Kommentare

Gerecht

"Die G20 wollen mit allen Mitteln dafür sorgen, dass Impfstoffe gegen das Coronavirus global gerecht verteilt werden. "

*

"Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube."

In meinen Augen hat etwas

In meinen Augen hat etwas anderes Priorität - nein, nicht die trumpsche Unflätigkeit, nach knapp 2 Stunden zum Golfen zu verschwinden, sondern das Verschweigen einerseits der Auftragsmorde und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.

Was ist ......

eine faire Verteilung? Soll man nach finanzieller Leistungskraft gehen oder nach Einwohnerzahl, nach lautestem Geschrei oder nach Ideologie, nach der UN-Armutsstatistik oder nach dem Kinderreichtum oder nach der Zahl der Terroristen in der Bevölkerung oder danach, ob ein Autokrat oder ein Diktator die Macht in Hönden hält? Ich bin schon jetzt auf die Vorschläge gespannt.

Viel Wille ... ist da ...

Es gibt viele Ansätze, was zu tun ist.

Insbesondere die Weltwirtschaftshandel müsse wieder voll in Schwung kommen.

Was die größte Handelzone der Welt mit asiatischen Staaten angeht, da weis wohl bei der G20 auch noch niemand wie es weiter gehen soll.

Auch wie es mit den Wirtschaftsflüchtlingen ggf auch aus Syrien etc, u. vor allem Afrika weiter gehen soll, ist aus dem Artikel auch nix zu lesen.

Von einer Hungerbekämpfung u. Lebensmittelversorgung gerade in manchen afrikanischen Staaten ist noch nix zu lesen.

eine gerechte Verteilung der Impfstoffe der Impfstoffe

ja die alte Story mit der "Gerechtigkeit"
von den 14.000 Toten hierzulande waren genau 20 Opfer unter 30 Jahren
Wie stellt sich das Problem in Afrika dar wenn das Durchschnittsalter 15 ... 16 ist
in Europa bei 45 Jahren
Kann ich Medikamente in die Tropen schicken,
wenn die auf - 70° gekühlt/gelagert werden müssen

und dann, sind ja nicht alle so selbstlos wie sich hier im Thread einige darzustellen versuchen
Es gibt auch Menschen die gern das Medikament hätten, wenn sie schon gezwungen werden (über Steuern) es zu bezahlen

rer Truman Welt

So klingt das auf den ersten Blick zunächst eher lobenswert als zu kritisieren. Denkt man darüber nach, rücken die einzelnen Dinge durchaus in andere Lichter.
So die Verteilung von Impfstoff. Was heißt das konkret? Wer bekommt in welcher Zeit konkret was bzw. wieviel und zu welchem Preis? Wer bekommt im einzelnen Land was und wann?
Eins sollte klar sein, die Ausrottung des Coronavirus sollte generell das Ziel sein Was nützt es, wenn Impfungen einige Monate zu 80%- 90% schützen und dann laufend dennoch Ausbrüche passieren, die vielleicht Gäste aus anderen Ländern verursachen oder Urlauber das Virus aus fernen Länder wieder einschleppen? Das ist solch ein weltumspannendes Problem wie die durch Menschen verursachte Klimaveränderung. Das kann nur global gelöst werden. Deswegen ist die Einbeziehung aller Länder bzgl. des Impfstoffes aus reinem Eigeninteresse notwendig und keine wirkliche Herzensangelegenheit.

wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird

Europa für Gerechtigkeit

Ich finde es gut, dass sich die EU konsequent für eine gerechte Verteilung des Impfstoffs auch an die ärmeren Länder einsetzt. Wir sind auch bereit, mit unseren Steuergeldern dafür einzustehen. Frei nach Donald Trump: "The world first".

Am 22. November 2020 um 16:27 von Wilhelm Schwebe

Zitat: aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird

Seien Sie doch nicht so verzagt. Ich lese Ihre Beiträge trotzdem hin und wieder gerne.

Saudi-Arabien und Gerechtigkeit

Kann man davon ausgehen, dass in der König-Faisal-Klinik keine 500 Intensivbetten für die Prinzenrollen mehr freigehalten werden?

(Ich meine, man kann ja den anderen normalsterblichen Patienten immer noch die Betten wegnehmen, wenn ein Gerechter krank werden sollte. Freihalten muss man die Betten für ihn nicht. Die Betten schrumpfen nicht, wenn einer drin liegt.)

16:27 von Wilhelm Schwebe

Steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen.
deutsche moralität vor verstand mal wieder.
.
das haben sie sicher falsch verstanden
bei seiner Amtseinführung sagte er ja klar und deutlich
"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen....."
ganze Kraft steht da und nichts von Retter der Welt
- ich interpretiere das auch auf die zur Verfügung stehenden Impfungen

Ungerechte Kleriker am Golf

@ andererseits: ... und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.

Saudi-Arabien oder Iran?

16:01 von andererseits

>>...sondern das Verschweigen einerseits der Auftragsmorde und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.<<

Seien sie doch nicht so hart.

Man möchte die Ölmächte nicht kränken/beleidigen/verärgern....

Das nennt man Diplomatie.

"Trump will die Erklärung

"Trump will die Erklärung offensichtlich mittragen, obwohl er in der G20-Arbeitssitzung am Samstag nach Angaben von Diplomaten noch einmal seinen "America First"-Kurs propagiert hatte."

Er hat garantiert nicht begriffen, was die Erklärung beinhaltet, einfach als eine der letzten Amtshandlungen mal ´ne Unterscghrift und dann ab auf den Golfplatz.

Gerechtigkeit bei der

Gerechtigkeit bei der Impfstoffverteilung?

Die gab es noch nie und wird es nie geben!

Nur wer gut zahlt, erfährt Gerechtigkeit....

@Sisyphos3

"Es gibt auch Menschen die gern das Medikament hätten, wenn sie schon gezwungen werden (über Steuern) es zu bezahlen" Am 22. November 2020 um 16:17 von Sisyphos3

*

Ist das eine Anspielung auf die im Frühjahr in Kenia verschwundenen 6 Millionen Masken?

Oder darauf, dass auch in Deutschland Masken aus den Krankenhäusern rotzfrech geklaut wurden (großteils von Patienten und deren Angehörigen)?

Da werden die Impfstoffe anfangs wohl durchs Militärs verteidigt werden müssen.

16:04, karlheinzfaltermeier

>>Was ist ......
eine faire Verteilung? Soll man nach finanzieller Leistungskraft gehen oder nach Einwohnerzahl, nach lautestem Geschrei oder nach Ideologie, nach der UN-Armutsstatistik oder nach dem Kinderreichtum oder nach der Zahl der Terroristen in der Bevölkerung oder danach, ob ein Autokrat oder ein Diktator die Macht in Hönden hält? Ich bin schon jetzt auf die Vorschläge gespannt.<<

Nichts von dem, was Sie schreiben, hat etwas mit einer fairen Verteilung zu tun.

Eine faire Verteilung des Impfstoffes bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als daß jeder Mensch auf dieser Erde die gleiche Chance hat, geimpft zu werden.

Wie man das dann umsetzen könnte, also gewissermaßen die Ausführungsbestimmungen dieses hehren Ziels, das ist eine andere Frage.

@ Wilhelm Schaefer, 16:27

"aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird "

Soso...

Ernst genommen werden

@ Wilhelm Schwebe:
deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird.

Das liegt ja vermutlich an der Art, wie Sie schreiben. Das haben Sie also selbst in der Hand.

glbale Governance

China wird seine Verpflichtung erfüllen, den Entwicklungsländern Hilfe und Unterstützung bieten und sich bemühen, COVID-19-Impfstoffe zu einem öffentlichen Gut zu machen, das Menschen in allen Ländern nutzen und sich leisten können.
Die G20 sollte in der Zeit nach der COVID-19-Pandemie eine größere führende Rolle bei der globalen Governance spielen, schlägt der chinesische Staatspräsident Xi Jinping vor.
Die COVID-19-Pandemie hat die Schwächen der aktuellen der globalen Governance klar zutage treten lassen. Die VR China strebt unverkennbar eine internationale Kooperation aller Staaten an, ungeachtet ihrer ideologischen oder systemischen Ausrichtung. Denn nur bei vollständiger Achtung der Souveränität der einzelnen Länder und Staaten ist eine globale Governance möglich, die die Probleme und Herausforderungen der gesamten Menschheit anpackt und löst - seien es Pandemien, die weltweite Armut, die sich abzeichnende Klimakatastrophe, der internationale Terrorismus .

16:47 von und die ganze Corona

ich glaube das können sie sich aussuchen
und in Afghanistan wo unsere Truppen die Freiheit und Menschenrechte beschützen
wird es wohl kaum besser sein

@16:01 von andererseits

"Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf."

Da kann ich ihnen nur zustimmen, aber wenns um die "guten wirtschaftlichen Beziehungen", grade zu Regierungen wie Saudi Arabien geht, interessiert Moral und Anstand überhaupt nicht mehr.

@ und die ganze Corona

"Saudi-Arabien oder Iran?" Am 22. November 2020 um 16:47 von und die ganze Corona

*

Seit wann ist Iran bei G20 dabei???

@ um 16:27 von Wilhelm Schwebe

>>wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird<<

wer hätte das gedacht. Moral und Verstand scheinen sich für Sie auszuschließen. Interessant!

Ich verstehe den Artikel nicht

Ich habe den Artikel zwei mal gelesen in der Erwartung eine einzige belastbare Information extrahieren zu können.

Nun bin ich leider trotzdem genauso schlau wie vorher. Alles, was die Politiker verlautbart haben sind belanglose Allgemeinplätze und - der Klassiker modernen Politikmanagements - „unverbindliche Absichtserklärungen“.

Es ist schon auch auffällig dass das Impfstoffthema erst jetzt nach den US Wahlen so eine Dynamik entfaltet. Dabei ist doch nicht einmal klar, ob die Pandemie eher durch Impfung gestoppt werden wird oder durch die fortschreitende
Durchseuchung der Bevölkerung.

@ Wi Laoshi

China wird seine Verpflichtung erfüllen, den Entwicklungsländern ...

Nein, das macht Russland ja schon.

16:50 von Tada

Da werden die Impfstoffe anfangs wohl durchs Militärs verteidigt werden müssen
.
das wäre nicht das erste mal in unserer Geschichte
als das Salvarsan auch Präparat 606 genannt
mußte damals bewacht werden
Corona heute Syphilis damals
.
Zitat "rotzfrech geklaut wurden"
was soll´s bei einem Bekannte von mir Arzt (Neurologe)
wurden schon diese WC Steine aus der Kloschüssel geklaut

16:48, morgentau19

>>16:01 von andererseits
>>...sondern das Verschweigen einerseits der Auftragsmorde und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.<<

Seien sie doch nicht so hart.

Man möchte die Ölmächte nicht kränken/beleidigen/verärgern....

Das nennt man Diplomatie.<<

Saudi-Arabien ist eine mittlerweile ziemlich unwichtige Ölmacht. Deutschlands größter Öllieferant beispielsweise ist Russland.

Nein, es geht Trump um ganz etwas anderes. Sein Feind ist der Iran, weswegen er sich beim Kampf dieser beiden Mächte um die Vorherrschaft in der Region auf die saudische Seite stellt.

So etwas nennt man nicht unbedingt Diplomatie, sondern eher schwere ideologische Vernagelung.

@ 16:27 von Wilhelm Schwebe

Für manche gilt nach eigenem Bekunden hier: nationale illoyale Sturheit vor moralisch wie verstandesmäßig gebotener internationaler Kooperation. Dagegen scheint kein Kraut und kein Argument gewachsen.

16:52 von Wi Laoshi

ich find so Beiträge über selbstloses Verhalten recht unterhaltsam

Vielleicht sind die 7 Milliarden gemeint, die die Steuerzahler

@16:50 von Tada, @Sisyphos3
... schon bezahlt haben (Merkel, v.d. Leyen haben sie auf Bill Gates Anregung hin eingesammelt). Deutschland davon etwas über eine halbe Milliarde.

D.h. eigentlich sollten die Pharmakonzerne, die die Entwicklungskosten ja von uns schon bekommen haben, nur noch für die reine Herstellung noch etwas bezahlt bekommen.

Die Patente gehören ja wohl dann "uns".

@ Wi Laoschi

Die VR China strebt unverkennbar eine internationale Kooperation aller Staaten an

Die VR China ist ein expansiver und totalitärer Staat. Koopertion ist da denke ich kein echtes Ziel. Das steht höchstens auf der PR-Liste.

@ nepal82 (16:52): stimmt - Kashoggi ist offenbar vergessen

hi nepal82

stimmt, die Regierungen haben den Kashoggi-Mord offenbar bereits komplett vergessen. Eine faire Strafe für das saudische Königshaus - die mit drin hängen - gab es nicht und jetzt werden die noch verhätschelt... Widerlich.

Eigentlich sollten Menschenrechte über Wirtschaft und Geld stehen. Aber offenbar haben einige nichts gelernt.

@ Wilhelm Schwebe

aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird.

Jeder ist aufgerufen, seine Beiträge so zu verfassen, dass er ernst genommen wird.

@ Tada (16:01): dem hier kann ich mich nur anschließen

hi Tada

dem hier von Ihnen kann ich mich nur anschließen:

"Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube."

Denn wie viel wird denn für andere ärmere Länder bereitgestellt vom Impfstoff??

16:27 von Wilhelm Schwebe

Zitat:"deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder."

Ich finde hier keine Moralität (was soll das sein in diesem Zusamenhang?), sondern die vernünftige Aussage eines Bundespräsidenten, dessen Horizont offensichtlich weiterreicht als bis zum Zaun um Schloss Bellevue. Sind Sie eher ein Fan von Verteilungskämpfen oder, schlimmer noch, die reichen Staaten kriegen alles und um den Rest ist es eh nicht schade?

@ 16:47 von und die ganze Corona

Der grausame Mord an dem regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi geht klar bis in die oberste Spitze Saison-Arabiens, genau wie die willkürliche Inhaftierung der Frauenrechtlerin Loujain Al Hathloul - um nur zwei Beispiele zu nennen.

Was soll man da runter

schon wieder verstehn:
"" Die Impfstoffverteilung sei zudem der Schlüssel zur Erholung der Weltwirtschaft, heißt es in der Abschlusserklärung des Gipfels.""
Bleibt da der Mensch schon wieder zurück??
So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen.

@sisyphos3 16:17 -70 Grad

Trockeneis aus CO2- Flaschen (Schankbedarf) mit Entspannvorrichtung kriegt man auch in der Tropen hin und Styroporboxen wird's da auch geben. Daran soll es wohl nicht liegen.

16:56 von Möbius

Zitat:"Es ist schon auch auffällig dass das Impfstoffthema erst jetzt nach den US Wahlen so eine Dynamik entfaltet."

Könnte es vielleicht daran liegen, dass die Entwicklung eines solchen Impfstoffes etwas länger dauert als es der "erfrischend andere" Präsident gerne hätte? Immerhin, normalerweise dauert sowas Jahre...

@ um 16:04 von karlheinzfaltermeier

Ich versuch es mal am konkreten Beispiel. Einem Mitglied der Risiokogruppe aus Burkina Faso sollte eher eine Impfung zustehen als einem kerngesunden Mittdreißiger aus Deutschland.
Oder einer Intensivkrankenschwester aus Indien eher als den Bankkaufmann aus England.
Ich könnte noch einige solche Beispiele bringen.
Würde mich nicht wundern, wenn das viele anders einschätzen. Aber dazu spare ich mir lieber meinen Kommentar ....

@ fathaland slim

Deutschlands größter Öllieferant beispielsweise ist Russland.

Nicht mehr lange, wir wollen ja möglichst bald aus der klimaschädlichen Energiegewinnung aussteigen.

Hier fragen sich viele Warum

Hier fragen sich viele Warum will Trump president bleiben ?
Seit November 3 macht er nichts mehr ausser Golf spielen. Ihn interessiert nicht dass es jeden Tag 200,000 bestaetigte COVID-19 Faelle gibt. Mehrere Million Menschen jobless sind.....
G19 ware ein angemessener Titel gewesen fuer das meeting. Vielleicht haette dann die GOP erkannt wie irrelevant in der Welt wir geworden sind unter Trump

@Prösidönt Pütün 17:01

"@ Wi Laoschi
>>Die VR China strebt unverkennbar eine internationale Kooperation aller Staaten an<<

Die VR China ist ein expansiver und totalitärer Staat. Koopertion ist da denke ich kein echtes Ziel. Das steht höchstens auf der PR-Liste."

Ja, genau wie der ganze Beitrag des von Ihnen zitierten "Users" bzw. User-Büros ein reiner PR-Beitrag war.

@17:05 von wega

"So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen."

Das hängt davon ab, was man glaubt. Glauben sie etwa, dass in dieser unseren Welt, ausser in einem Staat, das Wohl der Menschen vor dem der Wirtschaft geht?

Lieber impfen als krank machen

@ Möbius:
Dabei ist doch nicht einmal klar, ob die Pandemie eher durch Impfung gestoppt werden wird oder durch die fortschreitende Durchseuchung der Bevölkerung.

Die Frage ist schnell beantwortet. Rechnen hilft ausnahmsweise. Gegenwärtig haben wir täglich etwa 20.000 Infektionen und unsere Intensivstationen stehen unter Dauerstress. Alle planbaren OPs sind abgesagt. 80 Millionen durch 20.000 sind 4.000 Tage, sprich 11 Jahre. Sollen wir unsere Krankenhäuser 11 Jahre lang am Limit laufen lassen? Mit schätzungsweise einer halben Million Toten, mehreren Millionen Spätschäden und unkalkulierbaren Kosten?

Dann impfen wir doch lieber sechs Monate lang und fertig aus.

@um 17:01 von krittkritt

"schon bezahlt haben (Merkel, v.d. Leyen haben sie auf Bill Gates Anregung hin eingesammelt)"
Weil Sie ihn schon erwähnt haben, der Herr Gates hat viele seiner Spenden bzw. die seiner Stiftung an Impfstoffentwickler, an die Zusage gekoppelt, den Impfstoff dann zum Selbstkostenpreis abzugeben.
Ein Punkt, der im ganzen Chipimplantation-, Echsenmenschen- und Impfzwangradau etwas untergegangen ist.

@ 16:58 von fathaland slim

Na ja, wie man's nimmt: Saudi Arabien ist - je nach Liste bzw. Quelle - immer noch unter den Top 3. Wie das in 20 Jahren aussieht, ist eine andere Frage.

16:27 von Wilhelm Schwebe

°deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird"

.,.,.

Gut, Sie unterstellen Gerede, und Sie nehmen das Unterstellte nicht ernst.

Aber das fällt ja nirgendwo ins Gewicht.

Saudi-Arabien und der Prozeß der Zivilisation

Nur Trump zeigt wenig Interesse an der Lage der Menschenrechte in Saudi-Arabien? Wie heißen die Staatslenker, die die Herrscher Saudi-Arabiens nun ultimativ aufgefordert haben, sich zu ändern? Es gibt genug Beweise um verärgert zu sein. Ich würde diesen Staat einen Skandal-Staat nennen - in seiner Politik nach außen wie nach innen der Zivilisation unzumutbar (unerträglich!). Beim G20-Gipfel geht es nicht nur um Corona, ganz gleich wer Einfluss auf die Tagesordnung nimmt.

@ andererseits um 17.04 , "dem Journalisten Jamal Khashoggi",

"... genau wie die willkürliche Inhaftierung der Frauenrechtlerin Loujain Al-Hathloul" und hinzufügen möchte ich Raif Badawi. Diese Willkür nenne ich Staatsterrorismus, damit hält man die Menschen (seine Untertanen) in Angst und Abhängigkeit.

G- 20 ...in 2020. Nu aber Butter bei die Fische!

Hoffnung, ein Schwert. Argumente sind aber die Feder, die für Mitmenschlichkeit die Bürgen bestätigt!
Auch ich würde gerne daran erinnern, dass unsere Spezies Menschheit überall Zuhause ist. Gut, dass alle für alle Gutes wollen. Finanzielle Kosten können über globale Währungsreformen finanziert werden. Zensurfreie Krankenversicherungen auch! Geht nicht? Quatsch! Die Mehrwertsteuer wirkt auch global. Einfache Logistik. In zwei Jahrhunderten entstanden zudem mehrere Neuwährungen. Etwa, D- Mark, Euro! Geht also. Menschenwürde ist Basis, finde auch ich. Staaten die verweigern, brauchen andere Oberhäupter- oder spätere Neuanpassung. Gewerbe braucht auch im Schiffsbau Pioniergeist. Fracht- und Passagierschiffe müssen tauchfähig gegen Killerwellen werden. Menschenwürde braucht zensurfreie, eigene Wohnbalkone, auch nachgerüstet. Für Bepflanzung und klimafreundlichem Wäschetrocknen. Und..jeder Kontinent hat Anrecht auf eigenen "First": gemeinsam!
Ende Tierversuche!
Hofft auch, Frau D. Brauer

@um 16:27 von Wilhelm Schwebe

deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder.

Der muss ja als höchste moralische Instanz im Lande auch nicht rechnen müssen.

Keine Sorge, die machen das schon richtig in eurer Regierung. Mit Verstand die 100 Mio. Dosen von Biontech abziehen. Der Spahn rechnet das schon korrekt, es braucht ja zwei Dosen pro Person.

https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfstoff-145.html

Natürlich geht das dann nicht mehr mit der "gerechten" Verteilung. Aber pssst, nicht weitersagen. So kann man am Schluss, wenn es dann nicht aufgeht, wenigstens noch den Pharmafirmen die Schuld geben. Weil die nur selektiv ausliefern.

@ Wolfes74

Die Bill und Melinda Gates Stiftung hat schon viele medizinische Projekte - auch Impfprojekte - in der dritten Welt unterstützt. Dabei sind die Zuschüsse wichtig, damit sich die arme Bevölkerung die Behandlung auch leisten kann.

@Möbius (16:56 Uhr)

"Dabei ist doch nicht einmal klar, ob die Pandemie eher durch Impfung gestoppt werden wird oder durch die fortschreitende
Durchseuchung der Bevölkerung."

Kennen Sie denn eine Krankheit, bei der diese Strategie erfolgreich gewesen wäre?

@ draufguckerin

Diese Willkür nenne ich Staatsterrorismus, damit hält man die Menschen (seine Untertanen) in Angst und Abhängigkeit.

Dafür müssen wir nicht bis Saudi-Arabien pilgern. Da fallen mir in Osteuropa auch noch die ein oder anderen Beispiele ein.

"faire Verteilung"

Natürlich ist das eine leere Floskel - kann jeder unterschreiben und sich dabei denken, was er will
Was die herschende Clique in Saudi-Arabien für fair hält, hat man im Fall Kashoggi sehen können und die Herrschenden in China sind auch nicht viel besser.
Aber diese Figuren regieren in wichtigen Ländern. Da kommen wir nicht dran vorbei. Die Methode Pippi Langstrumpf funktioniert in der Realität nicht.
Wäre auch zu schön

16:56, David Séchard

>>@ um 16:27 von Wilhelm Schwebe
"wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird"

wer hätte das gedacht. Moral und Verstand scheinen sich für Sie auszuschließen. Interessant.<<

Ja, sehr interessant. Ich möchte sogar noch weiter gehen und sagen, man schlägt sich vor Lachen auf die Schenkel.

Trump

Immer wieder wird er von seinen Anhängern dafür gelobt, dass er seine Bezüge als Präsident spendet. An der G20-online-Sitzung zum Thema Covid19 hat Trump nicht teilgenommen, sondern war Golf spielen.
Wenn man anderswo Golf spielen geht, statt seine Arbeit zu machen, wird man rausgeschmissen oder verliert wenigstens Teile der Bezahlung.
Trump spendet also mal wieder Geld, das ihm sowieso nicht zusteht.
_

16:46 von Sisyphos3

bei seiner [Steinmeiers] Amtseinführung sagte er ja klar und deutlich
"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen....."
ganze Kraft steht da und nichts von Retter der Welt >>

,.,.,

Es steht da aber auch nichts von ihrem Dauerschimpfwort "Retter der Welt" und dass das, was offenbar für Sie ein Verbrechen ist, in Deutschland verboten ist.

Ich frage mich, wie man das Wohl des "deutschen Volkes" fördern kann, wenn man NICHT gleichzeitig dafür sorgt, dass die ganze Menschheit mit der notwendigen Medizin versorgt wird.

Mit "Wohl des deutschen Volkes" kann ja wohl nicht gemeint sein:
körperliche Gesundheit und seelische Grausamkeit.

//Als einziges mögliches

//Als einziges mögliches Hemmnis für eine Verabschiedung galten demnach Vorbehalte der Türkei. Diese wollte nach Angaben von Diplomaten bis zuletzt erreichen, dass es beim Klimaschutz als weniger entwickeltes Land eingestuft wird, um Anrecht auf finanzielle Unterstützung und weniger strenge Emissionsziele zu haben.//

Das ist lustig: "...dass es beim Klimaschutz als weniger entwickeltes Land eingestuft wird,..."

Ich kann mich jetzt leider auch nicht mehr am Klimaschutz beteiligen. Zumindest sollte ich finanziell als deutsche Rentnerin als "weniger entwickelt" eingestuft werden.

17:30, andererseits

>>@ 16:58 von fathaland slim
Na ja, wie man's nimmt: Saudi Arabien ist - je nach Liste bzw. Quelle - immer noch unter den Top 3. Wie das in 20 Jahren aussieht, ist eine andere Frage.<<

Meinen Sie jetzt weltweit, oder meinen Sie das Liefervolumen für Deutschland? Da ist SA weit hinten, wenn Sie sich mal die absoluten Mengen ansehen. Und die USA sind auf so gut wie gar keine Ölimporte angewiesen.

@ Anita L.

Kennen Sie denn eine Krankheit, bei der diese Strategie erfolgreich gewesen wäre?

Bei den vier humanen Corona-Viren, die übrigens HCoV-229E, HCoV-HKU1, HCoV-NL63, HCoV-OC43 heißen und Erkältungskrankheiten hervorrufen, war das wohl so. Sie konnten sich ohne Impfung mehr oder minder frei über die Menschheit verbreiten.
Das muss man aber nicht wiederholen. Mit einer Impfung kann man den Menschen sehr helfen.

@16:01 von andererseits

//Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.//

Nur Trump?

@ Messi

So kann man am Schluss, wenn es dann nicht aufgeht, wenigstens noch den Pharmafirmen die Schuld geben. Weil die nur selektiv ausliefern.

Die Pharmafirmen können nur so ausliefern, wie sie auch produzieren können. Und sie liefern gerecht an alle Käufer/Besteller aus. Das gilt auch für die dritte Welt, wo Stiftungen und reiche Länder die Rechnung begleichen.

@ Wi Laoshi (16:52)

Danke, dass Sie für uns die Kommentare der deutschen Seite von "Radio China International" (CRI) zum Thema zusammengefasst haben (liebe TS, ich hab das schon überprüft).
Wie ist Ihre persönliche Meinung dazu? Haben Sie eine erlaubt zu bekommen oder haben Sie darüber hinaus keine abweichende?

@ fathaland slim

... und neben Saudi Arabien fehlen auch die USA bei den nennenswerten Öl-Liefer-Staaten.
Aber all das ändert nichts daran, dass es in meinen Augen blamabel ist, dass die Menschenrechtsverletzungen der Saudis bei diesem Gipfel nur in den virtuellen Hinterzimmern (wenn überhaupt) angesprochen wurden.
Da war die Weltgemeinschaft meiner Einschätzung nach schon mal weiter.

Gerecht verteilt

„Gerecht“ ist ein subjektiver Begriff. Ist es gerecht, dass Biontech in Deutschland Subventionen in 3-stelliger Millionenhöhe aus Steuermitteln erhält, dann aber bei der Verteilung des Impfstoffes genauso behandelt werden soll, wie beispielsweise Ägypten? Ist es gerecht, dass hier Millionen in die Forschung gesteckt werden und in anderen Ländern Forschung als Teufelszeug gilt?

16:56, Möbius

>>Es ist schon auch auffällig dass das Impfstoffthema erst jetzt nach den US Wahlen so eine Dynamik entfaltet.<<

Es wurde schon zu Anfang der Pandemie gesagt, daß Impfstoffe wohl Anfang 2021 zur Verfügung stehen würden.

Wir liegen also im Zeitplan.

Impfstoffverteilung

Wir haben den Bär noch nicht gesehen, eine Flinte ist noch im Bau, und welche Kugel wir nehmen sollen wissen wir auch nicht.
Aber das Fell ist schon ganz verteilt.
Ironie off.

Gerechte Verteilung, aber klar!

Auf diesen Gipfeln werden stets schöne Appelle in die Welt gebracht. Im Zusammenhang mit Corona wäre es in Umsetzung des Appells daher nur gerecht, wenn "ältere Gesellschaften" bevorzugt mit Impfstoff beliefert werden. Deutschland und Japan wären dann ganz vorne und würden ihn auch bezahlen. Aber so ist das sicherlich nicht gemeint, da bin ich mir sicher.

17:24 von nepal82

<< @17:05 von wega
"So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen."

Das hängt davon ab, was man glaubt. Glauben sie etwa, dass in dieser unseren Welt, ausser in einem Staat, das Wohl der Menschen vor dem der Wirtschaft geht? >>

,.,.,

Was ist denn DAS für eine kuriose Alternative!

Wie wollen Sie denn die Menschheit ernähren, wenn Sie die Wirtschaft aus der Welt schaffen?

Sollen die Menschen das Gras auf der Weide zu sich nehmen?

Wirtschaft G20

Wenn der Planet zerstört ist hilft es gar nichts , wenn die Wirtschaft wieder läuft . Infolge dessen sollte die Rettung und damit einhergehend der Klimaschutz oberste Priorität haben . Wirtschaft und Klimaschutz gleichzusetzen ist also absurd . Wo bleiben bei so vielen teilnehmenden Unrechtsstaaten die Menschenrechte . Für mich eine Veranstaltung , die sich wegen der Teilnehmer selbst ,disqualifiziert .

@fathaland slim

Vielleicht braucht USA nicht viel Öl, aber einen Reibach mit Waffen an Saudi Arabien verkaufen machen die andauernd und nicht nur USA, wer sonst wohl so noch?

@17:58 von und die ganze Corona

"Und sie liefern gerecht an alle Käufer/Besteller aus."

Ich glaube, diese Ansicht ist etwas "blauäugig".

17:05 von wega

>> Was soll man da runter
schon wieder verstehn:
"" Die Impfstoffverteilung sei zudem der Schlüssel zur Erholung der Weltwirtschaft, heißt es in der Abschlusserklärung des Gipfels.""
Bleibt da der Mensch schon wieder zurück??
So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen. >>

,.,.,

Jetzt hab ich's kapiert.

Sie sind jetzt schon die zweite Person in diesem Thread, die glaubt, dass die Weltwirtschaft nicht von Menschen gemacht wird, um sie zu ernähren, sondern für andere Wesen oder sowas erfunden wurde.
Oder die Menschen in den Hunger führen will.

Auch Ihren Beitrag habe ich erst überhaupt nicht verstanden.

Aber jetzt habe ich es eben kapiert.
Ich versuche zu erklären:
Meine Eltern mussten gut wirtschaften, weil wir eine vielköpfige Familie waren.

Das heißt: wenn die Familienwirtschaft blühte, dann hatten wir Kinder gut zu essen und bekamen gutes Spielzeug.

Die Familienwirtschaft kann man hier dann durch Weltwirtschaft ersetzen.

17:48 von fathaland slim

16:56, David Séchard
>>@ um 16:27 von Wilhelm Schwebe
"wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird"

wer hätte das gedacht. Moral und Verstand scheinen sich für Sie auszuschließen. Interessant.<<

Ja, sehr interessant. Ich möchte sogar noch weiter gehen und sagen, man schlägt sich vor Lachen auf die Schenkel.

Man staunt nur noch ...

Der Virus kommt zurück,wenn.......

nicht versucht wird - die Ausbreitung weltweit zu unterbinden !ALSO sollten alle Nationen durchimpfen können -damit es wieder normale Passagiermassen im Flugverkehr geben kann!
Selbiges gilt für Züge der neuen Seidenstrasse usw.!
Bis es soweit ist -müssen die Medien der Länder erst einmal die Sommer-Schluß-Verkauf SSV-Denke der Menschen abbauen.Von wegen an den Impfzentren -wie an Kaufhalle/Woolworth anstehen und dann stürmen! Die Finanz-Köppe werden auch die Kosten ausbalancieren wollen-mit Vorteilen für die Pharmaindustrie!Jedenfalls haben sich die G20 mal zielführend ausgetauscht und damit ein Gedrängel zu ordnen gesucht/versucht!

@18:04 von Hinterdiefichte

Jo, das ist gerecht. Hat was mit Moral, Anstand und Verantwortung von reichen Industrieländern zu tun.
Aber wem sage ich das...?

@Peter Meffert 17:11 Uhr: ja, wenn das so schnell geht

Dann frage ich mich, warum Pfizer die Meldung nicht auch schon sieben Tage vorher lanciert hat !

Trump vermutet ja, dass Pfizer die Meldung (die ja in Wirklichkeit sogar etwas voreilig war), bewusst auf die Zeit nach den Wahlen verschoben hatte.

Als Grund führt er an, das „Big Pharma“ sich für eine neue staatliche Regulierung von Arzneimittelpreisen rächen wollte.

Dazu sollte man wissen, das Medikamente in kaum einem anderen Land der Welt so teuer sind wie in USA. Und das Rentner die sich aus Kanada die dort preiswerter angebotenen US Medikamente nach Hause mitnehmen wollten (für den Eigenbedarf!) schon des Öfteren vom US Zoll verhaftet und mit empfindlichen Strafen belegt wurden.

Deutsche Medien haben Trump freilich Rachegelüste unterstellt, weil das Gesetz erst NACH Pfizers Ankündigung kam. Das ist schlichtweg Blödsinn, da über das neue Gesetz bereits seit Monaten debattiert wurde.

um 18:04 von Hinterdiefichte

„Gerecht“ ist ein subjektiver Begriff. ...

Nein! Wenn ein Begriff nicht subjektiv ist, dann ist es „Gerechtigkeit“.

... Ist es gerecht, dass Biontech in Deutschland Subventionen in 3-stelliger Millionenhöhe aus Steuermitteln erhält, dann aber bei der Verteilung des Impfstoffes genauso behandelt werden soll, wie beispielsweise Ägypten? ...

Sie meinen also, dass der, welcher mehr bezahlt, mehr „Gerechtigkeit“ sprich „mehr Impfstoff“ bekommt?

Das ist Ihr Verständnis von Gerechtigkeit? Wer mehr zahlt, erfährt mehr Gerechtigkeit?

Ist das Ihre Meinung?

@ um 18:04 von Hinterdiefichte

>>Gerecht verteilt

„Gerecht“ ist ein subjektiver Begriff. Ist es gerecht, dass Biontech in Deutschland Subventionen in 3-stelliger Millionenhöhe aus Steuermitteln erhält, dann aber bei der Verteilung des Impfstoffes genauso behandelt werden soll, wie beispielsweise Ägypten? Ist es gerecht, dass hier Millionen in die Forschung gesteckt werden und in anderen Ländern Forschung als Teufelszeug gilt?<<

Nennen Sie mir bitte ein Land, oder gar Länder in denen Forschung als Teufelszeug gilt.

um 16:56 von Möbius

"Es ist schon auch auffällig dass das Impfstoffthema erst jetzt nach den US Wahlen so eine Dynamik entfaltet."
Der G20-Gipfel wurde bewusst in die Zeit nach den Wahlen gelegt. Das gehört sich so.

"Dabei ist doch nicht einmal klar, ob die Pandemie eher durch Impfung gestoppt werden wird oder durch die fortschreitende Durchseuchung der Bevölkerung."
Für Deutschland ist diese Frage voll und ganz geklärt: Durchseuchung wird es nicht geben. Jedenfalls nicht, bevor nicht ein allgemein verträgliches und wirksames Medikament entwickelt ist, und das dauert deutlich länger als ein Impfstoff.
_

@Anita L. 17:41 Uhr: das ist nicht die Frage

Also es gibt natürlich auch einige Viruserkrankungen mit hohem Durchseuchungsgrad und geringem Krankheitswert.

Aber das ist doch garnicht die Frage:

Zur Durchseuchung kommt es zwangsläufig, und ob man will oder nicht, falls dies nicht durch Impfung verhindert wird oder durch SEHR konsequente Vereinzelungsmassnahmen wie in China.

Die USA sind von der kompletten Durchseuchung nicht mehr SEHR weit entfernt, wenn man die Dunkelziffer asymptomatischer Infektionen berücksichtigt. Man kann dies bereits auch an einem allmählichen Abflachen der Epidemiedynamik erkennen.

@und die ganze Corona 17:25 Uhr: Deutschland steckt im Dilemma

Die nicht-pharmazeutischen Eindämmungsmassnahmen waren in Deutschland viel effizienter als in anderen OECD Ländern (außer Japan).

Andererseits ist man in Deutschland politisch nicht gewillt die Arbeitgeber stärker an die Kandarre zu nehmen um die Epidemie zu bewältigen (i.G. zu vielen anderen Ländern).

Dadurch resultiert ein eigenartiger „Limbo“ Zustand solange bis eine Impfung für alle verfügbar ist. Offenbar ist vielen nicht klar, dass eine Massenimpfung selbst bei Verfügbarkeit von genügend Impfdosen bis Ende 2022 dauern wird ... (falls der Virus nicht bis dahin mutiert und alle Anstrengungen obsolet macht ...).

@18:14 von Sausevind

"Wie wollen Sie denn die Menschheit ernähren, wenn Sie die Wirtschaft aus der Welt schaffen?"

Zum einen, ICH will die Menschheit nicht ernähren.
Zum anderen kann die Menschheit ohne das, was wir heute die "Wirtschaft" oder die "Märkte" nennen sehr wohl existieren. Das hat sie, die Menschheit, Jahrtausende lang bewiesen, bevor es die "Wirtschaft und Märkte" gab.

Einem Despoten wie dem Saudischen

Herrscher und seinem Familienclan durch G20 eine Internationale Buehne zu geben ist eine Katastrophe und zeigt die Unglaubwuerdigkeit der Politik. Im Jemen sprechen Internationaler Katastrophe Katastrophe massgeblich durch die Saudischen Militaeraktionen verursacht.... und G20 honoriert dieses Mittelaltersystem.... einfach nur abstossend..

@fathaland slim, 16:51

„Eine faire Verteilung des Impfstoffes bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als daß jeder Mensch auf dieser Erde die gleiche Chance hat, geimpft zu werden.
>> Wie man das dann umsetzen könnte, also gewissermaßen die Ausführungsbestimmungen dieses hehren Ziels, das ist eine andere Frage“

Solange diese Ausführungsbestimmungen von den Mitgliedern dieser illustren Truppe festgelegt werden, aller Erfahrung und Wahrscheinlichkeit nach gar nicht. Dass das Wohl jedes Menschen auf dieser Erde bei denen noch nie Priorität hatte, ist schon daran unschwer zu erkennen, dass man sich noch nie auf ein gemeinsames Vorgehen einigen konnte. Nicht mal dann, wenn es um die gemeinsame Existenzgrundlage aller geht. Ganz im Gegenteil: Es sind alle Menschen auf dieser Erde, die die Folgen dieser „Uneinigkeit“ ihrer „Staatsführungen“ ausbaden müssen.

Karliczek, immerhin Bundesbildungsministerin und deshalb auch für Wissenschaft und Forschung zuständig, hatte bereits Ende Januar einen Impfstoff für den Sommer 2020 vorhergesagt...,

16:27 von Wilhelm Schwebe

>>deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder.<<

Keine Ahnung ob Herr Steinmeier wirklich etwas dazu gesagt hat. Falls tatsächlich, ist das doch kein Problem. In den letzten Tagen haben hier zahlreiche Foristen (die Meisten offensichtlich Anhänger einer bestimmten Oppositionspartei) verkündet, dass sie sich auf keinen Fall impfen lassen wollen. Nehmen Sie dann noch Querdenker, Idenditäre und Andere, dann wird der Impfstoff wohl für alle reichen.

Am 22. November 2020 um 16:46 von Sisyphos3

16:27 von Wilhelm Schwebe: Steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder.
.
Zitat: das haben sie sicher falsch verstanden --- bei seiner Amtseinführung sagte er ja klar und deutlich
"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen....."---- ganze Kraft steht da und nichts von Retter der Welt
- ich interpretiere das auch auf die zur --- Verfügung stehenden Impfungen

"Germay first" oder gar Germay only" würde nicht dem Wohl des deutschen Volkes entsprechen ... jedenfalls nicht meinem und ich bin auch Mitglied des deutschen Volkes. "Deutschland, Deutschland, über alles" hatten wir schon einmal.

Im übrigen hat der Bundespräsident auch geschworen "Gerichtigkeit gegenüber jedermann üben" zu wollen.

@ 17:54 von Anna-Elisabeth

Nein, nicht nur Trump, sondern zumindest die versammelte Crew der sog. freien westlichen Welt. Leider. Oder auch: beschämenderweise. Oder auch: skandalöserweise.

@19:04 von Möbius

Bildungsministerin sein heisst nicht, wahrsagerische Fähigkeiten zu haben und mit merkwürdigen Prognosen richtig zu liegen. Es gibt sogar einen amerikanischen Präsidenten, der ein ähnliches Problem hat.

um 19:18 von Tremiro

"In den letzten Tagen haben hier zahlreiche Foristen (die Meisten offensichtlich Anhänger einer bestimmten Oppositionspartei) verkündet, dass sie sich auf keinen Fall impfen lassen wollen."

Dachte ich auch, bis ich bei der Arbeit zufällig zwei Kollegen zugehört habe, die beide die Impfung ablehnen. Die eine ist nun wirklich ein bisschen alternativ angehaucht, aber der andere ist eigentlich bodenständig, und hat selbst kleine Kinder, die ganz normal gegen Masern & Co geimpft sind.

Manche Impfgegner sind mysteriös.
_

@18:46 von Möbius

"Man kann dies bereits auch an einem allmählichen Abflachen der Epidemiedynamik erkennen." - In welcher "Realität"? Das Infektionsgeschehen hat sich in den USA in den letzten Wochen (erwartbar) verschärft, und zwar in nahezu allen Bundesstaaten. Sie verbreiten Falsch"informationen".

@ Möbius, um 19:04

re @fathaland slim 18:05

“Karliczek...hatte bereits Ende Januar einen Impfstoff für den Sommer 2020 vorhergesagt.“

Mir ist das zwar nicht in Erinnerung, aber gerade Sie werden das doch wohl keine Sekunde geglaubt haben?

Der hier im Forum immer wieder vorhergesagte Termin war übrigens September - you remember? :-)

18:16 von VictorJara

"Wenn der Planet zerstört ist hilft es gar nichts , wenn die Wirtschaft wieder läuft . Infolge dessen sollte die Rettung und damit einhergehend der Klimaschutz oberste Priorität haben . "

,.,.,

Ist es denn dermaßen schwierig, vom eindimensionalen Denken wegzukommen?
Also vom "entweder ... oder?

Wenn die Wirtschaft NICHT läuft, dann kommt keiner mehr in den Genuss, einen gestoppten Klimawandel überhaupt zur Kenntnis zu kriegen.

Insofern muss man weg von diesem einseitigen Fanatismus und ALLE Faktoren ins Auge fassen.

Es muss sowohl das eine als AUCH das andere bedacht und getan werden.

@von und die ganze Corona

"Bei den vier humanen Corona-Viren, die übrigens HCoV-229E, HCoV-HKU1, HCoV-NL63, HCoV-OC43 heißen und Erkältungskrankheiten hervorrufen, war das wohl so. Sie konnten sich ohne Impfung mehr oder minder frei über die Menschheit verbreiten.
Das muss man aber nicht wiederholen. Mit einer Impfung kann man den Menschen sehr helfen."

Ich merke, ich hätte die Frage präziser stellen müssen: Welche Krankheit mit häufig schwerem Verlauf sei durch Durchsuchung erfolgreich bekämpft worden.

Wie Sie schon feststellen, lösen die von Ihnen benannten Viren Erkältungskrankheiten aus, keine oder nur in sehr seltenen Fällen mit schwererem Verlauf. Und darum ging es mir eigentlich mit meiner Frage. Viren mit hohem Schädigungspotential wurden m. E. bisher immer am erfolgreichsten mit Impfungen bekämpft, nicht indem man die Krankheit grassieren ließ.

@fathaland slim um 16:51Uhr

Ich habe mich inzwischn daran gewöhnt, daß Sie für sich das Recht beanspruchen,alle die Kommentare negativ zu bewerten, die nicht Ihrem Weltbild entsprechen. Ebenso habe uich mich daran gewöhnt, daß Sie grundsätzlich ökonomische Fragen verächtlich ignorieren, weil sie ja moralisch verdammungswürdig sind. Die Entwicklung eines Serums oder von Medikamenten kostet vermutlich Milliraden und die hat vermutlich nur ein Teil der Weltbevölkerung aufgebracht, Daß es eine moralische Verpflichtung gibt ist unstrittig, aber Sie fordern quasi eine permanente Alimentierung, begründet mit IMHO naiven Ansichten von Marx & Co.

16:01 von Tada

<< Gerecht

"Die G20 wollen mit allen Mitteln dafür sorgen, dass Impfstoffe gegen das Coronavirus global gerecht verteilt werden. "

*

"Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube." <<

,.,.,

Das ist ja auch beliebt, immer an das Schlechte zu glauben.
Und es zu verbreiten.

Folge:
Es kommt dann auch so.
Denn ohne Vertrauen kann nichts Gutes entstehen.
Mit permanentem Misstrauen sät man das Negative.

@20:20 von Sausevind

Sorry, aber ihre bisherigen Kommentare passen irgendwie nicht zu diesem "Wirtschaft Wirtschaft über alles"-Geposte.

19:18 von Tremiro

In den letzten Tagen haben hier zahlreiche Foristen (die Meisten offensichtlich Anhänger einer bestimmten Oppositionspartei)

Es gab schon Impfverweigerer, da hat von Corona noch keiner etwas geahnt. Und sie meinen nun, daß eine bestimmte Partei damit im Bunde steht? Und gab es die damals schon?

@19:04 von Möbius

>> Karliczek, immerhin
>> Bundesbildungsministerin [...], hatte
>> bereits Ende Januar einen Impfstoff für
>> den Sommer 2020 vorhergesagt...,

Ich erinnere mich, daß sie [Karliczek] seit Januar 2020 alle Vierteljahr ihre Hoffnung äußert, daß es in einem halben Jahr einen Impfstoff geben könnte. -.-

Welche Vorhersagen meinen Sie? oO

Am 22. November 2020 um 20:24 von karlheinzfaltermeier

@fathaland slim um 16:51Uhr

Zitat: Ich habe mich inzwischn daran gewöhnt, daß Sie für sich das Recht beanspruchen,alle die Kommentare negativ zu bewerten, die nicht Ihrem Weltbild entsprechen.

Ist das nicht so ein bisschen Sinn eines Kommentars hier?

Soll "Fatherland Slim" einen Kommentar, der nicht seiner politischen Auffassung entspricht, positiv kommentieren. Soll er das Kommentieren ganz lassen, bevor er Ihnen widerspricht?

@20:32 von falsa demonstratio

"Soll er das Kommentieren ganz lassen, bevor er Ihnen widerspricht?"

Bloß nicht!! Ich liebe seine zu 99% treffenden Kommentare.

@Möbius (18:46 Uhr)

"Also es gibt natürlich auch einige Viruserkrankungen mit hohem Durchseuchungsgrad und geringem Krankheitswert.

Aber das ist doch garnicht die Frage"

Doch, genau das ist die Frage. Es handelt sich bei Covid19 ganz offensichtlich nicht um eine Erkrankung mit geringem Krankheitswert, die durch Verbreitung zu Immunität bzw. einer erfolgreichen Immunabwehr führt, aber Sie, so habe ich zumindest das Gefühl, setzen sie damit gleich. Gegen aggressive Viren halfen jedoch, zumindest in der bisherigen Menschheitsgeschichte, entweder nur strikte Verhütung (HIV) oder Impfungen (Masern, Polio,...). Eine Durchseuchung führt in solchen Fällen nur zu Massensterben, wie man an Ihrem Beispiel USA oder auch bei den Masern sieht, die plötzlich wieder Opfer fordern, obwohl sie eigentlich schon ausgestorben war. Und sagen Sie nicht, das läge an der fehlenden Durchseuchung - die Todeszahlen vor Beginn der Impfungen schaffen andere Fakten.

18:04 von Hinterdiefichte

<< „Gerecht“ ist ein subjektiver Begriff. Ist es gerecht, dass Biontech in Deutschland Subventionen in 3-stelliger Millionenhöhe aus Steuermitteln erhält, dann aber bei der Verteilung des Impfstoffes genauso behandelt werden soll, wie beispielsweise Ägypten? <<

,,.,.,

"Gerechte Verteilung" kann sich nur auf die beziehen, die reale Menschen sind.
Die also einen Mund haben, in den sie etwas schütten können und einen Arm, in den man mit einer Spritze reinpieken kann.

Abstrakta haben keinen Mund und keinen Arm.
Länder wie 'Deutschland' und 'Ägypten' sind Abstrakta, die weder Mund noch Arm haben.
Diese können auch nicht an Corona erkranken.

"Gerechtigkeit" kann sich also nur auf reale Individuen beziehen, und dafür muss man einen Verteilungsschlüssel finden.

Und das kann nur nach Bedürftigkeit funktionieren.

20:17 von falsa demonstratio

lange Rede kurzer Sinn
die Aufgabe des deutschen Bundespräsidenten (wie ich sie sehe) ist dem Wohl seines Landes zu dienen
wenn er anderen Ländern hilft - gut
wenn sie den Interessen seines Landes nicht zuwiderlaufen

Unserer Regierung sind keine Richter sondern Anwälte die die Interessen ihrer Mandanten vertreten und nicht die der "Gegenseite"

Gerechte Verteilung?

Da fällt mir immer der Sicherheitshinweis im Flugzeug ein.

Zitat: Erst selbst auf Mund und Nase und dann andern helfen.

Weil, wenn ich tot bin kann ich auch keinem "Andern" helfen.

@20:37 von Anita L.

>> die durch Verbreitung zu Immunität bzw.
>> einer erfolgreichen Immunabwehr führt

Können Sie DAS irgendwie belegen?

G20 Kritiker

Hier wird ganz viel - zurecht kritisiert - aber ist z.B. China (Perfekte Orwell Diktatur die Religionen und Länder unterdrückt siehe Tibet) etwa besser als das mittelalterliche SA? Sollen diese 20 Länder sich wie früher üblich bekriegen anstatt zu reden? Freuen wir alle uns doch, dass wir das Glück haben, in einem Land mit freiheitlicher Demokratie zu leben und kritisieren können...
Wandel durch Annäherung, durch Handel, durch Reden miteinander... das hat auch die Diktaturen des ehemaligen Ostblocks positiv verändert. Auch Putin ist 10 x besser als Stalin, auch wenn definitiv noch kein Demokrat.

20:24 von karlheinzfaltermeier

<< @fathaland slim um 16:51Uhr

Ich habe mich inzwischn daran gewöhnt, daß Sie für sich das Recht beanspruchen,alle die Kommentare negativ zu bewerten, die nicht Ihrem Weltbild entsprechen. <<

,.,.,

Sehen Sie - und ich kann mich NICHT daran gewöhnen, dass Sie so oft dies dem fathaland slim auf unredliche Weise unterstellen.

-----

"Daß es eine moralische Verpflichtung gibt ist unstrittig, aber Sie fordern quasi eine permanente Alimentierung, begründet mit IMHO naiven Ansichten von Marx & Co."

,.,.,

Auch an eine solche unfaire und von Unwissenheit getrübte "Begründung" kann ich mich nicht gewöhnen, mich damit auch nicht abfinden.

Marx hat nie "naive" Ansichten formuliert - sie haben ihn möglicherweise nicht komplett gelesen oder nur durch eine ideologische Brille.
Und fathalind slim beruft sich meiner Erinnerung nach auch gar nicht auf ihn.

@20:46 von Sisyphos3

>> Unserer Regierung sind keine Richter
>> sondern Anwälte die die Interessen ihrer
>> Mandanten vertreten und nicht die der
>> "Gegenseite"

Wer ist in einer Pandemie bitteschön die "Gegenseite"? oO

20:28 von nepal82

" @20:20 von Sausevind

Sorry, aber ihre bisherigen Kommentare passen irgendwie nicht zu diesem "Wirtschaft Wirtschaft über alles"-Geposte. "

,.,.,

Wer jetzt hat "Wirtschaft Wirtschaft über alles" gepostet?

Können Sie das bitte zitieren, ich verstehe sonst nicht, was Sie meinen?

20:40 von Sausevind

"Gerechtigkeit" kann sich also nur auf reale Individuen beziehen,
und dafür muss man einen Verteilungsschlüssel finden.
Und das kann nur nach Bedürftigkeit funktionieren.
.
warum werden sie nicht konkret
wenn ich ein Haus baue oder Kartoffeln auf meinem Acker setze
wer darf das Haus bewohnen oder hat ein Anrecht auf die Kartoffeln
da braucht es keine lange Diskussion
wenn ich das nicht bin
werde ich nie wieder ein Haus bauen, nie wieder Kartoffeln setzen
mal sehen wer dann in dem nicht existierenden Haus einzieht
oder Kartoffeln auf dem unbestellten Acker erntet

@16:01 von andererseits

"die trumpsche Unflätigkeit, nach knapp 2 Stunden zum Golfen zu verschwinden" - was hätte sein Bleiben genützt ? Vermutlich hat niemand ihn etwas gefragt !
"Verschweigen einerseits der Auftragsmorde und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen" - haben Sie ernsthaft etwas Anderes erwartet ? Sie werden es auch in Zukunft nicht auf der Tagesordnung einer solchen Veranstaltung finden.

20:56 von saschamaus75

Wer ist in einer Pandemie bitteschön die "Gegenseite"? oO
.
der Virus

Was steht in den Dokumenten, auch in denen der G20?

>>Am 22. November 2020 um 20:36 von nepal82
@20:32 von falsa demonstratio
"Soll er das Kommentieren ganz lassen, bevor er Ihnen widerspricht?"

Bloß nicht!! Ich liebe seine zu 99% treffenden Kommentare.<<
---
Nebenbei: das ist in der Summe zu hochgegriffen. Aber ich gehe davon aus, dass Sie nicht ein Komma vergessen haben; der Prozentsatz wäre dann wieder viel zu niedrig. Nein, der ist schon über 50% und damit auf jeden Fall viel höher als der von seinen Fundamentalgegnern (-Kritikern). Außerdem ist 'fs' toleranter und netter, wenn es darauf ankommt. Kann sein, dass er nachdenkt bevor und während er schreibt. Das find ich auch gut (jetzt habe ich auch nen treffenden Kommentar hingelegt).

Zur Sache: wie sehen die Verträge konkret aus, die reichere Staaten mit den Produzenten der Impfstoffe abgeschlossen haben? Gewöhnlich verpflichten sich Lieferanten zur Lieferung, Abnehmer zur Abnahme der Ware und Zahlung. Werden Teile dieser Impfdosen an ärmere Länder weitergereicht oder wie läufts

20:49 von werner1955

"Gerechte Verteilung?

Da fällt mir immer der Sicherheitshinweis im Flugzeug ein.

Zitat: Erst selbst auf Mund und Nase und dann andern helfen.

Weil, wenn ich tot bin kann ich auch keinem "Andern" helfen."

,.,.,

Was hier aber nicht passt, weil es mehr als einen Deutschen gibt.

Das sollte...

...Selbstverständlich sein und sich bereits in Planung befinden...

@saschamaus75

"Können Sie DAS irgendwie belegen?"

Meinen Sie den Nachweis darüber, dass ein häufiger Kontakt mit bestimmten Krankheitserregern zu Immunität führt? Einerseits belegt es die Tatsache, dass Impfstoffe gegen Virenerkrankungen auf Viren basieren, je nach Gefährlichkeit auf abgeschwächte lebenden oder toten. Durch diese kontrollierte Konfrontation des Immunsystems mit den Krankheitserregern bildet es Antikörper, die lange, teilweise sogar lebenslang schützen. Die Betonung liegt auf "kontrolliert" und "abgeschwächt" bzw. "tot".

Dass uns nicht alle Virenerkrankungen töten oder zumindest schwer schädigen, beweist die jährliche Erkältungswelle: Mit einem einfachen Virusinfarkt sind Sie für ein bis zwei Wochen erkältet, erwischt Sie die Grippe ungeimpft, verläuft Ihre Krankheit um sehr viel gravierender. Die Todeszahlen werden ja gern als "Beweis" für die Harmlosigkeit von Covid19 hergenommen.

@21:00 von Sausevind

Ich habe das mit Absicht in " " gesetzt, weil ihre letzten Kommentare immer die Wirtschaft in den Vordergrund stellten und den Menschen als solchen dabei zu vegessen schienen. Das passte, aus meiner Sicht, nicht zu dem, was sie sonst geschrieben haben.

@21:07 von Sisyphos3

>> der Virus

Ähh, richtig. oO

Und wieso haben Sie dann im Originalpost die anderen Länder als "Gegenseite" bezeichnet? -.-

2020 um 21:02 von Sisyphos3

<< 20:40 von Sausevind

"Gerechtigkeit" kann sich also nur auf reale Individuen beziehen,
und dafür muss man einen Verteilungsschlüssel finden.
Und das kann nur nach Bedürftigkeit funktionieren.
.
warum werden sie nicht konkret>>

,.,.,

Ich war konkret genug, um das dem User mitzuteilen, was ich ihm mitteilen wollte.

Ihre rhetorischen Fragen mit den Kartoffeln und dem Haus passen nicht zu dem Thema.

@Obersachse 20:20uhr: natürlich nicht falsch

„Natürlich“ verbreite ich keine „Falschinformationen“. :-)

Allerdings habe ich mich missverständlich ausgedrückt, denn das Pandemiegeschehen sieht in USA derzeit nicht gut aus - auch im Vergleich zu dem in Deutschland.

Die Prognosen sehen aber aktuell genau deshalb bis zum Frühjahr für die USA besser aus als für Deutschland, wenn man den relativen Anstieg der Todesraten anschaut. Dies werte ich als Hinweis darauf, dass die Epidemie in USA im Frühjahr (!) auch ohne Impfung ihrem Ende entgegen geht.

Immunitätsgeschichten von Anita L. 21:33

Fakt ist hier, dass es auch bei Covid eine Art Immunität gibt, aber keiner weiss bisher wie lange das währt und ob das bei jeden, bei manchen oder wenigen gilt. Manche sprachen von 6 Wochen, manche von 2 bis 3 Monaten und wenige von einem halben Jahr. Sie wissen auch nicht mehr, auch wenn Sie mit zahlreichen Sätzen wenig Gehaltvolles sagen. Die Behauptung von lebenslangem Schutz ist jedenfalls Unsinn und auch verantwortungslos gefährlich. Damit gaukeln Sie eine Sicherheit vor, die es nicht gibt

21:41 von saschamaus75

Und wieso haben Sie dann im Originalpost die anderen Länder als "Gegenseite" bezeichnet? -
.
weil es da nicht speziell um Corona ging sondern die Aufgaben der deutschen Regierung
Zitat :
"die Aufgabe des deutschen Bundespräsidenten (wie ich sie sehe) ist dem Wohl seines Landes zu dienen
wenn er anderen Ländern hilft - gut
wenn sie den Interessen seines Landes nicht zuwiderlaufen"

@21:33 von Anita L.

>> Meinen Sie den Nachweis darüber, dass
>> ein häufiger Kontakt mit bestimmten
>> Krankheitserregern zu Immunität führt?

Richtig, nur leider gehört Covid19 augenscheinlich nicht(!) zu diesen "bestimmten Krankheitserregern". oO

@17:04 von andererseits @ 16:47 von und die ganze Corona

//Der grausame Mord an dem regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi geht klar bis in die oberste Spitze Saison-Arabiens, genau wie die willkürliche Inhaftierung der Frauenrechtlerin Loujain Al Hathloul - um nur zwei Beispiele zu nennen.//

Ja. Wir leisten uns hier aber eine unerträgliche Doppelmoral, wie der Fall Nawalny gezeigt hat.
Ich zitiere Sarah Wagenknecht: "Nun ist ein versuchter Mordanschlag ein Verbrechen, keine Frage. Aber erstens sind die Hintergründe des Anschlags bisher überhaupt nicht geklärt. Und zweitens ist die Forderung, deshalb nun Nord Stream 2 zu stoppen, an Scheinheiligkeit und Verlogenheit kaum zu überbieten. Wann hat sich die Bundesregierung bei Rohstoffimporten je um Menschenrechte gekümmert? Wir importieren Öl aus Saudi-Arabien, dort werden Gegner des Regimes nicht nur von Geheimdiensten bedroht, ihnen drohen per Gesetz Strafen wie Auspeitschen oder Köpfen. Oder aus Lybien, wo Folter an der Tagesordnung ist. Und die USA? Über 1000 Unschuldige,..."

@karlheinzfaltermeier, 20:24 (re @fathaland slim, 16:51)

„Daß es eine moralische Verpflichtung gibt ist unstrittig, aber Sie fordern quasi eine permanente Alimentierung“

Wie kommen Sie denn da drauf? Wenn ein großer Teil der Weltbevölkerung auf freien bzw. „kostenlosen“ Zugang zu mithilfe übergreifender Zusammenarbeit Vieler entwickelten Impfstoffen angewiesen ist, damit die gesamte(!) Weltgemeinschaft die Auswirkungen dieses Virus endlich loswird, liegt das ganz bestimmt nicht daran, dass er von irgendwem permanent „alimentiert“ wurde. „Ausgebeutet“ dürfte den Sachverhalt schon weit eher treffen.

@21:55 von Möbius

>> Die Prognosen sehen aber aktuell genau
>> deshalb bis zum Frühjahr für die USA
>> besser aus als für Deutschland, wenn man
>> den relativen Anstieg der Todesraten
>> anschaut.
>> Dies werte ich als Hinweis darauf, dass die
>> Epidemie in USA im Frühjahr (!) auch ohne
>> Impfung ihrem Ende entgegen geht.

Ähh, Kristallkugel oder Kaffeesatz? oO

20:24 von karlheinzfaltermeier

dieser aussage möchte ich mich gerne vollumfänglich anschliessen. leider ist es mir nicht gegeben, das in so schöne und treffende worte zu kleiden!

@ Sisyphos3 (21:02) entweder Kartoffel oder Nürnberger Trichter?

"wenn ich ein Haus baue oder Kartoffeln auf meinem Acker setze
wer darf das Haus bewohnen oder hat ein Anrecht auf die Kartoffeln
da braucht es keine lange Diskussion (..)"
------
Nee, eigentlich nicht. Wenn Sie einen Kartoffelacker hätten, es wüchsen da wohl ziemlich dicke Kartoffeln und jeder der die bräuchte, müsste erheblich was berappen.
Aber ich käme nicht nur mit Geld für die Prachtexemplare, auch einen Trichter hätte ich für Sie dabei, da das Beispiel, das Sie hier bringen schon wieder nicht hinpasst, und ich Ihnen gerne etwas beibringen würde. Das bisschen was ich weiß, können Sie offensichtlich gut gebrauchen, auch wenn die Kartoffel in den Folgejahren nicht mehr so dicke ausfielen, aber anders wüsste ich mir nicht zu helfen, Ihnen gegenüber, hier und auf diesem Acker.

19:04 von Möbius

hat diese dame nicht auch schon erkannt, daß es nicht an jeder milchkanne g5 geben muss, falls ich das hier heute abend so offen fragen darf!

21:02 von Karussell

die Saudis gaben doch ein (logisches) Statement ab
ihr habt eure Gesetze
wir haben unsere Gesetze
zugegeben deren Gesetze gefallen mir nicht
aber denen gefallen unsere auch nicht
sollen wir deshalb Krieg führen ?
ein gewisses Dilemma in dem wir stecken
wer hat recht ?

@22:02 von Sisyphos3

>> sondern die Aufgaben der deutschen
>> Regierung

Also war es doch so menschenverachtend gemeint, wie ich es verstanden haben? oO

22:11 von Ist Wahr

Ihnen gegenüber, hier und auf diesem Acker.
.
also ich mach mich vom Acker

und wünsche allen ne angenehme Woche
bleibt gesund und als Streitpartner erhalten

Gerechte Verteilung

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass gerade jene, die die Werte des christlichen Abendlandes verteidigen möchten (was durchaus positiv ist), vergessen haben, was diese christlichen Werte sind.

Zur Erinnerung:

***Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.***
Lutherbibel 1912

Sorry, ich bin nicht fromm, bin aber mit diesen Werten aufgewachsen.

22:20 von Anna-Elisabeth

Zitat:"Irgendwie habe ich den Eindruck, dass gerade jene, die die Werte des christlichen Abendlandes verteidigen möchten (was durchaus positiv ist), vergessen haben, was diese christlichen Werte sind."

Diesen Eindruck teile ich mit Ihnen. Nächstenliebe, Empathie, Barmherzigkeit sind Eigenschaften, die bei einem bestimmten politischen Spektrum sofort zum als Beschimpfung gemeinten "Gutmenschen" führen. Erinnert mich sehr an die "Humanitätsduselei" unseligen Angedenkens...

@17:53 von fathaland slim 17:30, andererseits

//>>@ 16:58 von fathaland slim
Na ja, wie man's nimmt: Saudi Arabien ist - je nach Liste bzw. Quelle - immer noch unter den Top 3. Wie das in 20 Jahren aussieht, ist eine andere Frage.<<

Meinen Sie jetzt weltweit, oder meinen Sie das Liefervolumen für Deutschland? Da ist SA weit hinten, wenn Sie sich mal die absoluten Mengen ansehen. Und die USA sind auf so gut wie gar keine Ölimporte angewiesen.//

Spielt der Lieferumfang eine Rolle, wenn es um moralische Prinzipien geht?

@ Sisyphos3 (22:17),Re

"also ich mach mich vom Acker

und wünsche allen ne angenehme Woche
bleibt gesund und als Streitpartner erhalten"
------
Das freut mich (dass Sie dennoch auch nett sein können). Bleiben auch Sie gesund und allzeit streitbereit.

22:16 von saschamaus75

Also war es doch so menschenverachtend gemeint, wie ich es verstanden haben? oO
.
wenn es menschenverachtend ist dass ein Regierungschef erstrangig für seine Bürger einsetzt
wie ich mich erst um meine Angehörigen, sie sich um ihre .....
dann ja

21:07 von Sisyphos3

Das hier war Ihr Text. ->

"lange Rede kurzer Sinn
die Aufgabe des deutschen Bundespräsidenten (wie ich sie sehe) ist dem Wohl seines Landes zu dienen
wenn er anderen Ländern hilft - gut
wenn sie den Interessen seines Landes nicht zuwiderlaufen

Unserer Regierung sind keine Richter sondern Anwälte die die Interessen ihrer Mandanten vertreten und nicht die der "Gegenseite"

,.,.,

Und auf die Frage von saschamaus75

<< Wer ist in einer Pandemie bitteschön die "Gegenseite"? oO <<

antworten Sie

"der Virus" ?

Das heißt, Sie wollen Ihre oben von mir zitierte Aussage jetzt so verstanden wissen, dass der Bundespräsident geschworen habe, nicht den Virus zu verteidigen?

@ Sisyphos3

die Saudis gaben doch ein (logisches) Statement ab
ihr habt eure Gesetze
wir haben unsere Gesetze
zugegeben deren Gesetze gefallen mir nicht
aber denen gefallen unsere auch nicht
sollen wir deshalb Krieg führen ?
ein gewisses Dilemma in dem wir stecken
wer hat recht ?

Deren Gesetze - unsere Gesetze? Keine Ahnung.
Aber wer kritische Journalisten ermordet hat definitiv Unrecht.

22:11 @ Ist Wahr @ Sisyphos3 

Ich habe mich gut unterhalten bei Ihrer sehr guten Argumentation.

Oder wie andere ab und zu schreiben
"... ich hätte es nicht so gut in Worte kleiden können ..."
oder so ähnlich.

17:25 @und die ganze Corona

"... Dann impfen wir doch lieber sechs Monate lang und fertig aus. ..."
.

Was meinen Sie, wie viele Menschen in 6 Monaten mit 2 Dosen geimpft sind?

Nach 6 Monaten ist da nichts
"... fertig aus "

20:24 von karlheinzfaltermeier

Ebenso habe uich mich daran gewöhnt, daß Sie grundsätzlich ökonomische Fragen verächtlich ignorieren, weil sie ja moralisch verdammungswürdig sind.

Sehe ich ganz anders. @fathaland slim äußert sich kritisch bzgl. des derzeitigen Systems; gleichzeitig geht er damit pragmatisch um. Was ihm dann auch wieder negativ ausgelegt wird.

Daß es eine moralische Verpflichtung gibt ist unstrittig, aber Sie fordern quasi eine permanente Alimentierung, begründet mit IMHO naiven Ansichten von Marx & Co.

Was denn, moralische Verpflichtung, aber nicht umsetzbar?

Ich habe mich inzwischn daran gewöhnt, daß Sie für sich das Recht beanspruchen,alle die Kommentare negativ zu bewerten, die nicht Ihrem Weltbild entsprechen.

Kann beim besten Willen nicht erkennen wie Sie dies in die Antwort von @fathaland slim um 16.51 hinein interpretieren können. Vielleicht wird umgekehrt ein Schuh draus?

Sollen

Sich doch alle Politiker und Antia
(Wir lieben Impfen ) zu erst mal impfen lassen.

Zumindest ist es doch ihre Projekt und ihre Leidenschaft .

Ich und mein Familie lässt sich nicht impfen .

Wo soll das bitte enden.

Jedes jahr eine neuer gefährlicher Virus,
Wie Herr Spahn , diesseits Tag ja schon andeutet .

(Name des neuen gefährlichen Virus ,hab ich eben nicht im Kopf , wo bei Gates von weitern höchste gefährlichen Viren sprach)

Wir sind nicht an der Vogelkrippe und dadurch nicht an der Schweinepest aus gestorben .

Und die neben Wirkungen bei der damaligen Impfungen waren nicht ohne .

@ Möbius

Die Prognosen sehen aber aktuell genau deshalb bis zum Frühjahr für die USA besser aus als für Deutschland, wenn man den relativen Anstieg der Todesraten anschaut.

Ja, nirgendwo sind die Auswirkungen der Pandemie so katastrophal, wie in den USA. Vier mal so viele Einwohner wie Deitschland, aber 20 mal so viele Tote.

@22:14 von Sisyphos3

"ihr habt eure Gesetze, wir haben unsere Gesetze" - das kommt halt davon, daß unrerschiedliche Wertmaßstäbe bestehen, und daran wird sich nichts ändern. Es wäre schon ein Fortschritt, wenn die eine Seite die Maßstäbe der anderen wenigstens auf deren Terrain anerkennt.
"sollen wir deshalb Krieg führen ? Ein gewisses Dilemma in dem wir stecken. Wer hat recht" - ehrlich gesagt habe ich mich bei meinem von Ihnen zitierten Kommentar nicht sehr wohl gefühlt. Aus diesem Dilemma, wie Sie es verharmlosend (verstehen Sie das bitte nicht als Affront) nennen, kommen wir nicht mit Anstand heraus.

@ Möbius

Die Prognosen sehen aber aktuell genau deshalb bis zum Frühjahr für die USA besser aus als für Deutschland, wenn man den relativen Anstieg der Todesraten anschaut.

Was wollen Sie damit sagen? Halten Sie die USA für schon so abgehärtet, dass denen das auch nicht mehr viel ausmacht?

G20 das ist der Gipfel!

ausgerechnet S.A. Das Land des islamischen Fundamentalismus.Auch wenn nur virtuell ein solches Land zu unterstützen, dann 100 mal lieber Gas und Öl aus Russland.
Das Land das mit dem westlichen Wohlwollen und modernsten Waffen den Jemen zerstört und die Presse überwiegend schweigt und nicht im Minutetakt über Gräueltaten wie in Syrien berichtet.
Mehr Doppelmoral geht nicht. Was doch gleich wurde besprochen? Ach Global und gerecht.

@saschamaus75

"Richtig, nur leider gehört Covid19 augenscheinlich nicht(!) zu diesen 'bestimmten Krankheitserregern'. oO"

Das stimmt auffallend und so habe ich es ja auch geschrieben, liebe saschamaus75. Bitte keine Zitate aus dem Zusammenhang reißen!

Die typischen großen Reden

Da wird die WHO gelobt, obwohl es doch der böse, dumme Trump war, der immer von Impfstoffen sprach und sich auch darauf konzentriert hatte. Und Deutschland will 100 Millionen Dosen kaufen, obwohl uns nach dem EU-Schlüssel doch nur 60 Mio. zustehen. Auf die Sonntagsreden kann und darf man nicht viel geben. Wenn es dann wirklich daraum geht, ob die eigene Oma oder jemand in Afrika geimpft wird, ob deutsche oder südamerikanische Gaststätten gerettet werden, ist die gönnerhafte Moral schnell vergessen.

@Advokat 21:57 Uhr)

Ich gaukle ganz bestimmt niemandem irgendeine Sicherheit vor, sondern antwortete auf einen Beitrag von Möbius, der eine Durchseuchung als eventuell sinnvoller ansah als eine Impfung. Diese Einstellung teile ich keineswegs. In dieses Gespräch mischten sich noch weitere Foristen ein und es wäre hilfreich, wenn Sie den gesamten Verlauf zur Kenntnis nähmen.
Dass es Impfungen gegen Viruserkrankungen mit (lebens)langer Schutzwirkung gibt, ist deswegen trotzdem kein Unsinn. Schauen Sie in Ihren Impfkalender oder fragen Sie Ihren Arzt. Gegen Grippe muss jährlich geimpft werden, gegen Masern genügen zwei Impfungen und wieder anderen Impfungen müssen alle zehn Jahre aufgefrischt werden.
Ich tippe bei Corona auf eine jährliche Impfung, aber es gibt Virulogen, die von einem recht stabilen Virenstamm ausgehen. Tatsache ist, dass wir auf die Impfung angewiesen sein werden.

22:11 von Wilhelm Schwebe

«hat [Fr. Karliczek] nicht auch schon erkannt, daß es nicht an jeder milchkanne g5 geben muss, falls ich das hier heute abend so offen fragen darf!»

Sie durften. Und G5 ist "für den Privatmann" auch ein wenig überdimensioniert an jeder Milchkanne. Sofern er dort nicht rasten, einen Video-Stream in 4K/8K-HDTV anschauen, und gleichzeitig einen 2. solchen downloaden will. Dann kann er das gut gebrauchen, wenn er auch noch zwischendurch mal schnell sein Pausenbrot whats'appen will.

Wenn nicht, kommt er bestens mit 4G klar. Wäre viel sinnvoller, das mal "flächendeckend" zu machen. G5 ist für KI, "Autonomes Fahren", für vernetzte interaktive Industriemaschinen & Co. Auch der Farmer mit der modernen Landmaschine kommt mit G4 sehr gut zurecht.

G5 überträgt viele Daten / Zeiteinheit. Muss die Funkfrequenz sehr gering sein. Je geringer … desto mehr Daten. Abstände zw. Funkmasten werden kürzer.

Ich sehe die Bauern frohlocken über mit G5 Masten gepflasterte Wege & Wiesen zur Milchkanne !

hier aber nicht passt?

Sausevind@
Wieso? Im Flieger bin ich auch nicht alleine.
Auch dort sind mehr als einer.

Darstellung: