Kommentare

Eigentlich alles in Ordnung, wäre da nicht das liebe Geld

Dieses Wachstum ist eigentlich in Ordnung. In absoluten Zahlen war es nämlich über sehr lange Zeit konstant. Wir haben im Grunde ein lineares Wachstum, was auch ok ist, denn unsere Bevölkerungszahl wächst auch nicht in Deutschland. Somit sollten wir trotzdem alle reicher werden...

...wäre da nicht das liebe Geld. Das Finanzsystem mit dem Zinseszins fordert ständig höhere Wachstumsraten. Wir sehen deutlich an den Zeitreihen, dass Schulden und Guthaben exponentiell wachsen, die Wirtschaftsleistung aber nicht.

Hier liegt also ein Konzeptionsfehler vor, der immer wieder zu Superinflationen und Währungsreformen geführt hat. Aber wie können wir das lösen? Entweder wir entwerten das Geld heftig durch Inflation, oder wir verteilen es um durch sehr hohe Vermögenssteuern und Spekulationsabgaben. Die Geschichte zeigt aber auch, dass man es direkt in das Geldsystem einbauen könnte, nämlich mit einem Schwundgeld, das genauso wie andere Wertgegenstände über die Zeit an Wert verliert.

mamon gier und prognosen

Vielleicht bessern sich in Zukunft die Wachstumsprognosen durch die Einrichtung von "Sonderwirtschaftszonen" in Griechenland die Frau Merkel und ihre Wirtschaftsexperten für deutschen Interessen ins Auge gefasst haben.:-)))

The same procedere as every year.....

Ich hatte vor Monaten, als vollmundig wieder mal Wachstum prognostiziert wurde, an dieser Stelle bereits geschrieben, dass es jedes Jahr dasselbe ist.
Und so geht das schon seit Jahrzehnten. Wo nehmen die "Wahrsager vom Dienst" eigentlich immer ihren Optimismus her ?

Endlich fällt es mir wie

Endlich fällt es mir wie Schuppen von den Augen! Jahrzehnte überlegte ich, was diese "Fachleute" dazu bringt, ihre "Gutachten" oft mehrmals jährlich korrigieren zu müssen. Ich dachte, die gucken in den Kaffeesatz.

Jetzt weiß ich es: Sie begutachten ihre Gutachten. Und korrigieren gelegentlich. Eine echt witzige Veranstaltung, bei der es wohl hoch her geht. Man lacht, klopft sich auf die Schultern und treibt allerlei Schabernack. Nach dem Mitagessen in einem angemessenen Lokal und dem Besuch der Kartenlegerin verkündet man auf der Pressekonferenz das Ergebnis.
Wo kann man sich als Konjunkturforscher bewerben?

Darstellung: