FAQ: Was tun als Opfer von Datendiebstahl?

07. April 2014 - 17:14 Uhr

Millionen Daten wurden gekapert, dazu können auch Zugänge zu sozialen Netzwerken oder Webshops gehören. Welche Rechte haben die Betroffenen, aber auch welche Pflichten? tagesschau.de beantwortet die wichtigsten Fragen.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Perfektes Geschäftsmodell:

Besonders toll finde ich den Hinweis
"... sollte die Rechnung auf jeden Fall bestreiten und je höher die Forderung ist, gegebenfalls auch einen Anwalt einschalten"

Das ist das Tolle in unserem Rechtssystem: Alles ist im Einzelnen klären und am besten den Anwalt einschalten, der dann eine saftige Rechnung schreiben kann.

Leider fehlen in unserem Land an allen Ecken und Enden klare, auch für den einfachen Bürger verständliche Gesetze, sodass die s.g. "Rechtsgelehrten" sich eine goldene Nase verdienen können.

Im Internet-Zeitalter kann dieses Geschäftsmodell noch perfektioniert werden, weil auch der Staat per Gesetz (z.B. Zwang zu ELSTER für Selbständige) und an vielen anderen Stellen den Bürger zwingt, sich eine digitale Identität zuzulegen. Diese erzwungene digitale Identität kann dann u.a. auch wegen fehlerhafter/ unzuverlässiger Software von Microsoft von Kriminellen gekapert werden.

Wirklich sicher ist nämlich nur,wer den Grad der Internet-Nutzung (z.B. keine) frei wählen darf!

Das Wichtigste ist sich

Das Wichtigste ist sich anzugewöhnen, verschiedene Passworte, die alle lieber länger als zu kurz sind, für die verschiedenen Dienste zu verwenden. Manch einer hat sich anfällig gemacht, weil er ein kurzes Passworte benutzt, und für Facebook, Google, Email und Amazon dasselbe Passwort benutzt.

Firefox und andere Browser haben einen Passwortmanager, der uns das erleichtert.

Zwang zu ELSTER

und um ELSTER nutzen zu können, musste bis vor kurzem JAVA auf dem PC aktiviert werden, bekanntermaßen ein offenes Scheunentor für Hacker.
Soviel zu den IT-Spezialisten bei unseren Behörden.

Hobby-Juristen - nein danke

@chris2008:
Leider fehlen in unserem Land an allen Ecken und Enden klare, auch für den einfachen Bürger verständliche Gesetze, sodass ...

Das liegt nicht an den Gesetzen, sondern an der Komplexität der Wirklichkeit. Viele Dinge sind eben kompliziert und man kann sich nicht so gut darin auskennen, wie es vielleicht wünschenswert wäre. Sie kommen ja auch nicht auf die Idee, einen Zweiliter Turbo-Dieselmotor aufzuschrauben.

@Vollmond

Java selbst ist kein offenes Scheunentor. Die Probleme liegen dann wo ganz anders.

Darstellung: