Kommentare

BRD gegen Schweiz

In der BRD steht noch ein Generalprozess gegen die Treuhandverbrecher aus, diese haben Deutschland um Billionen geschädigt!

Welche Safes u. wieviele?

"Später habe sie das Geld abgehoben und in Banksafes gelagert."
Also 135.000.000:500=270.000-500€ Scheine in den Banksave tragen u. verstauen?Das hätte ich gerne gesehen. Das wäre glaub ich aufgefallen,schon von der Menge u. dem Gewicht muß es beim Auszahlen schon Probleme geben haben bei soviel Barmitteln? Man hebe einmal 1 Mill. ab u. das 135 mal oder so ähnlich? Der Bär ist aufgebunden und wenn nicht dann der Julius?

Den Sozialismus hält weder Ochs noch Esel auf.

Auch wenn sich die DDR-Eliten als schnöde Kapitalisten entpuppt haben, bleibt der Geschichtsschwindel von dem besseren DDR-Staat, noch mindestens so lange erhalten, wie es DDR-Genossen gibt.Auch nicht zu vergessen sind Jene, die während und nach der Wende mit den Devisenkassen der STASI und der NVA verschwanden und ganz privat Immobilien,Fabriken,und Firmen im Ostblock wie im Westblock erwarben und bis heute ziemlich gut von dem kapitalistischen Umschwung in ihren Überzeugungen leben. Trotzdem in D noch so mancher jammernder Stasi Oberst von den Guten alten Zeiten schwadroniert,ist fest zu halten das es ihn weder nach Nordkorea,Kuba oder Russland getrieben hat, und das er doch recht froh ist, seine Renten in der BRD und in €uro zu erhalten.Gleiches dürfte auf all Jene zu treffen,die zuerst in der DDR, dann in der BRD Karriere machten, und deren Stasivergangenheit für sie kein Hinderniss darstellt.Kam man in der DDR für Ideologie Verfehlungen in den Knast, wird heute kapit.angepasst.

Treu(lose)hand

Hier muss die Rolle der Treuhand, die meines Wissens nach von einer CDU-Frau geführt wurde, genau durchleuchtet werden. Und auch der Verbleib des Vermögens der ehemaligen Ost/CDU müsste geklärt werden, wie auch die Rolle gewisser Spitzenpolitiker/innen aus dem Osten. Aber darüber wird der Mantel des Schweigen gehängt.

@fra4121

In der BRD steht noch ein Generalprozess gegen die Treuhandverbrecher aus ...

Verraten Sie auch, wer die Klage vor welchem Gericht eingereicht hat?

höchste Zeit

dass der Sumpf der linken Kamarilla ausgetrocknet wird. Wo hat eigentlich die Linkspartei ihre Milliarden versteckt?

Erstaunliche Korruption

Auch so lange nach ihrem Ende ist man immer noch erstaunt, wie korrupt die Obrigkeit in der sozialistischen DDR eigentlich war.

Phantasie

fra4121: ...diese haben Deutschland um Billionen geschädigt!

Beim Zusammenbruch der DDR gab es diese Milliarden, Billionen oder Phantastrilliaden leider nur noch in der Phantasie der Planwirte.

SED-Millionen

Das Verhalten der Bank ist ja mehr oder weniger verständlich. Aber es ist schon erstaunlich, dass sich die Linke (ehemals SED) bis heute weigert, Auskunft über ein horrendes Vermögen zugeben, welches vorrangig aus Enteignungen stammt. Dabei müsste man nur mal Herrn Gysi genauer auf den Zahn fühlen. Der wird es wissen, allerdings wie immer alles abstreiten und jeden verklagen, der die Wahrheit ausspricht, übrigens genau wie bei seinen glasklaren Verbindungen zur Stasi. Dazu empfehle ich auch die ARD-Doku "Gysi und die Stasi".

Aber gut, Doppelmoral und Heuchelei kennt bei der Nachfolgepartei der SED eben keine Grenzen.

DDR Vermögen

Warum wird denn jetzt so ein Aufstand gemacht ? Wem gehören denn die Millionen ? Es war alles Volkseigentum, welches dem Volk durch gierige Westdeutsche aus der dritten Reihe durch Konstrukte wie die Treuhand gestohlen wurde. Genau wie die Kombinate aus Konkurrenzangst zerschlagen und für'n Appel und nen Ei veräußert wurden. Die die sich bereichert haben, sitzen westlich der Elbe !!

Und um das rauszufinden...

.... braucht man bei uns 24 Jahre und die Hauptzeugin ist derweilen tot.
Aber unabhängig davon frage ich mich, was man der Bank zum Vorwurf macht. Eine Bank kauft Geld auf und verleiht es wieder. Nach der Herkunft zu fragen, ist sie wohl nicht verpflichtet und tut es auch nicht beim Schwarzgeld der Herren X und Y.... na, Sie wissen schon..... also, das ist doch Sache der Justiz. Und die pennt halt wieder mal.

Banken handeln mit Vertrauen.

... genau so, wie Autofirmen mit Autos handeln. Es ist ihr Kapital. Ist das nicht ein richtig schlechter Witz?

mir gefaellt der satz...

dass die bank nicht ueberrascht ueber die klage ist...

@00Schneider

" Der wird es wissen, allerdings wie immer alles abstreiten und jeden verklagen, der die Wahrheit ausspricht, übrigens genau wie bei seinen glasklaren Verbindungen zur Stasi. Dazu empfehle ich auch die ARD-Doku "Gysi und die Stasi"."

Genau diese "glasklaren" Verbindungen zur Stasi waren Gegenstand unzähliger Gerichtsverfahren - in keinem einzigen konnte ihm etwas nachgewiesen werden. Woher nehmen Sie denn die Beweise für das "glasklar" oder gar die "Wahrheit"?

Die ARD-Doku macht es übrigens genau wie Sie - Sie ignoriert diese Gerichtsurteile.

Das Gysi sich mit Verfügungen gegen die sich immer wieder als haltlos heraustellenden Unterstellungen, die spätestens immer wieder ein paar Monate vor der Bundestagswahl, auftauchen wehrt ist richtig und wichtig.

Zum Schluss würde ich Sie bitten, mit noch den Zusammenhang der Person Gysi mit dem Thema darzulegen.

@19:09 von ondra.cb

Ist an Ihnen die Dt. Einheit vorbeigegangen? Es geht um Geld, welches Deutschland gehört und nicht der Linkspartei.

Wer hats Erfunden

Es war schon immer das Geschäftsmodel der Schweiz und auch in Teilen der Österreicher, auffälliges Geld für noch so große Verbrecher zu verstecken. Da ist diese Summe dagegen lächerlich.
Novum war die Handelsgesellschaft welche den Verkauf von Ostprodukten an westliche Staaten durchgeführt und die Devisen verwaltet hat. Davon wurde eingekauft und auch das Agentennetz bezahlt. Es geht also nicht um das Sagenumwobene Parteivermögen der SED, sondern um das Aussenhandelskonto der DDR-Kombinate und VEB-Betriebe. Natürlich ist dieses Geld von der SED geleitet zum Staatsunterhalt ausgegeben worden und sicher auch mal was in die eigene Tasche gewandert Korruption gab und gibt es überall.
Wenn man wirklich Geld eintreiben möchte was ungesetzlich in der Schweiz verwaltet wird sollte man sich mal mit dem Schwarzgeld und hinterzogenen Steuern aus aller Herren Länder beschäftigen, da kann man an die Zahl im Artikel locker nochmal 4 Nullen dranstellen und die sogenannte Eurokrise wäre Geschichte.

Absurdistan BRD !?...

Selbst wenn es Schwarzgeld wäre, gilt es nach 24 Jahren als Verjährt. Vor allem wenn der/die Haupttäterin bereits seit 2 Jahren Verstorben ist und die einzige war die über den verbleib bescheid weiß. Das man so lange gebraucht hat, und jetzt eine Bank in Ausland für 135 mill. Verklagt wo es nicht einmal Sicher sein kann das es dort liegt ist so Sinnvoll wie einen Verstorbenen eine Medizin zu geben die zu Lebzeiten seinen Tod Verhindert hätte. Als ob die BRD sonst keine Sorgen hätte. Die zig Milliarden Euro's
die die Heimischen Banken auf Kosten der Allgemeinheit 2008 Verbraten hat, ist bis heute keiner Angeklagt, und das sind nur 6 Jahre her.

123 Millionen geteilt durch 17 Millionen

kommen auf jeden DDR Buerger knapp 10 Euro.

Das ist schon grotesk

Ausgerechnet Deutschland, das entgegen jedem Völkerrecht über das Konstrukt des Einigungsvertrages das gesamte volkseigene Immobilienvermögen der DDR geraubt hat, maßt sich an, Rechtsnachfolger der DDR zu sein und nun noch das SED-Vermögen einzuklagen?!
Die waren Rechtsnachfolger der DDR sind die neuen Bundesländer. Aber die wurden wohlweislich erst gegründet, NACHDEM die DDR-Treuhand dem Bundesfinanzministerium unterstellt wurde. Nach diesem juristischen Raubzug durften dann die neuen Länder bei der Bundesregierung um Hilfe betteln. Dabei hätte uns im Osten das Treuhandvermögen zugestanden und es steht uns noch immer zu!
Vielleicht sollten die 5 neuen Länder gemeinsam die Bundesregierung auf Rückgabe des volkseigenen DDR-Vermögens verklagen. Oder am besten gleich vor dem europäischen Gerichtshof gegen den Passus im Einigungsvertrag über die Annexion der DDR-Treuhand klagen.

Selten so viel Blech gelesen.

Wer zu DDR-Zeiten Stasi-Oberst sein konnte, hätte wohl heute bei mancher Firma oder auch selbst als fieser Firmenchef oder als Geheimdienstler ganz nach oben geschafft. Ich erkenne nicht den Unterschied. (nur mal weil ich hier so nen Quatschlese) Was die Millionen angeht, würde sie die Linke gerne haben, um damit gleichwertig mit den Parteispendenspitzenreitern Wahlkampf betreiben zu können. Was einzelne Kriminelle Personen angeht, kann wohl ein Land mit so vielen Steuersündern kaum von moralischer Überlegenheit sprechen. Schon ein Hoenes ist gut ein Fünftel SED-Vermögen wert, bzw. das was 2,3Mio. SED-Genossen einst zusammengetragen haben.

@Ex-Linker 22:33

"Warum kann man die nachgewiesene Korrumpiertheit der DDR nicht einfach mal so stehen lassen? Warum muss man denn die angebliche Korrumpiertheit der BRD dagegen rechnen?"
*
Alles was betrachtet wird braucht einen Vergleich. Wie will man sonst etwas bewerten? Aussagen über nachgewiesene Korruption stehen völlig sinnlos da, wenn wir keinen Vergleich dazu haben. Und Solodyri hat völlig Recht. Korruption ist auch heute die Norm und sicher auch in Deutschland. Das als DDR-Spezifik auszumachen, ist eine Verzerrung. Aber manche wollen ja genau das - verzerren.

@ Finanzgynäkologe

Genau wie die Kombinate aus Konkurrenzangst zerschlagen und für'n Appel und nen Ei veräußert wurden.

Und was für eine Konkurrenz das doch war. Hätte man den VEB Sachsenring doch bloss nicht veräußert. Der Trabant 601 zum Preis eines 5er BMWs hätte sich heute bestimmt verkauft wie geschnittenes Brot. /ironie off

Darstellung: