Kommentare - Angriffe auf islamkritische Künstler - ein Überblick

14. Februar 2015 - 19:22 Uhr

Noch sind die Hintergründe des Anschlags von Kopenhagen unklar. Vieles spricht jedoch dafür, dass die Schüsse auf ein Kulturzentrum dem Mohammed-Karikaturisten Vilks galten. Es wäre nicht der erste Anschlag auf islamkritische Künstler.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das Thema "Islam" füllt täglich mehr und mehr die

Schlagzeilen quer durch Europa. Wobei die Religionsanhänger oft negativ auffallen.
Ob getrenntes Schwimmen in Schulen, das Kopftuch uvm., überall wollen die Islamangehörigen IHRE mitgebrachten Regeln in westlichen Ländern im Namen der Religionsfreiheit durchsetzen.

Statt Integration - Segregation!

Das sorgt für Reibereien, weil die Islam-Gesetze mit denen der westlichen Welt meist diametral entgegenstehen.

Im Islam ist Kritik am Propheten, absolut tabu und wird mit dem Tode bestraft.

In € = Meinungsfreiheit

Mehrere Fälle wurden zum Anlass genommen die islamischen Regeln durchzusetzen. Ob dänische Karikaturen, die Pro-NRW Moha-Karikat. mit der versuchten Tötung des Polizisten oder aktuell Charlie Hebdo.

Radikale Moslems werden weiter versuchen, die westliche Welt mit Attentaten nach dem Motto: Bestrafe einen - erziehe Hunderte einzuschüchtern, bis es keine Kritik geben wird.

Wenn das geschafft ist, gehört der Islam fast komplett zu Deutschland.

Wollen wir das wirklich?

Die Gefahr ist real!

Was muss erst noch passieren, damit geltende Gesetze endlich angewandt werden?
Islamisten sind auszuweisen, Hassprediger auszuschaffen, radikale Zentren und Moscheen zu schließen und Sympathisanten und selbsternannte Gotteskrieger strafrechtlich zu belangen.
Die bestehenden Gesetze reichen völlig aus! Man muss sie nur anwenden wollen!

Darstellung: