Kommentare

1300 Hinweise und 0,4

1300 Hinweise und 0,4 Milliarden Euro Forderungen; das ist aber sehr wenig.

Überrascht

bin ich nun gar nicht. Bewegt sich doch ganz allgemein das Rechtsempfinden in die Richtung 11. Gebot: "Du sollst dich nicht erwischen lassen".
In kapitalistischen Systemen gibt es keinen angemessenen Platz für Fairneß oder Anstand, und das sorgt jetzt und in Zukunft dafür, dass diese auch im kleinen, bei den einzelnen Menschen, aussterben werden. Da können sich Eltern, Lehrer oder wer auch immer noch so ins Zeug legen. Zu mächtig und allgegenwärtig sind die "Vorbilder" für den "Erfolg" im Leben. Zählt doch mal alleine hier im Forum, wie oft die, die Gerechtigkeit einfordern, als "Gutmenschen" verhöhnt werden.

@Frosthorn - welches System bietet Platz für fairness?

Ich kenne leider keines.
Wenn ich mir anschaue was in den Ländern ohne kapitalistischen System abgeht, da kann ich nicht von fairness sprechen... Nordkorea zum Beispiel - oder damals die DDR. Straflager und Erschießungen bei Flucht aus dem Land sind in meiner Fairnesskala sehr weit unten.
Oder meinten Sie eher Länder wie das Königreich Bhutan?
-
@Werner
Das sind ca. 300.000€ pro Hinweis. Peanuts sind das jetzt nun aber auch nicht.

"Zählt doch mal alleine hier

"Zählt doch mal alleine hier im Forum, wie oft die, die Gerechtigkeit einfordern, als "Gutmenschen" verhöhnt werden."
..
Das leitet sich ab vom in der Rechtsradikalen-Szene benutzen Begriff "Gutmenschentum". Weht der Wind scharf von links oder scharf von rechts, ist es vorbei mit Meinungsvielfalt, Toleranz und Menschlichkeit.

Darstellung: