Ihre Meinung zu: Offensive in Nordsyrien: Wer kann, der flieht

12. Oktober 2019 - 14:49 Uhr

Die türkische Armee ist nach eigenen Angaben in die nordsyrische Grenzstadt Ras al-Ain eingedrungen. Auch andernorts wird gekämpft. Darunter leidet vor allem die Zivilbevölkerung. Von Carsten Kühntopp.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.666665
Durchschnitt: 2.7 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wer kann, der flieht

So werden Flüchtlingsströme geschaffen - auch mit deutschen Waffen!

Was muss noch alles geschehen ..

.. bevor die Türkei, die seit Jahren mit den schlimmsten (so bezeichneten) Islamisten kollaboriert aus der NATO geworfen wird?

Hätte Deutschland ein Mindestmaß an Anstand, würde es darauf drängen, die Beitrittsverhandlungen zur EU zu beenden.

Mit der Erdoganzeit hat sich die Türkei den Titel Schurkenstaat redlich verdient.

Im Vergleich zu Russland gilt:
Wenn Zwei Ähnliches tun ....

nicht dulden

Unfassbar das ein NATO-Mitglied Islamisten anheuert um ein US-Verbündeten anzugreifen.

Und unverständlich, wieso seitens Merkel und Maas keinerlei Reaktion zu sehen ist.

Empörung auch darüber, dass weiterhin Waffen nach Türkei exportiert werden. Die Niederlande haben bereits die Exporte gestoppt.

Ist Syrien kein souveränes Land mehr?

Frage an Trump und die USA:Kuwait souveräner Staat wird von Irak überfallen und besetzt. USA marschiert in den Irak ein und vertreibt Saddam Hussein. Die Türkei marschiert in den souveränen Staat Syrien ein und? Kein Trump keine USA. Europa und die EU müssen ja kuschen da der Herrscher vom Bosporus sonst Flüchtlinge in die EU schicken würde. Mein Gott ist dass beschämend wie alle wieder zuschauen. Eigentlich war den Kurden von Briten und Franzosen schon 1919 ein souveräner Staat versprochen worden!

Und irgendwann ...

.. sind die Flüchtlinge in der Türkei und Erdogan verlangt für deren "Verwahrung" harte Devisen. Keinen Cent sollte man ihm überweisen, es kommt 'eh nicht bei den Adressaten an. In diesem Punkt sollte die EU nur noch mit Sachzuwendungen im gleichen Wert in die Flüchtlingsgebiete zahlen.

Testgelande für Nato Waffen

Die türkische Armee ist weitestgehend mit Nato Waffen ausgestattet. Der türkische Einmarsch ermöglicht, das Nato Arsenal einmal auf seine wehrtechnischen Möglichkeiten zu überprüfen.

Nachkriegszeit

Davon leiden vor allem die Zivilisten....

Ja und das schon seit 8 Jahren. Ich hoffe mal das durch das Eingreifen der Türkei etwas bewirkt wird. Wenn die YPG und das Regime mit den Russen näher rückt wäre das der erste Schritt in die richtige Richtung. Ohne Amis und EU. Die Türkei wäre im Friedensprozess mit im Boot.

Erdogan & Erpressung

Deutschland hat sich mit dem Flüchtlingspolitik leider etwas erpressbar gemacht. Deswegen werden viele Verstöße gegen intr. Rechte akzeptiert...

Die stärkste Waffe Erdogans gegen die EU sind die Flüchtlinge ... daher ist anzuraten, die Frontex schnell zu verstärken und sich dadurch nicht mehr erpressen zu lassen.

Einseitig.

Wenn der Tag lang ist kann man viel erzählen.

Türkei agiert ohne Abstimmung

Leider gibt es keinen sauberen Krieg. Die Einwohner sind immer die Leidtragenden. Jeder Tote und Verletzte tut weh. Allerdings denke ich die Türkei lässt sich nicht mehr stoppen. Sie sind zu gut bewaffnet, vieles davon mit deutscher Unterstützung. Trump hat nach dem Abzug der USA den Einfall für die Türkei leichtgemacht.

Die Flüchtlinge können hoffentlich bald in ihr zu Hause zurückkehren. Sobald die Türkei die Kontrolle hat, beginnt hoffentlich der Frieden.

Wo bleiben UNO-Sanktionen gegen die Tuerkei??

Frage: wo bleiben Sanktionen vom Sicherheitsrat??

https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-syrien-sanktionen-105.html

Wegen der türkischen Offensive in Syrien drohen die USA mit Sanktionen. Für Spannungen sorgt der Beschuss von US-Truppen - für die das Pentagon die Türkei verantwortlich macht.

Und fuer diese Beschuldigungen sehe ich bislang keinerlei Beweise:

https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-syrien-sanktionen-105.html

Die Türkei sagt, sie greife ausschließlich "Terroristen" an, Kämpfer der kurdischen Miliz YPG. Joan Mahdi widerspricht.

Die werte Tuerkei möge bitte mal Belege fuer ihre Behauptungen vorlegen die YPG sei eine Terror-Organisation. Welche Terrortaten hat die YPG bitte begangen??

Deswegen gebe ich der YPG nach wie vor freie Hand, diese völkerrechtswidrige Invasion der Tuerkei mit aller Macht zurueckzuschlagen und den tuerkischen Truppen ihr Gerät abzunehmen (beschlagnahmen) und die Soldaten festzunehmen.

Man kann nur wiederholen: Wo

Man kann nur wiederholen:
Wo bleibt das Veto und die klare Reaktion der NATO gegen diesen Angriffskrieg eines ihrer Mitgliedsländer? Wie glaubwürdig will die Nato als "Verteidigungsbündnis"sein, wenn Sie diesen Angriff auf die kurdische Bevölkerung in Nordsyrien zulässt?
Und die EU sollte sich nicht politisch knebeln lassen durch den Flüchtlingsdeal und klar auf der Seite von Völkerrecht und Menschenrechten stehen.

Sowas hier ist laut VStGB strafbar

Weiterhin ist dass hier laut VSTGB strafbar:

https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-syrien-sanktionen-105.html

Nach Angaben der Vereinten Nationen ist jetzt auch die Trinkwasserversorgung der Region in Gefahr. Zwei Mal sei während der vergangenen Tage die Stromleitung zum Wasserwerk Allouk in Ras al-Ain getroffen worden, nun liegt das Werk lahm.

https://www.gesetze-im-internet.de/vstgb/__11.html

Sowas sollte der Tuerkei mit aller Härte in Rechnung gestellt werden. Erdoan ist kein Kriegsverbrecher und hochgefährlicher Islamist und nichts weiter. Mich wuerde es auch nicht wundern, wenn dieser Erdogan der Kopf von diesem IS ist.

Wo bitte bleibt endlich ein europäischer und internationaler Haftbefehl gegen Erdogan + Cavusoglu + Yildirim und Consorten??

Wo bleiben:

1. Waffenembargo
2. Handelsembargo
3. Schließung des europäischen Luftraums fuer tuerkische Verkehrsjets und Militärjets??
4. Ausschluss der Tuerkei aus UNO und NATO??

@15:09 von Googol

Außenminister Heiko Maas (SPD) sagte heute BILD am SONNTAG: „Vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive in Nordost-Syrien wird die Bundesregierung keine neuen Genehmigungen für alle Rüstungsgüter, die durch die Türkei in Syrien eingesetzt werden könnten, erteilen.“

@DLGPDMKR Was muss noch alles

@DLGPDMKR

Was muss noch alles geschehen ..

.. bevor die Türkei, die seit Jahren mit den schlimmsten (so bezeichneten) Islamisten kollaboriert aus der NATO geworfen wird

Damit wäre die Türkei aber nicht aus der Welt. Und potenzieller Partner für Russland und Iran.

Operation Friedensquell

...bedeutet demnach gezielte Angriffe auf die Zivilbevölkerung ?

Die Doppelmoral

der EU, US, UN ist unertraeglich.

Hat man nicht andere Laender mit Sanktionen ueberzogen? Ich erinnere an den Balkan und die Krim.

Am 12. Oktober 2019 um 15:02 von DLGPDMKR

Zitat:
"...Hätte Deutschland ein Mindestmaß an Anstand, würde es darauf drängen, die Beitrittsverhandlungen zur EU zu beenden..."

und das
Deutsch-Türkische Abkommen über Soziale Sicherheit 30.4.1964 8.10.1965/12121 1.11.1965
zu reformieren.

....in die Türkei

Wer kann der flieht.....Natürlich in die Türkei.

@ H.Hummel (15:10): Exakt genauso ist es

hi H.Hummel

Am 12. Oktober 2019 um 15:10 von H. Hummel
und irgendwann ...
.. sind die Flüchtlinge in der Türkei und Erdogan verlangt für deren "Verwahrung" harte Devisen. Keinen Cent sollte man ihm überweisen, es kommt 'eh nicht bei den Adressaten an.

Exakt genauso ist es. Erdogan benutzt dieses Geld NICHT fuer die Fluechtlinge sondern fuer Kriegstreiberei gegen die Kurden. Davor hatte auch MONITOR schon gewarnt.

https://tinyurl.com/y2qx2ez7
WDR: Türkische Regierung schiebt syrische Flüchtlinge ins Kriegsgebiet ab - EU-Kommission will Hinweisen nachgehen (Pressemeldung vom 14.01.2016)

So viel zur Wahrheit.

Am 12. Oktober 2019 um 15:09 von Googol

Zitat:
"...Und unverständlich, wieso seitens Merkel und Maas keinerlei Reaktion zu sehen ist..."

Warum unverständlich, es ist ihre Art internationale Politik zu betreiben und schaden damit Deutschland und der EU.

15:10 failedfamily

"ist Syrien kein souveränes Land mehr?"

Doch und deshalb hat weder die Türkei noch die USA noch ein anderer Staat das Recht sich in Syrien aufzuhalten ohne die Erlaubnis der syrischen Regierung geschweige den kriegerische Handlungen vorzunehmen.

"Eigentlich war den Kurden von den Franzosen und Briten schon 1919 ein souveräner Staat versprochen worden."
Kein Problem beide Staaten können ja auf ihrem Staatsgebiet ein Stück Land abtreten für die Kurden niemand hindert sie daran.

@ Googol (15:09): exakt genauso ist es

hi Googol

Unfassbar das ein NATO-Mitglied Islamisten anheuert um ein US-Verbündeten anzugreifen.

exakt!!

Und unverständlich, wieso seitens Merkel und Maas keinerlei Reaktion zu sehen ist.

Warum wohl... die Antwort ist denkbar einfach: Kuscherei!!

Empörung auch darüber, dass weiterhin Waffen nach Türkei exportiert werden. Die Niederlande haben bereits die Exporte gestoppt.

exakto. Selbiges lese ich in anderen Nachrichtensendern.

https://tinyurl.com/y5xm4wv7
welt.de: Niederlande stoppen wegen Syrien-Offensive Waffenexporte in die Türkei (Stand: 11.10.2019)

Die Niederlande frieren nach dem Beginn der türkischen Offensive in Nordsyrien alle Waffenexporte an Ankara ein. "Die Niederlande haben beschlossen, alle Anträge für Ausfuhrgenehmigungen von militärischer Ausrüstung in die Türkei auszusetzen", hieß es in einer Erklärung des niederländischen Außenministeriums am Freitag, die der Nachrichtenagentur AFP vorliegt.

/// Am 12. Oktober 2019 um

///
Am 12. Oktober 2019 um 15:09 von Googol
nicht dulden

Unfassbar das ein NATO-Mitglied Islamisten anheuert um ein US-Verbündeten anzugreifen.

Und unverständlich, wieso seitens Merkel und Maas keinerlei Reaktion zu sehen ist.
///
.
Diese Reaktionen gab es durchaus. Sowohl von Deutschland als auch der EU.

Stopp mit Türkei-Urlaub oder Produkten aus der Türkei

Stoppt euren Urlaub in der Türkei. Fahrt da nicht mehr hin. Auch wenn´s billig ist.

Stoppt den Einkauf von Produkten aus der Türkei.
Fernseher von Telefunken, JVC, Hitachi, Toshiba kommen von dort (aus dem gleichen Werk, vom Elektronik-Riesen und OEM-Hersteller Vestel).

So geht´s der Türkei ans Geld.
(auch wenn die Hotels und Läden mit dem Krieg nix zu tun haben, am Ende landen Steuern beim Staat).

Türkei !

Was Herr Erdogan mit diesem Angriffskrieg anrichtet, ist eine absolute Frechheit und unmenschliches Verhalten. Ihm geht es doch nicht um die Sicherheit der Türkei, sondern nur um eigene Vorstellungen.
Die kurdische JPG hat nur einen Kampf geführt gegen die Schlächter des IS, der auch zum Teil von der Türkei unter stützt wurde.
Nun behauptet Erdogan, diese JPG sei eine Terrorgruppe, nur um es ja nicht zu zu lassen, dass friedliche Kurden an der Grenze zur Türkei leben.
Statt mit den Verantwortlichen der JPG zu reden und zu verhandeln, auch über die vielen Flüchtlinge aus Syrien und Sicherheitsgarantien, lässt er diesen Krieg führen und viele unschuldige Menschen töten.
Die EU sollte sofort und konsequent jede Gespräche mit ihm abbrechen, kein Geld und keine Waffen mehr liefern, sowie sämtliche türkische Firmen boykottieren. Türkische Fluglinien dürften nicht mehr nach Europa und die USA fliegen, alle Niederlassungen geschlossen werden und die Botschafter aus gewiesen.

Offensive in Nordsyrien...

Die Türkei unter Erdogan entfernt sich durch diesen Einmarsch in Nordsyrien immer weiter von der Weltgemeinschaft. Unter den Vorwand der Terrorbekämpfung schaft die Türkei fakten, bekämpft eine Minderheit und sorgt für eine neue Flüchtlingswelle in Syrien ! Vier Tage nach Beginn des Einmarsches ist die Bilanz schon erschreckend. Man kann schon von einer humanitären Katastrophe reden wenn man den Berichten der Ärzte ohne Grenzen zuhört. Wann Reagiert endlich die UN, wann die EU, wann die NATO oder unsere Regierung entschlossen auf diesen Angriffskrieg gegen die Kurden in Nordsyrien ? Leidtragende sind doch wieder einmal die Zivilbevölkerung...

Erdogan will Rückkehr von Syrern aus der Türkei ermöglichen

Dagegen ist wohl nichts einzuwenden, zumal es auch aus innenpolitischen Gründen der Beruhigung und Entkrampfung dienen soll (2 Millionen syrische Flüchtlinge im türkischen Grenzgebiet).
Gut wäre es, mit Assad ein Aufbauprogramm abzuschließen, damit Syrien wieder so friedlich und ausgeglichen wird wie es vorher war. Darum sollte sich auch Deutschland bemühen. Der "arabische Frühling" hat dem Land nur Leid gebracht und es ist eine Schande, daß sich Deutschland so darin verbohrt.
Zukunftsperspektiven für Syrien sind angesagt nach Beseitigung der letzten noch verbliebenden Terroristenhochburgen.

Fehlschluss

12. Oktober 2019 um 15:12 von Googol
Erdogan & Erpressung
Deutschland hat sich mit dem Flüchtlingspolitik leider etwas erpressbar gemacht.... Die stärkste Waffe Erdogans gegen die EU sind die Flüchtlinge ... daher ist anzuraten, die Frontex schnell zu verstärken und sich dadurch nicht mehr erpressen zu lassen."

Das ist leider ein Fehlschluss. Frontex kann keinen einzigen Flüchtling zurückweisen. In dem Moment, wo ein Migrant die EU Aussengrenze auch nur mit einen halben Fuss überschreitet und" Asyl" ruft, muss ihn Frontex in EU in ein EU-Aufnahme-lager eskortieren.
Wegen dieser Gesetzeslage ist es tatsächlich das beste, dass Erdogan (oder Marokko oder Lybien) die EU Aussengrenze schützt.

Warum setzt man nicht einen

Haftbefehl aus, der vom internationalen Strafgerichtshof in Den Haag ausgestellt werde.
Wieso hat man Karatschis oder Milosevic dort vorgeführt und Erdogan kann hier frei agieren, ohne das ihm etwas "Weh" getan wird. Das ist doch Völkermord !!!
Verstehe das wer will ????

@15:40 von Demokratieschue...

"Die Niederlande frieren nach dem Beginn der türkischen Offensive in Nordsyrien alle Waffenexporte an Ankara ein."

Und die Deutschen ebenfalls.

@12. Oktober 2019 um 15:31

@12. Oktober 2019 um 15:31 von Reginald
@zöpfchen
Sie meinen also im Ernst man kann NATO Waffen testen an einem Gegner der gerade Mal Polizeibewaffnung hat?Testen hätte man NATO Waffen in der Ukraine samt Krim.Dann hätte man gewusst ob unsere Waffen etwas taugen.Aber dazu war ja der Westen zu feige."

Vermutlich haben sie recht!

EU Geld

Das ist auch mein Steuergeld.Mein Steuergeld darf nicht zur Finanzierung von Angriffskriegen verwendet werden.Kriegen es diese völlig inkompetenten EU Politiker in Ihre Hirne rein oder muss man erst den EU Laden Abschliessen bevor die etwas kapieren?

Türkei !

Die Türkei sollte sofort aus der NATO raus geworfen werden und kein Staat der EU sollte mehr Waffen liefern.
Alle türkischen Firmen sollten so sanktioniert werden, dass die türkische Wirtschaft schnell zugrunde geht.
Dass Frau Merkel und Herr Maas nichts sagen, ist ja klar, beide absolute Feiglinge, was solche Dinge angeht und leider auch immer wieder wirtschaftliche Interessen, die vor Menschenleben gehen.
Warum geht die NATO nicht gegen Herr Erdogan vor ??? Wer braucht schon einen solchen Partner, der nur seine eigenen Ideale sieht und in den Vordergrund stellt.
Wenn ein paar Staaten der NATO nun die Türkei an greifen würden, wäre schnell ein Ende in Sicht, aber leider will dies keiner.
Alle haben sie Angst wegen der Flüchtlinge, die sich in der Türkei befinden.
Dies alles ist für alle eine große Schande, weil keiner die Menschen sieht oder sehen will.

UN & EU??

Was gedenkt die UN gegen diesen völkerrechtswidrigen Einmarsch der Türken in Syrien zu unternehmen?
Ist die EU wirklich so leicht zu erpressen? Mit der Drohung von Flüchtlingsströmen? Oder spielt man wie meist bei brenzlichen Situationen in der Weltpolitik der drei Affen:
Nichts hören, nichts sagen, nichts sehen. Und schon gar nichts unternehmen.
Eventuell kann es so einfach sein. Schraubt die Gelder, jedwede Unterstützung für die türkische Regierung gegen null. Isoliert das Land Türkei. Das (heimische)Volk wird ihrem "Scheich" Erdogan dieses bestimmt bei jeder weiteren Wahl danken.

Zum Glück gehört die Türkei nicht zur EU.

Denn dann hätte die EU sehr wahrscheinlich ihren Friedensnobelpreis wieder abgeben müssen. Doch vermutlich hat die türkische Regierung es gar nicht auf diesen Preis abgesehen. Verfolgt sie höhere Ziele?

@ Googol um 15.09 "nicht dulden"

"Unfassbar, dass ein NATO-Mitglied Islamisten anheuert um US-Verbündete anzugreifen" - ja, das sehe ich auch so.
"Unverständlich, wieso seitens Merkel uns Maas keinerlei Reaktion zu sehen ist."
Ich fürchte, die Lage ist schlimmer, als es nach außen dringt. Erdogan hat im April d.J. mit Putin über Waffen verhandelt.
Putin wartet nur darauf, dass die NATO aktiv wird. Er wird dann zuschlagen. Das kann niemand wollen.

Eine Frechheit Erdogans ist es, einerseits die Hilfe der NATO einzufordern, andererseits die US-Truppen anzugreifen.

Ostgrenzen der EU dichtmachen, spürbare Handelsbeschränkungen gegen die Türkei, weniger Tourismus - das ist die einzige Sprache, die Erdogan versteht.

Doppelmoral hat Hochkonjunktur

Ziemlich einseitig was hier steht.
YPG läuft mit PKK Flaggen rum und huldigen Öcalan, aber alles ist in Ordnung. Da fragt man sich noch wo die Verbindungen zu PKK ist.
Und hier schreibt man noch die Briten und Franzosen hätten den Kurden eine. Staat versprochen, was erlauben sich diese Staaten überhaupt?
USA 8000 KM entfernt und greift souveräne Staaten an und züchten eigene Terroristen, um eigene Interessen zu schützen.
Bitte hört mit solchen Moralpredigten auf!
Ist überhaupt nicht glaubwürdig.

@ Freischeler um 15.37 Uhr "Am 12. Oktober ..."

"Warum unverständlich, es ist ihre Art, ... schaden damit Deutschland und der EU"
Das sehe ich anders als Sie. Ich bin froh, dass Frau Merkel so besonnen reagiert. Es darf nicht passieren, dass die NATO in einen Krieg hereingezogen wird.

...Danke USA für den

...Danke USA für den gescheiterten "Regimechange"...

Und trotzdem

findet die Berichterstattung (von Herrn Kühntopp) immer noch in einer moderaten Tonart statt.
Wo ist denn hier z. B. die Rede vom “mörderischen Erdogan-Regime“ das absichtlich Zivilisten uns Infrastruktur bombardiert?

Warum gibt es keine Sanktionen

Es ist ein Terrorakt gegen einen Staat, auch wenn die Kurden als gefährlich betrachtet werden.
Wieso werden nicht sofort Sanktionen wirtschaftlicher und politischer Art verhängt?
Weil die EU sich abhängig gemacht hat in ihrer Flüchtlingspolitik?
Bedeutet dies nun, dass die Türkei jeden angreifen und töten kann, den es will?
Und die anderen NATO-Staaten schauen zu bei einer Aggression.
Hätte dies Russland getan oder Nordkorea hätte man schon alle Bankkonten gesperrt und jegliche Wirtschaftsbetätigung mit diesen Ländern unterbunden.
Auf diese Weise werden die Länder immer mehr gegeneinander gehetzt. Wenn das die NATO ausmacht, dann wäre es besser für alle, sie löst sich auf und Europa bildet eine eigene Streitmacht, ohne Länder wie Türkei oder USA.

Einmarsch !

Was in Syrien passiert seit langer Zeit, ist doch nur ein Geschacher von den schlimmsten Verbrecher dieser Gegend, Herr Assad, Putin und nun noch Erdogan.
Die gehören alle drei vor Gericht wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, für Kriegsverbrechen und Vertreibung.
Alle drei wollen nicht nur an der macht bleiben, sondern noch ausbauen, noch mehr Geld scheffeln und Tyrannei betreiben.
Dass viele andere Länder dazu schauen und kaum etwas dazu sagen, ist total jämmerlich und eine unfassbare Schande.
Auch völlig verwerflich ist die Haltung der Industrie, dass sie trotz des wieder beginnendem Töten, weiter Waffen produziert und an solche Länder verkauft.
Was sitzen da für widerliche Personen, die nur auf die Gewinne schauen und nicht auf die Opferzahlen.
So etwas nennt sich Christen !!!
Die sind genauso schlimm wie die, die die Befehle geben.
Unsere Regierung, vor allem Frau Merkel sind schwach und feige und völlig fehl am Platz !!!

@Am 12. Oktober 2019 um 15:31 von Reginald

Polizeibewaffnung?
Demnach hat die USA hunderte von LKW Ladungen voller Waffen kleineren Kalibers zur Unterstützung im Kampf gegen den IS an die YPG/PKK Terroristen geliefert, das ist das beste was ich hier heute gelesen habe.

Offensive in Nordsyrien...

Am 12. Oktober 2019 um 15:21 von Demokratieschue...
Wo bitte bleibt endlich ein europäischer und internationaler Haftbefehl gegen Erdogan + Cavusoglu + Yildirim und Consorten??
Wo bleiben:
1. Waffenembargo
2. Handelsembargo
3. Schließung des europäischen Luftraums fuer tuerkische Verkehrsjets und Militärjets??
###
Gute Frage ! Diese Forderung kann ich absolut zustimmen ! Und es ist an der Zeit das sich die UN und die EU nicht weiter von Erdogan auf der Nase herumtanzen läßt. Ferner sollten die Europäischen Regierungschefs unverzüglich die Türkischen Botschafter einberufen und ihnen unmissverständlich klarmachen das die Türkei ihre Truppen aus Syrien abziehen muß !

um 15:02 von DLGPDMKR

Im Vergleich zu Russland gilt:
Wenn Zwei Ähnliches tun ....

RE
Russland Angriffskrieg ?
Welchen ?

15:23 von Dabbljuh @15:09 von Googol

„Vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive in Nordost-Syrien wird die Bundesregierung keine neuen Genehmigungen für alle Rüstungsgüter, die durch die Türkei in Syrien eingesetzt werden könnten, erteilen.“

Das Problem ist, er sprach nur von neuen Genehmigungen für alle Rüstungsgüter. D.h. Ersatzteile und alles sonstige was bestellt war wird weiter geliefert.

Absurde Berichte

"Für Spannungen sorgt der Beschuss von US-Truppen - für die das Pentagon die Türkei verantwortlich macht. "
Gestern berichtet die TS noch von "einigen Hundert Metern Entfernung", in der die Geschosse einschlugen. Hier von Beschuß zu sprechen, ist abenteuerlich. Oder man braucht einen Grund. Apropos Grund. Im Gegensatz zu dem Beschuß saudischer Schiffe, für die man, natürlich sofort, den Iran verantwortlich machte, wäre ich begierig, aus Kairo doch etwas mehr über den Raketenbeschuß eines iranischen Tankers im Roten Meer zu erfahren. Oder ist das "nicht weiter schlimm", ist ja nur ein Iraner?
Das meinte ich mit absurd.

15:28 von carisma @DLGPDMKR Was muss noch alles

Damit wäre die Türkei aber nicht aus der Welt. Und potenzieller Partner für Russland und Iran.

Tja, dann sind sie ja in bester Gesellschaft.

Frage

Wenn die Kurden im norden Syriens für Frieden gesorgt haben, warum sind denn die syrischen Flüchtlinge aus der Türkei nicht zurück nach Syrien?
Kann es sein, dass die Kurden den Syrern die Rückkehr verweigerten?

Das ist nur mal ein Gedanke.
Denn wenn Frieden in syrien einkehrt, dann können die Syrier auch zurück in ihre Heimat.
Zumindest die die wollen und nicht verfolgt werden.

Faktenfinder!

Aus gegeben Anlass könnte tagesschau.de mal einen Faktenfinder darüber machen, welche europäischen Staaten überhaupt Waffen in die Türkei lieferten und welche Länder das nun gestoppt haben.
Wann hat Deutschland zuletzt Waffen dorthin geliefert?
Hat Deutschland diese Waffenlieferungen eingestellt?

..Hätte Deutschland ein Mindestmaß an Anstand, würde es darauf drängen, die Beitrittsverhandlungen zur EU zu beenden..."

und das
Deutsch-Türkische Abkommen über Soziale Sicherheit 30.4.1964 8.10.1965/12121 1.11.1965
zu reformieren.

RE das gehört so oder so schon lange abgeschafft ,warum muss ich mit meinen Sozialabgaben heute noch für die Türkei ,Bürger mit aufkommen ?

15:34 von carisma

Wer kann der flieht.....Natürlich in die Türkei.

Ihre Märchenerzählungen werden immer dreister.
Was kommt als nächstes?

Angriff eines NATO-Mitgliedes

Die Türkei ist ein NATO-Mitglied.
Angeblich ist die NATO eine Verteidigungsorganisation.
Länder, wie Libyen, Irak u.a., welche von NATO-Mitgliedern in Schutt und Asche gelegt wurden, sehen das natürlich anders.
Wo sind die Maßnahmen und Sanktionen der EU?
Wie wachsweich war Herr Stoltenberg in der Türkei,
ja, was tun?
Solidarität,hallo Witz!
Gegen Russland findet er immer aggressive Worte.
Und für den Aggressor Türkei?
Kopfschütteln.

hier sollte die EU und Deutschland mal etwas Rückrad zeigen

das ist eindeutig gegen das Völkerrecht, dann noch die Frechheit auf den Natovertrag zu bestehen.

Aber das Kind ist doch schon lange in den Brunnen gefallen. Merkel warte nur, führt nicht und wartet, aber es kommt hier keine populäre Lösung, wie immer ,wo sie widerstandslos darauf reiten kann, bis sie es wieder versaut hat, siehe Atomkraft und so vieles. Auch 2015 bei den Flüchtlinge. Daran werden noch unsere Kinder zahlen und es geht ja bald weiter, weil es nach Jahren keine Lösung gibt.

Flüchtlinge sind ein Belastung die keiner haben will, so wird ein Schuh raus. Natürlich müssen wir was tun, aber nicht hier einbürgern wollen, so ein Blödsinn.

Warum wurde Erdogan nicht eindeutig seine Grenzen gezeigt, auch wenn es uns wehtut. So was ist besser wie das was jetzt kommt.

Aus der Geschichte kennt man das auch, wenn kleine Führer nicht frühzeitig ein Blutgrätsche bekommen, denn irgend wann wird dann mit viel zu viel Blut gezahlt.

15:41 von Werner40

Diese Reaktionen gab es durchaus. Sowohl von Deutschland als auch der EU.
///

RE
ok EU aber von Merkel ,Maas wie bitte !
Nichts und dumm in die Landschaft schauen ist leider zu wenig !

Die Mittel diesen Unsinn zu stoppen gibt es

@15:02 von DLGPDMKR
„““Mit der Erdoganzeit hat sich die Türkei den Titel Schurkenstaat redlich verdient.““

Die Politische Klasse in der Türkei und seine Führung hat diesen Titel redlich verdient
Mir tun die vielen friedliebenden Türken leid, die aus Angst, ihren Frieden und ihre Freiheit zu verlieren, schweigen.
Man kann als Aussenstehender nur den Kopf schütteln und hoffen, dass es mit diesen „Schurken“ wie in einem Wild-West-Film recht bald „zu Ende“ ist. Der Galgen dafür heisst:
Totale politische und wirtschaftliche Isolierung der Türkei.
Kann der Westen dafür geschlossen handeln ?
Wenn es nach mir ginge, ja.

Doppeltes Spiel

Zuerst unterstützt Erdogan den IS - nachgewiesen durch Journalisten, die heute in Gefängnis sitzen - dann lässt er die Kurden mit Hilfe der USA den IS besiegen, schließlich führt er einen Angriffskrieg gegen die Kurden.
Das Üble daran ist, Erdogan überzieht einen Teil Syriens mit Krieg, der befriedet war. In Kobane, als die Kurden mit dem Rücken an der Wand standen, hat Erdogan jegliche Hilfe verweigert. Traurig ist natürlich, dass DT seine Mitkämpfer gegen den IS verrät. Aber Erdogan spielt noch eine üblere Rolle. Leider fehlen den Kurden panzerbrechende Waffen gegen die türkischen Invasoren. Eine Solidarität seitens der NATO für die Türkei ist vollkommen unangebracht.

Offensive in Nordsyrien...

Am 12. Oktober 2019 um 15:16 von Sosiehtsaus News...
Sobald die Türkei die Kontrolle hat, beginnt hoffentlich der Frieden.
###
Die volle Kontrolle wird die Türkei niemals erreichen. Und durch diesen unrechtmäßigen Einmarsch sorgt die Türkei dafür das in Nordsyrien eine weitere humanitäre Katastrophe seinen Lauf nimmt. Die Kontrolle entgleitet der Türkei auch durch die Umstände das auch immer mehr IS Kämpfer aus der Haft entkommen ! Ich denke auch nicht, das nach den Einmarsch Flüchtlinge in die Region zurückkehren werden. Stattdessen werden sich die Besatzer auf eine lange Zeit des Wiederstandes einstellen müssen, die bis in die Städte der Türkei getragen werden ! Ist das der Frieden den sich Erdogans Türkei wünscht ?

@ andererseits um 15:19

"Man kann nur wiederholen:
Wo bleibt das Veto und die klare Reaktion der NATO gegen diesen Angriffskrieg eines ihrer Mitgliedsländer? Wie glaubwürdig will die Nato als "Verteidigungsbündnis"sein, wenn Sie diesen Angriff auf die kurdische Bevölkerung in Nordsyrien zulässt?"

Die NATO und ihre Mitgliedsstaaten bleiben sich durch und durch treu. Da Sie seit "out of area or out of business" eben kein "Verteidigungsbündnis" mehr sind, sondern ein Aggressionsbündnis. Die Feuertaufe dafür gab es 1999 zum 50 Jahrestags der NATO und der Aggression gegen die souveräne Bundesrepublik Jugoslawien.

Die Türkei macht gerade nichts anderes, nur in unmittelbarer Nachbarschaft. Proben konnte Sie militärische Einfälle zur genüge, als sie mehr Mals in den Irak einmarschierte. Ganz offen. Des Weiteren sind mehrere NATO Staaten ebenfalls illegitim in Syrien "tätig" (abgeleitet vom Wort Täter). Darunter Frankreich, das VK und sogar Deutschland.
Was soll mit diesen "westeuropäischen" Truppen geschehen?

Die Reaktionen sind lächerlich.

@15:41 von Werner40

„“@re an 15:09 von Googol
Unfassbar das ein NATO-Mitglied Islamisten anheuert um ein US-Verbündeten anzugreifen.„“

„““Und unverständlich, wieso seitens Merkel und Maas keinerlei Reaktion zu sehen ist.“““
///
.
„““Diese Reaktionen gab es durchaus. Sowohl von Deutschland als auch der EU.“““

Und diese „Reaktionen“ haben den Erdogan auch ziemlich beeindruckt und einen Schrecken eingejagt.
Also wer es wagt, sogar seinen „Nato-Verbündeten“ die Pistole auf die Brust zu setzen um damit „Solidarität“ einzufordern, ist von allen guten UND schlechten Geistern verlassen.
Von so einem unbeHerrschten kann man überhaupt nicht erwarten, dass er durch „Ansprachen“ nachdenklich wird.
Dieser Erdogan versteht nur die Zeichen, wenn die Türkei politisch und wirtschaftlich isoliert würde.
Aber fragen Sie doch mal die Urlauber, die jetzt immer noch in die Türkei reisen, ob ihnen bewusst ist, dass sie mit ihrem Urlaub dort diesen Erdogan auch noch selbst unterstützen.
Ich glaube nicht.

@ andererseits

„Man kann nur wiederholen:
Wo bleibt das Veto und die klare Reaktion der NATO gegen diesen Angriffskrieg eines ihrer Mitgliedsländer? Wie glaubwürdig will die Nato als "Verteidigungsbündnis"sein, wenn Sie diesen Angriff auf die kurdische Bevölkerung in Nordsyrien zulässt?
Und die EU sollte sich nicht politisch knebeln lassen durch den Flüchtlingsdeal und klar auf der Seite von Völkerrecht und Menschenrechten stehen.“

Endlich mal ein vernünftiger Beitrag von Ihnen. Volle Zustimmung. Es ist schön zu sehen, zu was sie im Stande sind, wenn sie ihre ideologischen Feindbilder mal in ihren Beiträgen außen vor lassen. Dann machen ihre Beiträge absolut Sinn!!

@ Dubbeljuh (15:58): weiss ich schon

hi Dabbeljuh

Und die Deutschen ebenfalls.

Weiss ich schon. Ich war es ja, die die Information geschickt hat.

Vielleicht hab ich´s ja überlesen aber...

...es gab doch eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates am Donnerstag zu dem Thema. Sonst werden dessen Beschlüsse oder die Vetos doch immer lang und breit in unseren Medien thematisiert. Diesmal nicht!
Wie ging´s denn zum Thema Überfall auf Syrien und die Kurden aus? Und wie haben sich die Vetostaaten denn positioniert. Eine Frage nicht zuletzt an die Tagesschau!

@ Werner40 (15:41): es gab mehrfache Warnungen an Tuerkei

hi Werner40

Diese Reaktionen gab es durchaus. Sowohl von Deutschland als auch der EU.

korrekt und auch aus den USA.

Denn es gab mehrfache Warnungen an die Tuerkei:

1. vor fuenf Tagen durch die EU
2. vor vier Tagen durch die USA
3. gestern durch Frankreich.

Belege dazu hier:

https://tinyurl.com/y4774tsm
zeit.de: EU warnt Türkei vor Folgen einer Militäroffensive (am 7. Oktober 2019, 18:14 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, AFP, Reuters, pfe)

Die EU befürchtet mehr Leid für Zivilisten und mehr Flüchtlinge. Der US-Präsident verteidigt unterdessen den Abzug von Truppen aus Nordsyrien und droht der Türkei.

Die EU und die Bundesregierung haben die Türkei vor einer Militäroffensive im Nordosten Syriens gewarnt. Bewaffnete Auseinandersetzungen würden dort "nicht nur das Leiden von Zivilisten verstärken und zu massiven Vertreibungen führen", sondern bedrohten auch laufende politische Bemühungen für eine Beilegung des Syrien-Konflikts.

Das Paradoxe in dieser Angelegenheit ist ja,.

..da die Türkei ja selbst NATO Mitglied ist, müsste bei Angriffe der Kurden auf türkischen Territorium, die NATO Staaten SOGAR SELBST im Rahmen des Bündnisfall die syrischen Kurden sogar mit militärischen Mitteln bekämpfen!

Die Türkei ist halt immer noch NATO- Mitglied!

Es ist wirklich ermüdend, immer

wieder Kommentare von Politikern zu hören wie: keine Waffenlieferungen an Kriegsparteien. Das passiert eh nie. Heute zeigt man sich entrüstet und am nächsten Tag werden neue Verträge abgeschlossen.
Bei jedem Ereignis, seien es kriegerische Handlungen oder Terroranschläge sowie ausländerfeindliche Aktionen werden Betroffenheit oder Anteilnahme in den Medien gezeigt. Halbwertszeit dieser Aktionen sind ein paar Tage. Danach denkt keiner mehr darüber nach.

/// Am 12. Oktober 2019 um

///
Am 12. Oktober 2019 um 15:02 von DLGPDMKR
Was muss noch alles geschehen ..

.. bevor die Türkei, die seit Jahren mit den schlimmsten (so bezeichneten) Islamisten kollaboriert aus der NATO geworfen wird?

Hätte Deutschland ein Mindestmaß an Anstand, würde es darauf drängen, die Beitrittsverhandlungen zur EU zu beenden.

Mit der Erdoganzeit hat sich die Türkei den Titel Schurkenstaat redlich verdient.

Im Vergleich zu Russland gilt:
Wenn Zwei Ähnliches tun ....///
.
Ein " Rausschmiss " eines NATO Mitglieds ist in den Statuten nicht vorgesehen. Die EU hat die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei " auf Eis gelegt " für evtl. Wiederaufnahme in der Nach-Erdogan Zeit. Russland hat die Krim annektiert. Das hat die Türkei mit syrischem Staatsgebiet nicht vor.

Es ändert sich nichts.....

.... in Syrien und der Flüchtlingskrise. Die Doppelmoral der EU ist unerträglich. Deutschland z.B. verdient sich an Rüstungsexporten (von den Grünen forciert) eine goldene Nase, um dann im gleichen Atemzug die türkischen Angriffe zu verurteilen. In Syrien darf sich wohl Jeder kriegsspielerisch austoben, nur Assad wird als Despot verurteilt. So produzieren wir wieder neue Flüchtlingsströme und Frau Merkel hat das zu verantworten mit ihrer "Wir schaffen das"-Mentalität.

Krieg der Türkei

-Sofortiger Stopp von deutschen Rüstungsgütern

- Blockade von Urlaubsreisen

- Kein Kauf mehr von türkischen Gütern

-massiver Protest der deutschen Regierung ( wo ist der ??)

Wer hat diese Länder destabilisiert ?

Ob Libyen, der Irak oder Syrien, überall wurden die herrschenden Strukturen durch westliche Interventionen zerstört bzw. in Syrien dezimiert.
Wie ginge es den Menschen, wenn Saddam Hussein und Muammar al- Gaddafi von westlichen Militärs nicht gestürzt worden wären und die Gegner von Baschar al-Assad nicht vom Westen ermuntert und unterstützt worden wären?
Und welche Folgen hätte das für uns gehabt?
Weniger Tote, Verletzte und Flüchtlinge?
Darf man das fragen?

Menschen auf der Flucht?

Der Schrecken des Krieges ist in Syrien erneut entfacht.
Dieser wurde von einem NATO Mitglied verursacht, dass sich zu Demokratie und Menschenrechten verpflichtet hat.
Das ist doch gar nicht mehr zu ertragen.
Wurde doch schon zuvor Syrien über Jahre hinweg von Terrroristen verwüstet.

Offensive in Nordsyrien....

Am 12. Oktober 2019 um 15:58 von Dabbljuh
@15:40 von Demokratieschue...
"Die Niederlande frieren nach dem Beginn der türkischen Offensive in Nordsyrien alle Waffenexporte an Ankara ein."
Und die Deutschen ebenfalls.
###
Nein haben sie nicht. Bisher sind nur einige Politiker der Meinung, das Deutschland ein Waffenenbago gegen Ankara verhängen sollte. Die Bundesregierung hat sich diesbezüglich noch nicht öffentlich geäußert. Aber selbst wenn dies irgenwann geschehe, wird es nicht reichen ! Einen Erdogan kann man nur mit einen Wirtschaftlichen Embargo wie Trump es vorhat zum Einlenken zwingen !

@ Mass Effect um 16.23 Uhr, Waffenlieferungen

"...d.h. Ersatzteile und alles sonstige, was bestellt war, wird geliefert." Soweit informiert bin, ist da seit heute anders. Maas hat versichert, es würden keine Waffenlieferungen mehr erfolgen. Ich hoffe, er steht dazu.

Und die Toten?

Erdogan hat doch seit Monaten immer wieder angekündigt, dass er in Syrien einmarschieren wird. Die Welt wusste davon. Die USA und Europa hätten doch schon längst mit drastischen Maßnahmen drohen müssen, wenn türkische Truppen einmarschieren. Erdogan testete die Regierungen wie sie reagieren. Und sie reagierten kaum, zu lasch, zu oberflächlich. Die NATO mit Stoltenberg versagt in einem gemeinsamen Urteil. Beschämend!

İm Recht sein

Wer kann wem sagen dass er sie es im Recht ist, es ist einfach daher zu reden. Jeder türkische Bürger weiß was die pkk/pyd/ypg/usa/eu ist ja auch die Opposition. Die Opposition in der Türkei die laut EU Medien die Zukunft der Türkei sein sollen unterstützt das Vorgehen gegen die Terroristen an der unmittelbaren Grenze der Türkei in Syrien. Sind die jetzt auch böse? :) es ist eine zum größten teil einseitige Berichterstattung hier zu Lande aber wer sucht findet nur als kleines beispiel dass vorgehen des Türkischen militärs gegen den is (weil viele falschli h behaupten die Türkei unterstütze diese) die geheimen Waffen Lieferungen waren an die turkmenen die dort masakriert wurden aber dass wird gerne ignoriert wie mir scheint. Türken und Kurden sind und bleiben Brüder. Es gibt keine saeberung wie in der EU oder in den USA, es gibt einen realen Kampf gegen den Terror die von den "Partnern" der Türkei finanziert werden. Ihr müsst mir nicht glauben doch dies ist die Wahrheit. Mfg

Traurig

Leider wird alle unsere Empörung nichts nützen, denn schlußendlich ist der Mensch egal. Geld lockt durch Waffenverkäufe, Ölquellen usw. Da bleibt die Moral leider auf der Strecke. Wenn der Aufschrei der eigenen Bevölkerung, sei es in Deutschland oder der USA zu groß wird, schickt man einen Minister vor, der verspricht, etwas zu tun, was natürlich nicht geschehen wird!
Erdogan als verkappter Islamist hat eine andere Agenda wie der Rest der NATO, tanzt ihnen jedoch ständig auf der Nase herum. Er war lernfähig und weiss, dass den Forderungen keine Taten folgen werden.

@ Maas Effect (16:30): stimmt das sind Märchen

@ Maas Effect

15:34 von carisma
Wer kann der flieht.....Natürlich in die Türkei.
Ihre Märchenerzählungen werden immer dreister.
Was kommt als nächstes?

korrekt weil ich von Fluchtwellen aus der Tuerkei in die EU lese (Focus und andere Quellen).

https://tinyurl.com/y6be5ofq
Merkur: Türkei-Deal: Flucht-Misere in Griechenland - neuer Rekord an Flüchtlingen (04.10.19 09:39)

Türkei-Deal: Immer mehr Flüchtlinge erreichen Griechenland

Update vom 20. September 2019: Während der Türkei-Deal auf der Kippe steht, erreichen immer mehr Flüchtlinge Griechenland. Laut dem griechischen Ministerium für Bürgerschutz kamen allein am Donnerstag (19. September) rund 600 Menschen aus der Türkei auf den Inseln Lesbos, Chios, Kos und Samos an.

Nach Angaben des Staatsfernsehens ERT ist das ein neuer Rekord von Migranten, die in den Lagern und Camps auf den Inseln ausharren.

Knapp 250 mio. Euro 1/3 der

Knapp 250 mio. Euro 1/3 der Waffenexporte? Exportiert Deutschland nur so viele Rüstungsgüter? So viel Exportiert die Türkei. Norwegen Exportstop? Was wollen die Norweger an das Türkische Verteidigungsministerium Liefern? Seelachs.

Syrienkonflikt - Einmarsch der Türkei

Um die Meldungen näher zu analysieren,
ist es gar nicht geklärt ob das Volk deswegen flüchtet um nicht als Schutzschild der YPG Terrorganisation zu dienen.
Wenn hier alle aufgebrachten Argumente gegen die Türkei
überhaupt Begründung haben, warum sind vor 3-5 Jahren
4 millionen syrische Flüchtlinge nicht in das Gebiet der YPG-USA geführten Region geflüchtet? - Sondern in die Türkei? Hier werden wieder mit Worten Hühner aufgescheucht, wie damals beim Einmarsch der türkischen Truppen in AFRIN - (ehemaliges von der YPG besetztes Gebiet). Bis jetzt wurden dort Krankenhäuser, Schulen und sogar eine UNI gebaut. Fakt ist die 4 millionen Flüchtlinge in der Türkei werden in den von der YPG befreitem Gebiet angesiedelt. Sonst schickt Erdogan diese nach Europa was ist den Hetzern hier lieber?
Zudem - dass die UNO Resolution zur Verurteilung der Türkei für den Einmarsch von USA und RUSSLAND mit Veto abgewiesen wurde. Das erste mal in der Geschichte der UNO dass diese zwei Supermächte einig sind.

14:55 von morgentau19

So werden Flüchtlingsströme geschaffen - auch mit deutschen Waffen!

Woher wollen Sie wissen, dass die Türkei mit deutschen Waffen agiert?

Und wenn es nicht deutschen Waffe wären, dann wären es vielleicht russische oder andere.

Ihr Kommentar hört sich so an, als wenn Deutschland Schuld am Einmarsch der Türkei in Syrien wäre. Es ist doch die türkische Armee, die die Waffen benutzt.

Die Frage sollte eig. Lauten

Die Frage sollte eig. Lauten wieso beliefert Deutschland eine Terrororganisation wie die PKK/YPG? Man sollte sich fragen wie verlässig die Deutsche Regierung ist, weil diese Terroristen dann später Türkische Zivilisten angreifen.

16:38 von berg222

Eine Solidarität seitens der NATO für die Türkei ist vollkommen unangebracht.

Sicher, es ist ja kein Verteidigungsfall.

Einigung..?

Die YPG wird niemals mit in diesem Boot sitzen.
Mit Terroristen verhandelt man nicht.
YPG ist der PKK verbunden und untergeordnet.
In allen Verwaltungsbüros der YPG in den besetzten Gebieten hängt das Portrait von Abdullah Öcalan und dieser
ist bekanntlich in Europa und den USA als Terrorchef eingestuft.

Türkische Soldaten haben von

Türkische Soldaten haben von der YPG befreiten Gebieten mehrere Deutsche und Amerikanische Waffenlager gefunden.

16:18 von Der freundliche...

Und es ist an der Zeit das sich die UN und die EU nicht weiter von Erdogan auf der Nase herumtanzen läßt. Ferner sollten die Europäischen Regierungschefs unverzüglich die Türkischen Botschafter einberufen und ihnen unmissverständlich klarmachen das die Türkei ihre Truppen aus Syrien abziehen muß !

Ihren Gedanken kann ich grundsätzlich schon beipflichten, aber da warten noch 3,5 Mio. Flüchtlinge in der Türkei und die wollen nach Europa. Und Erdogan hat den Haustürschlüssel!

Die USA und Deutschland haben

Die USA und Deutschland haben der YPG geholfen diese unterirdischen Tunnelsysteme zu bauen. So wie im Vietnam.

Ist die Türkei schuldig oder nicht?

Viele Foristen vertreten bei Straftätern, dass er solange als unschuldig gilt, bis er rechtskräftig verurteilt ist; auch dann, wenn der Täter zweifellos der Tat schuldig ist (vielleicht bei frischer Tat ertappt) oder sich der Tat bekennt.

Und analog müsste man diese Auffassung hernehmen, dass die Türkei bei ihrem Einmarsch als unschuldig gilt, solange bis sie von der UN (oder vom internationalen Strafgerichtshof) verurteilt ist.

Jetzt bin ich auf die Reaktionen neugierig.

Anmerkung: Ich verurteile ebenso vehement den Einmarsch der Türkei, aber ich bin kein Vertreter der UNO.

Was muss noch geschehen?

richtig gefragt.....

Das nun befreite Gebiet wurde seit Jahren von der YPG/PKK
ausgebeutet. Araber, urchristliche Yezidi, nichtsympatisante Kurden zur YPG, Turkmenen wurden um Ihr Hab und Gut
enteignet und vertrieben. Hinter YPG steckt die PKK als Oberkommandeur. Und diese ist in Deutschland, Europa und USA geächtet und verboten. Also Zeit für das aufräumen
in diesem Gebiet so dass die reellen Eigentümer wieder
aus der Türkei zurück in Ihr Land siedeln können.

Öffnet die Augen.

Welche Zivilisten greift den

Welche Zivilisten greift den bitte die Türkei an?
Seit wann laufen Zivilisten mit Sturmgewehren oder Panzerabwehrraketen rum?

Ja ja ...

... aber Erdo's Türkei unbedingt in der EU haben wollen.

Unglaublich!

@ Soldat in schwarz um 16.32 Uhr

"Wie wachsweich war Herr Stoltenberg in der Türkei? ... Gegen Russland findet er immer aggressive Worte. Und für den Aggressor Türkei?"
Da haben sie recht. Aber ein NATO-Schlag gegen die Türkei kann nicht in europäischem Interesse sein, das gäbe einen Flächenbrand bis nach Westeuropa. Das kann niemand wollen.
Aber wirtschaftliche Maßnahmen, die wären sinnvoll. Import-/Exportbeschränkungen, weniger Tourismus, Grenzen dichtmachen ... das wäre ein Anfang. Damit werden zu allererst die hart arbeitenden Menschen in der Tourismusindustrie getroffen. Für ihre Verluste dürfen sie sich bei ihrem Präsidenten bedanken.

Wer kann der soll

Eingeben in Suchmaschine "kurdische Mütter vor HDP Gebäude" seht was diese Terroristen mit Kindern und Jugendlichen machen bzw taten bis der Staat eingriff. Mal ehrlich was würden sie hier zu Lande tun in so einem Fall. Kinder und Jugendliche werden nach Syrien entführt um gezwungen (z. B. Drohung dass die Familien getötet werden, werden von ehemaligen Mitgliedern erzählt!)
in der Pkk/Pyd/YPG zu kämpfen. Bitte lasst die Vorurteile gegen die Türkei. Seht die Wahrheit redet mit den Leuten, natürlich nur wenn ihr die Wahrheit sehen wollt. Danke fürs lesen.
Mfg

charisma

Ich weis nicht welche Nachrichten Sie lesen - oder traeumen Sie. Alle fliehen in das Innere von Syrien und niemand in die Tuerkei. Ausserdem finde ich Ihre Kommentare beschaement . Wenn Sie Herrn Erdogan so schaetzen wuerde ich Ihnen vorschlagen schnellstens in die Tuerkei zu ziehen und sich freiwillig zum Militaer zu melden.

@morgenau19 14:55

"So werden Flüchtlingsströme geschaffen - auch mit deutschen Waffen!"
.
Vor allem aber auch mit Deutschem und Europäischem Geld. Jetzt wo Erdogan erkannt hat wie einfach es ist mit dem Druckmittel "Flüchtlinge" Geld zu erpressen kann er den Flüchtlingsstrom doch gar nicht mehr abreißen lassen. Das wäre doch ökonomischer Wahnsinn.
.
Erdogan hat sich so im Handumdrehen seine eigene kleine Geld-Druck-Maschine gebastelt .... Flüchtlingsmassen schaffen, die EU erpressen, Geld kassieren.
.

Vermittlung der USA in einem Konflikt

Eine Heuchlerei die bis zum Himmel stinkt.

@ Mass Effect Ihre

@ Mass Effect

Ihre Märchenerzählungen werden immer dreister.
Was kommt als nächstes

1. 4 Millionen Flüchtlingen in der Türkei sind kein Märchen. Istanbul ist die Stadt wo die meisten Syrier wohnen.

2. Die meisten Kurden in Syrien haben verwandte in der Türkei. Das passiert wenn Europäer unüberlegt Grenzen gestalten...(nachdem Zerfall osmanischer Reich) ist doch klar das bei den verwandten in der Türkei Schutz gesucht wird.

Und die Grünen ...

... fliegen mit dem Ferienflieger in die Türkei, weil es da so schön billig ist.

Völkerrecht
Menschenrechte
Klima

Alles egal, wenn es um die Türkei geht.

@morgentau

Da haben Sie recht. Man kann sich als dt. Bürger nur schämen. Diese dt. Heuchelei!Heißt es nicht, von dt. Boden soll kein Krieg mehr ausgehen!?
Der ganze Deal mit der Türkei war ein "Schuß in den Ofen"! Kostet uns Bürger nur unser Steuergeld und Erdogan lacht sich ins Fäustchen, wie blöd wir Deutschen doch sind.

Eine Nummer zu groß für Erdogan

Alle Waffenlieferungen stoppen.
Erdogan ist wankelmütig, er richtet sein Fähnchen nach dem Wind. Erst lässt er sich von der EU für die Aufnahme der Flüchtlinge bezahlen. Dann erpresst er die EU mit der Drohung, die Menschen in Massen über die Grenze zu treiben.
Nun versucht er, Europa und die NATO mit seiner "Freundschaft" zu Putin zu bedrohen. Soll er machen, dieser "Deal" ist eine Nummer zu groß für Erdogan.
Für Putin ist Erdogan nur ein Werkzeug, um die NATO zu provozieren - Rache für die Ukraine.
Aber Erdogan wird sich noch wundern: Ohne Rückhalt der NATO und EU wird Putin langfristig die Türkei kassieren - selber schuld.

Ich glaube, die Türkei ist jetzt langfristig für Europa verloren - es ist Sache der Türken, sich für eine andere politische Richtung, für einen anderen Präsidenten zu entscheiden.

kein soveräner Staat??

Augen auf...

Syrien ist und bleibt ein souveräner Staat.
Die Türkei will eine Sicheitszone gegen den Ableger der PKK
YPG der ja von der PKK kontrolliert wird. In diese Sicheitszone
werden dann die 4 millionen syrischen Flüchtlinge angesiedelt, die in der Türkei leben. Genau wie zuvor in AFRIN geschehen. Die Weltengemeinschaft hat ja bis jetzt nichts unternommen um den Flüchtlingen die Gelegenheit zu geben zurück in Ihre Heimat zurückzukehren.

Faktenlage

Paragraph 51 UN Charta erlaubt der türkischen Regierung auf die Angriffe von Nordsyrien aus zu reagieren. Und das tut sie auch, da die syrische Regierung nicht in der Lage ist, diese Angriffe zu stoppen. Es gibt darüber hinaus bilaterale Verträge zw TR und Syrien aus den Jahren 1998 und 2010, die beiden Ländern Grenzübertritte zur Terrorbekämpfung erlaubt. Dieses Gebiet ist offiziell syrisches Gebiet. Auch wenn so einige es gerne anders sehen würden. Aus diesem Grund sind all die hunderten Kommentare die ich hier so gelesen habe, vollkommen gegenstandslos

Stopp...Beziehungen mit der Türkei...

richtig...die Liste lässt sich ergänzen.

- 30000 in der Türkei dauerhaft lebende Deutsche
zurück nach Deutschland

- Milliarden Investitionen deutscher Firmen in der
Türkei werden eingefrohren

- 4 millionen Flüchtlinge in der Türkei wandern in die EU ein.

... . .

macht Ihre Forderungen überhaupt einen Sinn ?

@Doktor Alban Vielleicht hab

@Doktor Alban

Vielleicht hab ich´s ja überlesen aber...

...es gab doch eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates am Donnerstag zu dem Thema. Sonst werden dessen Beschlüsse oder die Vetos doch immer lang und breit in unseren Medien thematisiert. Diesmal nicht!
Wie ging´s denn zum Thema Überfall auf Syrien und die Kurden aus? Und wie haben sich die Vetostaaten denn positioniert. Eine Frage nicht zuletzt an die Tagesschau

Gute Frage. Die Russen und die Amis haben es verhindert das die Türkei "verurteilt" wird!!!!

Sanktionen..

Die Verurteilung und Sanktionen wurden von der UNO
durch das Veto von Russland und den USA blockiert.
Und Warum ?

Die müssen es besser wissen als wir hier.

16:10 Klausewitz

"danke USA für den gescheiterten Regimechange......."

Nun da müssen wir uns nicht nur bei den USA bedanken es gab/gibt da eine Koalition der Willigen die den USA treu zur Seite stand/steht. Und wenn ich es noch recht in Erinnerung habe, haben wir der Türkei mit Patriot Abwehrraketen ausgeholfen wegen der "(Geister)-Angriffe" aus Syrien. (Diese Lachnummer wird dezent unterm Deckel gehalten). Tja und heute ist der von uns so geschützte ein ganz Böser vielleicht hätten wir diese Patriot in einem anderen Land aufstellen sollen.

Deutschland liefert nicht mehr - Erdogans Reaktion ist absehbar

Ich fürchte, Erdogan wird nun seine Drohung, die Flüchtlinge, für deren Unterbringung er bisher kassiert hat, über die Grenze nach Europa zu schicken. Sei es drum. Es müssen jetzt schnellsten funktionierende und wetterfeste Flüchtlingslager im Grenzgebiet zur Türkei, in Osteuropa, aus dem Boden gestampft werden.

Augen auf.

Die YPG steht under dem Kommando der PKK und ist
ihr Ableger in Syrien.

Also folglich eine 100% Terrororganisation...
Warum 4 millionen syrische Flüchtlinge in die Türkei anstatt in die Gebiete der YPG geflüchtet sind - das sollte man sich einmal fragen.

Deutschland exportiert zwar viele Waffen....

aber nicht alle Länder, die sie importieren führen Krieg.

Woran liegt das?
Da muss es noch andere Faktoren geben, als Waffenkauf.

@Oneiroi - 16:02

Sie fragen:
"Ist die EU wirklich so leicht zu erpressen? Mit der Drohung von Flüchtlingsströmen?"

Ich denke ja.
Das Thema Flüchtlinge wird innerhalb der EU wie "Kneifzange" behandelt - und das schon seit über 4 Jahren.

Erdogan ruft mit seiner unmissverständlichen Drohung bei der EU das Kopf Kino der Balkan-Route wach und ich kann mir nicht vorstellen, das die Gemeinschaft das dann besser als 2015 gelöst bekommt.

Es ist somit nicht ausgeschlossen, dass die EU versucht Erdogan noch irgendwie bei Laune zu halten, um bloß den Vertrag nicht platzen zu lassen.
So könnte sich das Ausbleiben von drastischen Maßnahmen erklären.

16:38 von berg222

Volle Zustimmung. Aber sie sehen ja wie weit die Indoktrinierung der Bevölkerung durch die TK-Presse fortgeschritten ist.

@Der Nachfrager um 16:25 Uhr

"Wenn die Kurden im norden Syriens für Frieden gesorgt haben, warum sind denn die syrischen Flüchtlinge aus der Türkei nicht zurück nach Syrien?... Denn wenn Frieden in syrien einkehrt, dann können die Syrier auch zurück in ihre Heimat."

Ganz Syrien ist nicht nur ein Failed State, sondern mittlerweile unbewohnbar geworden. Kein einziger Mann mit Waffe, egal ob Kurde, Türke, Assad-Regime-Soldat, US-Amerikaner, Russe, Iraner, Jordanier, syrischer "Rebell" (also Ex-IS-Kämpfer, Al-Nusra-Kämpfer, andere radikale Sunniten...) ... hätte dort etwas verloren, aber jeder trägt eine Waffe und benutzt diese.

Guten Morgen

Die Türkei wird niemals in die EU aufgenommen.

Das ist schon Fakt seit 50 Jahren.
Das Versprechen war nur ein Druckmittel für Politiker
aus der Türkei damit der Westen dieses Land bestimmen kann.
Aber das wissen ja die aktuellen Politiker in der Türkei seit
10 Jahren.

@16:46 Pilepale

Sie wollen den Einmarsch von Erdogans Truppen in Nordsyrien nicht wirklich mit dem Kosovo-krieg Ende der 90er vergleichen, oder? Es ging darum, weitete serbische Menschenrechtsverletzungen wie das Massaker von Račak zu verhindern; eine harte Entscheidung, militärisch einzugreifen, aber im Unterschied zu Erdogans Krieg heute ging es damals um den Schutz von Menschenrechten in einem ethnisch geführten Krieg. Die Grünen hätte es damals fast zerrissen, die haben sich intensivst damit auseinandergesetzt: "nie wieder Völkermord, nie wieder Faschismus"

@morgentau19 um14:55Uhr

Nachdem Sie anscheinend genau wissen, welchen Anteil quantitativ und qualitativ deutsche Rüstungsgüter in den türkischen Streitkräften haben, bitte ich um zahlenmäßige Belege - oder um Beendigung von solch ideologisch gesteuerten Kommentaren. Oder wollen Sie andeuten, daß er keine Flüchtlinge geben würde oder die "Flüchlingsströme" kleiner wären, wenn es keinen Export in die Türkei gäbe? Haben Sie sich eigentlich schon mal überlegt, woher die zehntausenden von AK 47 einschließlich Munition kommen? Das Thema ist traurig genug, als daß es mit sinnleeren Sprüchen verziert wird!

Maas Versprechen..

Ein Teil einer Waffe oder ein Ersatzteil stellt nach EU
Richtlinien keine ganze Waffe dar... deshalb wird weitergeliefert.

@ Demokratieschue

Immer sachte junge, ansonsten wird dein Hass zu einer Psychose.

Denkst du wirklich die Türken handeln überstürzt ünde unbedacht?

Die Amis die Russen und alle anderen beteiligten bis auf die PKK sind sich einig.
Also immer sachte, es ist alles schon gelaufen.

Jeder ist zufrieden bis auf die EU

Irrtum...

Eine Schutzzone vor Terrorangriffen von aussen ist
ein Verteigungsfall und klar durch UN Resolutionen geregelt.
Es handelt sich hierbei um einen Grenzstreifen von 32km Tiefe......dann ist Stop.

16:25 Der Nachfrager

"Frage..."

Sie stellen die richtigen Fragen. Vielleicht sind sie nicht edlen, selbstlosen Kämpfer für Volk und Vaterland und haben dabei aufs falsche Pferd gesetzt.
Unabhängig davon hat Herr Trump jederzeit das Recht seine Truppen abzuziehen die ebenfalls dort nichts zu suchen haben und Herr Erdogan hat niemals das Recht in Syrien einen Angriffskrieg zu starten und einzumarschieren.

Wie zweischneidig...

Man schaut wieder einmal tatenlos zu. Klar, der böse Zeigefinger war wohl da...
Wir karren dem Mann Milliarden vor die Füsse- nur damit er unseren initiierten Wahnsinn und vom Leib hält (ja, liebe Merkel, so schaffen wir das.) Die meisten sind ja auch froh darüber. Was er mit der Kohle macht???? Wir hofieren den Mann, reisen in sein Land und wollen sogar noch ein großes Automobilwerk dort aufstellen. So, nun ist er zum Kriegsherr geworden... und man duldet es stillschweigend. Ja, so was kennt man aus der Geschichte. Man weiss auch zu gut, was es bedeutet wenn man solche Persönlichkeiten "ziehen lässt" und auch die Verfolgung der Kurden in Kauf nimmt.
Der Mann und sein Land sind mindestens so ein Pulverfass wie der Jippyaeh auf der anderen Seite des Ozeans.
Mal sehn, wann´s so richtig rummst. Friday for Peace wäre da wohl sinnvoller.

Islamisten ??

Meinen Sie den IS ?
Haben Sie gewusst,
- daß Al Baghdadi in Israel studiert hat?
- daß IS-Konvois von US Kampfhubschraubern geschützt
durch die Gegend fahren?
- daß der IS aus Söldnertruppen besteht die teilweise
Tätovierungen des Davidsterns am Körper haben
- daß es Gruppenfotos mit Al Baghdadi und US-Senatoren
gibt?
- daß IS Kämpfer Ihr tägliches Gebet nicht gegen
Mekka richten
- ...
- ...

@Barthelmus um 16:59 Uhr

"Wie ginge es den Menschen, wenn Saddam Hussein und Muammar al- Gaddafi von westlichen Militärs nicht gestürzt worden wären und die Gegner von Baschar al-Assad nicht vom Westen ermuntert und unterstützt worden wären?
Und welche Folgen hätte das für uns gehabt?
Weniger Tote, Verletzte und Flüchtlinge?
Darf man das fragen?"

Es ist durchaus möglich, dass in diesen, und noch einigen anderen, islamischen Ländern nur Frieden existieren kann, wenn unnachgiebige Diktatoren mit ihren Regimen und mit harter Hand regieren und sogar ihr Volk teilweise unterdrücken.
Denn mit Frieden, Solidarität, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kann man dort nichts anfangen und begegnet solchen westlichen Werten sowieso nur mit Waffengewalt.

16:55 von Werner40

[…] Die EU hat die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei " auf Eis gelegt " für evtl. Wiederaufnahme in der Nach-Erdogan Zeit […]

Eben nur "auf Eis gelegt".
Das bedeutet nicht dass die Türkei kein Geld mehr bekommen würde. Hier hilft nur der komplette Abbruch der Beitrittsverhandlungen. Und das sollte umgehend erfolgen.
Kein Geld mehr für den Palast des "Sultans vom Bosporus" !

16:55 von Werner40

Russland hat die Krim annektiert. Das hat die Türkei mit syrischem Staatsgebiet nicht vor.
Woher wissen sie das? Mit solchen Aussagen hat der 2WK auch angefangen.

Dem „Schicksal“ ausgeliefert?

„Wer kann, der flieht“

Alle anderen können nur darauf hoffen, irgendwie davonzukommen (bzw. „verschont“ zu werden).

"Zuerst wurden die Nachbarn getroffen. Ich bin zu ihnen rübergegangen, und dann traf ein Geschoss plötzlich mich." Was dann mit ihm passiert sei, wisse er nicht. "Sie haben nun einen Granatsplitter aus meinem Bauch genommen. Ein anderer Splitter hat die Arterie am Fuß zerschnitten."

Da hat er noch Glück gehabt, weil er das alles erzählen kann.

Was für ein perverses System steht eigentlich hinter dem Ganzen? Muss das so sein (und bleiben)? Oder sollte es nicht mal endlich von Grund auf geändert werden?

Dann stellt sich allerdings natürlich die Frage: Von wem?

Chancengleichheit

Ich halte den Lieferstopp von Rüstungsgütern an die Türkei nicht für zielführend. Deutschland sollte stattdessen Panzerabwehrwaffen an die Kurden liefern!

@ 17:15 von Woinem

ist aber jetzt keine besondere Meldung. Wir wissen ja, dass die mit USA verbündet waren bis die USA sie in Stich gelassen haben.

Ist das sein Ernst?

"Wegen türkischer Offensive
Maas will Waffenexporte einschränken"
Waffenexporte "einschränken"?
Die Türkei führt einen offensiven Krieg und dieser Mensch will Waffenexport nur einschränken statt sie vollständig zu stoppen? Maas ist ein wirklich schlechter Mensch.

YPG = PKK

Da die PKK eine terroristische Organisation ist, hat die Türkei das Recht sich zu verteidigen.

Die YPG ist ein Ableger der die Türkei gefährdet. Täglich gibt es Anschläge bei dem unschuldige Menschen sterben. Hierzu gibt es aber leider keine Berichterstattung in Deutschland.

Würde mir wünschen dass die Medien hier wirklich neutral wären!

Wir können ja gerne anfangen alle Flüchtlinge in Deutschland, Österreich und weiteren EU Staaten aufzunehmen. Dann sehe ich aber alle hier gegen Merkel & Co. protestieren.

Hört mal auf mit der Doppelmoral!!!

Das ich nicht lache...

Heuchlerei ?

Die Waffe wird zerlegt, und die Einzelteile unterschiedlich versendet, als Ersatzteil deklariert.
In der Türkei wieder zusammengebaut.
Welcher Staat auf der Welt würde denn auf Einnahmen
aus Waffengeschäften verzichten?

@ andererseits

Ich finde es ja erstaunlich, dass Sie als Linker die Türkei kritisieren.

Linke sind ja sonst per se Türkei-zustimmend eingestellt und völkerrechtswidrigen Angriffskriegen wie dem Kosovo Krieg gegen Serbien auch nicht abgeneigt gewesen (Fischer/Schröder- Grüne/SPD).

@17:25 von Einfach Unglaublich

ich denke, dass die Türkei-Urlauer aus allen politischen Lagern kommen. Was soll also Ihr Beitrag gegen die Grünen? Die Grünen haben sich heute als einzige Partei dafür eingesetzt, dass jegliche Waffenlieferungen an die Türkei gestoppt werden, auch die aus bestehenden Verträgen. Und zusätzlich alleHermes-Bürgschaften.

Dass die Türken in ein

Dass die Türken in ein souveränes Land einfach so einmarschieren, ist schon schlimm genug.
Dass es aber offensichtlich keine Instanz gibt, solch einen Wahnsinn zu stoppen, ist erbärmlich.
Was muss dieses geschundene Land noch alles ertragen ?

Herr Maas, aber die alten

Herr Maas,

aber die alten Verträge bezüglich Waffenlieferungen an die Türkei wird Deutschland bestimmt pflichtgemäß, wie Deutsche nun mal sind, erfüllen.

Ja, Herr Maas, sie sind schon ein harter Hund, der kurz mal seine Beißerchen zeigt.

Übrigens

Bei der sogenannten Annexion der Krim fiel nicht ein Schuss. Und Russland wurde sofort vom gesamten Westen mit den härtesten Sanktionen bestraft.
Wo bleiben diese jetzt ?

17:16 von Woinem

Die USA und Deutschland haben der YPG geholfen diese unterirdischen Tunnelsysteme zu bauen. So wie im Vietnam.

Das haben sie natürlich von ihren Propagandamedien. Die Dreistigkeit mit der hier Lügen verbreitet werden schlägt dem Fass den Boden aus.

@17:31 von realite

die Türkei beruft sich auf Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen, die gibt jedem Mitgliedstaat das Selbstverteidigungsrecht gegen einen bewaffneten Angriff. Dieser Artikel wird seit nine-eleven auch gerne für eine "Bedrohungslage" benutzt, also dann wenn ein Angriff unmittelbar zu befürchten ist. 2001 hatte der NATO-Rat beschlossen, dass die Terroranschläge nine-eleven einen Angriff auf die Vereinigten Staaten im Sinne der UN-Charta Artikel 51 darstellen und somit der Bündnisfall der NATO eingetreten war. Diese Position wurde später aber von verschiedenen Seiten bezweifelt, da der Terroranschlag vom 11. September keine kriegerische Handlung eines Staates war. Aber jetzt hat schnell der Erdogan den Fuß in die Tür gestellt, obwohl keineswegs ein Angriff auf die Türkei stattfand oder dieses unmittelbar zu befürchten war.

Mich erfüllt tiefe Trauer

Mich erfüllt tiefe Trauer über die Millionen Tote, die durch deutsche Waffenlieferungen im Ausland zustande kommen.
Mich ergreift Zorn über die nicht enden wollende Dummheit, Gier nach Macht und Geld, aber auch Eitelkeit der deutschen politischen Amtsträger, Industrie und Wirtschaft.
Ich bin die dumpfe Bereitschaft zur permanenten Ignoranz, das offene Bekenntnis zum permanenten Wachstum leid, mit dem Deutschland seit Jahrzehnte auf Kosten von Millionen Schicksale, die u.a. durch deutsche Waffen Schmerz, Leid und Trauer ertragen, ihren Wohlstand sichern und diese Borniertheit bei vielen in unserem Land lebenden Zustimmung findet.

Ich sage es deutlich: Wer dafür auch nur einen Funken Verständnis aufbringt, der macht sich schuldig an den Flüchtlingsströmen!

PS. Herr Maas, ihr derzeitiger Stop von Waffenlieferungen ist Sand in die Augen gestreut.

Spätestens, wenn ein neues Schweinderl durchs Dorf getrieben wird, ist der völkerrechtswidrige Krieg der Türkei "vergessen".

re rareri

"Viele Foristen vertreten bei Straftätern, dass er solange als unschuldig gilt, bis er rechtskräftig verurteilt ist; auch dann, wenn der Täter zweifellos der Tat schuldig ist (vielleicht bei frischer Tat ertappt) oder sich der Tat bekennt.

Und analog müsste man diese Auffassung hernehmen, dass die Türkei bei ihrem Einmarsch als unschuldig gilt, solange bis sie von der UN (oder vom internationalen Strafgerichtshof) verurteilt ist."

Nein, da müsste man gar nix hernehmen.

Erstens stimmt schon nicht, was Sie im ersten Satz behaupten. Die meisten Foristen können unterscheiden zwischen dem juristischen Begriff, dass bis zur rechtskräftigen Verurteilung der Straftäter als unschuldig gilt, und der Unschuldsvermutung bei einem Vorgang, wo jemand nur unter Tatverdacht steht.

Zweitens unterliegt die Türkei keinem Strafrecht und folglich kommen auch nicht die juristischen Begriffe des Strafrechts und der Strafprozessordnung zur Anwendung.

@12. Oktober 2019 um 17:25 von Einfach Unglaublich

Und Sie hetzen nun gegen die "Grünen", weil es so schön billig ist?

Sie haben doch überhaupt keine Ahnung wohin welcher "Grüner" in den Urlaub fährt, fliegt oder meinetwegen segelt. Ist Ihnen aber auch sch…egal. Hauptsache ein bisschen gegen Menschen anderer politischer Ansichten schießen, gell?

Das sowohl Ihr Kommentar und in der Folge, der meine, nichts mit dem Thema zu tun hat, haben Sie aber schon noch gemerkt, oder?

"...erlaubt der türkischen

"...erlaubt der türkischen Regierung auf die Angriffe von Nordsyrien aus zu reagieren. "

Was schreiben Sie denn da? Es gibt keine Angriffe. Bitte liefern Sie die entsprechenden Nachrichten. Wann wurde die Türkei aus Syrien angegriffen? Gerne auch als Link.

17:20 von geronimo123

Araber, urchristliche Yezidi, nichtsympatisante Kurden zur YPG, Turkmenen wurden um Ihr Hab und Gut
enteignet und vertrieben.
Ich gehe langsam davon aus das sie von der Pressestelle der AKP sind. Soviel Schwachsinn kann kein niemand normalen einfallen. Wenn hier jemand Vertreibungen und Plünderungen durchführt ist es ja wohl die TK-Armee mit ihren IS-Hilfstruppen.

17:44 von geronimo123

Die Türkei wird niemals in die EU aufgenommen.

>>Das ist schon Fakt seit 50 Jahren.
Das Versprechen war nur ein Druckmittel für Politiker aus der Türkei damit der Westen dieses Land bestimmen kann.
Aber das wissen ja die aktuellen Politiker in der Türkei seit
10 Jahren.<<

Bitte ersetzen sie Westen mit EU.

Die Politiker der Türkei wissen es seit 10 Jahren?

Soso, die türkischen Politiker haben von 35 Beitrittskriterien erst 1 erfüllt.

Sehr fleißig war die Türkei nicht, um ihren Beitrag zur EU leisten zu wollen.

Dafür kassiert die Türkei jedes Jahr 800 Mio aufwärts EU-Heranführungshilfe, die gerne genommen wurde...

re geronimo123

"Die Türkei wird niemals in die EU aufgenommen.

Das ist schon Fakt seit 50 Jahren.
Das Versprechen war nur ein Druckmittel für Politiker
aus der Türkei damit der Westen dieses Land bestimmen kann.
Aber das wissen ja die aktuellen Politiker in der Türkei seit
10 Jahren."

Warum ziehen die aktuellen Politiker in der Türkei den Aufnahmeantrag nicht zurück?

Weil man ja trotzdem die Millionen an "Heranführungshilfen" von der EU gerne annimmt.

Worum geht es wirklich?

„Als Reaktion auf die Offensive in Nordsyrien will die Bundesregierung Rüstungsexporte in die Türkei weiter einschränken. Im vergangenen Jahr war das Land der größte Abnehmer deutscher Waffenlieferungen“

„Einschränken“? Was genau darf man darunter verstehen? Und vor allem: Welche Voraussetzungen müssen vor einer konkreten Entscheidung hierzu erfüllt sein?

Geht es der Bundesregierung wirklich darum, dass - weltweit - nicht noch mehr Menschen Opfer einer menschenverachtenden (Wirtschafts-)Politik werden? Oder eher darum, Schäden von der „heimischen Wirtschaft“ abzuwenden?

um 17:40 von Wanderfalke @Oneiroi - 16:02

"" Das Thema Flüchtlinge wird innerhalb der EU wie "Kneifzange" behandelt - und das schon seit über 4 Jahren.

Erdogan ruft mit seiner unmissverständlichen Drohung bei der EU das Kopf Kino der Balkan-Route wach und ich kann mir nicht vorstellen, das die Gemeinschaft das dann besser als 2015 gelöst bekommt.""
#
Ich denke auch,das es darum geht. Damit kann Erdogan nämlich sehr gut drohen. Und das wissen die europäischen Politiker sehr genau.

@deraufguckerin

Ich habe schwere Zweifel daran, das jene zu erwartenden Flüchtlinge das Grenzgebiet zur Türkei oder gar Osteuropa als Ziel betrachten.

Wie soll die EU diese Leute in solchen Flüchtlingslagern halten ?
Mit Gewalt ? Wohl kaum.

Antwort :
Sie marschieren weiter zu - noch - weltoffenen Ländern mit hohen Sozialstandards.

Will heissen : Deutschland

Es ist im Sinne der deutschen Bürger und von deren Regierung, sich Erdogan gewogen zu halten.

Auch wenn man ihn - aus guten Gründen - nicht leiden mag.

Was kümmert erdi die kurden

Was kümmert erdi die kurden in syrien?

Was er terroristen nennt, sind nornalerweise Freiheitskämpfer, wie zB die Resistance. Die werden aber weltweit gefeiert.

Erdi macht die gleiche entwicklung, wie Hitler durch. "Wie konnte das passieren?" Wie kann es wieder passieren, wäre die bessere Frage.

Die ...

Generalsekretärin der Syrischen Zukunftspartei Havrin Khalaf hatte keine Chance zu Flucht.
Ihr Auto wurde gestoppt und sie wurde vor laufender Kamera in IS - Manier von türkischen Milizen hingerichtet.
Die auf twitter veröffentlichten Fiilme von Kriegsverbrechen der Türkischen Allianz mehren sich.

17:22 von BlutroterApfel

Seht die Wahrheit redet mit den Leuten, natürlich nur wenn ihr die Wahrheit sehen wollt. Danke fürs lesen.

Wir sehen die Wahrheit und ich rede mit den Leuten. Die Wahrheit stirbt bei Kriegen als erstes. Das sieht man wenn man ihre Aussagen liest.

@geronimo123 (17:59)

Wo haben Sie solche Informationen her???

"daß der IS aus Söldnertruppen besteht die teilweise
Tätovierungen des Davidsterns am Körper haben
- daß es Gruppenfotos mit Al Baghdadi und US-Senatoren
gibt?
- daß IS Kämpfer Ihr tägliches Gebet nicht gegen
Mekka richten"
???

Wie soll ich das Verstehen? IS als jüdische Verschwörung???
Das erzählen Zeugen und Rückkehrer aber anders.

17:49 von karlheinzfaltermeier

Danke für ihren Kommentar.

Sicherlich haben sie gelesen, dass seit dem Einsatz bereits über 70Tausend Menschen geflohen sind. Könnten mittlerweile mehr sein.

Deutschland liefert seit Jahren Rüstungsgüter in die Türkei.

Ob diese zu Friedensmissionen eingesetzt werden oder zu Dekorationszwecken auf politischen runden Tischen, kann ich wirklich nicht sagen.

Da muss ich ihnen vollkommen recht geben.

Ihnen ein angenehmes Wochenende.

PS. Was sind sinnleere Sprüche? Und in welchem Teil des Kommentares von 14.55 Uhr?

um 17:59 von geronimo123

wöhrend ich dies schreibe, werden Zivilisten von jenen die Sie hier verteidigen vor laufender Kamera hingerichtet.
Schlimm genug dass es passiert, da bedarf es nicht noch einen Beifallklatscher in den Tagesschau Kommentaren

Luftverbotszone

Über den kurdischen Gebieten gehört eine Luftverbotszone errichtet.Alternativ gehört die YPG mit Stinger Raketen ausgestattet damit Sie die Mörderbande vom Himmel schiessen kann.

usa wird immer von deutschen kritisiert

aber die deutsche regierung macht nichts ausser dummes reden

naja usa sanltionniert und deutschland finanziert eben die türkei um auch diesem epresser noch zu holdigen.

macht doch die grenzen militärisch zu, macht die strasse zu bulgarien zu und vor allem ist die türkei nicht human zu den immigranten sondern hat diese aus profitgier zu sich aufgenommen. nur die rechnung ging nicht auf da syrien befreit wurde also ist er mit seinen befreundeten terroristen und deren familie hängen geblieben. naja macht nichts kommen sowieso alle nach europ - deutschland

merkel ist eine lachnummer geworden und nicht trump!

Verbrechen

Die Angriffe sind Verbrechen! Erdogan sollte als Kriegsverbrecher angeklagt werden. Und die YPG staerker anerkannt werden. Wessen Poster da irgendwo haengt ist unerheblich. An ihren Taten sollt Ihr sie messen, so heisst es bei uns.

17:24 von carisma @ Mass Effect

Das passiert wenn Europäer unüberlegt Grenzen gestalten...(nachdem Zerfall osmanischer Reich)

Na ja, jetzt kann man ihre Auslassungen verstehen. Wiederherstellung des Osmanischen Reiches.

Fakten

Neben der Verbindung durch ihre Kommandostruktur sind YPG und PKK auch durch ihre Ideologie miteinander verbunden.Die ideologische Nähe zur PKK wird von den YPG nicht abgestritten. Der PKK-Führer Öcalan wird in den kurdisch dominierten Regionen Syriens innig verehrt.

@ Woinem

"Türkische Soldaten haben von der YPG befreiten Gebieten mehrere Deutsche und Amerikanische Waffenlager gefunden." Am 12. Oktober 2019 um 17:15 von Woinem

Und?
Ist doch kein Geheimnis, dass die Kurden im Kampf gegen den IS militärisch unterstützt wurden, mit Waffen und Ausbildung. Das war noch bis vor Kurzem der Fall.

Deswegen die Vorwürfe, der Westen hätte die Kurden fallenlassen.

So so

Ein ypg Kämpfer - also ein ausgewiesener Terrorist - sagt, dass zivile Ziele angegriffen worden sind, und das reicht also als Quelle aus, um die Türkei zu verurteilen? Ein Krieg ist nicht schön, die Mittel dementsprechend auch nicht. Allerdings wird hier von beiden Seiten mit den gleichen Regeln gekämpft und man sollte sich davor hüten wg der Regeln nur eine Seite zu kritisieren. Man muss letztendlich der Türkei ggü eingestehen, dass man sie seit Jahrzehnten nicht nur alleine gg den Terror gelassen hat, nein, Europa hätte sich da komplett raus halten sollen und nicht noch den Terror durch die pkk unterstützen - sowohl finanziell als auch materiell! Jetzt darf man sich nicht wundern, wenn die Türkei sich in die Ecke gedrängt fühlt und die Krallen ausfährt.

15:10 von H. Hummel ....Und irgendwann ...

Das der Fluch der bösen Tat uns irgendwann trifft, das war vorauszusehen. Es war und ist nicht die Aufgabe Dritter, dem großen Europa die Grenzsicherung zu besorgen.
Was jetzt auf die Schnelle geholfen hätte, das wäre eine Flugverbotszone über Nordsyrien gewesen, dafür ist es jetzt zu spät, geholfen hätten auch 500 moderne Flugabwehrraketen für die Kurden und ein paar Leos, aber all diese Sachen hätte man schon während des Kampfes gegen den IS liefern müssen. Europa schläft wie immer den Schlaf des Gerechten.

Wie schön das man jetzt die Waffenlieferungen einstellt.

"Sarkasmus"
Da hat der Diktator aus Ankara endlich Zeit seine gut gefüllten Arsenale etwas zu leeren - Sonst hätte er ja keinen Platz mehr wenn die Lieferungen wieder aufgenommen werden.
"Sarkasmus off"

Ja "hätte Deutschland

ein Mindestmaß an Anstand"!Wo ist hier der Fehler?

@ 18:01 von WM-Kasparov-Fan

„ Es ist durchaus möglich, dass in diesen, und noch einigen anderen, islamischen Ländern nur Frieden existieren kann, wenn unnachgiebige Diktatoren mit ihren Regimen und mit harter Hand regieren und sogar ihr Volk teilweise unterdrücken.
Denn mit Frieden, Solidarität, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kann man dort nichts anfangen und begegnet solchen westlichen Werten sowieso nur mit Waffengewalt.“ Steile These... deswegen flüchten die Syrer auch nach D, weil es hier einen starken Mann und keine Demokratie gibt? Deswegen wollen auch die Linken immer den Abzug aus Afganisthan, dass die starken Taliban Männer endlich wieder die ersten Ansätze der Demokratie abschaffen und Frauen unterdrücken?

re woinem

"Welche Zivilisten greift den bitte die Türkei an?
Seit wann laufen Zivilisten mit Sturmgewehren oder Panzerabwehrraketen rum?"

Wenn eine Granate in einer Stadt einschlägt, guckt die sich vorher nach Sturmgewehren und Panzerabwehrraketen um?

Ein bißchen sehr einfältig, was die pro-türkischen Foristen hier zu bieten haben.

Vielerlei Maß

Ich bin Gegner jeden Kriegs, dieser hier ist schlimm, und auch im Hinblick auf IS eine fatale Fehlentscheidung. Auch sehe ich selbst die PKK nicht als Terrororganisation. Angesichts der Anschläge, die als Antwort auf türkische Repression durch die verschiedenen kurdischen Organisationen verübt werden, haben die Türken allerdings mehr Recht auf ein militärisches Vorgehen als zB Saudi Arabien im Jemen, die USA und Nato in Irak, Afghanistan und im übrigen nahen Osten. Die Türkei steht hier auf einer Stufe mit Israel in den Palästinenser-Gebieten. Ich bin wie gesagt völlig gegen den einen, und auch den anderen Krieg und sehe die Argumente als kalkuliere Ausrede. Allerdings: welches unterschiedliche Maß wird da wieder Mal angelegt? Wenn das etwas mit Schutz der Menschenrechte zu tun hat, werden diese aber sehr flexibel erteilt und entzogen....

@ Schuetzenfest 15:14

#”Wenn der Tag lang ist kann man viel erzählen”#

Haben Sie andere Fakten, ich meine außer der AKP Presse und des türkischen Kriegsministerium, oder wollen Sie hier nur mal etwas posten?

Warum?

Beschiessen "Kurden" türkische Grenz Städte mit amerikanischen Waffen es gibt schon tote unteranderem Säuglinge, und das eig schon vor dem Einmarsch der Türken, interessant das dass keinen interessiert. Warum auch sind ja tote auf türkischer Seite und ich wiederhole Zivilisten die von YPG beschossen werden schon vor dem Einmarsch der Türken, was sagt man dazu. Der YPG die jegliche Unterstützung sofort unterbinden auf deutsche Kosten lebende unterstützer der Pkk/Ypg/PYD ausser Landes schicken. Danke fürs Lesen.

@17:38 von geronimo123

"Warum 4 millionen syrische Flüchtlinge in die Türkei anstatt in die Gebiete der YPG geflüchtet sind"

Vielleicht, weil es keine Kurden sind und die Versorgungslage für weitere Flüchtlinge im Kurdengebiet nicht ausgereicht hätte. Unwesentlich ist hingegen die von Ihnen suggerierte böseböse Verbindung der YPG zur PKK. Die Kurden sind doch keine Unmenschen, auch wenn sie möglicherweise andere politische Ansichten haben. Die ganze geschichtliche und politische Entwicklung der Kurden kann man nicht in Erdogan=gut und syrische Kurden(YPG)=böse eintüten. Die Türkei hat auch Fehler gemacht. Es gab einen Friedensprozess, den Erdogan 2015 aufkündigte. Und dazu muss man beide Seiten hören, nicht nur Erdogan, dem von der PKK vorgeworfen wurde, er würde nichts gegen den IS unternehmen. Und dass das so ist, wissen wir ja. Erdogan ging noch nie wirklich gegen den IS vor.

/// Am 12. Oktober 2019 um

///
Am 12. Oktober 2019 um 18:05 von Kessl
Ist das sein Ernst?

"Wegen türkischer Offensive
Maas will Waffenexporte einschränken"
Waffenexporte "einschränken"?
Die Türkei führt einen offensiven Krieg und dieser Mensch will Waffenexport nur einschränken statt sie vollständig zu stoppen? Maas ist ein wirklich schlechter Mensch.///
.
Vertragsnichterfüllung hat i.d.R. Vertragsstrafen zur Folge.

Werte

Wieder einmal wird deutlich, was für eine Heuchelei die westliche Politik ist - Werte? welche Werte? Ein Staat der diesem Club angehört, ob er Türkei, Saudi Arabien, Israel oder wie auch immer heißt, hat alle Freiheiten und braucht nichts zu befürchten, außer diplomatischem Geplänkel "er solle doch bitte" wird er als auslösende Kriegspartei nichts zu befürchten haben, von Sanktionen ganz zu schweigen. Er wird zuerst mit den für einen Krieg erforderlichen Waffen vollgestopft um dann bei Ausbruch desselben mit einer kleinen Einschränkung der Lieferungen bedacht zu werden, um dadurch auch noch Humanität vorteuschen zu können - Politik kennt keine Werte die der Erwähnung Wert sind.

re:geronimo 123 um 17:38

Es spielt keine Rolle, ob die YPG ein Ableger der PKK ist und der Schluss gezogen werden könnte, dass die YPG eine Terrororganisation wäre.
Selbst wenn die YPG Terroristen wären, bräuchte es zusätzlich eine konkrete Bedrohungslage auf türkischem Staatsgebiet, um einen anderen Staat anzugreifen zu können um seine Bürger zu schützen. Daran fehlt es hier. Die kurdischen Milizen haben zuvor das türkische Staatsgebiet nicht angegriffen. Nach den Medien ist hier übereinstimmend weltweit die Türkei der Agressor, die völkerrechtswidrig Syrien angegriffen hat. Dieser Angriff ist völkerrechtlich auch nicht gerechtfertigt.
Es genügt eben nicht, als Rechtfertigung die Kurden seien Terroristen.
Das sehen Sie ja auch daran, dass eben 10000 Menschen Frauen und Kinder auf der Flucht sind und nicht Kämpfer

Syrien eher Vorbild im Nahen Osten vor ausl. Eingreifen.

@16:14 von Traumfahrer
Nur zur Erinnerung: Noch 2009 galt Syrien als vorbildlich: „In keinem anderen Land dieser Region leben so viele verschiedene Völker mit unterschiedlichen Religionen und Sprachen wie in Syrien“ auf friedliche Weise zusammen. (Uni Heidelberg).

Unsere Verbündeten, ja gerade auch die USA haben die Islamisten unterstützt, entweder naiv - wie sie selbst behaupten (als der IS von der syrischen Armee an einer Stelle besiegt war, wurde sie "aus Versehen" von den USA bombardiert) oder - wie eine Reihe von investigativen Hintergrundberichten nahelegen - sogar mit der Absicht, Assad zu schwächen.

Und wenn Sie an die Christen denken: Ein gutes Dutzend syrischer Bischöfe hat die EU dringend aufgefordert, endlich die Sanktionen gegen Syrien aufzuheben. Die treffen vor allem auch die syrischen Christen.

Viele Deutsche vergessen

Viele Deutsche vergessen mittlerweile das die Türken im 1Wk. und 2Wk. immer Verbündete waren. Wenn sie fragen wie im 2wk.? Nach dem Ende des Krieges wurden Schiffe aus der Türkei getarnt nach Deutschland versendet, das deutsche Volk sollte nicht verhungern. Jetzt wo Türkische Zivilisten seit 10 Jahren durch Selbstmordattentäter oder durch Geschosse über die Grenze umkamen und man den Verbündeten braucht wird man im Stich gelassen.
Bravo.

Oh man Erdogan sagt den Ländern, die sich jetzt gegen...

...ihn stellen (ja ihn, nicht der Türkei. Denn Erdogan = Türkei & Türkei = Erdogan),
hört auf damit euch einzumischen und wir (also ich) mache(n) weiter bis bisher.

---

Erdogan wird nicht eher Ruhe geben, bis seine 30 km Schutzzone in Syrien
frei von jeglichen Kurden ist.
Egal ob die Kurden flüchten oder durch Haubitzengranaten zu Tode kommen.

Gleichzeitig sollen jetzt die Waffenexporte für die Zukunft eingeschränkt werden.

Oh man Herr Maas, die Türkei hat als ein NATO Mitglied genügend Waffensysteme
um auch ohne Exporte weiter Krieg zu führen.

-

Wenn es nicht so traurig und ernst wäre müßte man lachen.
Bin mal gespannt, wo die Flüchtlinge aus der Kriegsregion jetzt hin wollen.
Ich glaube kaum, daß sie in der Nähe Assads leben wollen.
Das könnte neue Probleme nach sich ziehen.

-

Der Syrienkonflikt ist ein Krieg der nicht hätte sein müssen,
wären da nicht die Anliegerstaaten, die USA & Russland.

Es ist ein Armutszeugnis menschlicher Vernuft!

@ crisma 15:34

#”Wer kann der flieht.....Natürlich in die Türkei.”#

Ihre Behauptung entbehrt jeder Logik.
Wenn die YPG/J so grausam in dem einzig halbwegs funktionierenden basisdemokratischen Kanton agieren würde, warum fliehen denn die Menschen erst jetzt in die Türkei?
Warum fliehen die Leute jetzt wo der “Friedensquell” doch angeblich die Menschen “befreit”?

re einfach unglaublich

"Und die Grünen ...

... fliegen mit dem Ferienflieger in die Türkei, weil es da so schön billig ist."

Klar, Ihre AfD Volksgenossen machen das sicher nicht.

Weniger Waffenexporte?

Es gibt nur eines: gar keiner- nirgends wohin

Ach, die Menschenrechte..

Und die EU sollte sich nicht politisch knebeln lassen durch den Flüchtlings..

Die Menschenrechte wurden bereits verletzt, als es hieß; Das neue Syrien kommt aus Wilmersdorf. Wer Sanktionen und Kriege unterstützt, der verletzt die Menschenrechte.
Die Vorstellung, Europa könnte die 3 Millionen Flüchtlinge, die jetzt die Türkei vesorgt, überstehen ohne politische Umwälzungen in Richtung rechts, der ist meiner Ansicht nach leichtfertig.

Anschlag in Kamischli

Der IS hat sich zum Bombenanschlag in Kamischli bekannt (siehe Foto im Beitrag).

Quelle: n-tv

/// Am 12. Oktober 2019 um

///
Am 12. Oktober 2019 um 18:13 von morgentau19
Herr Maas, aber die alten

Herr Maas,

aber die alten Verträge bezüglich Waffenlieferungen an die Türkei wird Deutschland bestimmt pflichtgemäß, wie Deutsche nun mal sind, erfüllen.

Ja, Herr Maas, sie sind schon ein harter Hund, der kurz mal seine Beißerchen zeigt.///
.
Würden Sie sich stattdessen an den Vertragsstrafenzahlungen beteiligen wollen ?

@17:13 von Woinem

Sie haben es nicht begriffen. Die belieferten Kurden haben uns die IS vom Hals geschaffen. Erdogan hat noch nie und wird wohl auch in Zukunft nie gegen IS etwas unternehmen. Es wird nur verbreitet, dass YPG eine Terrororganisation wäre. Aber eines ist sicher: Der IS ist garantiert eine Terrororganisation. Die Frage sollte dann eigentlich lauten: Warum hat Erdogan und seine Schergen den IS geschützt, ihm die Durchreise erlaubt? Genau das war der Punkt, warum der PKK und Erdogan einen Bruch in den Verhandlungen hatten. Erdogan hat nichts gegen den IS unternommen. Leider gab es deshalb aus Zorn Anschläge auf türkische Polizisten. Aber bei etwas Geschichtsverständnis müsste man diesen Werdegang der PKK vielleicht nochmal aufbereiten und den Anteil von Erdogan an der Misere unter die Lupe nehmen. Gilt auch für Gülen. Ich traue Erdogan alles Üble dieser Welt zu.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: