Kommentare

es geschehen noch Wunder

die Deutsche Bank diesmal nicht dabei?
Niemand ist perfekt.

Strafe ??

Und das soll eine Strafe sein ?

5,6 Milliarden sind für diese Riesenkraken vielleicht so viel wie für unsereinen 20,- oder 50,- €.

Eine Frage hätte ich noch:

Wurde die Deutsche Bank bei der Aufzählung vergessen oder war sie tatsächlich nicht beteiligt?

Banken

Können große Banken eigentlich auch etwas anderes, als zu manipulieren und zu betrügen?

bad banks

Eine kriminelle Manipulation ohne die Deutsche Bank? Haben die geschlafen?

Teuer zu stehen...Haha... Bei

Teuer zu stehen...Haha...
Bei deren Umsätzen lassen die eine Kaffee-Pause ausfallen und haben das wieder drinne...Das piekst nicht einmal.

Solange man die

Solange man die Verantwortlichen nicht dafür einsperrt, wird das immer so weiter gehen. Die Spaßvögel zahlen nicht mal eine Geldstrafe. Davon können andere Diebe und Betrüger nur träumen.

Wo kann ich bitte meinen Schaden geltend machen?

Eine komplette Nachricht wäre jetzt, uns mitzuteilen, wohin sich Herr oder Frau Biedermann hinwenden kann, wenn er durch eine solche Kursmanipulation Schaden erlitten hat, z.B. wenn er in den USA Urlaub gemacht hat und diesen in Euro zu einem manipuliertenKurs bezahlen musste.
Wer genau kriegt die Straf-Knete und gibt mir meinen Anteil?

Die lachen doch über Bürger und Politiker!

Strafe?

Das sind doch Peanuts!

Ein Handelsverbot für diese Banken wäre eine Strafe oder Entzug der Banken Lizenz!

Gegenüber dem angerichteten Schaden

sind die Geldstrafen "Peanuts". Immerhin müssen die Steuerzahler weltweit noch heute für die Schäden aufkommen.

Gut so

wieder einmal wurde diverse Großbanken zu hohen Strafen verurteilt. Auch wenn manche hier schreiben ein Betrag von 5 Mrd tut denen nicht weh, da wäre ich mir nicht so sicher. Es ist gerade für Barclays nicht die erste Strafe dieser Art und für viele Großbanke auch nicht die letzte. Auch die deutsche Bank, einst eine Bank mit makellosem Ruf, wird noch viele Strafen zahlen müssen. Das einzige was nur auffällt, es sind immer die USA die Milliarden Strafen verhängen. Wieso macht Deutschland nichts? Wieso kommt hier nichts aus der EU, wir sind von den Machenschaften doch auch betroffen. Auch wenn die USA Hasser hier im Forum dies nicht gerne hören, aber wir können noch viel von den Amis lernen....

Der entscheidende Punkt ist,

Der entscheidende Punkt ist, dass all diese Bussen sich nur gegen juristische Personen richten. Wann endlich wird ein verantwortlicher Bankmanager persönlich für sein kriminelles Verhalten haftbar gemacht?

"Neben der Geldstrafe

"Neben der Geldstrafe verliert die UBS demnach ihre Immunität und damit den Schutz vor Strafverfolgung."
WIE BITTE? IMMUNITÄT?

Mag jemand einen Hamster haben der bohnern kann?

Ganz genau da stimme ich zu.

Ganz genau da stimme ich zu.

Und auch an wen man das Geld bezahlen muss, wenn man einen zu günstigen Kurs bekommen hat, sollte angegeben werden.

Es ist schon makaber, aber es

Es ist schon makaber, aber es ist zum Reflex geworden: Man erwartet die Deutsche Bank automatisch in solchen Aufzählungen.

Wolle wir mal rechnen:

Aufgrund dieser Statistik hier:

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/239512/umfrage
/umsaetze-pro-handelstag-am-weltweiten-devisenmarkt/

belief sich der durschn. tägliche Umsatz am Devisenmarkt (alle Währungen) 2007 auf 3.3 Billionen (!) umgesetzt. 2010 3.9 und 2013 5.3.

Machen wir es uns einfach uns sagen: von 2007 bis 2013 betrug der tägliche Umsatz ca. 4 Billionen USD pro Tag 6 Jahre lang. Bei 220 Handelstagen ca. macht das insgesamt einen Umsatz von 5280 Billionen, also 5.280.000 Milliarden USD. Zumindest der EUR/USD Dollar-Anteil, der recht erheblich ist, wurde über diesen Zeitraum manipuliert.

Und dafür zahlen alle Banken jetzt zusammen 5.6 Millarden: Strafe. Sicherlich lässt sich schwer herausrechnen, welche Auswirkungen die Manipulationen hatten, aber 5.6 Milliarden scheint mir zu niedrig.

Ja wieviel war's denn jetzt?

Das Wichtigste fehlt in der Nachricht.

Komisch.

Warum?

Seltsam, dass man auch in der tagesschau NICHTS darüber liest, um wieviele Milliarden denn nun Bankkunden und Fiskus von diesen kriminellen Wiederholungstätern betrogen wurden.

Bei den hunderten von Milliarden-Beträgen, die sich diese Geldinstitute in die Rachen werfen, tun die Straf-Beträge vermutlich einfach nicht weh genug.

Eher "geht ein Kamel durch ein Nadelöhr", als dass diese Institute das Betrügen unterlassen, hat man mittlerweile den Eindruck.

Oh das nennen die Strafe?

Klar 5,6 Milliarden hören sich erstmal viel an ist es aber für diese fünf Banken nicht! An der Manipulation wurde bestimmt das vielfache der Strafe verdient, die Banker lachen sich alle ins Fäustchen und machen weiter wie eh und je. Früher haben die Banken wenigstens noch der Realwirtschaft gedient mit Krediten Zinsen uvm. heute ist der großteil z.B. in London über 70 % nicht der Realwirtschaft dienlich sondern nur Geschäfte zwischen Banken es wird pro Tag so viel Geld umhergeschoben und damit künstlich das BIP vergrößert ohne sinn und nutzen für die Allgemeinheit.

Die Staatlichen Kontrollsysteme sind zu langsam zu wenige und haben längst den überblick verloren was die ganzen Banken eigentlich so treiben mit unserem Geld.

Solange die Strafe geringer

Solange die Strafe geringer als das ergaunerte Geld ist, handelt es sich um eine neo-liberale Milchmädchenrechnung!

Der Skandal iegt ganz wo anders

Die Strafe hat die Groessenordung von einem Cent in jedermanns Hosentasche.
Wer regiert die Welt?
Beim naechsten Marsch auf Wallstreet braucht man dann eben noch mehr vermummte RIOT Polizei um den sogenannten "Terroristen" Herr zu werden. Und natuerlich auch eine freie gekaufte oder schon den Banken zugehoerige Presse, die Otto Normal das entsprechend verkauft.
Viel zu viele Staaten (und das beginnt und endet nicht nur in Syrien) haben komischerweise sehr viele Terroristen....

Ich verstehe das mal wieder

Ich verstehe das mal wieder nicht. Für solche Taten gibt es keine Haftstrafe? Direkt verwunderlich, dass überhaupt hemand im Gefängnis sitzt...

allein dass es eine Bank

allein dass es eine Bank gibt, die nicht von der Allgemeinheit kontrolliert wird, ist ein Skandal. Die 25 % Rendite einer Bank sollten in den Sozialstaat fliessen und die Welt wäre eine andere! Das hat jetzt nichts mit Kommunismus zu tun, obwohl es das ist. Es ist in meinen Augen einfach Vernunft.

Was bei dem Finanzsystem anstelle der Vernunft trat ist Macht, und Machtmissbrauch. Diese vorliegenden Manipulationen und geheimen Absprachen sind nur ein kleinerer Skandal unter diesem grossen Skandal.

Solange niemand...

Persönlich dafür gerade stehen muß, sind die Strafen nichts anderes wie Falschparken, ärgerlich aber Verschmerzbar. Denn es wird weiter gemacht wie bisher weil die Gewinnaussichten so Gigantisch hoch sind. Tragen müssen den Schaden, bzw. Kosten alle die noch Richtig für ihr Geld Leistung erbringen müssen. Diese Banken Leisten nichts mehr, die Verschieben nur Imaginäre Zahlen um die Welt und Richten dabei einen Gigantischen Volkswirtschaftlichen Schaden an, und gleichzeitig Schieben die sich Jahres Gehälter zu für die unsereins in einen ganzen Leben nicht Erwirtschaften kann.

Darstellung: