Kommentare

Systemrelevant. Ein schönes

Systemrelevant. Ein schönes Wort. Und alternativlos in seiner Verwendung.

Aeh

Gefaehrlich
Oder
Gefaehrdet?

"Auf der neuen Liste der

"Auf der neuen Liste der global systemrelevanten Banken tauchen die Frankfurter nicht mehr in der höchsten Kategorie auf, sondern eine Stufe darunter. "
.
Und:
.
"Als besonders systemrelevant gelten damit nur noch die britische HSBC und die US-Bank JP Morgan."
.
Dieser Artikel erklärt uns also, dass es global systemrelevante Banken, bis auf HSBS und JP Morgan, gar nicht mehr gibt.
.
Sehr gut, Leute: merkt euch also: bis auf diese 2 Banken dürfen alle anderen Banken pleite gehen und dürfen nicht mehr gerettet werden. Sagen die Basel III Regeln. Systemrelevant sind die Menschen, nicht die Banken. Bravo Basel III.

2 Billionen ...

>>Bislang verfügt das mit Abstand größte deutsche Geldhaus über Vermögenswerte im Wert von gut 2000 Milliarden Euro. Das ist ungefähr so viel wie das Bruttoinlandsprodukt der Bundesrepublik.<<

Na da fragen sich doch manche wirklich noch wer in Deutschland das sagen hat ...

@ Xabbu

Das entspricht zufällig der Höhe der Staatsschulden...
Da kommt mir doch glatt eine Idee ;)
Das Problem mit dem Zinseszins gleich mitgelöst...

Zahlenspiele

"Bislang verfügt das mit Abstand größte deutsche Geldhaus über Vermögenswerte im Wert von gut 2000 Milliarden Euro. Das ist ungefähr so viel wie das Bruttoinlandsprodukt der Bundesrepublik. Im Sommer hatte das Institut allerdings durchblicken lassen, die Bilanzsumme um etwa ein Fünftel reduzieren zu wollen."
 
Vermögenslage, Eigenkapital einschließlich Anteilen ohne beherrschenden Einfluss, 2012:
54.410.000.000 Euro ~ 54,4 Milliarden Euro
Quelle: geschaeftsbericht.deutsche-bank.de/2012/gb/lagebericht/vermoegenslage.html
 
Kreditrisikoengagement aus Derivaten der Deutschen Bank, 2012:
55.605.039.000.000 Euro ~ 56,6 Billionen Euro
Quelle: geschaeftsbericht.deutsche-bank.de/2012/gb/lagebericht/risikobericht/kreditrisiko/engagementausderivaten.html
 
Falls ich mich in den Zahlen nicht irren sollte, und im Derivategeschäft der Deutschen Bank etwas Größeres (z.B. 10% Verlust) schief läuft, hilft aus Sicht des deutschen Steuerzahlers wohl nur noch auswandern.
 
Æ

Widerlich

Leider fehlen einem die Worte für diesen Vergleich. Dort die Tragödie in dem so liebenswerten Land und Aufrufe zu Spenden - hier die Bank aus Leidenschaft - mit unseren Milliarden. Das sollte als "Perversion" in die Wörtebücher eingehen. Grüsse an die Verantwortlichen. Möge ihnen die Abfindungen/Pensionen zur Spende gereichen. Dann haben sie wenigstens eine Quittung.....

Liste der global systemrelevanten Geldhäuser

wie folgt:
.
.
.
.
Das war die Liste, vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
.
Banken sind nicht relevant, Menschen sind relevant. Deswegen müssen wir auch dieses irrelevante System schnellstens abschaffen.

@AE-35

Das ist ohnehin der Gipfel: Wir haben hier eine tickende Bombe. Das Eigenkapital ist bei der geringsten Fehlspekulation weg, und das Geldhaus ist Pleite. Da die Banken 2008 gelernt haben, dass in so einem Fall der Steuerzahler haftet, ist es auch kaum verwunderlich.
.
Das ist wohl der beste Beleg, dass sich seit 2008 im Grunde nichts getan hat.

Darstellung: