Ihre Meinung zu: Interview zu Thailand: Ein Funke, und die Lage explodiert

13. Januar 2014 - 15:47 Uhr

In Thailands Hauptstadt Bangkok haben Tausende Regierungsgegner versucht, das öffentliche Leben lahmzulegen. Aus der Krise könnte ein Bürgerkrieg werden. ARD-Korrespondent Hetkämper beschreibt im tagesschau.de-Interview die Lage.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.875
Durchschnitt: 1.9 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Interview zu Thailand

Eine korrektere Information wäre wünschenswert.
Die T-Shirts werden von Händlern verkauft, Getränke und
Speisen sind gespendet.
Herr Suthep hat Bodygards, es wurde schon auf sein Haus
geschossen. Reiche Demonstranten mit Bodygards haben Sie sicherlich nicht selber gesehen.

Wer so wenig Ahnung von Thailand hat...

...wie Herr Hetkämper, sollte besser Schweigen.

Dieses Interview ist die Meinung eines Menschen, der von Thailand wenig Ahnung hat. Meinungen werden als Fakten dargestellt und ein einseitiges Bild gezeichnet. Warum wird so etwas auf Tagesschau.de veröffentlicht ?

Inhaltsleere Meldung - typ. ARD und ZDF.

Man braucht die ÖRR nicht mehr zu anzuschauen, weil partout kein Hintergrund geliefert wird. Was ist mit den ca. 400 000 demonstrierenden Textilarbeitern, was ist eine sog. Demokratie wert - wie in Dt - wo sich die Herrschenden - unterstützt vom jeweiligen Parlament - bereichern können ? Wo Tranzparenz - eben zur Vermeidung/Einschränkung von Korruption - und direkte Demokratie Fremdworte sind ?
Es ist absolut frustrierend, deutsche offizielle Meldungen zu lesen, weil sie einfach nicht an wirklicher direkter Demokratie interessiert sind.

Danke Tagesschau

Das Interview mit Herrn Hetkämper bringt es auf den Punkt.
Alle sind korrupt, aber die einen haben zumindest die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich, außerdem haben sie sich, zumindest in der Vergangenheit, um die Belange der "kleinen Leute" gekümmert, die anderen wollen den Kuchen nicht mehr mit denen teilen und ein undemokratisches System installieren.
Kann nicht mal einer von den führenden Politikern der "freien Welt" dem ominösen Anführer der Gelbhemdem sagen, dass das angestrebte Ziel von ihnen nicht unterstützt wird und bei Abschaffung der Demokratie ein Wirtschaftsembargo oder ähnliches verhängt wird?

Herr Hetkämper

Sie haben sehr wenige Ahnung ueber meinem Land bis zum gar keine Ahnung.,Mann.
Waren Sie schon mal in Thailand ueberhaupt.
Sorry, fuer mein Deutsch.
Es ist nur ein fremd Sprache fuer mich.

Ich denke......

Ich denke, das kann man so stehen lassen. Ich sehe derweil nur die Putschloesung. Thaksin`s Clan MUSS aus der thailaendischen Politik entfernt werden.....und anschliessend Suthep. Dann muessen neue Allianzen her. Andere Loesungen sehe ich nicht. An Buergerkrieg mag ich, bei der thailaendischen Mentalitaet, gar nicht denken.

Krise Thailand

Wenn Sie nicht in Meinem Land Leben, wissen Sie doch gar nicht.
In Thailand gibt es immer noch Elefante zu fahren, Buffel zu arbeiten, Leute haben Angst vor Geiste und die Politiker, die die Stimme kaufen und zwar viel viel mehr als Sie denken koennen. Mein Koenig, er ist sehr beliebt fuer Thailaender. Wissen Sie warumm? Weil ganz sein Lebenslang er tut alles fuer uns. In sein Palast gibt es Bauenhofe, Reisfelde, kunstliche Handwerke. Er will immer und immer die arme Leute Arbeit geben. Dann die Leute auf ihren Beine selbst stehen koennen.
Versuchen Sie bitte mal unsere Kultur genau zu verstehen, nicht nur in Zivilization City so wie Singapur order Tokio zu leben und geben die Kommentar ueber dem Land, das Sie noch nie geleben haben. Danke

Dies...

hat mit der Realität in Thailand nichts zu tun.

Es ist eine nach politischen Vorgaben zurechtgebastelte Ferndiagnose. Da ist es nicht verwunderlich, daß westliche Medien in Thailand mittlerweile verrufen sind.

Herr Hetkämper hätte sich lieber intensiver mit den Ursachen der Proteste beschäftigen sollen, als Khun Suthep, der ja nur auf einen bereits fahrenden Zug aufgesprungen ist, langatmig zum Buhmann zu machen.

Ich wäre gerne bereit, als in Bangkok Ansässiger Ihnen ein zutreffenderes Bild zu vermitteln. Das liegt aber nicht auf der Propagandalinie des Thaksin Lobbyisten Robert Amsterdam, der Herrn Hetkämper wohl die Feder geführt hat.

@mikeoboe57

Bitte nicht, an gelber Propaganda bin ich auch nicht interessiert.

@ joerg200710

Ich bin sicher, dass die Leute diesen in Demonstrante in meinem Land mehr als nur die Gelber zu tun haben.
Machen Sie bitte die Augen auf. Viel viel mehr. Demokratie ist nicht nur die Mehrheit in dem Bundestag. Sie mussen die Leute, die Ihrer Partei nicht waehlen auch kuemmern. Ich werde Sie ein Bild geben. z.B. SPD sagt in Sueden werden wir kein Geld geben, weil Sie CDU/CSU waehlen, was wollen Sie machen. So passiert in mein Land.
Das sagt Thaksin damal und sein Anhaenger tun genau so was er sagte. Denken Sie bitte.
Es ist schon 2 Uhr in TH. Ich muss ins Bett. Morgen muss ich zum Arbeit gehen,Bis Morgen. Gute Nacht Deutschland. Bitte Glauben Sie nicht Alles, was die Andere sagen, suchen Sie die Wahrheit selbe.

Thailand Regierungskrise

Es ist erstaunlich, wie uninformiert Herr Hetkämper über die thailändische Methode des Stimmenkaufs ist. Gerade auf dem Lande ist es immer noch üblich, dass ganze Dörfer ihre Stimme der meistbietenden Partei (Wer hat wohl am meisten Geld = Thaksin) geben. Das ist in den großen Städten viel schwieriger, deshalb hat Thaksins Schwester ja auch in Bangkok nicht gewinnen können. Also demokratisch gewählt, wie wir das im Westen als Gutmenschen so verstehen, ist die Regierung von Thaksins Schwester wirklich nicht. Und warum wird wohl auf eine Neuwahl im Februar gedrängt? Weil die Geldboten schon unterwegs sind und eine verschobene Wahl ein Investitionsrisiko für Thaksin bedeute. Und Thaksin ist ja als verurteilter Krimineller seiner Gefängnisstrafe nur durch Flucht ins Ausland entgangen.

@SindSieThai

Sie reden hier ziemlichen Unsinn, und vergleichen Äpfel mit Birnen.
Suthep möchte das Wahlrecht und somit die Demokratie abschaffen, vergleichen Sie das doch nicht mit CDU/CSU und SPD.
Natürlich ist Thaksin auch ein Verbrecher, da sind wir uns alle einig, denke ich, aber auch Suthep ist keineswegs besser, eher noch schlimmer.

@clausdieter

Sie sind scheinbar noch viel uninformierter, Stimmenkauf ist natürlich verbreitet, in einigen Dörfern haben aber sowohl die Phuea Thai als auch die Demokraten Geld gegeben, gewählt wurde im Endeffekt der , den man sowieso wählen wollte, es sind soviele Studien erstellt worden, die sagen dass der Stimmenkauf in Thailand keinen Ausgang auf die Wahlen hatte, das ist ja auch ganz logisch, bei dem Erdrutschsieg. Die Demokraten haben auch sehr viele reiche Klans hinter sich, auch diese geben Unsummen für Stimmenkauf aus, und sind seht frustriert dass sie trotzdem nicht gewählt werden.
Also hören Sie doch auf mit dieser Leier vom Stimmenkauf,

So verliert man die Achtung vor Journalisten!

Es ist schon eigenartig, wie viele Leute meinen, daß dies ein Kampf um die Mehrheit im Parlament ist. Vielleicht für ein paar, aber sicherlich nicht für die Leute, die in Bangkok auf die Straße gehen. Unter Taksin ist die Korruption VIEL schlimmer geworden, und mit dem Amnestie-Gesetz sollte sämtliche Korruption der letzten 10 Jahre straffrei gemacht werden. Das war einfach zu viel!

Parlaments-Mehrheiten, wenn sie durch Wahl-Manipulationen erreicht werden, sind in Deutschland nicht akzeptiert. (Wie war das 1933, '36 und '38?) Aber in Thailand ist es o.k.? Der defacto Regierungs-Chef sitzt in Dubai und lenkt die Geschicke Thailands von dort, obwohl er nicht nur nicht gewählt ist, sondern auch vor einer 2-Jahres-Gefängnis-Strafe geflohen ist. Die Regierungspartei ist angetreten mit dem Slogan: "Taksin denkt, wir führen aus". Für mich klingt das eher nach Adolf oder vielleicht noch Berlusconi. Aber nicht nach demokratischen Grundprinzipien. Also: Form oder Inhalt?
Hetkämper: Setzen, 6!

Darstellung: