Kommentare

Die übliche staatliche Willkür...

Und wieder einmal zeigt der "freiheitliche Westen" sein wahres Gesicht. Es gilt "America first!" und wer da nicht mitspielt, wird erpresst, sanktioniert oder mit Krieg überzogen.

Von Seiten der Durchsetzung staatlicher Interessen ist das nachvollziehbar. Die USA nutzen die Möglichkeiten, die ihnen zur Verfügung stehen. Viel erschreckender sind aber die Massen an naiven oder fanatischen Menschen, die diese Realität bis heute leugnen.

Alles so durchsichtig.

Alles so durchsichtig. Sanktionen gegen Iran und Nordkorea? Was haben die denn gemacht? Den USA geht es nur um ihre eigene Macht. Und darum, möglichst viele Milliardenstrafen aussprechen zu dürfen. Als China würde ich jetzt gleich mal mehrere US Bürger einkassieren. Dann Strafen aussprechen und Trump zum einlenken bewegen. Dieser Kerl kennt nur Härte. Mit BitteBitte kommt man bei dem nicht weit.

USA haben Angst vor Spionage

Das das bescheuerste, was ich seit langem gelesen habe. Die USA haben die Befürchtung, dass der Datenschutz bei Huawei gefährdet sei?

Stimmt, die heimischen Marken wie Apple, Facebook, Google und Amazon sind ja für ihren guten Datenschutz bekannt und geliebt...

Bei solchen Begründungen halte ich die Aussagen sowie die Festnahme mehr als Durchsetzung des wirtschaftlichen Konfliktes und nicht einer tatsächlichen juristischen Angelegenheit.

Die USA unter Trump

Die USA unter Trump entwickelt sich langsam zu einem Schurkenstaat.
Einfach nur schlimm was aus diesem Land geworden ist.

Angst vor nicht-eigener Überwachung

"Insbesondere die USA sehen Huawei als Gefahr für ihre Cybersicherheit und befürchten, Technologie des Konzerns könnte ein Einfallstor für chinesische Spionage sein."

Schlimmer noch: Die US-Geheimdienste haben keine Möglichkeit, bei Huawei gezielte Sicherheitslücken in Auftrag zu geben, um diese für ihre Überwachungstechnik zu nutzen. Beim südkoreanischen Hersteller Samsung ging das noch, weshalb dessen chinesische Konkurrenz mit allen Mitteln bekämpft werden muss.

Iran Sanktionen sind einseitig von der USA

Die Sanktionen der USA gegen den Iran sind reine Privatsache der USA, niemand auf der Welt ist den USA verpflichtet, Gefolge zu leisten.

Im Gegenteil, die USA gehen gesetzeswidrig gegen Firmen anderer Staaten vor, die im Rahmen der international vereinbarten Regeln Handel treiben.

Huawei sollte statt schadensbegrenzender Kriecherei vor den USA, die USA wegen Entführung chinesischer Staatsbürger anklagen.

Unfassbar, dass Kanada das US Spiel mitspielt.

Es ist vermutlich ein Kampf gegen einen Billighersteller

Der Markt ist heiß umkämpft und da wundert mich nichts wenn auch solche Mittel eingesetzt werden...

Es muss mal

wieder was gegen die Konkurrenz getan werden, ist wohl der einzige Grund.
Und mit den Iran oder Sicherheit lässt sich ja in den USA alles begründen, China sollte sich langsam mal richtig wehren.
Der Außenminister der USA hat ja klar gesagt, wir müssen auf allen Feldern unsere Vorherrschaft wieder zurückgewinnen, und so sieht die Politik auch auf allen Feldern aus.

Die Welt sollte sich entscheiden, ob sie das Spiel mitmachen will, ein paar fallen mir ein die sofort mit den Herzen dabei sind.

Dünnes Eis

Wenn man sich Überlegt, gegen wie viele Gesetze die Chefs von US-Firmen verstoßen...
Alleine Zuckerberg dürfte sich auch einen mehrjährigen Urlaub auf Staatskosten freuen, wenn eines der EU-Länder mal die Hrutzbe hätte ihn wegen seiner mutwilligen Verstöße gegen das Kartellrecht und den Datenschutz anzuklagen.
Wer jetzt sagt aber vielleicht ist er nicht direkt verantwortlich?
Unwahrscheinlich aber Möglich...

Aber Gott sei Dank zeigt dieser Artikel, dass die USA absolut dafür ist den mit gehangen mit gefangen Gedanken, als ausreichende Beweislast zuzulassen.

Wie nennt man sowas?

Nadelstiche gegen China? Oder wollen amerikanische Behörden nur beweisen, dass sie die Trump‘sche Außenpolitik gegen jedermann durchzusetzen gewillt sind. Traurig ist nur, dass die kanadischen Behörden bei dem Spielchen mitmachen. Aber vielleicht ist der Grund ja auch nur, dass Huawei anstellen des geforderten amerikanischen „Backdoor“ ein chinesisches eingebaut hat.

herrlich, wie die antiamerikaner

wieder auf dieses thema anspringen. tatsache ist aber, daß auch australien und england ihren mobilfunkern verboten haben, die komponenten dieser firma in ihr mobilnetz zu verbauen. und wer ist an 1. stelle der industriespionage? richtig-china, früher war es japan. blos der deutsche michel begreift es nicht und verscherbelt sein tafelsilber an china

@Cattewest1

09:41 von Cattewest1:
"Die USA unter Trump entwickelt sich langsam zu einem Schurkenstaat."

Diese Entwicklung war schon abgeschlossen, bevor Trump an die Macht kam. Ich weiß jedenfalls nicht, unter welchem Präsidenten die US-Außenpolitik zuletzt nicht von fragwürdigen Mitteln geprägt war. (Falls Sie an Obama denken, denken Sie bitte auch an Assange, Snowden, die Ukraine, Syrien und den Drohnenkrieg.)

>>Es muss mal wieder was

>>Es muss mal wieder was gegen die Konkurrenz getan werden, ist wohl der einzige Grund.<<

Sie sagen es, da Tim Cook Apple an die Wand gefahren hat, müssen die Konkurenzfirmen eben von Vater Staat in ihre Grenzen verwiesen werden.
Was fällt Huawai auch ein einfach bessere Smartphone zu niedrigeren Preisen anzubieten?

Zur Ergänzung Apple produziert genau wie Huawai in China und behandelt seien Fabrikarbeiter dort genauso gut/schlecht.
Außerdem verbauen sie zum größtem Teil Samsung Teile, weil sie schon lange nichts mehr selbst entwickeln.
Daran liegt es also nicht.

@eli - Machtspiele

09:50 von eli:
"Unfassbar, dass Kanada das US Spiel mitspielt."

Welcher westliche Staat spielt dieses Spiel denn nicht mit?

@karl napf

>>und wer ist an 1. stelle der industriespionage? richtig-china, früher war es japan.<<

Lustig, beides ist aber falsch, auch wenn es in ihren Augen wieder als Antiamerikanistisch gilt, es waren und sind die USA.
Nur das diese Weitaus mächtiger sind und auch sehr viel skrupelloser vorgehen.

China klaut und steht dazu fertig, sie akzeptieren es auch, dass z.B. der Zoll regelmäßig ihre Produkte aus dem Verkehr zieht.

Die USA hackt mit hilfe der NSA Firmenserver um Patente zu stehlen, lässt diese dann von US-Firmen nach US-Patentrecht anmelden (Die USA akzeptiert im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern internationales Patentrecht nicht)
und erteilt auch ab und zu den Orginalbesitzern des Patentes Verkaufsverbote in den USA.

Hier ein link zu einem der Prominentes Beispiele der letzten Zeit:
https://www.zeit.de/wirtschaft/2013-07/wirtschaftsspionage-nsa-usa-deuts...

Ich hoffe die Zeit reicht ihnen als Quelle

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,
um Ihre Kommentare zum Thema "Huawei Managerin festgenommen" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
"https://meta.tagesschau.de/id/140030/huawei-managerin-china-fordert-mengs-freilassung"

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: