Kommentare

Wo ist der Unterschied

Wo ist der Unterschied zwischen 70% Verlust beim Rückverkauf der Staatsanleihen an Griechenland oder einem Schuldenschnitt?

Die Griechen sollen endlich Steuern eintreiben und sich mehr auf den Export konzentrieren.

Viel Erfolg!

Viel Erfolg beim Beschaffen der noch fehlenden Käufer, damit der versteckte Schuldenschnitt gelingt, bei dem Hedgefonds mal wieder mehr als 100 Prozent verdient haben!

Eine Pleite kann man so nicht verhindern, nur hinauszögern, denn dass sie pleite sind, steht fest, allein schon, wenn der IWF davon redet, dass Griechenland die Schuldentragfähigkeit verloren hat und diese durch einen Schuldenschnitt wiedererlangen soll.

Was ist jemand, der seine Schulden nicht mehr tragen kann? Pleite! Also auch ganz offiziell nach Definition des IWF. Auch wenn einige das anders definieren wollen.

heini

Da muss der deutsche Steuerzahler wohl noch etwas drauflegen. Übrigens, welche Konzepte haben die Herren Steinbrück und Trittin?

Betrug und Selbstbetrug kosten am Ende unser Geld

Griechenland ist nicht wie szt. Argentinien durch einen Abwertungswettkampf der Umlieger (Mexiko und Brasilien) in die Rezession wegen Verlagerungen und Kapitalflucht in das billigere Umland gekommen, sondern durch mangelnde Leistungsfähigkeit für seine Einkommen, Konsum und Gewinnverteilung, ausgeglichen durch Kredite für Importe ohne Exporte und dann durch Mogelei in den Euro hinein, der alles verschärfte.

Dazu kam und kommt der Lohndruck durch China auf die arbeitsintensiven Bereiche, dem auch Deutschland sich nicht entziehen konnte bzw. wollte (Schutzzölle EU), was die wirschaftliche und Arbeitsamarktstuation extrem verschärfte (nicht nur dort).

Uns so war es absehbar, dass für wachsende Schulden immer weniger Wirtschaftsleistung/Produktivität da ist. Insofern spielen hier Betrug und Selbstbetrug (Eurozone) beim Prellen der Kreditgeber zusammen. Wenn lt. Samaras die Schuldentragfähigkeit gegeben ist, dann kann er ja alles abschlagfrei bezahlen? Daran gleubt keiner - wir zahlen.

Inflation der Worte

Worte waren einmal Gold wert. Aber Griechenland tut alles, um auch diese Währung zu zerstören. Erst heisst es, der Schuldenrückkauf war erfolgreich. Nun stellt sich heraus, dass dem doch nicht so war.
Den griechischen Politikern mangelt es nicht an Geld, sondern an Glaubwürdigkeit. Und das nicht erst seit gestern.

Ein Spiel nur für Große

Wss soll das, Schulden hin und her kaufen? Nur, das dabei die Banken wieder viel dabei gut machen.
Und dennoch ein Topfen auf den heißen Stein, bringen tut das nix für die griechische Bürger und dem europäischen Steuerzahler. Die werden weiter geschrupft.

Der Erfolgsmeldung vom Wochenende zum Trotz - es fehlen

doch noch ein paar Käufer. Die griechischen Banken sollen jetzt einspringen...
Ob sie in der Vergangenheit ihre Anleihen abgeschrieben hatten?
Ich denke mal, wohl ganz sicher nicht. Die Schulden des Staates wandern nach dem Anleihenrückkauf zu den griechischen Banken. Können diese banken die Verluste tragen oder muss dann der ESM einspringen (so wie bei den spanischen Banken, die gerettet werden müssen)?

Alles nur Zeitkauf

nur um schnell mal wieder an ein paar Milliarden zu kommen. Die Hedgefonds haben wieder kräftig Kasse gemacht aber für das Volk werden die Bedingungen nicht besser. Mich interessiert am meisten, ob und wie es mit der versprochenen Steuereintreibung vorangeht.

Finanzkosmetik

An der Agonie Griechenlands ändert dies nichts, denn hier wird nur Kosmetik betrieben, die den Steuerzahlern beim unausweichlichen Schuldenschnitt richtig auf die Füße fällt- wer hier seinen „Schnitt“ gemacht hat, wird im Beitrag deutlich- es sind mal wieder diejenigen, die mit für die Situation die Verantwortung tragen und sich nun gern an der Fledderei beteiligen.

Das Ganze ist mal wieder eine große Luftnummer, der ganz schnell die Puste ausgeht- eine Aktion, die nur einmal funktioniert, so wie mit der Privatisierung, und dann ist Schluss mit lustig!

filmchen vom schuldenrückkauf.....ist falsch!

wenn ich für 10 zehn euro, die ich als kedit aufnehme ( da das geld aus dem rettungsschirm keine schenkung ist, zuminderst theoretisch) 30 euro kredite rückkaufen kann,

verringere ich meine schulden um 20 euro und nicht 30 euro!!!!!!! bzw. 30.000.000.000 euro

tolle experten!!!!!!! oder schon alle kredite an griechenland aus dem rettungsschirm im kopf abgeschrieben??????

ich würde das als freiwilligen schuldenschnitt auf kosten der geberländer bezeichnen. vom finanzmarkt bekommt griechenland schon lange kein geld mehr, bzw nur über den umweg eines bürgen, der dann für alles aufkommen darf.

Ich hab mich schon gewundert

warum hier 3 Tage die Meldung "könnte geklappt haben" kursiert.

Ich denke mal, allen ist klar, dass Griechenland seine Schulden zahlen muss, solange es im Euro bleibt. Und es will/soll ja bleiben, also warum jetzt für ein Drittel verkaufen?

Jeden Kaufmann, der versuchen

Jeden Kaufmann, der versuchen würde derart den Konkurs seiner Unternehmung zu verschleiern, hätte man schon längst eingekerkert, bei Griechenland aber versucht man es mit immer neuen Kunstgriffen; so will nun das zahlungsunfähige Griechenland, das ständig um frisches Geld betteln gehen muß, seine alten Staatsanleihen zurückkaufen. Dabei sollen die Gläubiger 40% des Nennwertes erhalten, was für diese übrigens immer noch ein gutes Geschäft ist, da man die griechischen Staatsanleihen schon längst abgeschrieben haben dürfte; hier verbindet sich also einmal mehr die höchst verderbliche Übernahme von Privatverlusten durch den Staat, da man den Griechen hierfür das Geld wohl wird geben müssen, mit der Alimentierung Griechenlandes, welches sich, durch die milden Gaben, weder sich zum Sparen noch zum Erhöhen seiner Einnahmen gezwungen sieht, wohl aber eine reichlich theatralische Vorstellung dazu abgibt. Wie lange man diesen groben Unfug noch fortzuführen gedenkt fragt sich allerdings.

Griechische Mathematik....

Leih mir mal eben 100 Milliarden, gib mir aber nur 50 Milliarden, dann schulde ich Dir 50 und Du mir 50, also sind wir quitt.

Was eine lächerliche Sache

Was eine lächerliche Sache dieser Schuldenrückkauf doch ist! Ich hoffe er gelingt nicht. Griechenland ist schon LANGE pleite und wir versenken immer noch mehr Geld in ein Fass ohne Boden. Wie dumm sind wir Deutschen eigentlich? Warum gehen wir nicht auf die Straßen und demonstrieren?? Haben wir nicht genügend Baustellen im EIGENEN Land???

Diese Idee des Schuldenrückkaufes kommt ja von der EZB...

Grund ist, das der IWF nicht weiter mit macht wenn die Schuldenquote nicht sinkt.

Beim ersten Schuldenschnitt wurden viele Anleihen auf die GR Banken, Versicherungen und gr. staatl. Einrichtungen umgeschichtet.

Durch das Rückkaufprogramm gehen nun die Vermögen der Banken, Versicherungen Universitäten und Krankenhäuser in den Topf, der wiederum von den Kreditgebern geleert wird. D.h. es wird einfach weiter umgeschichtet. Auf dem Papier hat GR weniger Schulden, da aber dann die Unis und Krankenhäuser komplett pleite sind, benötigen diese in Kürze wieder Geld oder schließen. Letztendlich ein Verbrechen an den Menschen dort.
Und wir müssen hier noch nix zahlen, aber die dt. Bank verdient noch ganz gut. Und die Hedgefonds mit den besseren Nerven treiben die Rückkaufpreise nun hoch.
Wert wird hier nirgends erschaffen.
@ die GR-Bascher: Wenn wir die letzten drei Jahre solche Reformen gehabt hätten, möchte ich diese Leute mal hören... Von wegen, da passiert nix. Ob das gut ist...?

Es ist halt wie immer,

es wird so lange abgestimmt bis es passt, es wird solange getrickst bis die Trickserei die Betrugsgrenze unterschritten hat usw.usw., wie immer. Ich bins leid. Und ja liebe SPD und Grüne, dann könnt Ihr ja schon mal ein paar Tieflader leasen für die Zeit nach der Wahl falls gewonnen um ein paar Milliardärchen nach GR zu transportieren, natürlich bewacht vom deutschen Zoll.

Ausgemerkelt @ — b_m

Ganz richtig. Es ist ein Schuldenschnitt, man gibt ihm nur einen anderen Namen und ..... der Schuldenrückkauf ist auch keine Reduzierung der Schulden, sondern in Wirklichkeit eine weitere Erhöhung der Schulden, weil die Verluste durch den Rückkauf ja noch hinzukommen, die werden nur so kaschiert und umgeschichtet, dass es wieder keiner merkelt. Auch hier gibt man dem Kind einfach einen anderen Namen. Keiner merkelt, dass die Gesamtlast tatsächlich immer grösser wird. Die Wenigsten merkeln, dass sie schon wieder mit Etikettenschwindel über den Tisch gezogen wurden und auch unsere Deutschen Risiken mit jeder neuen Schein-Rettung nur immer grösser werden. Wann hat es sich endlich ausgemerkelt.???

Darstellung: