflegekräfte, Arzthelferinnen und Arzthelfer mit entsprechender Ausbildung dürfen auch Arzneimittel verabreichen. **
Quelle :
"https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/AllgFr_RechtlFragen/faq_impfen_RechtlFragen_ges.html"

Antwort auf den Kommentar

>Pandemie = Weltweit...<

Ist es wirklich weltweit eine Pandemie? Manchmal ist auch die Rede von einer "Plandemie".

13:46 von Merker3000

oder droht einen temporären Ausfuhrstopp für Covid-19 Impfstoffe aus Europa
.
das könnte einem zum Thema einfallen
keine Frage
nur zu was führt das ?
heute der Impfstoff morgen kriegen wir kein dringend benötigtes Seltene Erden Metall oder Halbleiterchips
also besser man macht das kaufmännisch korrekt über Lieferverträge
ist ja dann noch für empfindliche Seelen problematisch
(also mich nicht) wenn man über den Preis sich Vorteile verschafft

Re : Sisyphos3 !

Nein es mangelt an vernünftigen Plänen, die vieles im Voraus regeln, wer wo wie was zu organisieren hat, von oben nach unten. Wenn wie bei uns dies alles erst entstehen muss, ist immer damit zu rechnen, dass einiges eben nicht so klappt, wie es eigentlich sollte.
Zur Aufklärung, normalerweise darf eine Krankenschwester nur mit der ausdrücklichen Zustimmung eines Arztes eine Spritze geben, denn dies ist in grundsätzlich eine rein ärztliche Maßnahme.
In einigen Bundesländern darf nicht einmal ein Rettungsassistent im äußersten Notfall eine Spritze mit einem Medikament geben, obwohl er es von seinem Wissen und Ausbildung könnte. Dies hat also nichts mit dem Feierabend zu tun, oder mit Überstunden !
Grundsätzlich sollten sich alle Verantwortlichen nach der Pandemie schleunigst damit beschäftigen, vernünftige Pläne für Katastrophen und Pandemien zu erstellen, diese regelmäßig überprüfen und testen, damit eben Pannen vermieden werden !

13:56, Theodor67

>>um 13:42 von fathaland slim
Schön zu erkennen auch an dem Mod-Post zum Ende einer Diskussion:
"...die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. ..."
Der Kommentarbereich muss die Nachrichten aufarbeiten, die Medien schreien Neues ohne Zusammenhang, Argumente, neue Aspekte heraussstellend unzureichend unterfüttert raus. Ist es das, was ich aus Ihrem Kommentar als Botschaft mitnehmen muss? Dafür zahle ich Gebühren? Für Nachrichten im Twitter-Stil?<<

Nein. Diese Botschaft sollten Sie aus meinem Kommentar nicht mitnehmen.

Lesen Sie ihn doch bitte noch einmal.

Ich habe allerdings den Eindruck, daß Sie mit der auf uns einstürzenden Informationsflut ein wenig überfordert sind. Anders kann ich Ihre Worte kaum deuten.

Meine Botschaft an Sie: Informieren Sie sich aus unterschiedlichen Medien, und vertiefen Sie, was Sie interessiert.

diese EU wieder

Wie kann das sein, daß ein Nicht-EU-Staat den doppelten Preis bezahlen kann, Millionen von Impfdosen bevorzugt bekommt und diese EUrokraten schwafeln was von gerechter und gewinnferner Verteilung?
Marktwirtschaft und rücksichtlose Ichmentalität nicht nur beim Impfen...

14:03 von melancholeriker

Soso, diesmal also sind es also Krankenschwestern, die sich Ihren Ansprüchen verweigern und nicht rund um die Uhr schuften, wie Sie auf dem Sofa.
.
Zitat von mir "überzieht damit ihre gese. tzliche Arbeitszeit"
das heißt wenn sie länger arbeitet macht sie sich strafbar

im übrigen wäre ich ihnen sehr verbunden
wenn sie ihre permanenten persönlichen Beleidigungen unterlassen täten

13:30 von IBELIN Einwohner

13:30 von IBELIN

Einwohner :

Israel 9,197,590
D 83,935,370

Fällt Ihnen da etwas auf ?

@ 13:57 von tunis

„ Ich hoffe am Wahltag funktioniert die Erinnerung noch!“

Und wenn es so wäre? Wenn soll ich dann Ihrer Meinung nach wählen? Likud? Wird schwer in Deutschland.

Man kann Spahn und Merkel und die anderen gerne kritisieren. Da fällt mir schon auch was ein. Aber die Frage ist doch, wer uns besserwissenden Foristen oder welche andere Partei hätte das garantiert besser hinbekommen? Nur dann kann ich ja den dann wählen.

Ich wähle keine der Groko-Parteien. Aber ich gebe mich auch nicht der Illusion hin, das eine andere Regierung weniger Fehler gemacht hätte. Vielleicht andere.

Und ich bin mir sicher, auch in Israel gibt es Menschen, die im Internet über die Regierung meckern.

Am 24. Januar 2021 um 13:15 von vweh

So muss das laufen. Kein herumgezaudere, keine Disskussionsorgien. Einfach das richtige machen und vor allem entschlossen und konsequent Handeln.
---
Ein finanzstarker Schnitt durch Menschenleben!

14:03, Theodor67

>>Und so ist es auch mit Israel: die lehnen sich nicht zurück, die packen für ihr Volk und ihr Land an, wo es geht.<<

Und da passt jetzt die alte Frage:

Was wäre, wenn es alle so machen würden?

Mehr Impfstoff gäbe es deswegen nämlich nicht.

13:32 von n3uromancer Dem

13:32 von n3uromancer

Dem habe ich nichts hinzu zu fügen !
Danke für die Zusammenfassung.

@13:20 von Mika D

"Warum allerdings überall gewisse Coronaverweigerer-Gruppen Sonderregeln genießen und damit alle anderen gefährden und in einen Dauerlockdown bringen sowie desweiteren nichts dagegen unternommenen wird, erscheint mir als ein großes ungerechtes Rätsel."

Welche Sonderregeln dürfen denn "Coronaverweigerer" im Gegensatz zu Coronabefürwortern für sich in Anspruch nehmen?
Oder haben Sie das Triggerwort absichtlich versemmelt weil alle gemeint sind und die selben Rechte geniessen?
Ein ungerechtes Rätsel.

13:34 von Schaefer

>>Scheinbar gibt es keinen Zusammenhang zwischen Einwohnerzahl und Impfquote.<<

Sie sagen es: Scheinbar, aber nicht anscheinend.

13:53 von Sisyphos3 13:42 von Kaneel

Israel ist ja auch deshalb so schnell mit den Impfungen, da die Infektionsrate dort enorm hoch ist.
.
oder ??
weil die genug Impfstoff haben !

fathaland slim schrieb es kürzlich so treffend: "the grass is always greener on the other side" (oder so ähnlich).

Sie, @Sisyphos3, würden tatsächlich zur Zeit lieber in Israel leben? Also, trotz allem, was auch ich hier an Versäumnissen kritisiere, bin ich doch sehr dankbar hier zu leben.

Am 24. Januar 2021 um 13:57 von tunis

........Ich hoffe am Wahltag funktioniert die Erinnerung noch!.......

Das dürfte kein Problem sein, am Wahltag stecken wir noch mitten drin was impfen und Corona angeht. Und wahrscheinlich kurz vor einem langen Winterlockdown 2021/2022.

14:03 von ich1961

Es wird wohl eher nicht um die Arbeitszeit gehen.
.
weiß man´s
bei mir im Betrieb wurden 2 Abteilungsleiter zu mehreren zehntausend Euro verdonnert,
weil ihre Mitarbeiter über 10 Stunden pro Tag arbeiteten
(und das nicht mal auf deren Anweisung)

"laut RKI"
das ist ja das Problem hierzulande, unsere Vorschriften

und ich bezog mich auf ne Reportage aus Israel, da brachte man Krankenschwestern,
die nach ihrem regulären Dienst sich in so ner Impfstation meldeten zum Helfen
das mach mal bei uns ...
das ist so wie Lebensmittel sammeln für Bedürftige
da ist als erstes der WKD vor Ort schaut ob die Räume geeignet sind,
die Hygienevorschriften erfüllt und die ehrenamtlich tätigen beim Amtsarzt waren ...

Re : Theodor67 !

Nein, würden sie nicht, weil schlicht zu wenig Personal und vernünftiges Material vorhanden. Da wurde seit Jahren immer an den falschen Stellen gespart, nun kriegen eben etliche die Rechnung serviert, und viele müssen es ausbaden.
Wenn erst in einer Pandemie nach Personal gesucht werden muss, man dann erst feststellt, dass mit Bleistift und einfachem Telefon kein Blumentopf gewonnen werden kann, dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.
Gleiches gilt für viele Kliniken, die privatisiert wurden, damit einige Investoren reichlich Rendite erzielen, dass Personal aber bis zum Anschlag für extrem wenig Geld arbeitet, dann stimmt was nicht im System.
Wenn man vergleicht, was eine Krankenschwester für eine Verantwortung hat, und dagegen ein Filialleiter, der deutlich mehr verdient, dann fehlt jegliche menschliche Gerechtigkeit, Anstand und Moral im System !
Und keiner will da was ändern, müsste er doch eingestehen, dass es ihm egal ist !

Israel

Gut das ein Land soweit ist. Bald müßte ja die Anzahl der Erkrankten und die Todesfälle auf ein Minimum sinken. Sollte das nicht der Fall sein, naja, kann sich jeder seine Gedanken zu machen.

13:57 von tunis

>>Ich hoffe am Wahltag funktioniert die Erinnerung noch!<<

Volle Zustimmung! Auch ich hoffe auf die Erinnerung der Wähler. Dass sie sich noch erinnern, welche Partei sich in Bundes- und Landesparlamenten zum Deppen gemacht hat, mit ihrer Maskenablehnung und der Coronaverharmlosung.

14:10, diewahrheit2020

>>diese EU wieder
Wie kann das sein, daß ein Nicht-EU-Staat den doppelten Preis bezahlen kann, Millionen von Impfdosen bevorzugt bekommt und diese EUrokraten schwafeln was von gerechter und gewinnferner Verteilung?
Marktwirtschaft und rücksichtlose Ichmentalität nicht nur beim Impfen...<<

Was genau hat jetzt Netanjahus Ansatz, sich durch hohen Preis, laxen Datenschutz und staatliche Haftungsübernahme eine große Menge des knappen Impfstoffes vorab zu sichern, mit der EU zu tun?

Hätte die EU einen ähnlichen Ansatz gefahren, dann gäbe es trotzdem nicht wesentlich mehr Impfstoff für ihre einzelnen Länder. Der Impfstoff ist knapp, und es macht einen Unterschied, ob man 10 oder 300 Millionen versorgen muss.

Die rücksichtslose Ich-Mentalität erkenne ich im vorliegenden Fall nicht bei der EU.

Und ich weiß nicht, warum Politiker angeblich immer schwafeln. Ich nehme ihre Äußerungen eigentlich anders wahr.

14:06 von Robert Wypchlo

>>Ist es wirklich weltweit eine Pandemie? Manchmal ist auch die Rede von einer "Plandemie".<<

Nur unter querdenkenden bzw. alternativen "Experten".

14:06 von Robert Wypchlo

Antwort auf den Kommentar
>Pandemie = Weltweit...<

Ist es wirklich weltweit eine Pandemie? Manchmal ist auch die Rede von einer "Plandemie".

Wo genau ist denn die Rede von einer „Plandemie“? Dort, wo auch die Rede ist von einer flachen Erde, reptiloiden Regierungsmitgliedern und dem großen Bevölkerungsaustausch?

Lieber Forist, es hat ja jeder das Recht, sich so lächerlich zu machen, wie es ihm beliebt. Aber man sollte es nicht übertreiben, die Leute könnten glauben, man würde wirklich so denken.

14:14 von Kaneel

Sie, @Sisyphos3, würden tatsächlich zur Zeit lieber in Israel leben?
.
nein !
so wenig wie in den USA
ich bin sehr glücklich hier leben zu können !!
will um nichts um der Welt tauschen
trotzdem denke ich auch hierzulande sind Verbesserungen möglich

@13:56 von vom Zabbalodt

>> Ja, wenn der Impfstoff gegen Egoismus
>> helfen täte, wär dieses Forum der Platz
>> um Bedürftige zu finden.

Sie schreiben mir aus dem Herzen!

Israel macht vor allem eines richtig

Man versucht so schnell zu impfen, dass die Herdenimmunität noch vor der massiven Ausbreitung der diversen Mutante erreicht ist. Die brasilianische Mutante zumindest scheint wohl auch die zu befallen, die vorher bereits genesen waren.

Die EU hat erreicht, dass aus „Lieferverzögerungen“ eine „langsamere Lieferung“ geworden ist. Ein wahrlich beachtlicher Verhandlungserfolg! :-)

Es ist aber nicht schuld der EU, wenn in Deutschland zu wenig Impfstoff da ist. Denn die EMA hat es allen Mitgliedsländern schon im November freigestellt, Notfallzulassungen zu erteilen.

Viel wichtiger ist es doch ob in Israel u. GB die Zahlen aufgrund der Impfung heruntergehen. Bisher ist das nicht der Fall.

Übertragen auf Deutschland hiesse das, dass es noch sehr lange dauern wird, bis die Maßnahmen gelockert werden können. Auch die Bundestagswahl erwarte ich als reine Briefwahl mitten im Lockdown des Privatlebens.

Die für dieses Jahr vorhergesagte wirtschaftliche Erholung erwarte ich auch erst 2022.

Impfdosen

Wenn die Zahlen stimmen, die man so liest, dann hat D 2020 noch 1,2 Mio. Dosen von Biontech bekommen. Danach etwa 700000 pro Woche. Und ein bisschen von Moderna. Da kommt man in Summe schon mal auf über 3 Mio. Wenn man die gleiche Menge nach Israel liefert, kann man über 30% der dortigen Bevölkerung 1x impfen.

Fällt jemand was auf?

Also selbst wenn Israel ein paar Dosen weniger bekommen hätte, würde das bei uns nicht viel Unterschied machen. Prozentual.

14:10 von diewahrheit2020

>>Wie kann das sein, daß ein Nicht-EU-Staat den doppelten Preis bezahlen kann, Millionen von Impfdosen bevorzugt bekommt und diese EUrokraten schwafeln was von gerechter und gewinnferner Verteilung?<<

Ich vermute es lag weniger am Preis als an der Übertragung sämtlicher Daten an Pfizer.
Dies dürfte dem Konzern weit mehr wert sein als ein paar Mio. Dollar.

@14:10 von Sisyphos3

"melancholeriker: >>Soso, diesmal also sind es also Krankenschwestern, die sich Ihren Ansprüchen verweigern und nicht rund um die Uhr schuften, wie Sie auf dem Sofa.<<

Sisyphos3: "überzieht damit ihre gese. tzliche Arbeitszeit"
das heißt wenn sie länger arbeitet macht sie sich strafbar

im übrigen wäre ich ihnen sehr verbunden
wenn sie ihre permanenten persönlichen Beleidigungen unterlassen täten"

Jemandem, der dem Namen nach an cholerischen Zuständen leidet, dies vorzuhalten ist aber auch ganz schön "offensive" ;-)

@ 13:13 von dronner

Die Politiker in Israel haben eben nicht verantwortlich gehandelt, sondern einen wesentlichen Ausbruch der Pandemie durch unterbleibende Maßnahmen (ähnlich wie in den USA und im UK) verursacht. Daher hat die Regierung, um noch etwas von ihrer Reputation zu retten, zu drastischsten Maßnahmen bzgl. der Impfung gegriffen, um die dringendst benötigte Priorität zu bekommen:
1) Die Katze im Sack gekauft, als die Wirksamkeit des Impfstoffes nocht nicht erwiesen war.
2) Einen sehr hohen Preis vereinbart
3) Das ganze Land praktisch zum Impfversuchslabor erklärt, indem alle Daten an BioNTech weitergegeben werden müssen
4) BioNTech von jeder, sonst beim Hersteller liegenden Haftung befreit
5) Das strenge Gesundheitssystem angeboten, um die Impfungen ohne Rücksicht auf persönliche Befindlichkeiten durchzuziehen
Ich denke, die deutsche Regierung hätte ihren Hut nehmen müssen, bei der Bilanz. Nicht so Netanjahu, von dem sind die Isrealis schlimmeres gewohnt.

um 14:10 von Sisyphos3 14:03 von melancholerker

,,Zitat von mir "überzieht damit ihre gese. tzliche Arbeitszeit"
das heißt wenn sie länger arbeitet macht sie sich strafbar."

,im übrigen wäre ich ihnen sehr verbunden
wenn sie ihre permanenten persönlichen Beleidigungen unterlassen täten"

Tja, da muß ich Ihnen in der Sache Recht geben u. mich der Sache halber u. Ihnen gegenüber restlos entschuldigen.

Das gebietet der Respekt, den ich für die Pflege der Deutschen Sprache ja von Ihnen fordere, auch. Aber Kritik werde ich weiterhin üben an inflationären und sachfernen Beiträgen, die andere Teilnehmer daran hindern, überhaupt in das Forum zu kommen wegen Überfüllung mit punktlos eingeworfener Polemik.

@Sisyphos3 13:27

"wir kriegen nicht mal die Kräfte zum Testen oder Impfen zusammen
(hätten wir denn Impfserum)"

Also ich habe Berichte gesehen, die von inkl. Personal voll einsatzfähigen Impfzentren berichten, die sofort loslegen können, sobald der Impfstoff kommt.

13:56 von vom Zabbalodt Wäre

13:56 von vom Zabbalodt

Wäre vielleicht mal eine Idee an einem neuen Impfstoff zu forschen ;-)))

Sie haben sowas von recht.
Aber ich bin auch dafür , Risikogruppen sowie med. Personal u.ä. zuerst zu impfen.

Impfung und Lockdown

Israel sollte unbedingt die Impfungen mit einem konsequenten Lockdown flankieren, um die Inzidenz runter zu bringen. Denn während einer ungezügelten Infektion gibt es viele Mutationen, und die stehen durch den Impfstoff unter enormem Selektionsdruck. Das ist der ideale Nährboden für Resistenzen.

@ 13:21 von Bender Rodriguez

"Alle Studien bei uns sagen, dass es in Schulen keine signifikanten Hotspots gibt." Warum wiederholen Sie diese Fake News eigentlich jeden Tag? Es gibt dazu überhaupt keine Studien, die diesen Namen verdienen. Bekannt ist: 1) Die Virenlast bei Kindern ca. unter 12 Jahren ist gering. 2) Die Virenlast bei Jugendlichen über 12 Jahren ist ähnlich der von Erwachsenen, je älter desto mehr. 3) Kinder und Jugendliche ohne Vorerkrankungen sind fast immer asymptomatisch. 4) Daher werden sie wesentlich seltener getestet als Erwachsene. Daher weiß man wenig über die Verbreitung der Infektiösität bei Kindern und Jugendlichen. 5) Wenn Eltern schulpflichtiger Kinder erkranken, wird eher als Label "Ansteckung im privaten Rahmen" anstatt "Ansteckung in der Schule" vergeben, da wir schon lange nicht mehr in der Lage sind, Infektionsketten zu verfolgen.

13:27 von Sisyphos3

«wir kriegen nicht mal die Kräfte zum Testen oder Impfen zusammen
(hätten wir denn Impfserum)
wobei ich vermute das hat typisch neudeutsche Gründe
die potentielle Krankenschwester überzieht damit ihre gesetzliche Arbeitszeit
und das geht ja schon mal gar nicht.»

Es grenzt nicht an … es ist vorsätzliche böswillige Verleumdung, das Medizinische Personal in DEU derart kenntnis- + sinnfrei zu verunglimpfen.

Dies sind die Menschen, die seit Monaten tagtäglich großes Leid & Sterben sehen, und alles in ihren Kräften stehende tun, um nicht Überblick und eigenen Mut zu verlieren. Geregelte Arbeitszeiten mit Stechuhr wie beim Autos-Machen kennen sie schon längst nicht mehr. Wenn es um Menschenleben geht, ist Stechuhr-Mentalität das Letzte, was denen dabei in den Sinn kommt.

Sinnbefreit zum Quadrat, man mache sich persönlich "direkt strafbar", überschreite man die Arbeitszeit. Ich säße als Wiederholungstäter längst im Knast.

Meine Freundin muss heute auch wieder medizinisch organisieren.

Werden nur Gymnasiasten geimpft ...

...oder alle Jugendlichen zwischen 16 und 18?

14:21 von fathaland slim

Hätte die EU einen ähnlichen Ansatz gefahren, dann gäbe es trotzdem nicht wesentlich mehr Impfstoff für ihre einzelnen Länder.
.
grundsätzlich haben sie damit sicherlich recht !

nur hätte die EU "rechtzeitig" - wie auch immer bestellt
hätte die Firma bereits im Sommer schon sicher gewußt,
wegen mir 300 Mill Dosen verkaufen zu können,
hätten die sich schon damals um mehr Produktionsstätten bemüht
so bemühten sie sich erst im November darum
dass es dann eng wird auch klar
und dass es für Israel relativ leicht war - die brauchten ja "nur" 10 Mill Doppeldosen

14:20, Schweriner1965

>>Israel
Gut das ein Land soweit ist. Bald müßte ja die Anzahl der Erkrankten und die Todesfälle auf ein Minimum sinken. Sollte das nicht der Fall sein, naja, kann sich jeder seine Gedanken zu machen.<<

Sollte das nicht der Fall sein, dann wäre der Impfstoff wirkungslos. Was einen Sturm im Blätterwald, unter Virologen und unter Politikern auslösen würde. Es bliebe kein Stein mehr auf dem anderen.

Israel hat sich gewissermaßen für einen Feldversuch bereitgestellt. Und zahlt auch noch sehr viel Geld dafür.

14:03 von Theodor67 Na dann

14:03 von Theodor67

Na dann -- Freiwillige vor !!
Ran an die Buletten oder wie auch immer das bei Ihnen ausgedrückt wird.
Es ist schon ein Unterschied von 9 Mio. zu 83 Mio. Einwohnern oder ??

Einwohnerzahl Israel

Irrtum, Israel hat fast 9 Millionen Einwohner. Natürlich ist es kleiner als Deutschland, aber Israel macht uns vor, wie das mit dem Impfen auch bei uns aussehen könnte, wenn es wirklich eine absolute Top-Priorität wäre - wichtiger als gemeinsames Vorgehen in der EU und wichtiger als der günstigste Preis für das Vakzin.

Chapeau Israel!

Man kann nur gratulieren, so wird es gemacht wenn man sich im Wettlauf mit einem (mutierendem) Virus befindet, man muss ihm die Wirte entziehen, am effektivsten durch Impfung.

14:32 von Kommunist

Ich bin kein Mediziner. Aber gibt es wirklich resistente Viren?

@Bender Rodriguez 13:21

"Alle Studien bei uns sagen, dass es in Schulen keine signifikanten Hotspots gibt."

Da scheinen Sie ein Wahrnehmungsproblem zu haben.

Abgesehen davon, dass unsere Schulen recht wenig mit dem Impfen in Israel zu tun haben, ist inzwischen erwiesen, dass Schüler genauso zum Infektionsgeschehen beitragen wie alle anderen. Dass es dort keine offensichtlichen Hotspots gibt, liegt lediglich an den sehr vielen asymptomatischen Verläufen.

Israels Regierung

Ist wohl taktisch klug und energisch vorgegangen.

Noch gegen die zahlen nicht massiv runter - wohl weil die Leute etwas unvorsichtig werden.

Dennoch.

Für Israels Bürger ist ein Ende des Albtraums in Sicht.

Beachtlich für ein Land mit einer rechtspopulistischen Regierung.

Für D ist der Albtraum noch lange nicht vorbei.

Statt dessen bestellt man 200000 Dosen eines vermutlich wirksamen Medikaments.

Vermutlich damit die Zahl der durch das virus hinweggerafften etwas begrenzt werden kann.

Ahnend das die Lieferungen der Vakzine auch weiter stocken werden.

Und selbst bei jenem anderen Medikament wird man vermutlich noch nicht wissen, wann geliefert wird.

Israel

In Israel sind die Menschen seit Jahrzehnten gewohnt, gewissermaßen ständig unter Kriegsbedingungen zu leben. Es gab eine Zeit - und sie liegt nicht lange zurück - da musste man ständig damit rechnen, im Café auf dem Dizengoff Boulevard in Tel Aviv Opfer eines Bombenanschlags zu werden. Genau wie die Kinder in den Schulbussen. In einigen Gegenden des Landes haben die Menschen nach einem Raketenalarm 15 (fünfzehn!) Sekunden Zeit, einen Schutzraum aufzusuchen.

Das ganze Land und die Regierung sind mit fast allem was sie tun, auf Verteidigung und Bevölkerungsschutz eingestellt. Eine völlig andere Situation als hierzulande.

Oft wünsche ich mir...

....von fähigen, weitsichtigen Politikern regiert zu werden, wie Kurz aus Österreich oder wie jetzt von Netanyahu aus Israel.

@14:00 von fathaland slim

Was erzählen Sie denn da?
Das sich Kinder weniger infizieren erzählen uns die Statistiken vom Robert-Koch-Institut und wissenschaftliche Untersuchungen aus dem Ausland.
In Deutschland finden ja leider diesbezüglich keine Untersuchungen über Infektionswege statt.
Würde wahrscheinlich nicht der Darstellung entsprechen, nachdem sich das Virus aus dem privaten ins öffentliche Leben verbreitet.

14:34 von schabernack

Es grenzt nicht an … es ist vorsätzliche böswillige Verleumdung, das Medizinische Personal in DEU derart kenntnis- + sinnfrei zu verunglimpfen
.
wo verunglimpfe ich medizinisches Personal
wenn ich schreibe dass die aus gesetzlichen Gründen gar nicht mehr dürfen !
brachte sogar aus meinem betrieblichen Umfeld ein Beispiel
also genaugenommen nehme ich die doch noch in Schutz
vielleicht sollten sie das auch beachten

Israel hat versagt

Bisher ist Israel eines der Länder "besonders auf die Größe und Einwohnerzahl bezogen" die am meisten in der Pandemie versagt haben.
Das man jetzt Schnellimpfweltmeister werden will macht es nicht besser und es macht auch wenig Sinn uns dieses Land als Musterbeispiel vorzuführen.
Ob vor dem Hintergrund der bereits entstandenen und sicher noch zuhnehmenden Mutationen diese Schnelligkeit am Ende nicht ein Pyrussieg wird wird sich noch herausstellen.
Dann wurde leider ganz schnell ganz viel Geld für einen Untauglichen Impstoff ausgegeben.
Das ist auch ein Fluch der Entwicklungsgeschwindigkeit.
U.u. stehen Länder die nicht sofort alles auf eine Karte gesetzt haben am Ende nicht als Deppen sonder als die kleveren da.

Falsche Logik

@ Bender Rodriguez:
Alle Studien bei uns sagen, dass es in Schulen keine signifikanten Hotspots gibt.

Das kann nicht sein. Gäbe es einen Hotspot, hätte man Chancen, das in einer Studie auch nachzuweisen. Aber wenn man an einer Stelle keinen Hotspot findet, ist damit ja noch längst nicht nachgewiesen,dass es grundsätzlich keinen gibt.

@melancholeriker 14:29

"Aber Kritik werde ich weiterhin üben an inflationären und sachfernen Beiträgen, die andere Teilnehmer daran hindern, überhaupt in das Forum zu kommen wegen Überfüllung mit punktlos eingeworfener Polemik."

Dafür wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Ich kenne persönlich eine ganze Reihe von Leuten, die diesem Forum (euphemistisch ausgedrückt) sehr, sehr verhalten gegenübersteht, und zwar nur, weil hier so viele Leute sind, wie Sie sie beschrieben haben (euphemistisch ausgedrückt).

@Mika D - Auf Flughäfen finden kaum Ansteckungen statt.

13:20 von Mika D:
"Wünschte mir auch hier rigorosere Airport Maßnahmen."

Das wünschen sich so einige.
Ich schätze mal, dass weniger als 1% aller Ansteckungen im Urlaub oder auf einem Flughafen stattgefunden haben. Die künstliche Aufregung darüber erweckt hingegen den Eindruck, als sei ein Großteil aller Ansteckungen auf die wenigen Reisenden zurückzuführen. Das kann aber gar nicht sein.

@Tremiro 14:39

"Ich bin kein Mediziner. Aber gibt es wirklich resistente Viren?"

Sars-CoV-2-Viren, die eine Covid-Erkrankung auslösen, weil sie eine Mutation haben, so dass ihnen die Impfung oder die aktuellen Medikamente nichts mehr ausmachen? Warum sollte es sowas nicht geben?

Das ist doch genau der Punkt, vor dem so viele Wissenschaftler Angst haben.

14:34 von schabernack

sinnbefreit zum Quadrat, man mache sich persönlich "direkt strafbar", überschreite man die Arbeitszeit. Ich säße als Wiederholungstäter längst im Knast.
.
Nachtrag
Arbeitszeitgesetz (ArbZG) § 3
einfach mal lesen
ich bekam von meinem Abteilungsleiter (ich schrieb darüber) ein Schreiben wo uns
(also auch mir) von seiner Seite aus mit einer Abmahnung gedroht wurde
sollte ich mich nicht entsprechend verhalten
(und er dafür ne Geldstrafe kriegt - was sein Grund dabei war)

im Übrigen
wo kein Kläger da kein Richter

14:41, Demo 1975

>>@14:00 von fathaland slim
Was erzählen Sie denn da?
Das sich Kinder weniger infizieren erzählen uns die Statistiken vom Robert-Koch-Institut und wissenschaftliche Untersuchungen aus dem Ausland.<<

Bitte verlinken Sie Verlautbarungen des RKI, die ihre Behauptung stützen.

Sie trifft, wenn überhaupt, dann nur für unter Zwöfjährige zu.

Kinder und Jugendliche werden erheblich seltener getestet, da sie meist symptomfrei sind.

14:18 von

14:18 von Sisyphos3

Selbstverständlich kann man an allem und jedem rum mäkeln. Man kann aber eben auch die andere Seite sehen und vor allem auch anerkennen.
Jedes Ding hat zwei Seiten !
Wenn Sie das alles so toll finden in anderen Ländern, warum leben Sie noch hier ? Das ist doch eine ganz persönliche Entscheidung.
Ich bin froh hier in D zu leben und möchte nirgends anders wohnen.

14:44 von Nachfragerin

wie kamen denn die neuen Virusvarianten ins Land
wenn nicht über Urlaubskontakte

@Nachfragerin 14:44

"Ich schätze mal, dass weniger als 1% aller Ansteckungen im Urlaub oder auf einem Flughafen stattgefunden haben. Die künstliche Aufregung darüber erweckt hingegen den Eindruck, als sei ein Großteil aller Ansteckungen auf die wenigen Reisenden zurückzuführen. Das kann aber gar nicht sein."

Doch, das kann gar nicht anders sein.

China ist zu weit entfernt, als dass das Virus in der kurzen Zeit anders hierher gekommen sein könnte. Von Bad Ischgl, auf das ein sehr großer Teil der europäischen Infektionen zurückzuführen ist, ganz zu schweigen.

Und aktuell geht es darum, die britische und die südafrikanische Mutante von uns fernzuhalten.

Ich weiß, dass ich im Frühjahr gegen Grenzschließungen war, aber (um den wichtigeren zweiten Teil des Adenauer-Zitats zu verwenden: Nicht hindert mich daran, weiser zu werden.

Aktuell sind strengere Grenzkontrollen essentiell, um einen neuen exponentiellen Anstieg zu verhindern.

14:44, DrBeyer

>>@melancholeriker 14:29
"Aber Kritik werde ich weiterhin üben an inflationären und sachfernen Beiträgen, die andere Teilnehmer daran hindern, überhaupt in das Forum zu kommen wegen Überfüllung mit punktlos eingeworfener Polemik."

Dafür wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Ich kenne persönlich eine ganze Reihe von Leuten, die diesem Forum (euphemistisch ausgedrückt) sehr, sehr verhalten gegenübersteht, und zwar nur, weil hier so viele Leute sind, wie Sie sie beschrieben haben (euphemistisch ausgedrückt).<<

Auch ich werde öfters von Freunden und Bekannten gefragt, warum ich mir das hier überhaupt antue.

Meine Antwort:

Das Forum ist wichtig, da es viel gelesen wird. Deswegen sollte man den Schreihälsen nicht das Feld überlassen.

14:40, Hinterdiefichte

>>Oft wünsche ich mir...
....von fähigen, weitsichtigen Politikern regiert zu werden, wie Kurz aus Österreich oder wie jetzt von Netanyahu aus Israel.<<

Sie mögen Nationalisten, wie Sie hier oft deutlich machen.

Aber wie sieht denn die Impfbilanz des Herrn Kurz aus?

14:48 von ich1961

Wenn Sie das alles so toll finden in anderen Ländern, warum leben Sie noch hier ?
.
wie kommen sie darauf
und wenn ich das eine oder andere dort besser finde
man kann von jedem lernen
ich schrieb doch deutlich wo ich leben will
oder ist ihnen das entgangen weil sie nur den 1. Satz gelesen haben und den Rest sich passend zusammenreimten ?

@Autochon 14:39

"Ist wohl taktisch klug und energisch vorgegangen."

Kann nicht sein, da die israelischen Zahlen sonst nicht in den olympischen Höhen wären, wo sie gerade sind.

"Für Israels Bürger ist ein Ende des Albtraums in Sicht.

Beachtlich für ein Land mit einer rechtspopulistischen Regierung."

Keinesfalls, erhofft sich doch die Regierung, kurz vor einer anstehenden Wahl mittels dieser Aktion von den Fehlern ablenken zu können, die sie vorher eindrücklich gemacht hat.

@Thomas D.

"Das ganze Land und die Regierung sind mit fast allem was sie tun, auf Verteidigung und Bevölkerungsschutz eingestellt."

Das ganze Land und die Regierung sind mit fast allem was sie tun, auf Krieg und Eroberung eingestellt.
Deshalb werden nun künftige Soldaten geimpft.

@14:48 von ich1961

"Wenn Sie das alles so toll finden in anderen Ländern, warum leben Sie noch hier ? Das ist doch eine ganz persönliche Entscheidung.
Ich bin froh hier in D zu leben und möchte nirgends anders wohnen."

In der DDR wurden Kritiker der Politik auch gerne abgeschoben. Diese "hau doch ab wenn´s dir hier nicht passt"-Rhetorik als Diskursverweigerung greift meiner Wahrnehmung nach immer mehr um sich.

Europäische Strategie ist überlegen

@ Peter Kock:
Israel hat sich wohl besser gekümmert. Dazu darf man sagen , dass die Israelis mehr für den Impfstoff bezahlt haben !

Ich finde trotzdem die europäische Strategie klüger, denn es geht ja nur um wenige Tage oder vielleicht drei Wochen, dann ist auch in Europa genug Impfstoff da und das deutlich billiger. Die Politiker verhandeln ja immerhin mit unserem Geld und sollten es nicht unnötig den Pharmakonzernen in den Rachen werfen.

14:40 von Thomas D

auch das prägt eine Gesellschaft
keine Frage
da fragt man sicherlich nicht nach seinen Bürgerrechten wenn man in einen Schutzraum muß

14:38 von Enttäuschter

14:38 von Enttäuschter Me...

Ja, Israel macht einiges richtig.
Aaaaber :

es handelt sich immer noch um eine Pandemie ( weltweite Epidemie ), das sollte mal niemand vergessen. Es wird wenig bis gar nicht helfen, wenn ein Land alleine " durch geimpft ist. Das sollten dann schon alle Länder weltweit sein, sonst ist das Virus schneller wieder hier wie mancher denken kann.

@fathaland slim 14:44

"Zu Jan Fleischhauers Kolumnen:

Sie kennen den Unterschied zwischen einer Nachricht, einer Analyse, einem Kommentar und einer Polemik?"

Ich finde auch noch wichtig, den Unterschied zwischen einer ätzenden Polemik und einer völlig verdrehten Polemik zu erwähnen.

Nebenbei: Wie geht es Ihnen? Noch am Rekonvaleszieren? Oder wird es langsam?

14:37, Sisyphos3

>>nur hätte die EU "rechtzeitig" - wie auch immer bestellt
hätte die Firma bereits im Sommer schon sicher gewußt,
wegen mir 300 Mill Dosen verkaufen zu können,
hätten die sich schon damals um mehr Produktionsstätten bemüht
so bemühten sie sich erst im November darum<<

Nein.

Schneller ließen sich die Produktionskapazitäten nicht aufbauen. Es wurde sich parallel zur Entwicklung des Impstoffes um den Ausbau der Produktion bemüht. Die Abnahmeerwartung hat mit einer offiziellen Zusage, die erst nach der Zulassung erfolgen kann, erst einmal wenig zu tun.

Kluge und weitsichtige Politik

@ Hinterdiefichte:
Oft wünsche ich mir von fähigen, weitsichtigen Politikern regiert zu werden, wie Kurz aus Österreich oder wie jetzt von Netanyahu aus Israel.

Naja, einer Frau Merkel können diese Kameraden aber nicht das Wasser reichen.

14:55 von fathaland slim

Sie mögen Nationalisten, wie Sie hier oft deutlich machen.
Aber wie sieht denn die Impfbilanz des Herrn Kurz aus?
.
gelegentlich kann man auch von denen einiges beherzigen
grundsätzlich alles abzulehnen erscheint mir wenig zielführend

Wer keine Fehler zugibt, dem kann man auch nichts verzeihen. Herr Spahn hat ein Programm und das Programm heißt Spahn.

@ von dronner um 13.28 Uhr

Das ist schön für ihn. Trotzdem können nicht im Heim lebende über 80jährige in NRW erst ab morgen Termine machen. Wenn sie denn bei der 116117 durchkommen.

Vielleicht ja auch nur, wenn sie dann eine SMS-Bestätigung auf Handy empfangen können .."

Kennen Sie denn wirklich ÜBERHAUPT niemanden, der das vielleicht für Sie über Internet erledigen könnte ? Ich habe das z.B. für das alte Ehepaar im Nachbarhaus gemacht. Würde vielleicht sogar der Hausarzt übernehmen oder eine soziale Einrichtung, die es m.M. nach überall gibt.
Man muss halt nachfragen und kann nicht warten, dass jemand kommt und nachfragt.

@Olivia59 14:57

"In der DDR wurden Kritiker der Politik auch gerne abgeschoben. Diese "hau doch ab wenn´s dir hier nicht passt"-Rhetorik als Diskursverweigerung greift meiner Wahrnehmung nach immer mehr um sich."

Es gibt aber einen wichtigen Unterschied:
In der DDR wurde das zu Leuten gesagt, die real existierende Missstände angeprangert haben.
Hier im Forum wird es eher zu Leuten gesagt, die einfach nur an allem, was hier gemacht wird, rummeckern, um im gleichen Atemzug auf irgendwelche autokratischen oder gar diktatorischen Regime zu verweisen, wie toll es dort doch sei.

Ich finde wirklich, dass man diesen Unterschied beachten sollte, weshalb mMn der DDR-Verweis an dieser Stelle unpassend ist.

Das Bild zeigt einen Maskenträger mit freier Nase - Wirkung der Maske null!!

1. Dem Träger der Maske ist dies offensichtlich nicht bewusst!

2. Die medizinische Fachkraft schreitet nicht korrigierende ein! ( Impfende )

3. Der Fotograf ist sich offensichtlich nicht bewusst, das er ein hygienisch nicht wünschenswertes Verhalten publiziert - negative Werbung !!

4. Sämtliche weiteren Verbreitern dieses Bildes in Zusammenhang mit der Nachricht ist offensichtlich nicht aufgefallen - die Nachricht mit dem Bild wurde unkommentiert weitergeleitet und verbreitet!!

Wo bleibt der Bildungsauftrag der Sender?

Europäische Solidarität

Israel ist weitgehend isoliert. Aber für Deutschland ist eine nationale Insellösung beim Impfen nicht sinnvoll. Wir brauchen eine europäische und solidarische Lösung. Auch wenn das die Rechten nicht verstehen und ohnehin lieber einen Keil in die Gemeinschaft treiben würden.

14:41 von Sisyphos3 / @schabernack

«… wo verunglimpfe ich medizinisches Personal …»

Sie nörgeln unablässig alles mies.
"Neudeutsche Gründe" … "kriegt man eh nicht zusammen" …
"Arbeitszeit überschreiten geht schon mal gar nicht".

Und so weiter bis zum Sankt Nimmerleinstag, bis der Arzt dann auch noch antraben muss, weil die Tastatur zuhause qualmt.

Was meinen Sie denn, wie viele Aber-Millionen von unbezahlten Überstunden alleine seit Januar 2020 im Gesundheitsystem in allen Facetten in DEU geleistet wurden. Wären diese Menschen nicht trotz großer Widrigkeiten dennoch bereit, sich fast "aufzuopfern". Dann sähe es noch mieser aus, als es in manchen Bereichen mit miesen Arbeitsbedingungen ohnehin schon ist.

Übertragen ohne Abstriche auf Altenpflegeeinrichtungen, Hospize, und anderes Medizinisches, was nicht direkt Krankenhaus ist.

Sehe nicht den geringsten Anlass + gar kein Argument, meine Worte von eben einzuschränken, oder in welcher Art auch immer zu relativieren.

Sie müssen halt mit mehr Bedacht schreiben.

@13:30 von morgentau19

"Da kann man Israels Politiker großes Lob zollen" - das würde Ihnen bei deutschen Politikern sicher nicht einfallen.
1. Mir sind deutsche Politiker trotzdem lieber.
2. Wenn deutsche Politiker für 83 Mio. Einwohner pro Impfung so viel bezahlen würden wie israelische für 8,9 Millionen, dann möchte ich das Geschrei nicht hören.
3. Die Entwicklung und Erprobung eines Impfstoffes dauert normalerweise Jahre. Es wundert mich daher nicht, wenn jetzt einzelne Fälle gemeldet werden, daß deutliche Nebenwirkungen auftraten. Vielleicht ist es am Ende von Vorteil, wenn man nicht bei den ersten ist. Aktuell sehe ich eine Erprobung im Zeitraffer.
Alles hat zwei Seiten.

14:44 von Nachfragerin

... Ich schätze mal, dass weniger als 1% aller Ansteckungen im Urlaub oder auf einem Flughafen stattgefunden haben. ...

Aufgrund welcher Datenlage kommen Sie zu dieser Schätzung, auf welcher Ihre folgende Argumentation beruht?

Es ist das große Problem in diesem Forum, dass die Kommentatoren zu viel raten, schätzen, glauben und vermuten. Deshalb sind die daraus resultierenden Schlussfolgerungen oftmals so hanebüchen.

@Sisyphos3 15:03

" 14:55 von fathaland slim
>>Sie mögen Nationalisten, wie Sie hier oft deutlich machen.
Aber wie sieht denn die Impfbilanz des Herrn Kurz aus?<<
.
gelegentlich kann man auch von denen einiges beherzigen
grundsätzlich alles abzulehnen erscheint mir wenig zielführend"

Sie sollten schon auch berücksichtigen, auf welchen Satz von dem hinter der Fichte fathaland slim seine Bemerkung machte.

Ich bin mir sicher, dass fathaland slim der Letzte wäre, der sich weigern würde, ggf. auch von Nationalisten zu lernen.

15:01 von fathaland slim

Schneller ließen sich die Produktionskapazitäten nicht aufbauen.
.
sicher ??
ich denke es macht schon nen gewissen unterschied
ob man ne Bestellung im Sommer sicher im Sack hat
oder erst im November
zumindest sagt meine 30 jährige Erfahrung als Produktionsplaner das
da hat man mit der Genehmigung auch weniger Kummer
wenn die betreffenden Stellen die Kohle sicher haben

Am 24. Januar 2021 um 14:10 von Sisyphos3

Zitat: Zitat von mir "überzieht damit ihre gese. tzliche Arbeitszeit"
das heißt wenn sie länger arbeitet macht sie sich strafbar

Das ist ein sehr interessanter Aspekt, der mir neu war. Das interssiert mich sehr.

Können Sie vielleicht bitte einmal darlegen, nach welcher Norm sich ein Arbeitnehmer, der länger arbeitet als gesetzlich vorgesehen, strafbar machen soll.

Die Strafnormen des ArbZG (§§ 22f) jedenfalls richten sich nur an den Arbeitgeber.

14:11 von ich1961

"13:30 von IBELIN Einwohner
13:30 von IBELIN
Einwohner :
Israel 9,197,590
D 83,935,370
Fällt Ihnen da etwas auf ?"

Ja, Deutschland hat etwa 10 x mehr Einwohner. Die Inzidenzen sind nicht so einfach vergleichbar, weil die Wohn- und Lebensumstaende in beiden Laendern unterschiedlich sind.

Aber ganz grob koennte man sagen, die Inzidenzrate ist dieselbe. Man wird sehen, wie sich das in 14 Tagen entwickelt, wenn Israel an die 70% Grenze von Geimpften stosst.

@ 14:39 von Tremiro

„ Ich bin kein Mediziner. Aber gibt es wirklich resistente Viren?“

Ja. Kann man gut bei der HIV-Therapie erleben. Da bilden sich immer wieder resistente Stämme gegen Medikamente aus.

Impfstoffe haben natürlich eine Zielstruktur, wie hier das Spike-Protein. Wenn sich das durch eine Mutation so stark verändern würde, dass die gebildeten Antikörper es nicht mehr erkennen, dann wäre der Impfstoff unwirksam. Ob man das auch als Resistenz bezeichnet, weiß ich nicht. Definitionen sind manchmal kleinteilig. Aber man könnte es als solche bezeichnen.

14:44 von Nachfragerin // Ich

14:44 von Nachfragerin

// Ich schätze mal, dass weniger als 1% aller Ansteckungen im Urlaub oder auf einem Flughafen stattgefunden
haben. //

Interessant, sie schätzen ??
Dann können Sie mir sicherlich sagen, warum auf den Kanaren, den Balearen usw. die Zahlen gerade wieder steil nach oben gehen ?
Aber nein - die Urlauber können das auf keinen Fall sein !??

15:00 von ich1961

Es wird wenig bis gar nicht helfen, wenn ein Land alleine " durch geimpft ist
.
jetzt sagen sie mal warum nicht !

@13:36 von fathaland slim

"Es stehen ja auch Wahlen in Israel an" - das ist jetzt aber nicht nett von Ihnen. Ich bin da dennoch gleicher Auffassung !

@beyer

Mir ist bewusst, das die israelischen Zahlen hoch sind.
Aber das wären sie in D auch, wenn ein Ende des Elends in Sicht wäre :
Die Leute werden uvorsichtig.
Mit und ohne populisten.

Mag sein, das die israelische Regierung die Wahlen in Sicht hat.

Wenn das bedeutet , das sie sich aus Angst vor Machtverlust tatkräftig darum bemüht die Bevölkerung durchzuimpfen, ist das trotz allem OK.

14:52 von fathaland slim

14:44, DrBeyer
>>@melancholeriker 14:29
"Aber Kritik werde ich weiterhin üben an inflationären und sachfernen Beiträgen, die andere Teilnehmer daran hindern, überhaupt in das Forum zu kommen wegen Überfüllung mit punktlos eingeworfener Polemik."

Dafür wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Ich kenne persönlich eine ganze Reihe von Leuten, die diesem Forum (euphemistisch ausgedrückt) sehr, sehr verhalten gegenübersteht, und zwar nur, weil hier so viele Leute sind, wie Sie sie beschrieben haben (euphemistisch ausgedrückt).<<

Auch ich werde öfters von Freunden und Bekannten gefragt, warum ich mir das hier überhaupt antue.
Meine Antwort:
Das Forum ist wichtig, da es viel gelesen wird. Deswegen sollte man den Schreihälsen nicht das Feld überlassen.

@melancholeriker, @DrBeyer, @fathaland slim

Ja, Sie haben völlig Recht. Es sind Leute wie Sie, die mich motivieren, hier weiter zu machen.

@ Olivia59

Diese "hau doch ab wenn´s dir hier nicht passt"-Rhetorik als Diskursverweigerung greift meiner Wahrnehmung nach immer mehr um sich.

Dann mache ich mal einen Kompromissvorschlag: Kritik ist erlaubt und sogar erbeten. Aber das wirklich substanzlose Gekrittelt an der deutschen Politik könnte man echt mal weg lassen.

Am 24. Januar 2021 um 15:00 von ich1961

............ Es wird wenig bis gar nicht helfen, wenn ein Land alleine " durch geimpft ist.........

Das sehe ich auch so, da kommt es auf ein paar Wochen Verzögerung nicht an. Allerdings hat es für Israel den Vorteil, das die Anzahl der Erkrankten und Toten rapide sinken werden. Eher als bei uns. Ansonsten 100% Zustimmung.

"nur 3 Millionen"

nein es sind 8 Millionen , aber ja , die waren beim bestellen wohl schneller und unbürokratischer als wir.
Aber dies hat auch Vorteile.
Anhand der schnellen Impfungen, haben wir ein " Versuchskaninchen" das uns zeigt wie und ob es geht.
Verstehen sie mich bitte nicht falsch, ich bibn ein absoluter Beführworter der Impfung, aber Erfahrungen mit dem Impfstoff haben wir alle nicht wirklich.

13:36 von fathaland slim

Und die Netanjahu-Regierung ganz weit vorneweg. Es stehen ja auch Wahlen in Israel an.///

Komisch.
In Deutschland stehen, dieses Jahr, keine Wahlen an?
Sind sich CDU/CSU und die Grünen schon so sicher?

Coronavirus: Israel impft fürs Abitur....

Israel liegt beim Impfen weltweit vorn. Mit Ausnahme der Bevölkerung in den besetzten Gebieten. Warum das so ist ?
Ob nun die Verantwortlichen in Israel fähiger sind als die hier oder es einen Impfdeal gibt, Fragen dazu kommen auf Tagesschau dazu nicht vor.....

Wiki Leaks News

Wenn Sahrin und Türeci eine deutsche Firma sind, dann sollten sie auch ihre preismeistbietenden Impfstoffverkäufe nach Israel hier in Deutschland versteuern, anstatt über eine Biontech-Briefkastenfirma in der Steueroase Panama abzuwickeln.

@ 14:40 von Hinterdiefichte

„ Oft wünsche ich mir...
....von fähigen, weitsichtigen Politikern regiert zu werden, wie Kurz aus Österreich oder wie jetzt von Netanyahu aus Israel“

Das sei Ihnen unbenommen. Aber was macht Kurz in A denn besser in Bezug auf Corona?

Laut Statista waren da bis gestern 160000 Impfungen verabreicht.

Eher ein paar weniger als bei uns, bezogen auf die Einwohner.

15:06 von weingasi1

Man muss halt nachfragen und kann nicht warten, dass jemand kommt und nachfragt.
.
ist das nicht etwas weltfremd
zu erwarten dass einer an der Haustür klingelt und fragt
brauchen sie was, sind sie unzufrieden ...
klar gibt es Ausnahmen ihr Beispiel "alte Ehepaar"
wäre eines, sogar ein sehr gutes
aber wenn sich der Staat zu sehr einmischt gibt´s auch Unzufriedenheit
was man ja gerade jetzt mitbekommt, wo sich viele in ihren Rechten beeinträchtigt fühlen

Am 24. Januar 2021 um 14:57 von Olivia59

Zitat: Diese "hau doch ab wenn´s dir hier nicht passt"-Rhetorik als Diskursverweigerung greift meiner Wahrnehmung nach immer mehr um sich.

Und zwar ganz zu Recht. Die Bundesrepublik wird von einigen systematisch kaputt geschrieben, wobei ich den Eidruck habe, dass die Coronapandemie nur als Vehikel anderrer politischer Interessen genutzt wird.

Ich schließe mich der Aussage von " ich1961" um 18:48 an: ">em>Ich bin froh hier in D zu leben und möchte nirgends anders wohnen." und füge hinzu: trotz aller Fehler die vielleicht gemacht wurden.

@14:11 von dr.bashir

"Und wenn es so wäre? Wenn soll ich dann Ihrer Meinung nach wählen?" - Kritiker jeglicher Coleur sind sich in einem einig: Sie wissen vor allem, was sie nicht wollen.

14:57 von Shuusui

@Thomas D.
"Das ganze Land und die Regierung sind mit fast allem was sie tun, auf Verteidigung und Bevölkerungsschutz eingestellt."

Das ganze Land und die Regierung sind mit fast allem was sie tun, auf Krieg und Eroberung eingestellt.
Deshalb werden nun künftige Soldaten geimpft.

In meinem Beitrag ging es nicht darum, einen Unterschied zwischen Verteidigungs- und Expansionspolitik zu machen. Ich wollte lediglich auf die ständige Sicherheitslage des Landes und den daraus resultierenden Umgang damit hinweisen.

Ihre Einlassung mag durchaus zutreffen, hat aber mit dem Thema hier wenig zu tun.

@ Ausreden

An Spahns Stelle würde ich auch keine Fehler zugeben, denn das würde nur die AFD ausnutzen.
Naturlich hat Spahn Fehler gemacht. Nur wer nichts tut, macht keine Fehler.

@14:01 von Sisyphos3

>> das finden sie gut ??
>> einen Platz 7
Jepp, ist doch schon mal recht ansehnlich. -.-

>> beim Entwickeln eines Impfserums waren
>> wir auf Platz 1
Würden Sie bitte aufhören, diesen NONSENS zu verbreiten? oO

>> und ist es befriedigend wenn man vor
>> Ländern wie dem Kongo, Somalia oder
>> Simbabwe rangiert ?
Und Kanada, Australien, NeuSeeland, ...

Pflegepersonal impfen

Wichtig wäre auch, dass das Pflegepersonal in den Altenheimen lückenlos geimpft wird. Wer die Impfung verweigert, darf nicht mehr in direkten Kontakt zu den Insassen kommen.

15:09 von schabernack

Sie müssen halt mit mehr Bedacht schreiben.
.
mag sein (es ist bei mir eben häufig Sarkastisch und Polemisch)
aber man sollte auch mit mehr bedacht lesen
nicht nur überfliegen und dem Gegenüber grundsätzlich "bösartiges" unterstellen
vielleicht etwas wohlwollender sein bei der Beurteilung eines Beitrag

15:07 von DrBeyer Danke für

15:07 von DrBeyer

Danke für Ihren Beistand, ich habe mich entschieden darauf nicht zu antworten.

Das " Totschlagargument " DDR zieht bei mir nicht/ finde ich schlicht unangebracht.

14:47 von Sisyphos3 / @schabernack

«Nachtrag
Arbeitszeitgesetz (ArbZG) § 3
einfach mal lesen
ich bekam von meinem Abteilungsleiter (ich schrieb darüber) ein Schreiben wo uns
(also auch mir) von seiner Seite aus mit einer Abmahnung gedroht wurde
sollte ich mich nicht entsprechend verhalten.»

Sie (und Ihre Kollegen) hätten ja auch nicht unbedingt das sinnlose Spiel kopieren müssen, das Japaner erfanden. So lange rumhucken, bis auch der Chef nachhause geht. Sogar die haben längst kapiert, dass dies Unsinn ist.

Die Arbeitswelt von heute ist mehr flexibel als die von viel früher war einmal. Das bemerke "sogar" ich, der erst 1993 begann, nach dem Studium in Festanstellung zu arbeiten.

Würde ich impfen können, und dürfte dies rechtlich auch.
Würde ich mich freiwillig melden, um an Tagen (x) oder (y) in meiner Freizeit ohne Bezahlung auszuhelfen, sollte es bspw. in Köln irgendwo erforderlich sein. Bin sicher nicht der einzige, der so würde.

Aber Köln hat das größte Gesundheitsamt in ganz DEU +
Inzidenz in Richtung 50.

@ Bernd Kevesligeti

Es ist ja auch nicht die Aufgabe der Tagesschau, zu bewerten, wie fähig welche Regierung ist, oder zu spekulieren, welche "Impfdeals" es gibt.

@Sisyphos3 15:11

"15:01 von fathaland slim
>>Schneller ließen sich die Produktionskapazitäten nicht aufbauen.<<
.
sicher ??"

Und auch da muss ich fathaland slim unterstützen.

Ich bin mir nicht zu 100% sicher, welche Firma es war, meine aber, dass es Biontech war, die bereits im Frühjahr auf Verdacht ihre Produktionskapazitäten ausgebaut haben.
Wohlgemerkt nicht die Forschungs-, sondern die Produktionskapazitäten.

Dass sie das nicht endlos machen, ist auch logisch, da sie ja nicht wussten, ob sie der erste Produzent mit Zulassung oder der zehnte sein würden, weshalb man sich anscheinend um das Marburger Werk erst gekümmert hat, als absehbar war, dass man auch mittelfristig zu den Monopolisten gehören würde.

15:20 von Muttis Rottweil...

mag sein
aber nicht das Thema

@14:02 von Nobby24

>> Bitte aktuelle Zahlen verwenden sonst
>> sind es Fake News.

1. USA 17.390.345
2. China 15.000.000
3. UK 5.861.351
4. Israel 2.497.600
5. VAE 2.176.798
6. Indien 1.582.201
7. Dtl. 1.469.353 <- Sie befinden Sich hier!
8. Italien 1.272.186

Einfach an die Fakten halten. -.-

@ Schweriner1965

„Das sehe ich auch so, da kommt es auf ein paar Wochen Verzögerung nicht an. Allerdings hat es für Israel den Vorteil, das die Anzahl der Erkrankten und Toten rapide sinken werden“

Widersprechen sich ihre zwei Sätze nicht deutlich?
Es kommt auf ein paar Wochen nicht an, obwohl man dadurch viele Tote und schwere Verläufe verhindern könnte?
Kommt es gerade wegen der vielen Toten nicht auf jeden Tag an?

Mutti Rottweil

... anstatt über eine Biontech-Briefkastenfirma in der Steueroase Panama abzuwickeln.

Die haben Sie ja auch vermutlich jetzt gerade erst erfunden.

@Autochon 15:15

"Mir ist bewusst, das die israelischen Zahlen hoch sind.
Aber das wären sie in D auch, wenn ein Ende des Elends in Sicht wäre :
Die Leute werden uvorsichtig.
Mit und ohne populisten."

Die Zahlen gingen in Israel deutlich vor dem Impfstart durch die Decke und spiegeln bekanntermaßen das Infektionsgeschehen von vor 7-14 Tagen wider.

Dem Rest stimme ich gerne zu.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: