Kommentare

Für uns in der Wirtschaft zählt das Ergebnis.

Börner: Für uns in der Wirtschaft zählt das Ergebnis.

Dann sollte man mit seiner Beurteilung vielleicht auch lieber warten, bis das Ergebnis vorliegt, - denn davon sind wir im Moment weit entfernt.

Das Anwerfen der Druckerpresse der EZB, wie angekündigt wird schon sein Ergebnis merklich drücken.

Wennn das BVerfG dann auch noch feststellt, dass der ESM so nicht verfassungskonform ist und die ganzen Feuerwehrautos quasi ohne Wasser ausrücken mussten, wird er sein Urteil bald revidieren.

Davon ab: War es denn je fraglich, ob Frau Merkel eine gute Klientelpolitik macht?
Demnach doch auch nicht verwunderlich, dass der Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels voll des Lobes ist, - werden Waffenlieferanten, Steuersünder, und die Atomlobby (bis Fukushima) auch (gewesen) sein.

Und Hoteliers sind sogar mit dem Ergebnis von Westerwelle zufrieden gewesen... war er deswegen ein guter Politiker?

Treffend

Sehr treffend, die Politikexpertin hält Merkel für schlecht für uns, ein Repräsentant der Wirtschaft ist begeistert.

Das passt doch zu dem bekannten Vorurteil, Merkel macht Politik für Unternehmen, keine Politik für Menschen!

Und da Unternehmen eh nur kurzfristig in die Zukunft blicken, (Die ganzen völlig hypothetischen mittel- und langfristigen Pläne haben meist keinerlei Grundlage sondern sind Wunschwerte die das Unternehmen gerne hätte) können wir uns schonmal auf die Klatsche in 5 jahren einstellen.

Aber bis dahin ist Angie abgewählt und der Nachfolger ist dann Schuld...

Darstellung: