Kommentare

Ein Mensch - Hoffnungen oder / und Wünsche ?

Alles, was einem schwer fällt, wird Gewinn.

Ich sage lieber:

Alles, was einem schwer fällt . . ., ist nich unmöglich !

(freudiges grinsen )

Klaus Regling

Dieser Herr belehrte uns - als unsere maßgeblichen Politiker vor einiger Zeit vom Rettungswahn gepackt wurden -, daß Deutschland mit Rettungsverpflichtungen gergenüber notleidenden Euroländern sogar ein Geschäft machen würde, weil die ja Zinsen bezahlen müßten....

Nachzulesen seinerzeit in der FAZ.

Solche "Experten" entscheiden nun letztlich über unser aller Wohl und Wehe!

Klaus Regling

Es gibt wenig dieser Menschen, die eine solche Herausforderung annehmen.

Wenn das Kind (nun) in den Brunnen gefallen ist, wurde im Mittelalter das Kind, aus dem Brunnen geholfen.

Jetzt helfen sich die Misanthropen gegenseitig, in ihren Heulereien.

Heute kann ein Kind solange in diesen Brunnen heulen.
Bis es an seinen eigenen Tränen ertrinkt.

Herr der Rettungsschirme

Man könnte das in Anbetracht finanzpolitischer Eiertänze als Realsatire deuten.

Zitat: "Arbeit und Ärger schrecken ihn nicht - und große Summen schon gar nicht"

Was Wunder: Herrn Reglings Gelassenheit beruht ja auf dem Wissen, dass nicht er oder seinesgleichen, sondern der "gemeine Bürger" wie üblich die Zeche zahlt. Ein "kühler Kopf" sollte aber in der Lage sein, jegliche Rettungsschirme als das zu erkennen, was sie de facto sind: Fässer ohne Boden.

Klaus Regling..

Also schon super......den Laden gibts noch garnicht.Haben aber schon einen Chef und viele Mitarbeiter, die wahrscheinlich auch schon gut bezahlt werden.
Das in der BRD unser oberstes Gericht noch zu einer Entscheidung kommen muß ob das Ding überhaut so laufen kann, nehmen diese nicht gewählten Herren der EU nicht mal zur Kenntniss...
Es ist an der Zeit ,daß da mal einige einen richtigen Denkzettel serviert bekommen..

@Phoenix100

Dieser Herr belehrte uns [...] daß Deutschland mit Rettungsverpflichtungen gergenüber notleidenden Euroländern sogar ein Geschäft machen würde, weil die ja Zinsen bezahlen müßten....

Damit hat Herr Regling vermutlich Recht.

Große Summen schrecken ihn nicht?

"Arbeit und Ärger schrecken ihn nicht - und große Summen schon gar nicht"

Klar, wenn es nicht das eigene Geld ist, das man verteilt.

arbeitslos und Spaß dabei

Also bisher steht der Rettungsschirm nicht und es bleibt zu hoffen, daß die Bankensubventionierung mit Verfassungsrang auch nicht kommt.

Dann bleibt Hr. Regling arbeitslos und alle wären zufrieden.

Nur so nebenbei

sei erwähnt :

ALLE Mitarbeiter des ESM sind FREI von JEGLICHER STRAFVERFOLGUNG bezüglich ihrer Entscheidungen und unterliegen KEINER Gerichtsbarkeit.

Das gilt nichtmal für den Bundespräsidenten !!!

So´nen Job suche ich auch ;)

Darstellung: