Kommentare

Nie mehr aufzuklären ...

Das ist schön, dass der Grüne Obmann uns schon mal darauf hinweist, dass diese Vorfälle wohl nie mehr aufzuklären sein werden. So sind wir am Ende auch nicht enttäuscht, wenn nix aufgeklärt wird.

Traurig und enttäuschend ist allerdings, wie tief die Grünen schon in diesem Sumpf verankert sind und dass sie bei der Verschleierung schon mitmachen. Aber was heißt hier "schon" ... sie sind halt regierungstauglich, und das hat nicht viel mit der Idee der Basisdemokratie von Einst zu tun ...

Eine öffentliche Entschuldigung vor dem Bundestag

Eine öffentliche Entschuldigung vor dem Bundestag wäre angebracht...

Diesen Bußegang sollte nicht nur der Herr Fromm, sowie weitere "Manager" des VS antreten, sondern auch alle Innenminister, die die Linke vom VS überwacht haben lassen, oder damit "voll einvertanden" waren.

.

Denn leider hat sich der saloppe Spruch über den VS, er sei "auf dem rechten Auge blind und auf dem linken Auge blöd" mehr als nur bewahrheitet. Er muss Teil der Präambel des Gründungsdokumentes sein. Anders lassen sich auch nicht die Anwerbung von bekannten NS-Verbrechern (z.B. Barbie, "der Schlächter von Lyon") erklären.

Darstellung: