Kommentare - Subventionen und Kaufprämien: So fördert der Staat die Autoindustrie

Kommentare

@Neuländer 16.29

Sie wohnen aber nicht in Stuttgart? Es stimmt, dass der ÖPNV während der Feinstaubalarme die Tarife halbiert hat, um Autofahrer zum Umsteigen zu bewegen und dass es nur wenige gemacht haben. Ob es nur 3% waren, das kann ich nicht sagen. Aber wenn es alle Pendler getan hätten, wäre der ÖPNV zusammen gebrochen, der ist ja jetzt schon an den Stoßzeiten am Limit. Besuchen Sie mal das Volksfest oder den Weihnachtsmarkt und versuchen, einen Parkplatz auf den P+R-Plätzen um Stuttgart zu finden. Der ÖPNV kann eine Alternative für Stuttgarter sein und die, die sehr gut mit S-Bahnangebunden sind. Für die Pendler von der Alb eher nicht. Und wenn die entsprechende Nachrüstung von den Herstellern der Dieselfahrzeuge übernommen werden ist der Diesel sauberer als Benziner. Im übrigen fahren auf dem Neckar auch viele Boote und Schiffe und zwar keine Segelschiffe. Die blasen ihre Gase auch am Neckartor raus.

@neuländer 11:27h Busse und LKW

Busse und LKW haben grössere Motoren und die sind besser (einfacher) zu "entsticken".

Deshalb erreichen die einfacher die geforderten Werte. Es geht auch anders: Stickoxide entstehen vor allem bei hohen Verbrennungstemperaturen (also bei hohem Wirkungsgrad).

Einfach den Wirkungsgrad absenken, ein paar Liter mehr pro 100km in Kauf nehmen und schwupps, sind wir das Diesel NOx Problem los.

Ich kann nicht begreifen, wie vor allem aus der grünen Ecke plötzlich der Diesel verboten werden soll, nachdem er von der gleichen Klientel jahrelang in den Himmel gelobt wurde; schliesslich stellt der Diesel eine Möglichkeit dar, mit Pflanzenöl zu fahren. Das ist regenerativer als Elektro.

Ich persönlich bin kein Dieselfreund und freue mich mit meinen beiden (!) älteren 4.2 Liter V8 aus deutscher Produktion auch zukünftig durch die Innenstädte zu blubbern.

Einigung??

Ich lach mich kaputt.

Software soll 25 % Reduktion bringen? Warum wurde dies von den Herstellern nicht schon früher für Werbung (zB Fortschritt durch Technik) vollzogen?

Bezahlen soll es nicht der Verbraucher, sondern die Hersteller. Die fehlbaren Manager / Firmen zahlen nichts, es sind die Aktionäre, die nun zahlen.

Schafft die Pendlerpauschale ab, dies ist eine unsinnige Subvention zur Zersiedelung.

Darstellung: