Kommentare

Der Bundestag wird zustimmen

Darin waren die Politiker sich immer einig, die kennen nicht die Geldsorgen normal verdienender Steuerzahler oder ignorieren sie

Auch die SPD, die die CSU/CDU/FDP für jede kleine Sache kritisieren wird sich ohne Zögern dazu bekennen.

Gestern in den Nachrichten gehört das 17 Milliarden vorgeschlagen wurden, 10 davon direkt für Bankenrettung.

Wofür soll man wählen gehen wenn jede Partei ihre Macht mißbraucht für Dinge die den deutschen Bürger nichts Gutes bringt

Sonderabgabe

Die Sonderabgabe ist eine sehr bgrüßenswerte Methode, die Profiteure an der Rettung zu beteiligen, auch wenn leider der Großteil noch immer am Steuerzahler hängen bleibt.

Man sitzt halt im falschen Boot

Aus den guten Vorsätzen nach dem 2. Weltkrieg, ein besseres und menschenwürdigeres Gemeinwesen aufzubauen, hat sich dank US-Hilfe weltweit immer mehr Despotismus und Finanzadel entwickelt, welcher sich - globalisiert natürlich - immer hemmungsloser auf die Schwächen des Systems eingeschossen hat und dieses abmelkt.

Somit sitzt der normale, arbeitende und abhängige Mensch heute einfach im falschen Boot, einem löcherigen Kahn, in den immer mehr Wasser einsickert, während die schnittige Motorjacht der Reichen dank überhöhter Geschwindigkeit ihn zusätzlich mit ihrer Heckwelle fast noch zum Kentern bringt. Der Steuermann der Jacht flucht: "Warum fährt mir dieser Schrott auch in die Quere!". Denn er möchte schnell zu seinem Luxus-Liegeplatz auf Zypern, wo er schon ne Ladung Frischfleisch an den Kai beordert hat.

Nicht für Zypern - für Banken!

Nicht für Zypern - für Banken!

Rettungspaket

die wievielte? Zum Glück brauchen wir das Geld ja nicht in Deutschland, wir haben ja auch garkeine Schulden oder sowas. Kein Politiker mit auch nur einem Funken Verantwortungsgefühl für seine eigenen Wähler kann so einem Mist zustimmen. Bei Zypern haben sie ja nichtmal mehr versucht uns irgendeine Bedeutung für den Euro oder Deutschland einzureden wie bei Griechenland. Merkel, Schäuble und Co machen das einfach, die wissen wahrscheinlich selbst nicht warum. Gibt ja auch keinen Grund.

Deutsche Steuergelder, die man auch mit gekürzter

Pendlerpauschale oder geklauter Daten deutscher Steuerzahler abzockt, zur Rettung der russischen Schwarzgelder auf Zypern.

Und alle Parteien stimmen entweder alternativlos oder bedingungslos zu.

Da ist jede Komödie blass gegen ein solches Schmierentheater

Genau genommen ist wohl auch

Genau genommen ist wohl auch in Zypern Griechenland die Ursache für die Probleme.

Unabhängig davon:
1) Wann macht die EU endlich den Banken Vorschriften, wie sie Kredite abzusichern haben?
2) Wie können überhaupt noch irgendwelche Boni für Bänker gerechtfertigt sein? Sie sind doch vollkommen unfähig ihr eigenes Unternehmen zu kontrollieren.
3) Es muß europaweite Vorschriften geben, daß bei Immobilienfinanzierung mindestens 40% des Kaufpreises als Eigenkapital aufgebracht werden muß. Darüber hinaus dürfen nur max 60% des Verkehrswertes finanziert werden, je nachdem, was sicherer ist.
4) Abschaffung von Regelungen, die Schuldner nach einer gewissen Zeit die Schulden erlassen. Schulden müssen bis ans Lebensende zurückgezahlt werden. Das ist schon der Gerechtigkeit wegen von Nöten.

Die Banken sind ein großes Übel, aber man muß auch sagen, daß der Großteil der Probleme durch profitsüchtige Schuldner verursacht wird. Und wenn's schlecht läuft, ist man eben Pleite? So kann's nicht bleiben.

@pauline_8

"... oder geklauter Daten deutscher Steuerzahler ..."

Na wenigstens sind diese Steuern noch dabei. Sonst müßte sich der Staat noch mehr an uns bedienen.

Warum nicht einfach eine Währungsreform

Nur mal zur Erinnerung, das letzte Mal als wir das gemacht haben gab es eine Periode die bis heute als das "Wirtschaftswunder" bekannt war. Einfach mal Schulden und Guthaben auf "0" zurücksetzen und es geht weiter. Große Firmen kann man ja auch verstaatlichen unter Enteignung der Eigentümer und schon geht es wieder aufwärts.

Es ist ja in Europa nicht so als ob wir zu wenig erwirtschaften würden. Wir verteilen die Gewinne unserer Arbeit nur falsch. Warum sollen sowieso schon arme Leute unseren Banken übertriebene Zinsen zahlen, nur weil die in den letzten Jahrzehnten von uns ausgenutzt wurden?

Missverhältnis

Wie kann es sein, dass unschuldige Dritte (europäische STeuerzahler) für Verluste von BAnken in Zypern haften, immerhin mit 10 Milliarden, aber die Eigentümer und Gläubiger der BAnken nur mit 6 Milliarden (Obwohl hier ein Vermögen von mehr als 70 Milliarden steht). Eine solche Art von Bankenrettung und Rettung reicher Investoren auf Kosten kommender Generationen von Euro-Bürgern ist moralisch verwerflich und ungerecht. Wird den Erwerbslosen im Euroraum und den zwangsgeräumten in Spanien auch so groß zügig geholfen?
Wir brauchen eine politische Alternative in Europa und in Deutschland. Denn die bisherige Europolitik ist ungerecht und geht auf Kosten kommender Generationen.

Und täglich grüsst...

...das Murmeltier. Rettungspaket hier, Rettungspaket dort, Rekord Jugendarbeitslosigkeit hier, Sparmassnahmen dort...
Der Patient Euro ist schon längst im Koma. Lasst hin endlich sterben, bevor er einen anderen Patienten ansteckt der Europa-Frieden heisst.

nicht wundern

es ist doch immer das gleiche . Erst wird so getan als ob man sich schwer tut obwohl doch eigentlch schon klar ist, dass gezahlt wird. Die Politiker müssten privat an den Kosten beteiligt werden,dann würde man sich dass wohl eher überlegen, aber so sind es ja nur die dummen Steuerzahler. Für die eigenen Belange in Deutschland fehlt das Geld an allen Ecken. (öffentliche Haushalte, Gesundheit, Renten und, und, und ). Aber zum Glück gibt es ja ab April die Alternative für Deutschland. Ansonsten gäbe es keinen Grund wählen zu gehen.

Demokratie: Politik gegen den Willen der Bürger?

So werfen wir also der halben Welt vor, wie undemokratisch man dort ist. Manche Kommentatoren überschlagen sich fast, wenn es gegen Diktaturen geht. Aber hier bei uns vermisse ich genau den Teil an der Demokratie, welcher den Volkswillen beinhaltet.
Afghanistan, harz4, Rente mit 67, Bankenrettung - es gibt genügend Themen, welche ich nicht konform mit dem Gedanken der Demokratie sehe.
Ob wir jetzt eine schwarzgelbe oder eine schwarzrote Koalition bekommen oder ob Rotgrün die Mehrheit haben wird. Ich sehe erfahrungsgemäß keinen Unterschied.
Nur eine Partei im Bundestag will keine Konkursverschleppung mit Bankenrettung. Die Nachfolgepartei des fehlinterpretierten Sozialismus ist die einzige echte Kraft gegen den Sozialismus für Banken und Konzerne. Wo harte Marktwirtschaft für Arbeitnehmer von den Unternehmen gefordert wird, können die Bosse auf den Staat zählen. Schöne Variante von Demokratie!

schwacher Kompromiss

"Investoren mit mehr als 100.000 Euro zahlen 9,9 Prozent (Abgabe). ... Die Unternehmenssteuer soll von bisher 10 auf 12,5 Prozent steigen."

Beide Prozentsätze wären besser wesentlich höher ausgefallen, meine ich. Denn jetzt werden hier wieder Steuerzahler "gemolken", die mit Vermögensanlagen bei zyprischen Banken und mit Ministeuern vom Einkommen und Ertrag nichts zu tun haben. Im Zweifel einigt man sich gerne - wie hier - zu Lasten derjenigen, die nicht mit am Tisch sitzen.

"Zypern ist nach

"Zypern ist nach Griechenland, Portugal und Irland das vierte Land, das ein Vollprogramm aus dem europäischen Rettungsschirm bekommt. Spanien erhält Milliardenhilfen nur für seine maroden Banken."
ich behaupte mal der satz,sagt wohl alles schon zu 100 %
aber falls das noch nichtreicht,schieben wir die anderen 100% noch nach,lol.
"Die Hilfe werde gewährt, um die finanzielle Stabilität Zyperns und der gesamten Eurozone zu erhalten. In den Verhandlungen habe die Euro-Zone ihre feste Verpflichtung zur Finanzstabilität gezeigt sowie ihre Fähigkeit, entschieden zu handeln"
nun dann können die anderen auch noch kommen,slovakei usw. entschieden heisst doch wahrscheinlich auch,die getroffenen vertraglichen vereinbarungen ausser acht zu lassen,für portugal zb. laufzeitverlängerung und so weiter.
bin ja mal gespannt ob diesmal einer im bundestag fragt, wo das geld denn nun am ende landet,das wurde ja bis jetzt noch bei keiner rettung offengelegt oder herr schäuble ? ist ja nicht ihr geld.lol

Die Rep. Zypern hat knapp

Die Rep. Zypern hat knapp 900.000 Einwohner. 10 Milliarden € entsprechen ungefähr ihrem Staatshaushalt oder auch ihrem BIP.

Zypern erhält natürlich sowieso EU-Subventionen, z. B. in der Landwirtschaft und für seine Photovoltaik-Produktion und -Nutzung.

Zypern ist de facto eine Steueroase, und lockt so Investoren und die Verlagerung oder auch Gründung von EU-Firmensitzen an.

Es hat Bodenschätze und vor seiner Südküste werden bis zu 10 Milliarden Barrel Öl vermutet - für die Erschließung wurde keine EU-Firma verpflichtet sondern Noble Energy aus den USA.

Es hat also sein Wohlergehen durch niedrige Steuern und daher niedrige Staatseinkünfte sichern wollen. Und jetzt sollen die anderen EU-Bürger das Staatssäckel auffüllen, damit dieser Ministaat allen seinen Profiteuren ungekürzte Profite sichern kann?
Warum macht die EU das? Wegen des Ölvorkommens? Weil Zypern Außengrenze der EU ist?
Oder weil EU-vernetzte Spezis ihr Geld in Zypern gebunkert haben, denen nun geholfen werden soll?

Darstellung: