Kommentare

"Trotz einiger Veränderungen

"Trotz einiger Veränderungen in der Zufriedenheit mit einzelnen Politikern bleibt die aktuelle bundespolitische Stimmung aber weiterhin sehr stabil..."
#
#
Entweder die wissen bei welchen 1006 Bundesbürger Sie anrufen müssen, damit die Quote stimmt, oder das Volk ist schon extrem abgestumpft.
Aktuell NSA/BND, TTIP und Fracking und Muttis Partei hat immernoch Höchstwerte.

fakten @ 22:37 von tagesschlau2012

"Entweder die wissen bei welchen 1006 Bundesbürger Sie anrufen müssen, damit die Quote stimmt, oder das Volk ist schon extrem abgestumpft.
Aktuell NSA/BND, TTIP und Fracking und Muttis Partei hat immernoch Höchstwerte."
.
so siehts aus! denkbar wären auch vielzählige tausender-chargen von anrufen an festnetzanschlüsse zu werktagszeiten (nicht arbeitnehmer) und nach deren auswertung dann die auswahl der nützlichsten charge.
.
ich glaube nicht daran, dass merkel und ihre ttip-überwachertruppe heute von einer mehrzahl der deutschen in ihr amt gewählt würde!!!

2 x Minus macht in der Politik nicht plus.

Merkel: - 5%

CDU: - 1%

Vielleicht sollte die Dame mal eine Pressekonferenz geben. Zur BND Affäre.

Merkel scheint nicht zu kapieren, dass das Rezept von Kohl 20 Jahre später nicht mehr funktioniert.

Vielleicht sollte ihr das jemand einmal sagen.

Oder ist sie inzwischen zu abgehoben? Und beratungsresistent geworden?

Und wieso hat die Linke noch 9 %?

Ist Griechenland nicht abschreckendes Beispiel genug, dass Linke Politik nur zu Chaos und Pleiten führt?

Auch die DDR hat nicht funktioniert.

Wieso gibt jeder 11. Deutsche denen eine Stimme?

Sehnsucht nach Chaos?

Gysi vor de Maizière,...

...Gysi for president!!!
Nichts ist unmöglich.

Einfach ein Witz,

dass die Kanzlerin als die eigentlich Verantwortliche für das Berliner Chaos noch "beliebt" sein soll.
Wie kann jemand beliebt sein, deren duckmäuserischer Gekrieche vor den USA so offenkundig ist?
Vielleicht sollte der Dame mal jemand mitteilen, dass sie per Amtseid dazu verpflichtet ist, dem deutschen Volk zu dienen und nicht den amerikanischen Interessen....

Es sind (tages)aktuelle

Es sind (tages)aktuelle Wasserstands-Meldungen zu den jeweiligen Personen. Solche die sich schnell ändern können. Da hat Herr de Maizere schon andere Rückschläge überstanden und "aufgeholt" an Zustimmung.

Es gibt auch politischen Boulevard, denke ich mir da. Das Interesse muss bedient werden.
Die Aussage-Kraft zur Zustimmung von Themen (mit vorgegebenen Antworten?) ist da schon interessanter, wenn die Mehrheitsmeinung da relevant wäre bei der Regierungsarbeit.

Als Vergleich dazu, fände ich es anregend, wenn auch betreffende Politiker zu den gleichen Themen ihre "feste" Meinung geben könnten. Repräsentativ soweit möglich mit demoskopischen Mittel.

Danke

Lustig

Ich verfolge das TS-Forum nun schon mehrere Jahre.

Ich finde es Amüsant - vor der letzten Bundestagswahl war hier im Forum gefühlt 90% der Meinung: Alles Lug und Trug diese Zahlen! Das kann doch gar nicht sein. "Meine" Erfahrungen sind ja schließlich ganz andere.
Die Wahl wird es beweisen!

Naja, die Realität zeigt jedoch seit Jahrzehnten das die Umfragen immer sehr nahe am tatsächlichen Wahlergebnis sind.
So war es auch bei der letzten Bundestagswahl, und die davor, und die davor ...

Ich finde es schade das viele Menschen nicht in der Lage sind zu reflektieren.
Wenn es nach mir ginge, wäre ein Politiker einer kleinen Oppositionspartei Bundeskanzler. Und auch viele in meinem Umfeld sehen das so. Und warum? Weil i.d.R. sich in meinem Umfeld meinesgleichen tummelt.

Trotzdem weiß ich und respektiere ich, das meine bzw. unsere Meinung nicht Mehrheitsfähig in DE ist.

Aber warum gibt es so viele Menschen die meinen IHRE Meinung wäre die einzig wahre und richtige? Unverständlich für mich

Stimmungsmache gegen GDL wirkt

Die mittlerweile schon über ein halbes Jahr andauernde Stimmungsmache gegen die GDL wirkt.
Das Volk hat den Eindruck vermittelt bekommen, dass der Streik nur aus dem blanken Narzismus des Herrn Weselsky entsteht.

Die Statistik ist immer fair

@ tagesschlau2012:
"Entweder die wissen bei welchen 1006 Bundesbürger Sie anrufen müssen, damit die Quote stimmt ..."

Ich finde es nicht gut, den Statistikern etwas zu unterstellen. Die 1006 Befragten sind eine repräsentative Zufalls-Stichprobe.

@22:56 von 0101

Das scheint daran zu liegen, dass die neoliberalen Konzepte Griechenland in die totale Verarmung ohne Chance auf Aufstieg geführt haben.

@ gierde zerstört

Wenn Sie so schwere Kritik gegen die Statistiker äußern, sollten Sie das auch belegen können. Dass die Ergebnisse Ihrern Ansichten widersprechen, ist jedoch noch kein Argument.

um 22:56 von 0101

Sie sind ja süss!!

Ich kann mich nicht daran erinnern, die Linke Politiker Griechenland in die Pleite geführt hätten.

Waren es nicht gerade die konservativen Regierungen in Griechenland, die dies verursacht haben.

Führende international beachtete Ökonomen bescheinigen sogar, das die verordnete Sparpolitik für Griechenland in dieser Form und Härte ein Fehler war.
Warum:
Weil dadurch kein Wirtschaftswachstum, sondern nur Armut generiert wird.

@ 0101 um 22:56

"Ist Griechenland nicht abschreckendes Beispiel genug, dass Linke Politik nur zu Chaos und Pleiten führt?

Welche Regierung hat denn für die jetzigen Zustände in Griechenland über viele Jahre gesorgt?

Ob die Linken es besser machen weiß ich nicht, dass die Konservativen es schlecht gemacht haben ist ein geschichtlicher Fakt!

Sie schreiben:
"so siehts aus! denkbar wären auch vielzählige tausender-chargen von anrufen an festnetzanschlüsse zu werktagszeiten (nicht arbeitnehmer) und nach deren auswertung dann die auswahl der nützlichsten charge.
ich glaube nicht daran, dass merkel und ihre ttip-überwachertruppe heute von einer mehrzahl der deutschen in ihr amt gewählt würde!!!"
*
Wer sich mal mit repräsentativen Umfragen befasst weiß dass diese Ergebnisse extrem genau die wirkliche Meinung der Menschen widerspiegelt.
Schauen Sie sich doch mal die Werte jeweil wenige Tage vor Wahlen an:
Extrem genaue Vorhersagen bis auf weniger als 0,5% Genauigkeit!
Welche Beweise wollen Sie noch dafür dass diese nach immer gleichem Prozedere gemachten Umfragen realistisch sind?
Nur weil Sie selbst eine andere Meinung haben ist das kein Beweis für das Gegenteil.

Gysi hat das Zeug zu mehr!

Gysi hat das Zeug zu mehr! Charismatisch finde ich ihn und kompetent bis jetzt auch. Vielleicht wachen endlich ein paar mehr Deutsche aus ihrem CDU-Winterschlaf auf...

@0101

"Auch die DDR hat nicht funktioniert."

Ja Richtig.
Ungebremster Kapitalismus funktioniert aber auch nicht.

Ich denke die Linke ist doch mehr als Griechenland und Ex DDR. Die stehen für Werte ein die Früher einmal die SPD Repräsentierten bevor sie vor den Lobbyismus komplett den Kniefall machten. Grabriel hat den TTipp Tür und Tore breit gemacht, inklusive der Schiedsgerichte.
Und was Chaos betrifft, nun der Ungebremste Kapitalismus eher ein Schuh der CSU/CDU hat erst Griechenland und Europa in der Lage Versetzt wo wir heute sind.

Ich leite von diesen

Zahlen keine Trendwende hin zu mehr Linkspartei auch wenn Herr Gysi gute Arbeit macht ab. Bei den jetzigen Krisen NSA ,BND haben natürlich die Opposition Parteien die
ein lückenhafte Aufklärung fordern mehr Bundesbürger auf ihrer Seite. Das war schon immer so bei Meinungsumfragen zu welchen
Zeitpunk sie statt finden.M.M.

Zeitlich begrenzt

Die BND-Affäre ist noch frisch und de Maizières Umfrageergebnisse sind rückläufig. Diese Entwicklung wird wahrscheinlich etwa drei Wochen anhalten. Mehr wohl nicht. Vom Höhenflug bei der Opposition ist auch noch nix zu bemerken.

Irgendwer sägt da an

Irgendwer sägt da an Ministersessel-Beinen herum: Die Bw-Chefin bringt man mit dem G-36 in Verlegenheit. Der Innenminister soll nun für den BND geradestehen. Da fragt man sich , wer evtl. von diesen Machenschaften profitieren könnte. Die nächsten Wahlen liegen in weiter Ferne, daher ist es wenig wahrscheinlich, daß die Opposition da sägt. Da sind es schon eher die Medien, die neue "Aufreger" benötigen, damit sie sich nicht mit den wirklich drängenden Problemen befassen müssen.

re AK47

Zitat: "Das Volk hat den Eindruck vermittelt bekommen, dass der Streik nur aus dem blanken Narzismus des Herrn Weselsky entsteht."

Da braucht man dem Volk nichts zu vermitteln, es kann offensichtlich selbst denken.

re 0101

"Wieso gibt jeder 11. Deutsche denen eine Stimme?
Sehnsucht nach Chaos?"

Wer die Linke wählt geht davon aus, dass sie sowieso Opposition wird.

Wer sie als Regierungspartei sehen will weiß, dass sie als kleinste Koalitionspartei auch nur den geringsten Einfluss in einer Regierung haben würde.

Auf wen beides nicht zutrifft wählt sie eben nur aus Protest und es ist ihm egal, was dabei herauskommt.

@0101

"was glauben sie was hier los wäre wenn die Leute begreifen würden was hier los ist." Volker Pispers

Sie können froh sein das gerade das Wählerpotential der Linken gar keine Lust mehr hat zu wählen.

Wenn sie jetzt schon Panik schieben da die Linke bei 9% liegt warten sie mal ab was hier los ist wenn dieses ganze Kartenhaus das sich Wirtschaft nennt uns um die Ohren fliegt.

Ich bin eher Froh das Parteien rechts der CDU/CSU ihr Potential noch nicht ausschöpfen können, was sich aber je nach wirtschaftlicher Lage ganz schnell ändern kann, um die Linken mach ich mir da wirklich weniger sorgen.

Das Lächeln der Monalisa

Seit Jahrhunderten fasziniert das Lächeln der Monalis die Menschen. Merkel hat es jahrelang geübt, dieses jungfräuliche Lächeln. Und das zahlt sich aus: niemand traut sich, diese Unschuld vom Lande mit der Schlechtigkeit der Welt zu behelligen, sie ihrer holden Unschuld zu berauben!

22:56 von 0101

"Wieso gibt jeder 11. Deutsche denen eine Stimme?
Sehnsucht nach Chaos?"

Haha! Guter Witz!
Wohl kaum Sehnsucht nach Chaos, sondern nach Freiheit, Demokratie & KLARTEXT!
Und die einzigen Politiker die immer wieder Klartext reden (und dafür schätze ich sie) sind Gysi, Wagenknecht & Kipping!
Alles linke, schrecklich nicht wahr?

PS: Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, ich stamme aus dem tiefsten Ruhrgebiet! Weiter westlich geht's kaum...

Volker Pispers hatte Recht

Die Deutschen bringen die Kanzlerin nicht in Verbindung mit d[ies]er Regierung. Ich kann das nicht nicht wirklich nachvollziehen. Entweder verstehen die Leute nicht was los ist oder die, die befragt wurden leben außerhalb Deutschlands/wissen nichts davon was los ist. Es ist makaber, dass dieses Vorgehen der Bundesregierung als normal gilt. Und zwar bei jeder Affäre, und es gab viele in den letzten Jahren. Was mir richtig Sorgen bereitet ist der Fakt, dass mehr europäische Regierungen sich die Deutschen Politiker als Vorbild nehmen. Es ist schlimm genug ohne, wie es in Berlin heißt, Clowns.

@ustdigital

Gähn.

Also das Argument habe ich schon so oft gehört.

Aber womit hat denn die Linke die Wahl gewonnen?

Sie haben ihren Wählern das Blaue vom Himmel versprochen.

So getan, als könnten sie die Probleme Griechenlands lösen.

Das wird immer gerne vergessen. Von denen, die ihr Argument bringen.

Wieso versprechen die Linken ihren Wählern die Lösung ihrer Probleme? Wenn sie diese dann nicht lösen können.

Gisi macht doch genau das selbe. Wagenknecht und er treten auf, als hätten sie für alles die Lösung.

Aber Griechenland zeigt uns: die Linke ist gut im Versprechen.

Und völlig überfordert, wenn sie deshalb in die Regierung gewählt wird und ihre eigenen Versprechen erfüllen sollen.

Anspruch und Wirklichkeit liegen bei den Linken so weit auseinander, wie bei keiner anderen Partei.

Es gibt ja doch noch Hoffnung...

Inzwischen ist ein Linker schon beliebt genug in Statistiken aufzutauchen. Das ist mal ein Lichtblick... und bis die BND Geschichte durch ist wird auch der Erdrutsch bei Merkel im Tal ankommen...

@gierde:wahl wäre waterloo vermutl -leider !

umfragen vlt "wahr"?
die rechtfertigung ist die gefühlte(gefakte)"terrorgefahr"?
man muss sich mal klar machen,wie viele nichtwähler wir haben und wieviele dann noch"wegfallen"in der effektiven parlamentsausgestaltung durch wählen von randparteien.
welche gruppe bleibt also als die bedeutenste übrig?
genau,die lieben rentner.also meine eltern, deine mutti oder auch dein vati.
und was sagen die so im regelfall,ob sie nun noch einigermaßen fit im denken sind oder auch weniger,größtenteils:
"Hauptsache es wird gegen den Terror durchgegriffen"
Wer hätte also einen Vorteil den"echten"oder vlt auch"vermeintlichen"terror oder dessen"vermeintliche"verfolgung so oft wies opportun ist in den vordergrund zu spielen?
muss man sich nicht die frage stellen,ob es so was wie ein staatliches terrormangement gibt.
andrehen und abdrehen der"intensität"je nach bedarf?
auch deswegen und ob das phänomen national und international ist-aufklären jetzt bei bnd,nsa,nsu ist oberdringend und sehen,was herauskommt

Am 07. Mai 2015 um 22:37 von tagesschlau2012

Da gab es zur letzten Bundestagswahl eine nette Geschichte..
Ein Kollege von mir besitzt ein FDP Parteibuch und wurde in sechs Wochen vor der Bundestagswahl drei mal(!) durch den Deutschlandtrend befragt.. ich wurde noch nie in meinem Leben von denen angerufe - weil ich mitglied bei den Linken bin?

@ Manuel78

"Aber warum gibt es so viele Menschen die meinen IHRE Meinung wäre die einzig wahre und richtige?"

weil das für den Homo Egomanus überlebenswichtig ist. Der verhungert nämlich, wenn er nicht täglich sein Ego füttert.

(Ich weiss das, weil ich selbst oft genug zu dieser Spezies gehöre.)

@ gierde zerstört

"denkbar wären auch vielzählige tausender-chargen von anrufen"

Mein Statistik-Professor sagte immer: "Wenn Sie nicht glauben, dass man auch aus einer kleinen Datenmenge die richtigen Schlüsse ziehen kann, dann empfehle ich Ihnen, sich beim nächsten Arztbesuch nicht nur ein paar Tropfen Blut aus dem Finger saugen zu lassen, sondern sicherheitshalber darauf zu bestehen, dass Ihr gesamtes Blut abgezapft und untersucht wird."

@Manuel78 um 23:18

"Ich finde es schade das viele Menschen nicht in der Lage sind zu reflektieren."

Was bedeutet "reflektieren" für Sie?
Ein Spiegel von was? Reflektieren diese Menschen ihr Umfeld oder das was so sein sollte wie es ihnen medial suggeriert wird.

"Spieglein, Spieglein an der Wand wer ist die Schönste im ganzen Land" - nur wer definiert Schönheit? Der Nachbar oder der TV-Spot?

"Aber warum gibt es so viele Menschen die meinen IHRE Meinung wäre die einzig wahre und richtige? Unverständlich für mich"

Was wäre die Alternative? Geführte Hammelherde? Angeleitete Erfüllungsgehilfen?

Jede Wahl kann auch ich für mich gewinnen. Dazu braucht es nur wenige Voraussetzungen.

Man nehme Angst, etwas Gier und verbreite Beides öffentlich als "alternativlos"
für Schutz und Wohlstand. Bingo!

Die Terroristen sind da, die Flüchtlinge nehmen uns die Arbeit weg und die bereinigte kalte Progression wir ab 2016 kommen.

Ups - die Wahlen sind für 2017 in Sack und Tüten!

Langsam beginne ich zu

Langsam beginne ich zu glauben, dass diese Umfragen letztlich nur als Feedback zur eigenen Meinungsmache dienen.

@23:48 von karawanke

Sie sind also Betroffener...

Ist Herr Weselsky ein Diktator und die Abstimmungsergebnisse zum Streik gefälscht?
Können Sie einen Link zum Bahnangebot senden?

23:53 von woohoo / 22:56 von 0101

Wie wollen sie "Freiheit, Demokratie" bei einer Partei finden, die noch an führender Position Funktionäre hat, die auch in der DDR an führender Position mitgetan haben?

Außer natürlich, sie glauben daran, dass die DDR ein Bauern- und Arbeiterparadies war. Und der Klassenfeind im Westen der wirklich Böse war.

Wenn wir schon von Witzen sprechen - ich beziehe mich auf den, den sie mir unterstellten - dann ist das doch Schwarzer Humor von ihnen, einer Partei mit ehemaligen Mächtigen der DDR, nachzusagen, dass sie für Freiheit und Demokratie stehe.

Wie ich schon oben sagte:

Anspruch und Wirklichkeit liegen bei den Linken so weit auseinander, wie bei keiner anderen Partei.

Alles ein Drama mit der BND

Alles ein Drama mit der BND NSA Verbindung.
Jetzt erst ist es öffentlich geworden, obwohl es schon seit vielen Jahren bekannt ist.
Und wer kann es richten?
Es ist nun ein Vakuum entstanden
Es ist schwierig geworden , richtig schwierig.
Denn die sagenden betroffenen und verantwortlichen Personen mauern.
DAS könnte der größte Politik Skandal der letzten 30 Jahre werden. Wird es auch!

"Auch die DDR hat nicht

"Auch die DDR hat nicht funktioniert"
#
Die DDR hatte funktioniert. Nur eben die BND, ach nein hieß ja Stasi, war der Punkt.Und Politiker (alte) die nicht umdenken konnten.

Angst vor Veränderung

"Entweder die wissen bei welchen 1006 Bundesbürger Sie anrufen müssen, damit die Quote stimmt, oder das Volk ist schon extrem abgestumpft.
Aktuell NSA/BND, TTIP und Fracking und Muttis Partei hat immernoch Höchstwerte."

Ich vermute eher, in unserem land sitzt die Angst vor Veränderung enorm tief. Mehr noch, die Angst eine Partei wie die Linke (nur ein Beispiel) würde Deutschland and die Wand fahren. Die CDU steht für "im Grunde bleibt es wie es ist". Und genau das will scheinbar die Mehrheit.
Für mich hat das eher was von Leichenstarre.

Dreht sich wahrscheinlich in den Köpfen auch primär um die Themen Wirtschaft und Arbeitsplätze.
Nur mal ein Gedankenspiel, die CDU als Regierung von Nigeria, würden die dieses Land in die Top5 bringen? :-)

@lakshmi

Das ist absolut möglich. Denn der Ministerialbürokratie, den Lobbyisten und Parteifunktionären kann es egal sein, wie das Wahlvieh abstimmt - sie alle gewinnen IMMER! Die momentane Lage ist so verfahren, dass keiner der Entscheiundgsträger irgendeine Form der Verantwortung tragen würden. Im Gegenteil, mit der Wahl nehmen sie dem Volk die Verantwortung ab - und schmeißen sie in den nächstbesten Gully.

Wenn ich hier so einige Werte betrachte, ...

... wie Sympathie fuer Gysi, etc waere mal eine differenzierte Betrachtung anhang Ost/West Verhaeltnis interessant.

@02:13 von mhsh

>>
Die DDR hatte funktioniert.
<<

Oh, wirklich ? Na ich kenne nicht einen einzigen ehemaligen Bürger der DDR der sich das ernsthaft zurückgewünscht. Knüppel und Club-Cola sind da noch die meist-vermissten Dinge.

>>
Und Politiker (alte) die nicht umdenken konnten.
<<

Na wenn ich mir manche Politiker der Nachfolgepartei der SED (also die PDS bevor sie in die heutige Linkspartei umbenannt wurde) anhöre, haben selbst die welche die DDR niemals erlebt haben noch nicht den Denkprozess angestoßen. Immer wieder die alten links-ideologischen Parolen die noch niemals in der Geschichte der Welt funktioniert haben.

@ mhsh

"Die DDR hatte funktioniert."

Wenn die DDR als System funktioniert hätte, würde es sie noch immer geben. Das jetzt alles auf ein paar alte Dogmatiker und die Stasi zu schieben, ist zu einfach.

Ich war einer von denen, die auf der Straße waren, weil sie (damals noch) die Illusion hatten, den Sozialismus retten zu können, wenn wir nur die alten Kader zum Abtreten bewegen könnten. Später mussten wir aber feststellen, dass wir erstens eine Minderheit und zweitens zu weit von der Realität entfernt waren.

Die Idee des sozialistischen Staates mit Staatspartei, Planwirtschaft und "Demokratischem Zentralismus" hat damals in der DDR genauso wenig funktioniert wie heute in Venezuela.

Umso eher wir verbliebenen Sozialisten einsehen, dass die Entwicklung von 1917 bis 1989 eine einzige Sackgasse war, umso eher kriegen wir unsere Köpfe frei für neue, bessere Ideen.

Eine ausbeutungsfreie Gesellschaft, wie Marx sie aufzeichnete, halte ich nach wie vor für möglich - aber nicht so, wie in der DDR.

@02:44 von TZ

>>
Wenn ich hier so einige Werte betrachte, ...

... wie Sympathie fuer Gysi, etc waere mal eine differenzierte Betrachtung anhang Ost/West Verhaeltnis interessant.
<<

Nicht nur das, interessant wäre auch das Verhältnis von Erwerbstätigen zu solchen die eher auf der Empfängerseite des sozialen Netzwerkes stehen. Bei der letzten Bundestagswahl ist ja die Mehrheit der Wähler der Linkspartei nicht erwerbstätig gewesen.

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de

Tja....

so ist er, der Bundesmichel. Die CDU kann machen was sie will, sie wird immer wieder gewählt und das wird so bleiben. Das Gedächtnis des Wählers ist sehr kurz. So lange Fußball, Urlaub und Trash TV existieren, die Bundesliga wichtiger ist alles andere wie sich zum Beispiel beispielsweise mit Problemen der Zuwanderung oder der sozialen Sicherungssysteme zu beschäftigen wird sich nichts ändern. Der Bürger ist entpolitisiert und das soll auch so bleiben denn sonst könnte er auf die Idee kommen sein Hirn bei der Stimmabgabe mal einzuschalten. Erst wenn die Probleme so massiv werden dass sie der einzelne persönlich massiv zu spüren bekommt wird vielleicht ein umdenken einsetzen. Vorher auf keinen Fall!

Daher ist der Streik auch so in der Kritik der Bahnkunden, wenn man seinen bequemen Alltag aufgeben muss da kennen die Mehrheit der Deutschen keinen Spass.

@montideluxe

Auch nicht Erwerbstätige haben halt auch das Recht zu wählen - selbst wenn es manchem vielleicht nicht gefällt.

Was Gründe für die Stärke der Linken (auch im Westen) angeht, sollten sich Konservative und sonstige Wirtschaftsliberale (SPD) auch an die eigene Nase fassen.

Die je nach zählweise bei 3Mio oder 3.8Mio liegende hohe Arbeitslosigkeit und der stark ausgeprägte Niedriglohnbereich sind etwas, was auch auf deren Mist gewachsen ist.

Es gilt dasselbe wie in der Weimarer Republik :
Wenn ihr extreme Parteien klein halten wollt, schafft reichlich Arbeit.
Bevorzugt solche, von der man leben kann.

Was Gysi angeht :
Auch als Rechter/Konservativer sollte man genug geistige Beweglichkeit zeigen können, um einzugestehen, das Gysi ein begnadeter Redner und ein schlauer Kopf ist.

Und er kommt auch bei vielen, die nicht links wählen, durchaus gut an.

Darstellung: