Kommentare - Hintergrund: Waffenstillstand und Waffenruhe

03. September 2014 - 12:42 Uhr

In der Ukraine, Israel oder Syrien - bei einer diplomatischen Annäherung werden die Waffen zur Seite gelegt. Zumindest kurzfristig. Doch es gibt Unterschiede, warum ein Waffenstillstand und eine Waffenruhe oder Feuerpause nicht gleichzusetzen sind.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Entrüstung statt Waffenschwemme

Völlig gleich, welchen Namen man dem Kinde gibt: Die beste Waffenruhe geht von nicht vorhandenen Waffen aus. Alle anderen können gebrochen werden.

Hintergrund: Waffenstillstand und Waffenruhe

Zum Glück gibt es das Internet und man kann sich unabhängiger informieren.

Schulmeisterliche Wissensvermittlung? ein mündiger Staatsbürger mit einer soliden Schulbildung hat dies nicht unbedingt notwendig. Aber trotzdem Danke.

"In der Ukraine, Israel oder Syrien - bei einer diplomatischen Annäherung werden die Waffen zur Seite gelegt"

Aber mir scheint, eine diplomatische Annäherung ist gegenwärtig in weiter Entfernung gerückt.

Es werden wieder mehr Waffen geliefert, an wen weiß man heute noch nicht [Ob es die "Guten" oder die "Bösen" sind]

Darstellung: