Kommentare

Religionsfreiheit

Ist in der russischen Verfassung denn keine Religionsfreiheit als Grundrecht garantiert?

Ich mag die Zeugen Jehovas zwar auch nicht, aber dies liegt erstens im anmaßendem Namen begründet und zweitens im Widerspruch zwischen christlicher oder auch jüdischer Lehre und dem Verhalten der einzelnen Mitglieder, welches ich mitgekriegt habe. Aber die angegebene Begründung für ein Verbot kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn das russische Recht die als gefährlich für den Staat einstuft, dann werden andere (Religions-)Gemeinschaften folgen.

Verbot Zeugen Jehovas

Man kann von den ZJ halten was man will, aber die Religionsfreiheit muß auch in Russland für die Zeugen Jehovas gelten. Das sind elementare Menschenrechte.

"Ermittler stellen sie als

"Ermittler stellen sie als Organisation dar, die Familien zerstört, Hass sät und eine Gefahr für Menschenleben ist."

Das kann ich so unterschreiben. Eine ehemalige Kollegin gehörte den Zeugen Jehovas an. Als sie nicht mehr wollte hat die Familie den Kontakt abgebrochen, genauso Freunde und andere.
Dazu kamen noch anflüge von stalking und Belästigungen.

"Zeugen Jehovas"…

… Sind im Grunde ein international agierender Verlag, der seine Agenten verpflichtet, die Produkte des Verlags zu verkaufen. Wer das gut macht, wächst. Wer nicht, wird bestraft. Wer aussteigen will, muss mit Obstruktion, Boykott, und anderen Konsequenzen seitens der "Organisation" rechnen. Religion bleibt dabei auf der Strecke. Dafür gibt's mehrere Beweise. Ob man diese Organization deswegen verbieten soll, ist m.E. immer noch fraglich.

Die sind doch harmlos

Aber es ist interessant wo Religionsfreiheit seine Grenzen hat. In Deutschland versuchen sich ja auch diverse Sekten auf die "Religionsfreiheit" zu berufen, darunter auch Scientology. Die Gerichte hatten uneinheitlich geurteilt, es gibt aber inzwischen einen Konsens das Scientology ein "Wirtschaftsunternehmen" ist. Nur - das ist die katholische Kirche auch, ja gar ein Grossinvestor (Unternehmensbeteiligungen, Aktien). In Deutschland gilt die Religionsfreiheit nur bedingt. Wer evangelisch oder katholisch ist, muss nämlich Kirchensteuer Zahlen, weil der "säkulare" Staat Staatsverträge mit genau diesen Glaubensgemeinschaften abgeschlossen hat. Orthodoxe und Muslime müssen dagegen nichts bezahlen. In Russland hat die Orthodoxie sogar den Charakter einer "Staatsreligion". Da geraten Andersgläubige schnell in den Verdacht, etwas gegen den Staat zu haben. Zeugen Jehovas hatten wegen ihrer Verweigerung des Wehrdienstes auch in Westdeutschland einen schweren Stand, von der DDR ganz zu schweigen

Jehovas Zeugen

Russland schert sich nicht um elementare Menschenrechte wie die Religionsfreiheit.

Unterdrückung

Unfreiheit und Unterdrückung - das ist das Reich Putins. Wer den Menschen wirtschaftlich keine Perspektiven bieten kann, der setzt auf die vorgebliche Verteidigung von Traditionen. Erst gegen Liberale, dann gegen Homosexuelle, jetzt gegen Religionen. Armes Russland. Verblendeter geht es nicht mehr.

Ich habe keine Sympathie für

Ich habe keine Sympathie für die Zeugen Jehovas, aber bevor man die verbietet, müsste man auch Scientology sowie etliche christliche und islamische Sekten verbieten,
und das durchaus nicht nur in Russland. Es gibt religiöse Vereine, die sich nur religiös tarnen, aber in Wahrheit andere Ziele verfolgen, siehe die Salafisten in Deutschland. Auch in D haben wir ein Problem mit dem Religionsparagraphen im Grundgesetz: Es ist nicht durch das GG gedeckt, wenn unter dem Deckmantel der Religion in Wahrheit Politik gemacht wird. Dann sollte man eher das Parteiengesetz bemühen. Die Zeugen Jehovas betrifft das allerdings wohl nicht. Gleichwohl ist deren Wirken in D auch kritisch zu sehen. Sie knechten z.B. ihre eigene Jugend, d.h. Kinder, die in solchen Sekten-Verhältnissen aufwachsen. Die dürfen nichts, nicht einmal eine höhere Schule besuchen. Die "Missachtung des Kindeswohls" könnte man sehr wohl gegen alle Sekten ins Feld führen.

kriminell...

nein...aber extrem lästig...
in Deutschland sind übrigens auch nicht alle Religionen erlaubt...

@Otto Normal Forist

"Neu
Am 20. April 2017 um 21:58 von Otto Normal Forist
Religionsfreiheit
Ist in der russischen Verfassung denn keine Religionsfreiheit als Grundrecht garantiert?"

.

Wo fängt bei Ihnen die "Religionsfreiheit" an und wo hört sie bei Ihnen auf? Bei mir hört sie hier auf.
xhttps://meta.tagesschau.de/id/122509/oberstes-gericht-russland-verbietet-zeugen-jehovas#comment-2984824

Zeugen Jehovas

Wer sich einbischen mit dieser Gemeinschaft beschäftigt, wüsste das selbst in Deutschland diese hart an der Grenze agieren.
Nun ist wohl der Grenzbereich in Russland etwas kleiner und der Staat hat reagiert.

Auch in Deutschland hat nun mal Religion seine Grenzen.

re möbius

"In Deutschland gilt die Religionsfreiheit nur bedingt. Wer evangelisch oder katholisch ist, muss nämlich Kirchensteuer Zahlen, weil der "säkulare" Staat Staatsverträge mit genau diesen Glaubensgemeinschaften abgeschlossen hat."

In jeder Glaubensgemeinschaft unterwirft man sich irgendwelchen Pflichten und Zwängen. Den Kirchensteuereinzug als "bedingte Religionsfreiheit" zu qualifizieren ist abwegig.

Ungleichgewicht der Kräfte

Zeugen Putins contra Zeugen Jehovas

Nach dem Verbot zahlreicher NGOs in Russland kam es zu einer weiteren Beseitigung von einer eigentlich unbedeutenden religiösen Minderheit.

Homophobie, Nazis in der Duma, wahnhafter Nationalismus, krankhafter Militarismus, Unterstützung eines Massenmörders, Wahlbeeinflussungen in anderen Ländern, Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder, ich habe mir meine Meinung gebildet und die ist unumstößlich.

zyklop@

Scientology ist seit 2015 in Russland verboten!

Darstellung: