Ihre Meinung zu: DeutschlandTrend: Mehrheit gegen Olympia in Sotschi

6. Februar 2014 - 23:22 Uhr

Russland ist für die Mehrheit der Bundesbürger kein vertrauenswürdiger Partner, die Vergabe der Spiele nach Sotschi bezeichnen mehr als 50 Prozent als Fehler. Das ergab der ARD-DeutschlandTrend. Außerdem: Steinmeier überholt Merkel.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.46154
Durchschnitt: 1.5 (13 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Seit Katar für die Fussball

Seit Katar für die Fussball Wm gewählt wurde, kann man nur noch vermuten, dass solche Entscheidungen allein eine elitäre Angelegenheit sind, wobei mir nicht klar ist, wieviele Summen fliessen....

merkwürdige Umfrage

Ich bin selbst aktiver Sportler. Und wenn ich mich an die Gespräche mit Sportkameraden aus den letzten Wochen erinnere, haben sich alle auf die Olympiade in Sotchi gefreut. Und tun das immer noch vorbehaltlos. Wer wurde befragt ? Randgruppen, Russland Hasser, Klitschko oder wer ?

Wo liegt das Problem ?

Seit vielen Monaten machen fast alle Medien Stimmung gegen die olympischen Spiele in Sotschi. Es wurde mit Boykot gedroht, mit Aufforderungen diese Spiele nicht zu besuchen. Es wurden ständig Terrorwarnungen herausgegeben.
Wa soll bei dieser "Informationslage" eigentlich anderes herauskommen ?

Die "Beliebtheitskala" mal genauer betrachtet

Die 1000 Leute scheinen sich zum größten Teil nicht für Politik und Politiker zu interessieren. Wie sonst kann Steinmeier zum beliebtesten Politiker erkoren werden - Stichwort Murat Kurnaz (Guantanomo) ?

Ich Frag mich sowieso wie das am Telefon abläuft. Werden da alle halbwegs bekannten Politiker (also über 100) namentlich genannt und dann kann man sagen finde ich gut/schlecht/keine Ahnung? Die Leute geben doch nur wieder was sie über die Medien zu der jeweiligen Person aufnehmen. Ein Springerblatt schreib z.B. Merkel ist toll, also finden die (meisten) Befragten sie auch gut.

In so fern ist die "Beliebtheitskala" nur ein Indikator dafür, wie gut die PR-Arbeit der jeweiligen Politiker ist.

Bundesbürger

"Russland ist für die Mehrheit der Bundesbürger kein vertrauenswürdiger Partner, die Vergabe der Olympischen Spiele nach Sotschi bezeichnen mehr als 50 Prozent als Fehler."

Was denn nun, "Bundesbürger" (wie in der Überschrift suggeriert) oder "Befragte" (wie im Artikel konkretisiert)? Oder macht die Redaktion da keinen Unterschied??? Traurig...

Sotschi

... was hat denn Sotschi den Deutschen getan... wer oder was meint denn besser oder schlechter zu sein ? ...laßt doch den Russen diese Spiele !!...

--- allemal besser als was sich ansonsten in der Welt so darstellt...

so ein quatsch

so ein quatsch.
Die mehrheit ist für die olympische Spiele in Sotschi...

Gegen Sochi

Das deutsche Volk hat eine gesunde Einstellung zum Thema Olympiade in Sochi. Es hat sehr wohl erkannt, dass Sochi in gewissem Sinne eine Selbstdarstellung für Putin ist. Und diese Allüren bracht niemand.

Bezüglich der Vergabe der

Bezüglich der Vergabe der Olympischen Spiele nach Sotschi, bin ich doch erstaunt über die Zahlen.

Ich halte Inklusion und Partizipation für sehr viel mächtiger als Ausgrenzung. Sicherlich hätte man die Spieler anders vergeben können, an einen Ort der mit unseren westlichen Idealen konform ist und anschliessend hätte man sich gegenseitig schön auf die Schultern geklopft. Geändert hatte man damit rein garnichts.

In jeder Region auf dieser Welt gibt es Menschen mit unterschiedlichen Meinungen und Ansichten. Nicht alle Menschen teilen die Meinung einer Regierung, einige leiden sogar darunter. Daher halte ich es für richtig und schön, dass auch in solche Regionen der olympische Geist Einzug hält und ein wenig Internationalismus, Freundschaft und Wettkampf eingehaucht werden.

Natürlich ist die Mehrheit dagegen...

Für die, die es nicht waren, hatte man ja schon fast in Endlos-Schleife "Putins Spiele" etc wiederholt.

Dass die Menschen die Spiele in Russland stärker ablehnen als in China ist ja auch kein Wunder. Immerhin werden wir hier seit 2 Jahren unter Dauerbeschuss genommen.

Kein gutes Wort findet sich für Russland. Wenn man das alles so liest, glaubt man, der russische Präsident hat in seiner gesamten Amtszeit nix gutes gemacht.

Ja, an den Spielen in China hatte man kritisiert. Aber ich erinnere mich an eine ganz andere Art der Berichterstattung. Da sprach man nämlich bei aller Kritik immer wieder von der Hoffnung, dass durch die Spiele neue Einflüsse entstehen, dass es neue Impulse gibt.

Das hat man sich bei Russland gleich mal komplett geschenkt.

Diese Umfrage ist nur eines: ein Lob für die Medien, die die Bürger unter Dauerbeschuss genommen haben und mit dem Vermitteln eines neuen Feindbildes erfolgreich waren.

Ich weiss nur nicht, ob man darauf stolz sein sollte.

Linke im Rückwärtsgang

Die Linkspartei ist bei den Wahlumfragen leicht im Rückgang begriffen. Den Wähler/innen fehlen offenbar die Inhalte. Und von den antieuropäischen Äußerungen, die Gysi neulich bremsen musste, lassen sich die Leute wenig beeinflussen.

unzulässige Interpretation

wenn nur 38% die Vergabe 2008 nach Peking gut fanden, schon ein Antrag der Bayern auf Deutschland als Austragungsort fast im Bürgerkrieg endet und nun 34% wieder der Olympiade in Russland zustimmen, so schließe ich daraus wenig auf die deutsche Meinung zu Russland, sondern auf die seit Jahren recht bekannte deutsche Ablehnung von Steuergeld und Rummel für diesen verlogenen Sportzirkus mit Doping und Korruption. Egal, wo diese Typen sich auf unsere Kosten gerade feiern wollen. Nach Sotschi wäre ich im Urlaubsfall gern gefahren, aber ob ich dann auch die Wettkämpfe sehen muss, wo es so viel anderes Schönes zu entdecken gibt?
Seit Ende der DDR ist klar: unsere Weltrekorde waren oft gedopt. Und nun, wo alle nicht mehr dopen wollen/dürfen, jagt ein neuer Rekord den anderen. Genetisch ist die Menschheit seither sicher nicht so viel besser geworden. Hart und sinnvoll trainiert haben auch schon frühere Athleten. Macht Euch nichts vor! Das beste Labor gewinnt.

Russland wird nicht als Partner akzeptiert

... Nur noch 18 Prozent halten Russland für einen Partner, "dem man vertrauen kann".

Das ist ein vollkommen vernichtendes Urteil und das hat sich Russland selbst zuzuschreiben. Die Diskriminierung Homosexueller, die Menschen- und Bürgerrechte und die unfaire Profitstrategie in der Ukraine. Bei den Deutschen kommt das ganz schlecht an. Da kann sich Putin noch so sehr als Partner anbieten. Internationale Sympathie kann man nicht kaufen, schon gar nicht mit Großprojekten.

Eigentlich stinkt es an fast jeder Ecke der Welt ...

ob das olympische Rumgeprotze der Staaten noch was mit Sport im ursprünglichen Sinne Olympias zu tun hat, wage ich zu bezweifeln.
Das was da an Mamon verschwindet, wäre in Bildung und Breitensport besser investiert.

Man spürt den Triumph von Schönenborn und Kollegen,

wenn man den Artikel liest. Aber die Meinungsbildung der Bevölkerung beruht bis heute ja nur und einzig auf den Informationen aus Presse und Fernsehen. Und da hatten wir ja die letzten Monate geradezu ein Trommelfeuer von Falsch- und Negativmeldungen über Russland und die Olympiade.
Aber machen Sie mal eine Umfrage nach der Olympiade, wenn die Bevölkerung zwei Wochen lang den großartigen Sport und die gute Organisation gesehen hat. Dann sieht das Bild nämlich ganz anders aus, und das wird man dann auch an den Umfragen sehen. Oder wollen Sie vielleicht, wenn die Sonne in Sotchi scheint, immer einen künstlichen Regenschauer über das Fernsehbild legen?
Wo ist denn Herr Gauck geblieben? Wurde der nicht auch immer im Ranking aufgeführt?
Und die Sonntagsfrage ist ja auch nicht leicht zu finden diesmal. Liegt das an dem immer noch riesigen Vorsprung der Union vor der SPD von 14%? Und das ist ja noch das beste Ergebnis für die SPD. Bei den anderen Instituten ist der Abstand noch viel größer.

Bravo TS!

Der unermüdliche Kampf gegen Russland der Öffentlich-rechtlichen trägt Früchte! Man hat es tatsächlich geschafft Russland als einen richtigen Bösewicht in Augen vieler Deutschen darzustellen.
In Russland ist es sogar viel schlimmer, als in China (schade, daß es nicht geklappt hat RUS mit Nord Korea zu vergleichen)! So, wie es dargestellt wird, ist Russland das allerschlimmste Land in Europa.

Die Art der Berichterstattung ist auch für TS typisch - "Mehrheit gegen Olympia in Sotschi" kommt an die erste Stelle, erst dann die "weniger wichtigen Themen" für DE - "Merkel ist nicht mehr spitze", "Mehrheit für Veränderungen bei Selbstanzeige" usw.

Gott sei dank, daß es andere, als TS, Informationsquellen gibt!

Traurig

Laut Umfragen ist auch Zuwanderung wohl derzeit das größte Problem der Deutschen. Populismus feiert im Moment die größten Erfolge.
Ich bin ein wenig traurig, wie wenig man sich heute informiert, und wie sehr man heute informiert wird. Kritisches Hinterfragen verschiedener Meinungen scheint nicht mehr in Mode. Ich bin mir nichtmal sicher ob Medien und Journalisten sich manchmal ihrer Verantwortung in der Meinungsbildung überhaupt bewusst sind. Auch ein trauriger Tag für Athleten und den olympischen Gedanken das die Spiele so für politische Meinungsmache missbraucht werden.

Einmal in vier Jahren ist richtig Winter-Zirkus ...

Diesmal ist das russische Sotchi Gastgeber.

Und es wird auch diesmal Highlights, große Gefühle und viel Sportbericht geben.

Nun, denn.
Glück auf ...

Die Mehrheit hält Sochi für eine Fehlentscheidung

@Olegpopow:
so ein quatsch.
Die mehrheit ist für die olympische Spiele in Sotschi...

Diese Hypothese halte ich für extrem unwahrscheinlich.
In einer repräsentativen Zufallsstichprobe mit 1008 Befragten halten 57% die Vergabe an Sochi für einen Fehler. Die Standardabweichung ist dabei etwa 1,6%. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens 52% der gesamten Bundesbevölkerung die Vergabe für einen Fehler halten über 99%. Damit behaupten Sie etwas sehr sehr unwahrscheinliches.

So habe ich es jedenfalls in Petersburg in der Schule gelernt.

Sorry, ich vergaß ...

Mir geht unsere stets gepflegte miesepeterige deutsche Grundstimmung doch sehr oft ziemlich auf den Keks.

Besonders dann, wenn Sport und Politik zu sehr miteinander vermischt werden.

Schnaps ist Schnaps und Bier ist Bier...

re olegpopow

"Die mehrheit ist für die olympische Spiele in Sotschi..."

Und wie haben Sie das herausgefunden?

Diese Statistiken zeigen wie

Diese Statistiken zeigen wie gut die Berichterstattung auf die Masse wirkt.

Größter Zuwachs bei der SPD

Die Linke, die AFD und die FDP werden den Umfragen zufolge dann ja mit großer Wahrscheinlichkeit ins Europaparlament einziehen. Die große Gewinnerin aber scheint die SPD zu werden, die einen deutlichen Zuwachs gegenüber der letzten Wahl erwarten kann.

Dämpfer für Russland

Russland ist hierzulande leider unpopulärer denn je. Aber Putin hat sich das mit seiner Mischung aus Populismus, Abbau von Bürgerrechten und rigider Machtpolitik selbst zuzuschreiben.

Das ist das Ergebnis von Medienpropaganda!

Das ist das Ergebnis der Medienpropaganda gegen Russland, hier in Deutschland! Sport sollte nicht für politische Zwecke missbraucht werden! Unsere Politiker meinen, Front gegen Russland machen zu müssen, im Schulterschluss mit den USA, obwohl uns, "unsere Freunde" aus den USA, belügen betrügen, und auch benutzen! Warum machen wir Alle, dieses miese Spiel eigentlich mit? Tun wir uns wirklich selbst einen Gefallen damit?

Mehrheit gegen Olympia in

Mehrheit gegen Olympia in Sotschi? Glaub ich nicht. Warum bloß boykottieren keine deutschen Sportler dieses böseste aller bösen Olympias? Und auch sonst keine anderen Sportler aus irgendwelchen anderen Ländern.

Umfragen und Deutungen

Im Beitrag heißt es:
"Die bundespolitische Debatte war in den vergangenen Wochen von außenpolitischen Themen geprägt. Das hat sich vor allem ... Steinmeier zunutze gemacht. In der Liste der beliebtesten deutschen Politiker muss ... Merkel zum ersten Mal seit zwei Jahren den Spitzenplatz räumen."

Ich würde es anders erklären:

Nicht aus der "Zufriedenheit mit der Arbeit von" und noch weniger aus der Arbeitsqualität selbst ergibt sich dieses Ranking - sondern einfach daraus, wie oft ein Politiker in den Medien erwähnt wurde.

Denn bei den Nennungen lag Steinmeier in den letzten Tagen deutlich vor der gehandicapten Merkel.
Und Arbeitsergebnisse haben beide ja noch gar nicht vorzuweisen.

Mit der realen "Güte" von Politik oder Politikern dürfte das Ranking also eher wenig zu tun haben. Aber um so mehr mit Meinungsbildung.

Das zeigt deutlich, wie einflussreich Journalisten und Medien sind.
Und welche Verantwortung sie deshalb eigentlich tragen.
Gerade bei Umfragen und deren Deutung ...

lieber Oberstudienrat

weder "Links" noch "Rechts" ist das Problem und schon garnicht "Unten" !!!!

@dermausschubser

Lesen hilft.

Wie unter dem Artikel steht, wurde eine Stichprobe aus der wahlberechtigten Bevölkerung ab 18 Jahren gemacht. Die "Befragten" sind also wahlberechtigte Bürger. Der ARD-Wahltrend wird übrigens IMMER aus dieser Gruppe gebildet, genauso wie 98% aller Wahlumfragen in Deutschland.

Nur in Sonderfällen werden in Deutschland lebenende EU-Bürger und Jugendliche ab 16 Jahren befragt, dies wird dann aber meist im Zuge von Kommunalwahlen gemacht und separat angegeben.

Wozu auf die Presse schimpfen?

@Rotkäppchen:
Aber die Meinungsbildung der Bevölkerung beruht bis heute ja nur und einzig auf den Informationen aus Presse und Fernsehen. Und da hatten wir ja die letzten Monate geradezu ein Trommelfeuer von Falsch- und Negativmeldungen über Russland und die Olympiade.

Aus welchen Quellen beziehen Sie denn diese Erkenntnis?

Unterschätzt

@alex66:
Man hat es tatsächlich geschafft Russland als einen richtigen Bösewicht in Augen vieler Deutschen darzustellen.

Da unterschätzen Sie die Fähigkeiten der Deutschen, sich ein eigenes Bild zu machen, aber erheblich.

Vorurteil

@Zeitungsjunge:
Diese Statistiken zeigen wie gut die Berichterstattung auf die Masse wirkt.

Niemand hat ehrlicherweise ein Recht, sich für schlauer zu befinden, als "die Masse".

Die Sonntagsfrage ist der eigentliche Schock...

Irgendwie scheine ich wirklich kein normaler Deutscher mehr zu sein ;-)
.
Ich kann nicht einmal Ansatzweise nachvollziehen, wie es sein kann, dass CDU und vor allem SPD immer noch mit gleichen Werten dahindümpeln.
.
Oder ist einfach die Zahl der Nichtwähler deutlich höher? Btw.: letzteres Fehlt mir bei der Sonntagsfrage immer: der Prozentsatz der Nichtwähler.

Ja und?

Sotschi und Kathar laufen, und Merkel ist Kanzlerin! Und da ist es egal, was die Mehrheit sagt. Wir leben schließlich in einer Demokratie! Das ist bei der Ukraine ganz anders: wenn das Volk gegen Janukowitsch ist, dann bekommt es Recht, weil es eben keine Demokratie ist.
.
Merksatz: In einer Demokratie kann das Volk sagen, was es will, bekommt aber kein Recht. In einer Nichtdemokratie, kann das Volk nicht sagen, was es will, aber es bekommt Recht. Hört sich beknackt an, aber so isses nu mal!

Wie's halt passt

Die Leute glauben, was sie gern glauben wollen, suchen sich ihre Sündenböcke, wie sie ins Weltbild passen, und wehren sich so relativ erfolgreich gegen das Eindringen von unangenehmen Fakten. Und wenn jeder auf "die Medien" eindrischt, kann man davon ausgehen, dass diese ihre Aufgabe recht gut erfüllen.
Davon abgesehen, was die Bundesbürger so gefühlsmässig von Sotschi halten, ist ja an praktischer Bedeutungslosigkeit eigentlich nicht zu überbieten. Die Spiele beginnen so oder so. Wie sie gelaufen sind, darüber kann man dann hinterher etwas substantieller diskutieren.

Am 07. Februar 2014 um 00:31 von Darkness

"Wieso glauben immer wieder Leute es besser zu wissen als eine repräsentative Umfrage?"
Na dann soll mir erstmal einer beweisen, dass diese Statistik hier irgendwie repräsentativ ist...

Putin richtet Olympische Spiele aus

Boykott Aufrufe haben damals auch nicht Hitler abgehalten die Olympischen Spiele auszurichten.

Nun soll man beide natürlich nicht über einen Kamm scheren.

Aber was sagt dies nur über das IOC aus und die Vergabe Praxis ?

DIe teuersten Spiele aller Zeiten .. das sagt alles.
Da wo am meisten Geld winkt freut sich das IOC besonders über Bewerbung als Austragungsort.

Seit der Tour de France Skandalen dürfte man den Fernseher nie mehr einschalten, wenn Sport läuft.

Bei jeder Gelegenheit, in

Bei jeder Gelegenheit, in sämtlichen deutschen Medien versucht man Russland anzuschwärzen, das bezeugt, daß das Land unter Putin wirtschaftlich immer stärker wird.
Das passt der EU nicht.
USA/UK verfolgen ehe militärische Ziele.

Diejenigen, die hier ernsthaft über Demokratie, "Diskriminierung von Homosexuellen, dem Umgang mit der politischen Opposition und der Rolle Moskaus im Machtkampf in der Ukraine" empört sind, wollen/können es nicht verstehen.
Der klare Blick ist durch die Medien getrübt.

Winter-Olympia 2014 in Sotschi

Finde auch, dass die Spiele reine Putin-Spiele sind, zumal die Pussy Riot-Gruppe und die Freilassung des Oligarchen reines Machtspiel von ihm waren. Die Homosexuellen-Gesetze mit seiner Aussage: Wir werden niemanden nach seiner sexuellen Ausrichtung verfolgen, sie sollen nur die Kinder in Ruhe lassen .... !
Ich glaub, mein Schwein pfeift !
Diese ganzen offensichtlichen Machtspiele zusammen mit dem Locken mit Mios. von Rubeln an die Ukraine machen diesen merkwürdigen Mann total unglaubwürdig und deshalb finde ich, sollte ihm niemand eine solche "Spielwiese" wie die Olympischen Winterspiele überlassen.
Ferner sind diese GANZEN - auch Sommerspiele - dermaßen von Doping überladen, dass die Spiele allein sich selbst schon ausschließen.
Diesen ganzen Unsinn werde ich persönlich in dieser Zeit total missachten - egal ob Deutsche oder sonstige Landsleute "siegen" werden. Der eine ist gut "vorbereitet" - sprich gedopt, der andere ist nicht zeitgerecht "vorbereitet" !

00:41 von Darkness

Ich brauche nicht mir "nen objektiven Blick auf Russland" zu werfen. Ich fahre oft genug hin.
Putin ist leider zur Zeit FÜR RUSSLAND (nicht für EU und USA) der beste Mann.

Natürlich würde es der Westen begrüßen, wenn das Land in die "Jelzin-Zeit" zurückfallen würde. In dieser Zeit saßen im Finanzministerium Russlands US-"Berater". Ohne ihre Unterschrift konnte das Ministerium keine Beschlüsse fassen.
Und glauben sie mir, ich weiß wovon ich hier schreibe...

olympia = selbstdarstellung

@Leutnant der Reserve
Gegen Sochi

"Das deutsche Volk hat eine gesunde Einstellung zum Thema Olympiade in Sochi. Es hat sehr wohl erkannt, dass Sochi in gewissem Sinne eine Selbstdarstellung für Putin ist. Und diese Allüren bracht niemand."

Konsens meinerseits:
jedoch: Augen auf!
In Hamburg gibt es potente Stimmen,
mit Berlin sich für Olympia 2028 bewerben zu wollen.
Ob dann Ihr Satz noch stimmen wird ...
wenn das Steuer-Volk gefragt würde ????

Neue Version: Das deutsche Volk hat eine gesunde Einstellung zum Thema Olympiade (...) (siehe Abstimmung München!).
Es hat sehr wohl erkannt, dass Hamburg & Berlin in gewissem Sinne eine Selbstdarstellung für die verschuldeten Stadtstaaten sind. Und diese Allüren braucht niemand." (Hamburg zB zZ mit Haushalt von minus 600 Mio.!)

Die Meinungsbildung, wie sie forciert wird, kommt mir nur noch schräg vor: Putins Olymiade=schlecht, Grossveranstaltungen in D=gut, FIFAWM in Quatar= naja,50/50, mehr gute50 ...

Tschüss, ein Hamburger Bürger.

Olimpiade

Liebe Tagesschau, berichten Sie bitte nicht so deprimierend und tendenziös über Russland, erst recht nicht über Olimpiade, es gibt ohnehin genug Negatives in der Welt, sei es eine schlechte Meinung über die EU seitens der Europabeauftragten aus USA Victoria Nuland:

xxx.sueddeutsche.de/politik/telefonmitschnitt-im-internet-us-europabeauftragte-bei-beleidigung-der-eu-erwischt

oder aber in der nächsten Woche anstehende Absimmung im EU-Rat über die Zulassung von Genmais 1507, die unsere Regierung quasi passieren lassen will:

xxx.sueddeutsche.de/wirtschaft/zulassung-von-genmais-volkes-wille-uns-doch-egal

Und wer weiß, vielleicht werden wir noch den alten guten Mail bei den Russen einkaufen müssen.

Eins noch. Ich vermisse hier eine unproblematische und unverbindliche Abstimmung über Objektivität Ihres "DeutschlandTrends", wie es die Tagesschau öfters anbietet.

Medien-generierte Anti-Stimmung

Man sollte vielleicht dazuschreiben, dass wohl der größte Teil der Befragten nicht Russland kritisch sieht, sondern Putin! Und vielleicht wäre es auch fair vom Autor dazu zu schreiben, dass die breite Masse leicht manipulierbar ist. Über Sotschi laß man in den Medien bisher kaum etwas Gutes, also ist es auch nicht verwunderlich, dass die Grundstimmung nicht besondern toll ist. Hätte die Presse die ganzen Wochen vorher nur die guten Seiten (oder überhaupt Mal gute Seiten) der Spiele in Sotschi beleuchtet, wäre das Ergebnis ziemlich sicher besser ausgefallen. Hier wurde von Anfang an Stimmung gegen die Spiele gemacht und, oh Wunder, diese Negativ-Stimmung ist nun da! Mir mangelte es hier bisher massiv an objektiven Berichten!

Die Stimmen und Lob für Hr.

Die Stimmen und Lob für Hr. Steinmeier sind sicher auch eine Auswirkung der sehr dürftigen Darstellung vom Vorgänger im Aussenministeramt.

Wieso steigen Politiker wie

Wieso steigen Politiker wie Merkel und Schäuble und de Maizière in ihren Beliebtheitswerten, wo sie definitiv MIST BAUEN (s. NSA usw.)? Frau von der Leyen sinkt verdient in der Wählergunst, aber die drei anderen steigen leicht an. Da müssen doch einige Leute nichts mitbekommen ODER sie haben irgendwie ein komplett unkritisches Wertegefühl.

Ich frage mich sowieso, warum die Politiker bei 70% Zufriedenheit liegen, denn kein Politiker leistet wirklich zufriedenstellende Arbeit. Es klingt so, als ob die Menschen da eher eine "ach ja, den Namen habe ich schon mal gehört"-Zustimmung geben.

sochi, die gewinner stehen schon fest

wo kaemen wir denn hin wenn spiele und politik nicht mehr getrennt wuerden.
natuerlich kann man mit den spielen laender boykotieren, aber das bitte schoen VOR der entscheidung fuer das jenige land. sind die wuerfel erst einmal gefallen macht das gejammer wenig sinn und dient doch nur noch der polemik und selbstdarstellung.
und eins stimmt natuerlich auch: diese negativ presse und kampagnie ist in diesem fall nur politische verleumdung und ausschlachten der interessen.
spiele in sochi durch zu fuehren ist genauso wie sonst wo auf der welt, es sind eben nur winterspiele. und mal ganz ehrlich die gold und platin medalien wurden ja bereits vergeben: an kriminelle oligarchen die nach berlin resen durften, green peace besetzer und geschundene pussys. die alle sind die eigentlichen gewinner dieser olympiade.
soviel steht doch wohl fest, oder?

Pro-Putin

@alex66:
Ich brauche nicht mir "nen objektiven Blick auf Russland" zu werfen. Ich fahre oft genug hin.
Putin ist leider zur Zeit FÜR RUSSLAND (nicht für EU und USA) der beste Mann.

Das ist dann aber kein objektiver Blick, sondern ein Pro-Putin-Blick.

Darstellung: