Kommentare

Schlimm, Schlimm

Eine "Abschwächung des Jobaufschwungs" finde ich gar nicht problematisch. Im Gegenteil; es gibt immer noch einen Jobaufschwung, und das ist gut.

Über eine Reduzierung der Neuverschuldung kann ich mich dagegen weniger freuen; es werden immer noch zusätzliche Schulden gemacht.

Eine Erhöhung der Zunahme oder Reduzierung der Verringerung mögen die Spezialisten streiten, für mich zählt Plus oder Minus vor der Zahl.

(nicht mehr) funktionierende Menschen

Was die Statistik verheimlicht:
Millionen im Niedriglohnsektor, verklavt nicht nur, sondern auch gescholten, gerufen als Leiher, komm her, mach den Dreck weg.
Niedriglohnsektor, und dann noch oft Arbeit, die für die Gesellschaft und Einzelnen oft eigentlich überflüssig ist.

Grösste Konzerne zB geben Geld aus , halten die Wirtschaft in Schwung, durch Expansion oder ein neues Firmengebäude, damit das Geld "angelegt " ist. Um mehr gehts doch gar nicht mehr.

Was soll das bringen?

Diese Arbeitslosenzahlen sagen so rein garnichts aus. Viel interessanter ist doch die Zahl der Hartz IV Empfänger, gelle?

???

Letztens hörte ich im Radio, das wir 3,6 Mio. Menschen haben, die in Deutschland für unter 7€ B R U T T O !! arbeiten gehen. Letztes Jahr hatten wir 1,3 Mio. Aufstocker. Dieses Jahr 1,4 Mio. 300 000 Menschen gehen VOLLZEIT!!! arbeiten und müssen aufstocken! Aber, unsere Politiker gefallen sich in der Rolle des Mahners, wenn sie dann werbewirksam wie weiland Kurt Beck erklären: "Wenn Sie sich waschen und rasieren, dann finden Sie auch Arbeit!".............Nach der Beck´schen Logik müsste er selber dann Langzeiterwerbsloser sein. Nicht wahr? ;-)

Zahl der Arbeitslosen

Interessant darin zu lesen...ja es stimmt, die Zahl der Arbeitslosen sinkt im moment ständig, aber unter welchen Umständen.

Ausbau der Leiharbeit (7,85€ Stundenlohn, aufstock durch Kindergeldzuschuss, Wohngeld etc.

Der Niedriglohnsektor wächst immens, dabei sind auch immer mehr qualifizierte Menschen.
Dagegen sollte man etwas unternehmen.

1,3 Millionen Leihkräfte in Lohn und Brot (für mehr reicht es auch nicht)

Die Forderung sollte sein, entweder equal pay oder Abschaffung der Leiharbeit, den die Arbeit ist ja da! Oder könnten die Firmen aufeinmal auf die Arbeitskräfte verzichten???

Einen schönen Tag noch...

Zumutung

Kann @equalizer nur zustimmen!

667,- Euro BRUTTO Vollzeit-TARIF-Lohn für Friseure ist praktisch Raub! Als Aufstocker darf man nicht mal etwas ersparen. Und da wird sich gewundert, daß die Leute kein Geld mehr auf die Bank schaffen und es wqieder in der Socke anlegen! Traurige Zeiten!

Darstellung: