Kommentare


US-amerikanische Ratingagenturen machen doch einen guten Job?, wozu da eine europäische Ratingagentur?, damit die uns Bürgern einen vorlügen, wie pleite Europa ist ?
Die Inflation wird immer mehr in den Schuldendienst der Zukunft geschoben !
Mit Krampf wird um jeden Preis versucht den Euro bei derzeit noch $1,32 zu halten.
Rechnet man die Schulden für diese Last mal gegen, so liegt der Euro gerade noch bei $0,60 oder $0,55.
.
Das einzige Zahlungsmittel, welches wirklich seinen Wert behält ist und bleibt Gold !.
.
Der Rest ist nur Blech und Papier !
.
Derzeit kann man noch günstig Gold für sein Papiergeld bekommen !, welches doch schon eigentlich seinen Wert verloren hat.

Da hat er ausnahmweise mal

Da hat er ausnahmweise mal Recht, der Hr. Schäuble.
Marktmanipulierende Einstufungen einer selbstkreierten Ratingagentur glaubt höchstens ein Hauptschüler

Das traurige an den Ratingagenturen bis dato ist, dass sie sich ihre Bewertungen ja nicht aus den Fingern saugen oder einfach nur ungerecht bewerten .... sondern dass sie ganz einfach RECHT HABEN

Lese ich das richtig ??

Zitat:
Bei einer einigermaßen normalen Entwicklung würden sich für Deutschland "die Kosten der Krisenbewältigung doch in einer vertretbaren Größenordnung halten". Sie würden weit ausgeglichen durch das, was man an wirtschaftlichen Schäden habe vermeiden können.

1) Ab wann ist eine Grössenordnung denn nicht mehr vertretbar, liebe Politiker ?

2) Falls es einen lieben Gott gibt, möge er uns doch bitte vor Politikern schützen, die ihre Entscheidungen auf der Basis von Ereignissen treffen, die NICHT eintreten.

ah, das schlimmste

ah, das schlimmste überstanden.
Nach der bisherigen Logik, wo unsere Vertreter was sagen, gilt das Gegenteilige. Nicht dass die das absichtlich tun, - aber man kann hinsichtlich der Börse das durchaus annehmen, immer schön gegensteuern mit positiven Aussagen zu schlimmen zuständen!
Denn die Börse soll beruhigt werden.

Wie doof ist das denn?

Schuld ist der Bote...und wenn der dann miese Nachrichten bringt bastel ich mir nen eigenen Boten der mir nur gute News zuträgt?

Auf sowas kann man auch nur kommen wenn man zu lange Politiker ist und damit zu weit weg von realen Leben.

Wer zahlt die Ratings?

In der Regel die Herausgeber einer Anleihe.

Wenn in deren Augen die Agenturen eine gute Arbeit machen so darf im Umkehrschluss ein Geldgeber sich niemals auf ein Rating verlassen.

So einfach ist das!

Und all jene Geldgeber die aufgrund von (Staats-)Pleiten ihr Geld nicht wieder sehen, haben eben dilettiert bei der Bewertung des Schuldners.
Deshalb dürfen sie ihr Geld nicht wieder sehen.

Die €kratur hat aber in schlimmster Weise versagt, indem mindestens 130Mrd € Schuldenausfall auf uns Steuerzahler übertragen wurde.

Gar nichts ist vorbei, das Schlimmste kommt noch.

Nach Brandmauer und Schutzwall werden wir demnächst noch eine Festung brauchen. Anstatt das Feuer zu löschen, bauen sie immer höhere Abwehrmechanismen.
Von einer europäischen Ratingagentur halte ich allein deswegen schon nicht viel, weil die Kosten größer sein werden als der Nutzen. Wer dann noch an deren Unabhängigkeit glaubt, irrt gewaltig.
Dass wir mit den ganzen Rettungsaktionen maßlos überschuldet sind, weiß ich auch so.

nicht beachten

Herr Schäuble gibt lieber 1 Billion in einen Rettungsschirm um die Brandmauer höher zu machen.
Der Erfolg der Ratingagenturen liegt doch vor allem darin, dass die ganze Union aufschreit, wenn eine schlechte Bewertung kommt. Deswegen gar nicht beachten. Weder wenn die Bewertung negativ, noch positiv ist.

Das hässliche Krisenmonster schlummert nur !

Zitat n-tv:

"IWF-Chefin Lagarde einig: Das hässliche Krisenmonster ist noch nicht erlegt, es schlummert nur"

"
Rechnet man die Schulden für diese Last mal gegen, so liegt der Euro gerade noch bei $0,60 oder $0,55."

Sieht man allein am Spritpreis schon, wo 1 Liter Super Plus 1,76 EUR (3,50 DM) nun schon kostet, hat vor 10 Jahren noch 1,10 (2,20 DM) EUR gekostet.

@Klein - Dirigismus? Nein danke!

Klein: Die Inflation wird immer mehr in den Schuldendienst der Zukunft geschoben !

Welche inflation? Die Eurozone hat in den letzten zehn Jahren mit den stabilsten Geldwert in der Welt.

Mit Krampf wird um jeden Preis versucht den Euro bei derzeit noch $1,32 zu halten.

Keine Sorge. Es gibt weder Krampf noch kann man eine Währung halten. Euro und Dollar werden frei gehandelt. Der Markt ermittelt immer einen gerechten und ausgeglichenen Preis.

Wie die Sache mit den Deichen

Unsere Politiker reagieren immer gleich.

Bei Hochwasser an einem Fluss werden die Deiche erhöht anstatt die Ursachen der Überschwemmung zu beseitigen (Flusssregulierungen).

Genauso wird in der €-Krise gehandelt: Es wird an den Symptomen herumgedoktort anstatt die Ursachen zu bekämpfen.

Typisch für die Politik seit der "geistig-moralischen Wende"!

@Klein - Spritpreis

Realistisch ist eine Rechnung, die berücksichtigt, wie lange der durchschnittliche Bundesbürger zu DM-Zeiten für einen Liter Superbenzin arbeiten musste. Und da ist der Sprit heute gewiss nicht teurer.
Trotzdem ist doch hoffentlich eine Sache klar: Rohöl ist heute schon knapp und wird in Zukunft immer knapper werden. Das liegt leider nicht an der Verschwörung dunkler Mächte, sondern ist ein simples Naturgesetz.

Die Macht, die Herr Schäuble

Die Macht, die Herr Schäuble den Ratingagenturen durch die Basel Gesetze gegeben hat, sollte er wieder wecknehmen ... Selbstverantwortung und Kapitalismus passen halt nicht zusammen, vor allem wenn Rendite im Weg ist. Dann wird man auch keinen so großen ESM brauchen.

Liebe Mitbürger, wählt das nächste mal eine Partei mit Wirtschaftskompetenz anstatt "schwarze Koffer" selbstbereicherungskompitenz.

@Cebulon - Jop

Lese ich das richtig ??
Bei einer einigermaßen normalen Entwicklung würden sich für Deutschland "die Kosten der Krisenbewältigung doch in einer vertretbaren Größenordnung halten".

Ja, ich denke schon.


"Welche Inflation? Die Eurozone hat in den letzten zehn Jahren mit den stabilsten Geldwert in der Welt.
Mit Krampf wird um jeden Preis versucht den Euro bei derzeit noch $1,32 zu halten.
Keine Sorge. Es gibt weder Krampf noch kann man eine Währung halten"

"Rechnet man die Schulden für diese Last mal gegen, so liegt der Euro gerade noch bei $0,60 oder $0,55."
Sieht man allein am Spritpreis schon, wo 1 Liter Super Plus 1,76 EUR (3,50 DM) nun schon kostet, hat vor 10 Jahren noch 1,10 (2,20 DM) EUR gekostet."

Aber der Liter Sprit kostet derzeit nur 1,76 EUR, weil der Euro künstlich auf $1,32 gehalten wird.
Wäre der Euro mit seinem derzeit richtigen Wert unterwegs, so würde der Liter Sprit schon 3,50 EUR kosten!

@Metaebne:
"Keine Sorge. Es gibt weder Krampf noch kann man eine Währung halten. Euro und Dollar werden frei gehandelt. Der Markt ermittelt immer einen gerechten und ausgeglichenen Preis."

Na dann muss man sich aber doch fragen, warum gerade schon wieder der Rettungsschirm um 420 Mrd. Euro aufgestockt werden musste ?.
Genau, weil der Euro schon wieder am weg brechen war und weit unter $1,32 zu sinken drohte ! :-)

Und jedes mal, wenn der euro droht weg zubrechen, wird der Rettungsschirm mind. um 420 Mrd. weiter aufgestockt werden müssen ! :-(

@Klein

"Das einzige Zahlungsmittel, welches wirklich seinen Wert behält ist und bleibt Gold !"

Sie verbreiten ja schon seit vielen Monaten den Schwachsinn des tollen Goldes. Schön wenn Sie damit glücklich werden. Ich habe Ihren "Ratschlägen" schon vor einem halben Jahr nicht gefolgt und damit statt Minus ein Anlageplus von über 10% erzielt, gerechnet in Ihrer angeblichen Goldwährung sogar noch mehr.

Erstens ist Gold kein Zahlungsmittel, sondern nur ein Metall welches wertlos ist, bzw. dessen Wert sich nur daran orientiert was Ihnen jemand dafür gibt. Gold ist ein Spekulationsobjekt mit einem hohen Risikofaktor, welches enorme Kosten der Lagerung verursacht und in dieser Zeit keinen Ertrag bringt. Die meisten anderen Anlageformen fließen in der einen oder anderen Form in die Realwirtschaft ein und vermehren ihren Wert dort. Gold wird allenfalls psychologisch wertvoller. Sobald es dann eine Zeit gibt in der die Leute in Massen ihr Gold eintauschen wollen, wird der Wert zusammenbrechen.

Weiß Herr Schäuble mehr als wir ?

Ein bißchen mehr Mühe hätte er sich aber schon machen können. Seine Ablehnung klingt doch sehr nach Alterstarrsinn: "will ich nicht, find ich doof".

Und mit dem Verweis auf die Einsparung fiktiver zukünftiger Kosten kann man jeden Blödsinn rechtfertigen.

Zum Beispiel könte man damit auch die direkte Staatsfinanzierung durch die EZB rechtfertigen, also nicht den Umweg über die Banken mit entsprechenden Aufschlägen zu gehen.
Diese Mehrkosten sind nämlich nicht fiktiv, sondern sehr wohl bezifferbar. Auch die Bürgschaften, Brandmauern, Rettungsschirme, Target2 etc zählen zu diesen Kosten.

Schäubles Logik folgend hätte man den direkten Ankauf von Staatsanleihen ruhig mal probieren können, denn der jetzige Weg ist ja auch nicht gerade billig, von den "sozialen" Kosten der Kürzungen mal ganz zu schweigen.

Ob jetzt Politiker über die Zinshöhe entscheiden, oder ein paar wenige Spekulanten, was macht denn das auf lange Sicht für einen Unterschied? Ach ja, die Profite.

@Klein

@Klein

Vergessen Sie Gold! Das ist ein reiner Zockerrohstoff! Wenn ich mein Gehalt in Gold bezahlt bekommen würde (bekomme ich am Vorletzten eines Monats), zum jeweils aktuellen Kurs und die Preise sich dann wie der Kurs für Gold bewegen würden, hätte ich in der ersten Aprilwoche schon mal 2% vom letzten Gehalt verloren, in der vorletzten Märzwoche wären 7-8 % meines Gehaltes einfach weg gewesen. Das riecht nach Hyperinflation. Zum Glück erhalte ich mein Gehalt in harten Euros, so dass auch nach Monaten die Kaufkraft meines Geldes erhalten bleibt.

Ihre Rechnung zum USD-Kurs ist Polemik. Mir ist der Kurs egal, solange er stabil bleibt. Wichtig ist mir die Zeit zwischen Preisverhandlung und Zahlung der Rechnung. In den letzten 3 Monaten wären die max. Währungsverluste bei 1.000 € zum USD: 38€, CHF: 11€, SEK: 22€, NOK: 38€. Das kann man auf die Preise noch aufschlagen. Im Euroraum ist das seit Abschaffung der DM, Gott sei Dank, endlich vorbei.

@Skywalker
"Ich habe Ihren "Ratschlägen" schon vor einem halben Jahr nicht gefolgt und damit statt Minus ein Anlageplus von über 10% erzielt, gerechnet in Ihrer angeblichen Goldwährung sogar noch mehr."

Warum eigentlich nicht?, Gold hat doch immer noch den selben Wert. Hatten sie eventuell nur nicht entsprechend viel Papiergeld (weil das ja so wertlos ist und man nun davon so viel braucht?), um es (Dies Gold) sich kaufen zu können ?

@Der MoJo:
Der Preis (Wert) für 1 KG liegt immer noch bei 40.000 EUR, aber nur, weil der Euro wiee einmal mit 420 Mrd. gestützt wurde ! :-), sonst läge der Preis deutlich höher, wenn der Euro (ohne Rettungsmilliarden)wertloser eingestuft würde !

Ratingagentur wozu?

Man braucht keine Ratingagentur um zu wissen, dass dieses Finanzsystem am Ende ist und nur durch Inflation, sprich durch massives Geld drucken der Notenbanken künstlich beatmet wird.

Warum keine Europäische Ratingagentur?

Warum keine Europäische Ratingagentur? Natürlich sollte diese nur von Staatsgeldern aufgebaut, dann aber selbständig lebensfähig sein, wie dies ja auch geplant ist. Schon damit kein Anschein aufkommt, die Ratings wäre gekauft (so wie sie allerdings bei den bisherigen Agenturen sind, da von den Emittenten beauftragt). Das ist wie Kernkraft und TÜV, solange der TÜV von EON etc. bezahlt wird, kommt das AKW auch durch. Aber warum sollte Europa keine eigene Agentur haben, die von den Anlegern finanziert wird, also in deren Interesse bewertet? Dass Schäuble plötzlich Angst vor Machtverlusst hat, ist klar. Jetzt muss er ein ehrliches Rating befürchten. Bislang hoffte er, durch eine Europäische Agentur eigene Ratings "in Auftrag geben" zu können. Warum sollten fast alle Agenturen in den USA befinden und nur dem wertlosen Dollar dienen? China hat doch auch eine eigene Agentur. Welcher man letztlich glaubt, entschidet eh der Anleger. Freier Markt! Ich sehe da beim aktuellen Vorschlag viel Gutes.

@Wonderman - was ist der richtge Wert?

Aber der Liter Sprit kostet derzeit nur 1,76 EUR, weil der Euro künstlich auf $1,32 gehalten wird.

Selbst wenn das jemand wirklich wollte, es würde nicht funktionieren. Der Euro hat immer seinen richtigen Wert. Einen anderen "richtigen" Wert als den Marktwert gibt es nicht.

@Klein - wichtiger als Gold

Gold hat immer noch den slben Wert, nur das Papiergeld nicht?

Welchen Vorteil sollte gerade Gold haben? Es gibt Metalle die wichtiger sind als Gold.

Das ist so nicht richtig Herr Schäuble

Eine europäische Ratingagentur hat sehr wohl eine Chance. Die Politik und erst recht die europäischen Regierungen sollten sich aus dieser Agentur heraushalten - und zwar in jeder Form. Dann hätte diese Agentur die Chance der Glaubwürdigkeit. Die Frage ist, ob ein Unternehmen der Privatwirtschaft sich der amerikanischen Konkurrenz stellen möchte.

@Der MoJo
"
Vergessen Sie Gold! Das ist ein reiner Zockerrohstoff! Wenn ich mein Gehalt in Gold bezahlt bekommen würde (bekomme ich am Vorletzten eines Monats), zum jeweils aktuellen Kurs und die Preise sich dann wie der Kurs für Gold bewegen würden, hätte ich in der ersten Aprilwoche schon mal 2% vom letzten Gehalt verloren, in der vorletzten Märzwoche wären 7-8 % meines Gehaltes einfach weg gewesen. Das riecht nach Hyperinflation. Zum Glück erhalte ich mein Gehalt in harten Euros, so dass auch nach Monaten die Kaufkraft meines Geldes erhalten bleibt...
In den letzten 3 Monaten wären die max. Währungsverluste bei 1.000 € zum USD: 38€, CHF: 11€, SEK: 22€, NOK: 38€. Das kann man auf die Preise noch aufschlagen."

Also ich würde da mein Gehalt monatlich aber lieber in je 100 Gramm Fein-Gold bekommen, da weiss ich dann wenigstens, was ich habe!.
Aber dann wäre dieser Staat ja schon nach 6 Monaten pleite, und andere Staaten noch früher, weil es kein Gold mehr zu haben gäbe?

@ Klein - ?

"Rechnet man die Schulden für diese Last mal gegen, so liegt der Euro gerade noch bei $0,60 oder $0,55."
---
Wie bitte geht das, den Euro durch die Staatsschulden in einen von Ihnen realen Wert bezeichneten um zurechnen?
---
"Sieht man allein am Spritpreis schon, wo 1 Liter Super Plus 1,76 EUR (3,50 DM) nun schon kostet, hat vor 10 Jahren noch 1,10 (2,20 DM) EUR gekostet."
---
Die Entwicklung von Preisen eines bestimmten Produktes hat sehr viele Faktoren, wie Angebot und Nachfrage, Beschaffungs- und Verteilungskosten, Erwartungen für diese Faktoren in der Zukunft und und und.
Sie reduzieren dass auf einen Eurokurs, auch noch NUR mit dem Dollar verglichen??

Dann liegt der richtige Wert des Euros ohl so um die $0,40 ?


"Der Euro hat immer seinen richtigen Wert. Einen anderen "richtigen" Wert als den Marktwert gibt es nicht."

@Metabene:
Na dann rechnen sie mal die ganzen Rettungsbillionen für den Euro auf den Euro auf, dann kommen sie auf einen maximalen "richtigen" Marktwert des Euros von ca. $0,40 gerade noch ?.

Das Schimmste vorbei? Wie

Das Schimmste vorbei? Wie viel Geld zahlt den Deutschland nu an den IWF? (DAS STEHT NICHT IM ARTIKEL). Man liest aber so ca. 20 Milliarden. Dann gibt es noch fast 800 Milliarden Forderungen der Deutschen Bank gegenüber anderen Ländern.

Es ist also denkbar das Deutschland mehr als 1,5 Billionen Euro für andere Staaten bezahlt. Das sind 5 Jahreshaushalte!

Vorbei? Von wegen! Die Bezahlende steht erst noch aus! Der Zusammenbruch auch!

@Klako

Welche Macht welche Agentur hat, bestimmt der Markt und nicht die EU. Wer einen Kredit will, muss sich raten lassen. Wenn dann die Agentur den Daumen senkt, würde auch jede Bank bei gleicher Analyse den Daumen senken, sonst würde ich für die Bank den Daumen senken.
Griechenland hat bspw. bei S&P ein CC, also zwei Stufen vor Zahlungsausfall. Faktisch war aber mit dem Schuldenschnitt der Zahlungsausfall eingetreten, ein CC also noch viel zu gut. Die Pleite war da, es will nur keiner das Kind beim Namen nennen. Wenn eine europäische Ratingagentur fair bewertet, kann das Urteil auch nur D lauten, also Zahlungsausfall. Aber was bringt mir diese vierte Meinung, wenn die anderen drei das Gleiche sagen?

@Metabene
"Welchen Vorteil sollte gerade Gold haben? Es gibt Metalle die wichtiger sind als Gold."

Der Vorteil, die Menge an Gold ist auf der Welt auf nur max ca. 240.000 Tonnen begrenzt, wovon ca. 180.000 Tonnen erst gefunden wurden. Die Förderung des restlichen auf der Welt noch vermuteten Goldes ist extrem schwierig und teuer. Selbst wenn man alles finden würde (die restlichen 60.000 Tonnen), würde Gold seinen Wert behalten.
.
Gold zu fälschen ist nahezu nicht möglich, denn Gewicht und Göße bzw. Volumen stimmen nur bei Gold (Wichte 19,3).
.
Darum bleibt Gold der beständigste Wert, auch als Zahlungsmittel auf dieser Welt!.

@ Der MoJo

Und weil die Ratingagenturen nu8r harte Fakten bewerten, sind US-Unternehmen und die einzelnen Staat und die USA auch plausibel zu Bewertungen nicht US-Unternehmen und Länder viel zu hoch bewertet.
Die Ratingagenturen machen Politik. Nichts anderes. Ach ja doch, oft auch Insidergeschäfte, weil bevor ein Rating bekannt gegeben wird, kann man entsprechende Aktien sehr gut durch Kauf oder Verkauf zu sehr viel Geld machen.
Ich finde Ihr Statement zu Ratingagenturen äußerst naiv, oder Interessen gesteuert.

Rating? In die Tasche lügen trifft es eher!

Wozu dieser Nonsens. Siehe Griechenland und Lehman wo waren da die Warnungen im Vorfeld? Aber der gesunde Kaufmannsverstand wird heute gar nicht mehr gebraucht, wenns schiefgeht kommen ja die Steuerzahler und begleichen die Rechnung. Baut "Brandmauern" und "Rettungsschirme" soviel ihr wollt, solang ihr die Brandstifter nicht dingfest macht, wird euch das nichts nützen. Geld ist bald nur noch bunt bedrucktes Papier, weil keine realen Werte mehr dahinter stehen. Der Krug geht solange zu Wasser bis er bricht.

Schäuble noch von dieser Welt?

Schäuble ist, wie immer auf dem Holzweg. Gestern will er sich im Interview den genauen Kosten für den Pleite Euro äußern. 20 Milliarden heißt gleich die erste Einzelsumme. Äääähhh - oder nein weniger äh sind es nicht nur 15 Milliarden. Naja ich denkle mal äh ist weniger äh ...

5 Milliarden kann er auch gleich von meiner Rente abziehen … ist doch nen Klax so eine Summe Als Bundesfinanzminister und kleiner Rentner muss man sich doch darüber keine Gedanken machen. Ich mein vielleicht zahlt er mögliche Differenzen nach Ex-Bundespräsidentenvorbild auch bar ein.

Erst schreit die Politik nach einer europäischen Ratingagentur, dann kann die nicht bestehen. Zu harter Wettbewerb. Schäuble besonders laut.

Nun sind wir bei Euro übern Berg. Lebt dieser Mann überhaupt auf dieser Welt? Hat er sich einmal die Wechselkurse zu Pleitestaaten außerhalb der USA angesehen?

… manchmal wäre ein regelmäßiger Check der Wahrnehmungsfähigkeit auch für Spitzenpolitiker überlegenswert.

Die Welt des Doktor Wolfgang

Die Welt des Doktor Wolfgang Schäuble ist wohl immer noch eine Scheibe. Getragen wird sie seiner Meinung nach vom Dollar und wenn das Gewicht Europas zunehmen sollte, kippt die Welt um und das viele Geld rinnt in die tiefen jenseits des Tellerrandes.

.

Wer einer europäischen Ratingagentur keine Chance gibt, will sie auch nicht und versucht alles, um sie zu verhindern oder scheitern zu lassen.

.

Eigentlich ist das Gegenteil der Fall:

Die Welt hat es satt, sich von Ratingagenturen, die mehrheitlich im Besitz von eben den amerikanischen Großbanken ist, die die Hauptverursacher der Krise sind.

.

Vielleicht gehört Schäuble aber auch noch zu einer Generation, die sich in einer US-Hegemonie wohl fühlten, da dies die Welt für sie einfacher machte: sie mussten nichts entscheiden und auch für nichts gerade stehen.

.

Was will man von einem erwarten, der das Ego der Weltmacht USA über das Leben von Millionen von Millionen von stellt.

Ratingagenturen sind sowieso

Ratingagenturen sind sowieso nutzlos. :3

19,3 wiegt so ein Kubikmeter Gold mit Wert von ca. 772 Mio.€


"Gold zu fälschen ist nahezu nicht möglich, denn Gewicht und Göße bzw. Volumen stimmen nur bei Gold (Wichte 1,3)."


Die Wichte von Gold ist 19,3 also 19,3 Tonnen der Kubikmeter (1 X 1 Meter)und dieser hat dann einen Wert von ca. 772 Mio. Euro (nach heutigem Eurowert) !

Sind wir jetzt bei Galileo?

Dann mach ich da auch mal mit.

1. ist ein Kubikmeter immer noch dreidimensional also 1x1x1 Meter

2. Hat u.a. Tombak ein nahezu identisches spezifisches Gewicht wie Gold

3. Wird Gold mit Säure als echt identifiziert

4. Diente die Golddeckung von Krediten früher bei den Banken der Begrenzung von Krediten und der Absicherung

5. Hat Gold nach einem Zusammenbruch dieses Druckgeld basiertem Wirtschaftssystems erst mal keinen Wert, da die Nachfrage gen null geht, wie hauptsächlich die Industrie, Schmuck, Spekulanten etc
Dann hat ein Bauernhof einen hohen Wert

Bei 85% Verschuldung ist das Geld auch nur noch 15% wert !

"Wie bitte geht das, den Euro durch die Staatsschulden in einen von Ihnen realen Wert bezeichneten um zurechnen?"

Eigentlich doh ganz einfach ?
Ist der Staat zu 85% verschuldet, so ist sein Geld doch eigentlich hööchstens nur noch 1/8 wert !.

Denn $1,32 / 8 = 0,16€

Also ist de Euro ja eigentlich nur noch $0,16 wert, weil der Dollar auch nichts mehr wert ist, könnte man den Euro auch nur deswegen als max. $0,32 bemessen !

@Peter G.

@Peter G.

Wenn ich bei der Bewertung eines Unternehmens nur die harten Fakten anschaue, bin ich naiv. Ein Unternehmen, dass heute Gewinne macht, aber keine innovativen Produkte mehr auf den Markt bringt, ist mittelfristig tot. Ein Unternehmen mit Verlusten, aber innovativen Produkten zahlt mittelfristig seinen Kredit locker zurück. Wer jetzt die weichen Fakten ignoriert, verliert sein Geld.
Die USA haben eine hohe Bonität, auch wenn man das hier gern anders sieht. Solange die Chinesen im Zweifel alle Anleihen der Amerikaner kaufen, gelten deren Anleihen trotz der hohen Schulden für mich als sicher. Wenn ein Land keine Schulden hat, aber auch keine Industrie und Steuereinnahmen, gilt eine Anleihe für mich für dieses Land als unsicher.
Wenn Ratingagenturen nur Politik machen, warum sollte ich als Geldgeber deren Rating vertrauen? Banken wollen Geld verdienen, ihr Geld auch nach 30 Jahren wieder haben und Bänker sind nicht doof. Ratings mit politischer Motivation sind wertlos.

@ Bikky-kun - Korrekt, aber...

"Die Welt hat es satt, sich von Ratingagenturen, die mehrheitlich im Besitz von eben den amerikanischen Großbanken ist, die die Hauptverursacher der Krise sind."
---
Nicht diejenigen, die davon profitieren. Und das sind die Meinungsmacher und diejenigen, die Entscheidungsfäden in der Welt inne haben.
Im Buch von H.J. Krysmanski (Hirten und Wölfe) gut zu lesen, wie Geld- und Machteliten die Welt eingenommen haben, nicht werden!

@ Der MoJo

"Wenn ich bei der Bewertung eines Unternehmens nur die harten Fakten anschaue, bin ich naiv."
---
Nein, Sie sind naiv UND informiert, wenn Sie unterstellen die Betrachtung und Analyse von Fakten lassen die einzelnen Ratings zustande kommen.
---
"Wenn Ratingagenturen nur Politik machen, warum sollte ich als Geldgeber deren Rating vertrauen? Banken wollen Geld verdienen, ihr Geld auch nach 30 Jahren wieder haben und Bänker sind nicht doof. Ratings mit politischer Motivation sind wertlos."
---
Weil es systemimmanent ist. Soll heißen, wenn alle in die falsche Richtung gehen, schwimmen Sie im Strom und halten sich an das System.
Der Nachweis der eklatanten Fehleinschätzungen - insbesondere pro USA und US Unternehmen - ist von teilweise Nobelpreisträgern erbracht und zeigt sich für jeden ökonomisch einfach gebildeten Menschen bei Lehmann und der Einschätzung kurz vor der Krise der gesamten Finanzwirtschaft.
Ferner gehören die RAs US Banken. Das untermauert es erheblich.

@Klein

@Klein

Der Wert des Goldes erschließt sich mir nicht. Sie müssen es immer wieder erst in harte Euro umtauschen. Überweisen Sie mal Gold, um ihre Miete zu bezahlen.
Gold hat nicht mal einen Nutzen. Es gibt ein paar Anwendungen dafür, aber ansonsten ist es viel zu weich. Essen kann ich es auch nicht und es bügelt keine Hemden. Es liegt einfach nur plumb rum.
Euro dagegen sind ansich natürlich nur Papier mit Farbe drauf. Als Zahlungsmittel haben sie aber einen Wert. Für 10 € bekomme ich fünf Brote oder 6 Hemden gebügelt. Das hat für mich einen Wert. In den USA bekommen Sie für $10 vier Brote oder fünf Hemden gebügelt. Für mich hat 1€ also den Wert von etwa $ 1 1/3.
Allerdings ist das für mich völlig unabhängig von Ratings, Brandmauern, Staatsverschuldung oder dem Goldpreis. Solange ich mein Brot und die gebügelten Hemden habe, bin ich glücklich.

@ Der MoJo 19:11

Es ist zwar eine richtige Beschreibung, was der quasi Schuldschein des bedruckten Papieres - Geld - für einen Wert hat, aber es geht um die selbstzerstörerischen Effekte des Zinseszins und der virtuellen "Erschaffung" von Geld durch Zinsen und größtenteils ungedeckten Krediten, wie bei Banken üblich.
Ferner geht es um Variation - Erhöhung oder Verringerung, je nach Interessenlage - von Werten in Billionenhöhe durch den politischen Daumen der Ratingagenturen.
Ihre gesamte Ausführung kontra Gold ist aber insofern falsch, als das Sie mit Geld auch kein Hemd bügeln können und mit Gold sehr wohl sich das kaufen können, wie mit bedrucktem Papier - Geld. Sie müssen es nur vorher on Bargeld eintauschen=verkaufen. Nach Ihrer Logik ist ein Mensch mit 100 Euro Bargeld wohlhabender, als jemand ohne Bargeld aber mit 50 Lamborghinis in der Garage! Mann Mann

Tombak hat 9 und Gold hat 19,3 also ganz anders !

"
1. ist ein Kubikmeter immer noch dreidimensional also 1x1x1 Meter
2. Hat u.a. Tombak ein nahezu identisches spezifisches Gewicht wie Gold"

Zu 1. ja !, zu 2. NEIN !
.
Tombak liegt je nach dem enthaltenen Bleianteil bei etwa 8,7 bis 9,5 g/cm³.
Gold hingegen liegt bei 19,3 g/cm³.

Also sehr weit auseinander und das eine ist weich, das Andere fest !

Sie können auch gleich in Gold bezahlen.

@Der MoJo
"
Der Wert des Goldes erschließt sich mir nicht. Sie müssen es immer wieder erst in harte Euro umtauschen."

Muss man nicht, man kann es auch in jede andere Währung tauschen ode besser noch, gleich damit bezahlen, so können sie locker ihren porsche mit 3 KG Gold (120000)bezahlen ode ihr neues Haus mit 8 KG (320000) Gold beim Notar begleichen !

Bitte mal zu Ende lesen

http://www.autobahngold.de/tombak.htm

"Für die Schmuckfälschungen, sog. Autobahngold, wird überwiegend eine Legierungsmischung aus:

ca. 80-85% Kupfer (8,92 g/cm³)

ca. 5-15% Zink (7,14 g/cm³)

ca. 5-10% Blei (11,34 g/cm³)

Dichte 8,7 bis 9,5 g/cm³

verwendet, da diese Legierung durch den Bleizusatz ein spezifisches Massegewicht erreicht, das annähernd an Gelbgoldlegierungen mit einem Feingehalt von 333/1000 Feingold herankommt. Durch dessen goldgelbe Farbe und metallische Eigenschaften, welche ähnlich wie echtes Gold sind, kann dieses daher sehr leicht mit Gold verwechselt werden.
Selbst Fachleute lassen sich aufgrund des spezifischen Gewichtes von Tombak gelegentlich täuschen und vermuten ein echtgoldenes Schmuckstück vor sich zu haben - obwohl es in Realität kein Quentchen Gold enthält"

Also, bitte...

Darstellung: