Ihre Meinung zu: DeutschlandTrend: Kein Vertrauen in die FIFA

3. Juni 2015 - 21:19 Uhr

Vertrauen in die FIFA? Fast 90 Prozent der Deutschen schütteln da nur mit dem Kopf. Außerdem im ARD-DeutschlandTrend: Mehr Verständnis für Kita-Mitarbeiter als für Lokführer. Und: die FDP kämpft sich zurück.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.2
Durchschnitt: 2.2 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Merkel minus 4 Points

Zitat:
"Angela Merkel verliert vier Punkte und landet mit 66 Prozent Zustimmung auf dem dritten Platz."

Weiter so !!! Jede Woche minus 4 wäre angebracht. Aber wieso steht da nicht Merkel (-4) wie bei den anderen ?

das Vertrauen ist grenzenlos

denn es kommt offenbar niemand auf die sehr naheliegende Frage, wie groß bei einem derartigen Maß an Korrumpierbarkeit die Wahrscheinlichkeit der Ergebnismanipulation ist. Oder vermeidet man diese Frage lieber aus Rücksicht auf .. wer ist gleich nochmal derzeit Weltmeister?

Geht es nur mir so

daß mir die Zahlen sehr merkwürdig vorkommen? Insbesondere, wenn ich an die Berichte dieser Woche bezüglich Eltern von Kita-Kindern denke. Aber vielleicht waren zufällig alle Befragten DINKs (double income - no kids), denen 2500€ Einkommen für Berufsanfänger wenig erscheinen und die keine Probleme mit streikenden Kitas haben... Statistik ist manchmal wunderlich.

Und auch die übrigen Ergebnisse halte ich, vorsichtig ausgedrückt, für zweifelhaft. Oder ich habe eine völlig andere Meinung als der Rest der deutschen Bevölkerung.

Verständnis Null

Ich sehe es ganz genau so wie die Mehrheit, dass die FIFA durch und durch korrupt ist.
Warum aber bleiben wir Deutschen brave Mitglieder einer nachweislich korrupten Organisation und zahlen fleißig unsere Beiträge an korrupte Funktionäre?
Das verstehe ich nicht.

Oh bitte: "FDP kämpft sich zurück" ?

Auf dem letzten Parteitag wurden eine Reihe lustiger Vorschläge gemacht, die niemals realisiert werden können, aber prima klingen.
Dazu der Streit in der AfD, und das Ganze heißt dann "die FDP kämpft sich zurück" ??

Man könnte auch sagen: "FDP profitiert von AfD-Debakel" oder "Protestwähler bescheren FDP Stimmzuwachs".
Von einem "Kampf" kann ich bei der FDP nichts erkennen, es ist dieselbe alte Rhetorik, nur diesmal von jüngeren und meist weiblichen Lautsprechern vorgetragen.
Ein Wahlkampf und ein Programm, das komplett von PR-Strategen entwurfen wurde.

Comeback der FDP

Gut, dass die FDP wieder stärker wird und die AfD gleichzeitig an Boden verliert. Für die Demokratie ist das ein Gewinn.

Linke stagniert

Die Linkspartei kann machen und tun und tritt dennoch auf der Stelle.

Falschaussage von Frau Ellen Ehni

Zur Frage ob Herr Blatter Teil des Problems ist erfolgt folgende Aussage des Publikums: "Nur ohne Ihn [Blatter] wird es Veränderungen im System FIFA geben." Das sagen aber nicht 81% der Befragten, wie es Frau Ehni in Ihrem Beitrag kundtut, sondern laut statistischem Querbalkendiagramm nur 71 % der Befragten ...

Bitte die Tagesschau um Korrektur ...

@ Gironimo

Schwarz-Gelb mit parlamentarischer Mehrheit!

Das ist das Schöne an Umfragen und Statistiken: jeder kann sich SEINE Tendenz herausfiltern!
Gute Nacht!

@ 23:10 von Bernd1

Ich bewundere die Beharrlichkeit, mit der Sie hier seit mindestens 5 Jahren gegen jeden Zweifel an den hier veröffentlichten Umfragen vorgehen!

Und woraus genau schöpfen Sie die Gewissheit, dass Umfragen zwischen den Wahlen stimmen müssen, weil Umfragen zu den Wahlen (meist) nahe am Wahlergebnis liegen?

Ich kann da keinen logischen Zusammenhang erkennen!

Warum verliert die CDU

Warum verliert die CDU NICHTS? Die NSA-Schummeleien sind doch offensichtlich und bewiesen ...

Und haben wir schon so schnell vergessen was für eine Selbstbedienerpartei die FDP ist?

So langsam muß man Zweifel am deutschen Wahlvolk ODER diesen Umfragen haben. Bitte geben Sie bei den Umfragen auch die Möglichkeit "Nichtwähler" und "andere Partei" anzugeben UND RECHNEN SIE DIESE ZAHLEN NICHT AUS DER GRAFIK HERAUS!!!

@23:20 von riewekooche

"Geht es nur mir so..."
_
Nein, werte/r @riewekooche (23:20), mir geht´s ebenso. Sah kürzlich beim ALDI ein Plakat zur Nachwuchswerbung für Berufseinsteiger im Filial-Management, wo auch ca. 2.500 Euro Einstiegseinkommen ausgelobt wurden. Das waren umgerechnet immerhin mal 5.000 DM... dafür hätte ich damals als junger Dipl-BWL/VWL-Kaufmann vor Freude gleich mehrere Purzelbäume geschlagen. Freilich hat sich heute auch die Kostensituation quasi verdoppelt (Mieten usw.). Trotzdem scheint mir die Gier nach immer mehr und möglichst schon von Beginn an zur systemimmanenten Manie geworden zu sein, was durch ein Prädikatsdiktat (ohne Abi biste und wirste nix) noch befeuert wird.
_
Hörte heute einen interessanten Radiobeitrag mit dem schweizer Soziologen und UN-Sonderbeauftragten Jean Ziegler, der in seinem Buch die These vertritt: "Ändere die Welt! - Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen"... und der diese These überzeugend argumentiert.

Die CDU verliert nichts da es

Die CDU verliert nichts da es für die Menschen kaum ein wichtiges Thema ist. Außerden kann man dem BND und so der CDU moralisch auf jeden Fall nichts vorwerfen.
Die meisten Menschen erkennen eben das die Allianz mit der NSA Richtig und wichtig, ist um mögliche Terroranschläge zu verhindern. Bestes Beispiel: Sauerland-Gruppe.
Viele Datenschützer denken oft nicht daran das der Schutz von Menschenleben in der Bevölkerung zurecht als wichtiger angesehen wird, als wenn irgendein paar Daten von einem auf irgendwelchen NSA-Servern gespeichert sind, die dort für mich garnichts negatives Bewirken. Es kann mir doch egal sein wenn eine Regierungsbehörde eines seriösen Landes meine Daten hat, solange diese nicht weitergegeben b.z.w veröffentlicht werden. Das ist eben der geringe Preis den wir für mehr Sicherheit zahlen müssen.

Spot(t) an...

Frau Ehni, u.a. auch das neue Gesicht im bisherigen ARD-Presseclub-Trio, gibt nun hier mit dem präsentierten "Deutschland-Trend" ein Beispiel für zeitgemäßen, deutschen Qualitätsjournalismus. Und dazu gehört dann auch, daß man einfach mal so und nebenher, oder nur aus purer Gewohnheit, auch die FDP immer wieder mal ins Licht rückt. Ein Schelm, wer sich irgendwas dabei denkt...

@telemark 00:23

Im Gegensatz zu Ihnen habe ich mich allerdings weder zu einer Partei geäußert, noch zu einer möglichen nächsten Koalition, sondern ganz ohne Ideologie. Schade, das manche dazu anscheinend nicht fähig sind.

Mir fällt...

... zu alldem spontan nur eine Textzeile von BAP aus dem Song Kristallnacht ein: "...wenn die Volksseele wütet und schreit..."

@03:00 von Adoculos

Sorry, wenn ich mich bzgl. Ihrer Antwort auf den Beitrag von @riewekooche 23:20 hier enmische... aber Sie schreiben u.a.: "Aber die Erzieher, hauptsächlich ja Erzieherinnen, sind keine normalen Gesellen, die mal eben maximal 3 1/2 Jahre lernen mussten. Die meisten mussten für diese Anstellung studieren. Von daher sind 2,5 Brutto eher ein trauriger Witz. Gleiches gilt für Ärzte und Krankenschwestern und Polizisten."
_
Hmmm ... hängen Sie da die Latte nicht doch zu hoch? Wozu brauchen Kindergärtnerinnen heute überhaupt ein Studium...? Weil heutige Kids doppelt so große Köpfe im Vergleich zu früher haben..? Oder um 4-jährigen schon flüssiges Englisch und den Umgang mit X-Box und Smartphone beizubringen..?
_
Ich meine, 2,5k-Euro Brutto sind schon ganz okay für eine normale Kindergärtnerin. Bei jungen Ärzten sowie Krankenpflegepersonal generell, und ebenso für Polizisten im Regelwachdienst, darf es auch gerne deutlich mehr sein.

2500€ sind bei Steuerklasse 1

2500€ sind bei Steuerklasse 1 ca. 1400 euro Netto. In einer Stadt wie Hamburg ist das sehr dünn.

- 4

Frage: Was waere denn besser ohne unsere Frau Merkel ?

Und vor allem: Wer waere denn besser ?

Zur Zeit sehe ich da niemanden, dem ich diese schwierige Aufgabe zutraue.

Aber dieses Diffamieren von Kanzlern hat ja in Deutschland Kultur. SPD Kanzler sind davon nicht so betroffen. Sie kommen ja in unserer Geschichte nicht so haeufig vor, um mit Wowereit zu sagen: "Und das ist gut so"

Ich halte nichts von dieser Personenschelte. Es ist billig, primitiv und ohne Niveau, aber die Anonymitaet macht aus Zwergen Riesen.

zunehmend weiblich in der FDP

nun, das zunehmend Damen dort zu vernehmen sind, ist ja zunaechst einmal positiv und sicher mit ein Grund fuer den Stimmenzuwachs . . .

und dass die juenger werden ? Nein, wir werden aelter, und die in unserm Alter scheiden so langsam aus :-)

besser nicht die Volksseele wueten und schreien lassen

. . . sonst werden Probleme mit der Regierung bald auch hier mit Waffen auf der Strasse geloest und Staedte in Schutt und Asche gelegt wie im arabischen Raum . . .

dann lieber Demokratie und damit manchmal vielleicht auch ein bisschen Ungerechtigkeit schlucken und auf die naechste Wahl hoffen

@04:52 von Dieter1966

"2500€ sind bei Steuerklasse 1 ca. 1400 euro Netto. In einer Stadt wie Hamburg ist das sehr dünn."
_
Muß Sie berichtigen: Nach der aktuellen Steuertabelle für Hamburg sind 2500 Euro brutto bei Steuerklasse 1 / ledig, = 1.617,15 € netto mtl. Das ist als Einstiegsgehalt für eine Vollzeitstelle - und das ist die Diskussionsgrundlage - nicht gerade ärmlich.
_
Dies nun durch eine akademisch aufgewertete Ausbildung generell aufblasen zu wollen, ist sachlich völlig überzogen. Die Köpfe heutiger Kids sind nicht doppelt so groß wie früher. Und 4-5-jährige müssen auch noch nicht fließend englisch sprechen und mit X-Box und Smartphone versiert umgehen können.
_
Richtig ist allerdings eine spürbare Höherbelastung der Kindergärtner/Innen durch eine teils überzogene oder rücksichtslose Anspruchshaltung der Kindseltern. Hier ist zwecks Mäßigung Aufklärungsarbeit zu leisten oder - wo es punktuell machbar ist - Extra-Förderungsbetreuung durch spezielle Fachkräfte gegen entsprechende Extra-Gebühren.

Darstellung: