Kommentare

wie ungerecht......

.....das man jetzt die ganzen (nicht nur russischen) steuerflüchtlinge, die millionäre, geldwäscher und zocker an der pleite des zyprischen bankensystems beteiligen will/ muss!

mir fällt dazu nur ein: mitgehangen - mitgefangen

wer seine zweifelhaft oder nicht zweifelhaft erworbenen millionen / milliarden nicht gesellschaftsgerecht versteuern will, muss halt das risiko eingehen das bei der zockerei oder geldwäsche in einem zweifelhaften system auch mal die tür beim schleudern offen bleibt und der staat auf dieses geld zurückgreift.

aber putin wird mit ein bisschen drohen das ganze schon richten, und zum schluss werden wohl vermögen unter 100.000 komplett eingezogen während man die großen ungeschoren lässt!

und die bankster grinsen sich eins wenn dann die gelder aus der eu auch noch in ihrem niemals satten schlund verschwinden.

die sind eben alle systemrelevant!

aber was ist das dann für ein pervertiertes system, wenn dem so ist?

Wie die Reichen auf den inseln leben....

...und wie leben die Reichen Europäer, Chinesen, Südafrikaner und US Amerikaner auf ihren Trauminseln?
Haben sie nicht mit genauso viel "Zocker-mentalität" an Irland, Spanien und Griechenland verdient?
Das Volk zu beklauen fällt nicht nur den Russen ein, sie machen nur nach was ihnen die Kapitalisten vorgemacht haben- wenn es hier um das Vermögen von Deutschen Banken und Versicherungen ginge würde mal wieder ganz anders berichtet.
Aber da haben wir nun endlich einen Schuldigen die Russen- sie waren im übrigen immer Schuld wenn es Europa "schlecht" ging.

Mehr Objektivität und mehr Informationen über die Empfänger der bisherigen "Hilfsfonds" darf ich doch wohl nicht nur von ARTE erwarten...
Cash flows

Betrug

Ich kann den russischen Aufschrei verstehen. Wenn es sich wirklich um Schwarzgeld handelt, warum hat man die Anlagen nicht gleich unterbunden oder die Steuerbehörden darauf aufmerksam gemacht? Man hat die russischen Anleger mit falschen Versprechungen angelockt und davon jahrelang profitiert. Nun will man sie teilweise enteignen. Mit Rechtsstaatlichkeit hat das auf jeden Fall nichts mehr zu tun.
Wer nicht glaubt, dass gleiches auch in Deutschland passieren kann hat sich schwer getäuscht. Auch wenn heute noch versichert wird, dass die Anlagen bis 100k € sicher sind, so heist das ja schon, dass die Geldanlagen über 100k € nicht mehr sicher sind. Und so wird es dann von 100k auf 80k auf 50k usw. nach unten geschraubt. Völlig alternativlos, versteht sich...

Böser Russe vs. Guter Deutsche

Wenn die Welt so einfach wäre. Folgende Beiträge kann ich empfehlen, wenn man sich auch für andere Sichtweisen und eine etwas unterfütterte berichterstattung interessiert:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=16578

http://www.nachdenkseiten.de/?p=16567

http://www.flassbeck-economics.de/zypern-es-geht-nicht-um-sparer-es-geht...

Lohnt sich mal darüber nachzudenken...

Feindbild reicher Russe?

Da fragt sich allerdings, wie hoch der Gehalt an Information dieser Meldung und wie hoch der emotionsauslösende Gehalt ist.

Statistisch greifabere Zahlen, weiviele Russen mit weiviel Geld dort sind oder wie sehr oder wie wenig die das Bild prägen, konnte ich dem Bericht nicht entnehmen. Zudem gibt es überall in der Welt doch auch reiche Deutsche. Wie prägen die vergleichsweise das Bild auf Zypern?

Wird den Reichen dort Neid oder Feindseligkeit entgegengeebracht? Sind die aus Sicht der tagesschau Schuld an der dortigen Misere? Was ich wahrlich nicht ausschließen will, aber dem Bericht nicht als Fakten entnehmen kann! Ich hatte allerdings bei den Reichen mit Global Playern von Allianz bis Deutsche Bank gerechnet.

Ich empfehle zu diesem Thema

Ich empfehle zu diesem Thema den Beitrag "Russische Oligarchen, zypriotische Geldwäsche und deutsche Saubermänner" zu lesen. Dieser hochinteressante Beitrag ist in den kritischen Nachdenkseiten erschienen.

wenn Zypern pleite geht sind

wenn Zypern pleite geht sind auch russische Banken mit 30 Milliarden Krediten dabei.

Das ist ja grässlich

wenn sich's russische Oligarchen auf Zypern wohlsein lassen und in Westeuropa ja keiner eine Ahnung hatte, dass es sich dort schön und steueroptimiert leben lässt...

Wieviele Milliardäre sind eigentlich betroffen von der überraschenden Sparbuch-Plünderung?

die griechischen zyprioten

die griechischen zyprioten sind selbst schuld an ihrer misere, genauso wie griechenland.
korruption wo hin man sieht und der rest der eu solls dann richten...
wieviel werden diese beiden "staaten" uns eigtl. noch kosten bzw. schaden?
nix gegen hilfen an eu mitglieder, aber nicht für solche korrupten gesellschaften bitte!

Wer wird gerettet?

Kleinanleger sind ja abgesichert, wozu dann gutes Geld schlechtem hinterherwerfen? EUR 10.000.000.000 gehen dann zu Lasten der Bevölkerung und nicht auf der Konteninhaber!!! Weitere vorgehensweise siehe Griechenland.

Diese Überschrift ist nicht gut gewählt...!!!

Auch hier in Deutschland leben Reiche aller Nationen gut und fühlen sich wohl.Der Boulevard zeigt gelesen oder in Internet-Medien genug davon.Warum werden nun hier die Russen verunglimpft.Haben sie doch wohl seit Jahren Zypern vor der früheren Staatspleite bewahrt.Haben wir das in der Eurozone nicht eher mitbekommen,das wohl Zypern einen viel zu hohen Bankensektor hat,über die Verhältnisse lebt.Die normalen Bürger in Zypern garantiert nicht,sie haben ihren Politikern,ihren Banken vertraut.Mit dem anvertrauten Geld wurde wie in einem Casino gespielt.Das will die EU nicht mitbekommen haben,wie in Griechenland,wo man wohl nicht mitbekommen hat,dass die Überschuldung weit höher war,sind dort nur noch Bürokraten am Werk,mit Recht,wie viele Menschen in Europa sagen und denken,sie sind nicht für uns da,der europäische Gedanke verliert immer mehr an Glauben,war der Euro wirklich die Erfüllung,ich denke ja,aber es braucht absolute gesetzliche Grenzen,das fehlt,eine Nachholung,nicht möglich.

Wie die reichen Russen auf Zypern leben

@-dasichnichtlache :

Ich lehne Deutsche Hilfen an EU-Mitglieder grundstzlich definitiv
ab.............im Gegensatz zu Ihnen ..

ansonsten haben Sie recht ...die Korruption zerfrisst
auf Dauer permanent jedes Gemeinwohl ............
Das kann so nicht akzeptiert werden .

Aber dagegen gibt es eine Lösung..........

Interview mit einem 7-jährigen Mädchen?

In Moskau kann es Kriege geben? Aber das es eine türkische Invasion in Nordzypern gab und dieses bis jetzt noch besetzt ist wird nicht erwähnt?

Abstossend

"Ein etwa siebenjähriges Mädchen sagt" - Jetzt ist es amtlich, die Tagesschau ist auf Bild-Niveau angekommen.
Esther Hartbrich, den Namen muss man sich wohl merken.

Auf welchen Inseln sind denn im Vergleich die Deutsche Bank, eine Familie Albrecht oder Mohn so eingetragen? Was unterscheidet diese Oligarchen von den Russischen?

Wie kommt es, dass der wesentliche Tenor des Artikels, dass Zypern eine Steuer-Oase voller korrupter Russen sein soll, nur mit Anekdoten untermauert wird?

Wie sieht es denn mit der faktischen Umsetzung von Richtlinien zur Geldwaescherei und Korruption aus? Tip: Deutschland rangiert da weit hinter Zypern.

Populistische Meinungsmache

Die Beteiligung der Kontoinhaber an den Verbindlichkeiten der Banken hat nur indirekt etwas mit den russischen Schwarzgeldern zu tun. Und es geht hier auch nicht um die Sanktionierung dieses Geldes – ich denke das wäre ggf. Aufgabe der russischen Regierung. Was hier als vermeintlichen positiver Nebeneffekt deklariert wird, ist schlichtweg nicht korrekt.

In erster Linie geht es darum, dass der normale fleißige Bürger, der sein Erspartes zur Bank bringt – mitunter um mangels ausrechenden Sozialsicherungssystems für sein Alter vorzusorgen – für die Verbindlichkeiten der Banken zur Verantwortung gezogen werden soll. Und es handelt sich hierbei um EU-Bürger wie Sie und ich. Ob Russen ihr Mafiageld bunkern oder Bürgermeister ihre Schmiergelder ist hierbei ein eine nebensächliche Frage, die tatsächlich vorrangig Russland etwas angeht.

Ich frage mich, woran es liegt, dass einige Tageszeitungen Überschriften durchwinken, die vom eigentlichen Sachverhalt ablenken. Ich fordere Solidarität!

Den Menschen gefallen solche Luxus-Villen

„Den Menschen gefallen solche Luxus-Villen. Sie haben hier das Gefühl, Mensch zu sein.“
- eine Maklerin für Vilen -

Um es mit den Worten von Loriot zu sagen: Ach?!

als wenn nur reiche russen

auf zypern das steuerparadies nutzen wuerden.

fragt doch mal nach wieviel andere reiche dort ihr geld geparkt haben. z.b. reiche deutsche oder aus anderen laendern. da kraeht kein hahn nach.

aber: nicht vergessen, die russen haben dort fuer aufbau und wohlstand gesorgt. haben arbeitsplaetze geschaffen und gehaelter verteilt.

nun geschieht das gegenteil: die eu axt haut mal wieder alles kurz und klein und schafft wie immer
arbeitslosigkeit, obdachlosigkeit, aussichtslosigkeit.

so wie schon in anderen suedlichen laendern.

EU = EUER UNTERGANG

Es verwundert schon ein

Es verwundert schon ein wenig, daß Inselkleinstaaten wie Island, Irland oder Zypern darauf verfallen sind ihr Bankwesen derart aufzublähen, daß es zum Teil ihre gesamte Wirtschaftsleistung übertrifft; und dies geschah durch unwirtschaftlich hohe Sparzinsen und ein sehr riskantes Geschäftsgebaren jener Banken, wodurch diese allesamt schweren Schiffbruch erlitten. Interessant ist hierbei auch, daß viele ausländische Banken in jenen Staaten Niederlassungen gründeten und so diese Länder zum Teil nun für die Verluste aus den Überseegeschäften jener ausländischen Banken aufkommen müssen.
Einzig Island war bisher so vernünftig und hat seine überzüchteten Banken in den Konkurs gehen lassen und die Folgen für Staat und Wirtschaft waren dann durchaus verkraftbar; daher sollte man sich von den Warnungen des IWF vor einem Weltuntergang nicht schrecken lassen und auch die Banken in Irland und Zypern in den Konkurs schicken, anstatt den Staat für deren Verluste haften zu lassen.

Ungleiche Maßstäbe

Natürlich ist der nach außen getragene Reichtum insbesondere der Russen schon peinlich, verwerflich und nicht zeitgemäß.

Die vereinfachte, reißerische Berichterstattung der TAGESSCHAU aber über diese Erscheinungsformen finde ich unangemessen. Begeben Sie sich nun auf das BILD-Niveau oder kopieren billige Dokusoapinhalte der Privaten ?

Es dürfte dem informierten Leser/Hörer klar sein, dass diese kapitalistischen Auswüchse nicht nur auf Zypern durch Russen wuchern sondern ebenso im westlichen Raum, allerdings da viel diskreter und gekonnter durch die "Oligarchen" unserer Wirtschaft.

Schade, dass es Ihnen zumindest hier nicht gelungen ist, deren Reichtum und Lebensstil derart provokativ zu publizieren.

Mir wurde dagegen geraten auf

Mir wurde dagegen geraten auf solche Aussagen zu reagieren, aber vielleicht paar Gedanken dazu.

Kann es sein dass wir hier die Mechanismen moderner Finanzverwaltung und Kapitalmanagement zw. Mutter- und Tochtergesselschaften zu Zwecken der Senkung von Steuerabgaben mit staatlicher Korruption verwechseln?

Ist die Rettung von deutschen, spanischen griechischen und nun zypr. Banken nicht eine Verschwendung der Gelder aller EUler zugunsten der Vertreter eines sich verspekullierten Finanzsystems, die ungeheueres Reichtum virtuell erzeugen und bei sich horten?

Auf tranparency.org hat Zypern einen Score von 66 (Österr. 69, Frankr. 71 USA 73). Laut dieser Aussage wären diese Länder marginal weniger korrupt als Zypern.

Wer fragt Anleger in der Schweiz vorher sie ihr Geld her haben? Wer fragt woher 93Mill. kommen für einen Fußballspieler-Transfer?

Korruption hat viele Namen aber keine Nationalität (vor allem nicht in einer globalisierten Wirtschaft)

MfG

EU = EUER UNTERGANG

die eu schafft es mal wieder auch dieses zypern auseinander zunehmen.

bisher funktionierte alles prima auch wenn es z.t. durch russische haende geschah.

nun wird eingegriffen und zerstueckelt.
die leute werden zur kasse gebeten und enteignet.
mit welchem recht erlaubt sich eine eu geldbetraege von privat personen einzuziehen?

privateigentum ist gesetzlich geschuetzt und niemand hat das recht jemandem anderen etwas wegzunehmen.

"Das Problem sind nicht die

"Das Problem sind nicht die Oasen, sondern die Wüste drumrum" wie Guido Westerwelle schon so richtig sagte.

Und Staaten, die selbst mit Steuern um 50% nicht ohne Schulden auskommen und trotzdem immer weniger Geld für ihre eigentlichen Aufgaben, wie z.B. Schulen haben, sind ein Problem.

"Ich lehne Deutsche Hilfen an

@don-corleone

"Ich lehne Deutsche Hilfen an EU-Mitglieder grundstzlich definitiv ab..."

wundert mich nicht bei ihnen...

Wenn Zypern pleite ist

Können es sich die Russen für 5 Cent kaufen, einschliesslich aller Banken, aller Yachthäfen und der ganzen Infrastuktur. Jedenfalls kostet Zypern weniger als der Betrag, den Brüssel den Geldanlegern abzocken will. Was besseres kann den Russen gar nicht passieren, als dass dieser Euro-Deal platzt. Billiger kommen sie nie an die Insel dran. Sie brauchen sich kein anderes Steuerparadies zu suchen, sie kaufen es sich einfach und bleiben dort. So kommt Russland sogar über die Hintetür fast gratis in die EU rein, ohne dass die kurzsichtigen Bürokraten in Brüssel es verhindern könnten. Ist das der Trumpf, den der Regierungs-Chef noch in der Hinterhand hält.

Warum...

...habe ich eigentlich schon wieder das Gefühl, dass die Falschen gerettet werden.
Da gibts Milliarden, der Staat ist Pleite und ausländische Steuergelder sollen sozialverträglich eingesetzt werden.
Für mich ist das so, als wenn wir einen Solidaritätsbeitrag "SYLT" einführen würden.

Rettet das Paradies!

aber Zypern zu helfen, damit den Steuerbetrügern aus Russland und angrenzenden Staaten wie Ukraine und Moldawien ihre gebunkerten Milliarden nicht geschmälert werden, soll der deutsche Steuerzahler wieder einmal den Kopf für Kredite hinhalten Wie blöd muss eigentlich ein Staat sein, dessen Hilfe eingefordert wird und der für seine Hilfe noch als Nazistaat diffamiert wird.
Wenn das so weitergeht, dann stehen wir eines Tages vor dem gleichen Problem und der Staat greift auf unser Erspartes zu.Da es ja eh keine Zinsen gibt, sollte man den guten alten Sparstrumpf wieder hervorholen und das Geld in Sicherheit bringen. Ein Staat wie Zypern, der kaum Steuern erhebt und vom Geld der Steuerhinterzieher lebt, verdient unsere Hilfe nicht. Basta!

Hier wird wieder mal

Hier wird wieder mal absolutes Russland-Bashing betrieben. Dazu noch ein paar "vielleichts" plus Suggestivfragen, fertig ist der Russland-Bias-Artikel.

Echt schade, sowas gehört meiner Meinung nach nicht in ein öffentlich-rechtliches Medium...

Reiche Leute, die ihr Geld irgendwo möglichst steuergünstig parken und sich ein sonniges Leben machen gibt es überall. Mallorca ist wohl für die reichen Deutschen das, was Zypern für die reichen Russen ist.

Ein Unterschied gibt es allerdings, wenn man dem Trend folgt wird es in absehbarer Zeit noch viel mehr reiche Russen geben und noch viel weniger reiche Deutsche.

Schon heute gibt es in Russland weniger Menschen, die in Armut leben und weniger Arbeitslose als in z.B. Deutschland oder den USA!

aktuell:

zyperns parlament lehnt das rettungspaket ab.

dafür soll der deutsche steuerzahler mitzahlen?

den laden hochgehen lassen, weil es ohnehin nichts hilft.
wie kommen wir überhaupt dazu, schwarzgeldinseln zu subventionieren mit steuergeld? das sollen die banken mit ihren kunden und eigentümern selbst ausmachen!

Darstellung: