Ihre Meinung zu: Europaparlament: AfD in EKR-Fraktion aufgenommen

12. Juni 2014 - 17:27 Uhr

Zusammen mit seinen sechs AfD-Kollegen hat sich Bernd Lucke im Europaparlament der rechtskonservativen EKR-Fraktion angeschlossen. Dass die Aufnahme nicht ohne Probleme verlief, dafür macht Lucke auch die Kanzlerin verantwortlich.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

CDU überholen?

Da die CDU sich weigert mit der AfD zusammen zu arbeiten, hoffe ich, daß die AfD die CDU bei den Landtagswahlen überholt.

Weder die Conservatives noch die AfD sind "anti-europäisch."

Die EU ist nicht Europa.

Die EU ist anti-europäisch. Sie zerstört Europa mit ihrem Euro.

Wenn die gleichen Leute eine Europäische Armee bekommen, kann es noch schlimmer werden.

Sie müssen auf legalem, friedlichem Wege gestoppt werden.

Bock zum Gärtner

Nun soll Lucke der Wirtschaftwissenschaftler dessen Modelle Kriesen wie die um 2008 nicht vorhersagen konnten, EU Wirtschafspolitik machen. Ob er für neuen Wind sorgt und Alternativen aufzeigt bezweifle ich mal. Aber man lässt sich gerne überraschen. Von seinen Studenten wurde er als Engstirnig beschrieben, jemand eben der nur die eigenen Modelle als "alternativlos" ansieht, obgleich sie schon dem damaligen STand der Forschung hinterherhinkten.

Herzlichen Glückwunsch kann

Herzlichen Glückwunsch kann man da nur sagen. Hoffentlich erfolgreich.

Richtig: "Bedeutungslos"

Der Begriff "Bedeutungslos" sagt eigentlich alles über dieses Pseudo-Parlament.

Aber teuer ist es, dass von hart verdienten Geld der Steuerzahler aus der Privatwirtschaft finanziert wird.

Das "EU-Parlament" hat keine Existenzberechtigung.

PIS(S) Partei-Freunde

Kann man sich selber mehr bestrafen, als mit Kaczinsky-Leuten zusammen zuarbeiten???

Diese gelten in Polen sowas als rückständig.
Junge, am Erfolg interessierte Polen schütteln über deren zum Teil reaktionäre Thesen nur verständnislos den Kopf. In den modernen, auf Zukunft ausgerichteten Großsädten erreicht diese Partei folglich auch keine besonderen Erfolge.
Zu den AKP-Freunden der AfD braucht man nur auf die laufende Berichterstattung hinzuweisen. Deren selbstgerechter Zaubermeister erntet akutell die Früchte seiner mißraten Syrien-Politik im Irak - direkt vor der Haustür der Türkei - und auch innenpolitisch in Istanbul und vor den obersten Gerichten.
Von den Tories bin ich nur noch enttäuscht! Eine UK-Isolationspolitik kann den Briten nicht helfen. Wer will denn schon noch alle paar hundert Kilometer eine Zollgrenze mit Passkontrolle, beim Geldumtausch die Straßenseite wechseln und den Adapter für den Rasierer wechseln? Das darf doch nicht unsere Zukunft werden, Herr Cameron!

AfD am richtigen Ort!

Die Rechtskonservativen. Das passt zur AfD. Jetzt wissen die Wähler, wen sie da wirklich wählen!

Alle Lobbyisten gehen nach Brüssel auch die AfD

Oh Frau Beatrix von Storch ist ja auch mit dabei. Sie hat wohl wie viele Lobbyisten verstanden, dass sie ihre VOrstellungen von einer "Deutschen Leitkultur" am besten direkt in EUropa durchsetzt.

Wir auch immer diese Truppe mit "Liberalen" verwechselt irrt sich m.E.

Frau Storch hat sicher nicht die persönliche Freiheit und selbstbestimmung der EU Bürger im Sinn (genauso wenig wie Hankel, Lucke oder Adams). Sie arbeitet schon seit Jahren daran anderen ihre "wertevorstellungen" aufzuzwingen.

Als Protest gegen die Etablierten Parteien würde ich dann doch lieber nicht wählen, statt den Reaktionären Haufen. Die meisten sind entweder CDUler die hier bessere Aufstiegschancen witterten (Hankel, Kölmel) oder haben sonst dem "alten System" das sie jetzt so kritisieren gedient (Lucke, Starbatty). Eine "Alternative", sprich etwas anderes sind sich ganz sicher nicht. Schade

18:59 von suominona

" Lucke ... Von seinen Studenten wurde er als Engstirnig beschrieben"

Ich habe ihn als sehr ansprechbar und vernünftig erlebt.

Ich vermute Sie reden von nur einigen Studenten.

Klarer Wortbruch

Die AfD hat mehrfach eine Zusammenarbeit mit den "Wahren Finnen" ausgeschlossen. Jetzt koalieren sie mit denen...

Die AfD hat bislang noch keinerlei politische Verantwortung ausgeübt, lässt sich aber trotzdem bei mehr Unehrlichkeiten und Lügen erwischen, als die geschmähten "Altparteien".

Gut zu wissen...

...dass jetzt etwas mehr Fachkompetenz in der Politik vertreten ist.

EKR RECHTSKONSERVATIV

Tja, Hr. Lucke will sein EU-Mandant ernsthaft ausüben. Man wird genau hinschauen, ob die AfD ähnlich wie die FDP und andere Nationalparteien überhaupt arbeiten.

Den EURO abschaffen, weil volkswirtschaftliche Modelle es so schön einfach machen. Im Modell funktioniert es, weil man Parameter bzw. Realitäten ausblenden kann. Das haben einige vergessen bzw. erzählen es den Anhängern nicht. Sobald das rauskommt, wird die AfD nicht mehr gewählt.

Ich denke die AfD sollte nicht mehr soviel Aufmerksamkeit finden.

Cameron + AfD

Wie die AfD einzuschätzen ist, wusste man schon, sobald man sich deren Protagonisten und deren Vita angeschaut hat. Vielleicht haben das aber viele ihrer Wähler nicht gemacht.
.
Trotzdem finde ich, dass "Kompetenzen zurückverlagern" und die Reduzierung von teurem Zentralismus, der letztlich in Unbeweglichkeit und Ent-Demokratisierung mündet, keine so schlechten Ziele sind. Denn genau das nervt die meisten Bürger.
.
Was ich aber nicht begreife, ist, wieso Cameron das ablehnt. Ich dachte, er will Juncker nicht, weil dieser für den trägen Apparat stehe. Welcher Baustein fehlt mir da?

"Manfred Weber, der neue Chef

"Manfred Weber, der neue Chef der größten Fraktion - der konservativen EVP - hält das Zusammengehen von AfD und EKR für bedeutungslos. Besonders, "weil wir in der EVP-Fraktion eine Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten anstreben, um hier stabile Mehrheiten zu organisieren""

Sehr bedeutunglos, aber natürlich. Man lese die Sätze rückwärts und staune wie bedeutunglos dieser Umstand augenscheinlich ist.

19:19 von nochein@Argument

"Von den Tories bin ich nur noch enttäuscht! Eine UK-Isolationspolitik kann den Briten nicht helfen. "

Wenn wir uns von der EU befreit haben, werden wir nicht isoliert sein.

1. Es gibt eine grosse weite Welt.

2. Es gibt viele andere Formen der Kooperation z.B. die NATO

3. Hoffe ich auf eine verbesserte Zusammenarbeit mit den Kontinetaleuropäern z.B. möchte ich, dass in England Deutsch erste Fremdsprache wird und besser unterrichtet wird.

"Wer will denn schon noch alle paar hundert Kilometer eine Zollgrenze mit Passkontrolle ...?"

ICH! Ich will, daß die Kriminellen nicht so leich herumrasen können.

" und den Adapter für den Rasierer wechseln?

Unsere Stecker in GB sind besser. Ich sehe nicht ein, daß irgendein Land in Europa das was dort gut ist aufgeben soll nur um "europäischer" zu werden.

Jedes Mal wenn ich in England einkaufe, werde ich jetzt vom minderwertigen Maßsystem der Kontinentaleuropäer schickaniert. Ich habe es satt!

19:21 von Dr.Kawasaki

"Die Rechtskonservativen. Das passt zur AfD. Jetzt wissen die Wähler, wen sie da wirklich wählen!"

Die AfD ist nicht rechts.

Viele AfD Mitglieder wären lieber mit UKIP zusammen. Wie viele das sind, weiß ich nicht.

@suominona

Dann ist Lucke ja in guter Gesellschaft. Immerhin ist sein alternativloses Modell ein anderes, als die "Alternativlosigkeit", die EU weit von allen Regierenden gepredigt wird.
Ich habe die AfD nicht gewählt, aber ich begrüße die Tatsache, daß in Brüssel endlich mal ein wenig Gegenwind weht.

Kicher...

Der eine ist gegen Reklementierung, gegen Gender und den Klimawahn. Der andere für Zollgrenzen gegen rumrasendene Kriminelle, aber für Deutsch als erste Fremdsprache und klobige britische Riesenstecker.
Mann bin ich froh, dass sich die AFD-Fans hier im Forum selbst dementieren.

Die AfD ...

verfolgt ein Wirtschaftssystem, welches ebenso nicht auf lange Zeit funktioniert wie der Sozialismus (ok das ist ein Gesellschaftssystem).

Gegenwind durch die AfD?
Was bekommen wir denn aus Brüssel berichtet? Gegenwind-Aktionen wird man nicht erfahren.
Schaut euch die Debatte um den Mindestlohn an, dort sieht man den Gegenwind, weil dort was in der Koalition geschieht. Aber das ist Berlin und nicht Brüssel.

Wer von Euch hat jemals eine Aussprache aus Brüssel sich angeschaut? Ich sage schonmal ich habe bisher noch keine gesehen.
Weiß aber in etwa was es für Aussprachen es im Bundestag gibt. Und es sind deutlich mehr als man hier in den Medien liest.

@20:06 von AfDwaehlender E...

"3. Hoffe ich auf eine verbesserte Zusammenarbeit mit den Kontinetaleuropäern z.B. möchte ich, dass in England Deutsch erste Fremdsprache wird und besser unterrichtet wird."...

Selten so gelacht über Nationales, aber Respekt für Ihren Wunsch. Da die AfD ja nun mit den Torries zusammen sind, können Sie ja Hr. Lucke mal diesen Vorschlag unterbreiten, dann hat er auch mal mehr Themen als den EURO.

Stichwort: Nationale Grenzen bzw. Bundesländer
"ICH! Ich will, daß die Kriminellen nicht so leich herumrasen können."

Schauen Sie sich doch mal die EU-Außengrenzen an, z. B. Melillia, CEUTA (ESP). Trotzdem kommen immer mehr Flüchtlinge über die Zäune. Das sind doch ganz Arme.

Welche Kriminellen meinen Sie denn?
Steuerflüchtlinge, Arbeitsplatz- und Kapitalvernichter, Haschisch-Raucher usw.

Übrigens gibt es auch Nassrasierer, die sind gründlicher.

Lücke

Das Thema um AfD füllt in der deutschen Medienlandschaft immer mehr eine gewisse Lücke ein, die hier nach dem spätestens im vergangenen April zumindest vorläufig gescheiterten jahrelangen Orban-Bashing entstanden war.

Nur Vorsicht, den intelligenten und irgendwie sensibel, fast schon labil-schüchtern wirkenden allerwertesten Herrn Lucke als einen "Demokratiefeind" mit diktatorischen Tendenzen in den Medien darzustellen sollte es noch viel schwieriger gelingen als der Fall mit Orban und Fidesz je war.

re afdwaehlender...

"Unsere Stecker in GB sind besser. Ich sehe nicht ein, daß irgendein Land in Europa das was dort gut ist aufgeben soll nur um "europäischer" zu werden."

Ach Quatsch. Ob die wirklich besser sind ist für Sie unwichtig. Wichtig ist, dass alles bleibt wie immer und am besten wie seit Queen Victoria gewesen ist.

Veränderung, Modernisierung, und das Lenkrad im Auto links ist Hexenwerk. Aus Prinzip, nicht aus gutem Grund.

um 20:39 von Shantuma

"Die AfD verfolgt ein Wirtschaftssystem, welches ebenso nicht auf lange Zeit funktioniert wie der Sozialismus (ok das ist ein Gesellschaftssystem)."

Praktisch alles an diesem Satz ist falsch. Die AfD hat eben gerade kein Wirtschaftsprogramm. Das ist ja gerade der Trick. Hätten die ein konkret formuliertes Programm, könnten die Gegner dieses Programm zerpflücken. Lucke weiß das. Der ist zwar nur ein Populist, aber eben auch ein Professor. Der kennt alle Tricks.

Und was nun den Sozialismus angeht - es ist genau umgekehrt: in den letzten 30 Jahren haben wir die sozialistischen Elemente unserer Staats- und Wirtschaftsform immer mehr ausgehebelt und durch Neoliberalismus ersetzt. Und daher haben wir jetzt die Weltwirtschaftskrise. Wir brauchen wieder mehr Sozialismus, nicht weniger.

Gescheitert sind bisher nur Systeme, die sich zu Unrecht "sozialistisch" nannten. Sozialismus ist nicht dasselbe wie Planwirtschaft!

AfDwaehlender E...

Haben Sie sich eigentlich mal angeschaut was für "Größen" sich so in der AFD tummeln?

Henkel ein Begriff? Ellenbogenmentalität in Reinstform. Ja in solche Leute setzen wir unsere Hoffnung auf eine bessere und gerechtere Welt.

Da fällt einem nichts mehr ein. Amen!

Von der Rechtslinksgaukelei sollte man sich nicht irremachen las

Die Parteiengecken versuchen gerade der Alternative FÜR Deutschland mit ihrer albernen Rechtslinksgaukelei Abbruch zu tun, denn während die linken Parteiengecken die Alternative allerlei schlimmer Dinge bezichtigen und sie mit ihren verworrenen Fluchworten und Bannsprüchen belegen, poltern die rechten Parteiengecken lauter als es die Alternative tut und lenken dadurch die Blicke des mißvergnügten Volkes auf sich. Von diesem Zirkus sollte sich die Alternative also nicht ins Bockshorn jagen lassen, sondern ihren Weg weitergehen. Auf diesem muß sie zum einen wirkliche Alternative FÜR Deutschland entwickeln, also beispielsweise eine Rückkehr zur Deutschen Mark ankündigen oder sich gegen Einwanderung aussprechen, und zum anderen das deutsche Volk davon überzeugen, daß sie auch Willens und in der Lage ist solche Alternativen umzusetzen. Und dieser Weg wird lange dauern, da die Lizenzpresse der Alternative feindlich gesonnen ist und deren öffentliche Wirkung folglich vorerst begrenzt ist.

@karwandler

naja über die stecker kann man sich in der tat streiten. dass man in uk jeden einzelnen stecker ausschalten kann ist schon praktisch :)

das der afd engländer aber auch das metrische system verteufelt und das mittelalterliche wirrwar von inches, stones, etc bevorzugt lässt aber schon schmunzeln.

fie aktuellen missstände in uk sind im übrigen hausgemacht in london und nicht durch brüssel verursacht, auch wenns ukip so gerne wiederholt...

Ja, man kann die AfD kritisch sehen ...

... aber dann bitte nicht mit zweierlei Maß messen. Wenn unsere Kanzlerin Wortbruch in gigantischer Dimension begeht oder ganz klar lügt, dann wird das wohlwollend hingenommen. Beim Lucke hingegen reicht es vielen, wenn er das Wort "Autobahn" sagt, um den Beweis zu erbringen, dass er ein Rechter sei.
Bitte, liebe AfD Kritiker, blicken Sie ebenso kritisch auf unsere Regierungsparteien.

@21:32 von EASI

Ihren ersten Absatz mag man noch tolerieren, aber glauben Sie wirklich, daß diese Fraktion u.a. in den von Ihnen genannten Themen etwas zustande bringt ? Wenn sie nur ein einziges davon schaffte, dann wäre das schon gigantisch.

Wie war das noch?

Wie war das noch? Wollte die AFD nicht kritisch gegenüber dem Transatlantischen Handels- und Investitions-Partnerschaftsabkommen (TTIP) sein?
Jetzt hat sich Herr Lucke mit dem größten Freund von TTIP verbündet.
Die Glaubwürdigkeit dieser Gruppe bröckelt gewaltig.

GEGEN den euro

wenn jemand - egal ob vom mars, vegetarier oder was auch immer, gegen den euro ist, findet er dank fraktionszwang und ignoranz in den atlantikerparteien keine stimmen. dabei ist offensichtlich, dass die währung euro gegen europa gerichtet ist.
.
der ganze links-rechts-schwachsinn entpuppt sich als manipulationsbersuch der korrupten europavernichter. ich verachte rassismus und mag alternative konzepte im sinne der menschen. leider sind die selbstsüchtigen immer di ersten, die sich in schlüsselpositionen hervor manipulieren, mobben, kriechen.
.
ich begrüße es, dass man bei den linken gegen den euro sein darf. und ich empfinde es als eine schande für die demokratie, dass gegner einer fehlkonstruierten währung als europagegner diffamiert werden!

Kein EU-Fraktionszwang

Ungeachtet Ihrer sonstigen politischen Ansichten: Es wird Sie freuen zu hören, dass im EU-Parlament kein Fraktionszwang herrscht, jeder kann abstimmen, wie er lustig ist. Das umzusetzen würde der EU auch den Todesstoß versetzen, zu unterschiedlich sind die jeweiligen nationalen Interessen. Da gäbe es EKR oder GUE/NGL, da gäbe es noch nicht einmal eine EVP oder S&D.

Liebe SPD und CDU Mitglieder

Es ist schön von euch das Ihr sofort erkennt wo und wie Herr Lucke / AfD wortbrüchig wird.
Nur was ist den aus den ganzen Wahlversprechungen eurer Partei in den letzten 20 Jahren geworden???
Die Angst eurer lieb gewonnen Parteien vor der AfD ist enorm, und das mit recht.

21:17 von zammy

"Haben Sie sich eigentlich mal angeschaut was für "Größen" sich so in der AFD tummeln?

Henkel ein Begriff? Ellenbogenmentalität in Reinstform. "

Ich habe ihn gehört und habe nichts von einer solchen Mentalität bemerkt.

Letzten endes kommt es auch auf das Programm an.

Der Euro ist eine Katastrophe. z.B Kindersterblichkeit in Griechenland um 43% gestiegen.

Frau Merkel hält trotdem an ihrer verfehlten Politik fest und unterstützt sogar den Herrn Junker.

Herr Junker, Frau Merkel und die CDU müssen weg.

Die AfD ist die beste Hoffnung.

Ich freue mich auf die Landtagswahl in Sachsen.

21:03 von karwandler

"Ach Quatsch. Ob die wirklich besser sind ist für Sie unwichtig. Wichtig ist, dass alles bleibt wie immer und am besten wie seit Queen Victoria gewesen ist.

Veränderung, Modernisierung, und das Lenkrad im Auto links ist Hexenwerk. Aus Prinzip, nicht aus gutem Grund."

Stimmt gar nicht!

Z.B.

In England versuche ich die Leute davon zu überzeugen, daß wir Kinderschutzgesetze wie in Deutschland einführen sollten. Viele sind dafür, wenn ich's ihnen erzähle.

Gegen eine Änderung zu sein, bedeutet nicht gegen jede Änderung zu sein.

@AfDwaehlender E...

"Die EU ist anti-europäisch. Sie zerstört Europa mit ihrem Euro."

Genau, aber
der Kurs der EU zerstört Europa nicht nur mit dem Euro, sondern auch mit Genpflanzen und dem Transatlantischen Freihandelsabkommen, mit der Abschaffung der Demokratie durch die Hintertür, Abschaffung des Rechtsstaates durch falsche Gerichtsbarkeit usw. Das muss reformiert werden.

um 23:27 von AfDwaehlender Englaender

"Der Euro ist eine Katastrophe. z.B Kindersterblichkeit in Griechenland um 43% gestiegen."

Das ist in der Tat der Hauptkritikpunkt: während Deutschland vom Euro stark profitiert hat, sind viele andere Länder geschädigt worden, was klar gegen die Grundsätze der EU verstößt.

Aber die Idee, dass ausgerechnet die AfD sich für Griechenland und Co. einsetzen will, ist unfassbar naiv.

Die Jungs von der AfD wollen genau das GEGENTEIL - dass Deutschland ganz aufhört, andere zu unterstützen. Das ist die Hauptplattform der AfD: "Wir sind nicht der Zahlmeister Europas!". Und dabei ist diese Aussage nicht nur sachlich falsch, sondern auch noch eine der Parolen der NPD ...

Wenn Sie es schaffen, ein sachliches Argument zu nennen, das für Lucke spricht, wäre ich überrascht.

Zur Erinnerung: seinem "Plenum der Ökonomen" haben sich noch Hunderte Professoren angeschlossen. Warum wohl unterstützt keiner von denen die AfD? Das müsste doch nun wirklich zu Denken geben.

AfD in Deutschland ist so was

AfD in Deutschland ist so was wie AKP in der Türkei. Wer sich auskennt mit neuen Parteien der wird diese Aussage vertehen ;)

Sympathien

Man kann deutlich erkennen, dass Martin Bohne große Sympathien für Lucke hegt, aber er sollte das nicht so einfach auf alle anderen übertragen.

Dass Cameron den Lucke nicht in "seiner" ECR haben will, hat erstmal nichts mit Frau Merkel zu tun, sondern mit der Einschätzung Camerons bezüglich Lucke, die eben eher negativ ausfällt. Und das will schon etwas heißen, wenn er sich gleichzeitig mit der Kaczynski-Partei arrangieren kann. (Übrigens ist es sehr eigenartig, von den "Kaczynski-Brüdern" zu sprechen - weiß Herr Bohne nicht, dass Lech Kaczynski 2010 umgekommen ist?)

EKR drittstärkste Fraktion im EU Parlament

Ich weiß gar nicht warum sich einige so mokieren.

Ich würde die AfD nicht wählen jedoch denke ich, dass der Anspruch im Parlament mitzuwirken durch "Restaurative" Bewegungen wie die EKR doch legitim und völlig normal ist.

Wenn man in die Geschichte schaut gab es nach jeder politischen umwältzung Kräfte die die Restauration vorran getrieben haben und manchmal auch Erfolg hatten.

Darstellung: