Kommentare

Dieser sog. Mittelstand ist eine Farce

denn hier besteht ein großes Mißverständnis.
Der reale Mittelstand ist kleiner, z.T. sogar sehr viel kleiner, als die in dem Bereicht genannten Betriebe bzw. Firmen.
Es scheint, dass diese selbsternannten Mittelstandsvertreter wieder einmal etwas bewegen müssen, sei es nur zum Aufzeigen ihrer Daseinsberechtigung.

Zu allererst muss generell der Begriff Mittelstand geklärt werden!

Der kleine Mittelstand schwindet - er verschwindet sogar ganz besonders schnell. Das sind aber Betriebe mit einer kleinen Arbeitnehmer-Zahl, die mit flüchtigen Kunden, den zunehmenden Anforderungen und der Verwaltung ihres Betriebes, der Unflüssigkeit der Banken sowie mit der auf sie einbrechenden Gesetzesflut aller Ämter der Kommunen, des Landes, des Bundes und noch dazu der EU besonders verlustige Aufgaben stemmen.

Das ist alles eine Frage der

Das ist alles eine Frage der ( Aus ) bildung der Beschäftigten. Duales Ausbildungssystem ist Gold wert.
Hochschulausbildung sollte Studiengebührenfrei sein ( Bayern !).

DEN Mittelstand gibt es doch garnicht...

Dort gibt es auch eine solche Vielfalt, dass die alleinige Ausrichtung etwa auf die Patente als Beleg für Innovationskraft schon ganz schön verkürzt ist:
- es gibt Mittelständler, die gleichzeitig Weltmarktführer sind, aber eben auch nicht mehr nur 250 Beschäftigte haben, (wie es eigentlich die Definitionsgrenze von KMU besagt)
- es gibt in unterschiedlichsten Branchen KMU, die einerseits schon gleich ein Produkt für den Markt haben und sich eben nun national und global damit durchsetzen müssen, was in spezialisierten Märkten sicher leichter klappen kann
- es gibt aber andererseits in forschungsintensiveren Branchen wie Biotechnologie eben auch zahllose Unternehmen (und das weltweit), die noch weit weg vom Markt mit ihrer Entwicklung sind - und denen geht es in Deutschland wegen null politischer Unterstützung eher mäßig gut.

Das eigentliche Drama zeigt sich, wenn man die Forschungsstätten anschaut: nur rund 1,5% aller Patentierungen kommen in D aus den Unis! Der Nachschub versiegt...

"13:05 — PG" Gehts noch? Man

"13:05 — PG"
Gehts noch?
Man muß nur den Nachweis erbringen, das das beantragte Patent auch "funktioniert".
Wenn man etwas nicht weis, ist es keine Schande. Aber Unwissenheit hinauszuposaunen, schon.

Das Auto unseres Fortschritts ....

... fährt mit folgenden Treibstoffen: Innovationskraft, Kreativität, Risikobereitschaft und Visionen.
Dumm nur, dass wir diesem Auto auch eine erstklassige Bremse mitgegeben haben:

"Deutsche Bürokratie"

.... und die funktioniert oftmals als einziges Bauteil mehr als gut.

Patentanmeldung ist nicht

Patentanmeldung ist nicht gleichzeitig Patenterteilung

Aber solche Interessen-Vertreter sehen da keinen Unterschied.

Wenn man bedenkt das heute auch die Aussenabmessungen von Handys und die ICONS auf deren Bildschirm patentiert sind...
..dann sagt die Anzahl von Patenten rein gar nix über eine tatsächliche Innovativkraft aus!!

@ Miauzi

Zitat: "Wenn man bedenkt das heute auch die Aussenabmessungen von Handys und die ICONS auf deren Bildschirm patentiert sind...
..dann sagt die Anzahl von Patenten rein gar nix über eine tatsächliche Innovativkraft aus!!"

_________________________________________

Ich kann mich noch an einen Marken- bzw. Patentstreit erinnern, in dem eine Kieferorthopädin etliche Zahnärzte abmahnen lies, weil sie einen grünen Apfel in ihrem Werbelogo darstellten. Gottseidank hat Apple nichts davon mitbekommen.

Darstellung: