Kommentare - G20-Gipfel: Impfstoffverteilung hat höchste Priorität

22. November 2020 - 15:50 Uhr

Die G20 wollen mit allen Mitteln dafür sorgen, dass Impfstoffe gegen das Coronavirus global gerecht verteilt werden. Die Impfstoffverteilung sei zudem der Schlüssel zur Erholung der Weltwirtschaft, heißt es in der Abschlusserklärung des Gipfels.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Gerecht

"Die G20 wollen mit allen Mitteln dafür sorgen, dass Impfstoffe gegen das Coronavirus global gerecht verteilt werden. "

*

"Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube."

In meinen Augen hat etwas

In meinen Augen hat etwas anderes Priorität - nein, nicht die trumpsche Unflätigkeit, nach knapp 2 Stunden zum Golfen zu verschwinden, sondern das Verschweigen einerseits der Auftragsmorde und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.

Was ist ......

eine faire Verteilung? Soll man nach finanzieller Leistungskraft gehen oder nach Einwohnerzahl, nach lautestem Geschrei oder nach Ideologie, nach der UN-Armutsstatistik oder nach dem Kinderreichtum oder nach der Zahl der Terroristen in der Bevölkerung oder danach, ob ein Autokrat oder ein Diktator die Macht in Hönden hält? Ich bin schon jetzt auf die Vorschläge gespannt.

Viel Wille ... ist da ...

Es gibt viele Ansätze, was zu tun ist.

Insbesondere die Weltwirtschaftshandel müsse wieder voll in Schwung kommen.

Was die größte Handelzone der Welt mit asiatischen Staaten angeht, da weis wohl bei der G20 auch noch niemand wie es weiter gehen soll.

Auch wie es mit den Wirtschaftsflüchtlingen ggf auch aus Syrien etc, u. vor allem Afrika weiter gehen soll, ist aus dem Artikel auch nix zu lesen.

Von einer Hungerbekämpfung u. Lebensmittelversorgung gerade in manchen afrikanischen Staaten ist noch nix zu lesen.

eine gerechte Verteilung der Impfstoffe der Impfstoffe

ja die alte Story mit der "Gerechtigkeit"
von den 14.000 Toten hierzulande waren genau 20 Opfer unter 30 Jahren
Wie stellt sich das Problem in Afrika dar wenn das Durchschnittsalter 15 ... 16 ist
in Europa bei 45 Jahren
Kann ich Medikamente in die Tropen schicken,
wenn die auf - 70° gekühlt/gelagert werden müssen

und dann, sind ja nicht alle so selbstlos wie sich hier im Thread einige darzustellen versuchen
Es gibt auch Menschen die gern das Medikament hätten, wenn sie schon gezwungen werden (über Steuern) es zu bezahlen

rer Truman Welt

So klingt das auf den ersten Blick zunächst eher lobenswert als zu kritisieren. Denkt man darüber nach, rücken die einzelnen Dinge durchaus in andere Lichter.
So die Verteilung von Impfstoff. Was heißt das konkret? Wer bekommt in welcher Zeit konkret was bzw. wieviel und zu welchem Preis? Wer bekommt im einzelnen Land was und wann?
Eins sollte klar sein, die Ausrottung des Coronavirus sollte generell das Ziel sein Was nützt es, wenn Impfungen einige Monate zu 80%- 90% schützen und dann laufend dennoch Ausbrüche passieren, die vielleicht Gäste aus anderen Ländern verursachen oder Urlauber das Virus aus fernen Länder wieder einschleppen? Das ist solch ein weltumspannendes Problem wie die durch Menschen verursachte Klimaveränderung. Das kann nur global gelöst werden. Deswegen ist die Einbeziehung aller Länder bzgl. des Impfstoffes aus reinem Eigeninteresse notwendig und keine wirkliche Herzensangelegenheit.

wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird

Europa für Gerechtigkeit

Ich finde es gut, dass sich die EU konsequent für eine gerechte Verteilung des Impfstoffs auch an die ärmeren Länder einsetzt. Wir sind auch bereit, mit unseren Steuergeldern dafür einzustehen. Frei nach Donald Trump: "The world first".

Am 22. November 2020 um 16:27 von Wilhelm Schwebe

Zitat: aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird

Seien Sie doch nicht so verzagt. Ich lese Ihre Beiträge trotzdem hin und wieder gerne.

Saudi-Arabien und Gerechtigkeit

Kann man davon ausgehen, dass in der König-Faisal-Klinik keine 500 Intensivbetten für die Prinzenrollen mehr freigehalten werden?

(Ich meine, man kann ja den anderen normalsterblichen Patienten immer noch die Betten wegnehmen, wenn ein Gerechter krank werden sollte. Freihalten muss man die Betten für ihn nicht. Die Betten schrumpfen nicht, wenn einer drin liegt.)

16:27 von Wilhelm Schwebe

Steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen.
deutsche moralität vor verstand mal wieder.
.
das haben sie sicher falsch verstanden
bei seiner Amtseinführung sagte er ja klar und deutlich
"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen....."
ganze Kraft steht da und nichts von Retter der Welt
- ich interpretiere das auch auf die zur Verfügung stehenden Impfungen

Ungerechte Kleriker am Golf

@ andererseits: ... und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.

Saudi-Arabien oder Iran?

16:01 von andererseits

>>...sondern das Verschweigen einerseits der Auftragsmorde und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.<<

Seien sie doch nicht so hart.

Man möchte die Ölmächte nicht kränken/beleidigen/verärgern....

Das nennt man Diplomatie.

"Trump will die Erklärung

"Trump will die Erklärung offensichtlich mittragen, obwohl er in der G20-Arbeitssitzung am Samstag nach Angaben von Diplomaten noch einmal seinen "America First"-Kurs propagiert hatte."

Er hat garantiert nicht begriffen, was die Erklärung beinhaltet, einfach als eine der letzten Amtshandlungen mal ´ne Unterscghrift und dann ab auf den Golfplatz.

Gerechtigkeit bei der

Gerechtigkeit bei der Impfstoffverteilung?

Die gab es noch nie und wird es nie geben!

Nur wer gut zahlt, erfährt Gerechtigkeit....

@Sisyphos3

"Es gibt auch Menschen die gern das Medikament hätten, wenn sie schon gezwungen werden (über Steuern) es zu bezahlen" Am 22. November 2020 um 16:17 von Sisyphos3

*

Ist das eine Anspielung auf die im Frühjahr in Kenia verschwundenen 6 Millionen Masken?

Oder darauf, dass auch in Deutschland Masken aus den Krankenhäusern rotzfrech geklaut wurden (großteils von Patienten und deren Angehörigen)?

Da werden die Impfstoffe anfangs wohl durchs Militärs verteidigt werden müssen.

16:04, karlheinzfaltermeier

>>Was ist ......
eine faire Verteilung? Soll man nach finanzieller Leistungskraft gehen oder nach Einwohnerzahl, nach lautestem Geschrei oder nach Ideologie, nach der UN-Armutsstatistik oder nach dem Kinderreichtum oder nach der Zahl der Terroristen in der Bevölkerung oder danach, ob ein Autokrat oder ein Diktator die Macht in Hönden hält? Ich bin schon jetzt auf die Vorschläge gespannt.<<

Nichts von dem, was Sie schreiben, hat etwas mit einer fairen Verteilung zu tun.

Eine faire Verteilung des Impfstoffes bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als daß jeder Mensch auf dieser Erde die gleiche Chance hat, geimpft zu werden.

Wie man das dann umsetzen könnte, also gewissermaßen die Ausführungsbestimmungen dieses hehren Ziels, das ist eine andere Frage.

@ Wilhelm Schaefer, 16:27

"aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird "

Soso...

Ernst genommen werden

@ Wilhelm Schwebe:
deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird.

Das liegt ja vermutlich an der Art, wie Sie schreiben. Das haben Sie also selbst in der Hand.

glbale Governance

China wird seine Verpflichtung erfüllen, den Entwicklungsländern Hilfe und Unterstützung bieten und sich bemühen, COVID-19-Impfstoffe zu einem öffentlichen Gut zu machen, das Menschen in allen Ländern nutzen und sich leisten können.
Die G20 sollte in der Zeit nach der COVID-19-Pandemie eine größere führende Rolle bei der globalen Governance spielen, schlägt der chinesische Staatspräsident Xi Jinping vor.
Die COVID-19-Pandemie hat die Schwächen der aktuellen der globalen Governance klar zutage treten lassen. Die VR China strebt unverkennbar eine internationale Kooperation aller Staaten an, ungeachtet ihrer ideologischen oder systemischen Ausrichtung. Denn nur bei vollständiger Achtung der Souveränität der einzelnen Länder und Staaten ist eine globale Governance möglich, die die Probleme und Herausforderungen der gesamten Menschheit anpackt und löst - seien es Pandemien, die weltweite Armut, die sich abzeichnende Klimakatastrophe, der internationale Terrorismus .

16:47 von und die ganze Corona

ich glaube das können sie sich aussuchen
und in Afghanistan wo unsere Truppen die Freiheit und Menschenrechte beschützen
wird es wohl kaum besser sein

@16:01 von andererseits

"Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf."

Da kann ich ihnen nur zustimmen, aber wenns um die "guten wirtschaftlichen Beziehungen", grade zu Regierungen wie Saudi Arabien geht, interessiert Moral und Anstand überhaupt nicht mehr.

@ und die ganze Corona

"Saudi-Arabien oder Iran?" Am 22. November 2020 um 16:47 von und die ganze Corona

*

Seit wann ist Iran bei G20 dabei???

@ um 16:27 von Wilhelm Schwebe

>>wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird<<

wer hätte das gedacht. Moral und Verstand scheinen sich für Sie auszuschließen. Interessant!

Ich verstehe den Artikel nicht

Ich habe den Artikel zwei mal gelesen in der Erwartung eine einzige belastbare Information extrahieren zu können.

Nun bin ich leider trotzdem genauso schlau wie vorher. Alles, was die Politiker verlautbart haben sind belanglose Allgemeinplätze und - der Klassiker modernen Politikmanagements - „unverbindliche Absichtserklärungen“.

Es ist schon auch auffällig dass das Impfstoffthema erst jetzt nach den US Wahlen so eine Dynamik entfaltet. Dabei ist doch nicht einmal klar, ob die Pandemie eher durch Impfung gestoppt werden wird oder durch die fortschreitende
Durchseuchung der Bevölkerung.

@ Wi Laoshi

China wird seine Verpflichtung erfüllen, den Entwicklungsländern ...

Nein, das macht Russland ja schon.

16:50 von Tada

Da werden die Impfstoffe anfangs wohl durchs Militärs verteidigt werden müssen
.
das wäre nicht das erste mal in unserer Geschichte
als das Salvarsan auch Präparat 606 genannt
mußte damals bewacht werden
Corona heute Syphilis damals
.
Zitat "rotzfrech geklaut wurden"
was soll´s bei einem Bekannte von mir Arzt (Neurologe)
wurden schon diese WC Steine aus der Kloschüssel geklaut

16:48, morgentau19

>>16:01 von andererseits
>>...sondern das Verschweigen einerseits der Auftragsmorde und andererseits der Inhaftierung von Frauenrechtlerinnen. Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.<<

Seien sie doch nicht so hart.

Man möchte die Ölmächte nicht kränken/beleidigen/verärgern....

Das nennt man Diplomatie.<<

Saudi-Arabien ist eine mittlerweile ziemlich unwichtige Ölmacht. Deutschlands größter Öllieferant beispielsweise ist Russland.

Nein, es geht Trump um ganz etwas anderes. Sein Feind ist der Iran, weswegen er sich beim Kampf dieser beiden Mächte um die Vorherrschaft in der Region auf die saudische Seite stellt.

So etwas nennt man nicht unbedingt Diplomatie, sondern eher schwere ideologische Vernagelung.

@ 16:27 von Wilhelm Schwebe

Für manche gilt nach eigenem Bekunden hier: nationale illoyale Sturheit vor moralisch wie verstandesmäßig gebotener internationaler Kooperation. Dagegen scheint kein Kraut und kein Argument gewachsen.

16:52 von Wi Laoshi

ich find so Beiträge über selbstloses Verhalten recht unterhaltsam

Vielleicht sind die 7 Milliarden gemeint, die die Steuerzahler

@16:50 von Tada, @Sisyphos3
... schon bezahlt haben (Merkel, v.d. Leyen haben sie auf Bill Gates Anregung hin eingesammelt). Deutschland davon etwas über eine halbe Milliarde.

D.h. eigentlich sollten die Pharmakonzerne, die die Entwicklungskosten ja von uns schon bekommen haben, nur noch für die reine Herstellung noch etwas bezahlt bekommen.

Die Patente gehören ja wohl dann "uns".

@ Wi Laoschi

Die VR China strebt unverkennbar eine internationale Kooperation aller Staaten an

Die VR China ist ein expansiver und totalitärer Staat. Koopertion ist da denke ich kein echtes Ziel. Das steht höchstens auf der PR-Liste.

@ nepal82 (16:52): stimmt - Kashoggi ist offenbar vergessen

hi nepal82

stimmt, die Regierungen haben den Kashoggi-Mord offenbar bereits komplett vergessen. Eine faire Strafe für das saudische Königshaus - die mit drin hängen - gab es nicht und jetzt werden die noch verhätschelt... Widerlich.

Eigentlich sollten Menschenrechte über Wirtschaft und Geld stehen. Aber offenbar haben einige nichts gelernt.

@ Wilhelm Schwebe

aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird.

Jeder ist aufgerufen, seine Beiträge so zu verfassen, dass er ernst genommen wird.

@ Tada (16:01): dem hier kann ich mich nur anschließen

hi Tada

dem hier von Ihnen kann ich mich nur anschließen:

"Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube."

Denn wie viel wird denn für andere ärmere Länder bereitgestellt vom Impfstoff??

16:27 von Wilhelm Schwebe

Zitat:"deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder."

Ich finde hier keine Moralität (was soll das sein in diesem Zusamenhang?), sondern die vernünftige Aussage eines Bundespräsidenten, dessen Horizont offensichtlich weiterreicht als bis zum Zaun um Schloss Bellevue. Sind Sie eher ein Fan von Verteilungskämpfen oder, schlimmer noch, die reichen Staaten kriegen alles und um den Rest ist es eh nicht schade?

@ 16:47 von und die ganze Corona

Der grausame Mord an dem regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi geht klar bis in die oberste Spitze Saison-Arabiens, genau wie die willkürliche Inhaftierung der Frauenrechtlerin Loujain Al Hathloul - um nur zwei Beispiele zu nennen.

Was soll man da runter

schon wieder verstehn:
"" Die Impfstoffverteilung sei zudem der Schlüssel zur Erholung der Weltwirtschaft, heißt es in der Abschlusserklärung des Gipfels.""
Bleibt da der Mensch schon wieder zurück??
So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen.

16:56 von Möbius

Zitat:"Es ist schon auch auffällig dass das Impfstoffthema erst jetzt nach den US Wahlen so eine Dynamik entfaltet."

Könnte es vielleicht daran liegen, dass die Entwicklung eines solchen Impfstoffes etwas länger dauert als es der "erfrischend andere" Präsident gerne hätte? Immerhin, normalerweise dauert sowas Jahre...

@ um 16:04 von karlheinzfaltermeier

Ich versuch es mal am konkreten Beispiel. Einem Mitglied der Risiokogruppe aus Burkina Faso sollte eher eine Impfung zustehen als einem kerngesunden Mittdreißiger aus Deutschland.
Oder einer Intensivkrankenschwester aus Indien eher als den Bankkaufmann aus England.
Ich könnte noch einige solche Beispiele bringen.
Würde mich nicht wundern, wenn das viele anders einschätzen. Aber dazu spare ich mir lieber meinen Kommentar ....

@ fathaland slim

Deutschlands größter Öllieferant beispielsweise ist Russland.

Nicht mehr lange, wir wollen ja möglichst bald aus der klimaschädlichen Energiegewinnung aussteigen.

Hier fragen sich viele Warum

Hier fragen sich viele Warum will Trump president bleiben ?
Seit November 3 macht er nichts mehr ausser Golf spielen. Ihn interessiert nicht dass es jeden Tag 200,000 bestaetigte COVID-19 Faelle gibt. Mehrere Million Menschen jobless sind.....
G19 ware ein angemessener Titel gewesen fuer das meeting. Vielleicht haette dann die GOP erkannt wie irrelevant in der Welt wir geworden sind unter Trump

@Prösidönt Pütün 17:01

"@ Wi Laoschi
>>Die VR China strebt unverkennbar eine internationale Kooperation aller Staaten an<<

Die VR China ist ein expansiver und totalitärer Staat. Koopertion ist da denke ich kein echtes Ziel. Das steht höchstens auf der PR-Liste."

Ja, genau wie der ganze Beitrag des von Ihnen zitierten "Users" bzw. User-Büros ein reiner PR-Beitrag war.

@17:05 von wega

"So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen."

Das hängt davon ab, was man glaubt. Glauben sie etwa, dass in dieser unseren Welt, ausser in einem Staat, das Wohl der Menschen vor dem der Wirtschaft geht?

Lieber impfen als krank machen

@ Möbius:
Dabei ist doch nicht einmal klar, ob die Pandemie eher durch Impfung gestoppt werden wird oder durch die fortschreitende Durchseuchung der Bevölkerung.

Die Frage ist schnell beantwortet. Rechnen hilft ausnahmsweise. Gegenwärtig haben wir täglich etwa 20.000 Infektionen und unsere Intensivstationen stehen unter Dauerstress. Alle planbaren OPs sind abgesagt. 80 Millionen durch 20.000 sind 4.000 Tage, sprich 11 Jahre. Sollen wir unsere Krankenhäuser 11 Jahre lang am Limit laufen lassen? Mit schätzungsweise einer halben Million Toten, mehreren Millionen Spätschäden und unkalkulierbaren Kosten?

Dann impfen wir doch lieber sechs Monate lang und fertig aus.

@um 17:01 von krittkritt

"schon bezahlt haben (Merkel, v.d. Leyen haben sie auf Bill Gates Anregung hin eingesammelt)"
Weil Sie ihn schon erwähnt haben, der Herr Gates hat viele seiner Spenden bzw. die seiner Stiftung an Impfstoffentwickler, an die Zusage gekoppelt, den Impfstoff dann zum Selbstkostenpreis abzugeben.
Ein Punkt, der im ganzen Chipimplantation-, Echsenmenschen- und Impfzwangradau etwas untergegangen ist.

@ 16:58 von fathaland slim

Na ja, wie man's nimmt: Saudi Arabien ist - je nach Liste bzw. Quelle - immer noch unter den Top 3. Wie das in 20 Jahren aussieht, ist eine andere Frage.

16:27 von Wilhelm Schwebe

°deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird"

.,.,.

Gut, Sie unterstellen Gerede, und Sie nehmen das Unterstellte nicht ernst.

Aber das fällt ja nirgendwo ins Gewicht.

@ andererseits um 17.04 , "dem Journalisten Jamal Khashoggi",

"... genau wie die willkürliche Inhaftierung der Frauenrechtlerin Loujain Al-Hathloul" und hinzufügen möchte ich Raif Badawi. Diese Willkür nenne ich Staatsterrorismus, damit hält man die Menschen (seine Untertanen) in Angst und Abhängigkeit.

G- 20 ...in 2020. Nu aber Butter bei die Fische!

Hoffnung, ein Schwert. Argumente sind aber die Feder, die für Mitmenschlichkeit die Bürgen bestätigt!
Auch ich würde gerne daran erinnern, dass unsere Spezies Menschheit überall Zuhause ist. Gut, dass alle für alle Gutes wollen. Finanzielle Kosten können über globale Währungsreformen finanziert werden. Zensurfreie Krankenversicherungen auch! Geht nicht? Quatsch! Die Mehrwertsteuer wirkt auch global. Einfache Logistik. In zwei Jahrhunderten entstanden zudem mehrere Neuwährungen. Etwa, D- Mark, Euro! Geht also. Menschenwürde ist Basis, finde auch ich. Staaten die verweigern, brauchen andere Oberhäupter- oder spätere Neuanpassung. Gewerbe braucht auch im Schiffsbau Pioniergeist. Fracht- und Passagierschiffe müssen tauchfähig gegen Killerwellen werden. Menschenwürde braucht zensurfreie, eigene Wohnbalkone, auch nachgerüstet. Für Bepflanzung und klimafreundlichem Wäschetrocknen. Und..jeder Kontinent hat Anrecht auf eigenen "First": gemeinsam!
Ende Tierversuche!
Hofft auch, Frau D. Brauer

@um 16:27 von Wilhelm Schwebe

deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder.

Der muss ja als höchste moralische Instanz im Lande auch nicht rechnen müssen.

Keine Sorge, die machen das schon richtig in eurer Regierung. Mit Verstand die 100 Mio. Dosen von Biontech abziehen. Der Spahn rechnet das schon korrekt, es braucht ja zwei Dosen pro Person.

https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfstoff-145.html

Natürlich geht das dann nicht mehr mit der "gerechten" Verteilung. Aber pssst, nicht weitersagen. So kann man am Schluss, wenn es dann nicht aufgeht, wenigstens noch den Pharmafirmen die Schuld geben. Weil die nur selektiv ausliefern.

@ Wolfes74

Die Bill und Melinda Gates Stiftung hat schon viele medizinische Projekte - auch Impfprojekte - in der dritten Welt unterstützt. Dabei sind die Zuschüsse wichtig, damit sich die arme Bevölkerung die Behandlung auch leisten kann.

@Möbius (16:56 Uhr)

"Dabei ist doch nicht einmal klar, ob die Pandemie eher durch Impfung gestoppt werden wird oder durch die fortschreitende
Durchseuchung der Bevölkerung."

Kennen Sie denn eine Krankheit, bei der diese Strategie erfolgreich gewesen wäre?

@ draufguckerin

Diese Willkür nenne ich Staatsterrorismus, damit hält man die Menschen (seine Untertanen) in Angst und Abhängigkeit.

Dafür müssen wir nicht bis Saudi-Arabien pilgern. Da fallen mir in Osteuropa auch noch die ein oder anderen Beispiele ein.

"faire Verteilung"

Natürlich ist das eine leere Floskel - kann jeder unterschreiben und sich dabei denken, was er will
Was die herschende Clique in Saudi-Arabien für fair hält, hat man im Fall Kashoggi sehen können und die Herrschenden in China sind auch nicht viel besser.
Aber diese Figuren regieren in wichtigen Ländern. Da kommen wir nicht dran vorbei. Die Methode Pippi Langstrumpf funktioniert in der Realität nicht.
Wäre auch zu schön

16:56, David Séchard

>>@ um 16:27 von Wilhelm Schwebe
"wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird"

wer hätte das gedacht. Moral und Verstand scheinen sich für Sie auszuschließen. Interessant.<<

Ja, sehr interessant. Ich möchte sogar noch weiter gehen und sagen, man schlägt sich vor Lachen auf die Schenkel.

Trump

Immer wieder wird er von seinen Anhängern dafür gelobt, dass er seine Bezüge als Präsident spendet. An der G20-online-Sitzung zum Thema Covid19 hat Trump nicht teilgenommen, sondern war Golf spielen.
Wenn man anderswo Golf spielen geht, statt seine Arbeit zu machen, wird man rausgeschmissen oder verliert wenigstens Teile der Bezahlung.
Trump spendet also mal wieder Geld, das ihm sowieso nicht zusteht.
_

16:46 von Sisyphos3

bei seiner [Steinmeiers] Amtseinführung sagte er ja klar und deutlich
"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen....."
ganze Kraft steht da und nichts von Retter der Welt >>

,.,.,

Es steht da aber auch nichts von ihrem Dauerschimpfwort "Retter der Welt" und dass das, was offenbar für Sie ein Verbrechen ist, in Deutschland verboten ist.

Ich frage mich, wie man das Wohl des "deutschen Volkes" fördern kann, wenn man NICHT gleichzeitig dafür sorgt, dass die ganze Menschheit mit der notwendigen Medizin versorgt wird.

Mit "Wohl des deutschen Volkes" kann ja wohl nicht gemeint sein:
körperliche Gesundheit und seelische Grausamkeit.

//Als einziges mögliches

//Als einziges mögliches Hemmnis für eine Verabschiedung galten demnach Vorbehalte der Türkei. Diese wollte nach Angaben von Diplomaten bis zuletzt erreichen, dass es beim Klimaschutz als weniger entwickeltes Land eingestuft wird, um Anrecht auf finanzielle Unterstützung und weniger strenge Emissionsziele zu haben.//

Das ist lustig: "...dass es beim Klimaschutz als weniger entwickeltes Land eingestuft wird,..."

Ich kann mich jetzt leider auch nicht mehr am Klimaschutz beteiligen. Zumindest sollte ich finanziell als deutsche Rentnerin als "weniger entwickelt" eingestuft werden.

17:30, andererseits

>>@ 16:58 von fathaland slim
Na ja, wie man's nimmt: Saudi Arabien ist - je nach Liste bzw. Quelle - immer noch unter den Top 3. Wie das in 20 Jahren aussieht, ist eine andere Frage.<<

Meinen Sie jetzt weltweit, oder meinen Sie das Liefervolumen für Deutschland? Da ist SA weit hinten, wenn Sie sich mal die absoluten Mengen ansehen. Und die USA sind auf so gut wie gar keine Ölimporte angewiesen.

@ Anita L.

Kennen Sie denn eine Krankheit, bei der diese Strategie erfolgreich gewesen wäre?

Bei den vier humanen Corona-Viren, die übrigens HCoV-229E, HCoV-HKU1, HCoV-NL63, HCoV-OC43 heißen und Erkältungskrankheiten hervorrufen, war das wohl so. Sie konnten sich ohne Impfung mehr oder minder frei über die Menschheit verbreiten.
Das muss man aber nicht wiederholen. Mit einer Impfung kann man den Menschen sehr helfen.

@16:01 von andererseits

//Was für ein jämmerliches Kuschen vor der Ölmacht am Golf.//

Nur Trump?

@ Messi

So kann man am Schluss, wenn es dann nicht aufgeht, wenigstens noch den Pharmafirmen die Schuld geben. Weil die nur selektiv ausliefern.

Die Pharmafirmen können nur so ausliefern, wie sie auch produzieren können. Und sie liefern gerecht an alle Käufer/Besteller aus. Das gilt auch für die dritte Welt, wo Stiftungen und reiche Länder die Rechnung begleichen.

@ fathaland slim

... und neben Saudi Arabien fehlen auch die USA bei den nennenswerten Öl-Liefer-Staaten.
Aber all das ändert nichts daran, dass es in meinen Augen blamabel ist, dass die Menschenrechtsverletzungen der Saudis bei diesem Gipfel nur in den virtuellen Hinterzimmern (wenn überhaupt) angesprochen wurden.
Da war die Weltgemeinschaft meiner Einschätzung nach schon mal weiter.

16:56, Möbius

>>Es ist schon auch auffällig dass das Impfstoffthema erst jetzt nach den US Wahlen so eine Dynamik entfaltet.<<

Es wurde schon zu Anfang der Pandemie gesagt, daß Impfstoffe wohl Anfang 2021 zur Verfügung stehen würden.

Wir liegen also im Zeitplan.

Impfstoffverteilung

Wir haben den Bär noch nicht gesehen, eine Flinte ist noch im Bau, und welche Kugel wir nehmen sollen wissen wir auch nicht.
Aber das Fell ist schon ganz verteilt.
Ironie off.

Gerechte Verteilung, aber klar!

Auf diesen Gipfeln werden stets schöne Appelle in die Welt gebracht. Im Zusammenhang mit Corona wäre es in Umsetzung des Appells daher nur gerecht, wenn "ältere Gesellschaften" bevorzugt mit Impfstoff beliefert werden. Deutschland und Japan wären dann ganz vorne und würden ihn auch bezahlen. Aber so ist das sicherlich nicht gemeint, da bin ich mir sicher.

17:24 von nepal82

<< @17:05 von wega
"So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen."

Das hängt davon ab, was man glaubt. Glauben sie etwa, dass in dieser unseren Welt, ausser in einem Staat, das Wohl der Menschen vor dem der Wirtschaft geht? >>

,.,.,

Was ist denn DAS für eine kuriose Alternative!

Wie wollen Sie denn die Menschheit ernähren, wenn Sie die Wirtschaft aus der Welt schaffen?

Sollen die Menschen das Gras auf der Weide zu sich nehmen?

Wirtschaft G20

Wenn der Planet zerstört ist hilft es gar nichts , wenn die Wirtschaft wieder läuft . Infolge dessen sollte die Rettung und damit einhergehend der Klimaschutz oberste Priorität haben . Wirtschaft und Klimaschutz gleichzusetzen ist also absurd . Wo bleiben bei so vielen teilnehmenden Unrechtsstaaten die Menschenrechte . Für mich eine Veranstaltung , die sich wegen der Teilnehmer selbst ,disqualifiziert .

@fathaland slim

Vielleicht braucht USA nicht viel Öl, aber einen Reibach mit Waffen an Saudi Arabien verkaufen machen die andauernd und nicht nur USA, wer sonst wohl so noch?

@17:58 von und die ganze Corona

"Und sie liefern gerecht an alle Käufer/Besteller aus."

Ich glaube, diese Ansicht ist etwas "blauäugig".

17:05 von wega

>> Was soll man da runter
schon wieder verstehn:
"" Die Impfstoffverteilung sei zudem der Schlüssel zur Erholung der Weltwirtschaft, heißt es in der Abschlusserklärung des Gipfels.""
Bleibt da der Mensch schon wieder zurück??
So langsam kann man aber doch vom Glauben ab fallen. >>

,.,.,

Jetzt hab ich's kapiert.

Sie sind jetzt schon die zweite Person in diesem Thread, die glaubt, dass die Weltwirtschaft nicht von Menschen gemacht wird, um sie zu ernähren, sondern für andere Wesen oder sowas erfunden wurde.
Oder die Menschen in den Hunger führen will.

Auch Ihren Beitrag habe ich erst überhaupt nicht verstanden.

Aber jetzt habe ich es eben kapiert.
Ich versuche zu erklären:
Meine Eltern mussten gut wirtschaften, weil wir eine vielköpfige Familie waren.

Das heißt: wenn die Familienwirtschaft blühte, dann hatten wir Kinder gut zu essen und bekamen gutes Spielzeug.

Die Familienwirtschaft kann man hier dann durch Weltwirtschaft ersetzen.

17:48 von fathaland slim

16:56, David Séchard
>>@ um 16:27 von Wilhelm Schwebe
"wer hätte das gedacht

ich denke, die grossen staaten wollen erstmal von allen herrstellern genug für die eigene bevölkerung. deutschland hat ja schon durch steinmeier verbreitet, daß die anderen genug bekommen müssen. deutsche moralität vor verstand mal wieder. aber gerede kostet ja nix, ausser, daß man nicht mehr ernst genommen wird"

wer hätte das gedacht. Moral und Verstand scheinen sich für Sie auszuschließen. Interessant.<<

Ja, sehr interessant. Ich möchte sogar noch weiter gehen und sagen, man schlägt sich vor Lachen auf die Schenkel.

Man staunt nur noch ...

Der Virus kommt zurück,wenn.......

nicht versucht wird - die Ausbreitung weltweit zu unterbinden !ALSO sollten alle Nationen durchimpfen können -damit es wieder normale Passagiermassen im Flugverkehr geben kann!
Selbiges gilt für Züge der neuen Seidenstrasse usw.!
Bis es soweit ist -müssen die Medien der Länder erst einmal die Sommer-Schluß-Verkauf SSV-Denke der Menschen abbauen.Von wegen an den Impfzentren -wie an Kaufhalle/Woolworth anstehen und dann stürmen! Die Finanz-Köppe werden auch die Kosten ausbalancieren wollen-mit Vorteilen für die Pharmaindustrie!Jedenfalls haben sich die G20 mal zielführend ausgetauscht und damit ein Gedrängel zu ordnen gesucht/versucht!

@Peter Meffert 17:11 Uhr: ja, wenn das so schnell geht

Dann frage ich mich, warum Pfizer die Meldung nicht auch schon sieben Tage vorher lanciert hat !

Trump vermutet ja, dass Pfizer die Meldung (die ja in Wirklichkeit sogar etwas voreilig war), bewusst auf die Zeit nach den Wahlen verschoben hatte.

Als Grund führt er an, das „Big Pharma“ sich für eine neue staatliche Regulierung von Arzneimittelpreisen rächen wollte.

Dazu sollte man wissen, das Medikamente in kaum einem anderen Land der Welt so teuer sind wie in USA. Und das Rentner die sich aus Kanada die dort preiswerter angebotenen US Medikamente nach Hause mitnehmen wollten (für den Eigenbedarf!) schon des Öfteren vom US Zoll verhaftet und mit empfindlichen Strafen belegt wurden.

Deutsche Medien haben Trump freilich Rachegelüste unterstellt, weil das Gesetz erst NACH Pfizers Ankündigung kam. Das ist schlichtweg Blödsinn, da über das neue Gesetz bereits seit Monaten debattiert wurde.

Darstellung: