Kommentare

Keiner will Krieg und plötzlich ist er da...

"Er glaube, dass sich der gesunde Menschenverstand durchsetzen werde." (Bogdanow)

Warum eigentlich werden solche Hoffnungen eigentlich immer nur von Russland geäußert, während der Westen jeden noch so konstruierten Anlass nutzt, um in die Offensive zu gehen?

Ich wünsche es mir nicht, aber wer zig mal Militärschlägen droht, muss irgendwann auch Taten folgen lassen. Sonst macht er sich auch in den eigenen Reihen unglaubwürdig.

Ich fürchte, dass der Westen hier eine Dynamik in Gang setzt, die sich bald nicht mehr stoppen lässt. Und unsere Regierung ist an vorderster Front dabei...

Wahnsinn

Wer stoppt all diese Irren, bevor die Welt brennt?

Ich versteh es nicht.

Ich hab nur noch Verachtung für diese ganzen Politiker über. Kriegstreiber übelsten Ausmaßes, Gesponsort von der kriminellen Rüstungsindustrie möchten sie die Welt in einen großen Konflikt hineinziehen. Nie geht es ihnen um die Menschen, immer nur um ihre Kohle. Gibt's wirklich Wähler die die gewählt haben und die das so wollen?

Die Reaktion von Russland ist nachvollziehbar

Solange nicht klar bewiesen ist, das Syrien hinter dem vermeindlichen Giftgasangriff steckt, und ob überhaupt ein Angriff mit Giftgas stattgefunden hat, wofür es nach wie vor nicht die geringsten Beweise gibt, sind millitärische Aktionen gegen Syrien Völkerrechtswidrig. Da Russland mit Syrien verbündet ist, erscheint es völlig logisch, das es in diesem Fall mit Vergeltungsmaßnamen droht, denn Syrien würde ja demnach zuerst vom Westen angegriffen.

Nicht zählen können, aber genau wissen, wer es war...

"Bei dem gemeldeten Giftgaseinsatz auf die von Rebellen kontrollierte Stadt Duma in Ost-Ghouta am Samstag sollen nach Angaben der Hilfsorganisation Weißhelme mindestens 42 Menschen getötet worden sein."

Von den ursprünglich 150 Todesopfer sind jetzt nur noch 42 tot, während die USA noch immer von 85 Opfern sprechen. Und laut der UN sollen es 48 sein.

Diese Gruppe von Assad-Gegnern versagt bereits beim Abzählen, will aber zu chemischen Analysen und forensischen Ermittlungen fähig sein?

Die Videos der Weißhelme wurden in Idlib gedreht!

Quelle: Mittagsmagazin von gestern.

Russische Fachleute fanden bei Bodenproben keine Verseuchung.

Das große Pech für uns alle dürfte es sein, das in den USA Trump dazu gebracht wurde, Bolton zu benennen - den Mann, der zu einer Gruppe gehörte, die frühere CIA-Mitarbeiter wie auch Ex-Präsident Bush sen. als die "Irren" bezeichneten.

Der Wahnsinn

Diese Narren zündeln und zündeln bis der dritte Weltkrieg ausbricht...

Trump, May und Macron haben eines gemeinsam: Ihre Umfragewerte sind am Boden. Da muss man sich außenpolitisch natürlich beweisen und gegen ein UN-Mandat einen Angriffskrieg starten....man fühlt sich als die Guten....

Bezahlen wird diesen Wahnsinnn die Zivilbevölkerung...und zwar mit dem Leben.

10:32 von Nachfragerin

"Diese Gruppe von Assad-Gegnern versagt bereits beim Abzählen, will aber zu chemischen Analysen und forensischen Ermittlungen fähig sein?"

///

hier wird schon lange nicht mehr gezählt oder analysiert. Es wird behauptet und inszeniert.
Die US Flugzeugträger sind schon vor Wochen losgeschippert in die Region. . .

"Unterstützung bekam Trump

"Unterstützung bekam Trump von Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron. Angriffe auf "chemische Kapazitäten" in Syrien seien möglich, sagte Macron. Frankreich tausche sich mit Partnern aus, vor allem mit den USA und mit Großbritannien. "
#
#
Die westliche demokratische Kriegsachse USA/FR/GB dreht sich mal wieder auf Hochtouren.
Die gekauften Söldner waren wieder einmal nicht so erfolgreich, also muss man selbst wieder aktiv werden.

Und was, wenn dieser Angriff inszeniert war?

Man ist geneigt, der allgemeinen Entrüstung gegen den Einsatz von Chemiewaffen unbesehen zuzustimmen.
Natürlich soll und darf der Einsatz solcher Waffen geächtet werden, auch wenn diejenigen, die sich hier lauthals als "Rächer der Wehrlosen" präsentieren mit abgereicherter Uranmunition bei den von ihnen teils völkerrechtswidrig geführten Kriegen Teile von Ländern wie Serbien, Afghanistan oder Irak auf Jahrzehnte hin radioaktiv verseucht haben.

Doch was ist, wenn eine unabhängige Untersuchung herausfindet, dass die Islamisten in Ghouta diese Giftgas-Attacke selbst inszeniert haben, um westliche Unterstützung zu erhalten? Als damals Carla del Ponte den Giftgaseinsatz auf Seiten der Rebellen vermutete, wurde sie abgezogen und die Sache verlief im Sand. Und diesmal?
Wenn eine unabhängige Untersuchung die Täter unter den islamistischen Dschihadisten zweifelsfrei ausmacht? Wenn dazu noch eine Beteiligung der CIA, Israels oder Saudi-Arabiens nachgewiesen werden würde?

Was dann?

Angriff und Vergeltung

Erklärt mir bitte mal jemand das Völkerrecht und unser Grundverständniss von Justiz und Recht? Ich habe studiert und eine eigene Firma, also nicht ganz auf den Kopf gefallen dachte ich immer. Ist es nicht so das die Anklage die Beweiße für die Schuld erbringen muss? Ich verlier langsam aber sicher den Glauben an unsere Politik und Wertegemeinschaft wie es immer so schön heißt? Wie kann man nur als Europäer einen Krieg mit Russland überhaupt in Erwägung ziehen? Denn genau darauf läuft es hinaus. Jeder der das macht, nimmt die Zerstörung weiter Teile Europas in Kauf. Und das aufgrund solcher Vermutungen? Klar kann es sein das es Assad war...aber kann auch nicht? Und auf Grund so was riskiert man die Zukunft ganzer Generationen wieder? Da geht es um größeres, nicht um Opfer in Syrien. Hier geht es um die Konfrontation USA Russland...und wenn wir das riskieren oder mitmachen...begehen wir Selbstmord, darüber müssen wir uns klar sein. Redet miteinander und fängt zu denken an...

@Nachfragerin

Giftgas Angriff ja/nein/vielleicht....?
dazu nochmal eine Antwort von mir an sie von gestern Abend......
"Wer die "Weißhelme" finanziell unterstützt*, glaubt natürlich auch deren Videos.
Ob Frau Merkel schon aufgefallen ist, dass diese "Hilfsorganisation" ausschließlich mit Islamisten kooperiert und spurlos verschwindet, wenn die Islamisten weg sind?"
100% Zustimmung,
das gilt auch jetzt wieder, die Stadt ist befreit, die Islamisten ziehen ab...........
wo sind die 1. Helfer (Weishelme u.a.), 2. Opfer (tote & überlebende)
die werden ja wohl nicht mit mit den Kämpfern "abgereist" sein

Angriff der USA + auf Syrien ja/nein/ vielleicht...?
ohne Beweise wird dieser Angriff nicht unbeantwortet bleiben........
dieses Mal sagt Russland sehr deutlich
"enough is enough"

Es kann nicht wahr sein,

dass sich die Welt wegen einer Region, in der sich die dort lebende Bevölkerung ohne Unterbrechung seit 3000 Jahren gegenseitig bekämpft, in die Gefahr eines dritten Weltkrieges
begibt.

Schluss mit lustig

Sollte mit diesem irrsinnigen gepolter der NATO Mächte nun der 3. Weltkrieg ausgelöst werden, steht Deutschland mit an vorderster Front. Von hieraus wird die USA ihre Drohnen steuern lassen und abermals wird Deutschland am Ende als Sündenbock herhalten müssen... Deutschland würde auch in kriegerischer Hinsicht dann ein Transitland, um per Bodenoffensive an einen der Gegner (Frankreich) zu gelangen.

Wer ist der Agressor bzw. Verbrecher?

Ein Angriff auf ein Land ist eine Kriegserklärung.
Dafür gibt es niemals eine Begründung die einen Angriff legitimieren würde.
Jeder Staat der ein anders Land angreift ist der Aggressor
und hat den eventuell folgenden Krieg begonnen.
Die Propaganda der sog. Freien Presse wirft viele Fragen auf.

Aufrüstung im Mittelmeer

Seit Monaten werden vermehrt Wortgefechte seitens der spanischen Regierung geführt, dass hier in den Gewässern vor Gibraltar atomar betriebene U-Boote anlegen... völlig entgegen jeder Abmachung!

Und nun stehen die Kriegstreiber kurz vor einem Flächenbrand?

„Ihr habt es gewusst“ werden mir meine Enkel eines Tages vorwerfen....

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Nur aus wirtschaftlichem Interesse

Dieses Säbelrasseln dient einzig dem Verkauf von Uhren!

Eigenzucht?!

Ein Herr Trump wird in unseren MSM nur bejubelt wenn er gegen Russland vorgeht.
Jetzt will er gegen Russland als Verbündeten in Syrien vorgehen.
Frau May hat schon zurück gerudert.

Und Russland hat gedroht sich gegen die Aggression zu wehren.

Vielleicht ist es an der Zeit, dass nach Worten auch Taten folgen, damit jeder Erdenbürger sieht wohin diese Kriegstreiberei führt.

Diplomatie und Beweise braucht ein starkes Europa nicht.

Mal sehen wie Stark das Volk hinter ihren Regierungen steht wenn es zum Schlagabtausch kommt.

Ja, die Reaktion von Russland ist nachvollziehbar und NOTWENDIG

Zu 10:27 von Thomas Wohlzufrieden

Ich präzisiere

Russland hat angekündigt, sowohl die Raketen wie Feuerquellen im Fall eines US-Angriffs gegen Syrien zu vernichten - so der syrische Botschafter im Libanon.

Vorher hatte Russland in aller Klarheit öffentlich gesagt, die Führung des russ. Militärs, dessen Oberbefehlshaber Präsident Putin ist,

dass Russland als Reaktion einen Angriff auf die Raketen und die "Feuerquellen" unternimmt im Falle eines US-Angriffs (mit den bekannten "Willigen") bei einem Angriff auf Syrien, wenn dabei Russen oder russ. Einrichtungen zu Schaden kommen.

Es geht hier um völkerrechtswidrige lügenbasierte US-angeführte militärische Angriffe, wie es diese in der Vergangenheit gegen Jugoslawien, gegen den Irak und weitere Länder bereits gegeben hat.

"Solange nicht klar bewiesen ist, das Syrien hinter dem vermeindlichen Giftgasangriff steckt, und ob überhaupt ein Angriff mit Giftgas stattgefunden hat, wofür es nach wie vor nicht die geringsten Beweise gibt"

Unglaublich!

Für 42 Giftgasopfer, die es aller Wahrscheinlichkeit gar nicht gibt, riskieren die Europäer und die USA einen globalen Krieg. Das historische Versagen einer Angela Merkel bahnt sich an. Im Gegensatz zu Schröder will oder kann sie nicht im Interesse ihrer eigenen Bevölkerung handeln. Wie war das nochmal mit dem Amtseid, dass eine Kanzlerin Schaden vom deutschen ......... Nicht relevant?

Verbalattacken der Großmächte

Die Gefahr eines militärischen Angriff auf Syrien wächst,gestützt auf Behauptungen der dschihadistischen Weißhelme,die als Begründung genommen werden.
Und was tut sich dabei Monsier Macron so hervor ? Er hat doch mit seinen Militäreinsätzen im Mali und Niger(Uran) genug zu tun.

@ Thomas Wohlzufrieden - 10:27 h: Und wie praktisch, ...

dass sich gerade Russland jeglicher internationaler Untersuchungskommission verwehrt. MfG

Da Chlorgas wesentlich schwerer als Luft ist,

eignet es sich in militärischer Hinsicht lediglich zur Bekämpfung von in Bodensenkungen wie zum Beispiel in Schützengräben verschanzten Gegnern!

Und selbst dann müssten Sie tonnenweise Chlorgas in das Gefechtsfeld einbringen, damit Sie überhaupt einen spürbaren Effekt beim Gegner erzielen.

Auf ebenen Gelände hält sich das schwere Chlorgas am Boden, ohne dabei größere Schäden beim Gegner zu verursachen.

Oder anders ausgedrückt:
Fässer gefüllt mit Wackersteinen dem Gegner einfach auf dem Kopf zu werfen, ist zumindest aus militärischer Hinsicht wesentlich erfolgversprechender, als Chlorgas einzusetzen!

Außerdem müsste der bei angeblichen Angriff eingesetzte Chlorgasbehälter mindestens die Ausmaße eines mehrstöckigen Bürogebäudes aufweisen, denn wie bereits beschrieben müssten Sie wirklich riesigen Mengen von Chlorgas einsetzen, um so viele Menschen zu töten, wie es angeblich in Ost-Ghouta der Fall sein soll!

Daher meine Meinung:
Fake-News der sogenannten Rebellen

Krieg

Kappieren diese irren Kriegstreiber nicht, dass es am Ende Keinen mehr geben wird, der seinen Profit, welche er aus der Waffenproduktion erlangt hat auch nutzen kann???

Trump als Führer der westlichen Welt

Es ist schon verblüffend, wie der vielgescholtene und leichtsinnige Trump plötzlich als Führer der vereinten westlichen Welt dasteht und diese in den nächsten unsinnigen Krieg führt. Und alle dackeln hinterher und bellen mit. Noch dazu bei einem Anlass, der mehr als fragwürdig ist und einer Rechtslage, die einen solchen Angriff klar verbietet. Für die Menschen in Syrien bedeutet das nur noch weiteres Leid und Elend. Zudem wird es brandgefährlich für die Welt.

@ Nachfragerin - 10:19 h: Ist doch eine probate Methode.

Zunächst jegliche internationale Untersuchungskommission verhindern, die Beweise evtl. erbringen könnte, dem Verbündeten absolut freie Hand und Deckung zu geben, und dann bei den anderen an den "gesunde Menschenverstand" appellieren. MfG

@um 10:44 von Andereperspektive

"Die US Flugzeugträger sind schon vor Wochen losgeschippert in die Region. . ."

Unabhängig von der Krisensituation vor Ort und den beteiligten Protagonisten....

... die bzw. der US-Flugzeugträger inkl. zugehöriger Einsatgruppe ist gestern losgeschippert. Nicht vor Wochen ...

(Quelle sputnik)

Evidenz

Sieht so aus, als ob Merkel wirklich jeden Quatsch mitmacht. Dabei hatte sie in ihrem Statement zum erfundenen Giftgasangriff (wie üblich vorgetragen in schlechtem Deutsch) deutlich Mühe, das Wort 'Evidenz' über ihre Lippen zu bringen. Da wollten dann wohl ihre inneren Reste von Verstand intervenieren. Es ist Zeit, diese Reste von Verstand zu unterstützen und ihr noch mal deutlich zu machen, was Evidenz wirklich ist. Wir müssen also raus auf die Straße und demonstrieren. Sie muss sehen, dass es eine Mehrheit unter den Deutschen gibt, die keine Kriegsabenteuer will. Diese Mehrheit gibt es, aber sie steckt leider den Biedermeier-Kopf in den Sand!

“Nach dem jüngsten

“Nach dem jüngsten mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien” - mutmasslivhen? Gab es ihn überhaupt?
Falls ja, wer ist dafür verantwortlich?

Der russische Botschafter hat gesagt: “Die russischen Streitkräfte werden sich jeder US-Aggression gegen Syrien entgegenstellen, indem sie die Raketen abfangen und ebenso deren Abschussrampen ins Visier nehmen werden”
Warum unterlässt TS das wichtigste in den Zitat: US-Aggression?

Am 11. April 2018 um 10:55 von solysombra

...man kann nur hoffen, dass unsere Enkel - ich habe 2 davon, welchen die Welt eigentlich noch erwachsen werden sollen - dieser verrückten, ja schon kriegsgeilen Politiker-Generation überhaupt noch etwas vorwerfen können...

Russland hat bisher Angriffe toleriert

Ein Angriff auf ein Land ist eine Kriegserklärung.
Dafür gibt es niemals eine Begründung die einen Angriff legitimieren würde.
Jeder Staat der ein anders Land angreift ist der Aggressor
und hat den eventuell folgenden Krieg begonnen.
Die Propaganda der sog. Freien Presse wirft viele Fragen auf.
Russland hat bisher diese Angriffe toleriert,
jetzt aber die klare Erklärung dass weitere Angriffe abgewehrt werden
dazu gehören auch die Abschussplattformen.
Darüber sollten die potenziellen Aggressoren nochmal nachdenken, denn RU läßt keinen Zweifel an einer massiven Abwehrreaktion.

@ Nachfragerin - 10:32 h: Seien Sie froh, dass Sie ...

offenbar nie das Chaos nach irgendeinem Angriff miterleben mussten, das Schreien der Verletzten, das Weinen der Familienmitglieder, die evtl. zerfetzte Kinder oder Angehörige einsammeln dürfen, während Sie in Ruhe vom Sofa Ihre Erbsen zählen können. Und auch, dass sie nie veräzte Menschen sehen mussten, denen evtl. auch noch der Schaum aus dem Mund kommt, weil die Lunge Schaden genommen hat. "Forensische Untersuchungen" bestätigen da nur, was Sie eigentlich nicht wahrhaben wollen. MfG

@um 10:55 von solysombra

"Ihr habt es gewusst“ werden mir meine Enkel eines Tages vorwerfen...."
Ich weiß es ist kein Trost, aber bei einem Flächenbrand werden Ihnen ihre Enkel nichts mehr vorwerfen können. Aus ersichtlichen Gründen...

Gerassimov hat genau davor vor 2 Wochen gewarnt

Er drohte mit dem Angriff auf US Trägerschiffe im Mittelmeer falls die USA von dort Ihre Tomahawk Raketen auf Syrien abschießen würden. Allerdings schränkte der russische Generalstabschef ein, dass "russische Kräfte" durch die US-Schläge gefährdet sein müssten um eine solche Antwort Russlands zu provozieren. Seit 2 Monaten warnt Moskau vor einer geplanten Inszenierung eines Giftgasangriffs durch die islamistischen Rebellen. Nun ist dieser Fall eingetreten. Der Westen sollte mit Zurückhaltung reagieren und die OPCW untersuchen lassen!

@ Der Nachfrager 10:56 Uhr

"Ein Herr Trump wird in unseren MSM nur bejubelt wenn er gegen Russland vorgeht."

Können Sie einen Beleg vorweisen, dass die "MSM (ich nehme an, Sie meinen die sogenannten Mainstreammedien damit)" Herrn Trump bejubeln, wenn er gegen Russland vorgeht?
Aus meiner Sicht ist das haltlose Stimmungsmache gegen die Medien, die Sie betreiben. In diesem Artikel, auf den sich die Kommentare hier jedenfalls beziehen, wird seitens der ARD neutral berichtet und niemand weder kritisiert noch bejubelt.
Also, was genau meinen Sie?

@klartext - Es wird darf unabhängige Untersuchungen geben!

10:45 von klartext:
"Doch was ist, wenn eine unabhängige Untersuchung herausfindet, dass die Islamisten in Ghouta diese Giftgas-Attacke selbst inszeniert haben, um westliche Unterstützung zu erhalten?"

Wenn der Westen noch am ersten Tag Täter benennt, darf es keine unabhängige Untersuchung geben. Solche Bestrebungen der Angeklagten werden von den USA/GB/F mit ihrem Veto im UN-Sicherheitsrat einfach abgeblockt.

Laut dem Vorsitzenden des Weltkongresses für Studien zum Vorderen Orient Günter Meyer sind die Videos der Weißhelme schon vor Wochen in Idlib entstanden. (Das erklärt auch, warum keiner der Helfer eine Schutzausrüstung trägt.)

Das läuft alles nach Plan des

Das läuft alles nach Plan des Wertewestens. Man animiert die moderaten Rebellen durch das Bekanntgeben roter Linien, braucht nur etwas zu warten, bis genau das umgesetzt wird, verdächtigt auf keinen Fall den logischsten Verursacher, erkennt aber sofort den am wenigsten logischen Schuldigen und kann dann ehrenvolle Vergeltung üben. Oder wie Frau Dr. Merkel es ausdrückt: „ Es muss gesühnt werden. Eine Untersuchung des mutmaßlichen Angriffs kann man machen, aber an der Verurteilung wird das nichts ändern“.

Ich nenne das einfach einen hochgradigen viralen Effekt.

Vorbereitung und Durchführung eines Angriffskrieges

ist strafbar. Hier kann bereits der Vorsatz erkannt werden. Also europäischen Haftbefehl für Merkel, Macron und May ausstellen! Warum sollte Assad genau dann, wenn die Terroristen bereits aufgegeben und die Busse bereits für den Abtransport bestellt sind, Giftgas einsetzen? Um US-Truppen als Ersatzfeinde einzuladen, weil ihm die Ziele ausgehen? Blödsinn! Jeder Kriminalbeamte prüft immer Motiv, Gelegenheit und Alibi ab. Syrien hat kein Motiv, sich im Moment des Sieges Stress mit USA einzufangen. Syrien hat Giftgas abgeschafft. Chlor kann jeder Normalbürger beschaffen und z.B. aus Haushaltsreinigern freisetzen. Weißhelme haben bisher schon oft gelogen und fake Videos produziert, Wunden geschminkt. Das sind Propaganda-Söldner, keine Retter! Das deutsche Volk sollte dringend demonstrieren für Frieden und für oben genannte Haftbefehle! Jetzt, bevor die 48 h bis zum Erstschlag um sind!

rechtliche Grundlagen eines US-Angriffs

Wiso sucht man legitimation in US Gesetzen?

Ist hier nicht das internationale Recht zuständig?

Oder gilt das Internationale Recht nur für die Russen? ;)

Guitar23

"Ich hab nur noch Verachtung für diese ganzen Politiker über."
Es fällt mir so schwer Ihnen zuzustimmen und doch kann ich mich kaum dagegen wehren. Verachtung für andere Menschen zu empfinden halte ich eigentlich für verachtenswert. Nur hier geht es nicht um irgendwelche mehr oder weniger relevanten Meinungen, hier geht es um unser aller Existenz. Wie leichtfertig die aufs Spiel gesetzt wird, wird uns von den von Ihnen Gescholtenen gerade vorgeführt. Sollten wir aus dieser Nummer unversehrt herauskommen, wird nichts mehr so sein wie früher.

Und noch eine Frage an die Phonematics, Krausebergers, Forensüchtigen, Magfrads oder wie sie alle heißen mögen, die sich hier im Forum immer für robuste Reaktionen stark machen. Bedenkt Ihr dabei auch eure eigene Fragilität? Ihr seid doch auch aus Fleisch und Blut, oder?

Das Regime in Moskau ist

Das Regime in Moskau ist völlig erfolglos, hat keine wirtschaftliche Perspektive, Putin isoliert sein Eigentum, Russland, wird von keinem demokratischen Politiker ernst bzw. als Verhandlungspartner wahrgenommen. In Syrien hat er eine Plattform gefunden um sich auf dem Politparkett wieder zur Geltung zu bringen. Ekelerregend empfinde ich die Diskussion, ob es nun 50 oder 150 Tote gab. Jeder Tote ist einer zuviel.

Wem nützt es?

Immer wieder muss man fragen, wer von dem Konflikt die meisten Vorteile hat und am wenigsten verliert.
Nun ist in den USA endlich jemand, der sowohl leicht zu beeinflussen (lenken) ist, als auch unüberlegt reagiert. Was kann es für Russland besseres geben, als diesen Gegner genau dahin zu schubsen, wo man ihn haben will? Hat Trump nicht gerade erst versprochen, sich aus Syrien zurückzuziehen? Gar nicht im Sinne des zündelnden Russlands! Wie praktisch, dass da auf einmal ein Nervengasangriff erfolgt ist, um diesen Spieler weiter am Tisch zu halten. Nur noch ein bisschen mehr reizen und schon haben wir den gewünschten Krieg.

Putin will seine Position mit aller Macht festigen. Und er hat nichts zu verlieren, was immer eine sehr gefährliche Voraussetzung in Konflikten ist. Welche ein Glück für Putin, dass seine Gegner sich so toll führen lassen.
Mir macht sein Spiel jede Menge Angst, denn ich sehe schon deutlich, wie das enden wird...

Nun ist es wieder soweit ...

... "Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien stimmt sich US-Präsident Trump mit Frankreich und Großbritannien über eine Reaktion ab. Russland droht schon mal mit Vergeltung."

73 Jahre nach dem letzten Weltkrieg zündeln die Kriegstrommler wieder. Wie so oft sucht man nach einem Kriegsgrund. ist keiner da, wird einer geschaffen. Schlimm daran ist, dass Deutschland dabei wieder ganz vorne steht, als ob zwei Weltkriege nicht genug wären. Statt sich aktiv, mehr als je zuvor, für den Erhalt des Friedens einzusetzen, zu mindestens jedoch eine neutrale Position einzunehmen, hat unsere Kanzlerin "Verständnis" für den sich anbahnenden Krieg, gezündelt von einem Irren aus Washington, der Lichtgestalt aus Paris und der neuen eisernen Lady in London.

Giftgas oder nicht: man kann leider

niemandem trauen. Man weiss, dass die islamistischen Kämpfer der Opposition und auch Assads Truppe keinerlei Skrupel kennen, die Lage in Syrien brisant zu halten.
Es wird gelogen und betrogen, keiner kann auch nur im Ansatz sagen, was wirklich dort los ist. Mich wundert allerdings die Reaktionen der sogenannten Spitzenpolitiker. Die sollten doch eigentlich wissen, dass man sich auf
niemanden in Syrien verlassen kann. Was haben wir denn eigentlich mit den Muslimen zu tun, die sich seit Jahrhunderten bekriegen? Wenn sich die Russen und die Amis gegenseitig beschuldigen wird es niemals dort mit dem Töten aufhören. Und das nennt sich die geistige Elite der Welt.

Gläubig?

Wie gläubig muss man eigentlich sein, um anzunehmen, der sich gerade auf der Siegerstraße befindende Herr Assad schmeißt Gasbomben, um endlich wieder mehr und möglichst überpotente (Trump und die Seinen) Feinde zu aktivieren? Zumindest des Denkens fähige Menschen sollten doch wenigstens darüber nachdenken können, wie Hirne wie die der salafistischen Terrorkrieger ticken. Die werden doch nicht etwa ein paar Chlorgasflaschen "gefunden" haben, wo sich Gift doch gerade so phantastisch vermarkten lässt?
Will hier eigentlich irgendwer in eine Art Endkampf gegen den russischen Traditionsfeind eintreten, bevor der Zug (China kommt) endgültig abgefahren ist? Und dafür soll die UNO missbraucht werden?!

... doch der schrecklichste

... doch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch (und menschenähnliche) in seinem Wahn ...

3. Weltkrieg

So wie es aussieht, haben sich die westlichen "Werte-Gemeinschaften" entschieden, den 3. Weltkrieg auf Teufel komm raus zu provozieren und die westlichen Medien spielen dabei mit.
Wenn ich schon lese, "...Trump stimmt... über eine Reaktion ab und Russland droht mit Vergeltung."
Es müsste eigentlich heißen, " Trump plant zusammen mit Frankreich einen Überfall Syriens aufgrund unbewiesener Behauptungen und Russland warnt davor."
So etwas vermisse ich bei den ÖR.

... stell dir vor, es ist Frieden ...

... und keinen juckt‘s!

Europa ist gelangweilt ... zu lange Frieden ... Zeitzeugen der letzten Apokalypsen (WW1, WW2) sterben weg ...

... die Bundeswehr scharrt mit den Hufen - die Frisur der Verteidigungsministerin sitz ...

Das kann jetzt sehr schnell ins Auge gehen!

Bitte liebe Politiker kommt zur Vernunft!

Und bitte liebe Friedensmüden geht auf die Straße!

Wir können uns keinen globalen Krieg erlauben!

Claudia Bauer meint ....

" Russland wird sich das Recht vorbehalten, alle Raketen sowie alle Abeschußtechnik im Fall einer US-Aggression gegen Syrien zu vernichten. "
Ich wünsche den syrischen und russischen Streitkräften viel Erfolg bei der Bekämpfung der Agressoren bei diesem bevorstehendem völkerrechtswiedrigem Angriffskrieg.

Wo soll das alles hinführen ?

Das läuft wie in einem schlechten Western, erst Schiessen, dann Fragen. Vorverurteilungen aus Solidarität heraus, Militäraktionen, um die Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren. Ohne Beweise, nur auf Verdacht bzw aufgrund von Aussagen von Islamisten.
Und unsere Kanzlerin mittendrin.
Haben die denn alle Verstand verloren ?

Rücksichtslose Kriegstreiberei

Ich denke die anderen Kommentatoren haben es schon auf den Punkt gebracht. Unsere "Leader" handeln wieder mal völlig verantwortungslos, es scheint die suchen auf Gedeih und Verderb einen Kriegsgrund. Und es war von vornhinein klar dass Merkel keine eigene deutsche Position vertreten würde, denn wie in allen aussenpolitischen Themen dackelt sie nur den USA hinterher. Übrigens ist es Trump, der eine internationale (UN geführte) Untersuchung des Vorfalls ablehnt, nicht Russland..

@m 11:04 von Azmoguul

"Zunächst jegliche internationale Untersuchungskommission verhindern, die Beweise evtl. erbringen könnte, dem Verbündeten absolut freie Hand und Deckung zu geben, und dann bei den anderen an den "gesunde Menschenverstand" appellieren. MfG"
-Ups, ich dachte das waren USA/GB die gerade solche Untersuchungen blockiert haben. Sie verbreiten hier Unwahrheiten.

MfG aus Stuttgart
WSRein

Und wieder...

Es kann keinen verbalen Schlagabtausch zwischen internationalen relevanten Akteuren geben mit nur einer beteiligten Großmacht.
Russland ist ein Schwellenstaat, total heruntergewirtschaftet und nur bedingt fortschrittlich in seiner Modernisierung.
Mit Sicherheit gibt es russische Aktivposten in moderner IT, Informationsbeschaffung und "sonstigen Maßnahmen", beschäftigt bei diversen Unternehmen, egal wie legal sie sind, staatlich sind solche Machenschaften in absehbarer Zeit von diesem Land aber sicherlich nicht zu organisieren.
Russland muss international vielleicht gefördert, eventuell sogar bemitleidet, aber mit Sicherheit nicht gefürchtet werden.
Ein paar uralte Atomwaffen und ein gernegroßer kleiner Mann an der Spitze sollten keine wertige internationale Politik ausmachen.

@ klartext - 10:45 h: Dazu müsste Russland diese ...

Untersuchung zulassen, aber sie haben ja die Verlängerung der ursprünglichen Kommission per Veto verhindert, weil sie angeblich gegen Syrien und Russland eingestellt war. Und jegliche weitere Untersuchung, außer die eigene "unabhängige", wird ebenfalls verhindert, so dass der endgültige Beweis ausbleiben wird, auch wenn noch so viele Indizien dafürsprechen.
Beim Einsatz der Uranmunition und ihrer Bedenklichkeit stimme ich zu, allerdings wird hier von "kontaminiert" gesprochen, verseucht ist nochmals eine Stufe höher (Tschernobyl). Soweit sich die Geschosse nicht zerlegt haben, lassen sie sich nämlich gut aufspüren und entfernen, auch wenn üblicherweise Schutzanzüge getragen werden. MfG

Die Koalition der Minderleister

zündelt weiter; es scheint, es kann ihnen nicht schnell genug gehen, bis die Welt so richtig brennt. Ein angeblicher Vorfall, für den es außer einem verwackelten Video aus Islamistenkreisen keinen Beleg gibt, soll als Grund für den nächsten großen Krieg herhalten und kein Vernünftiger kann Trump, May, Macron in den Arm fallen? Was würde ich drum geben, wenn wir noch einen Gerhard Schröder und einen Joschka Fischer an der Regierungsspitze hätten und in Frankreich einen Jaques Chirac. Das hat uns damals zumindest aus dem unsäglichen verbrecherischen Irak-Krieg rausgehalten, für den auch gefälschte Meldungen als Kriegsgrund dienten. Frau Merkel war damals schon furchtbar sauer, dass Deutschland nicht dabei sein wollte

OPCW ist doch schon unterwegs...

Wenn es wirklich ein Chemiewaffen Einsatz gegeben hat wird es OPCW feststellen. Wovon haben den Trump und Co. denn Angst? Die Experten werden alles vor Ort untersuchen. Und diesem Ergebnis werde ich sogar Vertrauen schenken. Immerhin findet die Investigation vor Ort statt! Nicht so wie davor … wo diese halb Hellseher halb „Experten“ von JIM nicht nur die Chemie Waffe identifiziert haben sondern auch gleich denjenigen der die Waffe eingesetzt hat. Das Ganze nur mit den Versprechen der Islamisten dass Sie es nicht selber waren und den Proben, die Sie ebenfalls von den gleichen "Rebellen" erhalten haben. Alle Achtung! Ich hätte damals die Untersuchung, im wahrsten Sinne des Wortes nicht besser machen können.

Zitat:

"Russland ist im Syrien-Krieg ein enger Verbündeter der Regierung von Machthaber Assad."

Nun würde mich interessieren: wen genau unterstützen denn die USA, Frankreich, GB und die anderen Guten?
Für wen gehen diese Guten in einen Angriffskrieg ohne zu ahnen, was sie damit auslösen? Vielleicht interessieren die Folgen aber einfach nicht.

Possenspiel eines Führungsunfähigen ...

Auch wenn man den Akteuren der Putin-Assad Koalition nicht mal eine Auskunft über die Uhrzeit glauben kann: Trump, der "Führer" der westlichen Welt zeigt sich in diesem Vorgang als völlig frei von Kenntnissen und strategischer Weitsicht.

Am Ende wird ein Possenspiel vorgeführt werden, das ein ablenkendes Bohei in der öffentlichen Aufmerksamkeit verursacht, aber sonst keinerlei substanzielle Effekte zeitigt. Warum ?

(1) Trump steht in den USA durch die Entwicklung der Sonderermittlungen gegen sein Umfeld unter einem steigenden Druck. Special Counsel Mueller zu entlassen birgt ein großes Risiko auf innenpolitische Kollateralschäden. Folglich muss die Außenpolitik herhalten. Dabei hat er in Syrien mit seinen inskonsistenten Aussagen zu Abzug vs. Bleiben längst keine Optionen mehr.

(2) Trump ist und bleibt der Favorit, den Putin unbedingt im WH halten möchte. Also wird man sich gemeinsam auf ein Planquadrat in Syrien einigen, auf das DT TV-wirksam "Fire & Fury" regnen lassen darf.

Werte Tagesschau

Ich appelliere hiermit als Vater zweier Kinder an eure Ehre und die Verantwortung als investigative Journalisten. Nehmt einmal, nur ein einziges Mal die Feder UND den Kopf. Denkt nach und fragt die Frage aller Fragen: Wem nützt etwas, was geschieht? Und dann befragt die, die Verantwortung tragen (sollten). Ihr seid die einzigen, die an diese Leute rankommen.
Denkt daran, dass ihr ebenso wie die 95% "normalen" Menschen in einem 3.Weltkrieg sterben werdet. Bunker haben nur die "Eliten", die uns diese Situation hier eingebrockt haben. Und diese Eliten sitzen in Russland, aber auch in Frankreich, Deutschland, Syrien und den VSA.

Automatisierung einer Eskalationsspirale

Die weitere Automatisierung einer Eskalationsspirale muß verhindert werden wenn die Menschheit sich nicht selbst vernichten will!
Ob dafür die geeigneten Machthaber am Werk sind darf bezweifelt werden

Kriegstreiberei

Auf einen "möglichen" Chemiewaffeneinsatz mit einem Militärschlag zu antworten ist nichts anderes als Kriegstreiberei.

Wenn in meinem Garten nachts die Osterglocken abgeschnitten wurden, dann trete ich meinem Nachbarn ja auch nicht die Tür ein, nur weil ich ihm das zutraue.

Die "Weißhelme" werden von Golfstaaten bezahlt, die wiederum islamistische Gruppen gegen die syrische Regierung finanzieren.

Die Russen und die syrische Regierung haben der OPCW angeboten, die fraglichen Ort zu untersuchen. Warum wird das Ergebnis nicht abgewartet?

Interessant finde ich schon,

ständig wird über Trump und was er tut (oder nicht tut) hergezogen. Hergezogen nicht nur in Deutschland. Und nun, so habe ich den Eindruck, stürzt sich ein Teil der europäischen Gemeinschaft vereint mit Trump in einen Krieg. Ein Krieg, der so weit von den USA weg ist, aber so nahe an Europa.
Wieso ist er denn nun plötzlich der Anführer? Wenn er doch sonst alles falsch macht. Weil es gegen den "Feind" geht?

Werte des Westens

Die Argumenation des Westens ist also diese:

Assad hat unschuldige Menschen mit Giftgas getötet, also töten wir weitere unschuldige Menschen mit Bomben und feiern uns als Verteidiger der moralischen Werte...abgesehen davon, dass man für die erste Behauptung keinerlei Beweis hat.

Und wundert sich gleichzeitig, dass andere Politiker (genannt populisten) immer mehr Zulauf erhalten.

Wieviele Tote?

Nach Berichten der Weißhelme hat es in Douma 150 Tote gegeben.
Diese Zahl wurde nun massiv nach unten korrigiert - 42 Menschen. Das ist hochgradig unseriös, was diese Quelle an Informationen bietet!
Seltsam ist, dass die westl. Staaten schon wieder(!) die OPCW diskeditieren und Aussagen und Entscheidungen treffen, bevor die OPCW irgendwelche Ergebnisse vorlegt.
Im Unterschied zu den "Vorfällen" vor einem Jahr, besteht glücklicherweise nun ungehinderter Zugang zum betroffenen Gebiet.
Auch die Frage nach 500 Verletzten sollte relativ schnell zu klären sein, da Douma ja nun geräumt ist.

Ich hoffe nicht, das diese hoffnungslos

schwachsinnige Weißhelm-Propaganda das Eingangs-Szenario nicht zu einer Eskalation führt, die in den 3. Weltkrieg. Aber andernfalls halte ich angesichts der bodenlos dämlichen "Haltung" des Westens nicht mehr für unmöglich.

Wenn das so weitergeht, sehen wir uns alle mit anmontierten Flügeln oder beim 4. Weltkrieg mit Fausteilen, Speeren und Resten von Waffen aus dem 3. Weltkrieg bewaffnet wieder.

Ist der Westen kollektiv von seiner eigenen Propaganda so hoffnungslos verblödet, das er nicht begreift oder will er den 3. Weltkrieg, ja bettelt gerade zu darum?

Was die....

....BILD Zeitung nicht schon
alles an Berichten hatte...

10:58 von Bernd Kevesligeti

Vielleicht ist es in der ganzen Hektik untergegangen, aber Macron wurde gerade vom saudischen Prinzen besucht.
Dazu kommen die massiven innenpolitischen Probleme (massive Streikwelle). Es gibt also gute Gründe für ihn, außenpolitisch in der Region tätig zu werden.

Warnung vor gößerem Krieg wegen False Flag?

Es ergeben sich Fragen hinsichtlich dem Umgang mit tödlichem Gas und erfolgter Kontamination. Folgende Berichte habe ich aus Syrien gesehen:

Ein Mann mit Gasmaske aber ohne Handschuhe steht in einem Schlafzimmer und zeigt in dramatischer Weise auf einen undefinierbaren intakten Behälter auf einem Bett liegend, der Giftgas enthalten soll. Eine gelbfarbene Substanz ist nahe am Behälter zu sehen.

Dieser Behälter soll per Luft ein Betondecke eines Hauses ohne Schaden zu nehmen durchschlagen haben.

Bei Giftgas trägt man Schutzkleidung und Handschuhe. Sonst ist man tot oder schwer kontaminiert.

Der Mann fuchtelt mit ungeschützter Hand Richtung Kontaminationsquelle.

Im Krankenhaus werden kontaminierte Menschen und Kinder ohne jegliche Schutzmaßnahmen der Helfer, wie Atemmasken, Schutzkleider und Hamdschuhe mit Wasser abgespühlt.

Das durch Abspülen kontaminierte giftige Wasser ergießt sich über den Krankenhausboden. In dieser kontaminierten Wasserlache trampeln alle herum. Wie geht das?

meine Meinung:

Ber Bund der Willigen ist wieder in Richtung Angriff unterwegs, jetzt auch mit Macron. Ja das Völkerrecht wird eben nur bemüht, wenn es eigenen Interessen zuträglich ist.
Im übrigen wurden in der Vergangenheit auch oft Kriege geführt, weil die Staatskasse leer war.

@jorasch

“Die Bildzeitung hat...”.
Wer zur Bildung einer eigenen Meinung die Bildzeitung heranzieht, dem ist nicht mehr zu helfen! ;)
Ansonsten gilt auch hier:
“Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.”
Was dort wirklich geschehen ist, wird die Welt wohl niemals erfahren.

West67

"Hat Trump nicht gerade erst versprochen, sich aus Syrien zurückzuziehen? Gar nicht im Sinne des zündelnden Russlands! Wie praktisch, dass da auf einmal ein Nervengasangriff erfolgt ist, um diesen Spieler weiter am Tisch zu halten."
Die RF will also, dass die USA in Syrien bleiben, provozieren deshalb selbst mit einem Giftgasangriff, um anschließend den großen Krieg zu haben, den sie eh wollten. Jetzt sind mit Ihnen aber endgültig die Pferde durchgegangen.

Frau Merkel ist das klassische Beispiel dafür,

das auch einer ausgebildeten Naturwissenschaftlerin der Sinn für Realität abhanden kommen kann.

11:00 von Azmoguul

"...dass sich gerade Russland jeglicher internationaler Untersuchungskommission verwehrt. "

Dann sollten Sie nochmal den Artikel auf TS "Sicherheitsrat zu Syrien" lesen. Es scheint wohl nicht (allein) an Russland zu liegen. Ich zitire: "Zuletzt wurde ein zweiter Vorschlag Russlands abgelehnt, der eine Untersuchung durch die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) begrüßt hätte. Er wurde mit fünf "Ja"-Stimmen, vier "Nein" und sechs Enthaltungen zurückgewiesen. Neun Mal "Ja" und kein Veto hätte er benötigt."
Wer hat dagegen gestimmt und wer hat sich enthalten?

Im übrigen geht aus dem Artikel ebenfalls hervor, Zitat: Präsident Bashar al-Assad habe sich selbst für Untersuchungen der OPCW ausgesprochen und Mitarbeiter der Organisation eingeladen, nach Duma zu reisen."

So einfach, wie Sie alles darstellen, ist es also nicht.

Vorwürfe

Ich hoffe, dass Ihre Enkelkinder dazu noch in der Lage sein werden.

Russische Seite riskiert eine sehr große Klappe

Die zitierten russischen Botschafter lehnen sich extrem weit aus dem Fenster. Man ist im Irrtum wenn man ernsthaft glaubt man sei in der Lage einen direkten Krieg gegen die USA/bereitwillige Nato Staaten zu gewinnen. China wird nicht in die Bresche springen um zu helfen, die haben besseres zu tun und profitieren dann lieber wie sich alle die Köpfe einschlagen. So sehr hier die ganzen Unterstützer der russischen Regierung und Assads Sturm laufen ich finde es gut, dass man beide nicht einfach weitermachen lässt und dass man sich jetzt von Seiten der USA und einiger Nato Staaten dem entgegenstellt was die russisch-iranisch-Assad Seite durchdrücken will. Solange man sich nicht vom Gedanken verabschieden kann, dass Assad keine Option für eine politische Zukunft in Syrien ist, solange geht das Theater eben weiter und nein damit meine ich ganz sicher nicht, dass Terroristen das Land übernehmen. Es gibt auch noch eine Mitte zwischen den zwei Extremen Assad und Terroristen.

Stolpern in die Katastophe

Auch die UN haben Zweifel daran geäußert, dass es überhaupt einen Chemiewaffenangriff gegeben hat. Mit Bildern und Videos lässt sich heutzutage alles behaupten.

Die Experten der OPCW sind noch nicht einmal vor Ort, da ist Frau Merkel als Vertreterin Deutschlands, d.h. von uns allen, sich bereits sicher, dass der Angriff stattfand und Assad daran Schuld ist. Jetzt soll dem auf Syrien anrückenden Flugzeugträgerverband, der den Angriff vermutlich ausführen wird, auch noch eine deutsche Fregatte dazugesellt werden.

Unter Schröder wäre uns dies nicht passiert. Merkt denn keiner unserer Volksvertreter, auf was wir gerade zusteuern?

Automatic

"Das läuft wie in einem schlechten Western, erst Schiessen, dann Fragen. Vorverurteilungen aus Solidarität heraus, Militäraktionen, um die Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren. Ohne Beweise, nur auf Verdacht bzw aufgrund von Aussagen von Islamisten."
Und begleitend zu diesem zunehmend robusten Vorgehen kommt es zu einem totalen Qualitätsverlust der uns gebotenen Propaganda, die so oft das Wort Plausibilität bemüht und selbst immer weniger plausibel ist.

Schnell entzündet

Ein großregionaler internationaler Konflikt mit direkter Beteiligung vieler Weltmächte im Nahen Osten entzündet, kann sehr schnell zu einem dritten Weltkrieg führen. Russland provoziert seit langem und in den USA führt narzistische Unbeholfenheit das Präsidentenamt. Es ist Krieg, da ist es schwierig sicher festzustellen wer Chemiewaffen einsetzt, wobei der Verdacht Assad tut das, nicht gerade unbegründet ist. Natürlich gibt es gute Gründe die militärische Infrastruktur Assads zu zerstören. Allerdings sollte man auch die internationalen Folgen bedenken und ob man eine derartige Eskalation wollen kann. Putin wird seine Antwort geben und die ist bekanntermaßen nicht zimperlich. Es wäre dringend erforderlich über internationale Entspannung zu reden. Putin hat Interessen. Diesen Zugang zu Deeskalation sollte man nutzen.

@ Weltpotentat 10:52 h: Nun, das Gepolter kommt ...

ja nicht nur von NATO-Mächten, ebenso wie diverse Völkerrechts-Verletzungen, und an vorderster Front sind wir sicher nicht, - wobei das aber bei einem echten 3. WK auch völlig egal wäre.
Aber was meinen Sie mit "...als Sündenbock herhalten müssen..."? Die ersten beiden Male waren wir federführend dabei, und somit tatsächlich an vorderster Front.
Und der "Transit" würde beim 3. WK überwiegend in allen Luftschichten erfolgen (konventionell und atomar), zumal Frankreich in der Konfrontation das kleinste Licht ist.
Allerdings gebe ich Ihnen Recht, was die Sorge um fehlende Besonnenheit (auf fast allen Seiten) angeht. Diese ist leider schwer zu erreichen, wenn man an die beteiligten sog. "Alpha-Tiere" denkt. MfG

@Nachfragerin 10:19

Tut mir Leid dies ist lächerlich. Die russischen Politiker und Botschafter setzen sich immer so in Szene um uns allen weis zu machen, dass sie angeblich so friedliebend und harmonisch seien. Wer denen diesen Blödsinn abnimmt ist wirklich naiv. Die russische Regierung und Putin suchen doch nur Gelegenheiten um sich als friedliebend darzustellen, insgeheim sind die genauso kriegsbesessen wie die USA, sonst wären die nicht seit 3 Jahren militärisch aktiv in Syrien und hätten sich nicht in der Ukraine so verhalten wie sie sich verhalten haben.

Keiner will Krieg....

Das wirklich Traurige ist, dass heute doch keiner mehr auf die Straße geht um FÜR FRIEDEN zu demonstrieren und aufzustehen. Das war mal in den 80ern! Heute: Alle schauen auf ihre MobilTelefone, in ihr Facebook, Twitter, sonstwas – lassen sich von News, Fake News und Stimmungsmache beeinflussen, die kein Mensch mehr voneinander unterscheiden kann und posten dazu ihren eigenen Gedankenmüll. Ein mir bekannter kluger älterer Herr sagte mir einmal: "Das was die Menschen versprechen und sagen interessiert mich eigentlich nicht mehr – mich interessiert nur was sie tun." In Zeiten von Twitter und Co. gibt es aber nur sehr Wenige die etwas tun und sehr viele, die etwas sagen. Was fehlt ist eine Kultur des Friedens, eine Kultur des Handelns. Was wir in dieser aufgeheizten, sehr bedrohlichen Weltlage nicht benötigen sind weitere Schuldzuweisungen und blödes Geplappere.

Also meine Bitte: Steh auf für den Frieden!
Und Frieden heisst nicht bomben (weder mit Giftgas noch mit Tomahawks).

Experte Völkerrecht

Da hier immer von möglichen Angriffe auf Syrien geredet wird, wäre es hilfreich, wenn die Tagesschau einen Experten für Völkerrecht zur Einschätzung interviewen würde.
Damit ließen sich die verschiedenen Aussagen der Akteure besser einordnen.

Na Super! Wie zu erwarten,

Na Super! Wie zu erwarten, nun sind wir bei Verbaltattacken der Großmächte. Schlag und Gegenschlag, vielen Dank. Ein nicht erwiesener Giftanschlag in England und Syrien und schon hauen sich die ungezogen Bengel mit dem Schäufelchen auf die Köpfe. So wie in der UN Gestern, man boykottiert sich gegenseitig, jeder will Recht haben.

@Burgler 10:22

Dann muss hier im Forum mal angefangen werden indem sich diejenigen die die russisch-iranische-Assad Seite blind unterstützen endlich von diesen Kriegstreibern distanziert. Durch ihre Einmischung haben die russischen Streitkräfte für noch mehr Krieg und noch mehr Leid gesorgt als es sowieso schon gab und diese unsinnige Einmischung die viele tausende Tote zur Folge hatte wurde auch noch bejubelt hier. Da fragt sich wo diejenigen sind die Kriege forcieren.
Wenn die Welt tatsächlich brennt, dann vor allem wegen der russischen Regierung, wegen dem Iran und weil diese beiden null Interesse daran haben mit allen eine Lösung in Syrien zu finden sondern blind nur auf die Karte Assad setzen. Dies kann und wird nicht funktionieren.

Militäraktionen

Assad und Russland führen einen mörderischen Krieg gegen die syrische Bevölkerung...die roten Linien haben sie längst überschritten ...jetzt benötigen sie auch mal ein Stoppzeichen...ich glaube nicht, dass die Russen wegen Assad einen amerikanischen Lenkwaffenzerstörer angreifen...letztlich ist Putin nur ein Papiertiger...wehrhafte Länder greift er nicht an, nur schwache Kräfte wie diese „armen Freiheitskämpfer“mit ihren Faustwaffen...

Die USA prüft?

Seit wann prüft die USA ob sie militärisch etwas machen darf.
Das ist doch ein Witz!
War doch bisher auch nicht von Interesse!

Ohne Aufklärung gibt es Krieg

11:02 von Frank von Bröckel:
"Da Chlorgas wesentlich schwerer als Luft ist, <...> Auf ebenen Gelände hält sich das schwere Chlorgas am Boden, ohne dabei größere Schäden beim Gegner zu verursachen."

Das hätte doch längst einmal ein TS-Journalist oder der #Faktenfinder recherchieren können, anstatt nur das wiederzugeben, was offizielle Stellen so verlauten lassen.

Die Medien sollten endlich eine verantwortungsvollere Rolle übernehmen. Vor dem 1. Weltkrieg haben sie schon versagt, reicht das nicht?

Ich hoffe das Russland

die Abschussvorrichtungen nur elektronisch angreift, um nur die Systeme lam zu legen. Alles andere wer eine Katastrophe!

Widerstand zu spät ?

Jetzt wird so manchem dämmern, dass er besser mal an Ostern auf einen der Friedensmärsche gegangen wäre, anstatt auf dauerhaften Frieden zu vertrauen und das Leben zu Hause zu genießen.

Jetzt kann es dafür schon zu spät sein.

Schrecklich

Schrecklich, wie hier wegen Politikerblablas gleich vom 3.Weltkrieg panikgeredet wird. Regt euch ab! Wir bekommen doch sowieso nicht die aktuellen Geheimdienstreporte zu sehen, die auf dem Tisch der Regierungschefs landen und hören nicht ihre Gespräche untereinander und mit ihren Beratergremien. Strengt lieber mal den Grips an und macht realistische Vorschläge zur Lösung des Konflikts. Gekakel bringt nichts. Beispiel: Yalta-Konferenz USA-Russland, entsprechende Aufteilung Syriens, Einbringung von Truppen, Entwaffnung der Kämpfer, Beginn des Wiederaufbaus, Verwaltungsstruktur, Arbeit, Rückführung der Flüchtlinge... angelehnt an Deutschland/Europa nach dem 2.Weltkrieg

@krittkritt 10:39

Was irgendwelche russischen Fachleute sagen spielt keine Rolle. Die sind parteiisch. Die Russische Föderation ist aktive Kriegspartei.
Es ist amüsant wie hier immer wieder die einseitigen Propagandaversuche von Foristen unternommen werden die pro-russische, pro Assad Sicht uns allen durchzudrücken. Lasst es einfach sein. Diese Propaganda braucht hier niemand und die wird auch nicht dazu führen, dass diejenigen die diese ganze Masche von Assad, Putin und dem Iran durchschauen ihre Meinung ändern. Es ist so einfach zu durchschauen wie diese pro Assad Allianz uns ihre Wahrheit eintrichtern will und es geht bis in dieses Forum. Schlimm sowas, nicht mal in einem Forum ist man von diesen Leuten geschützt!

11:15 von Träumerhabenverloren: Jeder Tote ist einer zuviel!

Natürlich ist das so! Die "Mathematik" und "Menschenverachtung" , die Sie hier zu sehen glauben, soll nur zeigen, daß sämtliche Angaben aus der Luft gegriffen sind. Wenn es dem "Überschreiten roter Linien" dient, wird eben Giftgas gemeldet.
Sie können sicher sein, keiner der Foristen ist auf Assads Seite, vielmehr wollen wir Wahrheit und nicht News, die dem Kriegszweck dienen.
Die Filme der Weißhelme, deren Freunde und Finanzierer geben Ihnen nicht zu Denken?
Diese "friedlichen Helfer" könnten Propagandisten eines großen Krieges, der uns auch hier ereilt, sein!

Auch Merkel hatte nach Trumps

Auch Merkel hatte nach Trumps Wahl vor dem Mann gewarnt. Und jetzt will sie ihm helfen unsere Welt zu zerstören?
Mir graust!
Jeder auch nur durchschnittlich intelligente Mensch sieht doch das ein Gifgasangriff nicht der syrischen Regierung nützt - die hatte den Ort doch schon besiegte und wusste das Trump nur auf einen Anlass wartet. Es hat keinen Giftgasangriff gegeben nur eine Show als letzte Chance der bereits besiegten Rebellen. Sie hoffen das die USA Ihnen nun Assad beseitigt. Zu erkennen das Sie einen Atomkrieg provozieren den auch sie nicht überleben sind sie zu blöd und es ist ihnen auch egal. Hauptsache Assad kommt weg.
Und westliche Politiker die alle in Syrien nichts zu suchen haben gehen ihnen gerne in die Falle. Denn sie glauben sie könnten Russland zerstören. Schließlich sind Frankreich Großbritannien und die USA weit weg. Allerdings scheint mir Putin weit aus intelligenter als Trump May und Marcon.
Hoffentlich weis er das Mitteleuropa zerstören sein Land nicht rettet.

@ Helga Karl - 10:58 h: Warum weigert sich Russland ...

wohl, eine unabhängige internationale Untersuchungskommission an die betroffenen Stätten zuzulassen. Da wäre der Gegenbeweis sehr einfach, wenn man sich nicht fürchten muss.
Oder liegt's daran, dass nach dem überflüssigen und tatsächlich unrechtmäßigen Angriff auf den Irak die Amis letztendlich zugegeben haben, dass sie weder mobile noch stationäre Chemiewaffenfabriken gefunden hatten, Putin selbst, süffisant lächelnd, im Interview meinte: Also, er hätte welche gefunden! (Schon vergessen?)
Und was den angedeuteten Angriff auf evtl. Raketenkreuzer o.a. betrifft, bin ich sehr skeptisch, denn selbstmörderisch sind nicht mal die dortigen russischen Kommandeure veranlagt. Der Abschuss evtl. Flugkörper, so er denn klappen sollte, was angesichts jüngster Putin-Äußerungen interessant wäre, ist ihnen stets unbenommen. MfG

5 vor 12

Russland kündigte an nicht nur Raketen sonder auch deren Ursprung zu zerstören.
Ist es 5 vor 12 ?

@12:15 von AK47

Experte Völkerrecht

In Syrien wird doch das Völkerrecht durch das permanente Veto Russlands im Sicherheitsrat außer Kraft gesetzt.

Einfach unfassbar, noch keine stichhaltigen Beweise

und schon einen Angriff planen. Ich kann mir vorstellen, wenn es los geht, wird es heiß in Syrien. Statt Frieden noch mehr Krieg.

Darstellung: