Ihre Meinung zu: EU-Gipfel stimmt für Beitrittsverhandlungen mit Serbien

28. Juni 2013 - 13:00 Uhr

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben Verhandlungen über einen EU-Beitritt Serbiens zugestimmt. Spätestens im Januar 2014 soll es losgehen. Auch das Kosovo kann sich langfristig Hoffnung machen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.25
Durchschnitt: 2.3 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Toller Plan

Hat früher ja auch gut funktioniert, möglichst ungleiche Volkswirtschaften einfach mal unter einen Hut zu packen, und dann abwarten bis die Wohlstandsblase platzt.

Ich fahr dieses Jahr nach Serbien in den Urlaub, ich bring dann schonmal die erste Trance mit.

Ich möchte das nicht

Vor wenigen Jahren gab es dort noch Völkermord und blinden Hass. Das soll jetzt alles vergessen sein? Schon jetzt sollen die Balkanstaaten Freizügigkeit erhalten? Ich möchte das nicht und ich persönlich kenne auch niemanden, der das möchte.

Gerne können wir Handelbeziehungen unterhalten, Reiseerleichtungen schaffen und versuchen demokratische Strukuren zu stärken. Aber eine EU-Mitgliedschaft mit allen Konsequenzen wie Freizügigkeit finde ich viel zu früh.

Die Politik treibt die EU Erweiterung stringent voran. Hoffentlich vergessen unsere Volksvertreter nicht, die Bevölkerung von diesem Vorgehen zu überzeugen. Sonst funktioniert das Ganze nicht!

Unverständnis

Immer wieder interessant wenn aus dem Elfenbeinturm genannt Brüssel mal wieder die nächste Fragwürdige Entscheidung kommt. Offiziell haben nicht alle EU Staaten die Südserbische Provinz Anerkannt. Ich will jetzt gar nicht auf Völkerrecht und dergleichen eingehen, aber woher sich Herr Van Rompuy und Lady Ashton das Recht herausnehmen direkte Gespräche mit einer unter Besatzungsrecht der UN (Resolution 1244) stehenden Provinz, irgendwelche Assozierungsabkommen zu treffen ist mir Schleierhaft. Dieses Mandat dürfte die Brüssel Spitze eigentlich gar nicht haben da nicht alle EU Mitglieder das Kosovo* entgegen des Völkerrechts anerkannt haben. Oder haben wir hier eine Art geheimer Politik, mit geheimen Gesetzten wie im Fall Snowden?

Je mehr schwache Länder man

Je mehr schwache Länder man in den Euro holt, je größer der Schaden. Solange man die Schulden-Nicht-Bezahlen-Wollen Krise in Europa nicht im griff hat, dürfen keine neuen Mitglieder mehr aufgenommen werden. Einzige ausnahmen, die Länder sind zahlungsstark und haben Null Inflation.♦

Darstellung: