Kommentare

üür mich ist er ein "Held".Er

üür mich ist er ein "Held".Er hat durch seine Veröffentlichungen viel Leid auf sich genommen.Nur wird das fast nie gewürdigt.In Rostock wo der Überwiegende
Teil einer Kommison Ihm die Ehrendoktorwürde verleihen wollte wurde durch eine Person (dem Rektor) abgelehnt.
Das ist eben auch Demokratie in Deutschland.
Einen Preis soll er aber bekommen.Geld gibt es dafür nicht.
Er lebt auf Staatskosten in Russland.

Toller kerl

Und will doch wieder dahin zurueck?

Ein Held

Ich fordere den Friedensnobelpreis fuer Snowden und seine Anerkennung als politisch Verfolgter in Deutschland.

Friedensnobelpreis fuer Snowden

Friedensnobelpreis für Snowden
und entzug des Friedensnobelpreises von Obama.

Das Jahrhundert hat noch 86 Jahre

1) Das Jahrhundert hat noch 86 Jahre
2) Alles was Snowden ins Rollen gebracht hat, war bekannt. Es hat nur keinen interessiert. Hollywoodfilme sind seit Jahren randvoll mit diesen Abhöraktivitäten. Das war keine Fiktion, das war und ist Realität.
Gruß Frank

Das Jahrhundert

...hat gerade erst einmal vor 14 Jahren begonnen, und ist noch lange nicht zu Ende Herr Ströbele! Solche finalen Schlüsse können Sie dann am Silvesterabend 2099 zu 2100 ziehen, aber ich fürchte diesen Abend werden sie nicht mehr erleben Herr Ströbele! Das jüngste Gericht muß am jüngsten Tag (den letzten Tag) gehalten werden.

Toller Mann!

Man stelle sich nur vor, Herr Snowden hätte nicht den Mut besessen, die Welt von den schlimmen Machenschaften der USA zu unterrichten. Dann lebten wir alle noch in der irrigen Annahme, es ginge alles ehrlich und vertraulich auf der Erde zu.
Herr Snowden hat Großartiges unter Einsatz seines Lebens geleistet.
Ihm gebührt unser tiefster Respekt und der Schutz vor seinen kriminellen Widersachern.
Es ist geradezu abartig, wie sklavenhaft sich unsere Regierungsparteien verhalten. Man muss sich schämen!

niedlich

Ich finde es niedlich, wenn Europäer den Snowden so feiern.

Snowden wusste, was die NSA macht. Er hat den Job angetreten und dann fröhlich bei der Ausspionierung Europas mitgemacht.

Er wurde nicht wegen uns zum Whistleblower.

Der Grund für seine Enthüllungen war der, dass er gemerkt hat, dass die NSA auch amerikanische Bürger ausspioniert.

Nicht vergessen: wenn die NSA in Deutschland spioniert, ist das völlig legal. Es ist unverschämt, unangemessen, eine Schande ... aber nicht verboten.

Verboten ist es nur, seine eigenen Bürger auszuspionieren, und das war der Grund, warum Snowden Alarm geschlagen hat.

Courage

Ich wünsche mir, dass unsere Bundesregierung ebenso viel Courage zeigt, wie Herr Snowden. Dieses unterwürfige Kuschen vor den Amerikanern ist erbärmlich!
Snowden ist ein Held und ihm sollte hier in Deutschland auf jeden Fall Asysl gewährt werden.

@€uropa€r

Ich würde es nicht so sehen, dass Snowden für "die USA" ein Verräter ist. Neulich gab es eine Doku über die Anfänge dieser Totalüberwachung durch die NSA unter George W. Bush. Da wurde eindeutig klar gemacht, dass auch in der Administration einiges im Argen liegt, denn eigentlich sollte der Justizminister dem Programm alle 6 Monate eine Genehmigung erteilen müssen, ABER ... der erste Justizminister wollte das nicht tun und auch sein Stellvertreter war dem abgeneigt ... und so hat man einfach den "Rechtsberater des Präsidenten" als befugt erklärt darüber zu entscheiden. Es ging also nicht ohne die eigenen Regeln zu umgehen und deshalb ist eine ernsthafte Untersuchung auch im Sinne des amerikanischen Volkes.

Wie "Admiral Greer" in "Das Kartell" erklärt: Den Amtseid hat man nicht auf den Präsidenten, sondern auf dessen "Boss", das amerikanische Volk, abgelegt. Dummerweise handeln die meisten in der US-Administration NICHT so.

Mein Gott....

wenn ich machche Kommentare hier lese bekomme ich das kalte Grausen..
Friedensnobelpreis, Asyl, Whistleblower, unter Einsatz seines Lebens, verdient gemacht, Courage, Held....

Hilfe.....das war doch schon vor Snowden klar, dass an allen Ecken und Kanten abgehört wird. Wieso eigentlich der Hype um Snowdon.
Für mich ist er einfach nur Verräter, der seine Dienstgeheimnisse ausplauderte um endlich einmal zur grossen Welt reden zu dürfen. Nicht mehr und nicht weniger !

Vorschlag für die Verleihung eines Verdienstkreuzes !

Wenn die Grünen auch ihre Wähler verrieten, aber Ströbele ist schon ein guter Politiker.

Er hat völlig recht und sich wie schon Snowden ebenfalls um unsere Bürgerrechte verdient gemacht.

Unsere Demokratie sieht so aus, dass ein Herr Ströbele PRIVAT !!! und heimlich nach Moskau gereist ist, um Snowden zu treffen.

Das nur mal zum Thema Initiative und Engagement unseres Parlaments. Von der CDU und der SPD erwarte ich eh schon nichts mehr, von den Grünen auch nichts mehr, einzig die Linken sorgen sich noch um das Wohl der Deutschen Bevölkerung und ...
...Ströbele !

Dafür alleine gebührt ihm das Verdienstkreuz am Band.

Ich schlage daher die beiden, Ströbele und Snowden für die Verleihung des Deutschen Verdienstkreuzes am Band vor für Verdienste um das Volk und deren Freiheit.

Vielen sollte man Auszeichnungen und Ehren aberkennen, weil sie im Nachhinein nur Lobbyarbeit betriebn und Ihnen die Korruption nicht nachweisen kann, offensichtlich ist. U.a. ist F.-J. Strauss so ein Kandidat.

@ MartinBlank

In welchem Ausmaß das Ausmaß der Überwachung für Snowden im Vorfeld abzusehen war, ist spekulativ. Alles andere sind Allgemeinplätzchen. Ihre Überlegenheitsallüren finde ich somit genauso putzig, wie Sie offenbar die Empörung Dritter.

Asyl für Ed Snowden !

Alles andere ist Rechtsbeugung und devotes Kuschen vor dem Sieger des zweiten Weltkrieges.

Die Freundschaft ist nur geheuchelt. Der US-Amerikaner agiert seit seinem Sieg wie ein Despot. Öffentlichkeitswirksam als Beschützer und Freund und Förderer, aber insgeheim als allmächtiger Sieger mit Vorrang und bei Bedarf allen Befugnissen, ganz wie er es braucht.

Wir sollten uns langsam mal unsere Souveränität zurückholen. Es wird Zeit. Die Schuld unserer Großeltern und Eltern doppelt und dreifach bezahlt und wir haben damit nichts mehr zu tun.

Ich will Deutschland souverän sehen, ohne gegen uns gerichtete diktatorische Pseudo-Demokratie mit Verfassungsdefekten, die das Volk ähnlich der Weimarer Republik aussaugt und die Hochfinanz bereichert.

Was macht man mit den Instrumenten in falschen Händen?

Gedankenpolizei !
Glaub ich nicht?
Schon heute bekomm ich höhere Zinsen für meinen Kredit nur weil ich in der falschen Gegend wohn!
Was ist wenn die Black-Box im Auto Vorschrift wird!
Was macht China gerade mit Leuten die sich erinnern wollen an 25. Jahrestag des Tiananmen-Massakers: Chinas Führung verhindert Gedenken.
Es ist schäbig von unseren Regierungsverantwortlichen wie sie mit Snowden u. unseren zu schützenden Grundrechten umgeht!!
Es lässt nur einen Schluß zu ,das die Unsrigen genau das ähnlich tun wie die USA !
Was macht eine Diktatur des Profites erst mit den Möglichkeiten?........................

warum wird immer Amerika

als das "Böse" dargestellt?

Glaubt denn irgend jemand, dass die anderen Geheimdienste nicht abhören ? Allen voran der BND und das ist auch gut so. Wir brauchen in der heutigen Zeit Geheimdienste, die mit den modernsten technischen Mitteln ausgerüstet sind. Und die Arbeit von Geheimdiensten muß, wie der Name schon sagt, geheim sein.

Angst vor USA?

Mit wem hat denn bisher die westl. Welt Geschäfte gemacht?
Demokraten,Chinesen,Kommunisten.Diktaturen,Idi Amin Dada.................................................................

Ströbles Urteil stimmt ohne wenn und Aber….

In der Tat, Edward Snowden hat etwas bewegt, er hat dafür gesorgt, dass wenigstens die Bürger eine furchtlose Diskussion gegenüber denen führen, die in ihrer ihnen verliehenen Macht maßlos geworden sind. Es ist eine Form von Arroganz der Macht, die Mr. Snowden für alle offenkundig gemacht hat, die nicht mehr zwischen Freund und Feind unterscheidet, sondern nur auf die Sicherung des eigenen Vorteils bedacht ist.

Es gibt für mich keine Zweifel, dass wir E. Snowden gegenüber zu sehr großem Dank verpflichtet sind, dass wir ihm Schutz und Asyl vor seinen Häschern schuldig sind, wenn wir auch nur annähernd unseren Werten gerecht werden wollen.

Es ist unerlässlich, dass außer Putin noch andere ein Rückgrat gegenüber den US-Hegemon zeigen würden- vor allem die eigene Regierung, der mehr am Schutz des Angreifers [NSA/US-Administration] vor Kompromittierung, als an Aufklärung und Schutz der eigenen Bürger gelegen ist- für mich ist eine Schande…!

dieser Ströbele

noch einmal richtig groß rauskommen ... dafür hat er Jahrzehnte geübt.

Dass er als dienstältestes Mitglied im Geheimdienstausschuss wohl Jahrelang die Augen zugehalten hat, wenn es zB darum geht was der Verfassungsschutz in Thüringen tut, das versucht er jetzt mit dieser Pseudoangelegenheit zu übertünchen.

Hätte Ströbele mal besser seinen Job gemacht, müsste er jetzt nicht Medienaufmerksamkeit mit Nebelkerzen erzeugen, um vom Versagen des Geheimdienstausschusses abzulenken.

Und Snowden ist alles andere als ein Held - Herr Ströbele propagiert das nur. Tatsächlich hat Snowden der freien Welt geschadet wie kein Anderer, da muss man sich nur mal die Entwicklung in der Weltpolitik infolge Snowdens Handlungen anschauen ... Syrien und Ukraine gehen beide auf ein durchsetzen der russischen gegen die US-Außenpolitik zurück, und die Möglichkeiten dazu hat Snowden Rußland gegeben, mit der Offenlegung der gesamten US-Außenpolitik.

axduwe- Kleiner Verräter, der Geheimnisse ausplauderte ?

Kleiner Mitarbeiter mit großer Wirkung.

Man hört und sieht nichts von unserer Überwachung, weil man ja verbeamtet ist und wir dies auch noch bezahlen müssen.

Rechtfertigung ist unsere Sicherheit. Nach dem Fall des eisernen Vorhangs und der Stasi war diese Rechtfertigung für das Ausspionieren des Volkes weg. Das wurde nach und nach bewusst. Mit 9/11 kam die öffentliche Diskussion in Gang über die Notwendigkeit von Geheimdiensten.

Zum Schutz vor Terror und islamistischen Extremisten. Mag sein, dass dies so war, aber fest steht, dass man die Grenze überschritten hat. Die Grundrechte sind verletzt und das Verhalten der Amis diesbzgl. offenbart ihr Verständnis für den Anspruch von Grundrechten ausserhalb Amerikas. Solange sie sich ihre Sicherheit mit dem Verlust der Bürgerrechte anderer erkaufen können, pfeifen sie darauf. Das war schon immer so.

Edward Snowden hat einen Orden verdient, denn gerade er als Patriot hat ein hochanerkennenswertes Dankeschön von uns Deutschen verdient.

Seit beinahe einem Jahr

wird die Öffentlichkeit von den Medien nach eigenem Gutdünken bearbeitet. Wenn die Medien auch nur halb so viel für Deutsche Aufbringen würden, die tatsächlich ihrer Freiheit beraubt werden, zB durch soetwas wie Residenzpflicht, dann würden Sie ihrer moralischen Verpflichtung ehr' nachkommen. Stattdessen wird ein reines Medienthema hochgejazzt das vor Eigeninteresse nur so stiunkt!

Freies Geleit für Snowden! & Ströbele for President!

Er wird immer besser und hat sich inzwischen zu einem echten Staatsmann entwickelt. Ohne solche Gegenüber im politischen Gespräch wäre Snowden bestimmt bald das nächste irgendwie irgendwo kaltgestellte Opfer der Feiglinge und Hetzer, für die Zivilcourage schon immer Todsünde war.
Gibt es denn im Westen immer noch nichts Neues? Keine offene, transparente und faire Gerichtsbarkeit für solche kardinalen Fälle?
Wer hat denn die Wahrheit über das von der NSA konzertierte Spionagewesen derart zu fürchten, dass er "Haltet den Dieb!" und "Vorsicht Weltuntergang!" rufen muss, damit sie ja nicht ans Licht kommt?
Wie wäre es denn damit: mal wieder etwas "mehr Demokratie wagen!"

Nicht die soziale Stellung oder das hohe Alter

befähigt jemanden für eine staatliche Ehrung wie einen Verdienstorden, sondern die Tragweite und der Mut zu seiner Handlung.

Und den hat sich Snowden wahrlich verdient.
Die Tragweite seines Anstosses zur Verteidigung der Grundrechte war gewaltig, und der Mut einzigartig. Also sollte Obama in Polen nichts, aber auch gar nichts über Freiheit und Bürgerrechte erzählen. Er ist als Heuchler entlarvt.

Wenn es Merkel auch nicht passt, weil sie von Snowden als Vaterlandsverräterin entlarvt werden kann wegen Ihres Auftrags der Stasi-ähnlichen flächendeckenden Spionage gegen uns Alle. Denn das Diensthandy war nach der wahl nur eine Flucht in die Opferrolle. Und das noch selbstinitiiert. Ganz billige durchschaubare Politik. Hört Snowden richtig zu im O-Ton, dann hört ihr es.

An Alle die glauben, sie würden das Bewährte mit der Wahl von Merkel bewahren:
Ihr täuscht Euch, Merkel demontiert das Bewährte zur Umschichtung des Wohlstands. Wartet, bis es Euch schmerzhaft betrifft. Dann ist es zu spät

leider

Leider sehe ich nur noch 2 Mitglieder des Bundestages, die sich öffentlich der Wahrheit UND dem deutschen Volk verbunden fühlen.
Herr Ströbele und Herr Gysi.
Wenn man heute das Radio hier in Berlin verfolgt, gibt es ein interessantes Szenario: jedes 2 Wort lautet Snowden. Das wird so oft wiederholt, dass es niemand mehr hören kann. Damit wird bewusst oder oder unbewusst dafür gesorgt, dass die Inhalte der von Herrn Snowden gelieferten Informationen unter den Tisch fallen.
Und an MullahDadullah: Das 22.Jahrhundert beginnt am 1.1.2101 (nicht 2100).

Dass ein angeblich so hochentwickeltes Volk wie die

Deutschen ein Jahr lang öffentlich diskutieren müssen bei anhaltendem grössten Widerstand seiner heuchlerischen Regierung über die tatsache, ob Edward Snowden denn überhaupt Gutes getan hat mit seiner Offenlegung, ist ein Skandal und legt die ganze politische Inkompetenz eines Volkes offen.

Es gibt hierüber gar keine Diskussion zu führen, denn die Spionage ist bewiesen, die Unrechtmäßigkeit durch das höchste Europäische Gericht ebenfalls und diejenige, die sich am meisten dagegen sträubt, ist ausgerechnet die, die uns zu verteidigen hat, die uns zu schützen hat, die Kanzlerin.

Snowden hat es schon angedeutet, gerade sie hat ganz wie Obama uns nicht geschützt, nein im Gegenteil, stasiähnlich gerade gegen uns, das Volk agiert. Hört den O-Ton von Ed Snowdens Interview an, dann könnt Ihr es heraushören.

Ich bin ich für eine Überführung Ed Snowdens durch eine öffentliche Organisation wie Amnesty International, statt einer Bundesbehörde wie dem Nicht-vertrauenswürdigen Verfassungsschutz.

Snowden als Held

Dieser Mann ist kein Straftäter, sondern ein Mensch, der sich auf die Grundprinzipien der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit besonnen hat. Er gehört dafür ausgezeichnet.

@hjbwedel

Weil sie "der Teufel" sind ...

Nein, mal ehrlich: Die USA haben die besten Voraussetzungen für die Totalüberwachung UND SIE NUTZEN DIES GNADENLOS AUS. Dabei wird auch die eigene Administration ausgetrickst.

Sicherlich tun andere Länder auch etwas ähliches, ABER das ist keine Entschuldigung für die USA (oder ein anderes Land) dies zu tun und während sich die anderen Länder auf eine spezifische Spionage beschränken, hat die USA dies UND die Totalüberwachung der Welt noch dazu. Sie sind also eindeutig die schlimmsten Übeltäter!

Ad hominem ist niemals eine gute Verfahrensweise ... und ein "weil die das machen dürfen wir das auch" passt in diese Kategorie.

Was mich am BND stört, ist die Zusammenarbeit mit den Amis UND das komplette Fehlen defensiver Maßnahmen gegen die Totalüberwachung und Belauschung. Die sollten Bescheid wissen, wer hier was macht ...

@Phonomatic

Snowden für den Ukraine-Konflikt verantwotlich zu machen, ist schon starker Tobak!

Sie verurteilen den Überbringer schlechter Nachrichten, statt die wahren Schuldigen. Die USA haben Straftaten begangen und Sie verurteilen denjenigen, der Straftaten aufgedeckt hat.

Ströbele ist meiner Meinung nach der mit Abstand beste deutsche Politiker. Was Sie ihm vorwerfen, ist völlig aus der Luft gegriffen. Ströbele hat sich mehr für diese Aufklärung engagiert als jeder andere deutsche Politiker, indem er als einziger tatsächlich den Kontakt zum Aufklärer Snowden geknüpft hat.

Snowden hat tatsächlich den Friedensnobelpreis verdient. Obama sollte seinen unverdienten Preis Snowden geben, wie hier schon gesagt wurde!

alles in veränderung

das bild von der usa und russlands;
das bild von einer konservativen kanzlerin und von einem grünen ströbele;
hätte nicht gedacht das sich die fragen mal stellen ;(

snowden ist ein verräter - aber jetzt ist es öffentlich was nicht sein durfte^^ - jetzt muss man klarer farbe bekennen*lol

@axduwe

Sie gehören also zu denen die "bis in den Tod gehorsam leisten, egal wie böse das ist was Sie tun"? Ein Glück dass Snowden nicht so gedacht hat!

Es gibt für jeden Soldaten und eigentlich jeden Menschen die PFLICHT sich unmoralischen Anweisungen zu widersetzen. Wenn man als Soldat Zivilisten töten soll und Kunstschätze zerstören soll und Giftgas einsetzen soll ... hat man die PFLICHT sich zu weigern!

Genauso ist das für die Mitarbeiter der NSA und … falls Sie es nicht mitbekommen haben sollten ... es gab schon einige Veränderungen in der Verfahrensweise dieser Behörde (allerdings nur die USA selber betreffend), also kann das nicht vollständig korrekt abgelaufen sein. Die USA müssen jetzt nur noch einsehen, dass sie kein Recht haben nicht-US-Bürger total und flächendeckend zu überwachen.

Auch für mich ist Snowden der absolute Held

Zuerst mal:

auch für mich ist Snowden ein absoluter Held, der sich um den Datenschutz, um die Bürgerrechte und um unsere Freiheit verdient gemacht hat und zwar weltweit!

Snowden sollte in der Tat einen Preis dafür bekommen. Aber für den Frieden muss ein neuer Preis erfunden werden, weil der Friedensnobelpreis inzwischen mit Blut besudelt wurde durch die USA!

Hier muss ein neuer sauberer Preis her und außerdem schlage auch ich Snowden für das Bundesverdienstkreuz am Bande vor!! Ich wünsche mir sogar ab und an heimlich, Snowden könnte uns - zusammen mit dem BVerfG - regieren und uns endlich besseren Schutz vor den USA geben.

Denn diese werte Kanzlerin ist absolut unzuverlässig, sie bricht andauernd ihren Amtseid, sie bricht andauernd das Grundgesetz, die EU-Grundrechte-Charta und auch die UN-Menschenrechts-Charta.

Sowas ist absolut untragbar und gehört sofort gefeuert!! Daher stimme ich Ströbele in allem bis auf einen einzigen Punkt zu.

Größter Enthüller aller Zeiten

Snowdon hat die Welt verändert, und transparenter gemacht. Das kann man gar nicht genug würdigen.

Hier der Punkt in dem ich Ströbele widerspreche

Was Ströbele angeht, stimme ich ihm zu mit Außnahme des folgenden Punktes:

Ströbele: Es geht gar nicht nicht um eine Asylgewährung. Das deutsche Recht lässt die Möglichkeit zu, Snowden durch einen Erlass des Inneniministers eine Aufenthaltsberechtigung in Deutschland zu geben.

Es geht sehr wohl um ein echtes Asyl für Snowden in Deutschland und um nichts weniger!! Was denkt sich Ströbele hier überhaupt?? Ein sogenanntes "Aufenthaltsrecht" reicht hier nicht, weil dann die Bundesregierung ihn sofort an die USA ausliefern würde!

Aber: es ginge anders, wenn man mal im Artikel 14 der UN-Menschenrechts-Charta lesen würde. Snowden müsste eben überhaupt nicht ausgeliefert werden! Hier lügt die Bundesregierung!

Darüber hinaus lässt Range uns Bürger im Stich und stellt diese Lügen-Kanzlerin im Wert höher als uns Bürger! Das ist eine Sauerei sondergleichen was hier läuft!! dieser werte Generalbundesanwalt betrachtet und Bürger als Freiwild (Beispiel: Skype abhören durch Range).

Ausserdem, wenn sich ein 30jähriger ausmalt, damit

tatsächlich 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, und tatsächlich vor hat mit dieser Geschichte ein Buch zu schreiben und damit privat Geld zu generieren, ist das legitim.

Manche hier verurteilen ihn dafür, was noch nicht mal bewiesen ist, dabei wählt Ihr wohl regelmässig diese Papenheimer, die sich nicht nur mit Büchern eine goldene Nase verdienen, nein auch mit Vorträgen von Stadtwerken, Aufsichtsratsposten, Beraterverträgen usw. ganz legitim als Politiker, sogar !!!

Und Ihr wollt Snowden aks evtl. Schriftsteller denunzieren ?

Wenn man das staatliche Unrecht veröffentlicht, dann ist man ein Held. Wer das nicht anerkennt, weil er es nicht verstanden hat, der hat auch unsere Freiheits- und Widerstandskämpfer nie verstanden.

Menschen wie die Geschwister Scholl od. Graf zu Stauffenberg sind für uns gestorben. Manche treten das heute mit ihren Füssen in den Dreck. Oder was glaubt Ihr, was hätten diese Deutschen wahren Helden von Edward Snowden gehalten ?
Hätten Sie ihm Asyl gegeben?

@ all: Campact hilft Snowden mit neuer Aktion

@ all,

guckt mal hier und macht bei dieser Campact-Aktion mit:

https://www.campact.de/snowden/ein-bett-fuer-snowden/bestellen/

So helfen wir Snowden. Wer macht noch alles mit?? Und guckt mal auf der Karte, wer hier schon alles mitmacht. Wahnsinn.

Von daher: wenn wir alle Snowden verstecken, dann können die uns alle gar nicht mehr in den Knast stecken!

Denn sein gesamtes Volk einzusperren, wäre völkerrechtswidrig!!

Ätsch, werte Bundesregierung!! So gehen wir mit euch um!! Tschüßßß Lügenkanzlerin!

Wieso Amerika ? - @hjbwedel - 05. Juni 2014 um 09:22

Amerika ist ein Doppelkontinent. Ich konnte bisher nicht erkennen, dass sich irgendein Forist gegen diesen Kontinent ausgesprochen hat (habe ich etwas übersehen ?).
Es gibt aber eine Reihe von Leuten, zu denen ich mich auch zähle, denen die Politik des Staates USA (und einiger Vasallen) beim besten Willen nicht gefallen.
Schade nur, dass ihre und andere Posts ausblenden, dass wir ein vom Grundgesetz ausgehendes Rechtssystem haben, dem unbedingt und ohne wenn und aber Folge zu leisten ist. Es steht ihnen und anderen frei, gegen diese Gesetze zu protestieren und über Mandate im Bundestag auch Einfluss auf die Gesetzgebung zu nehmen.

"USA reagieren verstimmt ...

... wegen der Aufnahme von Ermittlungen durch den Generalbundesanwalt." - So meldete eben der Deutschlandfunk. Unsere transatlantischen Partner scheinen demnach ja ein sehr vages Verständnis vom Funktionieren eines Rechtsstaates zu besitzen. Na, wundert mich, nachdem was in den USA neuerdings alles möglich ist (NSA-Spitzelei, Drohnenkrieg, Guantanamo, ...) eigentlich nicht. Amüsant auch folgender Gedanke: ich vermute, in Venezuela, Russland, Syrien, Nordkorea, etc könnten solche Ermittlungen problemlos per Dekret von oben eingestellt werden. Kornblum hätte demnach bei seinen Ausführungen noch auf die vorbildliche Handhabung solcher Probleme in diesen Staaten hinweisen können.

Asyl für Snowden

Herr Ströbele ist für mich noch einer der wenigen Abgeordneten, der wirklich unabhängig und ehrlich seinen Job ausübt. Hierfür meinen Respekt, denn ich denke er hat es damit nicht einfach.

Herr Snowden hat genau das gemacht, was von einem demokratischen Menschen erwartet wird. Er hat trotz des Wissens über mögliche Repressalien seinem Gewissen folgend ungesetzliche Machenschaften der NSA aufgedeckt. Er dürfte, wenn es nach Recht und Gesetz geht, auch in den USA nicht bestraft werden. Denn die NSA hat nicht nur bei uns gegen Gesetze verstoßen, sondern ist auch in den USA über das Erlaubte hinausgegangen.

Er ist einfach das, was dieser über ihn sagt

www.sueddeutsche.de/kultur/whistleblower-daniel-ellsberg-ueber-prism-ver...
kurz: is.gd/V7TJx5

Kleine Gedächtnisstütze für Phonomaten und sonstige Schwarz/Weiss-Seher...

Am 05. Juni 2014 um 06:20 von MullahDadullah

Ziemlich fundamentalistische Äußerung... ;-)

Da gab es doch mal die amerikanische Achse des Bösen.

Am 05. Juni 2014 um 09:22 von hjbwedel
warum wird immer Amerika?

Ganz einfach, weil die Achse des Bösen ein Einrad geworden ist, das in diesem häßlichen Kasten steht, das man weißes Haus nennt.

MullahDadullah

"aber ich fürchte diesen Abend werden sie nicht mehr erleben "

Haha und was ist die Aussage?

Im Übrigen ist das kein finaler Schluss sondern eine Meinung und ob sich diese als richtig erweißt werden dann spätere Generationen bewerten müssen.

Ströbele: der größte Schwätzer des Jahrhunderts!

Also Herr Ströbeles bedingungslose Selbstinszenierung in dieser Sache ist schon abenteuerlich bis unaufrichtig. Ströbeles wahren Motive sind bekannt, der Mann ist kein Bürgerrechtler, sondern ein Ur-Linker und USA-Hasser - und das schon länger als Herr Snowden überhaupt lebt. Das zieht sich bei Herrn Ströbele wie ein roter Faden durch seine Laufbahn, mit dem Höhepunkt, dass er sein Mandat als RAF-Strafverteidiger deutlich überschritt und Sympathisant und Sprachrohr der RAF wurde! Auf der einen Seite also linke Terroristen unterstützen, auf der anderen Seite gegen die bösen Amerikaner wettern, ganz großes Kino! Was die NSA macht, schießt sicher weit übers Ziel hinaus, aber direkt geschadet haben sie damit noch keinem einzigen deutschen Staatsbürger - ganz im Gegensatz zur RAF!

@MartinBlank

"Nicht vergessen: wenn die NSA in Deutschland spioniert, ist das völlig legal. Es ist unverschämt, unangemessen, eine Schande ... aber nicht verboten."

Wo leben Sie denn? Das ist mitnichten völlig legal, dass ist lediglich durch US-Recht gedeckt (teilweise).

Nach deutschem Recht ist das mitnichten legal, nach Völkerrecht ebensowenig.

US-Recht ist für mich eher nicht relevant.

Komische Interpretation/Argumentation die Sie da fahren...

der größte freiheitskämpfer unserer zeit!

edward snowden hat enthüllt, dass die menschheit, nach allem was heute technisch möglich ist, totalüberwacht wird. es ist offensichtlich, dass schlüsselfiguren in politik, wirtschaft, medien korrumpiert wurden und werden. und wenn nichts mehr geht, wird erpresst oder enthüllt.
.
die totalüberwachung der menschheit ist realität. und dies ausgerechnet durch ein system, dessen stärke über jahrzehnte aus der vermeintlichen liebe zur freiheit resultierte.
.
lügen. manipulation. korruption. im sinne einer geldsüchtigen kaste gegen die berechtigten interessen der mehrheit, der natur. gegen die menschlichkeit. das allerletzte.

@Thomas Wohlzufrieden

"Größter Enthüller aller Zeiten

Snowdon hat die Welt verändert, und transparenter gemacht. Das kann man gar nicht genug würdigen."

RICHTIG !!!!!!!!!

Bullsh*t

Um unsere Grundrechte verdient gemacht? Wie denn? Wäre mir neu, dass sich durch Snowden irgendetwas verändert hätte. Und größter Enthüller? Als ob es nicht jedem halbwegs informierten Menschen auch schon vorher klar gewesen wäre, dass die NSA massenhaft Daten abfischt. Der Erkenntnisgewinn durch Snowden ist gar nicht so groß. Ist doch nebensächlich wie das heißt oder genau funktioniert, abgehört ist abgehört. Sein Verdienst ist es, dass ein breiteres Bewusstsein für das Thema entstanden ist.
Das Interview ist die reinste Selbstbeweihräucherung. Indem er Snowden auf ein Podest hebt, tut Ströbele das auch mit sich selbst.
Im Punkt Asyl/Aufenthaltsrecht spricht er wahre Worte, hoffentlich checkt das die Asyl-für-Snowden-Fraktion jetzt endlich einmal.

@um 10:22 von Thomas Wohlzufrieden

"Größter Enthüller aller Zeiten

Snowdon hat die Welt verändert, und transparenter gemacht. Das kann man gar nicht genug würdigen."

Vollste Zustimmung! Aber ich denke auch, dass, wenn es sein muss, Snowdens Asyl in Russland verlängert wird. In Bezug auf die Beziehungen zu den USA hat RU eh nichts mehr zu verlieren...

Sehr merkwürdig - @00Schneider - 05. Juni 2014 um 10:44

Eine von Politik und Geheimdiensten und sicher auch Anderen gern genutzte Methode ist es, unliebsame Wahrheiten durch Verleumdung des Überbringers zu diskreditieren.
Was haben sie 00Schneider an Argumenten jenseits von Verleumdung gegen die aktuellen Aktivitäten des Herrn Ströbele vorzubringen ?

Courage und Moral

Wenn alle Amerikaner nur halb soviel Courage und Moral wie Snowden hätten sähe die Welt heute besser aus. Denn eines zeigen Snowdens Enthüllungen sehr deutlich, die USA führen einen Krieg gegen die Freiheit, gegen demokratische Grundrechte, gegen die Wahrheit. Das die EU und Deutschland längst in diese Machenschaften involviert sind, läßt sich aus den ausbleibenden oder verhaltenen Reaktionen ihrer Politiker ablesen. Nur die Menschen wollen noch an etwas besseres glauben, trotz Snowdens Beweisvorlagen.

Darstellung: