Kommentare

Und für die Unsicherheit der Zahlungswilligkeit der Ukraine..

muss dann der Gaspreis in Deutschland erhöht werden...

War es nicht die Zahlungsunwilligkeit der Ukraine die zu dem Problem mit Gazprom führte?

Soll jetzt der Deutsche michel auch noch dafür gerade stehen? Damit die Dividenden der Aktionäre auch in der Zukunft gesichert sind.

Durch die Erhöhung der Abnahme dürfte zwar auch der Einkaufspreis für die RWE sinken, jedoch ich glaube nicht das dieser Preisnachlass dann beim Kunden ankommen wird. Viel mehr wird sich der Konzern über die jetztigen Kunden eine Absicherung der Zukünftigen Kunden erschleichen so das der Kunde in diesem Fall Deutschland drauf zahlt.

Macht die Ukraine unabhängiger

Wenn die EU dazu beitragen könnte, die Ukraine unabhängiger vom übermächtigen "Freund" Russland zu machen, dann finde ich das eine gute Sache. Endlich kann der freie Markt auch mal dazu beitragen, dass ein Land sich von einem Monopolisten befreien kann.

Gaspreis

Es ist schon faszinierend, was Politik alles möglich macht.
Da „exportiert“ Europa Gas aus Russland in die Ukraine anscheinend preiswerter als der Direktbezug vom Nachbarn wäre.
Die Preiskalkulation würde ich gerne mal sehen.

Wer subventioniert hier eigentlich wen?

Gaslight

Also russisches Gas wird an die RWE geliefert und von denen weiter an die Ukraine? Soso - und wie sieht es mit den Preisen aus? Die RWE müssten doch billiger sein als die Russen. Ist das denkbar? Ich bezahle also hier russisches Erdgas teurer als die Ukrainer ihres, obwohl es einen Umweg macht und weiterverkauft wird. Nur so würde sich das Geschäft rechnen.
Oder die Russen haben ihr Gas vorher künstlich so teuer gemacht, dass es jetzt selbst von der RWE billiger ist... dann sollte russisches Gas über kurz oder lang aber wenigstens so billig an die Ukraine verkauft werden, wie an uns! Oder wie oder was?
Irgendwie komm ich da nicht mit...

Russischer Standpunkt

@Visitor²:
"War es nicht die Zahlungsunwilligkeit der Ukraine die zu dem Problem mit Gazprom führte?"

Ja. So weit jedenfalls die offizielle russische Propaganda.

warum soll dies Moskau ärgern

Letztendlich hat die Ukraine immer Ärger gemacht und das Erdgas instrumentalisiert. Da nutzte die Ukraine ihre Monopolstellung als Transitland schon mal aus und drehte der Gashahn zu. Dies fand Russland nicht amüsant, schädigte es den Ruf als zuverlässigen Lieferanten.
Mal abgesehen, dass es immer wieder Probleme mit der Bezahlung gab. Dies wird es mit RWE nicht geben. Darum baut Russland schon seit Jahren mit North Stream und South Stream alternative Routen durch Ostsee und Schwarzes Meer, um unabhängiger von den politisch unzuverlässigen Transitländern Ukraine und Polen zu werden. Letztendlich hat sich die Ukraine damit ins eigene Fleisch geschnitten, denn so werden die Transitgebühren immer geringer. Moskau wird so oder so sein Gas los.

Lachgas

Irgendwie fallen mir da die Krabben ein, die von Norddeutschland aus nach Marokko geschifft werden, um dort ausgepult, und wieder zurück geschifft zu werden...

17:42, Visitor²

"Soll jetzt der Deutsche michel auch noch dafür gerade stehen? "

Der deutsche Michel muß doch, wie bei einschlägigigen Foristen bekannt ist, für alles und jedes gerade stehen. Alle hacken auf ihm rum und nutzen ihn aus. Das ultimative Opfer. Während er darbt und am Hungertuche nagt, macht sich die ganze Welt auf seine Kosten einen tollen Lenz.

Das Klagelied des Michel:

Allen geht es so gut, nur mir geht es so schlecht! 2x
Das ist ne Schweinerei, das ist nicht gerecht!

Alle nutzen mich nur aus und leben in Saus und Braus! 2x
Ich mach das nicht mehr mit, bald ist der Ofen aus!

So schlecht wie mir geht's niemand auf der Welt. 2x
Niemand hat mich lieb, die wollen nur mein Geld.

usw.

@Visitor²

"Soll jetzt der Deutsche michel auch noch dafür gerade stehen? Damit die Dividenden der Aktionäre auch in der Zukunft gesichert sind."

das ist doch Unsinn. Zahlt die Ukraine nicht, hat RWE einen Zahlungsausfall. Das zahlt dann der Aktionär mit fallenden Kursen und mit geringerer Dividende und nicht "der Deutsche Michel".

@Califax

"Wer subventioniert hier eigentlich wen?"

Die Ukraine hat langfristige Verträge mit Russland. Da sind die Preise auf Jahre festgesetzt und liegen Augenblicklich über dem Weltmarktpreis für Gas.

@Izmi

"Oder die Russen haben ihr Gas vorher künstlich so teuer gemacht, dass es jetzt selbst von der RWE billiger ist... "

Genau so ist es. Es wurden langfristige Verträge geschlossen. Wenn Sie vor 10 Jahren nen Hauskredit aufgenommen haben, zahlen Sie heute auch noch 5% Zinsen, obwohl inzwischen der Zins auf 2,5% gefallen ist.

Echt clever gemacht

In Zukunft bezahlt die UA ihr Gas also nicht nicht bei RUS sondern bei RWE.

Genial.

re Freier Westen

Zitat:"@Visitor²:
"War es nicht die Zahlungsunwilligkeit der Ukraine die zu dem Problem mit Gazprom führte?"

Ja. So weit jedenfalls die offizielle russische Propaganda."
*
*
An der Stelle hätte mit einem Beleg "der Sack zugemacht" werden können.
Was sagt denn die offizielle ukrainische Propaganda zu dem Sachverhalt?

Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche zieh'n...

... so hört sich das für mich an.
"Das dürfte die Herren im Kreml wenig freuen": Muss man das so formulieren, außerhalb eines Kommentars? Abgesehen davon glaube ich eher, dass Russland das kaum kratzt.

@ Hugomauser u 19:04

Und das glauben Sie selber ?
Bevor auch nur einer der Aktionäre auf einen €-Cent seiner Dividende verzichten muss werden die Preise für die Endverbraucher erhöht ! Immerhin sind wir in einer Marktwirtschaft wo sich die Gesellschaft gegenüber jedwelchen Ausfällen absichern kann.

@ fathaland slim um 18:52

Hallo fathaland slim,

Sie haben Recht ! ! ! Der deutsche Michel ist wirklich das ultimative Opfer ! Er ist arbeitssam, spart für sich und die Seinen und vor allem, er ist extrem Rücksichtsvoll! Zwar regt er sich im Forum auf aber er würde nur sehr selten wirklich etwas gegen die Obrigkeit unternehmen. Deshalb ist er ja das perfekte Opfer schlechthin !

In anderen Ländern wäre der Seppel schon lange auf die Straße gegangen und hätte seine Arbeit verweigert. Nicht aber der deutsche Michel. Er arbeitet weiter und hofft auf das Beste . . .

20:52, Visitor²

"In anderen Ländern wäre der Seppel schon lange auf die Straße gegangen und hätte seine Arbeit verweigert. Nicht aber der deutsche Michel. Er arbeitet weiter und hofft auf das Beste . . ."

Wenn der Michel in der Position von Kostas wäre, dann wüsste ich nicht, was passieren würde.

Michel neigt durchaus, wenn der Druck zu groß wird, zu etwas irrationalen Entscheidungen.

Aber noch ist der Druck erträglich, weshalb Michel noch relativ entspannt seinem Alltag nachgeht.

Ich würde mich freuen, wenn es zumindest nicht schlimmer wird.

@ fathaland slim

Ich kann Sie beruhigen, diese Mentalität ist vorallem in Internetforen zu finden, weniger im aktiven Gesellschaftsleben.

Westeuropa zahlt erheblich

Westeuropa zahlt erheblich mehr für das Gas als die Ukraine. Die russischen Lieferanten wollen, dass der Preis für die Ukraine an Westeuropa angepasst werden soll. Die Ukraine weigert sich, weshalb ihr hin und wieder der Gashahn zugedreht wird. Ganz wenig Sinn macht es für die Ukraine, wenn sie nun Gas von Westeuropa mit westeuropäischem Preis und einen zusätzlichen Aufschlag für die Weiterleitung beziehen soll.

20:52, Visitor²

"Sie haben Recht ! ! ! Der deutsche Michel ist wirklich das ultimative Opfer ! Er ist arbeitssam, spart für sich und die Seinen und vor allem, er ist extrem Rücksichtsvoll! "

Ist das ein Alleinstellungsmerkmal des Michels? Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, eher nicht.

Die Welt ist voller Michels, auch wenn sie meist anders heißen.

@klaresache @21:18

Ihr Kommentar ist aber erste Sahne ,den unterschreibe ich voll.....

@21:18 von klaresache

Genau! Denn wenn man etwas ändert kann man nicht mehr über die aktuellen Zustände klagen, da man den neuen Zustand ja selbst herbeiführen würde.

Stillstand ist schlecht, Veränderung ist schlechter, und Früher war ja sowieso alles besser.

Unabhängiger von Russlands Gas

Ganz lapidar wiederspricht folgender Satz voll mit der Überschrift. "Es handle sich somit um russisches Gas, das dann an die Ukraine weiterverkauft werde."
Also die Ukraine hat gefälligst nicht vom bösen Russen Gas zu erhalten und nach Möglichkeit zu bezahlen, sondern von RWE die russisches Gas kaufen und an die Ukraine weiterverkaufen??? Die Bürger der Ukraine scheinen immer noch nicht gemerkt zu haben wie der Schröder-Putin Pakt sie um ihrere transitgelder geprellt hat (Northstream). Jetzt sollen sie zu vollkommenen Steppenböcken degradieren und Gas anstatt aus dem Osten aus dem Westen kassieren? Das gleiche Gas nur etwas länger durch die Leitungen geströmt. Wie sieht denn da die Umweltbilanz aus um nicht nach dem Preisunterschied zu fragen. Falls Kiew unterschreibt, kann Fr. Timoschenko entlassen werden? Also nicht in die Freiheit sondern in den nächsten Prozess? Sind das die Wirtschaftsinteressen Deutschlands die verteidigt werden müssen, wie einige Bundespräsidenten meinten?

@ Visitor² um 17:42

Dadurch das Deutschland mehr russisches Gas abnimmt weil es ja nun auch den Ukrainern Gas verkauft, können die Preise gedrückt werden, da ja mehr verkauft wird.
Wie würde Jack Sparow sagen: "Alles klar soweit?"

Darstellung: