Kommentare

.

Wenn ich schon lese, dass Herr Egemen Bagis Deutschland WARNT.....diese Arroganz ist schwer zu überbieten!

Weitere Verhandlungen zum EU-Beitritt der Türkei hingen vom Verhalten gegenüber den Demonstranten ab, betonte der österreichische Außenminister Michael Spindelegger.

Wieso hängt das von den Demonstranten ab? Nicht von Erdogan?

Warum soll ein neues Kapitel in den Beitrittsverhandlungen geöffnet werden, wenn von den derzeitig 13 geöffneten Kapitel erst eins* abgeschlossen wurde?
*Wissenschaft und Forschung

Sollten nicht zuvor die 12 geöffneten Kapitel zuerst abgearbeitet werden?

Wer hat gesicherte Kenntnisse und kann mich aufklären?

Solange die Türkei

einen Teil eines anderen souveränen EU-Mitgliedslandes militärisch besetzt hält, um dort eine separatistische Marionettenregierung an der Macht zu halten, solange ist ohnedies überhaupt kein Raum für jedwede Beitrittsperspektive.

"Annäherung der Türkei an die EU stockt nach Protesten "

"Egemen Bagis,"

"Wenn Frau Merkel nach innenpolitischen Themen für ihren Wahlkampf sucht, dann sollte das nicht die Türkei sein", sagte Bagis."

Welche "innenpolitische Themen" für Deutschland könnte man gerade in der Türkei finden?

Demokratieverbot, Polizeistaat, Staatsterror? So weit sind wir Deutschland zum Glück noch nicht.
http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)

heuchelei

liebe eu
alle argumente sind null und nichtig.
ungarn, bulgarien, rumanien selbst anwarter kroation usw aind allesamt uf dem papier viel schlechter.
tr ist zu gross.
tr ist muslimisch.

Die üblichen Verdächtigen!

An der EU-Front also nichts Neues.
Diesmals müssen also die Polizeiaktion gegen Demonstranten, gegen die Eröffnung der Beitrittskapitel herhalten.
Dabei haben die Türken noch nichtmal die Luftwaffe gegen die Demonstranten eingesetzt (Stichwort: Heiligendamm).

Da man in der Türkei es schon gewöhnt ist,dass der Verhandlunsgpartner sich immer hinter neuen Begründungen versteckt um die Verhandlungen bzw. das Tempo zu verschleppen, dürfte die Aktion von GER,AUT,NED nicht wirklich Eindruck in Ankara machen.

Warum auch?

Die Demonstranten vom Taksim sind gegen eine Instrumentaliserung durch die Ankaraner Regierung um Erdogan. Sie wollen sich aber auch nicht von den altbekannten EU-Gegnern in Europa instrumentalisieren lassen.

Anscheinend hat es sich in Berlin,Wien noch nicht herumgesprochen, dass es "den Kranken Mann vom Bosporus" nicht mehr gibt.
24 von 27 (inkl. Griechenland u. Zypern!) wünschen immerhin die Eröffnung des neuen Verhandlungskapitels.
Wie entlarvend.

Erdogan wirds freuen!

Die sind abgearbeitet!

Die eröffneten Kapitel sind bereits abgearbeitet.
Aufgrund der politischen Blockade durch die EU, dürfen diese aber "formell" nicht abgeschlossen werden.
Formell dürfen einige Kapital gar nicht erst geöffnet werden, bevor die Türkei das Ankara Protokoll umsetzt.
Dagegen argumentiert Ankara,dass die EU die von Ihr gemachten Zusagen gegenüber den Zyperntürken nicht eingehalten hat,als diese für die Wiedervereinigung gestimmt haben.

Man kann also ruhigen gewissens sagen,dass seit Jahren "nur so getan wird als ob" man verhandelt. Und mit einer derartigen Einstellung, wird man in der Türkei nicht viel Eindruck machen...geschweige den "berechtigte" Interessen durchsetzen können.

Quasi eine "Win win Situation für Erdogan".

Soverän?

Seit wann ist griech. Zypern souverän?

De facto wird das Land doch vom IWF,EZB bzw. dem deutschen Steuerzahler regiert!

Im übrigen, meinen Sie allen ernstes die "Marionettenregierung" absetzen zu können, wenn Sie mit den Türken gar nicht mehr reden.

Sie sollten sich mit dem Gedanken anfreunden, dass die Türken hier in einer stärkeren Verhandlungsposition sind als EU,Griechenland,Zypern.

Immerhin sind Griechenland und Zypern "weitsichtiger" und wünschen die Eröffnung neuer Verhandlunsgkapitel.
Eine derartige Weitsicht, täte hier vielen gut.

EU

Beendet endlich die Verhandlungen mit der Türkei.
Ich habe es satt immer wieder die gleichen Bedrohungen zu hören (so kommt die TR niemals in die EU, usw...).
Dann habt ihr Ruhe und die TR auch.

attraktive Türkei

Bevor hier wieder das grosse Lied der tollen Türkei gesungen wird...einige Fakten:
.
Rangliste der Pressefreiheit:
Platz 154 von 179. Hinter u.a. Jordanien, Äthiopien, Myanmar
.
Bruttoinlandsprodukt pro Kopf:
Platz 63. Hinter u.a. Äquatorialguinea, Lybien, Gabun
.
Human Development Index:
Platz 90. Hinter Bahrein, Armenien, Iran
.
Liebe Türken/türkisch stämmigen Mitbürger: die derzeit negative Wahrnehmung eurer Heimat beruht eben nicht auf Neid oder Angst, sondern auf objektiv existierenden Problemen in eurer Heimat.
.
Auf ein offenes und freies Land kann man noch viel stolzer sein, als auf eine mit Gewalt gleichgeschaltete Gesellschaft!

Wenn ich diese Kommentare lese....

Die Türkei solle nicht in die EU...die Menschen seien nicht wichtig für den Beitritt, sondern die Regierung... . Es geht ja genau darum, dass die Menschen die Regierung nicht wollen, jedenfalls der gebildete Teil, weil sie endlich, nach Jahren wohl gemerkt, bemerkt haben, dass das was die Regierung macht einfach nur Falsch ist. Ich kann verstehen, dass sich die deutsche Regierung aus dem ganzen raushalten will, aber was nützt dies ? Wo bleiben die Menschenrechtsorganisationen, die Türkei helfen sollten eine Demokratie zu schaffen ? Muss es erst noch zu einem Weltkrieg kommen bis andere Länder mal etwas tun ? Auch ist das Kriterium für die Aufnahme in die EU nicht von der Regierung abhängig, die plötzlich durchdreht, sondern wie die Menschen sich verhalten. Ich Meine jetzt eher weniger, dass sie demonstrieren, sondern viel mehr wofür und genau dies zeigt, dass Türkei, sofern eine nicht islamisch orientierte Partei an der Führung ist, bereit für die EU ist.

Şükürler olsun.

Gottseidank sind nun die Beitrittsverhandlungen zwischen der Türkei und der EU vorerst ausgesetzt.
.
Nein, ich bin kein deutscher Nationalist, nur ein entschiedener Europäer. Für mich erstreckt sich Europa als kulturelle Einheit von den polarlichtigen Küsten des arktischen Norwegens bis zu den Küsten des Lichts in der Ägäis, maximal bis zum Bosporus, aber keinen Meter weiter. In diesem Kontext zwischen nordischer Schwermut und mediterraner Leichtigkeit entstand unser europäischer Geist, inspiriert von der wissenschaftlich-gesellschaftlichen Aufklärung hin zu einer modernen Bürgergesellschaft. Deren Ideale verbriefte Bürgerrechte und - auf dieser Basis - weitgehende Freiheit der Lebensweise für jeden Menschen sind. Ohne jede gesetzlichen Einschränkungen durch Religion oder feudalistische Tendenzen, sondern annähernd idealdemokratisch.
.
Ich meine, die Türkei - zweimal vor Wien abgewehrt - gehört keinesfalls in die EU; und deren Inifiltration durch Zuwanderung ist entgegenzutreten.

@TCG_BarbarosF244

Der deutsche Steuerzahler regiert Zypern? Wie kommt man nur auf eine solch absurde Behauptung? Selbst der Einfluss der deutschen Politik ist in Europa praktisch nicht vorhanden. Auch IWF und EZB beschneiden nicht die Souveränität Zyperns. Sie verkennen hier völlig die Tatsachen, solche Aussagen sind einfach lächerlich.

Macht der Medien

Erschreckend was die Medien so alles anstellen können und gerade die sozialen Medien wie Twitter/Facebook. Das Gehirn schaltet ab und man liest und glaubt so wie man es für richtig hällt. Ich bin deutsche Staatsbürgerin mit türkischen Wurzeln. Ich habe viele Kommentare zu dem Thema Istanbul/Gezipark gelesen und bin wirklich erschrocken wie einseitig berichtet wurde und wie verlockend diese Demonstrationen für die ausländischen Medien sind. Über Syrien hat es noch keiner geschafft 8 min live zu übertragen aber im Land des Terrors und der Unterdrückung schafften es manche ausländische Medien gar 8 Std. am Stück!! Naja nun gut, da ich in einem demokratischem Land wie Deutschland aufgewachsen bin, müsste ich doch klar und deutlich erkennen das es keine Demokratie in der Türkei gibt oder nicht? Es tut mir leid ich muss viele hier enttäuschen, die Türkei war noch nie demokratischer wie heute! Könnte viele Beispiele aufzählen aber das wird hier sicherlich niemanden interessieren.

@ Voundzu

"Es geht ja genau darum, dass die Menschen die Regierung nicht wollen, jedenfalls der gebildete Teil,...." und jeder der nicht protestiert ist dumm und ungebildet? Ihre Aussage zeugt von Ihrer unwissenheit.

EU und ihre ausreden, Wenn

EU und ihre ausreden,
Wenn nichts gegen einen beitritt spricht, dann erfindet man etwas. Bulgarien, romenien, Kroatien, Polen usw. Passen voll in die EU. Viele können sich nur einen Wirtschaftslage wie der Türkei erträumen. Hier geht es nur um islam!

Die jüngsten Ereignisse haben

Die jüngsten Ereignisse haben die extreme Gewaltbereitschaft auf beiden Seiten (Regierung und Demonstranten) aufgezeigt. Wenn ich mir vorstelle, dass die Türkei EU-Mitglied wäre, dann wird mir Angst und Bange...

Der Satz sagt alles!

"Der türkische Minister für europäische Angelegenheiten, Egemen Bagis, hatte Merkel zuvor gewarnt"

Jemanden warnen wenn man was von ihm will das zeigt den Respekt gegenüber unseren Werten.

Die Befürworter des EU Beitritts solten mal lieber folgendes bedenken.

1. nur der Westen der Türkei (Ankara, Istanbul und die Urlabusorte) sind mit ihrer Kultur mit Europa vergleichbar, im grössten Rest und v.A. der Osttürkei überwiegt das alte konservative System mit Zwangsehen usw.!

2. Freunde von mir waren länger in Istanbul, von ihrem Arbeitskollegen wurden sie gewarnt sich ja nicht mit jemanden zu streiten da dort quasi jeder ein Messer bei sich trägt um seine "Ehre" zu verteidigen...In einer modernen aufgeklärten Gesellschaft akzeptiere ich als einziges wenn jemand ein Taschenmesser als Werkzeug mit sich führt.

Solange sich diese Dinge nicht ändern gehört die Türkei nicht in die EU...abgesehen davon liegt sie grossteils eh in Asien!

50 Jahre

Seit mehr als 50 Jahren spricht man schon über den Beitritt der Türkei in die EU. Die EU setzt solche Bedingungen auf, die selbst Griechenland und Bulgarien nicht nachkommen konnten. Und trotzdem hat man sie aufgenommen. Ich hab das Gefühl, dass die EU die Türkei nie aufnehmen wird,nie aufnehmen will, ihr aber trotzdem Hoffnung gibt, um sie so in Schach zu halten. Denn sonst würde die Türkei sich neue Verbündete im Osten suchen. Würde sich die Türkei dem mittleren Osten anschließen, wäre das ein Verlust für die EU. Doch das will man auch nicht. Also bietet man der Türkei Beitritsverhandlungen an, die nie in erfüllung gehen wird. An alle die die Türkei nicht in der EU haben wollen... keine Sorge, noch länger wird sich die Türkei nicht an der Nase führen lassen.

Was denkt ihr was DIE EU IST,

Was denkt ihr was DIE EU IST, ein Land geht nach dem anderen den Bach runter. Besser für die Türkei wenn die außerhalb bleiben. So hat mans an der Krise gesehen.

Zum Beitritt der Türkei in die EU, die Türkei hat es nicht verdient. Oder kann mir einer das Gegenteil erklären?
Ein kleines bißchen muss wohl seitens der türkischen Regierung noch erledigt werden, wie Kurden, Zypern und Einhaltung von Menschenrechten.

Man, hätte lieber Türkei in

Man, hätte lieber Türkei in eu als manche Nachbarn, dank der zwei Euro Arbeiter haben wir viele Aufträge verloren.

@china

23:28 von China
°
zitat: "[...]Da selbst Herrn Erdogan klar ist, daß eine Entfernung von Europa und eine Annäherung an ihre muslimischen und unfreien Nachbarn mittelfristig nur rückwärts in den Niedergang führt, muß er wohl früher oder später nachgeben, es sei den die Europäer machen es ihm zu einfach."
°
in einem satz soviel negatives - respekt!
°
ich fasse zusammen: muslimisch unfrei rückwärts niedergang.
°
eu ist dann demnach christlich frei vorwärts aufstieg?
°
kann es sein dass bewusst beide augen geschlossen gehalten ja sogar zusammen gekniffen werden um nicht zu sehen dass die eu ein einziger scherbenhaufen ist der auseinander zu brechen und zu zerfallen droht?
°
die türkei war mal der kranke mann vom bosporus. der mann ist dabei sich sehr gut zu erholen wenn man ihm nicht erneut gift in sein essen mischt.
°
ich hoffe sehr für die türkei dass sie nie in die eu eintritt wenn sie nicht niedergehen möchte.

@adao ando

"Die türkei war mal der kranke mann vom bosporus. der mann ist dabei sich sehr gut zu erholen wenn man ihm nicht erneut gift in sein essen mischt."
.
Im Moment mischt Erdogan selbst sein Gift ins Essen. Es ist das Opium seiner Macht.

@okay

"Wenn nichts gegen einen beitritt spricht, dann erfindet man etwas. Bulgarien, romenien, Kroatien, Polen usw. Passen voll in die EU. Viele können sich nur einen Wirtschaftslage wie der Türkei erträumen. Hier geht es nur um islam!"
.
Ja, zweifelsfrei geht es unterläufig vielen Europäern auch darum. Letztendlich ist dies nicht unbedingt unbegründet, denn der kulturelle Unterschied ist hier um ein vielfaches größer als beispielsweise bei Polen und Bulgarien.
.
Darüber hinaus lohnt es sich allerdings auch einmal ein wenig weiter als die mittlerweile international gewordenen Metropolen zu schauen, denn dort sieht man dann eine andere Türkei.
.
Im Übrigen hinkt auch Ihr wirtschaftlicher Vergleich, gerade mit Polen, wo es doch dort nun schon jahrelang brummt ohne Ende.
.
Fakt ist, scheinbar möchte eine grosse Anzahl Europäer die Türkei nicht dabei haben. Glücklicherweise muss dies niemand laut sagen, denn dafür haben wir doch die Griechen. ;-) Mit denen wird das mit der Türkei ohnehin nichts.

@ peter04

Vor dem Fall kommt der Hochmut mein lieber...

Es ist nicht alles Gold was glänzt, auch nicht in Deutschland!

die Türkei...

Sollte sich besser den Arabern anschließen. Die beiden Kulturen gleichen einander. Wurde auch geografisch gesehen Sinn machen...

Türkei und EU

Ich hoffe doch, dass das türkisches Volk endlich aufwacht und erkennt, dass die EU niemals die Türkei aufnehmen wird.

Erfreulich ist aber, dass die EU-Euphorie weg ist und die Zeit der Enttäuschung und Realität längst angefangen hat.

Ich hoffe doch, dass Erdogan in Kürze den Antrag auf Vollmitgliedschaft in die EU zurücknimmt, auf das Angebot Merkels auf privilegierte Partnerschaft pfeift und die außenpolitische Blickrichtung gen Osten und Süden richtet.

Auf die Reaktionen mancher EU- und CDU-CSU-Politikern bin ich dann gespannt.

EU uneinig, Türkei unwillig

Ich denke die Meisten EU länder wollen die Türkei nicht in der EU haben. Zumindest die Bevölkerung. Vor allem sind es Großbritanien und USA die die Türkei drinnen möchten.

Die anderen wollen die TK nicht unter anderen Gründen weil sie so groß wie DE ist und bald größer wird.

Am besten EU beitritt vergessen, und an die "privilegierte Partnerschaft" arbeiten.

@ tadao ando

Lassen Sie mich das Wort "christlich" (was auch für unsägliche Verbrechen im Namen der monotheistischen Religion steht) durch "Säkular" ersetzen...Dann passt das.

@ clementine

Zählen sie auf....Würde mich brennend interessieren....aber ich fürchte da wird nicht viel zusammen kommen.

Warum sollte er

den Antrag zurücknehmen.
Er ist doch nicht blöd.

Die Börse erholt sich wieder:
Für das Gesamtjahr 2013 prognostizieren internationale Institutionen wie der IWF dem Land ein Wirtschaftswachstum von 3,5 bis 3,75 Prozent, wollten 4.0, wird schwierig.

Beitritt

Allein die Tatsache, dass es so viele kontroverse Diskussionen über den Beitritt der Türkei zur EU gibt zeigt, dass der Zeitpunkt noch nicht gekommen ist oder vielleicht nie kommen wird.
Bei keinem anderen Land gingen die Meinungen so weit auseinander.
Abgesehen von der geographischen Lage, die die Türkei nunmal zweifelsfrei zu einem Hauptteil Asien zuschreibt und nicht eben Europa, ist das Land meiner Meinung nach nicht so weit. Das starke west-ost Gefälle im Hinblick auf Entwicklung, Menschenwürde, "radikalen" Ansichten und anderen Punkten muss erst behoben werden, das ist einfach kein Standard in der EU. Und das aktuelle Geschehen trägt nun wirklich nicht zu einem verbesserten Bild bei, wenn ich auch das Volk dabei in Schutz nehmen muss.

tr und eu

die türkei kann und muss auf die eu verzichten, auch wenn sich die türkei an alle eu vorgaben halten würde auch wenn in der türkei 100% demokratie gerrchen würde hätte die türkei keine chance wegen der religion. erdogan hat dies erkannt leider etwas zu spät. man kann doch die türkei mit rumänien oder bulgarien doch gar nicht vergleichen, türkei ist min um 20 jahre besser ob mit der demokratie oder wirtschaft. meine meinung nach sollte sich die türkei offen zu geben dass die intresse für eu nicht mehr vorhanden ist.

Falsche Entscheidung!

Man tut nur Erdogan ein Gefallen. EU Beitrittsverhandlungen müssen weitergehen.

@zwicke

...hoert max.beim bosporus auf....

Warum ist Zypern in der EU?

mehrheit der eu laender dafuer

Die Mehrheit der Eu Laender sind dafuer! Haben diese laender auch Defizite in deren Verstaendnisses der Grundrechte?

Darstellung: