Kommentare

Gut. Der Sparkurs zeigt

Gut. Der Sparkurs zeigt Erfolg.

@tirilei

Für wen?

bis zur Europa-Wahl!

dann wollen sie zwar nicht mehr, aber können nicht anders - und das ist dann leider wieder für den deutschen Steuerzahler "alternativlos"!

Mitursache Abwanderung

Mitursache für die Erholung dürfte sein, daß alle, die noch laufen und arbeiten konnten (vorzugsweise junge, gut ausgebildete Leute), ins Ausland, zB nach Deutschland oder Luxembourg gegangen sind. Zumindest bei uns bestand zeitweise die halbe Belegschaft aus Spaniern und Portugiesen. In Spanien oder Portugal selbst sieht es nämlich für Arbeitnehmer, insbesondere, wenn diese arbeitslos geworden sind, äußerst düster aus. Eine Erholung auf Kosten der Schwachen.

Nachdem die Investoren ja nun

Nachdem die Investoren ja nun sicher sein können, dass sie ihr Geld vom Steuerzahler zurück bekommen, wenn die Piigs Staaten ihre Schulden nicht bezahlen können, strömen sie natürlich wieder in Massen dahin um ihr Geld zu investieren.
Mit Erfolgen in der Haushaltssanierung hat das nichts zu tun, sondern nur damit, dass man immer noch einen schönen Risikozuschlag auf die Verzinsung bekommt, obwohl einem das Risiko ja vom Steuerzahler freundlicherweise abgenommen wird.
Wirklich ein großartiger Erfolg!
Oder wurden die "Single points of failure" die "too big to fail" sind, inzwischen beseitigt?
Wäre mir neu.

Portugal beendet "Rettungsprogramm"

Soso! Schäuble spricht von Erfolg!Und dass das Land seinen Sparkurs fortführen müsse.Wem hat dieser Kurs gedient?Wer von den "Rettern"war dort?Hat gesehen,wie die Menschen ins Elend gestürzt wurden und werden?Ein Drittel der Jugend verlässt das Land, in dem sie keine Zukunft mehr hat.Es gibt wieder Hunger!Die Bettler werden ständig mehr.Die Schlangen vor den Suppenküchen und anderer sozialer Einrichtungen werden immer länger.Ganze Großfamilien "leben" von einer mageren Rente.Studenten brechen ihr Studium ab, weil sie sich die Bücher nicht mehr leisten können.Alte Menschen können ihre Medikamente nicht mehr bezahlen.Geschäfte schließen im Recordtempo.Kriminalität steigt.Die Not ist seit den "Rettungsmaßnahmen"sichtbar gestiegen.Durch Lohnkürzungen, Entlassungen und massive Steuererhöhungen und anderer Abgaben ist die extreme Armut stark gewachsen.Und das Land ist höher verschuldet denn je! Diese Sparmaßnahmen gehen auf Kosten der Menschen und zum Wohle der Banken!Das ist ein Skandal!

Gerettet?

Portugal beendet das Rettungsprogramm - eine eigentlich gute Nachricht. Aber was verbirgt sich hinter der Schlagzeile. In Realität sinkt der Lebensstandard und die Wirtschaft schrumpft sich gesund. Kann man sich gesundschrumpfen? Nein!
Wer kann verlässt das Land um Arbeit zu finden. Ja, sogar in Deutschland wird um junge Leute aus Portugal geworben.
Die Folge der Schrumpfung wird sein, dass wieder Geld in das Land fließen muss, weil das eigene Steueraufkommen nicht mehr für die Finanzierung der Staatsschulden ausreichen wird.
So wie seit vielen Jahren der Süden Italiens nicht an den Norden angeglichen werden kann, wie die Angleichung zwischen West- und Ostdeutschland in unerreichbarer Ferne ist, solange wird es in unserem Europa einen Unterschied zwischen Mittel- und Südeuropa geben. Das müssen wir endlich eingestehen und nach einer echten Lösung für alle Länder und ihre Bürger suchen - nicht für wenige Banken.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

meta.tagesschau.de ist derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen Die Moderation

Darstellung: