Kommentare

Menthol verbieten?

Hat man endlich einen Weg gefunden Helmut Schmidt das Rauchen zu unermöglichen ...

Aber mal im Ernst Leute, Hört auf zu Rauchen, es ist wirklich nicht schwer.

soll mir recht sein

Aber seht zu, dass Alkohol, der ja wohl weit mehr leid verursacht als Gardinen die stinken, genauso kritisch gesehen wird. Bin mal gespannt ob sich da wer rantraut.
Soweit, JustMe

Tabakrichtlinie

Sehr gut. Bitte auch Fotos von Säuferlebern auf Bier Wein, Sekt und Schnaps.

Armer Helmut Schmidt...

... jetzt wird ihm auch noch der letzte Genuss genommen

Eine Entscheidung für unsere Kinder

Persönlich unterstütze ich die neue Regelung. Wer weiter rauchen möchte, kann das tun. Jugendliche sollten meiner Meinung nach aber, besser vor Zigaretten geschützt werden, sodass sie nichts machen, was sie später im Leben bereuen könnten. Wenn es nach mir ginge, könnte die Regelung nicht früh genug kommen.

Mein klares Jain zum Verbot von Rauchwaren.

Tabak und deren Produkte würde ich nicht Verbieten, doch den Verkauf oder Handel mit diesen Endprodukten. Denn so muss sich jeder Verbraucher mit der Materie Beschäftigen und beginnt erst dann Verantwortungsvoll und in Maßen damit umzugehen.

Persönlich unterstütze ich

Persönlich unterstütze ich die neue Regelung. Wer weiter rauchen möchte, kann das tun. Jugendliche sollten meiner Meinung nach aber, besser vor Zigaretten geschützt werden, sodass sie nichts machen, was sie später im Leben bereuen könnten. Wenn es nach mir ginge, könnte die Regelung nicht früh genug kommen.

Eine einzige Heuchelei!

Ich kann es wirklich nicht mehr ertragen. Diese halbgaren Ideen der Politik (besonders der EU) immer. Schockfotos auf Zigarettenschachteln? Was für ein Unsinn.

Ich habe bis März letzten Jahres geraucht. Und nichts hätte mich davon abhalten können. Jedenfalls keine Warnhinweise und dergleichen. Ich hab dann aufgehört, weil ich Geld sparen wollte und meine Kondition sich anfing zu verschlechtern. Schließlich wollte ich mit meinen Kindern noch mal Fußball spielen können.

Wenn das Rauchen der armen Politik so am Herzen läge, würde sie das einzig Sinnvolle tun: Den Vertrieb von Tabakwaren aller Art von heute auf morgen verbieten. Punkt aus. Wenn es keine Zigaretten mehr im Laden gibt, komme ich auch nicht in Versuchung. Alles andere ist Heuchelei, insbesondere in Bezug auf die Einnahmen durch die Tabaksteuer.
Das interessiert aber die Politik nicht wirklich. Also sollen sie einfach ruhig sein und weiterhin die Kohlen der Lobbyisten einsacken.

"EU setzt auf Schock und Ekel"

Ja, das stimmt.

Die undemokratische EU setzt genau darauf.

@Monophatic

"....Fotos von Säuferlebern auf Bier Wein, Sekt und Schnaps." Sehr guter Vorschlag. Aber die Alc-Lobby kann warscheinlich besser schmieren, oder sollt man abfüllen sagen?

ich denke die Raucher sollten

ich denke die Raucher sollten mal in die Unikliniken gehen..wo es um Lungenkrankheiten geht....wieviele da jedes Jahr sterben weil Sie rauchen....aber ob das wirklich die Einsicht erhöht ist fraglich..habe ich doch selbst Ärzte gesehen die auch rauchen...und obgleich Sie es wissen...und auch das Pflegepersonal....zum Teil.
Auch Blasenkrebspatienten ..das hat die Ärzte nicht abgehalten zu rauchen..obgleich sie wissen dass Sie deshalb Patienten beahndeln mussten....alles irgenwie nicht zu begreifen.
Der Helmut Schmitt ist die Ausnahme der so lange leben durfte...die Mehrheit stirbt vorher weg...das ist die Wahrheit...nur wer will das schon zugeben.LG

Ist Rauch eine Sucht?

Vielleicht.
Man glaube, daß es eine Angewohnheit ist, teuer und unagenehm.
Ferner frage man sich, wer zwingt mich zu rauchen?
Kurzfassung, damit jedenfalls habe ich im Oktober 2008 zu rauchen aufgehört. Ohne Probleme und ohne "Entzzugserscheinungen". Keine Sucht - keine E.
Die vergleichsweise "harmlosen" Bildchen auf den Packungen schrecken niemand ab, schon gar nicht junge Leute. Die "morden" teilweise ekelhaft und sehr blutig in ihren Computerspielen.
Und es gibt auch blutige Fernsehproduktionen, und DVDs etc. etc.

Also? Man muß dem Rauchen die "Macht der Sucht" nehmen. Wir bilden uns doch Tag für Tag allen möglichen Unsinn ein, warum nicht hier auch?

Titus -der alte Preuße

Die Chance an Lungenkrebs wegen jahrelangen Rauchens ...

zu krepieren, ist zehntausendfach höher, als einmal im Leben im Lotto so richtig goldrichtig zu tippen.

Ich werde auch aufhören ...

Nicht mit dem kleinen Wochenend-Tipp, sondern mit dem Paffen.

Vorhang auf!

...für den nächsten Schwachsinn aus Brüssel.
Wirksamer Jugendschutz sieht anders aus!Man hätter auch gut auf die Idee kommen können den Tabak zusammen mit Alkohol,gesondert in die dafür vorgesehene Läden zu Verkaufen.Solange die Ware für Kinderaugen zugänglich ist bleibt es nichts anderes als ein guter Kompromiss zwischen Lobby mit der Lobby.So hat man sich lieber dafür entschieden Schock-Sammelbilder für die nächste generation Raucher aufzudrucken mit der Begründung Gesundheitsschutz für unsere Kinder zu betreiben.So sind alle Glücklich,die Tabakindustrie,die Pharmaindustrie und der gutgläubige Bürger!Dumm sind Die nicht......
Mfg
ein Raucher

Wer denkt denn dabei eigentlich an Kinder?

Ich finde es eine Unverschämtheit, unsere Kinder in jedem Supermarkt demnächst solchen Bildern auszuliefern. Mag ja sein, dass abgeschreckt werden soll, aber man kann mit solchen Bildern auch traumatisieren.

Sehr gut..... schade dass

Sehr gut..... schade dass die Umsetzung noch so lange dauert.
Endlich mal was gutes und sinnvolles von der EU.
Als Nichtraucher wird man immer wieder angepöbelt wenn man Raucher auffordert, z.B. im Bahnhof in den Raucherbereich zu gehen.
Dummfreche Antworten muss man sich anhören.
Am allerbesten wäre das rauchen in der Öffentlichkeit komplett zu verbieten, wer rauchen will soll sich seine eigene Bude vollstinken.

@Phonomatic

Ich habe meiner Oma schon vor 35 Jahren vorgerechnet wie viel Geld sie damit verbraucht. Hat leider nichts genützt, aber der Preis ist ja inzwischen auch schon heftig angestiegen. Bei dem Geiz hier im Lande sollten sie einfach solche Berechnungen auf die Packung drucken ... "pro Monat kostet Sie dieser Spaß XXX € bei 5 Zigaretten pro Tag".

Heuchlerische Lobbypolitik

Nix weiter.

Wegen so einem Quatsch hört niemand auf mit dem Rauchen.

Ich habe gerne geraucht, und habe dann mittels Nikotinkaugummis aufgehört.

Das war so genial wie auch hart.

Ich hätte auch als Raucher jederzeit ein Verkaufsverbot begrüsst. Dann hätte ich meiner Sucht einfach nicht mehr frönen können und hätte aufhören müssen. Auf Befehl des Staates.

In den Fällen, wo der Staat mittels Weisung seine Fürsorgepflicht wahrzunehmen hat, versagt er.

Wenn es um Steuereintreibung geht, da ist er fix und schnell dabei. Egal, wo es her kommt. Schäuble will auf die Tabaksteuer nicht verzichten und erklärt zumindest in diesem Fall die freiheitlichen Bürgerrechte als heilig.

Würden diese unsäglichen Berufspolitiker doch wirklich mal das beste für uns wollen, und nicht das gewinnorientiertste für die Konzerne.

Eine einzige Heuchelei.

Aber jeder wählt sich das, was er auch verdient.

an die Bilder gewöhnt man sich schnell

Das wird keinen schrecken. Bei den Bildern tritt nämlich ganz schnell ein Gewöhnungseffekt ein.

Schließlich gucke ich mir in vielen Städten an jeder zweiten Straßenecke das Bild eines vorher gefolterten Hingerichteten an, und das erschreckt aber niemanden, weil man es eben gewöhnt ist.

Gefäßkrankheiten

An dem Anblick von dem Raucherfuß schaudert mich eher die Tatsache, dass sowas auch durch Gefäßkrankheiten verursacht werden kann, die mit dem Rauchen nichts zu tun haben.... brrrr.

Juristenkrieg

Na das wird ja dann wohl ein Krieg von Juristen untereinander werden. Bislang gilt das Urteil des obersten Bayr VerfassGerichthofes und dem deutschen VerfassG in etwa gleichrangig, sinngemäß daß kein Staat der Welt das Recht habe, seine Bürger (gesundheitlich) erziehen und zu einem "besseren Leben" umerziehen zu wollen, was sich bei Urteilserstellung auf psychiatrische Anstalten od auch Trinkerheilanstalten bezog. Ich bin durchaus dafür, daß möglichst wenige rauchen, aber so gehts nicht, daß uns über Umweg EU vorgeschrieben werde und der bisher ach schon so militante Krieg der Intoleranz fortgeführt werde. Und genauso wenig wie dem Trinker zugemutet wird, sich seine Lebercirrhose, Magenblutung und Hirnschwund anzusehen, genauso wenig kann man dies dem Raucher zumuten. Der Staat schützt uns vor keinem Krebs, der aus Reifenabrieb und Bremsbelägen entsteht oder aus Kerosin der über uns fliegenden Flugzeuge, noch Sonneneonstrahlung, noch nicht einmal von treibgas-haltigen Spraydosen, damit

Ersatz für Mentholzigaretten

Ich stelle mir Mentholzigaretten schon lange selber her.

Ich drehe selber und da kommen ein paar getrocknete Pfefferminzblätter mit rein.

Ich wollte mir schon lange mal den Scherz erlauben, diese Zigaretten vor der Polizeiwache zu drehen..... Tabak ins Papier, grüne Blätter mit rein,

mal gucken ob die reagieren ;-)

der letzte Schwachsinn...

Wenn man wirklich an der Gesundheit der jungen Leute interessiert wäre, müßte das Rauchen verboten werden. Die ganzen (Pseudo)Studien und jetzt solche Bilder sind doch lächerlich. Mein Großvater hat bis 87 geraucht, mein Vater (Kettenraucher) bis 80, ich seit 30 Jahren, meine Geschwister ebenfalls, viele meiner Bekannten und Freunde rauchen. Keiner hat auch nur Ansätzte solcher Entstellungen. Übrigens: Meine Mutter seit 78 Jahren Passivraucherin hat auch keinerlei Probleme. Ach ja, meine Cousine ist mit 40 Jahren an Lungenkrebs gestoben - nur hat die nie geraucht. Ihr Vater mit 80 Jahren auch an Lungenkrebs wie sein Bruder, die ebenfalls garnicht oder nur kurze Zeit in jungen Jahren geraucht haben.

Ich hoffe sehr, dass man gute

Ich hoffe sehr, dass man gute Gründe hat, davon auszugehen, dass durch den Menthol-Verbot relevant viele junge Menschen nicht Raucher werden. Denn dieser Einschnitt in meine Persönlichkeitsrechte stößt mir ganz schön sauer auf.
Noch saurer stößt mir aber die Beschränktheit mancher Menschen auf. Rauchen hat Vor- und Nachteile. Eine objektiv richtige Entscheidung für Jedermann existiert nicht, da dass einzig objektive Maß von Sinn und Wert - unser Gefühlsleben - eben so komplex statt beschränkt ist. Nicht einmal der frühere Tod ändert etwas daran, denn man lebt immer nur im Moment und der Moment wird nicht zwangsläufig besser weil ein Mensch mehr Momente durchlebt als ein anderer.

Tabakepidemie

Es gilt immer noch "Raucher laßt Euch nicht verarschen"! Auch wenn in 2 Jahren Schockbilder auf der Schachtel sein werden, wird es immer noch Hardcore-Raucher geben.

das die weitaus.....

gesündere (nach bisherigen wissenschaftl. Tests) E-Zigarette nun auch betroffen ist wird leider nur am Rande erwähnt.
Statt dessen wird sie so reglementiert das die Tabaklobby ihre E-Zigaretten dafür auf den Markt bringen darf und die "freien" E-Zigs verdrängt werden. So wird Lobbypolitik gemacht.
Bravo!

Ich lach mich schlapp....

Sekunde.. schnell noch ein Kippchen anzünden.. so.. jetzt geht es los..

Ich hab mir mal die "Schockbilder" angeguckt. Am besten find ich das mit den grünen Zähnen. Ich weiss ja nicht was der Mensch geraucht hat, um solche Zähne zu kriegen... aber bitte.

Als Frau fand ich auch schon immer den Hinweis besorgniserregend, dass Rauchen der Potenz schaden könnte.... Sekunde.. schnell mal ziehen....

Das einzige Ergebnis wird sein, dass der Umsatz der netten Zigaretten Umverpackungen steigt.

Ich halte mich da an Sibylle Berg: "vielleicht geht es im Leben darum irgendwas zu lieben, und seien es auch nur Milchkaffee und Zigaretten"....

Ich bin mir sicher der Volkswirtschaftliche Schaden durch Alkohol ist grösser. Aber da Alkohol ja zur "Kultur" gehört, ist das was ganz anderes.

Ein Kettenraucher ist mir als Nachbar lieber als ein Säufer. Aber das ist nur meine Meinung.

Ich schmauch nun in Ruhe zu Ende und grüsse all jene, die daran arbeiten mit 90 möglichst gesund zu sterben.

Bilder auf verpackungen

Na Super. Die Bilder werden wenn überhaupt nur kurz abschrecken, dann kommt entweder eine schicke Hülle drum oder ein das gute alte Zigarettenetui wird wieder rausgekramt.

Halten wir mal fest: Ärzte und Pfleger rauchen trotz dem konkreten Bildern im Berufsalltag weiter. Und das rauchen nicht gesund ist wusste ich schon als Kind aus ständigen Vorbeten der Erwachsenen. Diese Bilder werden genausowenig etwas bringen wie die Verteuerung der Zigaretten!

Und überhaupt, wenn um Kosten geht, dann soll bitte auch z.B. Fußball verboten werden. Denn da entstehen sehr viele Verletzungen, die Behandlungskosten und Arbeitsausfall bewirken. Andere Sportarten sind ähnlich intensiv. Und Motorräder sollten dann auch mal mindestens auf 120 km/h gedrosselt werden...

Interressant finde ich aber, wie viele Menschen sich unter dem Deckmantel "das ist ja auch schlecht" gerne bevormunden lassen. Wer rauchen will, soll das tun und dann nicht wegen Lungenkrebs heulen. Aber selbst die rauchen ja weiter....

Und was

machen die die nicht rauchen?Wie lange leben die Nichtraucher?Blödsinn,wer rauchen will der tut es,egal was es kostet.Und wenn das so weiter geht mussen alle wieder dafür mit bezahlen.Die Rentenbeiträge werden steigen,und dann?
Man sollte sich lieber mal um die kümmern,die denn Alk. wie Wasser trinken und sich dann auch noch ins Auto setzen.

Total kaputte Vorlage

Was da heute beschlossen wurde ist teilweise eine Zumutung. So berichtet Frau Dr. Renate Sommer, dass die Warnungen auf Feinschnitttabak nun 115% der Vorderseite einnehmen müssen. Mathe: 6 ...

Außerdem hat man die E-Zigarette so weit reguliert, dass selbst öffentliche, positive Äußerungen zu diesen Produkten verboten werden sollen. Vermutlich um die Tabak-Lobby zu unterstützen, denn anders lässt sich das nicht erklären.

"E-Zigaretten"

Ich möchte darauf hinweisen, dass in dieser Richtlinie auch die elektrischen Liquidverdampfer ("E-Zigaretten") bis an den Rand der Unbenutzbarkeit reguliert werden. Wer so gegen das erfolgreichste Mittel zum Rauchausstieg vorgeht dem glaube kaufe ich nicht ab, dass es wirklich um Gesundheit geht.

Noch nie haben Zigaretten jemanden umgebracht!

Aber Alkohol und Alkoholisierung schaffen dies täglich mindestens tausendfach, nicht nur bei Komasäufern und im Suff verursachten Unfällen: Hier ist demnach europaweit einfach der Blick für die Realitäten abhanden gekommen...

schlimmer geht es immer!

Zukünftig werden diese Ekelbilder also die Kinder an den Supermarktkassen anlächeln!
Raucher werden ihre Zigarretten künftig umfüllen. Also dürfte bald jeder Horror an den Supermarktkassen hängen! Danke, EU!
Die Regelungswut der EU- Bosse läuft völlig aus dem Ruder!
Verbraucherschutz heißt: sofortiges Verbot von Giftlampen E27/14 (Energiesparlampen)! Aufhebung des Halogenlampenverbotes (auch für matte); bei uns sind diese gedimmt unverzichtbar.
Verbot genveränderter und hormonzugesetzten Nahrungsmittel für die menschliche Ernährung mit Ausnahme der Medizin!
Strenge Hygiene- und Gesundheitsgesetze in der Nahrungsmittelindustrie und Landwirtschaft, damit die Skandale endlich aufhören, viel mehr staatliche Kontrollen mit Sanktionsmöglichkeiten! Pflicht zum Nachweis der Transportketten für die Kontrollorgane! Umkehr der Beweislast bei Behandlungsfehler der Ärzte! Schwarze Liste für Medizinprodukte und neue Medikamente, wohin Einsatz und Ergebnis (Langzeiterfahrungen) gemeldet werden muß.

Das wahre Problem ist doch

dass jeder Minderjährige heutzutage keine Probleme damit hat an Zigaretten (im übr. auch an hochprozentigen Alkohol und ü. 18 Spiele/Filme) zu kommen. Die Kioskbetreiber drücken ja gerne ein Auge zu, bzw. die Eltern kaufen einfach, was das liebe Kind sich wünscht. Man war ja auch mal so jung, gell?
.
Eine Beschränkung des Verkaufs auf z. B. stärker kontrollierte und lizenzierte Supermärkte würde das Problem schon stark eindämmen.

Rauchen

Schafft die blöden EU-Heinis doch ab, kosten nur Geld und erfinden immer blödere und unsinnigere Ver- und Gebote. Bin Gelegenheitsraucher, COPD-gefährdet, Krebs in der Familie besonders hoch, übergewichtig, na und? Kinder sind viel mehr gefährdet, wenn sie Ballerspiele jeden Tag ausgesetzt und überfordert werden durch zuviel Reiz und nicht mehr so spielen können wie es noch zu meiner Zeit vor vierzig Jahren war. Ich kippe lieber mit 65 Jahren aus den Latschen und habe MEIN Leben gelebt, als mit 85 dement in einem Heim meine letzten Jahre auszuhauchen. Lieber ein schneller harter Schnitt als ein dahinsiechen...danke, habe ich zweimal in der Familie gehabt, dies wünsche ich keinem!

Januar 2007 nach 25 Jahren aufgehört zu Rauchen.

Ohne Probleme. Von einen Tag auf den anderen. Und, ja, ich bin froh darüber. Und nein, mit abstossenden Bildern hätte sich das nicht beschleunigt.
Das nur dazu.

Mir mögen die Herren Politiker doch aber bitte mal vorrechnen, wie sie das finazielle Loch zu Stopfen gedenken, welches im Staatshaushalt klaffen wird, wenn jährlich 700 000 nicht anfangen zu rauchen...

Man könnte ja Rauchen mit Bussgeld belegen.

Wirrköpfe

Konsequent zu Ende gedacht, müssen sie als nächstes auf 65% der Karosseriefläche der Luxusautomobile Unfallopfer abbilden.
Aber hier ist eine Lobby am werk, die noch keinem aufgefallen ist. Wenn die Leute nicht mehr 150€ pro Monat für Tabak ausgeben, kann man das Geld anderweitig abkassieren oder die Löhne senken.
Und wenn der Raucher nach einem halben Jahr an seinem Lungenkrebs stirbt, kann die Pflegeindustrie nicht mehr 10 Jahre am langlebigen Nichtraucher verdienen. Das geht gar nicht.
Wann kommt endlich eine Verordnung über die europaweite Nachtruhe um 22 Uhr mit Stromabschaltung?

@Atemwende...danke!

Jetzt weiss ich wenigstens was meine Eltern zu Ostern kriegen. Das war die Idee... Ich wär losgerannt, um mir so Dinger zu kaufen.

Aber mit dem Selbstgestalten haben Sie mich echt erlöst.

Meine Eltern kriegen welche mit Bildern, die ich bei ihrer Hochzeit geschossen hab.

Und ich setz eins drauf und mach mir auf meines ein Bild von Putin, damit ich meine Umwelt so richtig ärgern kann.

Danke Danke Danke!

PS da soll noch einer Meckern, die EU bringt nix Sinnvolles.. Was gibt es besseres als Geschenkideen für Menschen, die schon alles haben^^

Demnächst Sammelalben auf dem Schulhof

Demnächst kommen Sammelalben zum einkleben der Bilder.
Dann heißt es auf dem Schulhof: "Tausche Raucherbein gegen Kehlkopfkrebs".
Es gibt nicht einen einzigen Anhaltspunkt geschweige denn einen wissenschaftlich haltbaren Beweis, der besagt, dass dieser Aktionismus etwas bringt.

um 17:54 von D.Menz

Auch ich hatte von einem Tag auf den nächsten aufgehört, und das war vor 22 Jahren. Bin mit 15 angefangen, mit 30 Jahren aufgehört.
Sie sehen, dass mein voriger Kommentar ironisch gemeint war - aber wer weiß ... - -

Damals, als militanter Raucher, würden mich die Horrorbilder auch nicht abschrecken, weil die Gedanken frei sind und die Fantasie (s. meinen Kommentar oben) weitaus mehr Flügel besitzt, um ihre Flugbahnen auszubauen. Egal wohin das führt.

Heut bin froh, dass ich clean bin. (Der Alltag riecht und schmeckt etwas besser;)

Meine Güte...

... was soll der Unfug?

Na ja, mit nichts Anderem war zu rechnen. Wir haben ja auch sonst keine echten Probleme mehr, so dass wir uns dem erhobenen Zeigefinger widmen können.

@Schnarchnase: Mit Sozialismus hat das Ganze nichts zu tun - bin selbst so ein "Commie" und kann darüber "dennoch" nur den Kopf schütteln. Mündige Bürger aller Länder: vereinigt Euch :)!

E-Zigarette

ich habe fast 50 Jahre Zigaretten geraucht. Seit etwa 15 Monaten bin ich weg vom Rauch, dank E-Zigaretten. Seit einiger Zeit bemerke ich, daß ich die immer seltener brauche. Noch ein paar Monate, und ich wäre Nikotinfrei gewesen.

Und jetzt wird mir die EU den Ausstieg unmöglich machen, indem der Zugang zu E-Zigaretten erschwert wird. Danke! Tolle Idee! Dann werde ich wohl künftig Zigarillos rauchen.

Ich werde mehr und mehr EU-Fan.

...

Schockbilder sind Blödsinn. Wie ich schonmal zu diesen Thema geschrieben habe, kann man Jugendliche mit solche Bilder nicht schocken. Vielleicht sollten sich Politiker in der EU mal die neusten Filme ansehen, um zu wissen was jugendliche nicht mehr schockt (das Evil Dead Remake währe da ein guter Anfang). Ich war auch mal Raucher und habe aus finanziellen Gründen aufgehört und das ist meiner Meinung nach der beste Ansatz. Macht es schwerer Zigaretten zu kaufen in dem ihr Automaten abschafft, verteuert Zigaretten (als ob ich euch das sagen müsste) und gebt Händlern die an minderjährige verkaufen richtig Zunder. Was bleibt sind erwachsene die Jugendlichen Zigaretten geben, aber irgendwo müssen die Milliarden an Steuereinnahmen ja herkommen...

...

Ach ganz vergessen:

Als ich aufgehört hatte zu rauchen, hatte ich 20Kg Gewicht zugelegt und ungefähr 3 Jahre später hatte ich einen Nierenstein, wegen der erhöhten Harnsäure, da ich durch das Nichtrauchen mehr gegessen habe... Wenn das nicht Ironie ist ;)

Realität und Ironie

Ja, toll. Demnächst wird der erste Raucher verklagt weil er versehentlich seine Schachtel vor irgendwelchen Kindern hat liegen lassen. Von wegen FSK.
Aber gut so, ich habe auch noch tolle wichtige Ideen, die in juristische Wirklichkeit umgesetzt werden müssen:
1. 65% der Verpackungen von Süßigkeiten und Salzgebäck müssen mit Fotos von an Ihrer Fettleibigkeit verstorbenen Personen beklebt werden.
2. Auf jeder Flasche Alkohol ein Bild von verstorbenen Alkoholikern und ihren verdorbenen Organen. Ja, auch auf Wein, das muss sein.
3. Statt Tribalverzierungen auf Autos von nun an großflächige Abbildungen von Verkehrstoten.
4. An jeder Kirmesschießbude, Bilder von Kriegsverstümmelten Leichen.
5. Überhaupt zu jeder Sportart die passende Verletzung abgebildet auf dem Sportgerät.

Ich könnte mir noch stundenlang dazu etwas einfallen lassen, das öffentliche Leben so richtig schön und lebenswert zu machen.
Den Vergleich mit dem unaussprechlichem vor 60 Jahren erspar ich der Zensur.

Was heißt hier Horrorbilder?

Das Ding geht doch voll nach hinten los. Ich seh' schon wie die Bilder zu Kultobjekten werden, mit Videos auf YouTube und allem Drum und Dran.

Da hat jemand wirklich vergessen, wie man als Jugendlicher tickt.

Einen Menschen mit solchen

Einen Menschen mit solchen Bildern bewusst und absichtlich ein schlechtes Gemüt beizubringen ist genauso verwerflich, wie Zigaretten zu rauchen.

Die abschreckende Wirkung erscheint mir auch eher wie ein MYTHOS. Vielleicht funktioniert das bei Pubertierenden. Es prägt sich jedenfalls das Bild ein, dass man körperlich Schaden nehmen wird. Was gesundheitlich via Botschaften an das Unbewussten geschieht , soll vermutlich durch diese Grossstudie erforscht werden. Vermutlich nicht.

Wenn man hier so einige

Wenn man hier so einige Kommentare liest,könnte man denken die EU hat jedem einzelnen das rauchen verboten.
Dem ist aber nicht so,alle Raucher,raucht doch weiter und ruiniert Eure Gesundheit, eure Haut und eure Geschmacksnerven.
Und nehmt doch einfach keine Rücksicht auf die Nichtraucher die unter Eurem Qualm und Gestank leiden und passiv mitrauchen müssen. Dieser EU Richtlinie würde ich persönlich noch einen drauf setzen und von jedem Raucher das drei- bis vierfache an Krankenversichung fordern.
Der Tod durch Lungenkrebs ist widerwärtig und langwierig, die Kosten dafür müssen im Moment auch Nichtraucher zahlen, nur weil Raucher denken sie müssen Ihrer Körper ruinieren. Bitte schön, macht dass, aber dann bitte auf eigene Kosten, wer denkt,das er dass braucht soll gefälligst auch selbst dafür bezahlen. Eine Krebsbehandlung oder eine Amputation sind horrend teuer, bei Krebs kommt der Tod,bei einer Amputation die Arbeitsunfähigkeit, natürlich auch auf Kosten der Gemeinschaft. Guten Zug !

@ 20:08 von Gandhismus

"Vielleicht funktioniert das bei Pubertierenden."

Haben sie den Artikel gelesen?
Genau um diese jungen Menschen geht es.
Die sollen abgeschreckt werden.
Jeder Ältere der heute noch raucht, will dass auch, dem ist sein Körper und seine Umwelt egal, den schrecken die Bilder nicht, um die geht es auch nicht, die sollen, ja sie dürfen sogar, weiter rauchen. Das will ihnen keiner nehmen.
Sollen sie sich doch selbst ruinieren.
Ich habe lange geraucht und bin seit 8 Jahren weg davon. Nach dem ich aufgehört habe, habe ich erstmals mitbekommen was für einen Gestank ich verbreitet habe. Das ist mir heute noch peinlich.
Bin heilfroh diesen Mist loszuhaben.

sehe das als ein Stück Aufklärung

gewissermaßen ein Blick in die nicht ganz unwahrscheinliche Zukunft für Raucher (Lungenkrebs, Mundkrebs). Und richtig, für Alkohol sollte man das auch gleich machen: Bilder von durch Betrunkene totgefahrene Kinder, von im Suff erschlagene Ehefrauen, von Säuferleber, geschrumpftes Alkoholikerhirn etc. Ferner wäre das Aufbringen von Bildern aus Schlachthöfen und Mastställen auf Wurstpackungen wünschenswert und Fotos von den Arbeitsbedingungen von Textilarbeitern auf Billigware aus Bangladesch. Es gäbe also noch viel zu tun für die EU. Ich fürchte allerdings, so weit aufgeklärt wollen die wenigsten Menschen werden. Man raucht und säuft lieber, isst sein Fleischwurstbrötchen und zieht sich sein XXXL T-Shirt für 5 Euro über den Wanst.

Hauptsache eine neue Vorschrift

Die EU betätigt sich -wieder einmal- als Bürgervormund.
Ich glaube nicht an eine abschreckende Wirkung dieser so genannten Schockbilder. Die Menschen- insbesondere die jüngeren- sind heutzutage derart abgebrüht, dass sie ihren Döner Kebab sogar dann weiteressen, wenn in den TV-Nachrichten Bilder von zerrissenen Opfern eines Terroranschlags gezeigt werden. So wird das Bild eines amputierten Fußes auf einer Zigarettenschachtel allenfalls mit einem Schulterzucken oder einem amüsierten "Iiiih" quittiert werden- . By the way: Kann man eigentlich die EU oder den Zigarettenhersteller verklagen, wenn keine der durch das Rauchen versprochenen Krankheiten eintritt?

Ich warte jetzt nur noch auf

Ich warte jetzt nur noch auf Bilder von sämtlichen Alkoholbedingten Krankheiten auf Bier und Schnapsflaschen,allen Fett und Zucker bedingten Krankheiten auf den entsprechenden Lebensmittel und auf jedem Kraftfahrzeug Bilder von Unfallopfern.Auch könnte man auf verschiedenste Sportgeräte noch Fotos von z.b offenen Brüchen, Querschnittslähmung und Hirntrauma Patienten anbringen.Den wenn man schon vor ungesunden Dingen warnt,dann aber auch richtig.

@grms1

Rauchen ist gefährlich. Die menschen rauchen, weil sie sich entspannen möchten,
fühlen sich anders an, aber sie sind sich selbst zu töten. Schwer, von der Sucht loszukommen.

also bei uns gibt es diese

also bei uns gibt es diese bilder schon seit einigen jahren auf den pachungen und ich muss denen recht geben das die raucher sich dran gewöhnt haben aber jugendliche nehmen das doch ernster , zigaretten automaten gibt es hier auch nicht aus dem grund jugendliche zu schützen die meisten raucher hier sind jenseits der 25 so weit ich das beurteilen kann .gruss aus st.petersburg

Schuldgefühle

Jeder weiß, dass Rauchen krank macht, auch ohne Bilder. Und jeder weiß, das eine Packung Zigaretten nicht krank macht.
Daher schrecken die Bilder auch niemanden davon ab anzufangen. Am Anfang denkt man es wäre einfach jederzeit aufzuhören, bis die Sucht kommt. Jetzt muss man die Dinger kaufen - egal was drauf abgebildet ist. Es wird also beim Kauf nur zu mehr Schuldgefühlen kommen - Gefühle die sofort wieder den Wunsch nach einer weiteren Zigarette auslösen.
Nikotin ist ein schreckliches Suchtmittel und sollte verboten werden, so wie Kokain.
Andere verbotene Substanzen könnte man dagegen problemlos freigeben.

Macht nur weiter so!

Diese unappetitlichen Bildchen gibt es selbst hier in Ägypten schon seit ein paar Jahren. Und es hat nur ein paar Tage gedauert, bis "Abhilfe" geschaffen wurde – Hüllen aus Pappe oder Kunststoff, die die Bildchen verdecken. Oft sogar mit Reklame für Restaurants oder Bars. Glaubt hier wirklich ernsthaft jemand, damit Raucher abschrecken zu können? Mich jedenfalls nicht.

Soll der Gesetzgeber nur weitermachen mit der Diskrimierung der Raucher, wie z.B. dem vollständigen Rauchverbot in Gastronomiebetrieben. Ich halte mich zum Glück nur noch ca. 3-5 Tage jährlich in Deutschland auf. Es gibt auch noch deutlich liberale Länder in der EU, wie z.B. Kroatien. Hier ist Rauchen zwar im Restaurant verboten, aber nicht in der Mehrzahl der Kneipen. Und auch bei eigentlichem Verbot gibt es Raucherzonen, in denen man sich nicht den A… abfrieren muss.

Wieso bleibt eigentlich der

Wieso bleibt eigentlich der Alkoholkonsum unberührt? Für Bier darf man sogar im Fernseh Werbung machen und dabei sind die Folgen von starkem Alkoholkonsum doch um einiges brisanter als Rauchen.

Ist die Banane krumm?

Über manche Verordnungen und Vorlagen aus Brüssel kann man nur mit dem Kopf schütteln. Sehr interessant finde ich immer, für was Raucher alles verantwortlich sind, was sie immer und ewig für Krankheiten bekommen sollen. "Riesen-Bildchen" auf Zigarettenschachteln - ausländische Studien und Statistiken zeigen eindeutig, dass dies "hirnlos" ist. Eine Abschreckung ist nachweislich nicht gegeben. Wer rauchen möchte, wird rauchen! Schutz unserer Jugend? Man muss auch mal akzeptieren, dass nicht alles und jedes per Verbot reguliert werden kann/muss. Je mehr ich verbiete, desto mehr wird der Drang/Wunsch danach vorhanden sein. Verbote schaffen Verlangen.

Mein Prof. war ein überaus starker Raucher,...

...bis er von einem Kollegen nach Amerika eingeladen wurde. Dieser war der Chef einer Klinik, speziell für Raucher.
Als er wieder nach D kam, war er Nichtraucher, so sehr hatte ihn das mitgenommen, was er drüben gesehen hatte. Nach einem halben Jahr rauchte er wieder...
Dabei ist aufhören ganz einfach: Keine mehr anpacken, und wenn die Lust drauf kommt: Sofort aufstehen und was Wichtigeres machen; das Rauchen einfach nicht so hoch hängen.
Nach 25 heftigen Raucherjahren hat das bei mir gefunzt - aufhören beginnt im Kopf.

17:06 von Terxpahseyton

Sie sprechen mir aus dem Herzen. Schöner Beitrag, Danke.

Jetzt aber...

ich find das immer so süss, wenn wir Raucher so dargestellt wären, als seien wir hilflose Opfer, die von anderen durch die Weisheit der Gesundheitsliebe gerettet werden müssten.

Ich rauche unglaublich gerne. Und es auch wieder Momente, wenn mir die Kippchen ausgehen, dass ich aus Faulheit keine kaufen gehe und dann einfach einen Tag keine rauche.

Bei mir variiert das massiv. Es kann ne Schachtel pro Tag sein. Bin ich im Stress sind es auch mal 2. Und dann auch wieder keine.

Es gibt für mich kaum was Schöneres als morgens meinen Platz am Fenster einzunehmen, ne Tasse Kaffee und meine Kippchen. Wem tu ich bitte damit weh?

Ich halt auch keinem Vorträge, weil er ein Leben führt, das nicht gesund zu sein scheint, wenn ich sehe, dass Leute immer wieder Erkältungen haben. Die müssen auch selbst schuld sein. Ich hatte das letzte Mal vor 3 Jahren eine. Und da hatte mich ein Kind angerüsselt.

Ich geh auf die 50 zu und brauch nur 1 mal im Jahr einen Zahnarzt für die Reinigung.

@ tisiphone

...geben Sie die Hoffnung nicht auf, vielleicht stellt sich ja gelegentlich wenigstens mal ein Raucherhüstchen ein, ein noch so kleiner Fleck auf der Lunge oder so ein seltsames Gefühl beim Schlucken...
Lassen Sie sich auf keinen Fall von Ihrem Hobby abbringen - andere tun es ja auch nicht :-) .
Und: Gruß an den Zahnarzt, der arme Kerl verhungert ja bei Patienten wie Ihnen...!

21:36 von harry_up

'Als er wieder nach D kam, war er Nichtraucher'

So etwas klappt durchaus nicht immer. Ich bin mit Hautkrebs Patient in einem Krankenhaus. Ein Oberarzt der Onkologie ist Raucher.

Ich denke das zeigt, wie schwer das Aufhören ist und welche Wirkung 'Bilder' auf Dauer haben. Ein Arzt, der Lungenkrebs behandelt hätte genug 'Anschauungsmaterial'.

Aber was soll's, die Bilder schaden nun auch Niemandem wirklich. Wenn die Jemand nützlich findet, ist es durchaus einen Versuch wert.

Aber ist das ein Grund, den Ausstieg mit der E-Zigarette zu verhindern? Das riecht doch sehr nach einem Kuhhandel. Die Zigarettenindustrie hilft ein paar Jugendliche vom Rauchen abzuhalten, dafür werden bereits abhängige Raucher an den Tabak gefesselt, indem der Zugang zur Alternative E-Zigarette bis zur Unmöglichkeit erschwert wird.

'aufhören beginnt im Kopf'

Ja. Das allein ist es aber auch nicht. Ohne Tabak und ohne E-Zigarette, habe ich körperliche Entzugserscheinungen. Warum die E-Zigarette verbieten?

@tisiphone

Es ist normalerweise nicht einfach - aber möglich - mit dem Rauchen aufzuhören. Am dritten Tag ohne Nikotin wäre ich fast die Wände hochgegangen.
So wie Sie das schreiben, haben Sie offenbar noch keinen richtigen Versuch unternommen aufzuhören. Rauchen Sie einfach mal eine Woche lang keine einzige Zigarette...

Ich fand es schrecklich zu rauchen, morgens früh schon dichten Rauch einatmen zu müssen. Am Flughafen ungeduldig eine Raucherzone zu suchen. Bei Zugfahrten zu hoffen, dass beim Umsteigen noch genug Zeit auf dem Bahnsteig für eine Zigarette bleibt. Und wenn nicht - hastig noch in 90 Sekunden so oft an der Zigarette zu ziehen wie ich es aushalte. Und das unter dem mitleidigen Blick der glücklichen Niemals-zuvor-geraucht-Nichtraucher.

Nein, ich habe das ganz anders erlebt als Sie.

Joe Strummer sagte mal:

"wer dafür ist das Rauchen zu verbieten, der sollte auf alle Kunst von rauchenden Künstlern verzichten".

Ich finde den Ansatz gut Jugendliche und junge Erwachsene Aufzuklären, doch die Bildchen helfen da nix und Verbote werden nicht kommen, wegen der schönen Tabaksteuer...

Mehr Gift

Kann man Zigaretten nicht einfach mit mehr Gift füllen?
Dann erledigt sich alles doch von alleine.
Ich weiß nicht einmal ob ich das wirklich nur ironisch gemeint habe?!

@ AndreasM

Das klingt für mich immer nach dem zwanghaften Verhalten, dass sich Nichtraucher so vorstellen.

Das soll kein Angriff sein.

Ich hasse es im Qualm zu sitzen. Aber ich hab auch Glück und öffenbare Fenster.
Am Flughafen hab ich im Leben noch nicht geraucht, da reg ich mich auf, keinen guten Kaffee zu kriegen (was vermutlich dann wieder der Grund ist, keine zu rauchen).

Seit in den Zügen nicht mehr geraucht werden darf, fahr ich nicht mehr Zug. Nein, nicht weil ich rauchen muss, sondern weil die Raucherabteile immer kinderfreie (also ruhige) Zonen waren.

Ich würde niemals in einem Auto rauchen, weil es echt übel ist, wenn der Himmel zugequarzt wird.

Und wenn ich jemanden sehe, der in Räumen neben Kindern raucht, könnte ich reinhauen.

Ich möchte damit sagen: Toleranz geht in 2 Richtungen.

Kleines Beispiel:
Mein Geliebter sass mir gegenüber (im Freien) und sagte: weisst du, das (Rauchen) ist ne fürchterliche Angewohnheit. Ich sagte: das ist deine Ehe auch und ich sag nix.

@OneTwo

'Kann man Zigaretten nicht einfach mit mehr Gift füllen?'

Ist da Nikotin gemeint? Kein Problem, Nikotin ist nicht das Problem. Schädlich ist, was nebenbei inhaliert wird. Kohlenmonoxid, Teer ... Das Nikotin ist nur der Stoff, der süchtig macht, nicht die Gefahr. Deshalb ist die E-Zigarette ja eine so gute Idee. Nikotin, aber vermutlich kaum schädlich.

Daran verdient die Tabakindustrie aber nichts und Tabaksteuer bekommt der Staat dann auch nicht.

@tisiphone

"Das klingt für mich immer nach dem zwanghaften Verhalten, dass sich Nichtraucher so vorstellen. "

Naja, ich muss mir das nicht vorstellen, ich habe es 10 Jahre lang erlebt. Meine Toleranz für Raucher ist genauso groß wie früher als ich noch rauchte. Ich würde den Rauchern aber wünschen, dass sie es schaffen aufzuhören und genauso frei werden wie ich es jetzt bin. Die entspannende Wirkung des Rauchens besteht in der vorübergehenden Beendigung der Entzugserscheinungen. Als Nichtraucher ist man die gesamte Zeit ohne Zigaretten in dem Zustand, wie Sie es sinngemäß als "morgens mit Kaffee und Zigarette am Fenster - herrlich" beschrieben haben.

An meinem Arbeitsplatz durfte nicht geraucht werden.
Bei mir war die Sucht kurz vor Ende meine "Raucherkarriere" so weit fortgeschritten, dass eine einzige Zigarette in der Raucherpause nicht mehr ausreichte und ich zwei direkt hintereinander rauchen musste.

Das schönste beim Aufhören ist das Ende dieser Zwänge.

E-Zigaretten

Ich finde es schon etwas dreist, daß wir nur noch 10 ml Liquids kaufen können. Ist doch eigentlich unlogisch. Wenn ich mir 10 x 10 ml kaufe ist das in Ordnung und wenn ich mir aber wegen des besseren Preises 100 ml kaufen möchte, dann nicht. Da kommt mir doch gleich der Gedanke, daß dahinter wieder eine gewisse Pyros Lobby steckt, die lieber nur kleine Flaschen verkaufen möchte um mehr Gewinne zu erzielen. Und warum ich in meinen Verdampfer nur 2 ml reinfüllen darf, ist doch auch wirrwarr. Dann fülle ich eben 3 mal auf, statt einmal????? Naja, Vorschriften braucht das Land. Auch wenn diese komplett irrsinnig sind. Dann stellen wir eben nur noch 10 ml Flaschen her, was solls. Mir gefällt Europa immer mehr und vor allem die Leute, welche solche Richtlinien verabschieden.
Viele Grüße
Bernd vom Flavour-Smoke Team

Schwachsinn

Nichts als Heuchlerei !!!
Wenn Zigaretten so schlimm sind (klar sind sie das), warum werden sie dann nicht komplett verboten? Drogen sind ja auch nicht legal! Ganz einfach: weil dann eine große Einnahmequelle des Staates von jetzt auf gleich verschwunden wäre. Und wir alle wahrscheinlich noch uralt werden würden. Das geht ja garnicht !!!
Jetzt mal im ernst : welchen Raucher interessieren diese Bilder denn wirklich? Wir wissen doch alle was passieren kann wenn wir uns das Zeug reinpfeifen!
Dann wird die Schachtel in eine Plastikbox gesteckt und gut ist! Ich selbst habe auch über zehn Jahre geraucht (2 Schachteln am Tag) und von jetzt auf gleich aufgehört.
Jeder der es geschafft hat aufzuhören weiß wie schwer es ist und welcher Wille erforderlich ist. Ohne den geht es nicht, da nützen auch die Bildchen nix, denn es ist eine Sucht !
Ich glaube auch nicht, dass Junge Leute dadurch vom Rauchen abgehalten werden. Wenn man sieht was so auf Schulhöfen abgeht, könnte das eher noch ein Anspor

50,- Euro pro Schachtel oder Tabakpäckchen

und die Sache hat sich bald erledigt. Steuern lassen sich doch beliebig erhöhen, wie wir alle gelernt haben.

Hach ja, kaum muss man den

Hach ja, kaum muss man den Geldhahn selbst zu drehen tut sich fast nix.
Klassifiziert die endlich als Umweltverschutzung/Gift.

nocht so ein beispiel...

bei dem ich hoffe, dass die tage der EU, so wie sie sich jetzt strukturiert, gezaehlt sind!

Darstellung: