Kommentare

Abstoßendes Verhalten

Wie wollen die islamistischen Kriegsverbrecher diese Taten mit dem Koran in Einklang bringen? Geht nicht, weshalb der IS eine Abkehr von dem Islam bedeutet. Diese unmoralischen Verbrechen wirken sich auf das gesamte Leben der betroffenen Frauen aus. Das Paradies wird von dem IS garantiert niemand erleben.

Hier wird sichtbar...

...was Hamed Samad Abdel dazu treibt den Islamismus als das zu bezeichnen was er ist:
Menschenverachtend, undemokratisch und
Faschistisch.
Wann endlich findet eine offene politische Debatte um den Islamismus statt?
Nicht von Angst sondern von klaren Argumenten, einer demokratischen Grundhaltung und Toleranz (im wahren Wortsinn) geleitet.

Sexsklavinnen

Ich bin für die volle Wahrheit dieser Schwerverbrecher.Lesen Sie Quellen:"Amnesty-Bericht:IS macht Kinder zu Sexsklavinnen" und "Das Grauen in Mossul"
Kinder ab 10 Jahren werden vergewaltigt,verstümmelt und getötet.Viele dieser Mädchen und auch Frauen (Alter zwischen 10 und 50 Jahren)begehen Selbstmord,weil sie die Torturen dieser Barbaren nicht mehr aushalten.Deswegen habe ich kein Verständnis,nicht nur wegen dieser Tragödie,dass Regierende eines Landes,der Türkei diese Schwerstverbrecher noch aktiv unterstützen,siehe Quelle"Roth:Türkei betreibt dreckige Politik-Deutsche Welle." Wer den IS,das Kalifat des Schreckens aktiv unterstützt, ist eindeutig Mittäter.Beihilfe zum Morden wird hier geleistet von Menschen die sich Demokraten nennen.Je länger diese Unmenschen im Kalifat des Schreckens ihr Unwesen treiben,um so mehr Menschen werden sterben.Es gibt nur die Alternative,dass mit Waffengewalt diese Mörderbanden liquidiert werden müssen.
Wer Unheil sät,erntet Unheil.

@12:15 DerRückspiegel

Abstoßendes Verhalten

dem schließe ich mich an!

Keiner dieser satanistischen Brut wird je eine der "72 JUNGFRAUEN"
im "PARADIES" sein eigen nennen dürfen, diese Satansbrut wird
eher in der Hölle schmoren!

Wie kann es eigentlich passieren,...

dass sich dieser Truppe immer noch mehr Muslime aus der ganzen Welt anschliessen? Unter welchen Umstaenden werden junge Muslime (auch im Westen) gross, dass sie solche Taten als gerechtfertigt ansehen oder zumindest billigend in Kauf nehmen? Warum koennen sie sich so sehr dafuer begeistern, dass sie Heim und Herd verlassen und fuer eine grandiose Missinterpretation des Islam in den Krieg ziehen?
Jetzt aber kein Pauschalgefasel ueber die boese Gesellschaft, bitte! Hier sehe ich Familien und Freunde der Terroristen in der Bringpflicht!

Nicht nur Jesiden sind die Opfer

Wer Mädchen und Frauen von 10 Jahre bis 50 Jahren sexuell missbraucht,verstümmelt oder tötet ist ein Schwerverbrecher.Ich finde auch,wie der User unbändig01,dass eine offene politische Debatte zum Thema Islamismus stattfinden muss.Schwer-bzw Kriegsverbrecher wie die IS-Mörderbanden verdienen nur eine Strafe,die Todesstrafe.

Ich weiss es nicht aber kann

Ich weiss es nicht aber kann mir auch nicht vorstellen, dass das noch was mit Religion zu tun hat was da passiert...
Allerdings, zu viele (v.a. westlichen) Muslime gehen meiner Meinung nach zu zurückhaltend mit dem Thema IS um, ich fordere Stellungsnahmen, Proteste, klares Abgrenzen von Ihnen ...

Hart aber wahr...

Derartig unreflektierte Kurzberichte sind heißes Wasser auf die Mühlen aller Islamophobisten. Womit ich allerdings den im Artikel kurz beschriebenen, schändlichen Umgang mit Mädchen und Frauen nicht verharmlosen will. Aber - jedem aufgeklärten Bürger ist scher auch klar, daß es derlei verbrecherische Übergriffe zu allen Zeiten in allen Kriegen und allen Kulturen, und leider bis heute gibt. Eine offenbar nicht ausrottbare, übelste Form der Gewaltausübung unter Menschen...
_
Insofern hilf es auch nicht, dies nun aktuell auf die ISIS und ideologieverwandte Islamisten zu projezieren.
_
Wer derartige Gräuel stoppen, oder zumindest wirksam eindämmen will, muß bereit sein, schon den Anfängen zu wehren. Durch entsprechende Politik, oder - wo Diplomatie versagt und nur noch Waffen "sprechen" - durch schnelle Militäreinsätze und konsequente Zerschlagung menschenverachtender Terrororganisationen.
_
Klingt hart - und das wäre es wohl auch. Oder man vergisst die geschändeten Mädchen und Frauen...

Woher hat Amnesty International diese Informationen?

Immerhin werden hier wenig konkrete Angaben zu furchtbaren Verbrechen gemacht. Ganz gleich wie 'schlimm' der IS tatsächlich wütet: Solche Beschuldigungen können entweder konkret belegt werden, oder sie wandern bei mir in den Ordner in dem ich seit Bush sen. Überfall auf den Irak Propagandameldungen ablege.

Sollen wir vor Weihnachten noch einmal richtig böse erschreckt werden? Oder braucht man unsere Zustimmung für die Lieferung weiterer Waffen oder die Entsendung weiterer Soldaten? Was soll dieser Mist?

Einen unkonkreteren 'Bericht' als diesen habe ich noch nie gelesen oder gehört!

Schämt Euch, Tagesschau!

Nur ein weiterer hilfloser

Nur ein weiterer hilfloser Versuch, eine breite Volksbewegung mit dem bösen Wort "Islamismus" zu verunglimpfen und angeblich kriminelle Taten zu unterstellen. Dabei trifft alles, was die IS unternimmt, in diesen Ländern auf breite Unterstützung der Bevölkerung und wird als große Befreiung von der Diktatur empfunden. Die IS sind eine zutiefst demokratische Struktur und damit offenkundig den imperialistischen westlichen Aggressoren im Weg.

Ein "heiliges Buch"

in das sich zumindest hineininterpretieren lässt, dass ein solches Verhalten von Gott gewollt ist, hat im Religionsunterricht an deutschen Schulen nichts verloren!
Außerdem sollte wie im österreichischen Islamgesetz auch in Deutschland zukünftig genau darauf geachtet werden, dass die Deutung des Korans durch die Imame im Einklang mit unserem Grundgesetz steht.

@ SelbstStaendigDenker

Haben Sie den Artikel nicht gelesen? Auch in früheren Artikeln wurde erwähnt, wie Jesidinnen aus dem IS herausgekauft wurden.
Glauben SIe nicht, dass deren Aussage nicht zählt?

Sie sollten sich schämen, ihren idiologischen Schmarrn verbreiten zu wollen, von wegen die Tagesschau wolle die IS nur dämonisieren.

ganz ehrlich... langsam hab

ganz ehrlich... langsam hab ich das gefuehl wir sinken zurueck in das Mittelalter. klar hat dort religion eine größere tolle gespielt als jetzt. Ich denke auch das die religion früher eine art von gesetz war z.B du sollst nicht töten oder stehlen weil der könig oder staat nicht genug druck ausüben konnte auf das volk oder gesellschaft. Aber diesen armen irren ist leider nicht mehr zu helfen ich kenne viele moslime die ihren hass z.B gegen juden oder sonst was auch schon vor der ganzen geschichte hier freien lauf gelassen haben. Beispiel niedergebrannte israel flagge in der schule sls desktop hintergrund auf einem schul pc der lehrer kommt nur ins stottern weil er sich nicht unbeliebt machen will bei den ausländern in der schule die eigentlich zum großen teil deutsch sind aber das auch nur auf dem papier! allah akubar!

@mg.tobi

"Schwer-bzw Kriegsverbrecher wie die IS-Mörderbanden verdienen nur eine Strafe,die Todesstrafe."

Auch in diesem Fall ist die Todesstrafe unangemessen und dazu noch nichtmal hilfreich.

12:58 von unbändig01

Das Morden, die Gewalt des ISIS hat so wenig mit dem Islam zu tun wie mit sonst einer Religion oder Weltanschauung. Der Islam ist lediglich das Etikett zur moralischen Legitimation dieser menschenverachtenden Gräueltaten. Genauso könnten sie den Terror im Namen des Christentums ausüben... - Würden Sie dann eine "offene politische Debatte", Diskussion oder gar Bewertung des Christentums fordern?

Immanente Frauenfeindlichkeit

Solange im Islam gelehrt wird, dass gute islamische Männer im Paradies als Belohnung 72 Jungfrauen zur freien sexuellen Verfügung erhalten, ist diese Religion immanent frauenfeindlich und mit einem aufgeklärten, demokratischen Frauenbild nicht vereinbar.
Warum sollten Männer Frauen als gleichwertig und gleichberechtigt respektieren, wenn letztlich in der göttlichen Umgebung des Paradieses Frauen nur als unbegrenzt verfügbare sexuelle Lustobjekte des Mannes vorkommen.
Hier muß der Islam in einer öffentlichen Diskussion und insbesondere auch in der Erziehung seiner heranwachsenden Männer Klarheit schaffen, wenn er wirklich zu Deutschland gehören will.
Für mich gilt, die Gleichberechtigung von Mann und Frau und der Respekt vor jedem Menschen gehört zu Deutschland!

@W_W

"Die IS sind eine zutiefst demokratische Struktur und damit offenkundig den imperialistischen westlichen Aggressoren im Weg."

Sonst ist Ihnen aber noch gut?

Die Massengräber, die Geschundenen, die fliehen konnten, sprechen eine ganz andere Sprache. Gehören die nicht auch zur Bevölkerung?

@W_W

"...zu verunglimpfen und angeblich kriminelle Taten zu unterstellen..."

Auf welchen Webseiten schnappen Sie sowas denn auf?
Sinnlos, sind Ihre Einlassungen dazu.
Dieses Gesocks brüstet sich doch selber mit seinen Verbrechen.
Was bräuchte man denen noch an angeblichen Verbrechen anzuhängen?

Der IS kann nicht mehr tiefer sinken, die sind schon auf untersten Stufe.

W_Es gibt doch Leute die Islamo-Faschismus gut finden.

MAN sollte IS vom Angesicht der Erde vertilgen, denn das wäre Gotteswerk.

@ 13:31 von Stein im Schuh

Sie fragen: "Wie kann es eigentlich passieren, dass sich dieser Truppe immer noch mehr Muslime aus der ganzen Welt anschliessen?"
_
Ich bin kein Oberschlaumeier, möchte Ihnen aber Erklärungen zum Selberweiterdenken anbieten (bitte um Verständnis für Vereinfachungen aus Platzgründen).
_
Zunächst: Die Gräuel ggüb. Mädchen/Frauen auf muslimische Extremisten zu projezieren ist derzeit opportun und korreliert auch mit Stichworten wie Machogehabe / Frauenunterdrückung im Islam / Vielweiberei im Orient usw. Allerdings wäre das eine zu verkürzte Sichtweise, denn...
_
... sexistische Gräuel gab und gibt es in allen Kulturen und allen Kriegen weltweit. Frauen aus dem WK-2 in Europa und Asien, aus dem Korea- u. Vietnamkrieg, aus dem Balkankrieg... könnten erschütternde Berichte liefern.
_
Die Problematik ist also universell menschentypisch (auch wissenschaftlich längst verifiziert). Siehe hierzu z.B. > = menschl. Bedürfnispyramide (googeln) > = Sexualität und Gewalt ziemlich weit oben.

@ W_W Was ist denn an

@ W_W

Was ist denn an Steinigungen bitte Demokratisch?

Die IS-Angehörigen...

als Bestien zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung für jedes wilde Tier, das nur seinen Instinkten folgt. Dass sie sich auf GOtt berufen, macht ihre Taten umso schändlicher und zeigt, was sie wirklich sind: gottlose Wesen ohne jede menschliche oder religiöse Regung. Selbst die Hölle wird sich angewidert abwenden, sie aufzunehmen.

Abstoßendes Verhalten

@DerRückspiegel
"
Wie wollen die islamistischen Kriegsverbrecher diese Taten mit dem Koran in Einklang bringen?
"

Ganz einfach, sie nehmen alles wörtlich was im Koran steht. Was vor 1400 Jahre galt soll heute auch gelten.
Die Propagandaabteilung des Islams hat bei Ihnen aber anscheinend auch schon gute Arbeit geleistet, wenn sie die Taten des Islamischen Staats nicht mit dem Koran in Verbindung bringen wollen.

@W_W von 14:22

Ich hoffe sehr, daß Sie das nicht wirklich ernst meinen mit 'zutiefst demokratisch'; das ist ein Schlag ins Gesicht jeder Frau.
Enthauptungen? Vergewaltigungen? Entführungen - Freiheitsberaubung? Verkauf als Sklaven?
DEMOKRATISCH??

@ Hugomauser & tick tack tick tack & icetea111

Bitte, DFTT.

Mehr gibt es in diesem Fall wohl nicht zu sagen, denn ich glaube nicht, daß da eine ernsthafte Überzeugung hinter steht.

Gruß, zopf.

13:31, Stein im Schuh

" Unter welchen Umstaenden werden junge Muslime (auch im Westen) gross, dass sie solche Taten als gerechtfertigt ansehen oder zumindest billigend in Kauf nehmen? Warum koennen sie sich so sehr dafuer begeistern, dass sie Heim und Herd verlassen und fuer eine grandiose Missinterpretation des Islam in den Krieg ziehen?"

Es ist die Kultur der Ballerspiele, die die Grenze zwischen virtuellem und realem Tod verwischt. Das war durchaus erwünscht, da der moderne Krieg ja immer mehr an Bildschirmen geführt wird. Deswegen wurden Ballerspiele auch von militärischen Organisationen und Geheimdiensten in aller Welt gefördert.

Leider funktioniert die menschliche Psyche aber nicht immer nach Wunsch, und für viele Jugendliche verschwimmt die Grenze zwischen Wirklichkeit und Bildschirm.

Die Religion ist da unwichtig und wird nur als Rechtfertigung bemüht.

Zumindest ist das meine Deutung.

14:22, W_W

Danke. Sie bringen mich mit Ihrer zu Kenntlichkeit entstellten Parodie der hier im Forum grassierenden Meinungen immer wieder zum Lachen. Welches mir dann allerdings öfter mal im Halse stecken bleibt.

Grandiose Satire, klasse!

Erschütternde Verharmlosung

Es ist belegt, dass beispielsweise in der Türkei ungefähr 40 % der Frauen lebenslang physische Gewalt bzw. 15 % sexuelle Gewalt erleiden (Bericht aus dem Jahr 2009, Auftraggeber der Untersuchung war Erdogan).

In den Hadithen wird beispielsweise die Genitalverstümmelung explizit befürwortet.
Frauen sind im Islam wirklich Menschen zweiter Klasse, und diese Art der Gewalt ist eindeutig religiös motiviert: mir ist nicht bekannt, dass in den zitierten Kriegen (China/Japan oder Polen, Russland, Frankreich,... gegen Deutschland) Zwangsheiraten geschlossen wurden.

Das zu bagatellisieren im Sinne von "das wird doch überall so gemacht" (um die Korrelation Islam und Greueltaten zu vermeiden?) ist so was von widerlich. Pfui.
Es war übrigens auch ein Muslim, der behauptete, ein Muslim könne keinen Völkermord begehen (Erdogan).

Ach Leute...

Vergewaltigung hat nichts mit Religion, Kultur oder sonst was zu tun - kommt und kam in jedem Krieg vor, sogar UN-Soldaten können sich nicht zurückhalten. Einzige Ursache: Männermacht über Frauen, Geringschätzung von Frauen.

Woher kommen die Kämpfer?

Die Frage hat hier jemand gestellt. Ich denke, ISIS hat null Probleme, freiwillige Kämpfer zu finden - die Organisation zahlt einem ja rund 150 Dollar am Tag. Das ist für viele Leute wirklich sehr viel Geld. Klar hat ISIS Zulauf. Und wenn die Leute dann erstmal raffen, worauf sie sich eingelassen haben, dann gibt es aus den Fängen von ISIS kein Entrinnen. Deserteure werden erschossen. Und das mit den 72 Jungfrauen - mal ehrlich. In der Hölle sollen sie schmoren, diese Bestien!

ISIS hat mit dem Islam so

ISIS hat mit dem Islam so viel zu tun wie Kreuzritter mit dem derzeitigen Papst. Der zeitliche Unterschied fehlt halt.

@zopf

Mag vielleicht sein und Trolle will ich sicher nicht füttern.

Ich fürchte jedoch, mehr als nur vereinzelt dürfte es sich um ersnthafte Meinungsäußerungen in solchen Fällen handeln.

Ich habe gerade eine Duko über den Islam in D gesehn und unten drunter in den Kommentaren etliche wütende Behauptungen, das sei alles Propaganda.
(natürlich auch viel anderes unappetitliches Gewüte)
Vielleicht sind die meisten von denen Trolle bzw im Kindes-Jugendalter, aber ich bin mir recht sicher, ein paar davon haben es sehr ernst gemeint.

Womit man dann wohl einer Antwort auf die Frage vom User Stein im Schuh näher käme,
wie sich Leute zum IS hinziehen lassen können.

Es gibt allein hunderte Sympathisanten, die die Risiken und Kosten auf sich nahmen, um sich dem IS anzuschließen und natürlich etliches mehr an loseren Sympathisanten, die dies nicht taten.
Diese Leute sind real, keine Forentrolle.

@fathaland slim

"Warum.... Islam in den Krieg ziehen?"
.
"Es ist die Kultur der Ballerspiele, die die Grenze zwischen virtuellem und realem Tod verwischt. Das war durchaus erwünscht, da der moderne Krieg ja immer mehr an Bildschirmen geführt wird."
.
.
=> Ballerspiele seit 1400 Jahren.
Klar.
Es darf eben nicht sein, was nicht sein soll - betonierte Meinung vs offensichtliche Realität.

Wo bleiben die Proteste

Es gibt mir zu denken,daß bisher seitens der hier lebenden Muslime kein öffentlicher Aufschrei gegen die IS stattgefunden hat und wohl auch nicht stattfinden wird.
Bei der Veröffentlichung der Karikaturen damals war das anders.

Man kann hier nicht zusehen. Man muss handeln.

Da niemand deutsche Truppen gegen die IS kämpfen sehen will, müssen wir die Gruppen bewaffnen, die keine Gräuel begehen.

Das sind
die verschiedenen Kurdenfraktionen,
die Irakische Armee.
die Freie Syrische Armee.

Perfide und feig finde ich es, wenn Politiker in Deutschland - viele leider von der Linken - zusehen und nichts tun wollen. Und ihre Ignoranz dem Leiden Tausender gegenüber, mit Sätzen wie „Waffen bringen nie Frieden“ zu verschleiern versuchen.

Perfide deshalb, weil sie ihre Desinteresse am Leid der Anderen, nicht bedauern. Sondern mit einem Heiligenschein geschmückt sehen wollen.

Pfui, diesen scheinheiligen Mittätern. Zu denen sie, durch ihr Entscheidung für das Nicht-Tun, werden.

Soll doch einer dieser Mittäter in ein Flüchtlingscamp gehen. Und den Brüdern, Kindern, Eltern dieser Verschleppten in die Augen sehen und sagen: "ich werde alles tun, dass deine Verwandten nicht gerettet werden. Um des Frieden willens."

Oder fehlt ihnen dazu der Mut? Den Schreibtischtätern.

@Diese Leute sind real, keine Forentrolle. 16:45 von tick tack

Mag sein das sie real sind.
Aber versehen mit einer
offensichtlichen Wahrnehmungsstörung.

Man sollte ihnen 'vor Abreise' sagen,
dass sie angekommen, auf Schritt und Tritt
von der 'Tugendpolizei' überwacht werden.
Bei Stalin hiess das 'Politkommissar'.

Beim ersten Anzeichen von 'Illoyalität'
oder das was der Spitzel dafür hält,
darf man gleich das Zeitliche segnen (Todesurteil)

Die Wahrnehmunsstörung ist dann vorbei,
das Leben allerdings auch.
DAS als kleinen Hinweis zu den Realitäten
im sog. Kalifat...

An W_W

Diese Verbrecher bezeichnen Sie als eine Volksbewegung?Nicht zu glauben.Diese
rund 30 000 "Verirrte" aus ca 100 Nationen zusammen gewürfelt sind Unmenschen.Wer Andersgläubige auf unmenschliche Art tötet,als Sklaven für 33 Dollar in Rakka oder Mossul verkauft,wer Kinder ab 10 Jahre nachweisbar köpft,wer Unschuldige in unbekannter Zahl auf die brutalste Weise verstümmelt oder tötet ist ein Barbar.Die kriminellen Taten der IS-Verbrecher haben ca 40 Mädchen und Frauen,ehemalige Sexsklavinnen als Zeugen bei Amnesty International ausgesagt.Sie brauchen das nur im Internet eingeben:Das Grauen in Mossul,schauen Sie sich das Video an und Sie werden die Verbrechen der Schwerverbrecher sogar sehen.Diese "Volksbewegung" wird nicht lange existieren.Eigene Leute,denen es zu viel wurde,ca 145 IS-Kämpfer wurden wegen Feigheit vor dem Feind bereits in Rakka und Mossul hingerichtet.Die Niederlagen des IS werden zunehmen,die blutrünstigen Schwerverbrecher des IS werden weitere eigene Leute hinrichten.

Gleiches Recht für Alle ?!?

@mg.tobi:"Schwer-bzw Kriegsverbrecher wie die IS-Mörderbanden verdienen nur eine Strafe,die Todesstrafe."

Wo fangen wir dann mit dem selber morden an? Bei Bush Senior? Oder gehen weiter zurück in der jüngeren Geschichte?

Wer jetzt noch immer nicht begriffen hat, daß Gewalt nichts erzeugt als Gewalt, dem ist auch mit oder gegen den IS nicht zu helfen :-(

Nein - ich habe keine Lösung für dieses Problem parat; schon gar keine schnelle Lösung.

Ja, ich weiß, daß Desinformation, Propaganda und weitere Gewalt keinen Frieden bringen.

16:56, peter04

"> Ballerspiele seit 1400 Jahren.
Klar.
Es darf eben nicht sein, was nicht sein soll - betonierte Meinung vs offensichtliche Realität."

Das, was wir hier gerade kommentieren, läuft seit 1400 Jahren?

Ihre ideologische Festigkeit in allen Ehren, aber das geht nun wirklich sehr weit an der Realität vorbei.

Sozusagen außer Sichtweite.

Und klar, die Machojungs, die gerne ballern und köpfen wollen, kennen sich natürlich genauestens mit dem Islam aus. Das sind sozusagen angehende Theologen....

Viele Poster fordern eine Diskussion.

Wenn man in Deutschland eine ehrliche Diskussion über die Ideologie der Extremisten beginnen will - wird es schwierig.

Weil die Extremisten ihre Wahrheit aus dem Koran heraus lesen.

Und es gibt genug Suren, in denen Frauen als minderwertiger geschildert werden.

Woraus Extremisten ihr Verhalten Frauen gegenüber ableiten.

Dass diese Diskussion bisher in Deutschland nicht statt gefunden hat, mag viele Gründe haben.

Einer mag auch darin zu sehen sein, dass am Ende Suren des Koran kritisiert werden könnten.

Welcher Politiker will das schon?
Welcher Journalist traut sich das schon?

Deshalb wird es wohl weiterhin zu keiner freien und ergebnisoffenen Diskussion kommen.

Genau darum geht es....

warum hat ein Kenner des Islam wie Herr Samad solche Probleme und ist sich seines Lebens nicht mehr sicher?
"...lediglich Etikett zur moralischen Legitimation?"
Im übrigen "das Christentum" gibt es gar nicht.(Søren Kirkegaard)

Alternativlos .....................

@--Hugomauser :

wer solche Taten begeht, so sie denn
bewiesen werden,
gehört aufs schafott, u.z.o. ausnahme !
DA IST DIE TODESSTRAFE NOCH ZU
BARMHERZIG !

Ich glaub schon, dass die Frauen sexuell vergewaltigt werden

Hab sogar ein Bericht gelesen, wo in Deutschland die meisten sexsuellen Vergewaltigungen im eigenen Haus geschehn und hier herrscht ja immerhin noch ein Rechtsstaat wo man vor Gerichte gestellt werden kann. Jetzt übertragen sie mal das auf IS wo ein Kriegszustand herrscht, wo lauter Söldner für Geld arbeiten und es keine Gerichte gibt. Ich glaub den Söldnern geht es nur ums Geld und wenn sie dabei Frauen vergewaltigen können, dabei ist denen doch egal ob das Jesiden, Christen oder Moslems sind. Es gibt ja keine Gerichte und wenn sie ihr Geld haben verschwinden sie später eh. Das sind auch die meisten Leute, die siche dem IS anschließen, nur wegen dem schnellen Geld, anstatt arbeitslos zu sein und zu verhungern. Aber wieso haben die soviel Geld für das Militär ? Manche schlaumeier sagen, weil die Türkei sie indirekt unterstützt. LOL ? Die Türkei hat selbst kein Geld und kann gerade noch sein Militär finanzieren. Wer sind dann diese reichen Staaten ?

W_Es gibt doch Leute die Islamo-Faschismus gut finden.

MAN sollte IS vom Angesicht der Erde vertilgen, denn das wäre Gotteswerk.

Der Mensch ist das grausamste Tier

Man muss den Leuten nur glauben machen, dass das Töten und sonstige Verbrechen, einen guten Zweck hat (hier: Kämpfen und Sterben für Allah, Ausbreitung des Islam).
Wenn dabei statt Bestrafung noch innerhalb ihrer Gruppe das Ansehen steigt, Belohnung und Aufstieg winken, dann schrecken viele selbst vor schrecklichsten Grausamkeiten und Verbrechen nicht zurück.
Nicht ganz so folgsamen Rudelmitgliedern drohen gleichzeitig erhebliche Nachteile oder Tod.
Die Anfälligkeit für Stolz ist dabei unabhängig von Ethik, Rasse oder Nation.
Bisher gehörte man zu den Benachteiligten, jetzt ist man plötzlich wer.
Dummheit und Stolz wächst bekanntlich auf einem Holz.

@MehmetK

Das Thema IS und Geld wurde hier in der TS schon mehrfach angesprochen bzw. konkret beschrieben.
Hauptsächlich sind es die sprudelnden Ölquellen, die den IS so "reich" machen.
Einfach mal die Suchmaschine befragen !

@fathaland slim

"Das, was wir hier gerade kommentieren, läuft seit 1400 Jahren?
Ihre ideologische Festigkeit in allen Ehren, aber das geht nun wirklich sehr weit an der Realität vorbei."
.
=> der IS beruft sich auf jemand Bestimmten und ahmt dessen Handlungen nach.
Lesen Sie.
Lies! - hätte ich fast geschrieben, aber diese Formulierung ist bereits vergeben.

@ Mehmet K.

Der Islamische Staat hat Gerichte. Die entscheiden über alles mögliche. Ob die allerdings mit hiesigen Gerichten vergleichbar sind, wage ich zu bezweifeln. Wer die ISIS finanziert? Reiche Ölstaaten. Saudi-Arabien, Qatar... und die ISIS finanziert sich natürlich selbst. Durch die Verscherbelung des syrischen Kulturerbes beispielsweise. Und wenn die ne Stadt überrennen, gibt es da auch Banken - naja, das Geld nehmen sie sich natürlich auch... und auch vom Öl...

Darstellung: