Kommentare

willkommen Herr Roth

ich freu mich auf sie.

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch Herr Roth zu Ihrer neuen Tätigkeit als tagesthemen-Moderator!
.
Angesichts ihrer Biografie und allg. hoffe ich allerdings das Sie ihre "persönlichen Vorlieben" aus der Moderation heraushalten.
.
Ich wünsche mir mehr selbstkritische Berichterstattung gegenüber Unserer und allg. der westlichen Politk, wir brauchen nicht noch mehr Nachrichten die die Fehler Unserer Regierung und und Unserer Partner als Erfolge "verkauft"!

Metadaten

Ich zitiere: "... Das heißt aber nicht, dass wir um jeden Preis schnell sein müssen. Wichtig ist, dass die Fakten stimmen, dass es eben auch Hintergrundberichterstattung ist, die wir anbieten. ..."
" ... Und deshalb gibt es uns, die die Dinge prüfen und erst dann in der tagesschau und den tagesthemen veröffentlichen, so dass der Zuschauer davon ausgehen kann: Das ist richtig. ..."
Großartige Statements, Herr Roth, Danke! Leute wie Sie sind auch gerade im Hinblick auf Zukunft und Meinungsbildung unersetzlich - die jüngeren Leute müssen unbedingt auch Anderes assimilieren können als nur jenen zunehmend unsäglichen Mist, mit dem sie an jeder Ecke "geködert" werden. Wünsche Ihnen für's Kommende alles Gute!

geniale Fortsetzung einer genialen Reihe

Als etwas jüngerer Zuschauer hat meine Tagesthemenzeit erst mit Ulrich Wickert und Anne Will begonnen (und zutiefst bedaure ich besonders Gabi Bauers Zeit verpasst zu haben). Im Laufe dieser Jahre bin ich dem Charme jedes/r einzelnen Tagesthemenmoderator/in so hoffnungslos erlegen, dass ich mit einer tiefen persönlichen Freude die Sendungen eingeschaltet und mitverfolgt habe, was ich gegenüber den Pendants anderer Sender nicht behaupten kann. Wer auch immer hinter den Kulissen die Personalfäden zieht, meinen Respekt vor diesem Fingerspitzengefühl.
Die gleiche Euphorie die damals die Ankündigung Tom Buhrows bei mir hervorgerufen hat, macht sich breit als ich - zu meiner großen Schande tatsächlich erst heute - vom Einsatz Thomas Roths höre. Eine tolle Entscheidung, ich freue mich sehr für ihn und für uns Zuschauer. Toi toi toi!

@assimilieren

war jetzt wohl der falsche Begriff.
Werden wir doch gerade. ;-)
Eher ist, um bei der "Schnelligkeit" zu bleiben,
"hinhalterder Widerstand" gefragt.

Sternbild Waage?

Ich bin zunächst skeptisch. Was mir fehlt, im gesamten Medienbereich, ist die Ausgewogenheit. Lassen wir uns überraschen...

So schwierig ist der Job nicht.

Die Bezahlung ist zudem bestimmt ausreichend.

Eine hervorragende Entscheidung

Danke an die ARD, nicht der Tendenz zur totalen Stromlinienförmigkeit erlegen zu sein wie die Hauptkonkurrenz im Zweiten. Diese "Nachrichten"-Sendungen kann ich dort inzwischen einfach nicht mehr sehen. Das digitale "Haar"-Studio (die Moderatorinnen sehen aus, als kämen sie gerade aus einem Haarspray-Werbespot) mit den ständigen Bewegungsanimationen usw. ist furchtbar. Hab' gehört, dass "heute" ab 2015 mit einem Walzertakt dauerhaft unterlegt und damit auch noch audio-daueranimiert wird. Vielleicht findet man dort auch noch einen Weg, um die Nachrichten zu Gunsten des Sports auf ein Minimum zu reduzieren.

Ich bin wirklich froh über die wackeren Aufrechten im Ersten. Thomas Roth passt super in dieses Team hinein. Herzlich willkommen!

Darstellung: