Kommentare

Klima und Corona am wichtigsten

Klima ??
.
also diese weltweite UN Umfrage ....
da landete das Klima auf Platz 16

mir scheint nicht alle auf der Welt setzen unsere Prioritäten
haben unsere Sorgen

Gut dass ein Großteil der

Gut dass ein Großteil der Befragten die Klimapolitik für ein wesentliches Thema hält und nicht denen auf den Leim gehen, die Corona instrumentalisieren wollen, um eine fundierte ökologische Politik zum "nice to have" zu degradieren.

Wenn ich an meine nicht zu

Wenn ich an meine nicht zu beklemmende Rente denke, ist mir sowohl Klima, wie auch Corona völlig egal. Dann ist eigentlich sozialverträgliches Selbstableben angesagt .
Aber den Gefallen werde ich nicht erbringen. Ich werde völlig eigennützig Stütze beantragen und 100 Jahre alt werden.

Die nächster Bundesregierung

Die nächster Bundesregierung wird allem Anschein nach also schwarz-grün, wie auch dieser Deutschlandtrend zeigt.
Das ermöglicht der SPD endlich, sich in der Oppositionsrolle wirklich neu zu definieren.
Das erfordert von der Union eine kluge Entscheidung, wer denn Kanzlerkandidat*in werden soll.
Das bringt den Grünen sicher heftige Diskussionen, wieviel der eigenen ökologischen, sozialen, kulturellen und weltoffenen Handschrift in einem Koalitionsvertrag und der Kabinettsbesetzung vorkommen wird.
Die Linke ist leider machtlos, weil sich derzeit keine echte Mehrheit links auftut.
FDP - macht sich mehr und mehr überflüssig, wohin auch immer Lindner schlingert.
Afd -war und bleibt eine überflüssige Episode, die zu sehr an gestern erinnert und vorgestrige Geister weckt.
Alles in allem: ein interessantes und weichenstellendes 2021 liegt vor uns.

Auch die in dieser Erhebung Befragten

haben die Gedanken der "Schwäbischen Hausfrau" verinnerlicht.

So funktioniert aber weder die Finanzierung der EU noch von Staaten.

Selbst wenn die Staaten der EU und die EU selbst 300 Billionen Schulden hätten sind dies nicht die Schulden einzelner Bürger sondern der Institutionen. Die Institutionen können sich aber schuldenfrei stellen und die "Banken" anschließend mit dem Geld der gleichen Banken (wie 2008 geschehen) retten. Das ganze ist ein reines Unsinnsmanöver um bestimmte politische Zielsetzungen zu erreichen.

Starkes Signal für Europa und Kanzlerin Merkel

Der DeutschlandTrend zeigt ein starkes Bekenntnis der Bürger zu Europa und die mehrheitliche Unterstützung einer gemeinschaftlichen Schuldenhaftung. Er belegt auch, dass die Bürger mit der Politik von Kanzlerin Merkel sehr zufrieden sind. Klimaschutz und Corona sind die wichtigsten Themen, die auf der politischen Agenda ganz oben stehen sollten.Positiv auch, dass sich vor allem junge Menschen zum europäischen Gedanken bekennen. Die AFD dürfte sich bei diesen Werten schwer tun, mit ihren Positionen Gehör zu finden. Weder Klimaschutz noch Corona werden von den Rechtspopulisten kompetent behandelt, die gemeinsame Schuldenhaftung wird generell abgelehnt. Und Kanzlerin Merkel ist für die meisten AFD-ler noch immer ein Reizwort.

Das Spiel mit den Zahlen

Lt. dieser Erhebung wird ein positives Bild für eine Schuldenübernahme Deutschlands für die EU-Partner die über Jahre keinerlei Reformen eingeführt haben um finanziell wieder ins Fahrwasser zu kommen suggeriert werden. Ich spreche bewusst von "suggeriert" den wenn diese Erhebung in Kombination mit dem Umstand dass das Geld verschenkt werden soll (wie Frau v.d.L. es mit 500 Milliarden vorhat), würde das Bild anders aussehen. Mittlerweile ist es "bis zum kleinen" Mann vorgedrungen das solche "Transferleistungen" an Ungerechtigkeit kaum zu überbieten sind (durchschn. Renteneintrittsalter Italien, Vermögensverhältnisse etc. ich erspare mir die Wiederholungen) und das merkt sich "der kleine Mann".

Merkwürdig...

... und nach Herrn Söder wurde bei der Beliebtheit nicht gefragt?!?

Wesentliche Themen?

Bei Millionen Arbeitslosen und Kurzarbeitern scheint diesen ja das Klima am wichtigsten zu sein!? Toll.... hätte ich nicht erwartet!

Na denn ....

Siehe Grundrente: in ca. 8 Jahren werden erste Ansätze einer angemessenen Politik sichtbar werden.

18:05 von andererseits

Gut dass ein Großteil der Befragten die Klimapolitik für ein wesentliches Thema hält
.
wer wurde denn befragt ?
gelangweilte Bürger im "wohlhabenden Westen"
die glauben der Nabel der Welt zu sein ?
Wie denken denn Menschen in anderen Kontinenten
die keinen Arzt haben, keine Schulen für ihre Kinder
und nicht wissen wo das Essen für den nächsten Tag hernehmen
klar ist das Klima wichtig - wer will das in Abrede stellen
aber es gibt Menschen die glauben vordringlichere Probleme zu haben

ARD Deutschlandtrend

Am 02. Juli 2020 um 18:04 von Sisyphos3
Klima und Corona am wichtigsten
Klima ??
also diese weltweite UN Umfrage ....
da landete das Klima auf Platz 16.
mir scheint nicht alle auf der Welt setzen unsere Prioritäten
haben unsere Sorgen.
###
Heißt das etwa "Deutschland rettet die Welt" in Alleingang oder hat der Rest der Welt schlicht andere bzw. größere Sorgen ? Dann leisten wir uns aber wahrlich ein kostspieliges Problem...

Wie wurde nach den Interessenschwerpunkten gefragt

Es würde mich interessieren, ob die Befragten Ihre Prioritäten selbst formuliert haben oder ob den Befragten eine Auswahl von Interessenschwerpunkten vorgelegt wurde.

Zum Schwerpunkt Corona: Wichtig kann man Corona finden. Wichtig wäre auch Information darüber. Aber es ist wie immer: Informationen werden nur häppchenweise gewährt.

In Bremen werden per Regionalsender jeden Tag die Zahlen der Infizierten, der Genesenden und der Verstorbenen mitgeteilt.
Was nicht mitgeteilt wird, ist die Zahl der Getesteten. Die muss ich mir dann auf der RKI-Seite zusammensuchen.
Kann man googlen: "Täglicher Lagebericht des RKI zur Corona-Krankheit Covid-19 01.07.20" Dort findet man auf S.13 die Anzahl der Getesteten., geordnet nach Bundesländern. In Thüringen und in Bremen sind fast keine Testungen gemeldet.

Oberflächlich fühlt man sich informiert, aber richtig gründlich ist das nicht.

Die

Befragten, die die gemeinschaftliche Haftung für Schulden der EU für „akzeptabel“ halten, halten hoffentlich die sich daraus ergebenden Folgen für sich selbst als deutschem Steuerzahler auch für akzeptabel.
Wer allerdings die Vergabe der Mittel aus dem geplanten Corona-Hilfsprogramm als nicht zurückzahlbare Zuschüsse befürwortet, hat sicherlich KEINE Ahnung bzgl. der sich daraus ergebenden Folgen für die Bürger der Nettozahler dieses Programms.

Diese Ergebnisse...

... lassen sich nach der im Herbst einsetzenden Insolvenzwelle mit Massenarbeitslosigkeit, Superinflation und Partyszenen in allen größeren Städten Westdeutschlands ganz hervorragend in der Pfeife rauchen.

18:22 von andererseits

Die nächster Bundesregierung wird allem Anschein nach also schwarz-grün, wie auch dieser Deutschlandtrend zeigt
.
lesen sie aus dem Kaffeesatz ??
bis zur Wahl sind noch 1 1/2 Jahre hin ...
09/2018 hatte die CDU 29 % SPD 18 % dafür die AfD 16 % GRÜNE 14%
wie hätte ihre Prognose damals ausgeschaut ?
wenn ein AKW explodiert ... egal wo,
was wäre dann - mit den GRÜNEN ?
wenn sich 2015 wiederholte , mit den Flüchtlingen - gar Köln, wo stände die AfD dann ?

Jetzt hat es auch uns erwischt.

In unserem Landkreis sind die Zahlen sprunghaft gestiegen. Eine Gemeinschaftsunterkunft und leider auch die Berufsschule unseres Sohnes. 2 Schüler positiv, die Klasse der Schüler und ein Lehrer In Quarantäne. Die restlichen Lehrkräfte und Klassen weiter komplett Unterricht. Erfahren haben es die Schüler in der 5. Schulstunde, weil dieser Lehrer erzählte, dass er negativ getestet wurde. Keinerlei Benachrichtigung von der Schule, nicht mal auf der Homepage. Naja, jetzt heißt es abwarten. Hier sieht man, dass nicht mal im Kleinen auch nur irgendwas funktioniert. Vorerkrankte Eltern und Schüler werden nicht mal vorgewarnt. Wie soll dann was im Großen funktionieren?

Die Pandemie vor der Pandemie

Für mich mindestens ebenso wichtig und besorgniserregend ist das Thema Rechtsextremismus und -populismus. Quasi die Pandemie, die der Corona-Krise bereits voran ging und sie, wie auch andere Probleme, massiv verschärfte und es nach wie vor tut. Man denke an Trump, Bolsonaro, Johnson, Putin... bis hin zu Duterte und Erdogan. Eine große und unglaublich dumme Bedrohung, die den Frieden, die Freiheit und das Leben auf diesem Planeten derzeit vielleicht mehr denn je bedroht. Jahrzehntelange Entspannungspolitik wird momentan gerade im Handstreich zunichte gemacht, Gesellschaften gespalten, Wirtschaftsräume destabilisiert, innere und äußere Sicherheit gefährdet... Durch narzisstische Großmäuler und Vandalen ohne Vernunft und Empathie.

@ 18:04 von Sisyphos3

Keine Ahnung, welche Umfrage Sie gelesen haben: Die, die ich kenne, aktuell vom April diesen Jahres, sagt etwas ganz anderes: "Das Thema Klima und Umwelt wird die Menschen in Zukunft mit Abstand am stärksten beeinflussen. Dies ergab eine Umfrage der Vereinten Nationen, an der zwischen Anfang Januar und Ende März mehr als 41.000 Menschen aus 186 Ländern teilnahmen." ("https://www.zeit.de/amp/politik/2020-04/un-umfrage-top-themen-zukunft-klima-konflikte-gesundheit")

EU-weite gemeinsame

EU-weite gemeinsame Schuldenhaftung wollen wahrscheinlich nur die Regierungen in Griechenland, Italien und Frankreich.
Die aktuelle deutsche Regierung ist diesbezüglich eher zurückhaltend.

@18:22 von andererseits

Die Linke ist nicht „leider“ machtlos, sondern glücklicherweise.
Der von ihr vertretene SED-Nachfolge-Sozialismus funktioniert nicht, hat nie funktioniert und wird nie funktionieren, solange der Mensch so ist, wie er ist, und ist daher obsolet.
Die Grünen wiederum werden sich, wenn sie in Regierungsveranwortung kommen, bzgl. mancher ihrer teuren Ideen am Riemen zu reißen haben, weil das Geld dafür aufgrund Corona schlichtweg nicht da sein wird.

Wie gehabt

Sisyphos und anderseits... alles wie gehabt hier, genau wie ich es gestern schon schrieb.

Nun aber zum Thema:
10% AFD... fast gleich auf die Linken mit 7%...
fast schon Ausgeglichen...
Das freut mich doch sehr dass die AFD schon so lange eingebremst ist.
Da ändern auch wütende und vielzählige Kommentare nichts.
Kommentoren sind glücklicherweise nicht ein Spiegelbild des Volkes, sondern spezielle Exponenten.
Wie diese Umfrage ganz klar beweist.

@ 18:04 von Sisyphos3

Zitat: „ Klima ??
.
also diese weltweite UN Umfrage ....
da landete das Klima auf Platz 16

mir scheint nicht alle auf der Welt setzen unsere Prioritäten
haben unsere Sorgen“

Es kommt immer such ein bisschen darauf an, welche Meinung der Auftraggeber der Studie, das beauftragte Institut und natürlich auch der einzelne Befrager hat.

Super

@ Bender Rodriguez
Da wünsche ich Ihnen mal viel Erfolg dabei. :)
Das ist scheinbar ja auch die einzige Möglichkeit ohne Verlust aus der Rentenkasse raus zu kommen.

@18:04 von Sisyphos3

also diese weltweite UN Umfrage ....
da landete das Klima auf Platz 16
mir scheint nicht alle auf der Welt setzen unsere Prioritäten
haben unsere Sorgen

Das liegt vor allem daran, dass in weiten Teilen der so genannten dritten Welt das Bedürfnis "wie bekomme ich meine Familie heute satt" vor "wie bekomme ich meine Familie morgen satt" vor "wie bekomme ich meine Familie übermorgen satt"... bis irgendwann an Position >365 (nachdem die Familie >365 Tage satt ist) vielleicht mal der Gedanke an Klima kommen kann.

Wenn ich so etwas lese

"" Um das Konjunkturprogramm zu finanzieren, sollen erstmals in der Geschichte der EU in größerem Rahmen Schulden im Namen aller EU-Staaten aufgenommen werden. Dabei soll jeder Staat entsprechend seiner Wirtschaftskraft dafür haften.""
#
Dann weiß ich auch wer diese Schulden überwiegend tilgen wird. Meine Enkelkinder werden zahlen müssen und es meiner Generation danken.

@andererseits Die nächste Bundesregierung

Warten wir mal ab, was sich in nächsten Monaten in Deutschland (Massenarbeitslosigkeit infolge von Corona, eine 2. Pandemiewelle, kein Impfstoff) so alles ereignet. Vielleicht geht die Groko unter Bundeskanzler Merz in eine weitere Runde.

19:54 von Der freundliche...

was soll ich ihnen darauf antworten ?
.
wenn sie die GRÜNEN sehen - der Wähler scheint dem zu folgen
will die Welt retten
ich habe wohl ne total andere Meinung dazu
aber offensichtlich keine Mehrheit

Ich wundere mich, wie wenig

Ich wundere mich, wie wenig Priorität der Digitalisierung eingeräumt wird. Wäre es nicht an der Zeit von den USA und China unabhängige Soft- und Hardware zu entwickeln um eigenen Standards z.B. beim Datenschutz zu setzen. Wir haben in den letzten Jahren den Markt anderen überlassen.
Aber auch beim Klimaschutz fehlt es an neuen Ideen. Wollen wir wieder warten, bis andere etwas entwickeln, was wir dann teuer kaufen müssen - mit all den damit verbundenen Abhängigkeiten?

In Anlehnung an die Spieltheorie wird vorausgesagt, dass die anderen Spieler (z.B. Staaten beim Klimaschutz) nur mitmachen, wenn sie sehen, dass sie selbst profitieren. Wenn sie sehen, dass die Bemühungen ärmer machen, spielen sie nicht mit. Dann wäre alles, was wir hier fabrizieren umsonst.
Beim Klimaschutz fehlen mir überzeugende Konzepte - Konzepte die langfristig noch wirken und keine sozialen Härten mit sich bringen. Nicht nur Geld, neue Ideen braucht das Land. Ganz neue! Streiks allein führen nicht weiter.

18:04 von Sisyphos3

«mir scheint nicht alle auf der Welt setzen unsere Prioritäten
haben unsere Sorgen»

Das ist ja nun gar nicht das geringste Wunder.
± 190 Staaten der Erde heißen mit Namen auch nicht "Deutschland".
Warum sollten Menschen dort die gleichen "Sorgen" haben wie hierzulande ?

Wissen Sie ja als Vielgereister, dass Problematiken in Deutschland andere sind als in Brasilien, als in Thailand, als in Uruguay.

Auch in THAI & URU ist glücklicherweise Corona kein derart akutes Problem wie in BRA. Und pro Kopf der Bevölkerung ist der CO2-Ausstoß in keinem der 3 anderen Länder auch nur annähernd so hoch wie der in DEU …

20:07 von andererseits

Quelle: myworld2015.org
es beteiligten sich 56 Mill Menschen

Re 18:22 von andererseits

"FDP - macht sich mehr und mehr überflüssig, wohin auch immer Lindner schlingert.
Afd -war und bleibt eine überflüssige Episode, die zu sehr an gestern erinnert und vorgestrige Geister weckt.
Alles in allem: ein interessantes und weichenstellendes 2021 liegt vor uns."
Die FDP macht den Kotau vor der Kanzlerin in Erfurt. Hat massiv Stimmen gekostet.
Die AfD in der jetzigen Form wird nicht überleben wenn man keine Einigkeit herstellt. Es ist betrüblich wie es ist. Meuthen sollte gehen. Ich persönlich werde sie trotzdem wählen.Ich habe keine Alternative. Nicht mal ein gegrünter Merz,der die Grünen, wie es in Österreich geschieht,in die Ecke stellt könnte mich umstimmen.
Die SED Nachfolger sollten baldmöglichst ganz verschwinden.Die braucht keiner. Sozialismus ist tot. Wie ich am eigenem Leib erfahren durfte zu recht.

@Spirit of 1492

"... lassen sich nach der im Herbst einsetzenden Insolvenzwelle mit Massenarbeitslosigkeit, Superinflation und Partyszenen in allen größeren Städten Westdeutschlands ganz hervorragend in der Pfeife rauchen".
Grundsätzlich stimme ich Ihnen zu, glaube aber nicht, dass es zu einer Superinflation kommen wird.

20:14 von Hinterdiefichte

welche Meinung der Auftraggeber der Studie,
das beauftragte Institut und natürlich auch der einzelne Befrager hat.
.
definitiv !
aber ich schrieb es ja bereits
Menschen die nicht wissen wie si ihre Kindern am nächsten Tag satt kriegen
die keine Schule viel weniger noch nen Arzt haben
denken möglicherweise anders als wir beide
was die Prioritätensetzung anbelangt

20:28 von Sisyphos3

«wenn sie die GRÜNEN sehen - der Wähler scheint dem zu folgen
will die Welt retten»

Gar kein Wähler, der auch nur ein einziges Mokkatässchen im Schrank hat, "will die Welt retten". Aber ein jederwer leiste seinen Beitrag auch zum Wohlergehen der heutigen Kinder auch noch in 10, in 20, oder in 30 Jahren.

Derartig verplättete Plattitüden "mit Welt retten" stehen nur in Schränken derer. Die nicht einmal das eine Mokkatässchen im Schrank haben …

Wie wurde nach den Interessenschwerpunkten gefragt

Es würde mich interessieren, ob die Befragten Ihre Prioritäten selbst formuliert haben oder ob den Befragten eine Auswahl von Interessenschwerpunkten vorgelegt wurde.

Zum Schwerpunkt Corona: Wichtig kann man Corona finden. Wichtig wäre auch Information darüber. Aber es ist wie immer: Informationen werden nur häppchenweise gewährt.

In Bremen werden per Regionalsender jeden Tag die Zahlen der Infizierten, der Genesenden und der Verstorbenen mitgeteilt.
Was nicht mitgeteilt wird, ist die Zahl der Getesteten. Die muss ich mir dann auf der RKI-Seite zusammensuchen.
Kann man googlen: "Täglicher Lagebericht des RKI zur Corona-Krankheit Covid-19 01.07.20" Dort findet man auf S.13 die Anzahl der Getesteten., geordnet nach Bundesländern. In Thüringen und in Bremen sind fast keine Testungen gemeldet.

Oberflächlich fühlt man sich informiert, aber richtig gründlich ist das nicht.

20:31 von schabernack

± 190 Staaten der Erde heißen mit Namen auch nicht "Deutschland".
Warum sollten Menschen dort die gleichen "Sorgen" haben wie hierzulande ?
.
wenn ich ihn meinen Beiträgen dezent darauf hinweise ...
stoße ich in aller Regel auf Unverständnis
können sie das erklären ?

was Corona und Thailand anbelangt ...
nächtliche Ausgangssperren ab 22:00, Restaurants und Bars geschlossen,
verboten seinen Wohnort zu verlassen, Maskenpflicht ohnehin
und die Polizei sieht das nicht so locker wie hierzulande

20:42 von schabernack

"mit Welt retten"
.
wollen sie ein gewisses Sendungsbewußtsein hierzulande in Abrede stellen ?
von Klima/Umweltschutz bis hin zu den Menschenrechten ?
sie als Japan (Asienkenner) gibt's so was auch dort ?

Als

deutscher Steuerbürger quasi haften zu müssen für die Schulden von Staaten wie etwa Italien, das über die letzten Jahrzehnte ökonomisch gesehen nichts, aber auch gar nichts richtig gemacht hat und auch nicht den Anschein erweckt, dies mit den zu erwartenden Multi-Milliarden-Geschenken irgendwie ändern zu wollen, finde ich schlicht und ergreifend unerhört. Finanzielle Hilfe ist gerade Italien als dem Land, das am lautesten Solidarität nicht erbittet, sondern vehement einfordert, in großem Maße bereits angeboten worden; allein, die italienischen Granden finden es unter ihrer Würde, auch nur die kleinste Bedingung zu erfüllen. Selbst bei geschenktem Geld werden sie wohl bei dieser Haltung bleiben.
So kann und darf Europa nicht funktionieren.

20:38 von Sisyphos3

«welche Meinung der Auftraggeber der Studie,
das beauftragte Institut und natürlich auch der einzelne Befrager hat.»

«definitiv !»

Ja nee is' klar … eben definitiv eben nicht.

Oder hörten Sie bei: "Nepper, Schlepper, Bauernfänger" jemals wen vor "Erpresserischen Umfrage-Befragern" warnen, die an Türen klingeln, oder den Enkel-Befrager am Telefon vorgaukeln?

"Wenn du nicht sagst … was ich will.
Dann gibt's Haue … und nie mehr Nachtisch!"

Oder … sind Sie tatsächlich schon mal auf so wen reingefallen?
Und mussten sagen … Fleisch esse ich nie wieder.
Und morgen verschrotte ich meinen Diesel.
Aber nur … bitte ja kein weiteres Tofu mehr zur Befragung essen müssen …!

@Sisyphos3 20:46

" 20:31 von schabernack
" >>± 190 Staaten der Erde heißen mit Namen auch nicht "Deutschland".
Warum sollten Menschen dort die gleichen "Sorgen" haben wie hierzulande? <<

wenn ich ihn meinen Beiträgen dezent darauf hinweise ...
stoße ich in aller Regel auf Unverständnis
können sie das erklären?"

Das kann er ganz sicher, hat es in dem von Ihnen zitierten Beitrag am Schluss auch schon getan, ein anderer User hat noch andere Aspekte genannt, aber eigentlich wäre es verwunderlich, wenn er es Ihnen zum 532. Mal erklären würde.

Andererseits sind schabernackige Menschen gern auch sehr geduldig...

Hatte heute vor ca. 2 Stunden ein Interview mit der

Forschungsgruppe Wahlen. Meine Premiere.
Leider sind viele Fragestellungen so,daß man diese Regierung nur voll in den Senkel stellen kann oder zustimmt. Man konnte noch die Antwort verweigern als Alternative.
Wenn man subjektiv und ehrlich geantwortet hat wird es schwierig und es kommt ein Bild raus,was nicht meine Meinung über diese Regierung abbildet. Ich kann ja nicht jede Maßnahme dieser Regierung als grottenschlecht bezeichnen. Ist eine Tatsache.
Aber das was diese Umfrage hier abbildet verwundert mich jetzt nicht mehr.
Eines ist für mich sicher, 20 % Grün wofür? Für Kobolde und andere Fehlleistungen?
Und jetzt in Coronazeiten hat sich in meinem Umfeld Arbeit und privat keiner Gedanken um Klima gemacht. Hier wird ein Thema wieder hochgeholt von den Medien. Es gäbe aber wichtigeres wie die exorbitante neue Staatsverschuldung die die folgenden Generationen lähmt. Das waren private Themen vor allem auf der Arbeit.

@ 20:05 von Sisyphos3

Natürlich kann noch einiges geschehen. Aber die höchste Wahrscheinlichkeit hat nun mal ziemlich durchgängig seit langem Schwarz-Grün.
Wenn Sie mögen, nennen Sie es gerne Kaffeesatzleserei.

@schabernack 20:57

"Und mussten sagen … Fleisch esse ich nie wieder.
Und morgen verschrotte ich meinen Diesel.
Aber nur … bitte ja kein weiteres Tofu mehr zur Befragung essen müssen …!"

:D :D :D

Viiiielen Dank! Sie machen Ihrem Namen wirklich alle Ehre!!!

Am 02. Juli 2020 um 18:38 von eine_anmerkung

Zitat: Mittlerweile ist es "bis zum kleinen" Mann vorgedrungen das solche "Transferleistungen" an Ungerechtigkeit kaum zu überbieten sind (durchschn. Renteneintrittsalter Italien, Vermögensverhältnisse etc. ich erspare mir die Wiederholungen) und das merkt sich "der kleine Mann".

Jetzt ist mir auch klar, warum die Umfragewerte der AfD so durch die Decke gehen.

@ 19:53 von Sisyphos3

Wissen Sie, einer der Unterschiede zwischen uns könnte darin liegen, dass für Sie die Klimafrage zu allem dazukommt - und deshalb wenig Gewicht zu haben scheint; und ich gehöre zu denen, die die Klimafrage in allem erkennen und mitdenken: Ernährung, Bildung, Gesundheit...
Sie wissen, was ich meine - oder wie definieren Sie den Unterschied?

Bitte andere Meinungen ernst nehmen

@ Hallelujah:
Aber das was diese Umfrage hier abbildet verwundert mich jetzt nicht mehr.
Eines ist für mich sicher, 20 % Grün wofür? Für Kobolde und andere Fehlleistungen?

Wer andere einen Kobold schimpft, ist ...
Mal im Ernst, wer von anderen in seiner Meinung ernst genommen werden möchte, sollte auch andere ernst nehmen.

@ falsa demonstratio

Jetzt ist mir auch klar, warum die Umfragewerte der AfD so durch die Decke gehen.

... durch den Boden.

@falsa demonstratio 21:03

"Jetzt ist mir auch klar, warum die Umfragewerte der AfD so durch die Decke gehen."

:D

Oder Deutschland hat nur 10% "kleinen Mann"?

@ Hinterdiefichte

Es kommt immer such ein bisschen darauf an, welche Meinung der Auftraggeber der Studie, das beauftragte Institut und natürlich auch der einzelne Befrager hat.

Wohin wollen Sie uns denn führen? Nein, keine Sorge, die Studie (besser die Umfrage) ist neutral und unvoreingenommen.

@Hallelujah 20:34

"

"Die SED Nachfolger sollten baldmöglichst ganz verschwinden.Die braucht keiner."

Aber die Nachfolger eines Menschen mit Schnauzbart, der vor mehr als 70 Jahren freiwillig aus dem Leben schied, werden gebraucht?

Ehrlich, die Prioritäten mancher Leute finde ich manchmal sehr grenzwertig.

@ draufguckerin

Oberflächlich fühlt man sich informiert, aber richtig gründlich ist das nicht.

Es gibt die Informationen, allerdings nicht auf dem Silbertablett. Man muss sich selbst informieren und Initiative zeigen. Also bitte sehr. Aber gerade die Daten zu Corona sind recht problemlos zugänglich. Und zwar alle, jedenfalls in Deutschland.

@andererseits 21:09

"Re Sisyphos3
und ich gehöre zu denen, die die Klimafrage in allem erkennen und mitdenken: Ernährung, Bildung, Gesundheit...
Sie wissen, was ich meine - oder wie definieren Sie den Unterschied?"

Ich weiß, dass Sie Ihre Aufstellung ohne Anspruch auf Vollständigkeit geführt haben, möchte trotzdem die Flüchtlingsfrage unbedingt erwähnt haben, die niemals gelöst werden kann ohne die Lösung der Klimafrage.

@ Hallelujah um 20.59 Uhr "20% wofür?"

"Eines ist für mich sicher, 20% Grün wofür? Für Kobolde und andere Fehlleistungen?"

Nee, auch für "Out-of-Bed"-Strubbelfrisuren und für die "osmotische Verbindung zur Wirklichkeit", wo "die progressiven Kräfte hineindiffundieren können" (O-Ton Habeck). Tja, das ist mal'n Deutsch, oder?

"Hier wird ein Thema wieder hochgeholt von den Medien." Da stimme ich Ihnen zu. Auch ich nehme in meinem Umfeld wahr, dass die Menschen momentan andere Sorgen haben als die Klimaveränderung.

20% für die Grünen - das kann ich nicht glauben.

Umfrageergebnisse gibt's - Interpretationen kommen nun

Mit der Arbeit der Bundesregierung sollen 76% der 'Grünen-Anhänger' zufrieden sein. Macht bei 20% in de Sonntagsfrage für die Partei, nach meiner Rechenkunst, dass etwa 15% von diesen 20% auch eine der Koalitionsparteien wählen könnte, ohne rasch unzufrieden zu werden. Würde aber bedeuten, dass die Grünen mit der 5%-Hürde zu kämpfen hätten.
Diese 76% sollten vielleicht noch einmal - bei der nächsten Umfrage- genauer nachdenken, bevor sie antworten.

@ 20:34 von Hallelujah

Verstehe ich Sie richtig: Die afd wäre für Sie noch klarer wählbar, wenn Meuthen das Handtuch wirft?
Danke für die Klarheit.

20:53 von Sisyphos3 / @schabernack

«wollen sie ein gewisses Sendungsbewußtsein hierzulande in Abrede stellen ?»

"Sendungs-" streiche ich.
"Bewusstsein" lasse ich gerne stehen.

Ohne Bewusstsein für Fragstellungen + Lösungen hätten Menschen nicht erlernt, Feuer am Brennen zu erhalten … und auch niemals die erste Keule erfunden.

«sie als Japan (Asienkenner) gibt's so was auch dort ?»

"Asienkenner" aus Persönl. Erfahrung bin ich nicht. Außerhalb von JAP war ich 1x für 4 Wo. als Tourist in VIET / KAMB / Laos. Zu wenig Zeit … zu viel gewollte Reise … große Verständigungsprobleme. ± 15 J. her.

In JAP ist CO2-Ausstoß / Kopf der Bevölkerung geringfügig mehr als in DEU (Faktor 2,1 vs. 2,0). Japaner sind "höllenfroh", dass nach Fukushima statt 54 nur noch 8 AKW am Netz sind.

"Achtsamkeit ggü. Natur" ist Wesen des Shintõ, Wesensart der Japaner.
± 66% der Landesfläche sind Berge & Wälder.
Natur ist: "beseelt", wird von Privatpersonen nicht vermüllt.
Natur ist "Unbekannter Schatz" des Landes.
Geht man "achtsam" mit um.

Fakt ist eines,

es läuft schon seit langem viel zu viel falsch in Deutschland und Europa.
Alles ist, gerade in Deutschland, nur auf Wachstum ausgelegt.
Das kann langfristig nur zum Scheitern verurteilt sein.
Und wie immer gilt die alte Weisheit: "traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast".
Wie sollen unsere Kinder nur mit diesem Schuldenberg klarkommen?

@andererseits um 21:00 Uhr

"ziemlich durchgängig seit langem Schwarz-Grün"

Ja das stimmt, - allerdings auch nur in der "Realität".
Tatsächlich jedoch ist Tiefrot/Violett-Blau/Braun weit vorne, weil die Nichtwählergruppe so sehr stark ist. Wegen des Nichtstuns und Verharrens in gesellschaftlicher Ungleichheit und Ungerechtigkeit der Parteien der Mitte, kann und sollte man diese Politikverdrossenen und Enttäuschten zu den extremen Randparteien dazuzählen.

@ Minka04 um 20.05 Uhr ,"Jetzt hat es uns erwischt"

"Eine Gemeinschaftsunterkunft und leider auch die Berufsschule unseres Sohnes. 2 Schüler positiv, die Klasse ,der Lehrer und Schüler in Quarantäne." ... "Vorerkrankte Eltern und Schüler werden nicht mal vorgewarnt ..."
Ja, das ist fürchterlich und tut mir sehr leid. Man fragt sich, wieviel Beistand und Information man von unseren Institutionen im Ernstfall erwarten kann.

Mich würde interessieren, welchen Ort/Landkreis dieser Ausbruch betrifft.

In meiner Heimatstadt lesen wir jeden Tag die Zahlen der Infizierten, der Genesenden und der Verstorbenen. Aber dass z.B. kaum getestet wurde in Thüringen und Bremen, dass erfährt man nur auf der täglich aktualisierten RKI-Seite.
Informationen - null.

@Sisyphos3, 19:53 ... es heißt

... Deutschland -Trend
und nicht Welt- oder UNO-Trend.
Wenn Sie das einfach mal berücksichtigen und beim Thema bleiben würden, wäre doch alles klar.

"19:53 von Sisyphos3
18:05 von andererseits"

》... wer wurde denn befragt ?
gelangweilte Bürger im "wohlhabenden Westen"
die glauben der Nabel der Welt zu sein ? ... 《

Alles rein zufällig,
ob wohlhabend oder im Stress ist leider nicht zu erfahren.

Ihre Mutmaßung also am Thema vorbei.

Dass die Ergebnisse nicht Ihren oder auch meinen Erwartungen entsprechen, ist eine andere Sache - liegt in der falschen Erwartungshaltung

@draufguckerin, 21:26

"Hier wird ein Thema wieder hochgeholt von den Medien." Da stimme ich Ihnen zu. Auch ich nehme in meinem Umfeld wahr, dass die Menschen momentan andere Sorgen haben als die Klimaveränderung.
20% für die Grünen - das kann ich nicht glauben.

Dann lassen Sie's eben. Ich habe auch ein Umfeld, und da wird die Sache so gesehen, wie es aus der Befragung hervorgeht.
Für die Bremerin in Ihnen: was würden Sie von der Aussage halten "ich kann mich nicht um den Deichbau kümmern, ich muss meinen Keller trocken kriegen!"?
So viel Weitblick gehört gar nicht dazu, dass wir, wenn wir dieses Problem nicht angehen, morgen keine Erde mehr haben, auf der wir über "Wichtigeres" nachdenken müssen.

21:33 von naiver Positivdenker

Fakt ist eines,

es läuft schon seit langem viel zu viel falsch in Deutschland und Europa.
Alles ist, gerade in Deutschland, nur auf Wachstum ausgelegt.
Das kann langfristig nur zum Scheitern verurteilt sein.
Und wie immer gilt die alte Weisheit: "traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast".
Wie sollen unsere Kinder nur mit diesem Schuldenberg klarkommen?
///
*
*
Richtig speziell die Kinderförderung, die müsste mit den Renten verrechnet werden.
*
Denn mit Pensionen geht ja nicht.

@ 21:24 von DrBeyer

Da gebe ich Ihnen 100%ig recht: die Flüchtlingsfrage wird verschärft, wenn man die Klimafrage links liegen lässt.

@Adeo60, 18.29h

Wie überall ist das richtige Maß das, was den Gehalt ausmacht.
Von zuviel Weihrauch kann einem schlecht werden.

@ 21:39 von draufguckerin

„Mich würde interessieren, welchen Ort/Landkreis dieser Ausbruch betrifft.„

„Mehrere Corona-Fälle in einer Gemeinschaftsunterkunft in Wallersdorf haben zu einer hohen Neuinfektionsrate im Landkreis Dingolfing-Landau geführt. Nachdem Ende letzter Woche ein Bewohner dieser Gemeinschaftsunterkunft positiv auf Covid-19 getestet worden war, beläuft sich die Zahl der dort Infizierten nach einer Reihentestung mittlerweile auf 18.

Die 18 Infizierten, von denen 16 keine Corona-Symptome aufwiesen, wurden in eine Quarantäne-Einrichtung außerhalb des Landkreises verlegt. 17 Bewohner, deren Testergebnis negativ ist, befinden sich vorsichtshalber ebenfalls in Quarantäne, konnten aber in Wallersdorf bleiben. Ein Sicherheitsdienst überwacht die Einhaltung der Quarantäne-Auflagen in der Einrichtung.

An der Berufsschule in Dingolfing wurden zwei Schüler ebenfalls positiv auf Covid-19 getestet. Die gesamte Klasse steht aktuell unter Quarantäne, außerdem eine Lehrkraft.“

@draufguckerin 21:26

">>Hier wird ein Thema wieder hochgeholt von den Medien.<< Da stimme ich Ihnen zu. Auch ich nehme in meinem Umfeld wahr, dass die Menschen momentan andere Sorgen haben als die Klimaveränderung."

Es ist doch nun wirklich nicht so besonders kompliziert: Das Umfrageinstitut hat den Befragten eine Liste mit sechs Themen vorgelegt, von denen sich die Befragten ein oder zwei Themen aussuchen konnten. Und die meisten haben sich nun mal für Corona und Klima entschieden.

Ich verstehe nicht, warum man nach der Meinung mancher Foristen (und anscheinend auch nach Ihrer Meinung) immer nur an einem einzigen Thema arbeiten oder interessiert sein darf.
Zu Ihrer Information: Millionen Menschen in Deutschland sind auch zu Corona-Zeiten noch an anderen Themen interessiert, die sie gelöst bekommen möchten!

Die Wertigkeiten sind nicht so schlecht

Offenbar haben doch sehr viele Menschen begriffen, wie wichtig es ist, den Klimawandel, also den Umgang mit unserem Planeten, als Hauptaufgabengebiet zu definieren. Sehr skeptisch bin ich dabei allerdings, ob sie auch die Bereitschaft mitbringen, ihren ganz persönlichen Lebensstil entsprechend anzupassen. Vielleicht wäre Schwarz/Grün mal gut, bin sehr gespannt wie die in großem Teilen doch sehr verstaubte und großbürgerlich/wirtschaftlich verflochtene CDU dann mit den Grünen klarkommt. Denn ich denke, oder besser, ich hoffe, die Grünen werden sich dann nicht so instrumentalisieren lassen, wie sie es bei Schröder leider getan haben. Rot/Rot kann sich dann mal in der Oposition neu positionieren und vielleicht so verändern, dass man sie gerne wieder wählen würde.

Re 21:20 von DrBeyer

"Aber die Nachfolger eines Menschen mit Schnauzbart, der vor mehr als 70 Jahren freiwillig aus dem Leben schied, werden gebraucht?
Ehrlich, die Prioritäten mancher Leute finde ich manchmal sehr grenzwertig."
Aha rechtskonservativ wofür die CDU vor 20 Jahren stand ist heute Nazi?
Gibt einen tiefen Einblick über Ihre Denke.
Ehrlich, die Prioritäten mancher Leute finde ich manchmal sehr grenzwertig."

Klima und Corona das

Klima und Corona das Wichtigste?

Klima: so wird das Wetter ab ca. 30 Jahre bezeichnet.

Und das soll wichtig sein....hm...

Da fallen mir viel wichtigere Themen ein, wie bspw. Arbeitslosigkeit, Rente, Bildung.....

Ich bezeichne das lediglich als eine Momentaufnahme, die in 3/4/5/6 Monaten ganz anders aussehen kann!

Jeder ist sich selbst der Nächste

@ Bender Rodriguez:
Wenn ich an meine nicht zu beklemmende Rente denke, ist mir sowohl Klima, wie auch Corona völlig egal.

Meinetwegen. Egoismus ist ja nicht illegal.

Die Bewältigung

der Corona Krise scheint mir das dringendste Problem zu sein. Das kommt noch vor dem Klima Problem was wir ja zweifellos angehen müssen.

@ 21:16 von kleiner Bankert

Zitat: „ @ Hinterdiefichte
Es kommt immer such ein bisschen darauf an, welche Meinung der Auftraggeber der Studie, das beauftragte Institut und natürlich auch der einzelne Befrager hat.

Wohin wollen Sie uns denn führen? Nein, keine Sorge, die Studie (besser die Umfrage) ist neutral und unvoreingenommen“

Sie sind aber sehr gutgläubig. Putin hat auch eine neutrale Umfrage veranstaltet - auch vollkommen unvoreingenommen.

18:22 von andererseits

In allen Punkten Ihres Kommentar kann ich nur zustimmen.Mit anderen Worten: Auf den Punkt gebracht-

Mich würde ja interessieren, ...

... ob die Befragten die Corona - App nutzen.

Das wäre nach ca. 3 Wochen eine interessante Frage gewesen.

@21:55 von Forfuture

"Denn ich denke, oder besser, ich hoffe, die Grünen werden sich dann nicht so instrumentalisieren lassen, wie sie es bei Schröder leider getan haben."

Wenn es mit den Grünen im Bund so läuft, wie in einigen Länderparlamenten, dann wird nicht viel "grün" übrigbleiben.
Die Grünen haben ohne Zweifel hehre Ziele, aber wenn sie nach der konkreten Umsetzung gefragt werden, kommt da nicht viel. Denn eins ist auch denen klar: ohne die Bereitschaft der Bürger mitzumachen, kommt man nicht weit.

21:29 von schabernack

1. Japaner sind "höllenfroh", dass nach Fukushima statt 54 nur noch 8 AKW am Netz sind.
2"Achtsamkeit ggü. Natur" ist Wesen des Shintõ, Wesensart der Japaner.
3. Natur ist "Unbekannter Schatz" des Landes.
±
.
1. das ist wohl auch der Grund weshalb in Japan ein neues AKW geplant ist
2. "66% der Landesfläche sind Berge & Wälder"
also unbewohnbar und zu nichts zu gebrauchen !
3. in meiner Jugend war Japan wegen Quecksilbereinleitungen ins Meer berüchtigt
und mit vielen Toten (vergiftete kontaminierte Fische)
dann folgte ein rigoroses umdenken

Klein, aber oho

@ eine_anmerkung:
Mittlerweile ist es "bis zum kleinen" Mann vorgedrungen das solche "Transferleistungen" an Ungerechtigkeit kaum zu überbieten sind (durchschn. Renteneintrittsalter Italien, Vermögensverhältnisse etc. ich erspare mir die Wiederholungen) und das merkt sich "der kleine Mann".

Hoffentlich weiß das der kleine Mann auch. Und vor allem seine kleine Frau.

21:24 von DrBeyer

möchte trotzdem die Flüchtlingsfrage unbedingt erwähnt haben, die niemals gelöst werden kann ohne die Lösung der Klimafrage.
.
was hat das eine mit dem anderen zu tun ?
glauben sie die Menschen die zu uns kommen fliehen des Klimas wegen
ich denke die Klima Opfer sitzen in Afrika - weil die haben kein Geld zum Kommen

20:28 von Sisyphos3

"wenn sie die GRÜNEN sehen - der Wähler scheint dem zu folgen
will die Welt retten
ich habe wohl ne total andere Meinung dazu
aber offensichtlich keine Mehrheit"

,.,.,

Natürlich hat man keine Mehrheit, wenn man permanent die Unwahrheit wie eine Gebetsmühle wiederholt.

Wer die Wahrheit liebt - und sagt -, der findet immer ein Ohr.

@ Hinterdiefichte

Putin hat auch eine neutrale Umfrage veranstaltet - auch vollkommen unvoreingenommen.

Was bezwecken Sie damit? Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

✎ Auch diese Medaille hat zwei Seiten!

..am wichtigsten?

Man bekommt die Antwort, die im Mainstream suggeriert wird.

Z.B. hier beeinflusst schon mit der Überschrift "Corona-Hilfsprogramm"

Schulden helfen gegen Corona
... dann sind auch
Gemeinsame Schulden akzeptabel?

...aber die Bedingungen werden nicht genannt:
Sie zahlen die Schulden gegebenenfalls vollständig selbst und alleine zurück und Sie bürgen voll für die Schulden ihres Nachbarn.
Sie, nicht die Anderen!

Ob die Schulden helfen ist nicht garantiert. Betrug, Abschreibungen und diverse Leckagen sind bei der Verteilung der Milliarden zu erwarten.
Das ist die Realität wie alle Erfahrungen zeigen.

Sind so "Gemeinsame Schulden" akzeptabel? Zusätzlich in diesen extremen Dimensionen.
BFM Scholz: ""Wir werden gegen diese Krise nicht ansparen.." Was für ein irrer Satz. Wir werden gewaltige Schulden machen, wäre wenigstens ehrlich gewesen.
Viele Panzerknacker sind am Werk. Die Tresore sind schnell geleert. Wenn das dann alle merken, dann ...Gute Nacht.

@ morgentau19

Klima: so wird das Wetter ab ca. 30 Jahre bezeichnet.

Dann darf ich ja schon Klima sagen.

@22:03 von kleiner Bankert

//@ Bender Rodriguez:
Wenn ich an meine nicht zu beklemmende Rente denke, ist mir sowohl Klima, wie auch Corona völlig egal.

Meinetwegen. Egoismus ist ja nicht illegal.//

Stimmt. Aber weit verbreitet. Trotzdem ist es nachvollziehbar, dass Menschen, die buchstäblich von Geld- oder auch anderen Sorgen erdrückt werden, nicht über Klimaprobleme nachdenken. Vielleicht auch deshalb nicht, weil sie sich vor lauter Stress nicht ausreichend über den Zustand der Welt informieren (können).

@ Frosthorn um 21.41 Uhr

"Was würden Sie von der Aussage halten "ich kann mich nicht um den Deichbau kümmern, ich muss meinen Keller trocken kriegen?"
Sie werden es nicht glauben: Ich kümmere mich um beides: Halte den Keller trocken und zahle treu und brav meinen Deichbeitrag.

Genauso, wie ich auf möglichst geringen Energieverbrauch und auf umweltfreundliche Produkte achte, ohne die Grünen gut zu finden.

21:09 von andererseits

Klimafrage
.
ich habe nur bemerkt, dass es für die allermeisten Menschen dieser Welt
ganz andere Prioritäten zu geben scheint

nicht mehr nicht weniger
und mal nebenbei erwähnt
ich lebe hier und bin natürlich vom westlichen Denken beeinflusst und geprägt

22:26 von Sausevind

Natürlich hat man keine Mehrheit, wenn man permanent die Unwahrheit wie eine Gebetsmühle wiederholt
.
was soll so ne Bemerkung ?
in welchem Zusammenhang sage ich "die Unwahrheit"
oder anders formuliert
wollen sie damit sagen Orban, Morawiecki ... Trump haben "Recht" weil sie die Mehrheit besitzen
täte mich wundern wenn sie das plötzlich so sehen

@Sisyphos3 22:25

"was hat das eine mit dem anderen zu tun?"

Ihnen ist wirklich nicht klar, dass die zig Millionen, die in ihrer Heimat nicht mehr leben können werden, irgendwo hin müssen?

Und Ihnen ist auch nicht klar, dass es in Deutschland selbst in Klimawandelzeiten mit den Wasserproblemen, die auch wir vermutlich bekommen werden, noch vergleichsweise angenehmes Klima sein wird?

1+1=?

@ Dr. Beyer um 21.52 Uhr

"Das Umfrageinstitut hat den Befragten eine Liste mit sechs Themen vorgelegt, von denen sich die Befragten ein oder zwei Themen aussuchen konnten. Und die meisten haben sich für Corona und Klima entschieden. "
Schön, dass Sie das nochmal so ausführlich erklären. Das war meine Frage: Haben die Interviewten die Themen selbst angesprochen oder wurden sie von dem Institut vorgeschlagen. Jetzt weiß ich's.

"Ich verstehe nicht, weshalb man nach Meinung mancher Foristen ( und ...) immer nur an einem einzigen Thema arbeiten oder interessiert sein darf. " Der Meinung bin ich nicht und das würde ich auch nicht verstehen. Ich meine, Sie unterschätzen hier die Foristen, die doch überwiegend vielseitig interessiert und engagiert zu sein scheinen.

Fluchtthema

02. Juli 2020 um 22:25 von Sisyphos3

21:24 von DrBeyer

["möchte trotzdem die Flüchtlingsfrage unbedingt erwähnt haben, die niemals gelöst werden kann ohne die Lösung der Klimafrage."]

"Was hat das eine mit dem anderen zu tun ?
glauben sie die Menschen die zu uns kommen fliehen des Klimas wegen
ich denke die Klima Opfer sitzen in Afrika - weil die haben kein Geld zum Kommen"

—————————
Hitze, Dürre, Versteppung, Heuschrecken, Wassernot, Überflutung von ganzen Küstensäumen in Westafrika mit Versalzung fruchtbarer Erde, suchen Sie sich was aus. Ehrlich gesagt, bin ich mir Ihrer Aussage nicht ganz sicher, weil wieder nicht klar wird, wo welcher Halbsatz anfängt. So ohne Punkt und Komma. Sind Sie auf der Flucht?

Es gibt da so eine praktische Sache. Nennt sich vernetztes und analoges Denken. Schafft man leider nicht, wenn man in die Tastatur haut, bevor man angefangen hat damit.

22:20 von Sisyphos3

«1. das ist wohl auch der Grund weshalb in Japan ein neues AKW geplant ist»

In JAP ist・kein・neues AKW geplant.

Auch wenn man "irgendwo" lesen kann, es seien bis zu 8 neue AKW geplant. Die Zentralregierung in Tokyo kann das gar nicht alleine entscheiden. Für Schäden nach Fukushima zahlt der Staat noch für Jahrzehnte Aber-Mrd. + alle Steuerzahler + 2,3% "Sondersteuer" bis mind. Ende 2029.

"Unter dem Radar" ist JAP "längst dabei", zum Vorreiter von H2-Technologie zu werden. Großindustrielle Technologie. Für H2-Kfz (Toyata Mirai = meist verkauftes weltweit). Für Kombi-Geräte Heizung / Klimaanlagen. Das Olympische Dorf in Tokyo ist kplt. so ausgerüstet. In diesem Fall erzeugt aus 100% Windkraft. Küsten + Wind sind im Inselstaat JAP mehr als Sand am Meer …

«2. 66% der Landesfläche sind Berge & Wälder.
also unbewohnbar und zu nichts zu gebrauchen !»

Unbewohnbar sind ± 75%. Plus ± 100 aktive, plus ± 150 "schlafende" Vulkane. "Bestens brauchbar" für Warme Quellen + Faszination …!

um 22:18 von Anna-Elisabeth

da haben Sie Recht, aber es war ja noch viel schlimmer, Hartz IV z.B. wurde von den Grünen ja nicht mitgetragen, weil die Wähler sie dazu gezwungen hätten. Auch denke ich, oder sagen wir, die Werte aus dem Bericht lassen mich hoffen, dass die Mehrheit der Deutschen heute sehr offen für gesellschaftliche und wirtschaftliche Umbaumaßnahmen zum Schutz unseres Überlebens auf dieser Welt ist.

@ 22:26 von Sausevind

„ Wer die Wahrheit liebt - und sagt -, der findet immer ein Ohr.“

Wenn man dann dem Wähler die Wahrheit sagt, gehören natürlich alle Kosten und wer es am bezahlen soll dazu.
Da kriegt man in der Tat ein offenes Ohr, aber wahrscheinlich ein anderer das Kreuz auf dem Wahlzettel...

Klima und Corona das Wichtigste?

vor einigen Monaten war es noch der Brexit ....
davor unter anderem und nicht der Wichtigkeit gelistet :
- Waldsterben
- Atomkraft
- Ozonloch
- neue Eiszeit
- Erderwärmung
- Stickoxid
- Bienensterben
- Glyphosat
- Antibiotika
- Migranten
- Strahlenbelastung durch Mobilfunk
- Hate Speech

@draufguckerin, 22:35 re @frosthorn

Sie werden es nicht glauben: Ich kümmere mich um beides: Halte den Keller trocken und zahle treu und brav meinen Deichbeitrag.

Doch, ich glaube Ihnen das. Ich, zwar nicht in Bremen, aber umzu lebend, tue das selbe.
Ich denke aber, Sie haben meinen Vergleich schon verstanden. Sie werden, nehme ich an, nicht nur Ihren Deichbeitrag brav bezahlen, sondern auch jeden, der das nicht einsieht, davon zu überzeugen versuchen, dass es ohne Maßnahmen gegen Überflutung nicht geht. Oder?

@Anna-Elisabeth 22:33

"Trotzdem ist es nachvollziehbar, dass Menschen, die buchstäblich von Geld- oder auch anderen Sorgen erdrückt werden, nicht über Klimaprobleme nachdenken."

Zumal die Menschen mit dem geringsten Einkommen auch den kleinsten klimatischen Fußabdruck haben.
Gut, Geldsorgen kann man auch mit großem Einkommen haben, die meisten werden aber wohl eher am unteren Ende der Einkommensskala liegen.

Wie heißt die Mehrheit, die einem nicht passt?

@ gman:
Man bekommt die Antwort, die im Mainstream suggeriert wird.

Mainstream ist die Vokabel, mit der die demokratische Mehrheit dann abqualifiziert wird, wenn sie einem nicht in den Kram passt. Außerdem: Man selbst denkt und ist gut informiert. Den Andersdenkenden wird etwas aber lediglich suggeriert.

Ich möchte Ihnen mal was ins Stammbuch schreiben: Wer andere Meinungen nicht respektiert, kann auch nicht erwarten von anderen respektiert zu werden.

/// Am 02. Juli 2020 um 21:37

///
Am 02. Juli 2020 um 21:37 von WM-Kasparov-Fan
@andererseits um 21:00 Uhr

"ziemlich durchgängig seit langem Schwarz-Grün"

Ja das stimmt, - allerdings auch nur in der "Realität".
Tatsächlich jedoch ist Tiefrot/Violett-Blau/Braun weit vorne, weil die Nichtwählergruppe so sehr stark ist. Wegen des Nichtstuns und Verharrens in gesellschaftlicher Ungleichheit und Ungerechtigkeit der Parteien der Mitte, kann und sollte man diese Politikverdrossenen und Enttäuschten zu den extremen Randparteien dazuzählen.///
.
Das ist reine Spekulation. Tatsächlich ist der Prozentsatz der Nichtwähler über die letzten Jahrzehnte relativ konstant. Wenn die Wahlbeteiligung mal höher als gewöhnlich war ging das nicht zum Vorteil der " extremen Randparteien ".

@20:05 von Minka04

Jetzt hat es auch uns erwischt.

Klingt ein bisschen wie: Endlich hat es auch uns erwischt!

Aber um die aufkommende Panik wieder etwas zu dämpfen: Zwei positiv getestete Schüler heißt noch nicht allzuviel. Bedenken Sie, dass diese Tests eine Spezifität von 95% (ungefähr) haben. Das heißt, wenn 100 kerngesunde Menschen getestet werden, dann wird bei ungefähr 5 davon eine Infektion festgestellt werden.

Das heißt, wenn die Anzahl der Tests im Landkreis sprunghaft ansteigt, dann wird auch die Zahl der positiv Getesteten sprunghaft ansteigen.

Fluchtursache Klimawandel

@ Sisyphos3:
was hat das eine mit dem anderen zu tun? glauben sie die Menschen die zu uns kommen fliehen des Klimas wegen

Der Anteil wird vermutlich noch dramatisch ansteigen.

Die Befragten, die die

Die Befragten, die die gemeinschaftliche Haftung für Schulden der EU für „akzeptabel“ halten, halten hoffentlich die sich daraus ergebenden Folgen für sich selbst als deutschem Steuerzahler auch für akzeptabel.

Ja, tatsächlich.

Wer allerdings die Vergabe der Mittel aus dem geplanten Corona-Hilfsprogramm als nicht zurückzahlbare Zuschüsse befürwortet, hat sicherlich KEINE Ahnung bzgl. der sich daraus ergebenden Folgen für die Bürger der Nettozahler dieses Programms.

Na, dann klären Sie uns doch mal auf.

22:41 von Sisyphos3

<< in welchem Zusammenhang sage ich "die Unwahrheit" <<

,.,.,.,

Ich habe doch zitiert, worauf ich mich bezogen habe.

@ 21:09 von andererseits

„ @ 19:53 von Sisyphos3
Wissen Sie, einer der Unterschiede zwischen uns könnte darin liegen, dass für Sie die Klimafrage zu allem dazukommt - und deshalb wenig Gewicht zu haben scheint; und ich gehöre zu denen, die die Klimafrage in allem erkennen und mitdenken: Ernährung, Bildung, Gesundheit...
Sie wissen, was ich meine - oder wie definieren Sie den Unterschied?“

Ich gehöre zu denen, die einen Zusammenhang zwischen Wohlstand und einer guten Gesundheitsversorgung, Bildung, Ernährung sowie eine geringer Kindersterblichkeiten sehen.
Das ganze hat der Schwede Hans Rosling übrigens sein halbes Leben lang an Hand von Zahlen und Fakten nachgewiesen.
Ich sage nicht das Klima nicht wichtig ist, aber Wohlstand hat einen sehr großen Einfluss auf das genannte.

Klima und Corona-Bewältigung am wichtigsten?

Man hätte die Überschrift auch so wählen können: Klimaschutz trotz allem weit wichtiger als Corona-Bewältigung

Ich finde das bemerkenswert. Obwohl seit mittlerweile 4 Monaten kaum ein anderes Thema in den Nachrichten ist, obwohl tagesschau.de uns unermüdlich den täglichen Corona-Ticker präsentiert, ist der Klimaschutz für die Deutschen wichtiger, und zwar mit großem Abstand: 50% zu 39%.

Gott sei Dank, sage ich dazu.

/// Am 02. Juli 2020 um 18:38

///
Am 02. Juli 2020 um 18:38 von eine_anmerkung

Lt. dieser Erhebung wird ein positives Bild für eine Schuldenübernahme Deutschlands für die EU-Partner die über Jahre keinerlei Reformen eingeführt haben um finanziell wieder ins Fahrwasser zu kommen suggeriert werden. Ich spreche bewusst von "suggeriert" den wenn diese Erhebung in Kombination mit dem Umstand dass das Geld verschenkt werden soll (wie Frau v.d.L. es mit 500 Milliarden vorhat), würde das Bild anders aussehen. Mittlerweile ist es "bis zum kleinen" Mann vorgedrungen das solche "Transferleistungen" an Ungerechtigkeit kaum zu überbieten sind und das merkt sich "der kleine Mann".///
.
Wie Sie an dieser Umfrage sehen können hat der " kleine Mann " anscheinend andere Prioritäten und wird nächstes Jahr wahrscheinlich einer Koalition aus Union und Grünen zu einer Mehrheit verhelfen.

22:58 von kleiner Bankert

diejenigen welche aktuell kommen
so vermute ich mal
verfügen über (etwas) Geld
die allermeisten verfügen über kein Geld
haben also gar keine Möglichkeiten zu kommen

um 22:49 von Sisyphos3

Nun ja, bei den allermeisten der von Ihnen aufgezählten Punkte handelt es sich ja auch um Themen, die dem Thema Klimawandel zugehörig sind. Von Brexit, Mobilfunkstrahlen und Hate Speech mal abgesehen. Wobei viele Psychologen Hate Speech vermutlich noch mit in das Themenspektrum mit aufnehmen würden.

@Vaihinger, 21;49 Uhr

Ich habe lediglich den Inhalt des Deutschland Trend zusammengefasst. Und ergänzend angemerkt, dass die Positionen der AFD damit schwer zu vereinbaren sind. Wenn Ihnen davon übel wird, kann ich es verstehen.

22:25 von Sisyphos3

«glauben sie die Menschen die zu uns kommen fliehen des Klimas wegen
ich denke die Klima Opfer sitzen in Afrika - weil die haben kein Geld zum Kommen»

Als ob es DIE Frage von Klima-Veränderungen wäre.
Ob die Menschen, die bspw. wegen: "Kein Wasser mehr", oder wegen:
"Land unter zuhause" … zu uns … kommen.

Bloß nicht … zu uns. Aber sonst "irgendwo hin fliehen müssen".
Das ist schon … alles paletti.

Selbstverständlich fliehen Menschen wegen Klima in Afrika nicht vorzugsweise nach Europa. Die müssen innerhalb von Afrika "umsiedeln". Oder die in Indien nach anderswo Indien. Oder die in Bangladesh nach nirgendwo, wenn der Meeresspiegel in einem Land weiter ansteigt, das im Durchschnitt 6 m über dem Meeresspiegel liegt.

Als ob Europa als Insel der Glückseligen verbliebe, wenn es Menschen auf anderen Kontinenten schlechter erginge, weil deren Lebensgrundlagen (noch mehr) schwinden.

It's One World. Nicht eine Sammlung von Murmeln.
In der jede eine ihres Glückes Schmied alleine sei !

22:43 von DrBeyer

Ihnen ist wirklich nicht klar, dass die zig Millionen, die in ihrer Heimat nicht mehr leben können werden, irgendwo hin müssen?
.
meinen sie deren Problem sind allein auf das Klima zurückzuführen ?
also wir (Industrieländer) sind ausschließlich an deren Misere/Unglück schuld ?
durch unseren Hunger nach Resourcen ?
könnte es sein dass deren Probleme vielschichtig sind
1950 lebten in Afrika ca 230 Mill Menschen
aktuell sind es so ca 1.200 Mill Menschen
und in 2050 werden es 2.000 Mill sein

@draufguckerin 22:45

"Der Meinung bin ich nicht und das würde ich auch nicht verstehen. Ich meine, Sie unterschätzen hier die Foristen, die doch überwiegend vielseitig interessiert und engagiert zu sein scheinen."

Dann verstehe ich die Kommentare mit dem Unterton "Grün wählen? Wieso? Wir haben doch Corona!" nicht. Und auch Ihr Satz
"Auch ich nehme in meinem Umfeld wahr, dass die Menschen momentan andere Sorgen haben als die Klimaveränderung."

klingt in meinen Ohren sehr danach, als wenn Sie und Ihr Umfeld nicht in der Lage wären, mehrere Probleme parallel zu bearbeiten.
Wobei ich in der Tat als selbstverständlich annehme, dass allen Beteiligten klar ist, dass es um die Zukunft ihrer Kinder und Enkel geht.

22:49 @ Sisyphos3 Liste

Jeder Begriff hat etwas mit Klima und Umwelt zu tun.

Was Flüchtlinge mit Klimawandel (künftig) zu tun haben wird,
haben andere schon beantwortet .

Ich frage mich manchmal, wie man nicht in Zusammengängen denkt, wo welche bestehen.
Andererseits einfach nicht beim Thema
bleiben kann und Ablenkungsmanöver fährt

Hätte ich das in mündlichen Prüfungen
so gehandhabt, wäre ich wohl nie zum erfolgreichen Abschluss gekommen.

Aber gut, das hier ist keine Prüfung,
hier darf man gedankenlos drauf losschreiben.

Verrückte Welt

Corona macht es möglich das zum ersten mal in der Geschichte aus der Europäischen Union eine echte Transferunion zu werden droht. Losgelöst von fast jeglichen Regularien, ja ganz offen werden Milliardensummen ausgerufen die als nicht rückzahlbare Leistungen an Staaten gezahlt werden sollen die unter Corona stark gelitten haben. Mangelnde Vorsorge wird belohnt könnte man argwöhnen. Wer soll das bezahlen ebenso wie den Ausfall von UK als Nettozahler, im Endeffekt zu wesentlichen Teilen der dt. Steuerzahler, der länger arbeitet, höhere Steuern zahlt und das mit Abstand im Schnitt weitaus geringere Vermögen besitzt im Vergleich zu den Bürgern deren Länder, wie z.B. Italien, nun besonders profitieren sollen. Das Klima ohne Frage ein wichtiges Thema aber ohne die Brisanz des Bevölkerungswachstum zu diskutieren eine Schimäre, beides ist nicht unabhängig voneinander zu behandeln, sonst wird nur eine Sache, wie so viele andere, ein wenig in Zukunft verschoben, aber die Ursachen nicht bekämpft.

Umfragen sind genial!

Als ich bei den letzen Wahlen (EU- Sachsen) aus dem Wahllokal kam.Wurde ich befragt. Wen haben Sie gewählt? Ich: Die Linke. Meine Frau danach: Du wählst doch aber AfD! Ich: Ein bisschen Spaß muss sein!

/// Am 02. Juli 2020 um 21:28

///
Am 02. Juli 2020 um 21:28 von Ist Wahr
Umfrageergebnisse gibt's - Interpretationen kommen nun

Mit der Arbeit der Bundesregierung sollen 76% der 'Grünen-Anhänger' zufrieden sein. Macht bei 20% in de Sonntagsfrage für die Partei, nach meiner Rechenkunst, dass etwa 15% von diesen 20% auch eine der Koalitionsparteien wählen könnte, ohne rasch unzufrieden zu werden. Würde aber bedeuten, dass die Grünen mit der 5%-Hürde zu kämpfen hätten.
Diese 76% sollten vielleicht noch einmal - bei der nächsten Umfrage- genauer nachdenken, bevor sie antworten.///
.
Das Eine schliesst das Andere nicht aus.

@Francis Ricardo 23:02

Das haben Sie schön geschrieben. Und was der Wohlstand für einen Einfluss hat etc.

Sie haben in Ihrer Betrachtung nur leider vergessen, dass das Klima auf alle von Ihnen genannten Dinge mehr Einfluss nehmen wird als der Wohlstand und der ganze Rest.

Die Klimaveränderung hat das Potential, die Kindersterblichkeit massiv zu erhöhen, die Bildung zu verschlechtern, - und dass die menschliche Ernährung mit einem Klima, für das der Mensch nicht entwickelt wurde, extrem herausfordernd wird, können wir auch als gegeben ansehen.

Das Klima ist nicht nur "nicht unwichtig"...

23:02 von Francis Ricardo

kennen sie die Theorie von Maslov ?
der meinte zuerst will der Mensch genug zum Essen und Trinken, ein Dach überm Kopf
danach sehnt er sich nach Sicherheit, (Arbeitsplatz etc.)
gefolgt von sozialen Bedürfnissen (nette Familie, Freunde, Partnerschaft)
dann folgen individuelle Bedürfnisse (dass in einer lobt, Anerkennung Wertschätzung)
und zum Schluss wenn er alles hat,
will er sich Selbstverwirklichen, die Welt retten und all so Dinge

22:49 von Sisyphos3

«vor einigen Monaten war es noch der Brexit ....
davor unter anderem und nicht der Wichtigkeit gelistet : …»

1964 und 1978 war der Eff-Zeh uss Kölle Deutscher Fußballmeister.
Die vom VfB aus Stuttgart waren es auch bereits mehrmals.

Einst fuhr ich als Kfz eine Ente 2CV.
Später einst hatten wir einen VW-Bully-T2-Campingbus.
Heute fahre ich Benzin-LPG-Hybrid Landrover.

"Times are changing" … und nichts bleibt forever gleich.
Außer Asterix & Obelix … und The Ducks Donald + Neffen & Dagobert.

///Am 02. Juli 2020 um 22:27

///Am 02. Juli 2020 um 22:27 von gman
.....
Man bekommt die Antwort, die im Mainstream suggeriert wird.

Z.B. hier beeinflusst schon mit der Überschrift "Corona-Hilfsprogramm"

Schulden helfen gegen Corona
... dann sind auch
Gemeinsame Schulden akzeptabel?

...aber die Bedingungen werden nicht genannt:///
.
1.) Ja, " Schulden helfen gegen Corona ". Ist doch offensichtlich oder was wäre Ihre Alternative ?
2.) Die Bedingungen für mögliche gemeinsame ( EU- ) Schulden werden nicht genannt,, weil sie erst in einem Kompromiss der 27 EU-Staaten gefunden werden müssten.

@ 23:24 von DrBeyer

Ich kann nicht in die Zukunft schauen, ich kann allerdings Rückschlüsse aus der Vergangenheit ziehen.
Es gibt gerade in Afrikanischen Staat Beispiel wie ein wachsender Wohlstand zu erheblichen Verbesserungen in allem genannten geführt hat.
Ich wollte gar nicht Klima und Wohlstand gegeneinander ausspielen, sondern den Einfluss von Wohlstand erklären.

@Werner40 23:21

"Mit der Arbeit der Bundesregierung sollen 76% der 'Grünen-Anhänger' zufrieden sein. Macht bei 20% in de Sonntagsfrage für die Partei, nach meiner Rechenkunst, dass etwa 15% von diesen 20% auch eine der Koalitionsparteien wählen könnte"

Was sich manche Leute so zurechtdenken...

Ich bin auch mit der Arbeit der Regierung gerade ganz zufrieden, würde aber nichtmal im Traum darauf kommen, sie zu wählen.
Ganz einfach weil ich denke, dass sie die Krise gerade ganz gut managen (=aktuell mit der Arbeit zufrieden), grundsätzlich aber eine ganz andere Vorstellung vom Leben haben als ich (=werde sie definitiv nicht wählen).

Verständlich erklärt?

@Adeo60, 23.13h

Das ist die Art der Diskussion, die ich liebe.
Wer nicht in die Jubelarien einstimmt muss rechtsradikal sein.
Kommt mir bekannt vor.

22:18 von Anna-Elisabeth

Stimme Ihren Kommentar zu was die " Grünen " an betrift. Nur Forderungen stellen und nicht für die Umsetzung aufzukommen,das ist zu wenig.

@ 23:27 von Sisyphos3

Ja Maslow kenne ich gut, da durfte ich mich Bildungstechnische mehr als einmal mit auseinander setzen.
Daher stimmen wir, in der Sichtweise sicher auch überein, und ich bestätige gerne was sie schreiben.

@Werner40

Sorry, habe übersehen, dass Sie ja einem anderen User geantwortet haben. Also hätte ich meinen letzten Kommentar selbstverständlich

@IstWahr 21:28

adressieren müssen.

Bitte um Entschuldigung...

23:24 von DrBeyer

Die Klimaveränderung hat das Potential, die Kindersterblichkeit massiv zu erhöhen, die Bildung zu verschlechtern, - und dass die menschliche Ernährung mit einem Klima, für das der Mensch nicht entwickelt wurde, extrem herausfordernd wird, können wir auch als gegeben ansehen.
.
sie irritieren mich !
230 Mill Menschen in 1950, 1.300 Mill aktuell, 2050 dann 2.000 Mill
wie passt das mit ihrer Kindersterblichkeitshypothese
vor allem mit der Prognose das es noch mehr Menschen geben wird ?
wo doch alles schlechter wird

23:35 von schabernack

Heute fahre ich Benzin-LPG-Hybrid Landrover.
.
echt !
und ich dachte einen umweltfreundlichen Kleinwagen
ich bin enttäuscht :-)
auf jeden Fall nen schönen Abend noch
dem Rest hier natürlich auch

/// Am 02. Juli 2020 um 23:21

///
Am 02. Juli 2020 um 23:21 von rainer4528
Umfragen sind genial!

Als ich bei den letzen Wahlen (EU- Sachsen) aus dem Wahllokal kam.Wurde ich befragt. Wen haben Sie gewählt? Ich: Die Linke. Meine Frau danach: Du wählst doch aber AfD! Ich: Ein bisschen Spaß muss sein!///
.
Was wollen Sie uns damit sagen ?
In Deutschland sind Wahlprognosen, wie leicht an der Historie zu überprüfen ist, immer innerhalb sehr geringer Abweichungen, zutreffend.

23:27 @Sisyphos3 @Francis Ricardo

Ganz unten in der Maslowschen Bedürfnispyramide stehen eben nicht nur Essen und Trinken, sondern alles, was der Mensch zum Leben braucht - für mich also Gesundheit.

@schabernack 23:35

"Einst fuhr ich als Kfz eine Ente 2CV.
[...]
Heute fahre ich Benzin-LPG-Hybrid Landrover."

Cool!
Ich könnte mir vorstellen, dass Sie meinem Uralt-Panda, bei dem aus unerfindlichen Gründen jedes Karosserieteil eine andere Farbe hatte (früher), sowie meiner 17 Jahre alten Benzin-LPG-Hybrid-E-Klasse (heute) auch einen gewissen Charme zugestehen würden...

23:14 von schabernack

Selbstverständlich fliehen Menschen wegen Klima in Afrika nicht vorzugsweise nach Europa.
Die müssen innerhalb von Afrika "umsiedeln".
.
wobei es natürlich nicht ganz unwichtig ist
ob ne Familie mit einem Kind umzieht oder wenn die Familie 10 Kinder hat

23:27 von Sisyphos3

«und zum Schluss wenn er (der Mensch) alles hat,
will er sich Selbstverwirklichen, die Welt retten und all so Dinge»

Nach dem Welt-Retten rettet er dann den Mond, den Mars, und den Pluto.
Damit der Pluto endlich wieder ein richtiger Planet wird.
Und der Miesen Diskriminierung entrinnt.

Noch danach rettet er die Klingonen & ganz zum Schluss die Jedi-Ritter.

Wie einst bei "Ingo Insterburg".
Erst liebte er ein Mädchen im Tiergaten.
Aber da musste er immer bis 4 warten.
Zum Schluss liebte er ein Mädchen auf dem Mars.
Das war's …

Darstellung: