Kommentare

Wetten auf Wechselkurse verbieten

Es ist die Bundesregierung, die schläft. Zur Manipulation der Devisenkurse gehört nicht nur kriminelle Energie, sondern auch der Anreiz dazu. Den hat die Politik vor Jahren mit der Zulassung von Derivaten gegeben. Jetzt wetten die Banker mit ihren Finanzprodukten auf bestimmte Wechselkurse und manipulieren die Wechselkurse, um die Wetten zu gewinnen. Würden die Wettprodukte (Derivate) verboten, wäre der Anreiz für Wechselkursmanipulationen gering.

Der politische Wille macht's möglich

Und wenn ihr Insiderwissen genutzt hätten, was ist daran so schlimm? Sie haben nur getan, was erlaubt war und ist, denn sie sind dereguliert und haben alle Anreize von der Politik dazu bekommen, die sie brauchen - es ist also politisch so gewollt.
Und da die Banken allesamt "Systemrelvant" sind, wird auch nichts unternommen werden um diese Systemrelvanz zu gefährden - ein Freifahrtschein!
Die in den Medien genannten verhängten Geldstrafen sind Peanuts, womit politisch kundgetan wird, dass man das Verhalten der Banken allenfalls als Kavarliersdelikt sieht, die wiederum als Einzelfälle einiger Mitarbeiter zu sehen sind!
Und die Kronzeugen-Banken!? - haben den Milliardengewinn eingestrichen und sich die Strafe gespart.
Und die Öffentlichkeit? Fragt mal wen das im Volk wirklich juckt - da zittert man nur vor dem "Weihnachtsgeschenk" einer Entlassung- den Fachkräfte sind nicht systemrelevant!
Bankern ist das einerlei! Denn ist der Ruf auch ruiniert, zockt's sich völlig ungeniert!

Darstellung: