Kommentare

Jedenfalls ist es bei mir so.

Habe jegliches Vertrauen in Banken, Versicherungen, EU, Finanzmärkte, Reiche, Industrie, Politik, Politiker, Gesetze, Versprechungen, Ehrenwörter und vieles mehr verloren. Werde aber gezwungen, weiter durch Sparmaßnahmen, Steuern, Abgaben, Zuzahlungen und vieles mehr in die globale Konjunktur, obwohl ich deswegen sehr nevös bin, zu investieren.
Geht das nicht bei den globalen Märkten auch?

Kapitallücken

Wie hoch sollen denn die "ausreichenden finanziellen Mittel" der Banken sein - damit die "Kapitallücken" geschlossen werden?

Bei den Risiken, die aktuell in fast allen Staatsanleien liegen, müßten die finanziellen Mittel für eine Krisenvorsorge wohl derart hoch sein, daß sich das Bankgeschäft nicht mehr lohnt oder die Zinsen eine Höhe erreichen, die der Wirtschaft und den öffentlichen Kreditnachfragern eine Fremdfinanzierung unmöglich machen.

Ganz einfach!

"Wie hoch sollen denn die "ausreichenden finanziellen Mittel" der Banken sein - damit die "Kapitallücken" geschlossen werden?"
.
Da Gier und Profitstreben wie Dummheit unendlich sind, müssen auch die finanziellen Mittel der Banken unendlich sein. Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein!

Mutti wird`s schon richten..

Anstatt Steuererhöhungen werden jetzt halt Zusatzabgaben für die angeschlagenen USA Banken kommen.

Allerdings nicht für alle, Nur für Kapitaleinlagen und Sparguthaben unter 50.000,- € mit 75 % Abgaben und für unter 100.000,- € mit 50% Abgaben.
Ab 250.000,- € Spareinlagen bleiben die Sparguthaben vollstädig gesichert. Zumindestens solagen bis die USA dann wieder zahlungsfähig ist.

Nur ist es immer noch seltsam wieso die Ratingagenturen bisher noch keine neue USA Bewertung vorgenommen haben. Bei Griechenland waren Sie um vieles schneller.

Könnte es evtl. daran liegen das man sich nicht ins eigene Bettchen macht ?

@visitor

Ich glaube das stimmt nicht. S&T haben die USA mal schlechter gerankt da gabs dann massig Ärger und ne Anzeige....

Das es wieder eine Krise gibt ist jedem klar nur keiner will der Schuldige sein der sie auslöst ;). Nach der letzten kam der 2. Weltkrieg ich hoffe das bleibt uns diesesmal erspart...

auch schon gemerkt ?!?

Zitat >>In seinem Ausblick für die Weltwirtschaft beschreibt der IWF den Haushaltsstreit in den USA als erhebliches Risiko für die globale Konjunktur.<<

Als ich ähnliches aus den "Deutschen Wirtschaftsnachrichten" zitierte, galt meine Quelle u.a. als "unseriös"

Analog zu Griechenland, müsste man jetzt amerikanische Imobilien und Kulturdenkmäler verpfänden oder zwangsenteignen ......

22:04 von Altaria

>>Nach der letzten kam der 2. Weltkrieg ich hoffe das bleibt uns diesesmal erspart...<<

Na klar. Der zweite ist ja schon Geschichte. Diesmal wär's der dritte. Und böse Zungen munkeln der käme Obama nichtmal ungelegen ... immerhin wäre dann per Verfassungszusatz die Schuldengrenze aufgehoben und die Staatskriese beendet !

Ich stimme ihnen aber zu, es ist jedem klar daß sie kommt, allerdings ... wer hat's gemacht ... und wer profitiert davon ?

Das sind die Fragen die zählen.

"Ob die Verantwortlichen in

"Ob die Verantwortlichen in der Regierung überhaupt noch den Hörer abnehmen würden, wenn der Internationale Währungsfonds anrufe, wollte der Kollege von der "Washington Post" wissen. Klar gebe es enge Kontakte mit der US-Regierung, so die Antwort des IWF-Manns."
.
Eine Antwort auf die Frage sieht anders aus. Z.B. so: "Klar gehen die Verantwortlichen in der US-Regierung dran, wenn der Internationale Währungsfonds anruft, aber manchmal heißt es dann nur: ruf später an."
Oder so: "Der NSA hat uns schon mitgeteilt, weswegen Sie anrufen. Legen Sie auf und warten Sie. Wir arbeiten noch an der Antwort".

Darstellung: