Kommentare - Ver.di: Neckermann soll Textilgeschäft erhalten

04. Mai 2012 - 12:14 Uhr

Die Gewerkschaft ver.di hält das Sanierungskonzept für den angeschlagenen Versandhändler Neckermann für unausgereift. Das Textilgeschäft sei nicht hoffnungslos und müsse nicht aufgegeben werden. Außerdem könne Neckermann seine Logistik für stationäre Händler zur Verfügung stellen.

Artikel auf tagesschau.de

Kommentare

@Busmeister

Neckermann ist im Internet gut aufgebaut und verkauft im Textilhandel und Wohnbereich mit Sicherheit mehr als der "Buchhändler" Amazon. Allein das Multichannel Marketing
ist schon sehenswert. Hier geht es darum Strukturen die nicht mehr benötigt werden abzubauen. Man braucht kein eigenes Lager, wenn man auch ab Lieferant verschicken kann. Das ist effizienter und benötigt kein eigenes Personal. Da wird sich noch einiges in der gesamten Wirtschaft ändern, überall werden in der Distributionskette Stellen abgebaut. Was die frei gewordenen Arbeitskräfte in Zukunft tun sollen, steht auf einem anderen Blatt.

gruß
bj

Darstellung: