Kommentare

Russland will Daten von europäischen Fluggästen

seit wann ist Brüssel so empfindlich? Die Amis werden doch schon seit Jahren mehr und mehr und äußerst freigiebig mit Daten der Fluggäste versehen. Von strengen Datenschutzregeln habe ich nicht bemerkt.
Man gestatte, dass ich über diese Meldung lache.

Na und? Die Amerikaner

Na und? Die Amerikaner kriegen sie doch auch? Wo ist der Unterschied?
Nur sollten wir dann auch die Daten der Amerikaner und der Russen bekommen..

Datenschutz gilt doch nur für den Plebs..

Die Geister, die ich rief....

.
Die EU war sich noch nie zu schade, mehr Überwachung zu fordern, und auch durchzusetzen.
.
Für die USA werden Fluggastdaten, Überweisungsdaten, Personendaten, "Terror"-Daten, und was weiß ich nicht noch für Daten gesammelt, und mit Handkuß übermittelt.
.
An Totalüberwachungssystemen wie INDECT oder CleanIT wird mit Hochdruck gearbeitet.
.
Und jetzt will Rußland auch ein bißchen vom Überwachungskuchen abhaben, und die EU-Kommission zeigt sich "besorgt"?
.
Kann man noch dreister heucheln?
.

Daten kaufen

Wenn Putin Daten haben will, dann soll er sie kaufen. Firmen wie die Post verkaufen sie seit Jahren und keinen interessiert es.

Russlands Datenhunger?

Der Datenhunger der Amerikaner steht dem nichts nach - aber was soll's! Warum schauen die nicht bei Facebook oder Twitter rein? Die meisten Menschen legen dort ihr Leben und damit auch die geplanten und durchgeführten Reisen völlig offen.
Diejenigen Gestalten, die man allerdings dingfest machen will, wären mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn sie ihre Daten oder wahre Daten angeben würden.
Es bleibt also mit oder ohne Datenflut schwierig die Spreu vom Weizen zu trennen.
Der Krieg gegen den Terrorismus ebnet den Weg zur totalen Überwachung, zum gläsernen Bürger in einer globalsierten Welt, in der alles auf dem Altar des Kommerz geopfert wird! Huxwell läßt grüßen! Und sollten die Terroristen Gewinnen, fänden sie ideale Strukturen vor, die Menschen nach ihren Vorstellungen zu unterjochen!

Das Abkommen mit den USA ist

Das Abkommen mit den USA ist ein sehr einseitiges Zugeständnis der EU an die Wünsche der USA. Es sind zwar bestimmte Bedingungen an die Datenerfassung und -speicherung geknüpft (Schwärzen der Flugdaten nach einer bestimmten Frist, Löschen nach 15plus Jahren!), aber das kann doch keiner aus der EU kontrollieren. Überdies hat die USA jahrelang europäische Bankdaten über die Swift-Server gespeichert, die in den USA standen.

Wenn jetzt Russland ähnliches fordert, wird's Zeit, dass die EU all diese Daten auch von den US- und russichen Fluggesellschaften fordert. Und was haben wir dann erreicht? Einen weiteren Schritt auf dem Weg zur totalen globalen Überwachung.

USA dürfen sich schützen, Russen nicht??

Warum diese Russophobie? Die Amis werden schon Jahre mit unseren Daten gefüttert?!

Außerdem muss man nicht sofort wieder Menschenrechtsverletzungen erwarten nur weil es Russland ist...

Russland will Daten von europäischen Fluggästen

Wo liegt der Unterschied zwischen den Forderungen der Amerikaner bezüglich Fluggastdaten und denen der Russen?
Die Russen spielen sich nicht auf als die selbstgerechten Stellvertreter Gottes auf Erden. Sie bestimmen auch nicht, wo es in Deutschland langgeht. Das hingegen tun die Amerikaner. Die USA sind eine agressive Expansionsmacht. Die Russen haben nie Kriege bewußt angezettelt. Sie sind zwar auch machtbewusst, aber sie schiessen nicht so schnell aus der Hüfte. Darum ist das, was die Russen wollen weit undramatischer als das, was die USA betreiben. Ich glaube, die Russen loten nur aus, wie wertfrei in Europa gedacht wird. Man soll gelassen sein, das träfe die amerikanischen Moralisten und deren unkritisches Sendungsbewußtsein sehr. Denn wer noch an die westliche Wertegemeischaft glaubt nach all den westlichen kriegerischen und finanzpolitischen Raubzügen, der pflegt Illusionen oder ist, wie man sagt, linientreu.

@newsaddicted

Man gestatte, dass ich über diese Meldung lache.

Da sind sie nicht der Einzige der lacht, zumal die USA die Daten von grundsätzlich jedem Flug bekommen. Wenn sie von z.B. von München nach Kopenhagen, Köln nach Berlin fliegen, ein Franzose von Paris nach Bordeaux wo auch immer geflogen wird, dann bekommen die die Daten auch.

@Rosa L.

Sie sollten aufwachen.. der kalte Krieg ist vorbei!!

USA kriegen es ganz einseitig, da können wir doch auch sicher einen Komprimiss finden mit Russland.

@Austriaco

"...Sie bestimmen auch nicht, wo es in Deutschland langgeht. Das hingegen tun die Amerikaner. Die USA sind eine agressive Expansionsmacht. Die Russen haben nie Kriege bewußt angezettelt...."
.
=> klar - und die jahrzehntelange Unterdrückung der ost-europäischen Völker war halb so schlimm. Und, dass man an den Grenzen erschossen wurde, wenn man das jeweilige Land verlassen wollte.
Oder ?
.
In Sachen Krieg haben Sie Recht, ausser man denkt weiter als 70 Jahre zurück.

Schluss mit lustig...

Die "Empörung" der EU und etlicher Foristen über das Ansinnen der Russen, hätte eigentlich schon viel früher erfolgen müssen, als die EU vor den völlig überzogenen „Sicherheitsbedürfnissen“ der US-Administration eingeknickt ist und den USA den exzessiven Datenzugang ermöglicht hat...!
.
Es war also nur eine Frage der Zeit, wann der nächste auf dieses Datenkarussell aufspringt, was nunmehr geschehen ist.
.
Entweder eröffnet die EU den Russen [und in Zukunft weiteren „Interessenten“] ebenfalls den Zugang zu diesem Datenpool, was sicherlich nicht im Interesse der europäischen Bürger sein kann, oder man versagt dies den Russen und kündigt ebenfalls den USA den Datentransfer, dann ist Ruhe an der Datenfront, was ich sehr begrüßen würde...!

Wo ist das Problem? Die USA

Wo ist das Problem?

Die USA presst doch auch die Flugdaten der EU raus!

Warum gibts jetzt einen Aufschrei?

peter04

Nur zur Korrektur. Es waren DEUTSCHE Grenzsoldaten die in der DDR geschossen haben.

Und weiter als 70 Jahre zurück kann ich Ihnen als Osteuropastudent sagen:
Russland wurde zu 99% immer angegriffen, zumeist von Frankreich und dem Königreich.

Aber nun zur Fluggastsache... ein Kompromiss findet man mit Russland immer. Das gibt es immer eine Verhandlungsbasis. Mit den Staaten nicht...

So unsinnig das Gesetz auch ist..

aber es ist doch praktisch 1:1 das, was die USA auch wollen - und bekommen.

Zudem ist es ja nicht einfach so auf die EU herabgeregnet sondern schon seit einem Jahr bekannt...
Soll doch unsere Friedriche Gesellschaft das nutzen um noch ein paar mehr Daten zu sammeln. Blut und Stulproben können wir sicher demnächst auch noch vor dem hinaustreten aus der Wohnungstür abgeben.

Na ja

Es ist interessant, dass als erstes wieder die USA Schuld bekommen. Schon klar, Merkel, EU & USA sind die perfekten Sündenböcke für alles. Dass die USA diese Daten bekommen reicht mir nicht als Grund, denn das ist alles islamistischen Terroristen geschuldet, die Flugzeuge entführen oder sprengen wollen. Und 9/11 war nunmal in den USA. Nicht Russland sondern die USA sind Hauptanschlagsziel. Das lässt sich schwerlich abstreiten. Insofern fühle ich mich dann auch auf USA-Reisen sicherer. Ich befürchte nach Russland einen Dammbruch, wenn auf einmal immer mehr Länder solche Daten wollen. Seltsam, dass das gefährdete Israel keine Fluggastdaten braucht.

USA macht es, Die EU will es, ...

Der Datenkrake ist überall. Warum dann die Entrüstung wenn ein weiteres Land auf diesen Zug aufspringt? Zweierlei Maß war schon immer ein seltsames Spiel ;-)

Aber wir kennen das ja von unserer bürgerlich, liberalen Regierung. Wenn zwei das Selbe tun ist es immer noch nicht das Gleiche. Ich finde es langsam lustig, auch wenn einem das Lachen vergehen oder im Hals stecken bleiben sollte. Muss der berühmte Galgenhumor sein.

Ähnliches Spiel gibt es nebenbei beim lukrativen Waffenhandel, das ist aber eine andere Geschichte.

100%

100%ige freiheit kann es nur bei 100%iger überwachung geben. in diesem sinne - gute nacht freiheitliche demokratie!

Recht haben sie, die Russen !

Was für den einen gut ist, soll der andere nicht bekommen. Manchmal habe ich das Gefühl, wir tuen alles dafür, dass es bald wieder einen Eiseren Vorhang gibt.

Warum können wir aus der Geschichte nichts lernen?

Rosa L.

Vielleicht sollten Sie eine Reiseboykott für die USA ausrufen... Todesstrafe sagt Ihnen was ??

totale Überwachung

Man wird sich irgendwann schon daran gewöhnen. Spaß bei Seite. Man kann schon seit längerem beobachten, dass unsere Freiheit im Namen der Sicherheit geopfert wird. Es werden immer nur kleine Schritte vorgenommen. Wenn es knarrt zieht

re FreeWill

Nur zur Klarstellung: ich weiss, dass Russland einen grossen Teil seiner Geschichte nicht aggressiv war.
Der repressive Ostblock ist aber nunmal auf russische Initiative zurückzuführen (damit auch die Mauer und deren Folgen) und der Hitler-Stalin-Pakt sowie der "Grenz- und Freundschaftsvertrag" sind historische Tatsachen der 1930er.

also unglaublich,

russland ist das thema ! und was machen die damen und herren usa-verachter? sofort reindreschen ! wie kanns auch anders sein. demnächst fällt in Suriname ein sack zucker um und die usa sind schuld !

Darstellung: