Kommentare

Buta-Wahl, Bankenaufsicht und die vertuschte Katastrophe

Die Bankenunion fasst nun alle ca. 6000 EU-Banken und Sparkassen zusammen, statt nur die großen Banken. Merkel brach ja schon 2012 dagegen ein (Bankenkontrolle ja, aber nur große = keine deutschen Sparkassen in Haftung). Und nun sind auch die verlustigen spanischen Sparkassen Caias drin u. die Kapitalflucht geht massiv weiter.
Alle EU-Banken haben 32,2 Billionen € Schulden (Mai; Bankenpassiva ohne Eigenkapital; Krisenländer >9,4 Bio. €), viele sind schon überschuldet und nur mit der 1 Bio. von Draghi "gerettet". Die Schrottpaiere sind über die EZB sozialisiert.

Bis nach der BuTa-Wahl (!) wird die Bankenaufsicht aufgebaut, dann erst spricht man Klartext über die Katastrophe auch für den deutschen Sparer, der dann aber schon mithaftet.

Solange werden Mainstremmedien die unsoliden 17 Bio. als Angstmacher an die Wand malen, damit der Wähler immer mehr Haftung für Pleitestaaten und -banken als seine Rettung empfindet.

Bankenschulden (Passiva) Eurozone/BIP: 735% IRE - 178% GRE; DE 329%.

erziehungsangelegenheit?

merkel:

[quote]
"Ich freue mich, dass wir jetzt auf einem guten Weg sind, dass der griechische Premierminister und ich uns sehr eng informieren. Das zählt. Wir wollen sehen, dass wir die Aufgaben schaffen, die wir uns vorgenommen haben. Denn die Zeit drängt erheblich, es sind nicht mehr so viele Tage bis Mitte November[sic]
[/quote]

und weiter heisst es im artikel:

[quote]
Denn dann stimmt das griechische Parlament über ein neues Sparpaket ab...
[/quote]

also dann.
bleiben samaras also noch knapp 3 wochen um das parlament zu überzeugen. oder zu "erziehen". um es nicht mit merkels, sondern mit montis worten zu sagen.

schöne demokratie...

Kaum ist die ESM Teufelei

Kaum ist die ESM Teufelei durch das Versagen des hiesigen Verfassungsgerichtes und die Rückratlosigkeit des Bundesgauklers (dessen prahlerisches Freiheitsgetue darauf hoffen ließ, daß dieser die Unterschrift unter den ESM Vertrag verweigern würde und die Parteiengecken so dazu gezwungen hätte ihn mittels Präsidentenanlage aus dem Amt zu entfernen; um durch die dadurch entstehenden Verzögerung und den sicher großen öffentlichen Rummel zu versuchen den Staat zu retten), in Kraft gesetzt, so beginnt nun die vorhergesagte Selbstbedienung der Banken. Denn nun plant man eine gesamteuropäische Bankenaufsicht bei der Spielgeldeurozentralbank EZB einzurichten, damit fortan die Banken unmittelbar sich aus dem ESM bedienen können; und damit wäre die Ausplünderung der Staaten durch die Banken ein Selbstläufer, da die EZB bekanntlich von einem Goldmannsachsgeschöpf geleitet wird und sich die Banken daher fortan selbst beaufsichtigen würden, während die Staaten für ihr Geschäftsgebaren haften.

Darstellung: