Kommentare - Rechte Trollfabrik: Infokrieg mit allen Mitteln

13. Februar 2018 - 12:10 Uhr

Die Online-Attacken organisieren sie mit militärischer Sprache und Präzision: Rechte Aktivisten, die im Netz Politiker und Medien angreifen. Ein Ziel ist derzeit ein Film der ARD. Von Patrick Gensing.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@BreiterBart 16:27

Ja böse rechte Medienaktivisten wie Sie verehrter Herr BreiterBart versuchen andauernd das Meinungsbild zu beeinflussen und zu manipulieren, dies sieht jeder der etwas öfter hier schreibt und liest. Es ist eine ganz klare Taktik hinter ihrer Art und Weise zu schreiben zu erkennen. Sie tun dies mit purer Absicht und mit de Ziel ein Meinungsbild zu entwickeln, welches es so nicht gibt.

@Am 13. Februar 2018 um 18:19 von GeMe

Zitat: "Ihnen ist aber schon bekannt, dass die AfD z.B. in Wahlkämpfen massiv fake-Accounts und Bots einsetzt, um Posts über facebook uns Twitter massenhaft zu teilen."

Haben Sie hierfür Belege für diese Behauptung? Oder geben Sie einfach nur das wieder, was Ihnen gerade zupass kommt?

@15:28 von BreiterBart: Übelste Propaganda

"Sehr gut! Dieser GEZ-Film "Aufbruch ins Ungewisse" ist aus vielerlei Hinsicht übelste Propaganda, die noch dazu in nicht zu überbietender grotesker Weise mit der Realität im Widerspruch steht."

Ich habe mir gerade mal die Inhaltsbeschreibung des Films durchgesesen. Bereits nach den ersten Zeilen wird dem Leser klar, dass es sich NICHT um ein Dokumentation handelt, sondern um eine fiktive Geschichte.

Vielleicht sollten Sie den Film genauso sehen, als eine Was-wäre-wenn Geschichte. Ich werde mir den Film noch ansehen, denn das, was da beschrieben ist, ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, auch wenn die Chancen der Rechtsextremisten in Europa die Regierungen zahlreicher Länder zu übernehmen doch eher gering sind.

@BreiterBart 17:56

Ach so sieht es für Sie aus, dass alle die AfD gewählt haben tolle Menschen und die dummen 87% die nicht diese Partei gewählt haben die sind anfällig für Medienpropaganda. So kann man sich auch schönreden wenn man eine Minderheit ist!
Was für sachliche Argumente bietet die AfD? Absolut gar keine! Weder Sie noch irgendein AfD Abgeordneter hat in irgendwelcher Weise etwas sachliches von sich gegeben. Propaganda betreibt eine Partei in Deutschland und dies ist die AfD und sie tut es auf widerlichste und erbärmlichste Art und Weise. Schlimm genug, dass Sie und einige andere anfällig für diese perfide und durchschaubare Propaganda sind und noch behaupten diese Art und Weise einen unmöglichen Hetzwahlkampf gegen Fremde und böse Linke und alle die nicht die AfD unterstützen zu machen sachlich wäre. Außer Hetze, Ausgrenzung, Hass hat die AfD nichts zu bieten!

@Am 13. Februar 2018 um 18:07 von Joe_66

Zitat: "Mit "unserer Aussagen" meinen Sie wahrscheinlich Aussagen der AfD."

Weitestgehend. Ich bin ja nicht der Pressesprecher der AfD, sondern wähle ich diese Partei seit 2013, da ich von der Richtigkeit deren Positionen und politischem Anliegen zutiefst überzeugt bin.

Zitat: "Sie meinen also, dass die Falschaussagen, Beleidigungen und Lügen der AfD überzeugend genug sind, wenn man nur intelligent genug ist"

Von welchen "Falschaussagen oder Lügen" sprechen Sie?

Können SIe dies in aller Kürze einmal hinsichtlich der Kernaussagen der AfD in Bezug auf

- den Islam

- den Euro/Euro-„Rettung“

- die Kritik an der Zentralisierung der EU

- der Asylpolitik

- Flüchtlingskriminalität
etc.

darlegen? Oder haben Sie sich das Handbuch der "Medienguerilla" zu Herzen genommen und wollen Sie nur beleidigen?

Diese Trolle

...tummeln sich auch in diesem Forum - auch in allen anderen TS-Foren, je nach Thema.

Auffällig an ihnen ist, dass sie in ihren "Beiträgen" stets von dem eigentlichen Thema weglenken und immer einen Bogen "finden", gegen Migranten, Flüchtlinge, "Links-grün-versiffte", Klimapolitik, Energiewende usw. zu hetzen.

Don't feed the trolls!

pm

17:46 von BreiterBart

Propaganda funktioniert schließlich auch nur bei geistig eher herausgeforderten Menschen, die bekanntlich in der Mehrheit in einer Gesellschaft sind, was auch das Wahlergebnis vom 24.09. erklärt.

Na, fällt Ihnen was auf ? ;) (Tip: Hat was mit 12% zu tun).

So manchem Troll (zwinker) würde es mal gut tun, den ein oder anderen vernünftigen Film zu sehen. Ob dieser Film hier dazugehört, vermag ich nicht zu sagen. Wahrscheinlich aber besser, als immer nur auf Fake-Seiten zu surfen und immer tiefer in eine alternative Realität abzurutschen. Obwohl... manche können schon gar nicht tiefer rein.

@BreiterBart 17:51

"Unsere Aussagen"? Sind Sie der Propagandabeauftragte der AfD für den Bereich des TS Forums? Hören Sie bitte auf hier Werbung für Ihre Partei zu machen, sowas hat in einem Forum nichts verloren!
Im Übrigen ist es extrem erschreckend mit was für einer Arroganz Sie diejenigen behandeln die nicht für die Propaganda der AfD anfällig sind. Sie halten also AfD Wähler für intelligent und wenn Menschen nicht für die Hetze der AfD zugänglich sind, dann sind diese Menschen für Sie offensichtlich dumm!

@Am 13. Februar 2018 um 18:18 von Cosmopolitan_Citizen

Zitat: "Die Adressaten sind nicht nur jene schlichten Gemüter, die gerne Geschichten darüber lesen, wie Flüchtlinge die tierische Population eines Streichelzoos aufessen, sondern auch Halbinformierte, welche sich durch gezielte "kreative" Neu-Konfiguration von Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen beeinflussen lassen. "

Das ist aber mal günstig, dass uns alle über "Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen" aufklären wollen.

Inwiefern verbreiten denn "böse Rechtspopulisten" wie ich angeblich "Halbwahrheiten und Lügen"

Bitte um eine präzise inhaltliche Darstellung nebst Belegen.

Danke im Voraus!

Oder sind Sie erst gar nicht an einer sachlichen Auseinandersetzung interessiert und wollen nur trollen?

Ist ja ne dolle Erkenntnis:

Ist ja ne dolle Erkenntnis: Die Rechten sind vernetzt.
Das haben unsere Sicherheitsorgane doch 70 Jahre lang abgestritten.
Dabei bin ich davon Überzeugt, dass die Vorlagen für die rechtsradikale Medienarbeit aus den Schubladen der Geheimdienste kommt.

17:56, BreiterBart

>>@Am 13. Februar 2018 um 17:44 von fathaland slim
ZItat: "So verstehen Sie diesen Film?

ich dachte, Sie seien ein selbständiger Denker, der sich nicht manipulieren lässt?"

Stimmt.

Die Mehrheit ist jedoch offensichtlich anfällig für plumpe Medienpropaganda. Anders lassen sich die Wahlergebnisse vom 24.09. ja nicht erklären, da 87 % der Wähler tatsächlich genau diese Parteien gewählt haben, die außer plumper Medienpropaganda wenig sachliche Argumente zu bieten haben.<<

Sie haben ja eine tolle Meinung von Ihren Mitmenschen, vor allem, wenn sie Ihre politische Meinung nicht teilen.

Was mich immer wieder wundert, ist, daß Sie, der Sie ja nun ein hier im Forum anerkannter Spezialist für wüsteste Polemik sind, ständig von sachlichen Argumenten reden. Das verstehe, wer will.

@17:51 von BreiterBart: Faktizität unserer Aussagen

Läuft das auch unter der Faktizät der AfD-Aussagen?

"Wegen Volksverhetzung ist der Berliner AfD-Politiker Kay Nerstheimer vom Amtsgericht Tiergarten zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen zu je 100 Euro verurteilt worden. Das Gericht sah es einer Sprecherin zufolge als erwiesen an, dass der 53-jährige fraktionslose Landesparlamentarier Homosexuelle als "degenerierte Spezies, widernatürlich und Fehler im Programm" bezeichnet hatte."
(Quelle: Stern.de 13.02.18)

Herr Nerstheimer ist ja nicht der erste, der wegen Volksverhetzung veruteilt wird und sicher nicht der letzte.

@Am 13. Februar 2018 um 18:38 von Magfrad

Zitat: "Sie und andere Foristen wie BreiterBart beschweren sich, dass es keine Neutralität gibt. Sind Sie selbst denn neutral? "

Nein. Ich bin definitiv nicht neutral.

Jedoch bekomme ich auch keine GEZ-Gebühren und fühle mich auch nicht an den § 11 [Auftrag] des RfSV verpflichtet, der den öffentlich-rehctlichen Rundfunksanstalten eine objketive, sachliche und ausgewogene Berichterstattung vorschreibt.

Zitat: "Genau Diejenigen die sich über Talkshows oder die Berichterstattung über Syrien oder die Ukraine beschweren sind doch selbst überhaupt nicht "

Eine Beschwerde/Kritik misst sich immer an der Qualität/Faktizität des Argumentes, mit dem diese vorgetragen wird.

Bevor Sie sich künstlich darüber empören, dass Talk Shows der Kritik von "bösen Rechtspopulisten" ausgesetzt sind, überlegen Sie doch einmal lieber, ob diese Kritik in der Sache gerechtfertigt ist, oder nicht.

Das würde Sie zumindest intelligenter erscheinen lassen.

Das haben die Rechten ...

... doch aus dem Handbuch der linken Agitation abgeschrieben.

Fällt den Linken halt jetzt vor die Füße.

@Am 13. Februar 2018 um 18:42 von Magfrad

Zitat: "Ja böse rechte Medienaktivisten wie Sie verehrter Herr BreiterBart versuchen andauernd das Meinungsbild zu beeinflussen und zu manipulieren, dies sieht jeder der etwas öfter hier schreibt und liest."

Definitiv!

Das haben Sie vollkommen richtig erkannt!

Ich als eifriger Verfechter der Meinungsfreiheit bin immer dafür, dass jeder seine Meinung auf dem Marktplätz der Ideen preis gibt, sodass jeder im Lichte der kritischen Analyse selber erkennen mag, inwiefern und zu welchem Grade welche Meinung nun einen Sinn ergibt und welche nur dummes Zeug ist.

Da ich in der Sache von meiner Meinung zutiefst überzeugt bin, habe ich überhaupt kein Problem damit, diese jedem zu präsentieren. Wenn Sie das mit "manipulieren", "beeinflussen" meinen, meinetwegen.
Wenn Sie anderer Meinung sind, lassen Sie mich Ihre Argumente hören. Wenn sie überzeugend sind und SIe mich dann "entlarven" können, stehe ich als "böser Rechtspopulist" ganz dumm da.

Wieso kommt dann also nichts?!

@BreiterBart, 18:42

"Dafür dass Sie entweder den Willen oder den Verstand besitzen, sich inhaltlich mit den unterschiedlichen Positionen der AfD zu den obigen Themen auseinandersetzen, sagt sehr viel über Sie aus. Diese Haltung zeugt von sehr viel geistiger Begrenztheit." -
Das haben sie aber schön gesagt: der Willen oder der Verstand, sich mit den Positionen der AfD auseinander zu setzen zeugt von geistiger Beschränktheit. Ich hätte es nicht schöner sagen können.

@Am 13. Februar 2018 um 18:53 von Magfrad

Zitat: ""Unsere Aussagen"? Sind Sie der Propagandabeauftragte der AfD für den Bereich des TS Forums? "

Nein. "Unsere" ist eher metaphorisch im übertragenen Sinne gemeint. Ich bin zwar überzeugter AfD-Wähler der ersten Stunde, gebe ich hier jedoch nur meine Meinung preis, die - wie Sie möglicherweise festgestellt haben - eine gewisse Kongruenz zu den Positionen der AfD aufweist.

Zitat: "Sie halten also AfD Wähler für intelligent und wenn Menschen nicht für die Hetze der AfD zugänglich sind, dann sind diese Menschen für Sie offensichtlich dumm!"

Wie ich schon mehfach dargelegt habe, habe ich zu den einzelnen Positionen der AfD bisher noch kein echtes Sachargument gehört. Wer dieses nicht vorbringt, ständig aber davon tönt, "die AfD entlarven/argumentativ widerlegen" zu wollen etc. scheint nicht von großer argumentativer Überzeugungskraft gesegnet zu sein.

@Am 13. Februar 2018 um 18:57 von GeMe

Zitat: "Läuft das auch unter der Faktizät der AfD-Aussagen?

"Wegen Volksverhetzung ist der Berliner AfD-Politiker Kay Nerstheimer vom Amtsgericht Tiergarten zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen [...]"

Nein.

Wer hat das behauptet?

Wissen Sie wie man ein "Argument" nennt, das sich lediglich mit nebensächlichkeiten oder extremen Ausprägungen einer Position beschäftigt, die Kernaussagen und Positionen inhaltlich aber nicht imstande ist zu widerlegen? ---> Strohmann-Argument!

karwandler

"Sie sind da wohl einfach intellektuell überfordert."
.
immer wieder darf dieser eine Forist persönliche Beleidigungen über Mitforisten absondern.
.
Wundere nur ich mich darüber?

@Am 13. Februar 2018 um 18:57 von fathaland slim

Zitat: "Sie haben ja eine tolle Meinung von Ihren Mitmenschen, vor allem, wenn sie Ihre politische Meinung nicht teilen."

Das sehen Sie falsch.

Ich habe keine besonders tolle Meinung von Leuten, die nicht imstande sind, ihre eigenen Überzeugungen sachlich/inhaltlich zu verteidigen bzw. die Positionen Anderer hauptsächlich durch leeren Phrasen und billiger Polemik (á la "Rechtpopulistisch" etc.) "anzugreifen"; ohne auch nur ein Sachargument zu nennen.

So sieht es aus!

@Am 13. Februar 2018 um 18:51 von Silverfuxx

Zitat: "Propaganda funktioniert schließlich auch nur bei geistig eher herausgeforderten Menschen, die bekanntlich in der Mehrheit in einer Gesellschaft sind, was auch das Wahlergebnis vom 24.09. erklärt.

Na, fällt Ihnen was auf ? ;) (Tip: Hat was mit 12% zu tun)."

Ja. Schließlich sind 13 % auch die Minderheit, 87 % die Mehrheit.

Vollkommen richtig erkannt.

18:42 von BreiterBart

"Dafür dass Sie entweder den Willen oder den Verstand besitzen, sich inhaltlich mit den unterschiedlichen Positionen der AfD zu den obigen Themen auseinandersetzen, sagt sehr viel über Sie aus. Diese Haltung zeugt von sehr viel geistiger Begrenztheit."

Muss das jetzt sein? Können Sie auch mal anders, als beleidigen? Ständig fasseln Sie von "Sachargumenten" und dann kommt sowas dabei raus.

Dieser Film spricht doch fuer

Dieser Film spricht doch fuer sich.

Es haben weder rechte noch irgendwelche anderen Trolle es nötig diesen Film zu verhindern, zu boykottieren oder was auch immer.

Jedem halbwegs noch klardenkenden Menschen springt die verlogene Agenda dieses plumpen, volkserzieherischen Propaganda-Machwerks ,dass sich auch vor keinen Plattheiten ekelt, ins Auge.

Der Film „Aufbruch ins Ungewisse“ ist dazu auch noch schlecht gemacht, so schlecht, dass es ratsam ist, aus diesem Land vor solchen Machwerken zu fluechten.

@Breiter Bart / El Chilango: Die Fakten/Belege sind verfügbar

Der Bezug auf neutrale Zusammenhänge, wie sie von wissenschaftlichen Standards oder zivilisatorischen Errungenschaften gebildet werden, taugt nicht zur Absicherung Ihrer Positionen, wenn die parteiische Motivation nur zu deutlich durchschimmert. Das ist zu durchsichtig, als dass es hier jemanden beeindrucken würde.

Ihre Parteinahme für rechte Trolle (wie hier) und der permanente apologetische Einsatz für schillernde Figuren wie Björn Höcke („Erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ – um anstatt der Opfer der Nazi-Täter zu gedenken ?) oder zweifelhafte Organisationen wie die IB, deren rechtsextreme Ausrichtung Anlass für Beobachtung durch den Verfassungsschutz ist (mit ganz vielen gesammelten Belegen), spricht eine klare, unmissverständliche Sprache.

Da die Welt auf Ihre Doktorarbeit zum – sinngemäß – „Media Bias“ wartet, die gemäß Promotionsordnung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden muss, steht ja dann neuer, hoffentlich sachlicher Debattenstoff zur Verfügung.
We wait !

Die AfD kann letztendlich überhaupt nicht verlieren,

weil unsere lieben Altparteien unsere Demographie einfach nicht mehr verändern können!

Und das ist nicht nur wichtig, sondern sogar staatsentscheidend!

Denn gewisse Migrationswellen und gewisse Populationsdefizite an jungen Menschen treten bei weitem nicht so unberechenbar und so zusammenhanglos auf, wie man gemeinhin annimmt!

Was zu bedenken ist!

@18:43 von BreiterBart:Belege für diese Behauptung

Selbstverständlich. Ich stelle hier ja keine Behauptungen auf, die ich nicht belegen kann. Bin ja kein AfD-Bot.

Versuchen Sie es doch mal mit "Frauke Petry und die Bots" (Quelle: FAZ 02.02.17) um nur einen der vielen Artikel über die Bots der AfD zu nennen.
Frau Dr. Frauke Petry war damals die Nr. 1 in der AfD. Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Namen. Heute wird sie bei der AfD, wenn ich die letzten Meldungen zu ihr bei Facebook richtig erinnnere, als Verräterin geführt und steht wegen der vielen Drohungen ehemaliger Anhänger unter Polizeischutz.

@BreiterBart 18:43

Ich kann Ihnen versichern, dass User GeMe recht hat. Eine Freundin von mir hat für den Pressebereich einer Landtagsfraktion der AfD gearbeitet und hatte folgende Aufgaben:
1. Einsetzen von Fake Accounts und Bots um das Medienbild in verschiedensten Social Media Kanäle (Facebook, Twitter,Youtube) und in verschiedensten Foren zu beeinflussen und zu manipulieren.
2. Veröffentlichen von Pressemitteilungen
3. Durchführen von Interviews
Der Bereich Propaganda und Meinungsbeeinflussung gehört dabei ganz eindeutig dazu. Die AfD weis ganz genau, dass je lauter und je öfter und je penetranter man eine Parole rausbrüllt, desto wirksamer ist sie. Genau nach diesem Muster geht die AfD vor und erschreckenderweise fallen extrem viele Menschen auf diese Taktik der AfD herein!

Folgen der Ausgrenzung

Die AFD wurde schon von Anfang an von den Medien, den Altparteien und der Gesellschaft ausgegrenzt.
Die Antwort dazu kann ja nur noch der Ausbau eigener Strukturen mit eigenen Medien sein.

Das ist mittlerweile sehr fortschritten. Selbst die Zensur über facebook und Youtube sind nicht in der Lage diese Vernetzung zu brechen.

Die 15 % Wähler der AFD sitzen fest im Sattel und die wird man auch deswegen nicht abwerben können.

Wenn es zu Neuwahlen käme, wäre die AFD jetzt schon die 2. stärkste Partei und das alles hat sie erreicht aus einer schlechten Ausgangsposition. 1 Jahr noch und dann haben wir die Verhältnisse in Österreich insbesondere wenn Groko zustande kommt.

@BreiterBart 19:12

Sie wollen Argumente zu einzelnen Positionen der AfD bitte, können Sie sehr gerne haben:
Beispiel: Die AfD ist für Volksinitiativen
Meine sachliche Antwort darauf:
Als halber Schweizer kann ich Ihnen sagen, dass ich Volksinitiativen in Deutschland für extrem gefährlich halte, weil die deutsche Bevölkerung insbesondere in den neuen Bundesländern noch nicht so ein Demokratieverständnis besitzt welches dringend notwendig ist um Volksinitiativen durchzuführen. Die schweizer Bevölkerung ist diesbezüglich der deutschen um einiges voraus. Im Übrigen selbst bei der Schweiz habe ich bei einigen Initiativen Bauchschmerzen, da ich aber weis dass es niemals in der Schweiz dazu kommen wird, dass man Volksinitiativen für blinde und gefährliche Entscheidungen wie zb dem Brexit missbrauchen wird (eine Entscheidung die Großbritannien massivst schaden wird über Generationen), finde ich es Volksinitiativen in der Schweiz ok.

so lange es menschen gibt, die das eigene gehirn

im netz abschalten, solange gibt es kunden für die trolle.

in den usa hat es doch auch bestens funktioniert.
der präsident 'der massen' wurde gewählt !

@19:14 von BreiterBart: Strohmann-Argument

Umgekehrt wird ein Schuh draus wie man so schön sagt.
Strohmann-Argumente der AfD sind z.B.
- die Euro/Euro-„Rettung“
- die Kritik an der Zentralisierung der EU

Die Kernaussagen der AfD sind:
- Fremdfeindlichkeit
- Islamfeindlichkeit
- Feindlichkeit gegenüber Homosexuellen und alternativen Lebensgemeinschaften
- Antisemitismus bzw. Relativierung des Holocaust
- nicht zu vergessen der Abbau von Sozialleistungen zu gunsten von Steuersenkungen für Reiche und Unternehmen.

Aufbruch...

Die Story, aber vor allem die damit verbundene Message (auch bei fiktiver Handlung) wird bereits seit Vorab-Veröffentlichung der Filmstory in den sozialen Medien diskutiert. Nicht zuletzt auch einige schon gelaufenen diversen Tatort-Folgen in welchen unschwer zu erkennen war welche Bilder von ganz bestimmten Gruppierungen gezeichnet wurden haben schon viele von "Erziehungs-Fernsehen" reden lassen. Es geht nicht nur um den Film als solches sondern um einen Film "in einer Reihe"...
Und wenn es sich bei so einer Story um eine Produktionsfirma handelt welche für die "Reichsregierung Hitlers" Propagandafilme gefertigt hat (Degeto, Quelle Wikipedia) und die heutige Chefin von Degeto die Tochter von Schäuble u Ehefrau von CDU-Politiker Strobel ist, wird das natürlich als regelrechte Steilvorlage bzgl "Propaganda" in den soz Medien publik gemacht. Im Endeffekt also auch nichts anderes als jene Vorgehensweisen der "Gegenseite" wo bei jeder Gelegenheit sofort alles in einen Topf geworfen wird.

von Klärungsbedarf um 16.13

Es gibt genügend Quellen, sich über den Inhalt im vorab zu informieren. Oder ist es eher Ihre Absicht zu widersprechen, dass eine linke Diktatur genauso schlimm ist wie eine rechte? Dann hätten Sie nichts aus der Geschichte gelernt.

@19:20 von Joe_66: Muss das sein?

"Muss das jetzt sein? Können Sie auch mal anders, als beleidigen? Ständig fasseln Sie von "Sachargumenten" und dann kommt sowas dabei raus."

BreiterBart ist, was die Argumentation betrifft, immer im Vorteil. Er fordert, dass man seine AFD-Argumente sachlich wiederlegt. Das geht aber nicht.
Wie wollen Sie einen nichtexistierenden Sachverhalt widerlegen?
Genausogut könnte er behaupten die AfD hätte rosa Einhörner in ihrer geheimen Parteizentrale.
Wer das nicht glaubt, solle ihm das Gegenteil beweisen.
Ach, können Sie nicht? Sehen Sie, Sie sind nicht in der Lage die AfD sachlich-inhaltlich zu widerlegen.

Warum er immer auf Sachargumente abzielt, verstehe ich aber auch nicht, denn nicht mal die AfD will mit Sachargumenten überzeugen, wenn man ihren führenden Politikern glauben darf.

@BreiterBart 19:08

Von mir kommt sehr wohl sehr viel, Sie merken dies schon, weil Sie mich nicht los werden. Ich werde Ihnen eines sagen, sie behaupten regelmäßig, dass uns die Flüchtlinge schaden und nicht helfen und in keinster Weise nutzen. Da werde ich Ihnen mal was darlegen:
Ich habe in der letzten Woche ein Gespräch geführt mit mehreren Flüchtlingen weil mich mal interessiert hat ob dies stimmt, was uns von den ganzen Flüchtlingsgegner erzählt wird (Die seien ungebildet, dumm, hätten nicht unser Niveau, würden sich daneben benehmen, sind unzivilisiert). Was habe ich gemerkt, in Wahrheit sind der Großteil der Flüchtlinge hochintelligente Menschen, gebildet und haben mehr Niveau als die "besorgten Bürger" AfD Wähler etc die sich über sie beschweren. Ich weis wovon ich rede, weil ich auch mit AfD Wählern, Politikern und mit Pegida Demonstranten Gespräche führte.
Ich kann Ihnen nur raten sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen und Dinge zu überprüfen bevor Sie diese in die Weite Welt raustragen.

@Am 13. Februar 2018 um 20:12 von GeMe

Zitat: "Umgekehrt wird ein Schuh draus wie man so schön sagt.
Strohmann-Argumente der AfD sind z.B.
- die Euro/Euro-„Rettung“
- die Kritik an der Zentralisierung der EU"

Inwiefern sind diese Positionen der AfD bzw. basieren auf Strohmann-Argumenten?

Ist das mal wieder einer Ihrer vielen unsachlichen, unbelegten, rein polemischen Aussagen?

Stimmt es also nicht, was die AfD und ich zu den obigen Themen die ganze Zeit sagen?

Nur raus mit der Sprache!

@Am 13. Februar 2018 um 20:09 von Magfrad

Zitat: "Als halber Schweizer kann ich Ihnen sagen, dass ich Volksinitiativen in Deutschland für extrem gefährlich halte, weil die deutsche Bevölkerung insbesondere in den neuen Bundesländern noch nicht so ein Demokratieverständnis besitzt welches dringend notwendig ist um Volksinitiativen durchzuführen."

Wie meinen Sie das?

Weil die Ostdeutschen ganz sicher gegen all die schon längst gescheiterten Projekt stimmen würden?

Komisches "Demokratieverständnis" haben Sie da. Kennt man aus Nordkorea oder Cuba.

20:09 von Magfrad

Sie predigen Wasser und trinken Wein. Volksentscheide sind in der Schweiz o.k. in Deutschland aber nicht, weil wir kein Demokratieverständnis haben. Das ist schon starker Tobak.

@Am 13. Februar 2018 um 20:09 von Magfrad

Zitat: "Im Übrigen selbst bei der Schweiz habe ich bei einigen Initiativen Bauchschmerzen, da ich aber weis dass es niemals in der Schweiz dazu kommen wird, dass man Volksinitiativen für blinde und gefährliche Entscheidungen wie zb dem Brexit missbrauchen wird (eine Entscheidung die Großbritannien massivst schaden wird über Generationen), finde ich es Volksinitiativen in der Schweiz ok."

Aha.

1. der Brexit wird GB also "massivst schaden", genauso wie GB ja auch darunter gelitten hat, dem Desasterprojekt Euro nicht beigetreten zu sein, wie? :-) Ja, die Briten trauern uns Deutschen sicherlich sehr darin nach, dass sie nicht mit Billionen Euro den Euro "retten" dürfen.

2. der Brexit ist eine Entscheidung der Briten gewesen. Zeigt sehr, wie antidemokratisch Sie sind.

3. die Schweiz ist - aus guten Gründen - ebenfalls nicht in der EU ... jaja, die armen, armen Schweizer, die nagen deswegen am Hungertuch, wie jeder weiß.

Haben Sie sonst noch ein paar tolle "Argumente"?

Darstellung: