Kommentare

Demokratisch ?

Annäherung an Russlands Machthaber kann ganz sicher nicht demokratisch sein. Was die Bevölkerung angeht, die russische "generation-next" begrüßt die Existenz ihrer Nachbarn als eigenständige Volkswirtschaften (gemeinsame Existenz unter dem Existenzminimum sitzt tief im Langzeitgedächniss und wird vermutlich weiter vererbt.)

Es geht um Macht und

Es geht um Macht und Geld?

Das ist ja wohl keine Überraschung.

Nennen Sie mir einen Staat, bei dem es nicht um Macht und Geld bei der vermeintlichen "Elite" geht.
Es unterscheiden sich lediglich die Mittel und die Vorgehensweisen.

Gutes Interview... sehr

Gutes Interview... sehr sachlich.

Es bleibt noch hinzuzufügen... als Frau Tymoshenko an der Macht war, hat auch sie nichts an den allgemeinen Haftbedingungen geändert, unter denen sie jetzt selbst "zu leiden" hat.

Putin

Hier spielt Putin, der Janukowitsch ist nur eine Puppe, der Putin ist hier am Werk. Es riecht förmlich nach Russland!

wie oft den noch ?? ... Frau

wie oft den noch ?? ...
Frau Timoschenko ist eine Oligarchin dh sie hat in der während des Zusammenbruches der UdSSR mehre Milliarden an Vermögen zusammen gerafft ... dies war mit 100% Sicherheit nicht auf legalen WEg möglich ... sie ist Aktionären des größten Gasversorgers der Ukraine und hat Verträge mit Russland unterschrieben zum 100% Vorteil ihrer Firma ! und zum Nachteil der Bevölkerung das ist Korruption im Amt deshalb sie auch Verurteilt wurde ...

witziger weise selbst in der USA wird gegen Sie ermittelt wegen des Verdachtes auf Geldwäsche im Ganz großen Stieles !

Sie ist ALLES nur mit Sicherheit KEIN Opfer !!

Fazit ...

des Interwies in Kurzform:
Wenn morgen Stichwahlen zwischen Janukowitsch und Timoschenko stattfänden hätte das ukr.Volk nur die Wahl des kleineren Übels.
Und für so etas setzt sich unsere Politprominenz ein - Nein Danke.
Aber anscheinend hat man ja schon begriffen - es ist erstaunlich ruhig geworden um das Thema.

Warum...

bildet man sich hier eigentlich immer ein, das unsere Jarhunderte dauernden Prozesse sich in anderen Staaten in einem halben Menschenleben vollziehen könnten?

@IPsycho

"Hier spielt Putin, der Janukowitsch ist nur eine Puppe, der Putin ist hier am Werk. Es riecht förmlich nach Russland!"

Hab schon erwartet, dass so ein Kommentar hier kommt...

Nur weil da die Politiker nicht imstande sind, die Macht zu teilen und versuchen sich gegenseitig aus dem Weg zu räumen, ist auf jeden Fall Puntin schuld... (/facepalm wäre an dieser Stelle angebracht)

Und nur so zur Info es war damals Timoschenko, die den "Gaskonflikt" beschwichtigen konnte, indem sie damals mit Russland über Gaspreis verhandelt hat. Nun wird ihr dies auch zur Last gelegt, da sie ja gegen das Wohl des Volken gehandelt haben soll...

Aber hauptsache Parolen gegen Putin bzw. Russland ausrufen. Scheint ja im Moment der Trend zu sein...

Was ist denn nun attraktiver?

Eine EU, deren Währung wackelt, deren Sozialsystem zusammengestrichen wird und in dem der Gürtel ein Loch nach dem anderen enger geschnallt wird, in der die Bürger reicher Staaten gegen Bewohner verarmter Staaten aufgehetzt werden und in der die Armee auf Aufstandsniederschlagung umgebaut wird? Oder ein Russland unter Putin, welches seine Schulden gestrichen und den Sozialstaat neu entdeckt hat, welches einen slawischen Bruderbund anstrebt, einen regelrechten Kirchenbau-Boom erlebt und nahezu keine Arbeitslosigkeit kennt, ständig das Pro-Kopf-Einkommen steigert und eine breite Mittelschicht aufbaut? Da kann ein Ukrainer schon mal ins Grübeln kommen, nicht wahr? Aber dann muss er nur noch unsere Presse lesen und kann ahnen, welche tiefe Liebe und Sehnsucht den Bürgern der Ukraine von den EU-Bürgern und ihren Regierungen entgegenschlägt. Das sieht man auch an der Zahl von Ukrainisch-Lehrern im deutschen Schuldienst und an der Wertschätzung von Aussiedlern aus der West-Ukraine.

@Wolfes74

"Aber anscheinend hat man ja schon begriffen - es ist erstaunlich ruhig geworden um das Thema."

Nicht ganz, denn es gibt immer wieder Aufschreie. Haben nicht neulich da ein paar Grünen-Abgeordnete bei Spiel Deutschlan gegen Niederlande einen Banner gehisst, der Timoschenko's Freilassung galt.

Verlogenheit

Peinliche Selbstdarsteller - Harms (gelernte Baumschulgärtnerin) und Schulz. Die Orangenen haben regiert, sich zerstritten, Julias 5 Regierungsjahre werden die Ukrainer auch nicht so schnell vergessen. Der Gas-Vertrag mit Russland, bei dem die Ukraine am meisten zahlt (doppelt so viel wie Deutschland und etwas mehr als Italien), obwohl das Land ein Transitland ist, entstand unter dem Druck von Merkel und anderer europäischen Politikern... Klar, Gas-Krise 2009... Am Ukrainischen Parlament vorbei und auf Kosten der nicht so reichen Ukrainer. Genug von diesem Schulz und anderen Göttin-Anbetern der EU. Bin für eine Gebühr im Julias-Krankenhaus, damit diese Passionsspiele auch Gewinn bringen.

Schon wieder Timoschenko

Sorry, aber wenn man das Interview liest, kann man nur sagen dass Herr Frank Golczewski keine Ahnung von der jetzigen Situation in der Ukraine hat, er lebt ja nicht mal in der Ukraine. Und ich bekomme das Gefühl nicht los er lebt immer noch im Kalten Krieg. Das Interview liest sich so als gäbe es da einen 64-jährigen der die Wirklichkeit einfach nicht wahrhaben will und strickt auf dem beruht, was er mal gelernt hat.

Ne, zum Glück ist die nachfolgende Generation in Deutschland und in der Ukraine da etwas schlauer und glaubt nicht diese Probaganda die auch Herr Frank Golczewski vertritt. Man weiß, dass auf beiden Seiten die Politiker schon lange nicht mehr die Stimme des Volkes vertreten.

Und ja, theoretisch gehörten in Deutschland auch einige Politiker ins Gefängnis, hier werden auf unverschämte Art und Weise die Interessen, Rechte und die Zukunft der Bürger an die internationale Finanzindustrie verkauft + verschenkt. Die Ukraine macht es genau richtig, Timoschenko sitzt zurecht.

Schön, daß hier immer alle

Schön, daß hier immer alle Kommentatoren alles so genau wissen...

Darstellung: