Kommentare

Das schlimme ist, dass der

Das schlimme ist, dass der Hass Muslimen und Ausländern gegenüber nicht von einer kleinen Minderheit kommt, sondern in Wirklichkeit eine breite Masse ergriffen hat. Ich nenne es Neoholocaust. Die Juden haben es überlebt, wir werden das auch schaffen.

Schnell mal jemanden hinter Gitter bringen...

...am besten noch möglichst öffentlichkeitswirksam.

Hier gehts doch gar nicht um Aufklärung - hier gehts nur darum jemand offensichtlich schuldiges hinter Gitter zu bringen, damit keiner im Wahljahr unbequeme Fragen an unsere Regierung stellt oder Dinge an die öffentlichkeit gelangen, die das "Vertrauen" in die Sicherheitsbehörden entgültig zunichte machen würde.
Dafür gibt es ja Bauernopfer. Nach einem unglaublisch schnellen Gerichtsverfahren wird die Frau (zurecht!) eingesperrt und der NSU Ausschuss wird bis Mitte nächsten Jahres nur von vielen Pannen berichtet haben - aber das war es dann auch. Politisch wird es keinerlei Konsequenzen geben...

Die Frage die keiner stellt...

... ist doch warum sie sich plötzlich selbst richteten und Zschäpe sich stellte. Warum sie nicht ein Wort von sich gibt, wo doch die Einzigen die sie jetzt noch ernsthaft belasten könnte die Sicherheitsbehörden sind.

Die Pannen der Sicherheitsbehörden sind so enorm und allumfassend, dass man doch sehr stark an der Zufälligkeit zweifeln darf! Vor allem vor dem Hintergrund der Nazimilizen die in den 80ern und noch in den frühen 90ern !bekanntermaßen! vom Verfassungsschutz ausgebildet wurden.

Kein Aufschrei in der Republik, nur ignorantes Schweigen... es scheint mehr Sympathien für Faschismus zu geben, als Medien und Politik bereit sind zuzugeben!

@HAQH - Neoholocaust?

Dem Wort Holocaust - auch mit "Neo" davor - werden die "NSU" Straftaten sicher nicht gerecht.
Überdies ist die Benutzung dieses begriffs in diese Zusammenhang ein Schlag ins Gesicht der wirklichen Opfer des Holocaust! Überlegen Sie sich bitte, bevor Sie solche Begrifflichkeiten benutzen, was sie eigentlich bedeuten und wofür sie stehen.

Die Mafiamorde in Duisburg vor einigen Jahren waren ja auch kein Neo-Völkermord weil es mehrere Italiener getroffen hat.

Hier geht es um einen Strafprozeß über Beihilfe zu mehrfachen Mord. Und dieser wird sicherlich nnicht von der mehrheit der Bevölkerung gut geheißen, was man aus Ihrem Kommentar herleiten könnte.

NSU: Anklageschrift

In der fast 500-seitigen Anklageschrift, die tagesschau.de vorliegt, wird die ganze Menschenverachtung der Rechtsterroristen deutlich.

Wurde die Anklageschrift der Redaktion 'zugespielt' oder irgendwie offiziell übergeben (ernstgemeinte Frage)? Ich hoffe und gehe davon aus, dass letzteres der Fall ist. Was ist mit uns Bürgern bzw. der Öffentlichkeit?

Ich fände es gut, wenn dieses Dokument vollständig veröffentlicht wird. Falls das aus irgendwelchen juristischen Gründen nicht möglich ist, wäre ich an einer Erklärung interessiert.

Jetzt bekomme ich aber echt Angst ...

"Dokument des Grauens" und immer dasselbe Gesicht.

Man hat beinahe den Eindruck, als ob dieses Profilfoto für alle Schandtaten in der BRD verantwortlich gemacht werden soll.

Die unendliche Geschichte - und kein Ende in Sicht.

Bei allem Respekt vor dem Problem des Terrorismus von Rechts - aber ich denke, jetzt ist es an Zeit sich um größere Probleme zu kümmern und von denen gibt es wahrlich genug.

Das Foto verfolgt einen ja schon und Albträume könnte man davon auch noch bekommen.

Wie sieht es aus,

man sollte von der kleinen Stadtverwaltung bis zum großen
Ministerium mal prüfen wie Menschenfreundlich die Beamten, Angestellten und Arbeiter sind!

Ursachenbekämpfung und Prävention statt Überreizung der...

Ursachenbekämpfung und Prävention statt Überreizung der Schuldkultur. Das pflanzt doch nur noch mehr krankes Gedankengut. Meiner Meinung nach ist das ein skandalöses Verbrechen, zweifellos. Aufklärung ist hier schwer, alles richtig. Man sollte doch wegweisend darauf reagieren und nicht nur ne Show abziehen und Leute "begeistern". Wie wäre es mal mit Förderung der Jugend und Sportvereinen und Freizeitzentren. Stattdessen gibts nun Playstation und Spielotheken in unserer wachsenden Narzistengesellschaft. Das fehlt mir gänzlich. Ethisch und moralisch sind wir seit Jahrzehnten auf Talfahrt und dann wundert und ärgert man sich jetzt mit sowas rum.

Verfassungsschmutz

Nazis, die sich über Jahrzehnte durchs Land morden. Polizisten, die dabei aktiv wegschauen. Aber das schlimmste:

“Verfassungsschützer”, die die Nazimörder ausrüsten und finanzieren.

Wann endlich wird der “Verfassungsschutz” geschlossen?

@mr_mad_man

"Wurde die Anklageschrift der Redaktion 'zugespielt' oder irgendwie offiziell übergeben (ernstgemeinte Frage)? Ich hoffe und gehe davon aus, dass letzteres der Fall ist. Was ist mit uns Bürgern bzw. der Öffentlichkeit?"

Wieso sollte eine Staatsanwaltschaft vor der offiziellen Verlesung der Anklageschrift eine Pressekonferenz abhalten in der sie sie verliest?? Das könnte schnell als Stimmungsmache gewertet werden und ist mit Sicherheit auch verboten. Zudem ist es doch einfach nicht ihre Aufgabe.

Bis auf wenige Ausnahmen werde alle Fälle öffentlich verhandelt. Also spielt das keine Rolle. Ob man es heute oder in einer Woche erfährt. Wo ist der Unterschied.

Zudem darf die Tagesschau dies alles ja publik machen solange sie die Anklageschrift nicht vor der öffentlichen Verlesung wortwörtlich zitiert.

Feige von hinten gegen wehrlose Opfer

Da gehen erwachsene Menschen in den Untergrund, basteln Pistolen in Zigarrenkasten oder tarnen Munition als Lutschbonbons, um dann auf wehrlose Menschen zu schießen, die vielleicht gerade einen Salat für ihre Gäste zubereiten.
Wer so feige und grotesk handelt, wie diese Nazibrut, hat wenig Hirn und überhaupt keine Ehre im Leib !

Menschenverachtung und Rechtsstaatlichkeit

Aus der Anklageschrift "wird die ganze Menschenverachtung der Rechtsterroristen deutlich."
Wenn dies der Betreiber des mit der linksextremistischen Antifa eng vernetzten NPD-Blog (jetzt Publikative.org) feststellt, wird das seine Gründe haben.
Auch leigt es auf der Hand, dass er sich völlig außerstande sieht, wenigstens formal einer Unschuldsvermutung nachzukommen, solange kein Urteil gesprochen ist.
Um die ganzen Ausmaße jener Mord-Reihe zu erfassen, könnte das nämlich hilfreich sein. Vor allem aber wäre es unserem Rechtsstaat dienlich.

Die Anklageschrift eines laufenden Verfahrens zum Zweck der öffentlichen Vorverurteilung zu verbreiten, halte ich hier für ganz besonders problematisch.

Mal eine andere Perspektive

Dass die Morde jahrelang nicht als systematisches Morden mit ideologischem Hintergrund wahrgenommen wurden, hat den Mördern offensichtlich einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sie wollten unter ihrer Zielgruppe gezielt Angst und Schrecken verbreiten, um diese Menschen aus Deutschland zu vertreiben. Das ist ihnen nicht gelungen. Deutschland hat sich geweigert, den Rechtsterrorismus wahrzunehmen und öffentlich zu machen. Dass er dadurch auch nicht unterbunden wurde, ist eine andere Sache, über die hinreichend diskutiert wird. Ich will nur auf den positiven Effekt der behördlichen Schlampereien hinweisen: Bietet dem braunen Sumpf nicht zu viel Aufmerksamkeit; macht aus den Tätern keine Helden oder Märtyrer, indem sie ständig die Titelseiten schmücken. Konsequente Strafverfolgung, Ausreizung der oberen Grenzen des Strafmaßes, und das bitte schön in systematischen kleinen Meldungen, damit endlich die braune Brut das Fürchten vor unserem Rechtsstaat (sic!) lernt.

Es ist passiert, was nicht sein darf

In vielen Bereichen menschlichen Handelns werden wir von Paradigmen geplagt. Nach dem Motto: Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, werden naturwissenschaftliche Entdeckungen, soziale Veränderungen und wohl auch Ermittlungen nicht umgesetzt, weil man selbst offensichtliche Antworten nicht wahrnimmt, weil man sich die Frage nicht gestellt hat.

Ich denke, dass hier eine der Ursachen für das kollegtive Versagen so vieler Organisationen zu suchen ist. Hinterher fasst man sich schnell an den Kopf.

Ob auch ein paar braune Sympatisanten in den Behörden saßen oder nicht, sollte man schon klären. Aber die paar armen Irren stellen sicher nicht die Masse der Ermittler dar. Es hat, leider, vermutlich einfach gemenschelt.

Und freut euch: Die beiden Oberbekloppten haben sich selbst umgelegt und ersparen uns die Diskussion, ob wir über angemessene Strafen in unserem Rechtsstaat verfügen. Und den Rest des braunen Gesocks sperren wir eine halbe Ewigkeit weg. Wie bei der RAF. Fertig.

Dokument der Schwäche der Bundesanwaltschaft

Also, wer 1 und 1 zusammenzählen kann, erkennt selbst schon aus diesem Artikel, dass die Anklage auf wackeligen Beinen steht. Zitat: „Die Anklage stützt sich vor allem auf Aussagen von Holger G. und Carsten S. ... G. behauptet, er sei danach aus der Szene ausgestiegen ... Von Überfällen und Morden will er nichts gewusst haben ... So überbrachte der ebenfalls angeklagte Carsten S. die Tatwaffe“ , allerdings lange bevor die Mordserie begann.
So schwach diese Belastungszeugen zu sein scheinen. so tönern sind die Füße, auf denen die Mordvorwürfe stehen. Völlig ungeklärt scheint mir zu sein, wieso sich ausgerechnet die Tatwaffe und das sog. Bekennervideo in dem gesprengten Gebäude anfanden, wo doch Frau Zschäpe vier Tage Zeit hatte, Spuren zu beseitigen.
Weiterhin mysteriös finde ich den „gegenseitigen Selbstmord“ von Mundlos und Böhnhardt aus vergleichsweise nichtigem Anlass.
Dass die Anklageschrift vorzeitig an ausgesuchte Medien gelangt, zeugt von der Schwäche der Anklage.

@Dr. Reiner Zufall - Leck bei Staatsanwaltschaft?

Wieso sollte eine Staatsanwaltschaft vor der offiziellen Verlesung der Anklageschrift eine Pressekonferenz abhalten in der sie sie verliest?
Gute Frage. Aber warum sollte eine Staatsanwaltschaft die Anklageschrift Dritten zur Verfügung stellen? Einfach so? Ist das normal? Was, wenn sich bei der ARD ein Whistelblower an WikiLeaks oder so wendet? Gibt es bei Staatsanwaltschaft einen Whistelblower der die Dokumente heimlich weitergeleitet hat?

Ich finde es merkwürdig, dass der ARD dieses Dokument vorliegt, und kann mir keinen Reim darauf machen. Ich hoffe daher, dass die Redaktion dies noch erläutern wird.

Schutz von Informanten

Sehr geehrte Damen und Herren,

danke für Ihr Interesse an dem Artikel über die NSU-Anklageschrift. Tagesschau.de liegt dieses Dokument vor, über die Quelle geben wir keine Auskunft, da der Schutz von Informanten oberste Priorität genießt. Weiterhin gehört es zur journalistischen Sorgfaltspflicht, Persönlichkeitsrechte zu wahren. Daher werden die Namen von vier Angeklagten im Artikel anonymisiert, Beate Zschäpe ist hingegen eine Person der Zeitgeschichte und Ralf Wohlleben als NPD-Funktionär selbst an die Öffentlichkeit getreten. Weiterhin tauchen aber noch mehr als 600 Namen von Zeugen in der Schrift auf – unter anderem aus diesem Grund verbietet sich eine komplette Veröffentlichung.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Gensing
__________________

Darstellung: