Kommentare

Es gibt noch vernünftige

Es gibt noch vernünftige Europäer, die sich nicht blenden lassen.
Es ist vielleicht die Kühle des Nordens, die Realismus ermöglicht.

Gratulation!

Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Was ist das für eine Moral?

Geht es mir schlecht, suche ich Hilfe und Unterstützung bei Andern,
geht es mir gut brauch ich die Andern nicht, sie könnten ja was von mir wollen.
Wenigstens haben die Isländer frühzeitig die Konsequenzen gezogen.
Aber wir haben noch ein paar Regierungen in der EU, die glauben diese Politik auch in der EU durchziehen zu können.
Wenn die Menschen einsehen würden, dass es gemeinsam besser ist, wäre mir aber am liebste.

Glückwunsch !

Glückwunsch !

Eine weise Entscheidung.

Nur Narren begeben sich freiwillig in die Knechtschaft. Die EU ist pleite, und warum sollte Island seinen Wohlstand für künstliche Lebenserhaltungsmaßnahmen für einen sterbenden Pflegefall opfern? So sieht sich wenigstens dieses reiche Land noch dem Wohlergehen seines Volkes verpflichtet, und wendet richtigerweise allen Schaden von ihm ab. Je früher Brüssel der Laden um die Ohren fliegt, um so besser für uns alle!

Der Riss...

Tja, es geht eben ein Riss durch Island - und das ist nicht nur plattentektonisch gemeint...

Bravo!

Kann nicht mehr dazu schreiben, finde ich gut.

Gratulation zu diesem weisen

Gratulation zu diesem weisen Schritt.

Na, hoffentlich gibt es jetzt

Na, hoffentlich gibt es jetzt in Island keinen Aufstand der Pro-Europa Anhänger.

Ein traumhaftes

Ein traumhaftes NATO-Mitglied: Kein eigenes Militär (nur knapp 200 Küstenschutz), keine US-Amerikaner mehr (sind 2006 vollständig abgezogen), keine Angst vor den Russen alleine auf hoher nordatlantischer See und die EU brauchen sie auch nicht. Geht doch.

Hervorragende Entscheidung

Meine Lieblingsinsel im nördlichen Atlantik hat eine äußerst weise Entscheidung getroffen und eine Bevormundung durch die EU abgelehnt. Die Zukunft wird zeigen, dass diese weise Entscheidung das Beste ist, was Island hat machen können...
Die EU und die Fangflotten der Mitgliedsländer hätten das Meer um Island herum total leer gefischt und die Isländer wären letzlich die Verlierer gewesen! Ist der Fischfang doch eine der wesentlichen Säulen der dortigen Wirtschaft.
Ach, könnten wir doch auch die EU genauso ablehnen! Vielleicht wird es die AfD richten...

Glückwunsch Island ...

... diese Entscheidung ist imho nicht nur richtig, sondern ausgezeichnet terminiert ... Das ist nicht mehr das Europa der Werte, das es einmal war ...

Glückwunsch Island! Kann man

Glückwunsch Island!

Kann man dazu noch mehr sagen? Von der Befreiung der Frau bis zur Ablehnung von Banken Rettung hat Island bisher alles richtig gemacht. Und nun das, ich bin verzückt!

In der EU zu sein bringt auch

In der EU zu sein bringt auch viele Nachteile mit sich.
Und gerade in der heutigen Zeit wo sich Staaten nach Brüssel richten müßen obwohl es das eigene Volk nicht will.

Richtig so. Auch Islands

Richtig so. Auch Islands Umgang mit seiner "Bankenschuldenkrise" war richtig. Den Spekulanten einfach nix zurück zahlen. Keine EU und keinen Euro und gut ist.
Warum machen die Griechen das nicht auch so?

Das ist Demokratie

Die Mehrheit der Isländer ist gegen einen EU Beitritt. Eine kluge Entscheidung.

Kluge Isländer!

Meinen Glückwunsch an Island! Eine weise Etscheidung.

Man stelle sich vor, es gäbe keine EU.

Lkw stehen an der Zollabfertigung, wenn ich íns benachbarte Aussland will, Kontrollen.... wenn ich in meine Geldbörse schaue habe ich 10 unterschiedliche Währungen und unendliche Kursverluste usw....usw.....
Die Menschen scheinen alles negative was vor der EU war vergessen zu haben.
Bei Island mag es da etwas anderes sein, die Geografische Lage trägt dazu bei, auch andere politsche Entscheidungen zu treffen als im restlichen Europa.

Warum sollte man heute noch in die EU Wollen ?

Kaum anzunehmen, das es nur um Fischfanggeräte dabei geht.

Die jahrelang schwelende Wirtschaftskrise, Massenarbeitslosigkeit in vielen EU Ländern und das offensichtliche fehlen echter Lösungsansätze schrecken ab.

Die Unangenehme Eigenschaft der EU, lokale Kompetenzen zu schwächen zugunsten eines EU Zentralstaates, der von nicht demokratisch legitimierten Personen dominiert wird, ist auch nichts, womit man demokratisch gesinnte Menschen locken kann.

Und Island hat eine wesentlich längere demokratische Tradition als fast alle anderen Länder.

Wie dem auch sei ;
Eine vernünftige und nachvollziehbare Entscheidung.

Richtig so.

Glückwunsch Island !

Die EU funktioniert doch vorne und hinten nicht mehr seit der Euro Einführung.

Warum sollte man auch von Brüssel regiert werden, wenn es im eigenen Land eine Regierung gibt.

Leider wird bei uns das Volk nicht gefragt.

Bewunderung

Ich bewundere die politische Klugheit der Isländer. Mögen sie auch mehrheitlich an Elfen und Trolle glauben (was mir wesentlich harmloser und sympathischer ist als andere "Friedensreligionen" ) so haben sie doch den Mut und die Weitsicht, diesem EU-Diktat fernzubleiben.

Darstellung: