Kommentare - Erdogans Anwalt will bis zur letzten Instanz gehen

13. April 2016 - 03:03 Uhr

Der türkische Präsident Erdogan strebt nach Angaben seines Anwalts eine Bestrafung des Satirikers Jan Böhmermann an. Der Moderator solle eine Strafe bekommen, "die erforderlich ist, ihn auf den rechten Weg zurückzubringen". Dafür will der Jurist bis zur letzten Instanz gehen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

für mich unverständlich

Anscheinend muss ich grundsätzlich die Wirkung die diese Geschichte in der Türkei hat unterschätzen.
Herr Erdogan scheint aus sicht eines deutschen/europäischen Publikums eine Beispiellose Pannenserie hinzulegen.
Jede Wendung lässt ihn noch schlechter dastehen und noch uneuropäischer wirken.

Will er Unmut in der deutschen Bevölkerung gegen das Rücknahmeabkommen und den EU-beitritt der Türkei erzeugen?

Wenn nicht, so scheint ihm dieser Effekt ziemlich egal zu sein.

So viele Patzer in Sachen Meinungsfreiheit/Pressefreiheit in so kurzer Zeit können kaum noch Zufall sein.
Irgend ein Plan wird da verfolgt, aber beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen welches Ergebniss sich Erdogan erhofft.

Oh man wo soll das noch

Oh man wo soll das noch enden?? Irgendwie traurig wie sich die Welt verändert. Würde nicht einfach eine Entschuldigung reichen?

traurig, was ein Schüttelreim "Kindergartenniveau" auslösen kann

... und lustig wars auch nicht. Unglaublich, dass sich der türkische Präsident das gibt. und Frau M. da auch noch mitmacht...
... dadurch wird der das "Schmähmachwerk" auf ein Niveau aufgewertet die nicht angemessen ist.

Da kann man sich nur noch verwundert die Augen reiben und den Kopf schütteln....

Beleidigung oder Diagnose...?

Egal, ob Böhmermann letztlich nun Beleidigung oder Diagnose geleistet hat, mir scheint, der Erdogan wird jetzt Himmel und Hölle in Bewegung setzen wollen (ich kenne solch' fragwürdiges Stolzgehabe), um möglichst tiefe Narben zu erzeugen und damit nicht nur einen Mann, sondern ein ganzes Volk wieder "auf den rechten Weg zurückzubringen".
Sind unsere Riegen auf ein derart bedenkliches Verhalten vorbereitet? Ich meine, der bringt sich doch selbst in eine Situation, dass er später nicht nur sein Gesicht verliert...! Wir wissen aus der Vergangenheit wie knallhart und unverantwortlich hoch (zumindest ultrahart gepokert!) er vorgeht. Hier gehts nicht mehr um Jokes im TV! Eigentlich kaum zu glauben!
Übrigens "Alle Achtung" nach Bochum für das aktuelle, sehr souveräne, Verhalten entrichte. :- )

Der Stachel sitzt wohl sehr tief...

... dass Erdogan sich so bemüht, den bösen, bösen Übeltäter zu bestrafen.

Klar, in seinem eigenen Land kann er Medien, die ihn (wenn auch harsch) kritisieren, einfach unter Staatskontrolle stellen und effektiv gleichschalten. Bei uns kann er das zum Glück nicht - dass er wegen einem offensichtlich auf reine Provokation ausgelegten Beitrags, der so übertrieben war, dass ihn niemand wörtlich nehmen kann, so anspringt, verdeutlicht nur die Problematiken in der Türkei.

Ich würde mir wünschen, dass die Bundesregierung Eier zeigt und sich gegen ein Verfahren nach §103 StGB ausspricht. In einem normalen Strafverfahren nach §185 StGB - also wegen einfacher Beleidigung - würde es schonmal um wesentlich weniger gehen (Strafrahmen bis 1 Jahr statt bis 3 Jahre)... und ich hoffe natürlich auf einen Freispruch oder eine direkte Einstellung des Verfahrens, denn die Kunst- und Rundfunkfreiheit sollte auch Dinge wie das Schmähgedicht schützen, wenn es - wie hier - exemplarisch-übertrieben ist.

Staatsaffäre ist beendet, oder?

11/04/2016: Weg mit dem Schah-Paragrafen
"http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-weg-mit-dem-schah-paragrafen…" SZ, Heribert Prandtl zum Schah-Paragraph oder Majestätsbeleidigung
Die schnelle Überweisung an die dt. Justiz wäre doch der Normalfall und wird auch von Politikern aus CDU und Grünen unterstützt.

§103 StGB ist doch nur eine Zusammenfassung der §§185-188 StGB, welche Jedermann und dt. Politiker - auch Kanzlerin Merkel - wählen müssen. Letzteren Weg beschreitet nun auch Erdogan. Der Prozess ist nicht zu verhindern!

Der Vorbehalt zu §103 ist doch nur der diplomatisch schmutzige Weg zu sagen: "Herr Präsident, Sie sind unbedeutend für uns!". Warum sollte man das tun, wenn man diplomatische Beziehungen (§104a) unterhält?

Die Populisten werden von "Merkels Kotau vor Erdogan" sprechen, obwohl sie nur den Rechtsstaat stärkt. Aber sie verliert damit keine Wähler oder Sympathisanten, weil die den Rechtsstaat & Menschenrechte achten!

Erdogan tappt in Böhmermanns Falle!

12/04/2016: Schmähgedicht auf Erdogan: Staatsaffäre Böhmermann - die Fakten
Enthält die Abschrift des Vortrags mit Gedicht.
https://t.co/sRjo5nA3zG SPON

Böhmermann diskutiert doch ausführlich, was erlaubt ist oder nicht. Beim "Gedicht" sammelt er alles, was garantiert verboten ist. Dann beschreibt er, was ein Beleidigter machen kann. Also Anwalt, einstweilige Verfügung und den Klageweg bis zum höchsten Gericht, der 3-4 Jahre dauere. Auch das Löschen aus der Mediathek wurde diskutiert und wie sinnlos das wäre, wenn jemand eine Kopie ins Internet hochlade.

Böhmermann empfiehlt sogar seinen Medienanwalt. - Das war alles genau so kalkuliert.

Jetzt geht ihm Erdogan in die Falle und verhilft dem Stück zum Streisand-Effekt. - Dümmer kann man doch nicht sein, oder?
---
Die Gesetzeswidrigkeit des Gedichts bestätigt Böhmermann selbst. Fraglich ist nur der Gesamtvortrag. - Darüber werden die Gerichte ganz sicher höchstrichterlich entscheiden!

überraschend

Dass Erdogan die Nummer nicht ruhen lässt, musste man sich denken. Er kann ja in seiner Heimat nicht bei jedem Kleinkram den Hardliner geben und hier Nachsicht üben. Er würde sich gegenüber seinen Wählern der Lächerlichkeit preisgeben, er kann also nicht anders.
Was mich aber durchaus überrascht, dass es zum einen doch einige Tage gedauert hat bis zu diesem Schritt und zum anderen, dass er sich in Deutschland einen deutschen Anwalt gesucht hat. Ich hätte eher damit gerechnet, dass er einem türkischen Anwalt dieses prestigevolle Mandat überträgt, um darzustellen, dass er sich von Deutschen weder helfen noch etwas sagen lässt. Immerhin kann es ihm jetzt ja fast egal sein, ob seitens der Bundesregierung die Einwilligung zur Verfolgung der Angelegenheit kommt oder nicht. Jetzt muss Justizia die Mühlen anschwingen, gleich was aus Berlin kommt. Am Ende ginge es jetzt nur noch um den entsprechenden Paragrafen.
Mal sehen, wie es weitergeht. Hoffentlich dauert es nicht zu lange bis zum Urteil.

Und Erdogan?

Kann kein Mensch Erdogan für seine Taten vor Gericht zerren, die ja wohl 10.000x schlimmer sind?
Eigentlich müsste die Kanzlerin hier diesen Menschen in die Schranken weisen.
Das Traurige: Alle Menschen in meinen verschiedensten Bekanntenkreisen sehen, dass Frau Merkel Erdogan nur chauffiert, damit nicht mehr Flüchtlinge kommen.
.
Böhmermann wünsche ich, dass er sich jeden Tag klar macht, dass er auf der richtige Seite steht und Erdogan auf der falschen. Erdogan ist derjenige, der in seinem Staat menschenverachtende Politik macht, Minderheiten unterdrückt etc. - diese Fakten werden durch diesen Rechtsstreit nicht aufgehoben.
Böhmermann sollte sich auch klar machen, dass er sehr viele Menschen auf seiner Seite weiß - auf der Seite der Meinungsfreiheit ... und dass es Paragraphen gibt, die abgeschafft gehören.
Mann, dieser Mann hat etwas blitzschnell geschafft, wovon Politiker nur träumen: bedeutende Politik zu machen. Unglaublich.
Toll, dass viele (auch Hallervorden) da Farbe bekennen!

Platzt das EU-Türkei-Abkommen?

Viele Populisten in den sozialen Medien hoffen ja darauf. Aber Erdogan darf klagen und bislang hat er nicht dahingehend gehandelt. Die heutige Klage nimmt der Regierung sogar die Entscheidung über §103 StGB, weil sie eine Prüfung durch die Justiz nicht verhindern kann.

Zudem verlöre die Türkei alle Vorteile aus dem Abkommen wie Visafreiheit, Beitrittsverhandlungen und Hilfe für Flüchtlinge (Geld).

Nicht vergessen darf man auch, dass die Türkei ihren Einfluss in Ägypten & Nordafrika verlor. Mit Putin & Russland brachen sie auch. In Mittelost konkurrieren sie mit arabischen Staaten und Israel stand schon besser zur Türkei. Wer bleibt der Türkei noch?

Für Handel, Tourismus und politischer Zusammenarbeit bleiben nur EU, USA und NATO.

Wer erwartet also wirklich, dass das EU-Türkei-Abkommen platzen könne?

Die Türkei ist doch erpressbar!

Wie weit will Herr Erdogan

Wie weit will Herr Erdogan noch Einfluss auf unsere Demokratie nehmen? Demnächst verlangt er noch ein ihm genehmes Urteil von deutschen Richtern. Und Frau Merkel schweigt. Diese Frau muss jetzt wegen ihrer Flüchtlingspolitik vor einem Despoten zu Kreuze kriechen. Wenn Sie jetzt nicht in der Lage ist, Herrn Erdogan eine klare Absage seines Verlangens zu erteilen, ist sie in meinem Ansehen unten durch.

So ein Land gehört absolut nicht in die EU!

So kann man sich ohne Not richtige Feinde schaffen, Herr Erdogan! Das ganze Verhalten Erdogans wird sich leider sehr negativ auswirken auf das Zusammenleben der 6 Millionen Türken mit der deutschen Bevölkerung hier in D. Viele werden sich inzwischen fragen, fliege ich noch in den Urlaub in die Türkei, kaufe ich noch ein türkisches Produkt etc.?
Daß die Familie Böhmermann inzwischen Polizeischutz benötigt, ist ganz übel.
Ich nehme an, daß Erdogan dadurch von anderen Problemen in seinem Land ablenken will, indem er Unmut und Ablehnung bei der deutschen Bevölkerung forciert.

Despoten haben keinen Humor

Böhmernann's "Gedicht" ist alles Andere als ein Kunstgenuß. Es ist auch keine Beleidigung, eher spätpubertärer Klamauk auf dem Niveau von Inschriften an den Innenwänden von Bahnhofstoiletten.
Aber der Adressat dieser sog. Schmähkritik ist ein Despot mit dem Selbstverständnis eines orientalischen Sultans. Und Despotem verstehen keinen Humor, selbst wenn er in Verkleidung eines niveaulosen "Gedichtes" daherkommt.
Böhmermann hat sicher nicht daran gedacht, dass Erdogan in diesem, unserem Land viele Anhänger hat, die seinen Erguß auch als rassistisch empfinden konnten.
Was ist sinnvoller als den Vorwurf der Beleidigung von einem deutschen Gericht entscheiden zu lassen und auf diese Weise Erdogan eine Lektion in Sachen Demokratie zu erteilen. Merkel sollte sich dem Vorwurf des Duckmäusertums widersetzen und in diesem Sinne entscheiden.

Demokratie

Viele sind der Meinung, das dies keine Beleidigung sei sondern "Kunst", "Satire", "Pressefreiheit" usw.
Ich finde es etwas überzogen, was Erdogan da macht, aber nichts desto Trotz hat auch dieser Mann, egal ob Erdogan, Hans- Dieter oder Franz- Gustav, rechtlich gesehen das recht darauf sich gegen Beleidigungen zu wehren, und genau das tut er. Das die Jornalisten Kollegen von Herrn Böhmermann die sache so beflügeln um ihrem Kollegen bei seite zu stehen, bedeutet nur, ihrer meinung nach, das die Pressefreiheit über dem Gesetzt steht und auch dort zu stehen hat. Lest doch einmal das Gedicht indem ihr "Erdogan" rausnehmt und euren eigenen Namen einfügt.
Ich habe das getan, und ja, ich würde wenn ich davon betroffen wäre, den jenigen auch anzeigen. Ob ich in euren augen nun Kleinkariert bin oder nicht steht hier nicht zur Debatte sondern ganz einfach das dies mein gutes recht ist. Wenn man jemand das Recht entzieht sich gegen Verbale beleidigungen zu verteidigen ist das ganz einfach undemo

Noch einmal!

Viele haben die ganze Sendung (NEO MAGAZIN ROYAL) nicht gesehen und wollen trotzdem mitreden!

Viele verstehen nicht wie Satire funktioniert und wollen trotzdem mitreden!

Viele wissen was Erdogan mit Kritikern im eigenem Land macht und schweigen!

Zeigen wir ihnen wie ein Rechtsstaat funktioniert

Ein deutscher Richter wird ueber den Antrag entscheiden. Nach deutschem Recht. In einem oeffentlichen Verfahren, nach rechtsstaatlichen Grundsaetzen. Davon werden Erdogan und seine Anhaenger so einige Lektionen lernen koennen.

Deutsche Staatsbürger auf deutschem Boden...

Sollte es einem ausländischen Staatschef gelingen, deutsche Staatsbürger auf deutschem Boden für Dinge, die in Deutschland passiert sind, vor den Kadi zu zerren, dann braucht derjenige, der das nicht verhindert hat obwohl es ihm/ihr möglich war, nicht (mehr) für ein hohes Staatsamt in Deutschland zu kandidieren.

Er hat einen Weg gefunden ...

... um auch hier in Deutschland Kritiker Mundtod zu machen.
Nicht mit Gewalt,
nur mit Gerichten.
Schon erstaunlich, was mit unserer Rechtssprechung alles Möglich ist ...

Anwalt hat Recht

Wenn Böhmermann ungestraft damit durchkommt, könnte zukünftig jeder jeden beleidigen und sagen, das war Satire. Sozusagen den Böhmermann machen.

Hier muss ein Gericht einfach Grenzen setzen, wie weit Meinungsfreiheit gehen darf, auch wenn es vorher als Satire deklariert wird.

Ich würde mich jedenfalls nicht ungestraft von irgendjemandem als pädophil oder schlimmeres beleidigen lassen, auch wenn das als Satire dargestellt wird.

Es sollte jeder von den Verharmlosern mal darüber nachdenken, wie er sich fühlen würde, wenn er so betitelt werden würde und vielleicht noch vor einem Millionenpublikum.

Eine Posse!

Erbärmlich ist allein die Rolle der Kanzlerin: Hätte sie im Zusammenhang mit dem Extra3- Beitrag emotionslos aber bestimmt auf die Pressefreiheit hingewiesen und in der Causa Böhmermann geschwiegen, so hätte sie das Begehren der Strafverfolgung nach § 103 StGB abwiegeln und auf die Möglichkeit der Strafverfolgung nach § 185 StGB verweisen können. Die ganze Angelegenheit wäre Erdoğans Privatsache gewesen. Nurmehr hat Frau Merkel daraus eine Staatssache gemacht.

Herr Böhmermann wollte wohl

Herr Böhmermann wollte wohl schnell mit auf den Zug aufspringen, nachdem die Konkurrenz von Extra3 so eine Aufmerksamkeit erlang durch eine (echte) Satire über d. türkischen Präsidenten.
Intelligent war es nicht, nur unverschämt und verletzend.
Wo sind die wirklich raffinierten, geistreichen Gedanken eines Hildebrandt oder auch U. Priol geblieben?

Personen so plump beleidigen, geht einfach nicht unter einem künstlerischen Deckmantel.

Letzte Instanz

Letzte Instanz wäre gut. Dann würde auch Herr Erdogan merken, was es bedeutet, in einem Rechtsstaat zu leben. Und wenn er denn verlieren würde, wäre der Lerneffekt für ihn noch größer. Nicht immer haben die Mächtigen in einen Rechtsstaat Recht.

Man muss klar sehen dass das

Man muss klar sehen dass das Gedicht einfach zu weit ging.

Ich frag mich aber ob Erdogan nichts besseres zu tun hat als sich Tagelang diesem Thema zu widmen.

Und bezahlt wird der Anwalt

Und bezahlt wird der Anwalt von den Milliarden die wir dem Sultan in den Hals werfen. ..

Despot Erdogan ... hin oder

Despot Erdogan ... hin oder her....Eine solche unter jeden Niveau stehende Sendung in einem "Öffentlich rechtlichen Medium" ist nur nach Umbau dieser Sender in einen "links populistischen Staatssender" möglich. Brauchen wir erst polnische Verhältnisse um wieder Medien mit objektiven Berichterstattungen zu bekommen? Nochmals Worte aus dieser Sendung :Sackdoof, Schweinefurz riecht schöner, .. er mag Ziegen ficken.. der Mann ist schwul, pervers, versaut... Sein Kopf ist leer wie seine Eier... Wie ein Intendant eines Senders solche Zeilen rechtfertigen kann, bleibt mir Rätzel

Klage bitte Zulassen!

Ich WILL, dass Böhmermann vor Gericht kommt. Er muss nun, da er das ganze angeschoben hat, auch derjenige sein, der das durchstehen muss. Aber vielleicht wird dann endlich die Frage geklärt wie weit Satire gehen darf, wann eine Beleidigung stattfindet und wie viel uns unsere Meinungs- und künstlerische Freiheit überhaupt Wert ist.
Jedes Jahr gehen wir durch die selbe Diskussion, Böhmermann, Merkel in SS-Uniform, ein Papst mit nasser Hose, Mohammed-Karikaturen etc etc..
Es wird auch nach einem Böhmermann noch solche Diskussionen geben, aber zumindest wird dann festgestellt sein, was rechtens ist und was nicht.
Und sollte es zur Verurteilung mit Geldstrafe kommen: Ich wäre für eine Crowdfunding Kampagne zur Sammlung der Geldstrafe!
...und dafür, dass in DEM Fall die Regierung die Meinungsfreiheit entweder rechtlich stärkt oder gleich abschafft.

Herrlich das mit dem

Herrlich das mit dem Ziegenf.....! Was alle denken hat Herr Böhmermann ausgesprochen. Einfach klasse!!

Am 13. April 2016 um 05:08 von 2.Kommentarschreiber

neo magazin gesehen:
der herr b. sagt was man darf und was nicht.
Ein Beispiel:
Ein Strassenmusikant sagt in die Kamera:
so gehts--spielt musik und bekommt von den Zuschauern Geld in seinen Hut geschmiessen.
so gehts nicht--spielt musik und beleidigt die Passanten, weil sie kein Geld reinschmeissen oder beleidigt Passanten obwohl sie Geld reinschmeissen.
Kunst?? Narrenfreiheit?? oder beleidigung?? ist ein bisschen übertrieben, ich weis, aber ich hoffe du verstehst den zusammenhang. Einfach zusagen das darf man und das nicht, um dann eine Straftat/Ordnungswidrigkeit (wie sie AUCH im Gesetzt steht) zu begehen, rechtfertigt nicht die Tat.
Satire unter wikipedia:
das man Leute beleidigen darf konnte ich nicht lesen, Satirische Schreibweisen sollen laut wikipedia sein: Kritik, Polemik, Didadik, Unterhaltung. Leider konnte ich die Bezeichung "Ziegenficker" unter keines dieser Schreibweisen unterordnen.
Erdogan und Kritik:
das rechtfertig dennoch nicht jemanden ihn zu beleidigen.

Am 13. April 2016 um 06:34 von Wikreuz

"Eine solche unter jeden Niveau stehende Sendung in einem "Öffentlich rechtlichen Medium" ist nur nach Umbau dieser Sender in einen "links populistischen Staatssender" möglich."
Und wann genau soll sowas passiert sein?

"Wie ein Intendant eines Senders solche Zeilen rechtfertigen kann, bleibt mir Rätzel" (sic)
Würden Sie die Geschehnisse verfolgen statt sich über all den linkspopulismus aufzuregen wäre ihnen nicht entgangen, dass der zdf dieses gedicht auf seine art zurückgezogen hat und somit dieses nicht gerechtfertigt werden muss.

Bis zum letzten Mittel

Gibt es ein Mossad in der Türkei? Falls ja soll man Herrn Böhmermann gut bewachen.
Es ist eine reine Macht Demonstration des Sultans und so ein Land will in die EU. Er soll mal in den Spiegel schauen, wie es bei ihm läuft mit der Meinungsfreiheit.

Erdogan gehört ins Gefängnis

Hallo,

in meinen Augen ist Herr Erdogan ein Kriegsverbrecher und sollte sich für seinen ,,Bürgerkrieg'' gegen die Kurden in den Haag verantworten müssen.

Hoffentlich gibt es noch viele Jan Böhmermanns die den Mut haben solche Leute aufs Korn zu nehmen. In der Politik gibt es solche Leute leider nicht.

Respekt!?

Wir können - und müssen es auch - in Deutschland gerne darüber diskutieren wo Sartire - wie auch immer verpackt - aufhört und Beleidigung anfängt. Aber doch bitte nicht auf Druck eines ausländischen Staatsoberhauptes, das keine Probleme damit hat den Führer einer bedeutenden Oppositionspartei in der Türkei öffentlich als Sapik (Mensch mit abnormalem sexuellem Verhalten) zu bezeichnen.

Mit der entsprechenden interkulturellen Kompetenz hätte Herr Böhmermann wissen können, dass speziell das Wort homosexuell eines der schlimmsten Beschimpfungen im islamischen Kulturkreisen ist. Aber er ist Deutscher, er lebt in Deutschland und er hat seine Sendung auch nicht über einen türkischen Sender laufen lassen.

Damit ist das jetzt von türkischer Seite angestrengte Verfahren völlig aberwitzig, realitätsfremd und für uns unannehmbar. Ich hoffe Frau Merkel sieht das auch so.

06:26 von Ihsan

"Ich frag mich aber ob Erdogan nichts besseres zu tun hat als sich Tagelang diesem Thema zu widmen."

So eben war noch im Radio zuhören das dieser Mensch mehr als 1.000 Prozesse wegen Beleidigung am Laufen hat, gegen Schulmädchen, Studenten, Journalisten……..
Wer von uns sieht das noch als normal an?
Ist dieser Prozess nicht nur da um Angela zu zeigen das er auch in unserem Land das Sagen hat und sich durchsetzen kann?
Um uns zu zeigen wie schwach wir gegen ihn sind?

Ich hoffe doch sehr, dass

Ich hoffe doch sehr, dass Herr Böhmermann noch einen draufsetzt! Anlass dafür gibt es zu genüge....

Blutdruck messen

Kann einer mal beim Sultan den Blutdruck messen. Man kann sich das Lachen nicht verkneifen.

Wir wollen mehr Herr böhmermann!

Ich wünsche mir das Herr böhmermann in Zukunft mehr solcher Gedichte schreibt aber bitte mal auch mit Israelischen Politikern damit ihre Glaubwürdigkeit als Satiriker untermauert wird und als Beweis das ihre Kunst in Deutschland wirklich keiner Zensur unterliegt.

Erdogan der Despot

Über den Beitrag von diesem Herr Böhmermann kann man verschiedener Meinung sein der war nicht sonderlich geistreich.
Aber die Reaktion von diesem islamistischen Hardliner ist einfach nur widerlich dieser Möchtergernsultan ist absolut Antidemokratisch und ein gefährlicher Antidemokrat und ein sehr primitiver selbstherrlicher Diktator der die Türkei in die absolute Isolation führt eine Mitgliedschaft der Türkei unter Erdogan ist absolut undenkbar.
Und Merkel sollte aufhören diesen Mann zu hofieren
Außerdem sollte Man den Paragraphen der auf der Basis der Majestätsbeleidigung beruht schnellsten streichen der passt nicht mehr in dieses Jahrhundert

Meinungsfreiheit vs. Beleidigung

Wenn wir es zulassen, einen Satiriker (der zwar schon bessere Aktionen gemacht hat) wegen eines überzogenen Gedichts an das Kreuz unserer westlichen Werte zu nageln, dann erweitern wir den Prozess, den Erdogan im eigenen Land führt, in unserem Land. Böhmermanns Fehler war, das er gar nicht so weit hätte gehen müssen, um den Mann aufzuregen. Der hätte ja schon bei extra 3 am liebsten deutsche Journalisten wie im eigenen Land behandelt gesehen und den Botschafter einbestellt. Man kann hier nur mit einem abgewandelten Erdogan-Zitat antworten, das fiel als deutsche Politiker einen Prozess in der Türkei gegen Journalisten verfolgen wollten. "Dies Herr Erdogan ist nicht ihr Land! Das ist die Bundesrepublik Deutschland."

Der arme Anwalt

Scheint nicht so wirklich von der Sache überzeugt zu sein, tut es aber trotzdem. Mannomann, muss wohl eine krasse finanzielle Notlage sein.

Fehlende Größe

Wenn Erdogan schon vor Böhmermann auf Ignoranz "geschaltet" hätte, dann würde man jetzt über ganz andere Themen diskutieren. Wahrscheinlich wäre dann nicht mal ein Schmähgedicht erschienen.

Erdogan täte es sicherlich gut, wenn er öfter mal über den Dingen stehen würde.

Prozess

Ältere werden sich an den Film "Wer den Wind sät" erinnern, da wurde der Angeklagte zu einer Strafe von 100 verurteilt. Wäre doch eine gute Vorlage.

Hier wird sich feststellen lassen, wieviel "Macht"...

..der türkische Präsident in Deutschland hat...

.wenn Herr Erdogan schon über ein "Gedicht"
aus Deutschland, eine Zensur ausüben möchte..

Sollte Herr Böhmermann verurteilt werden, wegen ein "Gedicht" über eine Person.. dann ist es schon sehr schlecht bestellt um Deutschland...

...Dann wird es nicht lange dauern, bis wir solche Verhältnisse haben, wie zur Zeit, in der Türkei..

.. Schade eigentlich, dass wegen ein paar Worte, schon wieder " Staatskrisen " ausgelöst werden können....

..Herr Böhmermann würde, Herr Erdogan sicherlich gerne die Hand schütteln und bei einem türkischen Tee, lässt sich sicherlich das " Problem " aus der Welt schaffen...

Was kommt danach?

Ich frage mich gerade, was eigentlich nach der ganzen Sache folgt. Ich hab die Sendung von Jan Böhmermann immer sehr amüsiert geschaut und komme ins Grübeln ob das, egal wie die Sache ausgeht, auch eine kleine Narbe in der Satiresendung hinterlässt. Ob es dann nur noch eher sanfte Beiträge gibt oder auch wieder mal spitzzüngige und auch böswitzige Sprüche und Einlagen. Bedauerlich finde ich aber auch, dass Böhmermann nicht die Gelegenheiten aufgreift seine Situationen darzulegen und sich, jam an muss es fast schon so sagen, versteckt.
Ganz klar, ich stehe voll auf der Seite von Jan Böhmermann aber auch er sollte sich stellen, denn, es ist doch immer besser mit einer betroffenen Person zu reden als über eine Person.

Am 13. April 2016 um 07:02 von Schaumal

"Hier wird sich feststellen lassen, wieviel "Macht"...
..der türkische Präsident in Deutschland hat...
.wenn Herr Erdogan schon über ein "Gedicht"
aus Deutschland, eine Zensur ausüben möchte.."

Äh... diese ganze Posse besteht eigentlich nur, weil unser Recht so einen Prozess vorsieht und Frau Merkel Herrn Erdogan noch dazu eine Steilvorlage gegeben hat... Das hat nichts mit der Macht Erdogans oder der Türkei zu tun.. dies ist UNSER Recht.. und wir sind in einer gewissen zwickmühle: Lassen wir zu, dass von außen unsere freie Meinungsäußerung angegriffen wird oder brechen wir unser recht um dies abzuwenden und erkläen damit den Rechtstaat für gescheitert, da dies ein Akt der Willkür wäre..

Das wahre Gesicht

Das zeigt der Herr Erdogan. Wenn wir in unsere Geschichte schauen, dann wissen wir, dass Menschen umso edler und moralischer auftreten, je verworfener ihr Handeln ist. Wir wissen, dass Herr Erdogan Polizisten und Staatsanwälte entlassen bzw. versetzt hat, um die Untersuchung von Korruption in seiner Familie und im Freundeskreis zu verhindern. Das ist bekannt und reicht aus um zu wissen, mit wem wir es zu tun haben.

Ich finde es erstaunlich, wie weit ein Machthaber...

... in unsere eigenen Belange eingreifen darf und offensichtlich kann. Und dazu finden sich auch Anwälte, die das "durchziehen" wollen, offensichtlich auch vor dem Hintergrund, ein feines Geld zu verdienen.
Wo waren denn die Klagen, als man Frau Dr. Merkel in SA-Uniform auf den Titelseiten montierte? Oder zig andere Konstrukte eben einer "freien Presse" ???
Nein, hier fühlt sich ein Despot, ein Macho noch obendrauf, zutiefst in seiner Ehre gekränkt. Soll er. Und wir schauen uns seine leuchtenden Machwerke in Bezug auf Pressefreiheit an.
Noch ist hier Deutschland und keine türk. Enklave, oder doch schon?
Und wenn seine Landsleute hier ihn so vergöttern, warum gehen sie nicht zurück, in ihr gelobtes Land? Nein sie streiten hier, im warmen Nest Deutschland.
Alles sehr bedenklich!!

Das ist echt Unterhaltung auf höchstem Niveau

Ich freu mich wahnsinnig über die ganze Geschichte Böhmermann. Er hat mit seiner Satire schon für viel Freude gesorgt und nun zieht Erdogan nach. Es ist zwar so nebensächlich wie etwas nur sein kann, aber es macht mir großen Spaß zu lesen wie sehr Erogan sich aufspielt. Er will als türkischer Präsident einen deutschen TV-Komiker wieder auf den rechten Weg bringen. Was kommt als nächstes? Will er einmarschieren? Hat er vor seine getreuen Landsmänner zu einem Generalstreik in Deutschland aufzufordern? Wie reagiert unsere lethargische Kanzlerin und wann werden die Linken und die Grünen dieses Theater noch bereichern? Einfach köstlich. Ich bin dafür den türkischen Präsidenten mit dem Nachwuchs-Satirepreis auszuzeichnen. Er hat ihn sich verdient.

Souverän

Ein Staatsoberhaupt wird ja auch als der Souverän bezeichnet - nur aus aus irgendeinem Grund will mir Erdogan gerade so gar nicht souverän erscheinen.
Ich würde ihn ja eher als Elefanten im Porzellanladen bezeichnen, aber darf ich das denn überhaupt noch? Einen Anwalt kann ich mir z.Z. nämlich gar nicht leisten.

Strafe im Sinne des Rechtsstreits

Die ehrenhaften Rettungsversuche der Presse werden den Prozess über die Kanzlerin nicht mehr aufhalten. Dazu sind die persönlichen Beleidigungen gegen den Türkei-Präsidenten zu stark. Es ist auch keine Satire mehr gewesen wie es beispielsweise extra 3 zeigte. Nun wird Hr. Böhmermann ein faires Strafverfahren in einem deutschen Rechtsstaat bekommen. Hier im TS-Artikel wird bereits von einer Geldstrafe gesprochen. Das kann ja das gebührenpflichtige ZDF locker übernehmen, die sich auch ihrer Verantwortung stellen muss.

Vorsicht

- falls Antrag abgelehnt wird (hoffentlich vom Gericht ! - wir haben ja -noch?- Gewaltenteilung in Deutschland), dann kann Erdogan wieder die Karte des benachteiligten Islam oder der Tuerken (oder beides) spielen und Abmachungen zu Fluechtlingen, die er ohnehin NIE einhalten wollte / will (hat er den Fluechtlingsstrom doch -mit- in-initiert durch Unterstuetzung der IS und Schlepper) wieder nicht einhalten

- falls es zur Verurteilung kommt, kann er mit 'Deutschen Guetesiegel' seine Kritiker im Inland verfolgen und seinen Getreuen (speziell in D-Land) zeigen, dass er der Mann ist, der den Deutschen (und dem Westen) zeigt, wo es lang geht

Also - klare Kante zeigen und Konsequenzen fuer Ihn und seine Unterstuetzer schaffen - Waffen an die Kurden, die sich selbst verteidigen muessen / eigenen Staat und Selbstbestimmung, Abschaffen doppelter Rechte (siehe Statsbuergerschaft), keine EU Verhandlungen ...

Genauso wie Herr Erdogan...

Genauso wie der Herr Erdogan sich nach Meinung vieler hier nicht in die Pressefreiheit einmischen darf, obwohl ganz klar beleidigt wird, ebenso wenig wird die Türkei sich von der EU oder sonstwem vorschreiben lassen, wer in der Türkei regieren wird.

Strafe muss sein

Es ist traurig, dass scheinbar auch viele Menschen in diesem Land, schlimmste Beleidigungen einfach als angebliche „Satire“ sehen. Mich würde interessieren, wie all die reagieren würden, wenn sie selbst oder ein Familienangehöriger so „satirisch“ angegangen würden?!

Ich finde ...

Egogan hatte jetzt genug Zeit sich darzustellen.
Einfach zurücktreten und die Sache ist ausgestanden....

Demokratie

Ich les hier sehr viele Kommentare, wo die Leute über Demokratie und Rechtstaat schreiben, aber dennoch einem Menschen, indem Fall Erdogan, das Recht verweigern sich gegen verbale Beleidigungen zu verteidigen.
Wie weit soll den eurer Meinung nach die Pressefreiheit gehen? Also ich muss den Typen hier wirklich mal in den Schutz nehmen.
Das ist meine Meinung (ihr müsst mit mir nicht einer Meinung sein): Die Pressefreiheit steht zur Unterhaltung, zur Berichterstattung und zum freien Meinungsaustausch.
Satire sollte meiner Meinung nach nicht davon geschützt werden, solange, sie die Absicht beinhaltet die Würde, das Gesicht, den Stolz eines Menschen mit füssen zu tretten.

verdiente Klausur!

Aus vielen Kommentaren schließe ich, daß falls B. eine Strafe samt Gerichtskosten berappen müssen sollte, dieses durch crowdfunding nicht nur ersetzt werden, sondern ihm darüber hinaus noch zusätzliches Einkommen zufließen würde.
Eine Haftstrafe wäre ihm schon zu gönnen für seine unflätige Giftspritzerei.

Mehr als 1.000 Prozesse!!!!

Wenn einer mehr als 1.000 Prozesse am Laufen hat wo er sich beleidigt fühlt…..
Also bei 2 oder 3 ok.
Aber bei mehr als 1.000 da glaube ich nicht mehr an Beleidigung, eher an Tatsachen!!!!
In seinem Sultanat kann er die Presse ruhighalten.
Allerdings durch dieses Auftreten des Elefanten im Porzellanladen wurde das „Gedicht“ erst weltweit bekannt, echt dumm gelaufen!
Selbst wenn der „Poet“ ein paar hundert € zahlen muss wegen Unverhältnismäßigkeit, so steht das in keinem Verhältnis zu dem was der Sultan sich mit dieser Klage (rühren in der Sche…) angetan hat.
Menschen die einmal gar nicht so schlecht waren können sich durch Größenwahn echt alles versauen!

Erdogans Anwalt will bis zur

Erdogans Anwalt will bis zur letzten Instanz gehen

Es gab eine Zeit in China, da durfte man den 1. Vorsitzenden Chinas Mao Tse-tung nicht beleidigen. Heute hat sich das geändert, heute sollte man auch vorsichtig mit der Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Landes sein.
Bei den EU Ländern ist das nicht so streng ausgelegt. Ausnahme bildet Deutschland, da darf ...immer drauf. Silvio Berlusconi :
„Herr Schulz, ich weiß, dass es in Italien einen Produzenten gibt, der einen Film über Nazi-Konzentrationslager dreht. Ich werde Sie für die Rolle des Kapo empfehlen. Sie sind perfekt!“ Oder auch Frau Kanzlerin in Uniform mit Lametta.

Wen interessiert was der Anwalt von Herrn Erdogan tun möchte?

Ich erinnere mich an einen Beitrag bei einem Fasching-Umzug, bei dem der Papst als schwuler Pädophiler dargestellt wurde. Das anschließende Verfahren wurde eingestellt, da es klar war, dass das nicht ernst gemeint war. In gewisser Weise ist der Beitrag von Herrn Böhmermann auch zu sehen, denn er erklärt schon zu Beginn, dass so etwas zu sagen nicht als Satire gilt und nicht erlaubt sei. Wer den gesamten Beitrag gesehen hat, der merkt das schnell.
Herr Böhmermann hat das sehr schlau gemacht, denn er führt damit der Bundesregierung das eigene Spiegelbild vor. Und die ist bereits in die Falle getreten, als sie den extra3 Beitrag nicht verteidigte. So verhält man sich nur, wenn man in der Defensive ist und Angst hat, dass seine Majestät Herr Erdogan es sich anders überlegt.
Und die gleiche Bundesregierung findet nicht einmal jetzt klare Worte an unsere türkische Gemeinde, dass die Androhung von Gewalt gegenüber Herrn Böhermann der nun unter Polizeischutz steht, nicht akzeptiert wird.

Sie traut sich nicht!

Frau Merkel,
bitte sagen Sie Herrn Erdogan das er in der Bundesrepublik Deutschland, nichts, aber auch gar nichts zu sagen hat.
Das aber bitte Laut und Deutlich, von meiner Seite her habe ich es wirklich satt das jeder Tünnes versucht Deutschland zu sagen was es zu tun hat.

Vielen Dank

Demokratie in der Türkei ?

Zur Demokratie gehört auch die Beachtung der Menschenrechte und die werden in der Türkei brutalst mit Füssen getreten.
Nein, das Gedicht ist sehr überzogen und ich würde sowas niemals schreiben, aber es geht um Rechtsstaatlichkeit und auch darum dass wir uns als Deutsche nicht alles von diesem Diktator gefallen lassen dürfen, denn genau das ist der für mich.
Kurdische Journalisten landen in der Türkei für Nichtigkeiten im Gefängnis, das sollte hier ein paar Schreibern mal bewusst sein.
Die Türkei als EU-Mitgliedstaat geht im Moment garnicht, nicht mit diesem Präsidenten. Dort muss sich zuerst mal viel ändern und das muss von den Menschen dort kommen, das wird ein langer Prozess werden und nur gelingen, wenn es genug vernünftige Türken gibt, die das auch wollen.
In einem freien Land muss man als Politiker unschöne Sprüche ertragen können, da Herr Erdogan das nicht kann, scheint es mit der Freiheit nicht weit her zu sein.
Ausserdem ist es Satire, es so ernst zu nehmen, ist ziemlich dumm.

Böhmermann muss nicht in Knast

Als Satiriker muss er wohl nicht in den Knast gehen allerdings ist Satire kein Freibrief für alles. Ich finde das was sich Jan Böhmermann da geleistet hat ist schon mehr wie eine überzogene Darstellung und erfüllt die Tatbestände der Beleidigung möglicherweise
dennoch wird er nicht in den Knast müssen aber eine Geldstrafe von 10 bis 15-Tausend Euronen könntens schon werden. Das Justizsystem ist in Deutschland unabhängig von der Politik und das weiss der Erdogan nur zu gut dennoch ist es schon äußerst merkwürdig das ein Staatspäsident überhaupt die Zeit hat Satiresendungen im Ausland zu sehen und besser wäre es eine anständige Kurdenpolitik zu veranstalten.

Wie weit sinkt das deutsche......

Sprachniveau noch? Dieses Gedicht ist eine einzige Beleidigung der untersten Schiene. Das hat nichts mehr mit Satire zu tun. Auch wenn man es vorher ankündigt das man alles reinpackt was nicht erlaubt ist. Wer das in Ordnung findet wird auf der Straße z. Bsp. einen Polizisten mit der Ankündigung, das er jetzt etwas sagt was eigentlich verboten ist, beleidigen und das auch noch in Ordnung finden. Herr Böhmermann sollte mal in sich gehen und überlegen wo der Übergang von Satire zu asozialem Sprachgebrauch anfängt. Er hat es ja mit dem Erdogan Lied auch hinbekommen. Über Herrn Erdogan zu reden ist müßig. Der macht sich in meinen Augen nur noch lächerlich. Das schlimme daran ist, dass kein einziger Politiker in Deutschland und Resteuropa den Mumm hat diesem Herrn die Grenzen auf zu zeigen und den Finger in die offenen Wunden des türkischen Staatsapparates zu legen. Noch schlimmer finde ich das die Mehrheit des türkischen Volkes einen solchen machtbesessenen Herrscher gewählt hat.

Ich habe den Gedichtvortrag von Herrn B

zufällig im ZDF-Neo gesehen und habe gleich ein paar Dinge dabei gedacht:
1. Der Inhalt des Gedicht war wirklich äusserst beleidigend, die Wortwahl abstoßend
2. Das wird Ärger geben
3. Herr B ist ein Trittbrettfahrer (Extra3)
4. Herr Erdogan wird auch dagegen protestieren, da er Satire nicht kennt
5. In diesem Fall wird sich Herr Erdogan noch mehr blamieren, als beim ersten Mal
6. Frau Merkel wird wieder keine gute Figur abgeben können
7. Unsere Gerichtsbarkeit wird sich nicht schwer tun, das Ganze zu beenden
8. Herr B wird mehr Aufmerksamkeit bekommen als er verdient
9. Herr E sorgt dafür, dass die Türkei noch schneller nicht in die EU kommt.
10. Alles einfach nur lächerlich

@07:18 von Hackonya1

"Genauso wie der Herr Erdogan sich nach Meinung vieler hier nicht in die Pressefreiheit einmischen darf, obwohl ganz klar beleidigt wird, ebenso wenig wird die Türkei sich von der EU oder sonstwem vorschreiben lassen, wer in der Türkei regieren wird."

Genauso wird die Türkei keiner davor bewahren können das sie sich immer lächerlicher macht.
Ein Sultan der gegen kleine Mädchen, Studenten, Journalisten, „Poeten“ prozessiert.
Dessen Kinder angeblich korrupt sind und von diesen Sultan immer wieder geschützt werden.
Dessen Geheimdienst den IS mit Chemiewaffen belieferte.
Der mit den IS Handel treibt, seine eigene Bevölkerung (Kurden) abschlachtet.
Was sich die Türkei in Jahrzehnten aufgebaut hat wird nämlich gerade in Lichtgeschwindigkeit kaputt gemacht.

Wenn mich jemand...

öffentlich so hinstellen würde, wäre ich auch dafür diese Person anzuzeigen und mind. Schadensersatz zu verlangen.

Wer hätte das gedacht?

Da verhärten sich aber die Fronten.....

Kaum zu glauben, wie schnell hier eine "Staatskriese" ausgelöst wird.

Ich finde die Wellen schlagen ganz schön hoch, kaum zu glauben.

Hätte es keine Reaktion von Erdogan gegeben wüsste wahrscheinlich kaum Jemand von dem Gedicht.
Jetzt aber ist jeder neugierig und so verbreitet sich der Inhalt blitzschnell.
Im Zeitalter neuer Medien,....kein Problem.

Welcher Schaden ist jetzt größer, oder anders gefragt, welche Interessen beider Beteiligten werden hier mehr in der Öffentlichkeit vertreten?
Es bleibt wohl spannend!

Erdogan der Autokrat

Erdogan lässt die Presse in der Türkei nach seiner Pfeife tanzen. Ich hoffe die Bundesregierung lässt nicht zu, dass er damit auch hier anfängt. Wenn ja ist das das Ende der freien Meinungsäußerung und Pressefreiheit.
Wenn man im Übrigen das Gedicht ließt, steht an keiner Stelle Erdogan. Der Nachweis der Beleidigung wäre also nach Deutschem Recht nicht mal so einfach.
Hoffen wir also das die Regierung dem Sultan der Türkei die Stirn zeigt.

Wenn ich sehe wie sich ein Ministerpräsident

auf so ein Niveau runterlässt und wegen eines albernen Gedichts in einem anderen Land eine Welle anfängt, dann fällt mir nur noch ein Gedanke ein: "Was für eine arme Wurst"

Auch starke Männer können weinen, Mr. Lebowski.

Wer hätte gedacht, dass der größte Präsident aller Zeiten, Recep Tayyip Erdoğan, so eine empfindsame zarte Seele hat? Da bewahrheitet sich die Aussage, auch starke Männer weinen könnten. Es ist eigentlich auch schön, dass Erdoğan Gefühle zeigt! Das macht ihn erstens menschlich, zweitens ist es auch nachzuvollziehen - schließlich hat er es nicht leicht! Den ganzen Tag alleine in seinem riesigen einsamen Palast auf den kalten goldenen Klobrillen sitzen, darüber nachdenken, wie man die Kurden in Schach halten, den Völkermord an den Armeniern leugnen kann. Wie man aufmüpfige Untertanen unterdrückt, die Presse knebelt, wie man nimmersatten Verwandten heimlich Geld zuschiebt, während lästiges Weibsvolk Ungeheuerlichkeiten wie Gleichberechtigung fordert - ich möchte nicht in der Haut des türkischen Gröpräs stecken! Da ich mich als Deutscher für Böhmi mitverantwortlich fühle rufe ich dazu auf, Erdoğan eine Großpackung Tempotaschentücher zu schicken, so dass er seine Tränen trocknen kann.

Darstellung: